Happy White Whimminz

Als bekennender HASCHER und NASCHER im ELiteblog weiß der Erzähler dort neben den bekannten Skurrilitäten auch immer wieder mal ein Krümelchen zu finden, das dazu angetan ist, „einen zum Nachdenken anzuregen“, wie man das unter Pädogogen so sagt. Ein „Rudegar“ verleitete ihn zu einem kleinen Versuch:

Rudegar sagt:

Zu Werbepigmentierte:

Gebt mal bei Google ein und schaut Euch die Bilder an:

1. Happy Asian Woman

2. Happy Black Woman

3. Happy White Woman

Einen schönen Sonntag noch!

Na, dann mal in die Tasten gehackt! Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen, hier das jeweils vorderste Bild in der Bildersuchanzeige, darunter ein Ausschnitts des oberen Teils der ersten Ergebnisseite:

„Happy Asian Woman“:

Happy Asian Woman Stock Photos And Images – 123RF
Bildquelle: Screenshot Google Preview

„Happy Black Woman“:

Happy Black Woman Smiling in : Stockvideos & Filmmaterial (100 % lizenzfrei) 7209397 |Shutterstock
Bildquelle: Screenshot Google Preview

„Happy White Woman“:

Happy white woman pregnant, black man – Clip Dealer: Lizenzfreie Bilder und Fotos
Bildquelle: Screenshot Google Preview

Ja, nicht ganz zu Unrecht weist uns vitzli angesichts dieses Phänomens darauf hin, daß Google jüdische Eigentümer hätte, nicht ohne dem voranzustellen, daß es sich auch um Zufall handeln könnte, vermutlich ohne das selbst zu glauben. Und auch der Erzähler schließt dies in seiner Demut eher aus.

Tja, DER JUTT.

Nun, es fehlt wahrlich nicht an Belegen dafür, daß Juden tatsächlich „a leading role“ (Barbara Schreckgespenst) einnehmen, wenn es um Förderung von Migration und „Vielfalt“, vor allem die weißen, europäisch geprägten Länder betreffend, geht, die ja, aufgrund der schweren Schuld der dann aber wieder doch nicht existenten weißen Rasse, ihre Grenzen bedingungslos für die bunten Massen, vorzugsweise aus der afroislamischen Welt, zu öffnen und ihre weißen Bevölkerungsanteile selbst nach Kräften zu dezimieren hätten, denn schließlich sei Whitey ja auch für Climate Change und vorzeitigen Weltuntergang maßgeblich verantwortlich.

Und ja, als eine Form dieser Dezimierung könnte man die Rassenvermischung betrachten, die schon vor Jahren ein jüdisch verdrahteter Froschfresser zur Staatsräsong erklärt hatte. Aber naja, wie wir wissen, stellt die „weiße Rasse“ nur ein soziales Konstrukt von Möchtegern-Herrenmenschen dar, ohne wirkliche Entsprechung in der Realität, wie es uns der selige (((Noel Ignatiev))) verdeutlichte: „Schafft die Weiße Rasse ab“ heiße eben nicht „Kill Whitey“!

We do not hate you or anyone else for the color of her skin. What we hate is a system that confers privileges (and burdens) on people because of their color. It is not fair skin that makes people white; it is fair skin in a certain kind of society, one that attaches social importance to skin color. When we say we want to abolish the white race, we do not mean we want to exterminate people with fair skin. We mean that we want to do away with the social meaning of skin color, thereby abolishing the white race as a social category. Consider this parallel: To be against royalty does not mean wanting to kill the king. It means wanting to do away with crowns, thrones, titles, and the privileges attached to them. In our view, whiteness has a lot in common with royalty: they are both social formations that carry unearned advantages.

wikipedia.org/wiki/Noel_Ignatiev

Hmm, hört sich für den Erzähler erstmal durchaus nachvollziehbar an, alerdings könnte man einwenden, daß das Ende von Monarchien gerne mit der Tötung des Monarchen und seiner Familie einhergeht, vor allem wenn jüdische Marxisten, wie Ignatiev einer war, die Sache in die Hand nehmen: Anastasia screamed in vain! Und überhaupt, hat er nicht anläßlich seines Abschieds von Harvard in einem Interview diese (((tüppische))) Hate-Speech ausgespien:

— „White males are cancer on the Earth“

— “Liberal professor Noel Ignatiev calls for genocide“

— „The goal of destroying the white race is simply so desirable, it boggles the mind trying to understand how anyone could possibly object to it“

— „At least a white woman can have sex with a black man and make a brown baby but what can a white male do? He’s good for nothing.“

https://www.dailykos.com/stories/2013/12/3/1259776/-HOAXES-101-M-I-T-Harvard-BostColl-Professor-Tells-White-Males-to-Commit-Suicide

Aber, puuuuh, was ist der Erzähler erleichtert, daß dieses „Zitat“ wie überhaupt das komplette Interview samt Interviewer rein fiktional und als „Structured Hoax“ Produkte der GOP-Gift- und Kotküche seien (Hervorhebung im Original):

The funny part is that „White Suicide“ appeared first in a Boston page called „Diversity Chronicle.“

The alleged interviewer, „Ivan Fernando,“ is fictional. As of this morning the RWNJ-VRWC crews are going along like it came off CNN/Fox/Bloomberg with live video.

Republicans have gotten so &^%%^& crazy over the years, so mentally disordered that the very form of a propaganda hoax is sufficient to kill their THINK switch. „And I’m not making this up“ from Limbaugh is key to understanding how it snaps in place.

If Limbaugh had made it up himself then he would know its delusional. Can’t have that; „delusional“ is bad. But since this fantasy comes from an external source — any external source — he is happy as the camel-on-Wednesday critter to be a Believer.

One part paranoia. One part suspend-your-disbelief. That’s the formula.

Of course it’s half crazy.

https://www.dailykos.com/stories/2013/12/3/1259776/-HOAXES-101-M-I-T-Harvard-BostColl-Professor-Tells-White-Males-to-Commit-Suicide

Gut, auch wenn es von einer stinkenden Liberal-Factchecker-Page kommt, so scheint es durchaus zu stimmen. Zudem sind die Wirkmechanismen gut erklärt:

As is typical, Limbaugh does non-rational argument. No need to connect with real world facts.

