„Kläusi-Mäusi“ – so lieb war das Nazireich!

Verohrrschen, verohrrschen und nur verohrrschen -1a-Destruktionspropaganda! Bild: Hotlink

*

Das Schaffen des großen und großartigen VITZI-BUTZI hatte sich keineswegs in der Niederschrift des unterschätztesten Welterklärwerks schlechthin, dem fabelhaften ABOUT, in dem ein für alle mal der Nachweis erbracht wurde, daß zwei von vierzig schwerreichen Geldsäcken „mosaischen Glaubens“ die Geschicke der Welt (im Westen!) lenken würden, erschöpft. Ein weiterer Forschungsgegenstand eines der größten noch lebenden Selbstdenker war ja der Holocaust. Und damit ist nicht etwa die US-Fernsehserie gemeint, sondern jener großmächtigste und singulärste Zivilisationsbruch aller Zeiten, dessen Leugnen/Bestreiten/Bezweifeln in der Öffentlichkeit strafbewehrt ist und dem besagte Serie den aktuellen Namen verliehen hatte. Hitler-Fan und NS-Anhänger Vitzi war dieses andauernde Leugnen/Bestreiten/Zweifeln leid und so hatte er sich aufgemacht, nach „Beweisen FÜR den Holocaust“ zu suchen, welchen er mit niedlichen Verballhornungen wie „Kläusi“, „Mäusi“ oder „Kläusi-Mäusi“ ver-klaus-ulierte. Und obwohl Vitzi so unermüdlich wie unvoreingenommen mit Google und sogar unter Zuhilfenahme des seriösen „Metapedia“ das Weltnetz durchpflügte, konnte er zu seinem großen Bedauern keinerlei positive Resultate verzeichnen! „Außer fragwürdigen Listen des Greuels mit Schlumpfkröpfen, Lampenhirnen und feinem Mädchenbrustschinken komplette Fehlanzeige!“ so der sichtlich betroffene Basisdemokrat und Judenfreund Vitzi, als er resigniert seinen Vorgängerblog mitsamt den brisanten Forschungsergebnissen für die Öffentlichkeit schloß.

Ähnlich sah es mit den als „Euthanasie“ bezeichneten Krankenmorden unter Hitler aus, nur hatte sich da die „Forschung“ noch schneller erledigt: Ein im Jahr 2016 gelesener Welt-Artikel aus dem Jahr 2004 über die Euthanasie in Holland und die Angabe, daß man beim Adolf angeblich Menschen unter anderem mittels Fehlernährung mit nahezu fettfreier Kost umbrachte, hatten den extrem gebildeten und hochintelligenten Welterklärbären Vitzi schnell überzeugt: „Das ist alles Blödsinn, was da erzählt wird! Wenn überhaupt wurden im NS-Wohlfühlparadies allenfalls schwerstbehinderte arme Kreaturen sanft erlöst, trotzdem schimpft alles über den armen Volksfreund Adolf und keiner sagt was über den Massenmord an Behinderten in Holland! Buhuhuhu!“ Und: „Das ist nur, weil die die Deutschen ausrotten wollen! Wir werden nur verrohrscht!“

Nun, der wackere Vitzi-Butzi hätte sich die ganze Forschungsarbeit sparen können, wenn FRANKSTEIN schon früher mit seiner Anekdote rausgerückt wäre, die ein für allemal klarstellt, wie lieb das Nazireich tatsächlich war:

Frankstein sagt:

Ja Danisch entwickelt sich gerade zum Pausenclown. Neugebauer, Baerbock und Greta als Nazi-Nachfolger zu bezeichnen, ist mehr als komisch. Oder gar Merkel, Altmaier, Spahn und Söder.
Also= Merkel wäre allenfalls Lager-KalfaktorIN und Baerbock Lager-InsassIN.

