Auf dem Weg zur Schädelpyramide

Ach, das erinnert mich daran, wie ich mal 24 Feinde niedergemacht hab‘, weil ich einem Freund ein komplettes Schädelservice zur Hochzeit schenken wollte – der sich dann aber gar nicht darüber gefreut hat, weil alle Freunde dieselbe Idee gehabt hatten und er vor lauter Schädeln nicht mehr wußte, wo ihm der Kopf stand!

-Asterix und die Normannen-

*

*

Das Provinzblatt „Mannheimer Morgen“ vermeldet in seiner Ausgabe vom 13. 12. 21 aus ebenjenem berüchtigten Inzuchtproletenkaff „erfreuliche Zeichen der Polarisierung“ (Postcollapse-NV). Am vergangenen Samstagnachmittag hätten nämlich (ungegenderte!) „Klimaschutz-Aktivisten“ für ein „CHAOS IN DER FRESSGASSE“ gesorgt, indem sie diese schmucke Carposer-Piste über mehrere Stunden hinweg blockierten. Wie die Polizei mitteilte, so der MM, versperrten ab 13:30 Uhr 25 Personen die Straße, um solcherart „gegen den Klimawandel zu demonstrieren“. Da die Blockade der stark befahrenen Straße eine Straftat darstellt, habe die Polizei die Teilnehmer mehrfach aufgefordert, die Fahrbahn wieder freizugeben, die von den „Männern und Frauen“ unter anderem mittels Blumentöpfen versperrt wurde. Des weiteren hätten sich mehrere Personen mit Bügelschlössern an ein aus Paletten und Pappe gefertigtes Automodell gekettet. Eine Personen habe sich mittels Klebstoff („Konrads Spezialkleber“ aus „Pippi Langstrumpf“?) mit den Schuhsohlen am Straßenbelag festgeklebt, während ein anderer Aktivist auf einen Laternenmast gestiegen sei um dort in rund vier Metern Höhe auszuharren.

Anzeige gegen rabiaten Bräutigam

Da die Teilnehmer den Aufforderungen der Polizei nicht nachgekommen waren, wurden achtzehn Personen „von den Beamten von der Straße begleitet“, wobei einige getragen werden mußten. Eine Teilnehmerin leistete gar Widerstand gegen die Maßnahme. Unerwartete Unterstützung sei der Polizei von einem Bräutigam zu Teil geworden, dem auf dem Weg zu seiner Hochzeit der Weg durch die Fressgasse in Folge der Blockade verwehrt wurde. Dieses Engagement wäre allerdings auf wenig Entgegenkommen gestoßen und der Mann müsse sich nun wegen Körperverletzung verantworten. Die Fressgasse konnte gegen 16 Uhr wieder freigegeben werden, die Polizei sei laut eigener Angabe mit starken Kräften aus Mannheim und Heidelberg im Einsatz gewesen. Auch wären Feuerwehr und Rettungsdienste vor Ort gewesen und hätten dabei geholfen, die festgeklebte Person frei zu bekommen.

So weit so lau. Dennoch kam dem Erzähler dazu, insbesondere betreffs des engagierten Bräutigams, die Stimme vom Schädelthron in den Sinn:

Zumindest ist es noch ein gutes Zeichen dass die Anhängerschaft von Zemmour sich durch seine Rhetorik dazu ermutigt fühlt Gegendemonstranten anzugreifen und blutig zu schlagen. Das ist noch keine Schädelpyramide, doch zumindest ein Anfang. Die Politkverdrossenheit führt nun mal dazu dass die Leute nur noch miteinander kämpfen wollen und dass man es sie ausraufen lässt wäre die nötige Katharsis. 

http://post-collapse.blogspot.com/2021/12/froschkonig.html

Aber naja, mühsam ernährt sich das Eichelhörnchen. Bleibt zu hoffen, daß spätestens nach den ersten Blackouts die kritische Masse insoweit erreicht sein wird, daß wenigstens ein paar Fridays zum Lüften aufgehängt werden, tüchtig den Hintern versohlt bekommen, Mann ist ja demütig und bescheiden in seinen Ansprüchen. Zwar hätte der Bräutigam ruhig seine Hochzeit mit einem 25-teiligen Schädelservice krönen können, aber das kommt vielleicht alles noch auf dem weiteren Weg zu Schädelpyramidenbau und Katharsis.