This „White Suicide“ hoax works as a point-of-sale impulse item. The shiny wrapper comes off in an instant and the product is consumed. And once it’s consumed, the Believer sets himself up to defend his new prejudice.

And it doesn’t matter that a Believer here and there wakes up and rejects it.

Structured hoaxes are the most common form for mainstream Republican propaganda. The form works like this goof piece, pretty much like the most successful RWNJ hoaxes out there today:

https://www.dailykos.com/stories/2013/12/3/1259776/-HOAXES-101-M-I-T-Harvard-BostColl-Professor-Tells-White-Males-to-Commit-Suicide

Treffend auf den Punkt gebracht. So funktioniert es. Und man kann das losgelöst von der Situation in den USA betrachten: Die beschriebenen Mechanismen finden sich in der BRD-Aufgewachtenszene en Masse, von der Regenbogenfraktion bis nach Rechtsaußen. Je „aufgewachter“, desto leichter zu verarschen. Der Erzähler nimmt sich demütiger Weise keineswegs aus, sondern schämt sich durchaus mehr als ein gutes Stück weit dafür, wie sehr er selbst gar nicht mal so selten „structural Hoaxes“ auf den Leim gegangen ist, und fragt sich ernsthaft, in wie weit gerade der „White Nationalism“ und das Alt- wie Neurechte im Allgemeinen auf solchen Hoaxfundamenten gebaut sind, da könnt ihr noch so blöd gucken, ihr Nazischweine!

Aber dann kommen so Sachen wie das mit Google und den Happy White Whimmins, die so glatt in die bestehenden antisemitischen Kanons und „White Genocide“-Szenarien passen, daß es fast schon wieder zum Schreien komisch ist – hat „Der JUTT“ es wirklich nötig, so platt und direkt zu agieren und sich dabei mit schmierigem Grinsen daran zu ergötzen, wie die stupid Goyim es einfach nicht schnallen und die wenigen, die den Braten riechen, sich in ihrer Ohnmacht suhlen?

Rationalisieren wir uns das Ding halt noch ein Stückchen weiter. Während uns Google für glückliche schwarze und asiatische Frauen mit Bildern bedient, die eben fast ausschließlich augenscheinlich gut gelaunte Frauen zeigen, gibt es bei den Weißen gleich zum Auftakt eine von einem schwarzen Partner schwangere Weiße, in Folge dann immer wieder Frauen mit schwarzem Partner, mit schwarzem Baby im Arm, beim Knuddeln von schwarzen Kindern oder in sonst irgendeinem „Vielfalt“-Kontext! Bilder, die einfach nur eine augenscheinlich glückliche weiße Frau, gar mit weißem Kind, zeigen, haben geradezu Seltenheitswert. Welche Erklärungen böten sich an, wenn wir den Zufall ausschließen und der Deutung als antiweiße Hetze und Rassenvermischungspropaganda etwas kritisch entgegenstellen wollen?

The Superior Black Bull – so plüüümp, daß es schon wieder lostig ist! Bildquelle: Screenshot prncomixonline.com

Nun, man könnte anführen daß die „Cuckold“- und „Black Breeding“-Fetische weit verbreitet sind, die den Verkehr der weißen Ehefrau mit einem gutbestückten, dominanten „Mandingo“ vor den Augen des gedemütigten „pathetic white Cuck“ zum Gegenstand haben, wobei, da eben Fetisch, der Cuck sich an dem Ganzen MINDESTENS ebenso aufgeilt wie der schwarze Hengst und das Slutwife. Bei Black Breeding geht steht die Schwängerung einer Weißen durch einen „Black Bull“, ob nur in der Phantasie oder auch in der Realität im Zentrum, wobei das ganze aber letztlich auch nur eine Variante des „Cuckolding“ darstellt, indem ständig die Inferiorität des schwächlichen Weißen und seines Spermas gegenüber der urgewaltigen Zeugungskraft der wohlbehangenen schwarzen Dominusse hervorgehoben wird.

Zugegeben: Die superprallen Cheerleader und sonstige Klischeeblondchen aus den entsprechenden zeichnerischen Cuckold-Werkstätten sind ja mitunter #auchschonwiederg…ganzreizend. Während Plaste und Elaste an lebenden Weibern einfach fake ist und mindestens als Verarsche, wenn nicht Verunstaltung, geprangert gehört, läuft das hier eher unter „zeichnerischer Überbetonung von Geschlechtsmerkmalen“ und erlangt dadurch Legitimität in den Augen eures demütigen Hochkulturpapstes. Bildquelle: Screenshot Pinterest

Derbste Karikaturen, Cartoons etc., die dergleichen in Text und Bild darstellen und proklamieren, werden immer wieder in den Social Media verbreitet, oft völlig kontextlos, so daß es Spekulationen darüber gibt, ob dafür nun etwaige Drahtzieher eines „White Genocide“ verantwortlich zu zeichnen sind, die afromuslimische Migranten dazu ermuntern wollen, die kümmerlichen weißen Männchen zur Seite zu schieben und sich die weißen Frauen zu nehmen, die sich ohnehin schon vor Gier auf hypermaskuline Mandingos und deren lange, dicke, samtige BBCs kaum mehr einkriegen können – die bezüglich weißer Männer ausgesprochen aggressive und herabwürdigende „Rhetorik“, die aber auch in den weißen Frauen letztlich nichts als dauergeile Brutapparate für „The Superior Black Sperm“ sieht, klingt jedenfalls ganz danach. Allerdings sollte man dabei auch bedenken, daß das eben Teil des Fetisch ist, an dem sich die herabgewürdigten Cucks ebenso erbauen wie der wimmernde Sklave unter den Stilettos und Peitschenhieben der Domina!

Andererseits kann man dem natürlich entgegenhalten, daß die Kräfte, die eine Dezimierung der weißen Europiden anstrebten, auch alles daran setzten, die Verbreitung derartiger Fetische zu fördern, die direkt der laufenden antiweißen Agenda entsprechen, quasi deren Unterleib darstellen. Und wenn man dazu bedenkt, wer sich schon immer in der Verbreitung von Porno und Schweinkram besonders hervorgetan hat, könnte man den Kreis fast schon schließen, wenn man denn möchte.