Also es war so = ich wurde in einer Lebenseinrichtung geboren ( Lebensborn war SS- und SA-Offizieren vorbehalten). Da mein Vater als ausgezeichneter Frontkämpfer nur auf Urlaub war, stand selbstverständlich das Reich für den Unterhalt ein. Meine Mutter wurde von allen Diensten freigestellt;
dafür mußte ihre jüngere Schwester zum Ernteeinsatz nach Polen. Dies wiederum wurde vergolten, durch erhöhte Lebensmittel-Zuweisungen für die ganze Familie und mit Vorrechten beim Bezug von Wohnraum und Ausstattungen. Auch das zwei Onkel ausgezeichnete Frontkämpfer waren, fand entsprechende Berücksichtigung. Eine Großmutter in der Familie war mit knapp 50 Jahren von allen Arbeiten und Gemeinschaftsverpflichtungen befreit; das Mutterkreuz berechtigte zu besonderer staatlichen Fürsorge und auch Aufmerksamkeit. Eine kriegsverletzte Tante wurde regelmäßig zusätzlich von der medizinischen Aufsicht und von einer Gemeindeschwester betreut und mit Nötigem versorgt.
Ich weiß nicht, woher all die Gruselgeschichten über Nazi-Deutschland stammen. Es war in Wahrheit so, dass unter Nachbarn niemand Leid beschwor, im Gegenteil war gegenseitige Hilfe alltäglich.
Selbst die Mäuse in den zahlreichen beschädigten Wohnräumen wurden nicht gejagt, sondern mit
Essenresten zur Erbauung der Kinder gefüttert.

Wenn also nicht mal die Mäusis trotz ihrer erwiesenen Schädlichkeit gejagt wurden, wer soll denn dann gejagt, verfolgt, umgebracht worden sein? So sah er aus, der reale KLÄUSI-MÄUSI – noch die kleinste, unnützeste, ja schädliche Kreatur wurde im Nazireich, wo es zudem üblich war, beim Gehen den Weg vor sich mit einem weichen Püschel zu fegen, um ja kein Insekt zu zertreten, stets durch einen Filter zu atmen, um nur nicht etwa eine kleine, unschuldige Mücke einzusaugen, mit Liebe bedacht! Nicht so wie etwa in der „BRD“, die vom Feind allen Lebens regiert wird:

Vorkommen und Bedeutung:

Die Hausmaus stammt ursprünglich aus den Steppen Zentralasiens. Mit der zunehmenden Lagerung von Getreide durch den Menschen entwickelte sie sich zu einem Schädling und wurde durch uns weltweit verbreitet. Haben sich Mäuse in einem Gebäude angesiedelt, so beschränken sie sich nicht auf einen Bereich. Mäuse können immer das gesamte Gebäude besiedeln. Befälle können sich in allen Gebäudebereichen etablieren. Eine problemlose Ausbreitung ist über Kabelkanäle, Versorgungsschächte und Kellergänge ist jederzeit möglich. Sie bauen ihre Nester in Hohlwänden, Kabelkanälen sowie Maschinen und anderen Orten, an denen sie sich vor unseren Zugriffen geschützt fühlen. Es ist allgemein bekannt, dass Mäuse Nahrungsmittel, Gebrauchs- und Einrichtungsgegenstände durch Nageschäden sowie durch Kot und Urin ungenießbar machen. Durch das Nagen an Kunststoffummantelungen oder elektrischen Leitungen (PVC) können Brände entstehen, EDV-vernetzte Betriebsbereiche lahm gelegt werden und Flugzeuge abstürzen. Lebensmittel werden verunreinigt und sind nicht mehr für den menschlichen Verzehr geeignet. Es ist wissenschaftlich belegt, dass Mäuse auch akute Krankheitsüberträger sind. So sind sie z. B. Überträger von Salmonellen, Typhus und der Weilschen Gelbsucht.

