Wer J-U-D-E ist, bestimmt immer noch…

…natürlich FRANKSTEIN:

Frankstein sagt:

Mädels mal halblang. mit den Juden .Ich hatte einmal den Versuch der Erklärung gemacht, hier nochmal zum Nachschreiben=
Es gibt kein Volk der Juden , es gibt auch heute kein Volk der Einarmigen mehr ( chinesische Legenden erwähne diese aus der Zeit von vor 3.000 v.C.) . Ein Deutsches Volk gibt es sehr wohl.
Wenn ich Jude schreibe oder sage, ist ein Synonym gemeint = Vitzli nennt es Charakter, ich nenne es
Verhaltensauffälligkeit. Gemeint sind Bigotte, Pharisäer, Tempelhändler und überhaupt alle, die ihre Gier mit einem Verweis auf einen blutrünstigen, zweifelnden und beschnittenen Dämonen begründen, auch wenn sie dies nicht öffentlich bekunden. Die jüdische Gier ist sowas wie die kannibalische Freßorgie. Es gibt aber kein Volk der Kannibalen, weswegen man es nicht beleidigen kann.
Der Judaismus ist unter jesraelischen Stämmen verbreitet, aber auch bei den Khasaren, den Sepharden, sowie bei den Askhanesen. Aber es gibt auch unter den Sinanesen “ Juden „, und sogar
unter den Katharern. Der Oberbegriff ist “ Jude“, weil er bestimmte Charaktermerkmale beschreibt.
Geschaffen haben ihnen die jüdischen Leviten selber= die Geschichte des Verräters Juda. Von dem leitet sich Jude ab. Wer also für schnödes Mammon sich und seine Gefährten verrät, ist ein Jude.
Spart euch das Rumeiern, nennt die Dinge bei ihrem richtigen Namen

Und wie üblich gibt das Depperl seinen Segen:

Tante Lisa sagt:

Vollumfängliche Zustimmung, werter Frankstein.

Was wohl der Föhrer, auf den das hitlerfanatische Pimmeltantchen ja nichts kommen läßt, zu dem sagen würde, was die Verhaltensaufälligen hier wieder treiben?

Wohlgemerkt: Das hitlerfanatische, vom JUTT vollkommen besessene Pimmeltantchen will nach eigener Aussage (aus ehrfürchtiger Scheu?) noch nie in „Mein Kampf“ geblickt haben, kann aber bei dem „Herrn John de Nugent aus den USA“ auswendig mitsingen, wo unter anderem Weltraumjuden und -arier einen ewigen Kampf ausfechten. Eine wahrlich extra-ordinäre Freakshow das alles.

***

Oj wej

Eigentlich war dem Erzähler in seiner Demut die Sache mit dem Ofarim zu minder in jeder Hinsicht, um sich ihrer anzunehmen. Eher was für die niederen Ständer im EL-lite-Blog, die erwartungsgemäß steil drauf abgehen. Allen voran der exilierte Schwabe „EBBER“, hier COPY-EBBER genannt. Mit schleimheiligstem Gefrömmel von der Sorte, wir seien doch alle Kinder Isreals und überall finde man sone und sone weshalb man den Ofarim auch nicht gemein verallgemeinern dürfe, braucht ihm AUSGERECHNET der ansonsten reichlich hitlernostalgische und als FRANKSTEINs Analparasit nach Kräften deutsch-herrenmenschelnde Emofisch erst gaar nicht zu kommen:

*

Ebber sagt:

Nemo sagt:

18. Oktober 2021 um 14:29

Was für ein Quatsch. Es gibt in jedem Volk und in jeder Religionsgemeinschaft und Personenansammlung … Idioten und gute Leute!

*

So ein QUATSCH !
Das ist das hinterfotzigste, betrügerischste Volk, das auf dieser Erde existiert.
Und dieser (((Drecksack))) liefert just das Paradebeispiel…LOL

*

Um sich dann ein paar Posts weiter und 48 Minuten später auf die „Judenachse“ von und mit Henryk M. Broder und anderen sichtbaren „Unsichtbaren“ kopierenderweise zu berufen und diese aktiv zu verlinken:

*

Ebber sagt:

Sterben Coronapatienten auch an falscher Beatmungstechnik?

Es gibt Hinweise, dass auf den Intensivabteilungen Coronapatienten auch an einer Überdruckbeatmung sterben. Insbesondere dann, wenn die Patienten zuvor intubiert wurden. Dabei wird ein Schlauch, wie bei den meisten Operationen, durch den Kehlkopf in die Luftröhre gelegt. Dies ermöglich bessere Kontrolle und auch höhere Beatmungsdrücke. Doch genau dies führe, laut den Lungenärzten, bei an Viruspneumonie-Erkrankten (virale Lungenentzündung) oft zu einem akuten, tödlichen Lungenversagen (ARDS).

-https://www.achgut.com/artikel/sterben_coronapatienten_auch_an_falscher_beatmungstechnik

Also doch nicht hinterfotzig und betrügerisch genug, um nicht ohne jede weitere Erläuterung per Copy-Paste als Kronzeugen herangezogen zu werden. Reflexhaftes Kopieren ohne Resthirnbeteiligung. Oj wej.

***

WOKE FRANKSTEIN goes QUANTENPHYSIK!

Adam Riese war JUDE, Unwissenheit ist Stärke und 3×3 nicht immer Neune!

Eines muß man Vitzi-Buhuhutzis Ringelreihen tanzenden Kretins zugestehen: Seit der Erzähler neulich mal nebenbei bemerkte, daß sie an Unterhaltungswert doch schwer nachgelassen hätten, legen sie sich wieder prächtigst ins Zeug, um dessen Aufmerksamkeit zu gewinnen und unter Beweis zu stellen, daß ihr Ruf als DIE Ausnahme-Vollhonks ein nur allzu berechtigter ist. Und natürlich hat kein geringerer als der unübertroffene, so pompöse wie poröse Schwell- und Schwammkopf FRANKSTEIN wieder mal mit einem dünstenden Haufen vorgelegt, der seinesgleichen sucht!