Nun, der Erzähler hat kein grundsätzliches Problem mit Pornographie und Schweinkram und allem, was der Geilheit dienlich ist. Allerdings dünkt ihm das Ganze, im Verbund mit dem kleinen Google-Spiel, doch wieder ausgesprochen schreckgespenstisch.

Zwar wäre auch zu berücksichtigen, daß das Fremdartige und Exotische, das vermeintlich Wilde und Unzivilisierte anziehend und abstoßend zugleich, schon immer seinen Reiz ausübte und sich schon zu Kaisers Zeiten afrikanische Stammesführer auf Deutschlandbesuch, wie Hendryk Whitbooi, über mangelnde weibliche Fanpost von wegen „…nimm mich mit, du schöner schwarzer Mann“ nicht klagen konnten, während der weibliche wie männliche Blick auf die Schauobjekte der ach so bildenden Völkerschauen zu guten Teilen ein schlichtweg geiler war. Dergleichen läßt sich mindestens bis in die Antike zurückverfolgen, jedoch nicht vergessen machen sollte, daß solche an sich naturgegebenen Tendenzen doch genutzt, verstärkt, instrumentalisiert und wie eine Waffe eingesetzt werden können!

Hierzu paßt auch, daß gerade die ostasiatischen Frauen eine mindestens ebenso ausgeprägte exotisch-erotische Projektionsfläche darbieten wie die schwarzen Männer, Sextourismus, Heirats- und Datingmarkt sprechen hierzu eine beredte Sprache.

Nichtsdestotrotz sieht man bei den „Happy Asian Women“, zumindest auf der ersten Ergebnisseite, keine Asiatin in den Armen eines weißen Gentlemen, als schwanger von einem Weißen, als Familienmutter in einem europäisch-asiatischen Ehehaushalt. Man sieht einfach nur augenscheinlich glückliche Asiatinnen ohne jeden Diversity-Bezug.

Ist dann eben das Cuckold-Black Breeding-Dingens einfach im Moment populärer, haben die anschmiegsamen, unterwürfigen, allzeit bereiten Geishas an Strahlkraft verloren und Google spiegelt das nur wieder? Na, BEI MIR kann jeder glauben, was er will. Wenn man sich aber nur einmal den Fall des schaurigen „Hessenhenkers“ vor Augen führt, welchem es seit Dekaden versagt bleibt, seinen „Schatz“ („…mein Schaaatz, mein Schaaatz, chrrr, chrrr!“) aus Thailand zu importieren während Mandingos und Musel-Mandingos weiterhin bedingungslos hereinfluten und die White Whimminz mit Überraschungssex beglücken dürfen, dann wird die ganze Sache noch um einiges gespenstischer, zumal die Vermischung mit Asiatinnen letztlich zwar auch auf „White Genocide“ rauslaufen würde, aber offensichtlich nicht gewollt ist. Und wenn man das dann, wie der krasse DANISCH, „konsequent zu Ende denkt“, kann es einem schon mal richtig gruseln.

Der Hessenhenker. Wut und Frustration ob der zynischen und doppelmoralischen Migrationspolitik und die ungestillte Sehnsucht nach seinem Schaaaatzzz haben ihre Spuren hinterlassen. Tja, da verliert so mancher den Kopf…Bildquelle

63 Gedanken zu “Happy White Whimminz

  1. Genaugenommen haben Cartoons schon immer sexuelle Merkmale überzeichnend hervorgehoben. Gruselig wird es, wenn Möhntschen*innen versuchen, diesen Überzeichnungen durch Körpermodifikationen zu entsprechen.

    Gefällt mir

  2. Nordwinter2

    Schaut the pregnant „white“ woman genau an, eine lupenreine Jüdin, auch die Farbe und das Muster ihres Kleides (((typische Symbolik))).

    Alle sogenannten „Weißen“, ob Schauspieler, Royals, Politiker, usw., they are all Jews.

    Alles nur Theater, sehr geschätzter DE.

    Oh the tangled webs they weave.

    Cheers

    Gefällt mir

  3. c+

    Soweit ich informiert bin, unterhält eine der beiden Damen immer noch ein „Jugendbegegnungszentrum“, wo sich dann die Lütten unter strenger (!) Anleitung ausprobieren dürfen, meine Fresse, ich muss meinen Aufkleber am Heckflügel des viertelfinanzierten Golf IV illuminieren.

    Gefällt mir

      1. Darf ich vorstellen: Miss Paula White

        Paula White ist eine wichtige Person für den noch amtierenden US-Präsidenten Donald Trump. Sie leitet Trumps Öffentlichkeitsarbeit im Rahmen der „Faith and Opportunity Initiative“, die der Präsident 2018 gestartet hat. White ist eine amerikanische Predigerin, die der der Gruppe von „Geistlichen“ zugerechnet wird, welche das Wohlstandsevangelium predigen. Nach ihrer Lehre ist – ganz calvinistisch gedacht – materieller Reichtum ein Zeichen für Gottes Gunst und sein Wohlwollen dieser Person gegenüber.

        White gilt als spirituelle Beraterin und als Vertraute von Donald Trump. Zugleich ist sie Unternehmerin, Motivationstrainerin, Buchautorin sowie Televangelist-Predigerin des New Destiny Christian Center in Florida. Ihr Vermögen wird auf mehrere Millionen US-Dollar geschätzt. Whites TV-Sendungen werden in Deutschland unter anderem von God TV und CNBC Europe übertragen.

        Trump ist Teil von Gottes Plan, er würde ihn wählen

        Nach Trumps Wahl zum Präsidenten der Vereinigten Staaten 2016 trat Paula White mehrfach auf und verteidigte diesen. Im August 2017 legte sie beispielsweise bei einem Fernsehauftritt nahe, Trump sei nach Gottes Plan an seine Führungsposition gelangt und der Kampf gegen Trump sei gleichsam der Kampf gegen Gottes Willen.

        -https://juergenfritz.com/2020/11/06/trumps-geheimwaffe-wird-sie-die-wahl-fuer-ihn-doch-noch-drehen/

        Ja, Calvinismus ist geil, da stehen alle Auserwählten für sein Reich auf Erden schon schon fest und Reichtum ist ein starkes Indiz, dazu zu gehören und in der Gunst Gottes zu stehen, und nicht etwa rumheulen von wegen „Dreißig Johr geohrbeided und nur verohhrscht!“ Ist das nachgerade klar, ihr rechtsdrehenden Jammer-Pussies?!