Schädlinge Online – Hausmaus (schaedlinge-online.de)

Wir halten fest: Selbst in Kriegszeiten, in „beschädigten Häusern“, bei der in diesen Zeiten üblichen verknappten Nahrungsversorgung, wurde ein ursprünglich aus Zentralasien(!) eingeschleppter(!!) Schädling(!!!) nicht nur „nicht gejagt“, sondern mit „Essensresten“ förmlich gepäppelt und gemästet! Ein Schädling, der sich explosiv vermehrt und ein zigfaches von dem, was er an Lebensmitteln frißt, durch Kot und Urin verunreinigt und dabei gefährliche Krankheiten wie Typhus verbreitet, dem damals in den schweren Kriegszeiten viele zum Opfer fielen! Oder war FRANKSTEINs Sippe gar so was wie eine zigeunerartige, verlauste Schieberbande, die wie die Maden im Speck lebte und es sich leisten konnte, in ihren Unterschlüpfen die Mäuse zu füttern, deren Dreck ihnen egal war? Gab es daneben noch Flohzirkus und Filzlausballett zur Erbauung des Nachwuchses? Na, so oder so: Da habt ihr euren „Kläusi-Mäusi“!

*

Nachtrag: Das ist überhaupt nicht so abwegig, „Neugebauer, Baerbock und Greta als Nazi-Nachfolger zu bezeichnen“!

See:

Greta Thunberg hat viele Menschen mit ihrem Kampf gegen den Klimawandel für sich eingenommen. Jetzt missbraucht die Klima-Aktivistin ihre Prominenz, um Israel-Hass zu verbreiten. Wer auf Fridays-Demonstrationen künftig Thunberg und ihren deutschen Statthaltern zujubelt, muss wissen: Er unterstützt damit zugleich das Bestreben terroristischer Palästinenser, Israel und seine Bevölkerung auszulöschen.

Fridays for Future: Greta missbraucht ihre Prominenz, um Israel-Hass zu schüren – FOCUS Online

Hat der DE schon mal erwähnt, wie endgeil ihn das kleine Wechselbalg mittlerweile macht? Unmittelbar nach seiner GEMAECHTERGREIFUNG wird er jedenfalls mit den drei Genannten einen neuen LEBENSPORN begründen! Ansonsten sieht es ganz so aus, als würde die von DANISCH prognostizierte ANNUDASHOAH grade anlaufen, in der die Linken die feuchten Träume des Mufti von Jerusalem erfüllen, eine Aufgabe, an der ja bekanntermaßen Vitzlis Idol, der Braunaukrüppel, jämmerlichst scheiterte! Tja, da wird man noch sehen, wer hier der (größere) Pausenklon ist – DANISCH oder FRANKSTEIN!

***

Infantil mit Nikolette

Dazu nur Räächtsblog- und Foren-Urgestein „hottie“ aka“ hotspot“ aka „info68“ im Kommentarbereich:

info68 sagt:

An die Fans vom …. :
Wie Heiner Geißler dereinst so schön sagte,
die Berühmtheit mancher Zeitgenossen
hängt mit der Blödheit ihrer Bewunderer zusammen.

Über den Grad der „Berühmtheit“ des Volksleeren läßt es sich sicherlich streiten, zweifelsohne ist er aber schon seit längerem einer der prominentesten Vertreter der rechten „Szene“, auch wenn sein Fanpöbel spermanent darüber wehklagt, daß der Weltfeind ihn wider die „Meinungsfreiheit“ aus Youtube kegle, ihn „mundtot“ mache und seine Bettelkonten sperre.

Na, liegt wohl am „Charisma“ dieser fadenscheinig-feigen, sich ständig windenden Kreatur, dem auch skeptischste und scharfsinnigste Konspirationsanalytikerinnen regelmäßig erliegen:

Nuada 13. Mai 2019 um 11:47

A propos Volkslehrer: Was haltet ihr von dem? Ich bin ja grundsätzlich gegen alles skeptisch, was einen gewissen Bekanntheitsgrad erreicht, aber bei ihm habe ich wirklich nichts Verdächtiges gefunden. Ich finde, er macht alles richtig, und ich mag ihn.