Die simple Feststellung von Freund hildesvin (der allerdings, was seinen Judenkoller anbelangt, schon länger mit dem Tantchen mithalten kann, bleibt nur zu hoffen, daß „untenrum“ noch alles in Ordnung bei ihm ist), daß wenn „das Tier“ (also euer devoter Erzählsklave) sage, daß drei mal drei Neun ergebe, daran nun mal nicht zu deuteln sei, öffnete beim Gewaltigen wieder sämtliche Schleusen:

Frankstein sagt:

Zwei mal drei macht vier, widewidewitt und drei macht neune, ich mach mir die Welt, widewide wie sie mir gefällt.
Hildes sagt = 3mal 3 ist neun.
Warum auch Hochbegabte Schwierigkeiten beim Lernen haben. Weil sie vor dem Gymnasium und vor dem Studium unterfordert sind.* Sie sind ungeübt, abstraktes Lerngut wiederzukauen, oder gar runterzuschlucken. Denn jedes Ergebnis von 3mal3 ist zuerst eine Sache der Beobachtung und dann eine Sache des Diskurs. Eins ist mal zwei ( Doppelspalt-Experiment) und dann auch wieder eins. 3 Wiesel und 3 Elefanten sind was ? 9 Nilpferde, oder wie ? 3 Deutsche und 3 Neger sind ? Mathematik ist formelhaft, begrenzt und beschnitten. Adam Riese war Jude und “ seine Exempel waren so künstlich und sinnreich, daß man damals den für den vollkommensten Rechner hielt, der alles auflösen konnte, was in Adam Riesens Buch stand.“ Seit 1550 gelten Auswendig-Lerner als hochbegabt, wenn sie auflösen können, was in Adam Riesens Buch steht !
Dennoch sind die Grundrechenarten hilfreich = 1 Pfund Rindfleisch und 1 Liter Wasser ergeben eine gute Suppe.
Pippi Langstrumpf ist eine schwedische Erfindung und logischer Weise vergibt Schweden Preise jährlich an Hochbegabte. Der deutsche Physiker Hasselmann ist diesjähriger Preisträger, weil er Formeln entwickelt hat, die den Einfluss des Menschen auf das Klima beweisen. Die Formeln beweisen die jüdische Kausalitäts-Lehre, das Gesetz von Ursache und Wirkung. So ist auch der Sündenfall bewiesen und das jämmerliche Leben haben die Menschen sich selbst zuzuschreiben. Und auch die Gnade erfährt ihre Berechtigung = tue Buße und dir wird verziehen ( Ursache und Wirkung ).
Mädels , Minderbegabte können erfolgreich sein, wenn sie viel auswendig lernen. Insbesondere an vielen Quellen schlürfen ( da drängt sich mir ein Bild auf, womit schlürfen die denn, wenn der Kopf im Arsch der Leviten steckt?) .
Künstlich und sinnreich ! Scheint belesen zu sein und kann sicher Wertvolles beitragen !
Das ist der Stoff, aus dem Legenden gemacht werden.

*

Hierzu muß man zunächst mal festhalten, daß die EL-lite-Kretins schlichtweg zu nichts anderem fähig sind, als sich aus dem üblichen Scheißdreck die Brocken rauszupicken und an die Wand zu schmieren, die ihnen am besten munden: Hier ein büschen Hitler, da ein Tatsch von Spengler, dazu dann noch die übliche zeitgenössische Dünnpfiffkaltschale a la Reichsrüde, Volksleerer, Axel Pimper, Tim K. und was man sich sonst wieder als Aufwachweltmeister beim „Binge-Watching“ im Alphastzustand ins degenerierte Resthirn geschaufelt hat.

Das, was dann aber hinten raus kommt, ist in seiner Konsistenz durchaus eine Mischung aus fifty Shades of Stooopid, die ihresgleichen sucht. Zumindest wenn die kleinen Kacker in Form sind. So ist es ja eher das Weltnetz-Übliche, wenn enthirnte, sich aber als wissend und erleuchtet wähnende Schwafelheinis und viertklassige Eso-Möchtegern-Gurus irgendwann mal bei den Quanten landen, um auch noch den hinterletzten Hirneiter zu rechtfertigen und sich überhaupt auf diese abgeschmackte Art als Denktitan zu gerieren. Womit hier aber der monumentale Ohrenarsch FRANKSTEIN seine exzepitionelle Stellung auf ein Weiteres unterstreicht, ist, daß es ihm gelingt, den „linken“ (DANISCH) Zeitgeist exakt zu spiegeln bzw. auf dem „rechten“ Schleichwege zum selben woken Ergebnis zu gelangen!

So ist ja nicht nur bei DANISCH zur Genüge dokumentiert, wie sich an den westlichen Unversitäten die Wissenschaft unter dem Diktum der „Geschwätzwissenschaftler“ zu einem antiwissenschaftlichen Irrationalitätskult verkehrt. Dieser ist mittlerweile so weit gediehen, daß selbst den „harten“ Wissenschaften wie Mathematik und Physik ihre Berechtigung abgesprochen wird. Alles das Werk alter, weißer Männer. Logik, Exaktheit und Präzision beim Rechnen und in Wort und Schrift seien per se rassistisch, da damit weißes Denken anderen (PoC, Frauen im allgemeinen) aufgezwungen werde, die in einer anderen Realtität lebten, wo Drei mal Drei eben nicht zwingend neun ergäbe! Müßig zu erwähnen, daß, sollte es sich tatsächlich so verhalten bzw. sich derartiges durchsetzen, die Zivilisation in ihren Grundfesten gefährdet wäre!

FRANKSTEIN, der sich ansonsten stets als Ahnherr der westlichen, d.h. „deutschen“ Zivilisation gebiert, der Straßen- , Städte-, Dämme- und Brückenbauer schlechthin, der unermüdliche Sümpfe-Trockenlecker, der Wälder mit Sprengstoff bewirtschaftet, eben jener Schöpfergeist ist auf einmal sowas von WOKE und erklärt Mathematik und Physik mitsamt Formeln und alles, ohne das man man keine moderne Technik gewuppt bekommt, als HARAM! Nur eben nicht der alten weißen Männer, sondern der jüdischen Urheberschaft wegen! Angefangen bei Adam Riese. Dazu mutiert der vorgebliche deutsche Recke und direkte Nachfahre der ersten Weltraumgermanen, die im All-Gäu („Gau der Menschen aus dem All“) herniederkamen, mit einem Male zum Heimchen am Herd, das der Mathematik allenfalls in Gestalt der Grundrechenarten beim Suppenkochen einen begrenzten Wert beimißt! Und dazu das Liedchen der, nach FRANKSTEINs ureigener Ethnologie, schwedischen NILOTIN Pippi Langstrumpf trällert!