        Gefällt mir

      2. What a POSESSED judeochristian bitch!

        Bei den Kloeten von Jesus, mir doch wurscht, ob Gott, auf den ich scheisze, mich wählt! Bei meiner Gemaechtergreifung lass ich jedenfalls lieber die hier vortanzen:^^

        Really LUV this shit!^^

        Gefällt mir

  4. c+

    Ich habe ḿir schon Kopulationszenen ausgegemalt, was mich am Verkehr hinderte, war ihre Hygiene, ihre scheußliche Kleiderwahl und einfach nur ihre dumme, primitive mediokre „Meinung“.

    Gefällt mir

  5. Ja, das Internet ist toll, da kann jeder reinschreiben was er sich so „ausmalt“. Aber wie wär’s wenn du jetzt einfach analog 1000x schreibst:

    „Donald Trump ist nur ein Twitteraccount mit frechen Sprüchen“

    Vielleicht hilft das ja und du beherrschst die deutsche Sprache endlich mindestens so gut wie Caro!

    Im übrigen kann hier niemand was dafür, daß dein unmediokrer Geliebter von den 40/2 doch nur als Pausenclown vorgesehen war, also heul nicht so rum, Kleiner.

    Gefällt mir

    1. Monk

      Nun, kann man sehen wie ES will.
      Während DU hier einen auf anglizistisches Eichhörnchen machst, haben ANDERE ihre Nüsse schon unter Kontrolle gebracht, sich ETWAS überlegt:

      Frankstein sagt:
      6. November 2020 um 13:27

      Die Trauer bleibt ( nach Wien !)
      Wenn sich die Götter wenden, gewinnt die “ reine Leere ( Lehre)“ .
      ( beides aus Überschriften in der heutigen Tagespresse)
      Hurenmund tut wahre Minne kund!
      Trauer erzeugt ein Gefühl der Leere , der unwiederbringliche Verlust eines geliebten Menschen, Tieres, einer Ansicht oder nur einer Lebensanschauung verstärkt die Erkenntnis der eigenen Bedeutungslosigkeit. Es ist falsch, die Nutzlosigkeit der Menschen heute anzuprangern, die Erkenntnis-Unfähigkeit und die Tatenlosigkeit.
      Aus genau diesen Gründen wurde der Schamanismus geboren ( die Verkettung der Menschenwelt mit unsichtbaren Himmelsregionen), wurden Religionen erfunden ( dem Menschen gleiche Götter, gleichwohl im Besitz universaler Kräfte) und weise Lehrer.
      Es handelt sich um Phantasien, die einen Sinn im gleichgültigen Universum darstellen.
      Der Mensch an sich kommt ohne Phantasien zur Welt, diese werden erst durch die Umwelt erweckt. Eine völlige Leere gebiert keine Phantasie, eine zerstörte schon und eine heile Welt wiederum eine völlig andere. Warum die Menschen heute eine völlig andere Art der Vorstellungskraft besitzen, liegt an der völligen Umkehr der Lebensverhältnisse im Vergleich zu ihren Eltern und Großeltern.
      Ich habe die Gewißheit, dass die „Götter“ existieren. Aber auch, dass sie gleichgültig gegenüber den Menschen sind. Ich wurde in Trümmerfelder hineingeboren und es war deutlich, dass nur wir selbst uns daraus befreien konnten. Vor uns lagen Fragmente einer heilen Welt und die Phantasie konzentrierte sich auf die Wiederherstellung einstiger Größe.
      Schon unsere Kinder fokusierten ihre Phantasien in Eigenmächtigkeit und Selbstbezogenheit, in individuelles Dasein und angesagte Kleidung, warme eigene Scheißhäuser und gesellschaftliche Anerkennung. Statt die Götter der Ordnung ( ihre Eltern)für ihre Taten zu loben, schmähten sie diese, solange nicht die gebratenen Tauben allinclusiv waren ( rein rhetorisch, nicht meine Kinder).
      Die Phantasien der heutigen Generationen erstrecken sich auf Computer-Welten, auf ein blühendes Universum und lebenswerte Welten in diesem. Auf fiktive Paradiese; dieses hier auf Erden haben sie längst abgeschrieben. Es ist das Versprechen eines Lebens nach dem Leben, die ewige Verweilung in der Götterwelt. Nun, ich kann euch sagen = die Götter schufen den Menschen, damit er ihre Drecksarbeit verrichtet; nämlich den Zerfall des Unversums verträglich und ansehlich gestalten. Ein weiteres Leben wird das nicht ändern.
      Wenn aber nicht Manna und Hosianna winken, sondern Schweiß und Tränen, warum nicht heute mit der Arbeit beginnen? Weil man Phantasien im warmen Scheißhaus genießen kann, Arbeit eben nicht.
      Ich habe die geringe Hoffnung, dass durch Corona-bedingte Leere in den Versammlungsräumen ( Kita/Schulen/ Bibliotheken/ Unversitäten/ Theater und Wirtshäusern) die Phantasien auf die realen Verhältnisse gerichtet werden. Möglich ist auch, dass diese Hoffnung vor mir stirbt.

      ***

      Denn es ist ja vielmehr so, daß sich Erzähler deiner Gattung unerklärlicherweise ein erkleckliches Quantum an Zuspruch verdienen möchten:

      Nämlich indem sie sich mit irgendwelchen themenübergreifenden, überheblichen, Zustandssituationen, jener verinnerlichten Viertelpfündersituation, auf das restliche Dreiviertel abzuwälzen, gewillt zu scheinen sind.