HTTPS://NUADA1111.WORDPRESS.COM/2019/04/22/GESPRAECHSRUNDE/COMMENT-PAGE-1/

Wobei, wenn es sich der DE recht bedenkt, gar nicht so klar ist, welches Idol „hottie“ jetzt gemeint hat! Wirklich den Leeren oder gar den geliebten Föhrer, Adolf Hitler, höchstselbst? Oder womöglich beide? Ja, das ergibt Sinn, denn die Schnittmenge der Anhänger dürfte eine erhebliche sein!

Ach egal , fahrt von mir aus ALLE zur VOLKSHÖLLE! LOL.

***

Packdeutsches Gaskammerfensterln

Filet ist gay, essen in Südamerika nicht mal Schwuchteln

(Post-Collapse, Kommentarbereich)

*

Oder: Ein Ausflug nach Pirna

Der so unappetitliche wie ungebildete Räächtsdreher, Pseudologe, Holocaustleugner und Hitler-Fan Vitzi-Butzi geriert sich ja gern als Meister des Filetierens von Andersmeinenden, dem keiner gewachsen sei. Nun, gerade letzteres mag zwar zutreffen, allerdings in einer anderen als dem Dünkel des vollgefressenen Nazideutschen entsprechenden Hinsicht. Allerdings: obwohl der Vitzlige sein Zipfelchen allem Anschein nach schon lange nicht mehr gesehen hat, reicht es immer noch reichlich für zumindest semiharte Phantomständer, auch wenn diese zu keiner realen Penetration taugen.

So muß es nicht verwundern, daß der Vitzlige gemeinhin nicht ernst genommen wird, nicht ernst genommen werden kann und sich in seinem braunen Kack- und Dreckloch ausschließlich mit Gestalten umgibt, für die die Bezeichnung „Freaks“ noch geschmeichelt wäre und dabei eine Beleidigung für die echten Tingeltangel-Freaks, nicht zuletzt Joseph Merrick, den Elefantenmenschen, darstellte!

Im Zirkel dieser Untermenschen gibt SchlauPACKI so etwas wie den HARALD LESCH vom Deppen-Treff ab. Gemäß der Analyse von Profilerinnen unserer Trollzentrale „Florian Geyer“ ein typischer Nomenklatura-Zonenbengel von jener Sorte, die es sich im kleinspießigen Arbeiter und Bauernstaat ohne großes Risiko erlauben konnte, einen auf Nazi-Rebell zu machen, wurde das Subjekt in seiner dunkeldeutschen Sozialisation gleichzeitig mit etwas privilegierter Bildung gepampert. Immer noch im Stande, davon zusammenhanglose Versatzstücke abzurufen, wirft sich SchlauPACKi im Deppen-Treff bei jeder passenden oder unpassenden Gelegenheit als der Überflieger in Sachen Wissenschaft und Ratio ins Zeug. Natürlich nicht, wenn ein FRANKSTEIN die Skandinavier zu nilotischen Negern erklärt, ein weinerlich-bigotter Bibelfisch durch Zahlendrehen nachzuweisen vermeint, daß die Evolutionstheorie auf einer satanischen Verschwörung beruhe und nie Dinosaurier über die flache Erde wandelten oder ein Nazi“tantchen“ beklagt, DER JUTT habe „ihr“ mittels Brunnenvergiftung einen Mikropimmel angehext, schließlich puhlt ein Untermensch dem anderen kein Auge aus! Nein, SchlauPACKis Stunde schlägt, wenn ein phöser Eindringling und Störenfried den Laden aufmischt und den „ehrwürdigen Blogwart“ („hildesvin“, dumme Nazisau) und seine Brut als genau jenen degeneriert- inferioren Haufen vorführt, den das Gelichter nun mal darstellt.