***

15 Gedanken zu “Auf dem Weg zur Schädelpyramide

  1. Hubert

    Ausgerechnet Mannheim. Da haben sich die Männer und Frauen bzw. Luisas und Thorbens ( früher: Demonstranten/Aktivisten, heute wohl: Demonstrierende/Aktivierende 😀 ) ja genau die richtige Stadt für ihren illustren Zirkus ausgesucht…

    Gefällt mir

    1. In dem Kaff wird dergleichen Gezöcht doch gehätschelt. Die haben da auch schon mal das Großkraftwerk besetzt und sabotiert und wurden von der Obrigkeit und Bullizei mit viel Liebe und Respekt behandelt – ironiefrei! Allerdings kann das bei der dortigen Gemengelage schnell mal kippen, wenn sie den Falschen auf den Geist gehen. Hoffe ich zumindest.

      Die Bullizei stand hier schon mal dem Ansturm von 40 000 steineschmeißenden Radikalkurden hilflos gegenüber und ergriff schließlich das Hasenpanier und, tja, finde das in der Rückschau ziemlich gut so. Noch viel besser fände ich es, wenn orientalide oder sonstige Buntmenschen das Klimapack in der Luft zerreißen würden. Kann da grade keine liebenswürdigen aber fehlgeleiteten Volks- und Rassegenossen*innen mehr drin erkennen. Stehe eh grade außerhalb jeden Volkes und jeder Rasse. Feind allen Lebens, höhöhöh.

      Gefällt mir

      1. c+

        Nv wieder mal:

        Damals ist mal halt mit solchen dummen Sprüchen über muh Demokratie durchgekommen weil es den Entscheidern in die Agenda gepasst hat, während das heute so ziemlich egal ist welche Vorstellungen von der Realität in einem morschen Schädel herumspuken wenn man die Realität kontrollieren kann wie man will. Und die kontrolliert man eben mit gepanzerten Fußtruppen mit chemischer Bewaffnung gegen die ein morscher Schädel nicht ankommt.

        Nit schlecht, Herr Specht. Vlt. Ist das Café Viereck der bessere Wehrdienst, wo sonst kommt Mann auf solche guten Gedanken. Also, statt sich von irgendwelchen Schleifern vermöbeln lassen oder mit der Zahnbürste das Scheißhaus polieren, geht es ab in die Krefelder Str. 251 nach Aachen.

        Gefällt mir

    2. Politik & Verwaltung – 16.03.2021

      Klimaneutral und digital
      Energiegewinnung durch Photovoltaik – damit will die Stadt Mannheim in Zusammenarbeit mit der MVV Energie AG den Stromverbrauch der Stadtverwaltung bis 2027 vollständig klimaneutral erzeugen. Dafür sollen auf Dachflächen von Liegenschaften der Stadt Mannheim und ihrer Beteiligungsunternehmen sowie auf dafür geeigneten Freiflächen Photovoltaik-Anlagen errichtet und betrieben werden. Somit realisiert die Stadt den nächsten Baustein auf dem Weg zur Erreichung der Pariser Klimaschutzziele auf lokaler Ebene. „Die Ziele des Pariser Klimaschutzabkommens und des von der Europäischen Kommission ausgerufenen ‚European Green Deals‘ sind nur durch entsprechende Umsetzung auf lokaler Ebene realisierbar. Daher füllen wir als Stadt die europäischen Ziele mit Leben. Mit der nun gefundenen Zusammenarbeit zwischen der Stadt Mannheim und der MVV erhöhen wir das Tempo in Richtung Klimaneutralität und schaffen zudem die Voraussetzungen für eine ‚smarte‘ Stadt, die sich durch ein Mehr an Ressourceneffizienz auszeichnet“, erklärt Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz.

      https://www.mannheim.de/de/nachrichten/klimaneutral-und-digital

      Gefällt mir

        1. Hubert

          Habe mal eben die drei aktuellsten Artikel des Erzählers durch den BlaBlaMeter gejagt.