      Des Pudels Kern anzuprechen ist so ziemlich simpel…

      Gefällt mir

      1. Ja sicher das Klientel, das einer Dumpfbirne wie Xavior Savior was abgewinnen kann, kauft auch noch den letzten franksteinigen Blödsinn ab:

        „Ich wurde in Trümmerfelder hineingeboren und es war deutlich, dass nur wir selbst uns daraus befreien konnten. Vor uns lagen Fragmente einer heilen Welt und die Phantasie konzentrierte sich auf die Wiederherstellung einstiger Größe.“

        „Buhuhu, Heile Welt kaputt, buhu. Und erst die Jogend von heute, buhu!“ Junge, Junge. Wer nicht nur unterbelichtet genug ist, auf solchen Schwulst abzufahren sondern MIR einen derart ordinären Kitschdreck als Beispiel zum Besseren anzuempfehlen, der kann sich von mir aus gleich verpissen, am Besten gleich zu vitzli, da ist ja Tuntchens Platz gleich freigeworden (fragt sich bloß für wie lange, hehehe), bei mir gibt es desgleichen jedenfalls nicht zu lesen.

        Überhaupt schreibe ich nicht als fishing-for-compliments bitch. Mir ist es reichlich schnuppe was irgendwelche Hinterwäldler meinen Werken halten, also Leute, von denen eigentlich jedes Lob sowohl mir selbst peinlich als auch Grund zur Fremdscham ist, da dergleichen ja in aller Regel nur zum Ausdruck bringt, daß diese nichts, wirklich nichts kapieren bzw. als funktionelle Analphabeten nicht in der Lage sind, Gelesenes auch zu verstehen.

        Ich schreibe so wie ich lostig bin und bestimmt nicht das, was irgend ein Geistesprekariat gerne lesen möchte. Wem die „überhebliche Zustandssituation“ hier nicht paszt, der soll eben woanders „lesen“ oder, im Rahmen seiner bescheidenen Möglichkeiten, selber bloggen.

        Übrigens: Wer seine Muttersprache entsprechend beherrscht (gut, mache auch mal gerne Flöchtigkeitsfehler usw. bin aber, demütig formuliert, mit einiger Berechtigung der Ansicht, daß ich es insgesamt ganz gut draufhabe), der kann es sich locker leisten, mit Anglizismen und Wortschöpfungen zu spielen, wobei es ganz besonders possierlich ist, wenn dies von Individuen in der Pose des Vorzeigedeutschen und Sprachwächters bemängelt wird, die selbst kein ordentliches Deutsch zuwege bringen. Denn sowas ist alles Mögliche, nur kein Deutsch:

        „Nämlich indem sie sich mit irgendwelchen themenübergreifenden, überheblichen, Zustandssituationen,“

        Kann denn eine „Situation“ überheblich sein? Und das ist mitnichten ein Einzelfall! Mensch, Mounk, mach nen Sprach- und Integrationskurs.

        Gefällt mir

    2. c+

      Caro spricht Blech. Was rede ich, Phrasendresch. Kann ich was dafür, dass HampelsInnen wegen Rotlichtbestrahlung keinen ästhetischen Satz zustande bringen? FCKY

      Das Weitere manifestierende. Trump wird justiziabel als Präsident anerkannt werden (müssen). Daraufhin drehen die ungepflegten Schwarzhemden am Rad, wahrscheinlich wird TRUMP einem Anschlag zum Opfer fallen werden, danach ist PARTYINTHEUSA, aber so richtig…

      Just my 50 Agorot und jetzt stört mich nicht länger am Auswandern, hoffe, ihr müsst euch für ein halbes Pfund Brot gegenseitig in den Arsch ficken lassen, das habt ihr BRAINDEAD verdient

      Gefällt mir

      1. Das Weitere manifestierende. Trump wird justiziabel als Präsident anerkannt werden (müssen). Daraufhin drehen die ungepflegten Schwarzhemden am Rad, wahrscheinlich wird TRUMP einem Anschlag zum Opfer fallen werden, danach ist PARTYINTHEUSA, aber so richtig…

        Ob er jetzt anerkannt wird oder nicht: Es sieht ganz so aus, als würden die Weichen klar in Richtung Civil War gestellt und alle hierfür notwedigen Ingredenzien in den Hexenkessel gemischt. Wobei die Propagandamedien insofern schon richtig liegen, wenn sie behaupten, DONALD sei ein Spalter. Das ist zwar allenfalls die halbe „Wahrheit“, aber der CHABAD-GOLEM ist mit etwas Common Sense eindeutig als hochpotenter NUKLEAR-SPALTPILZ zu identifizieren. Auf der einen Seite wird die Anti-Trump-Propaganda zwar aufs Groteskeste übertrieben und bis zur Weißglut angeheitzt, gleiches geschieht allerdings auf der anderen Seite und mit dem Trump-Lager. Diese Leute werden dazu gebracht, den hinterletzten Schwachsinn zu fressen wie Pizzagate und Q-Anon, während vom President Elect unzählige millionenfach gesehene Aufzeichnungen existieren, in denen er sich in plain sight als schmierigster Kinder- und Frauenbegrabscher hervortut (ja, ich hatte in milder, sommerlicher Laune und grundsätzlich gegen Pädohysterie gestimmt schon durchaus gnädigere Worte für creepy, touchy Joe, aber jetzt nochmal das Videomaterial in seiner Fülle etwas genauer angesehen und bin so zu einer Neubewertung gelangt). Man kann überhaupt nicht überbewerten, wie das die Wut auf der anderen Seite anheitzt, genau wie die ganze surreale Antitrump-Hetze, die ja wiederum für die andere Seite wie Pro-Trump-Propaganda funktioniert und auch Leute fanatisiert, die keine hardcore Donaldisten sind, wie der DE bei sich selbst immer wieder festzustellen gezwungen ist.

        Und von DONALD selbst kommt nichts, was dazu dienlich wäre, diese Spaltung zu überwinden, im Gegenteil.