So wie neulich erst ENKIDU, sumerischer Recke, Tiermensch und Kumpel von König Gilgamesch auf heroischer Solo-Tour. Charly surft nicht, ENKIDU hält sich nicht mit Filetieren auf sondern zerpflückt das inferiore PACK mit bloßen Händen und beißt schachspielenden Tauben den Kopf ab, ehe sie zum Kacken kommen. So wie zum Beispiel hier, wo sich zudem überdeutlich zeigt, wie es mit Substanz und Auffassungsgabe bei solcherlei räächtsdrehenden Besserwichsern tatsächlich aussieht:

Weiterlesen „Packdeutsches Gaskammerfensterln“

Der Sophie noch zum Hundertsten

Die Sophie wie sie leibt und liest. Bild: Hotlink

*

Anbei ein probates Beispiel dafür, wie der gemeine Nazipöbel sich sein diseneyeskes Adolf-Kopfkino zusammenkleistert. In dem Fall „Karl Eduard“, der ostzonale eineiige Zwilling des erklärten „Nicht-Nazis“, Selberdenkers und ABOUT– Autors Vitzli „Karl Napp“ Butzi. Dieses Blockosphären-Juwel ist schon sieben Jahre alt, war aber nie aktueller denn heute. Besagter „Karli“ hält zwar erfreulicherweise schon seit längerem das kackbraune Maulwerk – vielleicht ist er ja *hüstel* tragischerweise mit dem E-Bike unter nen Laster geraten? – sein „Artikel“ ist jedoch aktueller denn je, denn schließlich sind noch genug von diesen Chargen unterwegs, die schon bei einer Maskenpflicht ihren Grundrechten hinterherheulen, weil da für sie Diktatur, Faschismus und Genozid beginnen, jedoch, so wie im gegebenen Fall der Sophie, das Kopfabschlagen wegen Flugblattverteilens vollkommen in Ordnung finden, so denn die Richtigen herrschen und es die Richtigen trifft:

Weiterlesen „Der Sophie noch zum Hundertsten“

Enkidus Triumph

Was geht denn im EL-lite-Kätzchenblog? Tiermensch Enkidu würgt einen Feliden. Bild: Hotlink

*

Das Schlachtfest im EL-lite-Blog und die Tücken der Corona-Diktatur

Der Erzähler hatte ja in letzter Zeit den EL-lite-Blog und seine Insassen etwas vernachlässigt. Irgendwie war da nichts mehr neues zu erwarten gewesen in dieser ewigen Wiederkehr des immergleichen Jammers: „Wir“ würden verrohrscht ohne Ende, des hätt’s beim Hitler net gewwe; die „JWO“ will die Deutschen totimpfen und die Zivilisation abschaffen; das deutsche Volk habe den Untergang verdient, weil es sich einen feuchten Furz um das geniale ABOUT schere, in dem zum allerersten Mal durch verschärftes „Selberdenken“ nachgewiesen worden sei, daß die Rothschilds und Rockefellers (im Westen!) die Geschicke der Möhnntschheit lenken würden usw. usf. Auch hinsichtlich des FRANKSTEINigen Geröchels und Gewürges und der Schilderung der x-ten erfolglosen Giftattacke des „ewigen Unsichtbaren“ auf das unverwüstliche Pimmeltantchen war das anfängliche Prickeln ob der bizarren Reize in Folge der ständigen Wiederholung bleierner Müdigkeit gewichen.

Und nun mußte der Erzähler beim zunächst müßigen, lustlos-flöchtigen Überflug mit einem gelinden Schrecken registrieren, daß da ein Tiermensch aus der Vorzeit brutal in den Deppenkoben eingebrochen war, dem „Blogwart“ „Vitzli“ den Hintern klaffend aufgerissen, dessen hohle Nazibirne mit Schmackes von innen gepackt und durch die Öffnung gezogen, den Lompen sozusagen auf „links“ gedreht, in sich selbst und seine feigen Lügen und kognitiven Unzulänglichkeiten verknotet und zum Mars und zurück gekickt hatte!