Und zur Rechtfertigung beruft er sich AUSGERECHNET auf die JÜDISCHE QUANTENPHYSIK, der man ihre genuin hebräische Unseriosität schon an so schlüpfrigen Bezeichnungen wie „Doppelspalt-Experiment“ und „Schrödingers Pussy“ anmerkt!

Wikipedia schreibt:

Die sogenannte Deutsche Physik, auch arische Physik, war eine nationalsozialistisch geprägte Lehre, die einige deutsche Physiker in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts vertraten und die die Physik mit rassistischen Ansichten vermischte.

(…)

Insbesondere sprachen sie sich gegen die von Albert Einstein entwickelte Relativitätstheorie und die Quantenmechanik aus und verwarfen deren Aussagen als zu wenig anschaulich und zu wenig intuitiv (so z. B. Unschärferelation und Welle-Teilchen-Dualismus in der Quantenmechanik bzw. Raum-Zeit-Kontinuum und nichteuklidische Raumgeometrie der Relativitätstheorie). Die Deutsche Physik war geprägt von dem antisemitischen Gedankengut, das in der aufgeheizten politischen Stimmung der 1920er Jahre nach dem verlorenen Weltkrieg in der politisch instabilen Weimarer Republik weit verbreitet war. Hinzu kam, dass viele führende theoretische Physiker und Vertreter der neuen Theorien jüdischer Abstammung waren.

Deutsche Physik ist auch der Titel eines vierbändigen Lehrbuches (1936) von Philipp Lenard, das die Entwicklungen der modernen Physik auf der Basis der klassischen Physik etwa mit Hilfe der Äthertheorie zu erklären versucht.

https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Physik

*

Aber gottseidank ist auf Wikipedia eh alles glatt gelogen und FRANKSTEINs „Foll-Lover“ (FRANKSTEIN-Englisch) unter den vier Sichtbaren in Buhuhutzis Deppentreff sind sowieso komplett schmerzfrei:

Tante Lisa sagt:

Bravo – vollumfängliche Zustimmung, werter Frankstein!

Vollumfängliche Zustimmung vom Hitlertantchen also für einen, der neulich erst SA, SS und Reichspolizei als Iodentruppe bezeichnet hat! Na, wenn das von einem kommt, der danebenstand, als sein Freikorps-Pappi die huckebeinige Unglücksräbin ROSA LUXEMBURG mitsamt der gayen IODENSCHWUCHTEL KARL LIEBKNECHT nach Kräften nudelte und totfolterte, also ebenjener Pappi, der selbst dem geliebten Föhrer wegen dessen weichem Rumgeeier mit den Engländern und dem Franzmann gehörig in den Hintern trat, dann kann das ja nur stimmen!

Ach, apopos „Pappi“:

Tante Lisa sagt:

Ich lasse auf meine Väter nichts kommen.

Das Tuntchen hatte also mehrere Väter? Wie das? Was war das für ein Lebensborn oder WOLFENSTEIN-Labor, in dem gleich mehrere arische Hengste auf die selbe Amöbe in der Petrischale ejakulierten? Na, irgendwie müssen solche Ausnahmemutanten ja zustande kommen!

-Beavis and Butthead meet their fathers-
Meet of Beavis, Butthead and their fathers and story about their beginning.

Möhnntsch, hieß es nicht am Anfang, sie hätten beide den selben Vater (Mike Judge)?

*

***

_________________________________________________________________

*Bezüglich der Lernschwierigkeiten von Hochbegabten hat FRANKSTEIN wahrscheinlich die selben aktuellen Berichte über neue Erkenntnisse diesbezüglich gelesen wie der DE, aber im Gegensatz zu diesem mal wieder rein gar nix kapiert. Oder er hat allenfalls die Überschriften gelesen, diese mit der im hohlen Brägen schwappenden Gülle in Einklang gebracht und gefolgert, er wisse schon Bescheid. Wobei „weil sie vor dem Gymnasium und vor dem Studium unterfordert sind“ auch keine Aussage, noch nicht mal richtiges Deutsch ist. Sind die Hochbegabten jetzt VOR dem Gymnasium oder Studium überfordert? Also etwa in der Grund- oder gar VORschule? Und manche kommen noch im Gymnasium klar, haben dann aber beim Studium Probleme, weil sie den Judenstoff nicht schlucken können? Oder will der Brummschädel uns vielmehr in seinem beschränkten Pidgin-Deutsch etwa sagen, die Hochbegabten wären DURCH das Gymnasium und/oder Studium unterfordert, wie es in diesem Fall richtig lauten müßte? Tatsächlich ist es aber nach neueren Erkenntnissen angeblich so, daß Hochbegabte auf dem Gymnasium oder beim Studium keine Probleme bekommen, weil sie unterfordert sind. Vielmehr verhalte es sich dergestalt, daß sie hier häufig zum ersten Mal in ihrer schulischen Laufbahn tatsächlich ÜBERfordert würden. Dies käme dadurch zustande, daß auch sie hier durch Komplexität des Stoffes und die Anforderungen insgesamt an ihre Grenzen gerieten, ohne jedoch, wie die Durchschnittsintelligenten, Bewältigungs- und Lernstrategien entwickeln zu können, da sie derartiges bislang nie nötig gehabt und folglich nicht gelernt hätten. Dem extrem unterbegabten Hirni FRANKSTEIN haben allerdings sämtliche Lernstrategien (z.B. stundenlange hageldichte Schläge auf den Hinterkopf, ausgeführt vom Freikorps-Pappi mit dem Klappspaten) auf dem Brettergymnasium auch nicht weitergeholfen. Dafür darf er jetzt im EL-lite-Blog des Vitzi-Buhuhutzi in all seiner behämmerten Pracht glänzen.

***

Wahl-O-Matrix

Dieser Weg wird kein leichter sein: Einmal NAZISCHWEIN, immer NAZISCHWEIN!

*

Wahl-o-mat? Vorsicht Falle! Warnt zumindest PIPI-News-Stammuser „ghazawat“ im dortigen Kommentarpfuhl:

ghazawat 

Ich benutze den Wahlomat nicht. Die wenigsten denken darüber nach, das steht Daten von dem Meinungsforschungsinstitut and bezahlt und ausgewertet werden. Und noch weniger denken darüber nach, dass sie durch ihre IP Adresse identifizierbar sind und ihre privaten Gedanken jedem weitergeben, der sie haben will.Glauben Sie bitte nicht, dass das ein kostenloser Service ist!