        Der DE zerinnert, wie er einst selber in einer Phase gelinden Trumpens und mit Pizzagate-Verblendung im Vorfeld der ersten Trump-Wahl im Kommentarbereich unter irgedeinem Shillary-Haßvideo eine heftige Konfrontation zwischen amerikanischenb „Patrioten“, „Trumpisten“, „VTlern“ und eben Liberals verfolgte, die sich gegenseitig die üblichen Worthülsen an den Kopf warfen. Dabei blieb an ihm ein Kommentar eines „Liberals“ hängen, der etwas aus der Reihe fiel. Der Mensch wies darauf hin, daß wir alle doch menschliche Wesen seien, als solche mit Verstand ausgestattet und fähig zur Kooperation:

        „Laßt also uns doch einfach Versuchen, gemeinsam die Probleme zu überdenken und zu lösen, was bringt es, wenn hier gegeneinander austeilen, sicher haben wir doch auch gemeinsame Interessen!“

        Gut, kann man als Gutmenschgelaber abtun und desgleichen Sprech ist auch nicht das des Erzählers der sich allerdings demütig in seiner Grundversautheit und Destruktivität nicht als repräsentativ für Möhnntschheit oder Weiße Rasse betrachtet. Dennoch war der Beitrag ein Lichtstrahl der Weisheit in diesem Pfuhl, denn der „Liberal“ hatte vollkommen recht! Auch als Nihilist sollte man anerkennen, daß die Fähigkeit zur Kooperation bei Homo sapiens nicht von der Hand zu weisen ist und das gerade das einen schon nachdenklich zu stimmen im Stande ist wenn dies völlig vergessen wird und sich aufgrund eines Pizzakannibalenfakes zwei verschiedene Fraktionen mit Worthülsen aus irgendwelchen Memfabriken gegenseitig virtuell an die Gurgel gehen.

        Die werden alle „bespielt“, fremdgesteuert wie die Wirtsorganismen diverser Parasiten, clear as day! Für die etwas „rustikaleren“ Gemüter: Die führen sich alle genau so auf, wie es in den „Protokollen“ steht!

        „We’re heading for MARS
        And still we stand tall
        Coz maybe they’ve seen us
        And welcome us all
        With so many light years to go
        And things to be found
        We’re sure we’ll all miss her so

        IT’S THE FINAL COUNTDOWN!“

        Gut es kommt ja immer anders als Mann denkt, vielleicht gehts ja doch noch zur VENUS…^^

        Gefällt mir

      2. Schildbürger

        @BM:
        Auch wenn Trump zum größten Teil ein Labersack und Großmaul ist, von irgendwelchen Kriechereien bei …gewissen Leuten (von denen es als Danke direkt den Dolch in den Rücken gab als Biden zum „President elect“ gekürt wurde, hihi) ganz zu schweigen, aber wenn ich versuch die Sache nüchtern zu betrachten fällt mir wenig ein warum der genauso schlecht oder schlechter sein sollte.
        Ich mein, den Anfang die Glob-, äh Chinaisierung umzukehren hat der zumindest mal angefangen, wenn man manchen Pro-Trump-Stimmen glauben darf Gesetzesgrundlagen geschaffen um Einwanderung zu begrenzen (über die Effektivität scheiden sich die Geister, aber naja), und ist nicht offen feindselig gegenüber Weißen.
        Ist mager, aber in der Not frisst der Teufel bekanntermaßen Fliegen.
        Geflügeltes Wort war öfters mal „nicht gut, aber es kauft Zeit“. Wahrscheinlich das beste Argument pro…
        Aber eh mal abwarten was die Wahl noch bringt. Der Betrugsvorwurf ist absolut nachvollziehbar, aber ob sich da was nachweisen lässt, abwarten.

        Bzgl. der Spaltung, da seh ich die Ursache aber definitiv auf der „liberalen“ Seite.
        Was da für ein fanatischer Hass vorhanden ist, man kann es selber nicht fassen. Selbst bei Leuten die ich schon länger kenne, die jeden der aus was für einem Grund auch immer für „Populisten“ oder sonstige „Rechte“ stimmt, das sind alles Nazis (mit entsprechenden Andeutungen was man aus „liberaler“ Sicht mit so Leuten machen sollte bedacht, versteht sich) , das ist da tatsächlich der Ton.
        Solche versöhnlichen Stimmen wie die von Dir benannte mag es auch geben, die werden da im Lager aber zunehmend niedergebrüllt.
        Und ich denk noch nichtmal dass das eine Mehrheit ist die das unterdrückt, sondern einfach nur eine besonders laute Clique die gezielt hochgehalten wird um eine Masse zu suggerieren.
        Aber es wirkt. Gruselige Aussichten.

        Und, trotz allen Q-uatschköppen und so weiter, das „linke“ Lager hat ganz sicher keinen Mangel an Hirnis, sondern eher sogar einen deutlichen zahlenmäßigen Vorsprung.

        Gefällt mir

      3. Schildbürger

        @BM:
        Auch wenn Trump zum größten Teil ein Labersack und Großmaul ist, von irgendwelchen Kriechereien bei …gewissen Leuten (von denen es als Danke direkt den Dolch in den Rücken gab als Biden zum „President elect“ gekürt wurde, hihi) ganz zu schweigen, aber wenn ich versuch die Sache nüchtern zu betrachten fällt mir wenig ein warum der genauso schlecht oder schlechter sein sollte.

        Mir geht es weniger um Trump/Biden als Persönlichkeiten, das ist es ja ein wesentliches Element der Gaukelei. Wie beim Wrestling: Der „Undertaker“ gegen „Boss-Man“ und beide tollen für die gleiche Cooperation durch den Ring. Ich vertrete hier einfach mal den (nicht nur) LUFTPOSTigen Standpunkt, daß die Präser letztlich nur Gallionsfiguren für die Plebs sind die von Strippenziehern im Hintergrund aufgestellt werden, da bin ich noch ganz „VT“. Sehr wahrscheinlich, daß auch da verschiedene Lager bestehen, weshalb das mit den 40/2 (ZWEI!) für mich doch ziemlich unterkomplex erscheint. Natürlich kommt es dann oft doch wieder anders, als Mann sich das so zusammengreimt hat – DONALD sollte ja, wenn ich das richtig zerinnere, laut LUFTPOSTscher Glaskugel als Golem die Akopalüze im Heiligen Land lostreten, so von wegen Armageddon, Dritter Tempel, Messias usw. und daß er der Mann der Chabad-Sekte und der Weltuntergangs-Rabbis wie auch der Zionisten-Christen ist legt ja desgleichen sehr nahe. Allerdings ist dahingend reichlich wenig passiert, aber etwas Zeit hat er ja noch. Bis dato kann Mann aber reinen Gewissens konstatieren, daß die Trump-Präsidentschaft die außenpolitisch friedlichste seit langem darstellt und er, wider Erwarten, (im Auftrag von wem auch immer) eben keinen Krieg angezettelt hat.