All das eskalierte wohl aus einer über mehrere Fäden sich hinziehenden Diskussion über Euthanasie und die Tötung von mißliebigen Personengruppen im Nazireich heraus, wobei der Tiermensch den Vitzligen mit dessen Heuchelei über Grundrechteabbau in der BRD bei gleichzeitig unablässigem Rumhitlern konfrontierte.

In der Rückschau ergibt sich die Frage: Wie konnte es das alte Frontschwein vitzli, entgegen der Warnung seiner Getreuen, nur so weit kommen lassen? Wie konnte er dem Unhold derart freie Bahn geben, ihm sogar einladend den feisten Hintern entgegenrecken? Freudscher Todestrieb oder „nur“ eine verborgene libidinöse Neigung zur passiven Sodomie? Was hat den Tiermenschen ins votz-, äääh, vitzlige Gefilde verschlagen? War etwa dieser Artikel des DE über das traurige Los der frühen Expressionistin Elfriede Lohse-Wächtler ein Ansporn? Die endgültige Wahrheit werden wir wohl nie erfahren, allerdings steht mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit fest: Euer demütiger Erzählknecht wäre lange vorher rausgeflogen!

Weiterlesen „Enkidus Triumph“

Eingesargte BLÖD-Blondine

Der kackservative Vordenker Jürgen Fritze-Fratze huldigt der BLÖD-Trine Nena Schink (was nen Kackname). Um die Bourgie-Moral zu stärken präsentiert er ein Video, in dem sich besagte Gossen-Journallien-Kannallie wohlig in einer Talgshwow, oder wie das Zeug noch mal heißt, fläzt und sich dabei genüßlich über unsere wackere ANNALENA, deren Grüne und Die Linke künstlich echauffiert:

-Nena Schink (Bild) zu Baerbock und Grün Rot Rot-

Was für ein liebliches Profil…

*

Was sie, Nena Schink, aber am allerschlimmsten finde an Frau Baerbock sei nochmal etwas anderes: Baerbock spreche kein Klartext.

„Sie muss doch öffentlich sagen, ob sie Grün-Rot-Rot eingehen würde oder nicht. Weil solange sie das nicht geklärt hat, ist eine Stimme für die Grünen immer eine Stimme für DIE LINKE.“

„Wenn Deutschland als Industrienation eine grün-rot-rote Regierung bekommt, dann können wir uns ja direkt einsargen“

Und das mache ihr wirklich Angst. Denn …

„Wenn Deutschland als Industrienation eine grün-rot-rote Regierung bekommt, dann können wir uns ja direkt einsargen.“

Nena Schink: Wenn Deutschland Grün-Rot-Rot bekommt, können wir uns direkt einsargen – Jürgen Fritz Blog (juergenfritz.com)

*

Na, dafür spricht die Nena dann dergestalt „Klartext“, daß Mann sich nur wieder mal wundern kann, was für ein Pöbel (z.B. in Gestalt von Repräsentanten des BLÖD-Blattes wie auch dessen Lesern) sich gemeinhin für „Deutschland als Industrienation“, wenn nicht gar „die westliche Zivilisation“ in ihrer Gänze, zuständig wähnt und meint, da was bedeutsames zu melden zu haben.

Und klar, daß die rechtsdrehenden Dumm-Plebs auf solch „Klartext“ abfahren, als wäre die „Energiewende“ sowohl als auch die „Grenzöffnung“ mitsamt Bekenntnis zur bedingungslosen Massenimmigration, wie etliche andere potentiell zivilisationsgefährdende Akte, keineswegs unter Federführung der Unionsparteien und unter einer Unions-Schranzlerin durchgezogen worden, während unter Rot-Grün die ersten Angriffskriege der BRD geführt und die härtesten „Sozialreformen“ seit dem Zweiten Weltkrieg durchgedrückt worden waren, da man ja gemeinhin das Gegenteil von dem kredenzt bekommt, für das man gewählt hat. So hier die Wähler der SPD und der Grünen wie auch der Union, die damals in ihrer Gesamtheit eher für das genaue Gegenteil gestimmt haben dürften.