So konsequent ist nicht jede/r:

Nuada @ ghazawat 4. September 2021 at 10:10:

„Ich benutze den Wahlomat nicht.“

Sinnvolle Warnung, vielen Dank.Ich habe sie aber in den Wind geschlagen, der Spieltrieb war stärker. Und bei mir ist das ja auch gar kein Problem, ich bin eine höchst staatstragende Person, das kann gern jeder wissen. 😎 Ergebnis: 81 Prozent CDU. Da bin ich ein bisschen stolz drauf. Ich meine, Grüne sind leicht, da müsste man annähernd 100 Prozent schaffen – das probiere ich vielleicht auch noch. Aber CDU war schon eine Herausforderung. Wer schafft mehr? (ich habe es ohne Gewichtung gemacht)Interessant ist auch, welche Parteien auf den Folgeplätzen landen, wenn man ein CDU-Ergebnis anstrebt. Bei mit waren LKR, FDP und AfD ziemlich punktgleich auf den Plätzen 2, 3 und 4.

Ah, tolles Spiel! Da wollte sich der Erzähler nicht lumpen lassen und nahm die „Herausforderung CDU“ an, schaffte aber „nur“ 77,6 Prozent (ebenfalls ohne Gewichtung). Die AfD knapp dahinter mit 76,7 Prozent, dann BP und LKR mit je 73,4 Prozent auf Platz drei und vier.

Als sich euer verspielter linsgrünbuntversifft-pädohebeheterophiler Erzählsklave jedoch neulich „ernsthaft“ in die Wahl-O-Matrix begab, entfuhr ihm in Anbetracht des Resultates ein wahrhaftiges eruptives „LOL“, gefolgt von einem heftigen „ROFLMAO“ – belegte doch den ersten Platz mit 78 Prozent der DRITTE WEG, gefolgt von der NPD! Platz drei war LKR, Platz vier irgendwas, was der Erzähler mittlerweile vergessen hat, und auf Platz fünf dann das blaue alternative Deutschlandwunder, mit dem eigentlich auf Platz eins gerechnet wurde! Waren doch die Positionen insgesamt so soft, daß selbst die rechten Optionen zunächst gerade mal der AfD entsprechend erschienen. Und so wähnte sich der Erzähler noch im blauen Bereich, während er schon längst im tiefbraunen Sumpf watete!

Wir erinnern uns: DRITTER WEG, das sind eben jene DEUTSCHEN SOZIALISTEN die ganz offen einem NATIONALEN SOZIALISMUS das Wort reden und selbst dem Volksleerer Nikolai mitsamt seinem Kumpel Klimper-Schlimper einen Tritt in den Allerwertesten verpaßten, weil der Klimper-Schlimper rasseschändenderweise was mit einer (Halb-) Marokkanerin hatte!

Ja, der Erzähler stimmte gegen doppelte Staatsbürgerschaft, Kopftücher bei Lehrer:innen, Familiennachzug von Flutlingen. Und natürlich war er auch schwer dafür, daß das Asylrecht ausschließlich politisch Verfolgten zukommen sollte, wobei die Formulierung „wie bisher“ schon an sich eine dreist verlogene Chuzpah darstellte, da wir ja wissen, daß wenn das Asylrecht BISHER tatsächlich ausschließlich von einem Regime politisch Verfolgten zugestanden hätte, die Zahl der Asylberechtigten, von Völkerwanderungen weit entfernt, in einem vernachlässigbaren Bereich liegen würde, die Drittstaatenregelung und Dublin mal ganz ausgeklammert. Und dies alles markierte wohl schon den äußeren rechten Rand der Wahl-O-Matrix.

Und VOR ALLEM: Der Erzähler stimmte NICHT der Forderung zu, daß der Staat noch mehr in den Kampf gegen Antisemitismus investieren sollte, genug ist schließlich genug. Damit ist man dann im entsprechend geeichten Wahl-O-Meter wohl endgültig rechts von der NPD gelandet. Hätte Mann sich ja denken können. Na, der DE hatte dabei wohl schon wieder vom Schönen, Guten und Wahren geträumt, zudem auch noch auf ORBOID, beim WAGECUCKEN bzw. dem parasitären Verheizen der Steuershekels des hart malochenden deutschen Doofmichels, höhöhöh.

Sei’s drum. Einmal NAZISCHWEIN, immer NAZISCHWEIN!

Na, irgendwas wird der DE als Gewohnheitstier auch bei der Wahl ankreuzen. Vielleicht tatsächlich wieder mal den DRITTEN WEG, weil es links einfach keine Option mehr gibt, auch wenn DIE LINKE dann doch nicht die Wagenknecht rausgeschmissen hat. Vielleicht ist es ja auch der leise Kitzel, seine Stimme Leuten zu schenken, die einem aus mehr als nur einem Grund am nächsten Baum aufhängen würden, wenn sie nur könnten, der jener dröge-zwanghaften Gewohnheit als Ausdruck eines ganz persönlichen Nihilismus etwas Pfeffer verleiht. Wenn schon der Isreal-Cuck-AfD die letzten islamoid-pädohysterisch-repressiven Sexualstrafrechtsreformen nicht weit genug gingen, dann doch lieber gleich den Wölfen, die davon träumen, die demokratische Werte-Herde zu sprengen, nen Knochen hinschmeißen. So badass wie die Postcollapser, die tatsächlich Baerbock und die Grünen wählen, auf daß gestoßen werde, was eh schon falle, ist der DE einfach nicht, so leid es ihm tut.

Braune Schnekelklopfer-Satire at it’s best: NATÜRLICH ist nur gemeint, daß man die grünen Plakate überall aufhängen sollte, damit allen der III. Weg gewiesen wird! Na, dann gebt mal Gas, ihr NAZISCHWEINE!

*

Btw.: Des Erzählers persönlicher Favorit und Hoffnungsträger heißt allerdings APOPHIS, ist überparteilich und nicht korrumpierbar.

***

Mal knapp daneben prophezeit…

Psssst, SATAN kocht auch nur mit Wasser! BILD

*

Erstens kommt es anders und zweitens als der BIBELFISCH im El-lite-Blog es prophezeit hat:

Nemo sagt:

„Entgegen allen Vermutungen ist es amtlich = wir sind gefickt! Was mich aber verstimmt, Nemo hat uns nicht vorgewarnt. Ab Ende August ist der Besuch von Alten- und Pflegehäusern, von Krankenhäusern und Reha-Kliniken ab einer Inzidenz von 35 nur noch Geimpften erlaubt. Das ging schneller, als selbst ich erwartet habe. Und was und wie hoch die Inzidenz ist, bestimmt das Wohlfahrtsministerium.“

Hab mich wohl zu sehr auf die Voraussagen eines „Savier“ konzentriert und den C.O.D.E. 117 extrahiert.