        Ich mein, den Anfang die Glob-, äh Chinaisierung umzukehren hat der zumindest mal angefangen, wenn man manchen Pro-Trump-Stimmen glauben darf Gesetzesgrundlagen geschaffen um Einwanderung zu begrenzen (über die Effektivität scheiden sich die Geister, aber naja), und ist nicht offen feindselig gegenüber Weißen.
        Ist mager, aber in der Not frisst der Teufel bekanntermaßen Fliegen.
        Geflügeltes Wort war öfters mal „nicht gut, aber es kauft Zeit“. Wahrscheinlich das beste Argument pro…

        Sieht man sich das neueste großangelegte Freihandelsabkommen an, das die Chinesen für den pazifischen Raum initiiert haben, so könnte man auch diesbezüglich zu dem Schluß kommen, daß auch „durch Trump“ die Polarisierung zwischen der atlantischen und der pazifischen Sphäre, bzw. der schon länger von verschiedener Seite aus prognostizierte Wechsel von einem „atlantischen“ zu einem „pazifischen“ Zeitalter weiter vorangeschritten ist. Knallharte Antisemiten aus der Schwertas-Szene sprechen hier gar von einem „Wirtswechsel“ nach Asien, der Erzähler gibt sich weiter demütig und setzt auch hier drei Fragezeichen. Sicher ist aber, daß gerade Asien und der pazifische Raum erstarken, „der Westen“ dagegen zunehmend erodiert während Corona zum Anlaß genommen wird, sich am chinesischen Staats- und Gesellschaftsmodell zu orientieren, was damit einhergeht, daß Asien und speziell China immer penetranter als Krisengewinner dargestellt, dabei quasi die chinesische Selbstdarstellung übernommen wird.

        Aber eh mal abwarten was die Wahl noch bringt. Der Betrugsvorwurf ist absolut nachvollziehbar, aber ob sich da was nachweisen lässt, abwarten.

        Das interessiert jetzt schon niemanden mehr außerhalb des Dunstkreises der Trump-Polarisierten und ist da jetzt eine weitere Erzählung neben Q-Anon und dem Rest. natürlich halte ich auch Manipulation für höchstwahrscheinlich, aber beschissen wird immer, siehe auch den von mir von Post Collapese übernommen Artikel „Boomer Fight“, der diesbezüglich den Nagel auf den Kopf trifft.

        Bzgl. der Spaltung, da seh ich die Ursache aber definitiv auf der „liberalen“ Seite.
        Was da für ein fanatischer Hass vorhanden ist, man kann es selber nicht fassen. Selbst bei Leuten die ich schon länger kenne, die jeden der aus was für einem Grund auch immer für „Populisten“ oder sonstige „Rechte“ stimmt, das sind alles Nazis (mit entsprechenden Andeutungen was man aus „liberaler“ Sicht mit so Leuten machen sollte bedacht, versteht sich) , das ist da tatsächlich der Ton.
        Solche versöhnlichen Stimmen wie die von Dir benannte mag es auch geben, die werden da im Lager aber zunehmend niedergebrüllt.
        Und ich denk noch nichtmal dass das eine Mehrheit ist die das unterdrückt, sondern einfach nur eine besonders laute Clique die gezielt hochgehalten wird um eine Masse zu suggerieren.
        Aber es wirkt. Gruselige Aussichten.

        Wie gesagt: Ich meine immer noch, daß man die Ursache nicht in einem der beiden Lager verorten sollte sondern hinter den beiden Lagern. Natürlich wird das „liberale“ Lager massiv gepusht und gepampert aber das alles ist ja eben auch Negativpropaganda für die andere Seite und so wird beides befeuert. Das „Liberal“-Ding wird dabei so heißglühend überdreht, daß jeder, dem das aufstößt quasi automatisch zum anderen Pol gedrängt wird („wenn die ihn alle dermaßen hassen, dann wird schon was an ihm dran sein“). Das Trump-Lager mit den 70-Millionen Trump-Wählern, ihren Waffen und den ganzen Red-States ist schon eine „Macht“ und diese Spaltung eine Grundlage für einen Bürgerkrieg. Es geht mir nicht drum, ob DONALD als Person dran schuld ist, sondern daß er bzw. der „Trumpismus“ samt Altright etc. als Werkzeug dafür benutzt wird. Oder wie schon mal jemand sinnig festgestellt hat: „Trump? Das ist doch nur ein Twitteraccount mit frechen Sprüchen!“

        Gefällt mir

      4. Schildbürger

        @BM:
        Ist ja nicht nur die Außenpolitik, die von mir bereits angesprochenen innenpolitischen Punkte gibts ja auch noch. Die elendige TTIP-Nummer war ja auch schneller wieder auf dem Tisch als als man gedacht hat. Wie gesagt, wenig aber immerhin.
        Aber das ist es eben warum ich bei der „alles gesteuert“-Nummer immer so argwöhnisch bin.

        Anderer Gedanke: wenn es so egal wäre wer dort oben sitzt und die ganze Sache dazu dient nur Schlafsand zu streuen, dann wäre ganz sicher kein so offensichtlicher Wahlbetrug passiert, sondern entweder Donny oder Creepy Joe hätte knapp gewonnen, es hätte vielleicht etwas Geschimpfe (bzw. in ersterem Falle ein paar Ausschreitungen seitens der Antifas) gegeben und danach alles weiter wie bisher.
        Aber jetzt so was.

        Meine Vermutung die ganze Zeit ging nämlich genau in die Richtung. Dass Trump einen kaum ernstzunehmenden Boxbeutel vorgesetzt bekommt, und dann von wegen „guck mal wie ich Schwarze, Weiße, Mexikaner usw. versöhne“ die Euthanasie des Westens weitergeht.

        Bürgerkrieg um Amiland zu schwächen ist zwar eine Option, aber wenn man das Kräfte- und Waffenverhältnis anschaut würde ich da eher auf die „Rechten“ setzen bzw. der Ausgang wäre zumindest mal unsicher. Und wenn die „Rechten“ gewinnen hat man eine nach wie vor bis an die Zähne und nuklear bewaffnete Militärmacht die so einige Fragen zu stellen haben wird.
        Die langsame Euthanasie wäre eine fast sichere Nummer gewesen, wenn in ein paar Jahren Texas kippelt werden die „Konservativen“ in den Staaten wohl nie wieder einen Fuß auf den Boden bekommen. Der Boogaloo hat das Potential das wieder umzukehren.