Insofern sind auch im gegebenen Fall durchaus noch Überraschungen zu erwarten.

Aber was auch immer dazu führen mag, daß die BLÖD und Nena Schink, deren Leser und alles wofür dieses Pack steht, eingesargt werden, es kann nicht ganz schlecht sein.

Hoffen wir das Beste.

***

Laßt es brennen!

Am Freitag, den 23.04.2021 wurde auf das Haus der Gedächtnisstätte in Guthmannshausen ein schändlicher linksterroristischer Anschlag verübt. Ich fuhr sofort hin um mich über das Ausmaß und die Hintergründe zu erkundigen.
Es war schlimm! Nur durch Zufall wurde niemand verletzt. Allerdings ist der Hauskater jetzt sehr verstört!
Die Bankverbindung für die Wiederaufbauhilfe werde ich in Kürze mitteilen!
Doch nun sehet und höret selbst!

Der Volksleerling

*

Immer diese Linksterroristen. Nach neuesten Erkenntnissen des großprächtigen Zivilversagers DANISCH bereiten diese ja gemeinsam mit dem IS nichts geringeres als eine SHOAH 2.0 vor:

Weiterlesen „Laßt es brennen!“

Tanz der grünen Pädo-Teufel

Ursprünglich war hier ein sehr hübsches Bild verlinkt, das ein noch hübscheres, sehr junges Mädchen im bauchfreien Top am Rande eines Feuchtgebietes vor einem Schild zeigte, das davor warnte, die ansässigen Alligatoren zu füttern oder zu belästigen. Da dieses entlinkt und dem Zugriff des DE entzogen wurde, hier ein Alternativbild von des Erzählers Liebligs-imgsrc.ru-Fotokünstler. Natürlich denken wir auch hier nicht ans Füttern und erst recht nicht ans Belästigen – DANGER! Aber sagt an, hübsche Kinder, was ist perverser, die alten Pädogrünen oder die neuen kinderjagenden Kinderschützer? Und überhaupt: ist das hier schon ein POSING-VERBRECHEN? Bild HOTlink imgsrc.ru

*

Bei PIPI-News und nicht nur dort wird angesichts des kometengleichen Aufstiegs der Grünen und der Kür unseres süßen drallen MANGA-MÄDCHENS ANNALENA wieder mal der Untergang des Abendlandes mitsamt dem Pädo-Teufel an die Wand gemalt:

Weiterlesen „Tanz der grünen Pädo-Teufel“

Gedankenfragment: „Wie kommt man nur darauf?“

-Chimpanzees: Dumber Than All Humans – Horrifying Planet – Ep. 2-

Ist „Return to Monke“ wirklich eine Alternative? Das Viehzeug ist doch dümmer als der dümmste Mensch! Und ja, es ist in der Tat ein horrifying Planet!

*

Folgender Text ist einfach ein Beitrag von irgendwem, aus irgendeinem Kommentargestöber irgendwo in den Untiefen des Wahrheitsnetzes, den sich der demütige Erzählknecht irgendwann mal abgespeichert und zur Seite gelegt hatte. Wohl weil er die grundlegenden Fragestellungen teilte und der Text deshalb, sozusagen als Gegenecho in der Echokammer, angenehm hervorstach. Tja, „wie kommt man nur darauf?“ Das könnte sich manch Erleuchteter ruhig öfter mal fragen, aber da sind ja zumeist Dunning-Kruger vor.

Weiterlesen „Gedankenfragment: „Wie kommt man nur darauf?““