Die Plandemie hat Nemo nicht kommen sehen, dafür aber einen Weltenbrand. Nun kann man sich überlegen, was angenehmer ist. 🙄

Nemo 🐱🚀

PS: Dieser indirekte Impfzwang ist die Vorbereitung auf DAS ZEICHEN ⚠ (ohne !) … wer nicht widerstehen kann, ist wohl bei 666 genauso dran.

https://biblehub.com/hebrew/1538.htm

Jetzt wollte der DE schon gönnerhaft trösten: „Machtdochnixx, das eine schließt ja das andere „on the long run“ keineswegs aus, also Kopf hoch, poor little Nemo!“ Dann ist ihm aber eingefallen, daß ein Visionär dieses Kalibers derartige Ermunterungen weder nötig noch verdient hat! Als ob irgendwelche Verpeiler FRANKSTEINs gotteswahnsinnigen Mastdarmbewohner jemals aus dem Ungleichgewicht bringen könnten!

Denn dazu müßte er ja erst einmal in seinem No-Brain-Storm innehalten. Woran nicht zu denken ist, jagt doch in jener seine Hohlbirne durchwirbelnden Trümmerwolke ein kapitaler Erkenntnisfetzen immer schon den nächsten.

Habt ihr etwa gewußt, daß die oberfiesen vierzig jüdischen Geldsäcke, die der Jahrtausenddenker Vitzi-Buhuhutzi als Weltlenker (im Westen!) ausgemacht zu haben glaubt, gar keine Juden sondern schlichtweg SATANS KINDER sind?

„Das eine schließt doch das andere hier ERST RECHT NICHT nicht aus!“ höre ich da schon die notorischen NAZISCHWEINE und BEINHARTEN ANTISEMITEN dumpf pöbeln, „JESUS, MARTIN LUDER und DER FÖHRER haben schließlich schon lange gesagt, daß da das eine zum anderen kommt!“

Na, dieser Pöbel ist halt einfach noch nicht in der Welt des hell erstrahlenden Nemo-Evangeliums angekommen:

Nemo sagt:

Nemo sagt:
8. AUGUST 2021 UM 22:22

WICHTIGER NACHTRAG:

Des Satans großer Coup war es aber, die Leute glauben zu lassen, die 40 wären #jiddisch, so waren es aber SEINE Kinder!!

Beweis:
https://de.wikipedia.org/wiki/Steven_Spielberg
Der Typ ist NICHT #jiddisch, er ist Satans Kind!

„Diese Seite wurde zuletzt am 30. Juli 2021 um 20:55 Uhr bearbeitet.“
20:55 >>> 2055 >>> https://biblehub.com/greek/2055.htm

„Definition: a little young goat
Usage: a goat, kid.“

„2055 eríphion (a neuter noun which is the diminutive form of 2056 /ériphos, „a goat“) – a kid (young goat); (figuratively) someone rejecting Christ’s Lordship, i.e. who will not follow His will and hence is small (puny) in God’s sight.“

Die Liebe zur Wahrheit macht Dich zu Gottes Kind, doch dieser da, der liebt nur die Lüge!!
AMEN! 🙌

Nemo 🐱🚀

https://biblehub.com/greek/1555.htm


„The word is a very strong expression for the fullest and clearest declaration: ‚declare throughout‘ „

Das ist ja wieder mal unglaublich, Nemo! Bedauerlich nur, daß die Möhnntschöhnn mit allerhand KRUDEN Phantasien von der Wahrheit abgelenkt werden! Deshalb ist es wichtig, daß du in deiner Funktion als M0D zumindest die krassesten Fälle ans Licht zerrst, denn man glaubt es nicht, mit was für einem wirren Garn die Satanskinder den Geist der Schäfchen zu verwirren trachten:

DER_M0D sagt:

Netzfund fuer Frankstein, wenn die Fantasie alles ueberfluegelt!!

https://www.n-tv.de/wissen/Riesiger-Flugsaurier-lebte-einst-in-Australien-article22734152.html

Auszug Der neue #Pterosaurier, den wir #Thapunngaka #shawi genannt haben, muss eine furchterregende Bestie mit einem speeraehnlichen Maul und einer Fluegelspannweite von etwa 7!! Metern gewesen sein.

Tja, wenn die Phantasie alles überflügelt und das Resthirn vögelt! Pterosaurier? My Ass! Wer kommt denn nur auf sowas?! Gut daß, wie zu beweisen war, Nemofisch wie auch sein Wirt FRANKSTEIN als gute Hirten stets der Nüchternheit und dem gesunden Menschenverstand zu ihrem Recht verhelfen!

Nemo sagt:

🙌!NA’TSCHI KAMMYNA URANNA NA NUNU!🙌

🙌!NA’TSCHI KAMMYNA URANNA NA NUNU!🙌

🙌!NA’TSCHI KAMMYNA URANNA NA NUNU!🙌

Nemo betet in Zungen! Amen!

FASCINATING! Und hier noch der SCORE und die TELEFONNUMMER dazu:

-Nunu Kandish Na Purulia Karaoke With Bengali Lyrics ☏ Contact Number 7319094511 Sathi-

***

Tyrion und andere „Unsichtbare“

Wer bestimmt, wer JUDE ist? Der SOHN DES ULF ein HAMPELMANN?

„UNSICHTBAR?!! Naaah, never had a „Tarnkappe“, that was like OTHER GNOMES or sumthin‘!“ Bild

*

Völlig aus dem Off und ohne Bezug zum „Thema“ und zu der laufenden, äääh, „Diskussion“ im EL-lite-Tümpel pinselte der größte noch lebende Weltanalysator – der als erster und einziger erkannt und nachgewiesen hat, daß zwei von vierzig obermächtigen und oberfiesen, schwerreichen jüdischen Weltlenkeschweinen die Welt (im Westen) lenken – neulich eben mal so den feisten Wanst seines schwerst paranoiden Pimmeltantchens, spermawarm dessen Scharfsinn lobend:

vitzli sagt:

tante lisa

ich muß dich mal wieder ausdrücklich loben (ich glaube packi oder frank haben es auch gesagt). mittlerweile glaube ich auch, daß tyrion ein unsichtbarer ist. ihr habt es sehr schnell vermutet.