          Hut ab, werter B-Mashina: Alle deutlich (!) im grünen Bereich.
          Konkret heißt es: „Ihr Text zeigt nur geringe Hinweise auf ‚Bullshit‘-Deutsch.“

          Also „Hand- und Fuß“ – und das mit erfrischender persönlicher Note.

          Gefällt mir

  2. c+

    Auf dem Weg zur SCHAEDELPYRAMIDE. Erst mal einen Kondensationskern schaffen. KNR, OPEN SEAS, täuscht einen Beinkrampf vor (hatte tatsächlich mal einen, Küste ziemlich am Horizont, war THRILLING), wird natürlich an Bord gehieft, Danke, Danke, ihr habt mir mein Leben gerettet! Völlig unerwartet überwältigt er die beiden BOYZ und kettet sie MOBY DICK like an die MASTEN um sich dann den beiden DAMEN zu widmen…

    MY ASS, mir läuft ein SCHAUER über den Rücken…

    Gefällt mir

      1. Hubert

        C+, schön zu sehen, daß die Schweden dich noch nicht eingesperrt haben (Damenbekanntschaften, Rauchen – weisse Bescheid?). 😉
        Mit dem alten HUBERT geht man nicht so fair um. Er wird an mehreren Orten des Neulandes schlecht behandelt: in öffentlich zugänglichen Feindeslisten der ANTIFA, beim (nicht vom!) SCHRIFTKETZER – und jetzt auch noch hier im CHAOSFRAGMENT.

        Kann ich, wenn du wieder an der Heimatfront bist, mit meinem (alten, grauen) Truppenausweis in der Waffenkammer deiner Einheit vorsprechen und mir etwas Passendes samt ausreichend Munition mitnehmen?***

        *Fetter Ironiesmiley
        *Gewalt ist keine Lösung
        *Give peace a chance

        Gefällt mir

        1. B-Mashina

          Der Klatscher hat dich doch nur zum Rumble unterm Schädelthron eingeladen! Das ist eine große Ehre für einen Boomer, denn dort hockt die wahre Jogend – blond wie Hitler, schlank wie Göring flinkfüßig wie Goebbels, und immer krasse wordy und edgy Jugendsprache drauf, Man I luv it.^^

          Gefällt mir

        2. Hubert

          „die wahre Jogend – blond wie Hitler, schlank wie Göring flinkfüßig wie Goebbels“

          😀 I throw me away! 😀

          „immer krasse wordy und edgy Jugendsprache drauf “

          Habe noch keine Klarheit darüber, was mit „klatschen“ gemeint ist. Bei meinen jungen Freunden von der Antifa weiß ich, was die damit meinen.
          Ehrlich gesagt: Bei einigen Kommentaren der altgedienten Collapsler bin ich nicht sicher, den Inhalt oder Sinn richtig verstanden zu haben. Da verstehe ich die Kanak Sprak vom ERCAN noch am zuverlässigsten. 😀

          Gefällt mir

  3. Monk

    Gar illustre Gäste geben sich hier ein Stelldichein.

    Hattu Fäänz, Hubert?

    „die wahre Jogend – blond wie Hitler, schlank wie Göring flinkfüßig wie Goebbels“

    Höhöhöhö… 😀

    Räächtig!

    Wobei mir ja jenes anklagende Juden- und Mohammedanergewinsel ebenso mächtig auf die Wolfsklöten geht.

    Die schenken sich wahrlich nichts.

    Es riecht nach Köter.

    Ekelhaft!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.