Nun, erfahrene Mitlechzer wissen, daß es sich bei jenem „Tyrion“, oder vielmehr „Tyrion L.“ um einen engen Verwandten des DE handelte, der schändlich vom vitzligen Hofe gejagt worden war. Manche meinen gar, es habe sich um den DE persönlich gehandelt, aber wir wissen ja, es wird viel geredet, wenn der Tag mal wieder lang ist. Nur wurde „Tyrion L.“ schon etliche Male als „Hofjude“ „enttarnt“. Meist nachdem er längere Zeit ob seines Witzes und seiner Kenntnisse ordentlich zugeschleimt worden war, um dann, wenn er etwas vermeintlich typisch jüdisches äußerte oder nur ob seiner Kenntnisse über die „Unsichtbaren“, wegen denen er gerade noch umschleimt worden war, plötzlichen Verdacht erregte, in Ungnade zu fallen: „DAS KANN DOCH NUR EIN UNSICHTBARER WISSEN!“

Merkelwürdig nur, warum nun so plötzlich, ohne jede Tätigkeit von „Tyrion L.“ oder irgendeines Wirkens des DE in den unheiligen vitzligen Hallen, Vitzi-Buhuhutzi mit einem Male von dieser seiner keineswegs neuen „Erkenntnis“ übermannt wurde. Und das, nachdem „Tyrion L.“ und der DE in all seiner Mannigfaltigkeit schon lange zu den absoluten, den wahren UNPERSONen in Vitzis Welt erklärt worden waren, deren bloße Erwähnung den Untertanen strengstens untersagt ist!

Die Frage des packdeutschen Nomenklatura-Zöglings kommt da also nicht gänzlich unberechtigt und leitet über zu einem Potpourri des blühenden Unsinns und höheren Blödsinns (Zur Info: Nemo, MOD, Schlomo Nemolein etc. sind dieselbe Person):

Weiterlesen „Tyrion und andere „Unsichtbare““

Das Ende des „Deutschen Katechismus“?

Selbstverständlich bringen Einwanderer:innen Erfahrungen und Perspektiven auf Geschichte und Politik mit, die den von Europäern so oft rezitierten, selbstgefälligen Geschichten über die Verbreitung der Zivilisation durch die Jahrhunderte hindurch nicht anhängen. Viele von ihnen dürften die Rede vom Zivilisationsbruch als schal empfinden, selbst wenn sie die unbestreitbar spezifischen Eigenschaften des Holocaust anerkennen. Wurden im Namen der westlichen Zivilisation nicht weite Teile der Welt von Europäern und US-Amerikanern erobert und Millionen von Menschen getötet, auch von Angestellten der deutschen Kolonialverwaltungen?

-„A. Dirk Moses“-

*

Oder doch eher dessen Ausweitung?

Zufällig stieß der Erzähler auf einen ausgesprochen interessanten Artikel eines A. Dirk Moses bezüglich des schon länger schwelenden Streits um die Singularität des Holocaust und seine Funktion als „Zivilreligion“ und „Gründungsmythos“ der BRD. Der Autor zeigt dabei recht deutlich die Richtung, in die die Reise gehen soll. Sehr zu danken ist ihm für den Rückblick auf die Etablierung des Holocaust-Narrativs als „Deutscher Katechismus“ und insbesondere den Historikerstreit in den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts über Hitlers „asiatische Tat“ als Präventivschlag, dem ein Denken zugrunde gelegen hätte, wie es auch für den europäischen Kolonialismus charakteristisch gewesen wäre:

In meinem neuen Buch The Problems of Genocide argumentiere ich, dass diese vertrauten Einwände auf einem falschen Geschichtsverständnis beruhen. Sie ignorieren die Tatsache, dass alle Genozide durch Sicherheits-Paranoia betrieben werden. Das Nazi-Reich war ein kompensatorisches Unternehmen, das permanente Sicherheit für das deutsche Volk anstrebte: nie wieder sollte das Volk z.B. einer Hungersnot erleiden müssen, wie es sie in der Blockade der Alliierten während des Ersten Weltkriegs erlebt hatte. Es ging also um den utopischen Ehrgeiz der Kontrolle über ein autarkes Territorium und seine Ressourcen und der damit verbundenen Ausschaltung innerer Gefahren für die eigene Sicherheit. Viele Deutsche gaben den Juden und der Linken die Schuld an der Niederlage von 1918. Die Nationalsozialisten betrachteten Juden von Anfang an als Volksfeinde, die das kommende Reich durch ihre angebliche Verbindung mit den internationalen Ideologien des Liberalismus und Kommunismus gefährdeten. Historiker:innen wissen, dass eine solche Eliminierung ganzer Gruppen in paranoiden und rachsüchtigen Kämpfen gegen „Erbfeinde“ keineswegs einzigartig und in der Weltgeschichte ein verbreitetes Muster ist. Hitler und andere führende Nationalsozialisten haben derartige Muster in den Imperien der Antike wie der Moderne studiert und eine rücksichtslos moderne Version davon entworfen, um nach der Erniedrigung durch die militärische Niederlage einem wiedergeborenen deutschen Volk eine Heimat zu geben.

Der Katechismus der Deutschen

Und weiter:

Wie Rom und die alten Germanen würde auch das neue Deutsche Reich die europäische Zivilisation vor der „asiatischen Barbarei“ bewahren: „dem drohenden Ansturm des innerasiatischen Ostens, dieser ewig latenten Gefahr für Europa.“ Das war in der Tat eine historische deutsche Mission, wie Hitler noch im November 1944 versicherte: „Jahrhundertelang mußte das alte Reich seinen Kampf gegen Mongolen und später Türken mit eigenen und wenigen verbündeten Kräften führen, um Europa vor einem Schicksal zu bewahren, das in seinen Ergebnissen genauso unausdenkbar gewesen wäre, wie es heute der Vollzug einer Bolschewisierung sein würde.“ Dieser Orientalismus gehörte untrennbar zu einer dauerhaften Tradition des deutschen Okzidentalismus.

a.a.O.

Dies und weiteres ist keineswegs komplett falsch. Was an diesen und anderen Stellen im Artikel weggelassen wird und wie falsch etwa das benannte Geschichtsverständnis tatsächlich ist, mag jeder angesichts der aktuellen Einschläge der Migrationswaffe und der langfristigen Folgen des Beschusses für die europäischen Völker für sich selbst bedenken. Gerade auch im Zusammenhang mit „Paranoia“ und „Rachsucht“. Selbiges gilt für die Frage, was denn hinsichtlich der Bedrohungen durch kriegerische Völker aus dem Osten tatsächlich nur xenophober Paranoia geschuldet war. Festzuhalten ist, daß das Ansinnen eines A. Dirk Moses und Artverwandter, die Singularität des Holocaust und seine zivilreligiöse Stellung in Frage zu stellen, tatsächlich eine Verknüpfung dieses Narrativs mit der Schuld aller Weißen Völker und damit faktisch seine Ausweitung bedeutet. Von anti-deutsch zu anti-weiß. In aller Deutlichkeit. Weiße Schuld als neue, globale Zivilreligion, und zwar sowohl für Whitey wie auch für die in die weißen Länder geschleusten kulturfremden Massen, vor denen Whitey das Knie zu beugen hat und denen er Buße schuldig ist. Daß der genozidale Imperialismus der Mongolen, Türken oder Zulu wie auch der Sklavenhandel der Moslems, etwa der diesbezüglich über Jahrhunderte bis in die Gegenwart hinein dominierenden Araber mit gleichem Maße gemessen wird, ist nicht zu erwarten. Von anderen „Orientalen“ erst gar nicht zu reden.

Natürlich ist unter NAZISCHWEINEN schon lange die Rede davon, daß die Rolle, die speziell für Deutschland der Holocaust innehat, in anderen weißen Ländern von Kolonialismus und Imperialismus eingenommen wird. Hier wird aber deutlich, wie dies unter Verschmelzung aller scheinbaren Widersprüche ganz unverblümt in eine Art offizieller Doktrin umgemünzt wird, weshalb sich die Lektüre des GANZEN ELENDS wirklich empfiehlt.

Gut, eigentlich war es ja überfällig: Zivilisationsbruch? Welche Zivilisation soll denn singulär gebrochen worden sein? Etwa die weiße? Also die, die momentan als für alle Übel dieser Welt verantwortlich gezeichnet wird? Das muß dringend neu ausgehandelt werden, auch wenn es fast den Anschein macht, als ginge es am Ende doch wieder nur um Deutschland:

Es ist an der Zeit, diesen Katechismus zu verabschieden und die Forderungen nach historischer Gerechtigkeit auf eine Weise neu zu verhandeln, die alle Opfer des deutschen Staats und alle Deutschen – auch BPoC, inkl. Juden und Jüdinnen und Muslime und Muslimas, Einwander:innen und ihre Nachfahren – respektiert.

a.a.O.

Also ein neuer Schlauch für den alten Wein: Reschpeckt! Da hast du’s Leonie – Ostmärker:innen sind schließlich auch irgendwie deutsch und weiß sowieso. Überhaupt geht es letztlich darum, die Dressur der Weißdeutschen schlichtweg der zunehmenden Diversity anzupassen, bei der ein Gutteil von Juden- und Israelhassern mit von der Partie ist, die sich mit dem Holocaust kaum beeindrucken lassen, es sei denn auf eine, ähhhm, eher nicht gewünschte Art und Weise. Und was böte sich da besser an als die in anderen weißen Ländern längst erprobten Methoden? Daher also auch der zunehmende Fokus auf die deutschen Kolonien.

Der Holocaust war demnach also letztlich kein Bruch mit der weißen Zivilisation, sondern deren logische Konsequenz und ist deshalb nicht mehr ganz so singulär. Zudem sind hier „Israelkritik“ und sogar „Antizionismus“ erlaubt, ist das nicht nett?

Mennöh, dabei hat der Erzähler ja in Fratzbuch nur wegen dem Bild von der geilen Tussi in Kolonialuniform mit quer über die Schultern gelegtem Karabiner draufgeklickt!

Btw.:

A. Dirk Moses ist Frank Porter Graham Distinguished Professor of Global Human Rights History an der Universität North Carolina in Chapel Hill. Er ist Herausgeber des Journal of Genocide Research; sein letztes Buch ist “The Problems of Genocide: Permanent Security and the Language of Transgression”, Cambridge 2021.

a.a.O.

***

FRANKSTEIN fades to grey

Es liegt ein jüdischer Grauschleier über der Stadt, den FRANKSTEINs Mutter noch nicht weggewaschen hat…

*

Honig, Prisma oder graue Pampe? Was hat FRANKSTEIN im Kopf?

Der Erzähler fragt sich ja schon geraume Zeit, wo diese perverse Lust am Blog von Vitzi-Buhuhuhutzi eigentlich herrührt. Woher kommt dieser unwiderstehliche Drang, sich täglich durch die Ausscheidungen und Sedimente im EL-lite-Pfuhl zu wühlen, zu prüfen, ob insbesondere FRANKSTEIN schon seinen üblichen Morgenfettstuhl abgesetzt hat, der eine wichtige Lebensgrundlage für die anderen Bewohner des gekippten Mikrobiotops abgibt? Es ist wohl eine Sache, die der Erzähler eher fühlen als in Worte fassen kann, aber das ist ja nichts ungewöhnliches bei Lastern und Perversionen Verfallenen, so wie überhaupt ein sexuell stimuliertes männliches Wesen in der Regel Probleme damit hat, verständlich mitzuteilen, was es denn am Objekt der Begierde gerade besonders antörnt: „Äh, ah, die Dinger vom wo da wackeln…, GEIL!“ usw. – mehr ist da meist nicht zu erwarten.

Es ist ja beiweitem nicht so, daß sich im Weltnetz nicht auch an anderer Stelle reichlich blühender Unsinn und höherer Blödsinn fände, aber nicht einmal beim verlogen-verkommenen Scharlatan Mannheimer oder „Morbus Ignorantia“ gibt oder gab es irgendwie eine mit der bei Vitzi-Buhuhutzi vergleichbare Gemengelage. Quatsch alleine und selbst so Gestalten wie bizarre „Volksgenossen“, die als Vegetarier davon delirieren, nach dem „Systemcrash“ kannibalische Jagd auf Volksfremde, „egal ob Kind, Frau oder Mann“ zu machen, wie sie bei „Morbus“ ihr Wesen trieben, reichen alleine nicht aus. Das kann man ja mal würdigen, um dann wieder weiterzuziehen. Nein, es kommt auf die richtige Mischung an, und die ist scheinbar nirgends so drall und prall und griffelig wie bei Vitzi! Ja ihr habt richtig gehört: griffelig! Während etwa bei Morbus alles irgendwie so ermüdend-zerfahren war, die Kommentare oft epische Längen aufwiesen, nicht selten aus seitenweise Reinkopiertem bestanden, kommt das meiste bei Vitzi in wohl proportionierten Häppchen daher, auch wenn hin und wieder der berüchtigte „Verschwörungs-Binge-Eater“ COPY EBBER seine Schleusen öffnet oder Bibelfisch-Nemo in heiliger Extase mit seinen „Netzfunden“ um sich scheißt, äh, schmeißt. Zur passenden, sich wechselwirkend befruchtenden Mischung aus schierer Dummheit, Dummdreistigkeit, Demenz, Dunning-Kruger, Ignoranz, Paranoia und wildwucherndem Größenwahn gehört zudem immer auch ein gutes Qäntchen an schmalhirniger Restintelligenz, um das Ganze so richtig abzurunden und benannten Suchtfaktor zu erzeugen!

Der nun schon seit Wochen tosende EL-lite-BRAINSTORM hat ja einige probate Beispiele hierfür geliefert, und insbesondere Folgendes spricht für sich mehr als tausend demütige Worte des Erzählers es je vermocht hätten, weshalb seine Kommentare hier ausgesprochen verhalten sind. FRANKSTEIN kackt also „jenseits des Mainstreams“ sum serious shit unter einen Vitzi-„Artikel“ über Renten und Volksverrat, der eh kein Svin interessiert, um einen wahren BOMBEN-HOLOCAUST auf den gesunden Menschenverstand zu starten:

Weiterlesen „FRANKSTEIN fades to grey“

Die verlogene Ehre des Vitzi-Buhuhutzi

In Punkto widerlichem schlimmen Rassismus gegen andere Menschen liegen die jüdische und islamische religiös verbrämte Gesellschaftsideologie ziemlich gleich.

-Vitzibuhuhutzi, angeblich ab 2015ff. über das Judentum blitzerleuchtet, im Jahr 2013-

*

Unsere IMPERIALEN SPÄHDROHNEN lieferten uns dieses Bild: Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Vitzi-Buhuhutzi während er sich gerade noch dümmer stellt, als er ohnehin schon ist!

*

Die dreckigen Schlüpfer des Counterjihad, der große ABOUT-Schwindel und sonstig schmotziger Svinkram – eine pornokratische Rückschau

Man kommt wirklich kaum noch hinterher: Der sich selbst nährende BRAINSTORM im EL-lite-Pfuhl will einfach nicht enden! Nun hat auch der weise Reiteber HILDESVIN ins allgemeine Heulen, Wehklagen und Zähneknirschen der spermanent analverletzten und dazu noch vom JUTT dauerverohrschten Meute mit eingestimmt und gibt auf die schlichte Aussage von ALPHAstübchen, der nur zu bemerken wagte, daß er mal mit dem Erzähler sachlich und ohne persönliche Angriffe diskutiert habe, Kunde davon, was für ein mieser Typ euer demütiger Erzählknecht doch TATSÄCHLICH wäre, buhu, aber natürlich nicht ohne die Referenzmongos in der Runde dabei gehörig abzuwatschen:

Weiterlesen „Die verlogene Ehre des Vitzi-Buhuhutzi“

Chapeau, ALPHAstübchen!

Der DE ist verzückt:

alphachamber sagt:

@Vitzli und seine Haus-Kommentatoren:

VOLLTREFFER!!!

Köstlich, köstlich!

Wir hätten uns diesen riesigen Erfolg von unserem kleinen – aber offensichtlich gelungenen – sozialen Experiment kaum erhoffen können.

Die geschlossene Meute der Leitartikler hat angebissen. Es beweist das vorherrschende, ausschließlich perzeptive Denken (‚Denken‘ hier zur Veranschaulichung übertreiben gebraucht,) LOLLL.

Das beste ist nicht einmal die Tatsache, dass das ZITAT NICHT VON AYN RAND stammt, (es ist ein AUSZUG AUS AHs ‚MEIN KAMPF'(!), sondern, dass gerade die ‚Haus-Götterdämmerungsteutonen‘ dies nicht bemerkten und unseren Koeder schluckten – „Ayn Rand“, die jüdische Autorin…und schon hatten die noch verbliebenen Hirnzellen Kurzschluss. LOL
(Beim Schlaupacki hatten wir eigentlich etwas mehr hermeneutische Kenntnisse vermutet – aber auch bei ihm ging’s runter wie warmer Honig.

Vitzli,
wir entschuldigen uns bei Ihnen für diese Täuschung; aber die Demonstration war hoffentlich etwas hilfreich. Was Ihre Kommentatoren betrifft, wohl nicht.

Cheers

Die Grünen: Kobold Baerbock will den Deutschen im Höchststeuerland (Spitzenreiter weltweit) noch sehr viel mehr Geld abnehmen – Vitzlis Neuer (wordpress.com)

Besser hätte man die Großmäuler bzw. BIG MOUTHFULS und leidenschaftlichen SNOWBALL-PLAYER vom Deppen-Treff samt extrem durchblickendem Oberdepp nicht vorführren können, und das mit einfachsten Mitteln! Auch wenn man es sich eh schon hätte denken können ist man doch hin und weg, wie sich die benzingetränkten Reptilienhirne und Dunning-Kruger-Lords von der Kopfkranken-Fraktion in ihrer ganzen Pracht offenbaren und auch SchlauPACKi in aller Deutlichkeit zeigt, wie schmal sein Resthirn tatsächlich ist!

Naja, was will man auch von einem Hitler-Nostalgieblog erwarten, in dem dann doch noch nicht mal das Oberhitlertantchen einen Blick in „Mein Kampf“ gewagt haben will und sich dennoch ohne jedes Schamgefühl erdreistet, einen als lügenden jüdischen Apfelsinenpflücker zu titulieren, wenn man mit Zitat und Quellenangabe darauf verweist, daß der geliebte Föhrer den pösen JUTT in seinem Opus Magnum eben genau als Rasse UND Volk charakterisierte, und nicht wie SchlauPACKi als „Teufelssekte“, vom Benzinschnüffler FRANKSTEIN ganz zu schweigen, nach dem nur Weltall-Deutsche die einzigen Menschen und das einzige Volk auf Erden seien.

Zwar erscheint es durchaus als gelinde irritierend, wenn einer, der sich nach dem Motto seines Blogs „auf der Flucht vor der Dummheit“ befindet, ausgerechnet regelmäßig den Deppen-Treff aufsucht, um dem Vitzligen und seinem „ABOUT“ höhere Weihen zu bescheinigen, aber sei’s erstmal drum.

Gratulation und FETTES „Cheers!“ latürnich!

Bild: HOTlink

***