        Und jep, ich bin mir ausgesprochen sicher dass bei der Wahl beschissen wurde, so viele „Zufälle“ auf einmal sind kein Zufall mehr.

        Und die Wahlbetrugssache ist ganz sicher keine reine Boomernummer.
        Da werden sich ein paar die noch gedacht haben dass das alles großteils sauber läuft ziemlich verdutzt die Augen reiben. Auf beiden Seiten. Und so manch einer der da vorschnell die Seiten gewechselt hat dürfte sich im siegesgewissen Überschwang demaskiert haben.

        Das insgesamt verleitet mich zu der Annahme dass eben nicht alles nach Plan läuft, sondern dass, wie schonmal gesagt, auch bei den Globalsinoisten nur mit Wasser gekocht wird und dass da Fehler passieren die sich eben ausnutzen lassen.

        Und die Spaltung Ost/West, was iteressiert unsereiner die asiatsiche Freihandelszone?
        Die werden es da entweder selber merken was sie sich da einbrocken oder zu chinesischen Kolonien werden. Im Grunde könnte einem im Westen das gleich sein, zumindest mal falls amn politisch wieder irgendwann die Kurve bekommt.
        Die Chinesen haben halt wirklich nichts was man nicht schonmal hier produziert hat.

        Zurück zur Angelegenheit Bürgerkrieg:
        Was ich eigentlich gruselig finde, darum wird man kaum wo herumkommen.
        Praktisch alle europäisch geprägten Länder haben sich etwas herangezüchtet dass sie selber bis auf den Tod hasst. Seien das übliche Verdächtige, Verblendete, Soziopahten oder was auch immer die hintenherum mit einer heimtückisch-genüsslichen Freude ihren Landsleuten Schaden zufügen wo sie es können.
        Weitere Worte spare ich mir mal dazu.

        Gefällt mir

  6. Tja, der „God Emperor“, seine Fanboyz und die Realität:

    Er rastet am Telefon aus: Donald Trump ist stinksauer, als er Zahlen von Fox News sieht

    express vor 1 Std.

    Dabei war doch MINDESTENS so fit wie ein ZehPLUS:

    Ist der amtierende US-Präsident Donald Trump wirklich so oder spielt er nur den Trottel? Man weiß es nicht. Aber die Dinge, die man von ihm zu hören bekommt, werden immer abstruser. Er sei mental voll da, erzählte er jüngst in einem Interview bei Fox News. Dies habe er auch in einem „kognitiven Test“ bewiesen, den er mit Bravour bestanden habe, dass sogar die Ärzte sich wunderten, was er sich alles merken könne. Fünf Wörter habe er sich zum Beispiel minutenlang in der richtigen Reihenfolge behalten können: „Person, Frau, Mann, Kamera, TV“. Dabei handelt es sich, wie inzwischen bekannt wurde, nicht um einen IQ-Test, den Trump bestand, sondern um einen Demenztest.

    https://chaosfragment.wordpress.com/2020/07/26/demenz-in-hochpotenz-person-frau-mann-kamera-tv/

    Von „braindead“ keine Spur…^^

    Gefällt mir

    1. Wonder why, Beavis:^^

      MICHAEL MAY NOT BE THE FIRST TRANNY IN WHITE HOUSE

      „Barbara Bush definitely a man!!!“

      All Aboard Trump’s Tranny Train!

      It’s very awkward, very strange, but it doesn’t really mean anything, does it? Well, this would not be the last time Donald would be dealing with a man dressed as a woman. Let’s consider some more recent news.

      Back in 2012 Trump’s Miss Universe pageant was mired in controversy, as a 23 year contestant named Jenna Talackova, who had gender reassignment surgery at age 19, was originally disqualified from competing in Canada because “she” had lied on the application, stating that he had been born a she. The rules were quickly changed by Trump so that this man could compete as a woman.

      http://www.renegadetribune.com/trumps-tranny-train/

      Gefällt mir

  7. Toji

    Selbst der glatzköpfige Frauenversteher Anglin meinte dass diese ganze Geschichte eine verhöhnung des weiblichen ist(wobei jene nicht unschuldig sind dass es so weit gekommen ist)

    Gefällt mir

    1. Es ist doch alles noch viiieeel schlimmer! Mal in das Video reingeschaut? Bei ALLEN US-Präsern waren die Geschlechter vertauscht! Bei TRUMPs ist MELANIA der Mann, DONALD die Frau!!! Und das war bei ALLEN so! Nichts ist wie es scheiiint!!!

      Wenn wir uns dann die abgefuckten Rituale bei Bohemian Grove etc. anschauen, was ja scheinbar eine reine schwule Geronten-Orgie ist bei der ständig Frauen verhöhnt werden, die keinerlei Zutritt haben und wenn man dann bedenkt, daß die Männer da, wie z.B. die Bushs, tatsächlich Frauen sind – oh mein Gott…. … …!!! Man wird nur VEROHRSCHT die ganze Zeit, dafüre hab ich dreißig Johr geohrbeided! SAUEREI!!! AAH!!!

      Gefällt mir

  8. Monk

    „Kann denn eine „Situation“ überheblich sein? Und das ist mitnichten ein Einzelfall! Mensch, Mounk, mach nen Sprach- und Integrationskurs.“

    Einen Sprachintegrationskurs hatte ich schulischerweise schon als Kind genossen – und das war mitnichten ein Einzelfall. Vieler meiner damaligen Mitinsassen sind da Zeuge gewesen, haben es aber bis heute nicht überissen, daß jene Leermeinung ihre Gemüter gedemütigt haben.

    Es liegt mir fern diesbezüglich eine Überheblichkeit an den Tag legen zu wollen, derwohl will ich aber anmerken dürfen, daß diese deine Überheblichkeit deiner eigenen Situation geschuldet ist, welche mir hanebüchenerweise meine Herkunft streitig machen will.

    Eben tüppisch für jenes Klientel welches sich mit unserer Geschichte nicht assimiliert wissen will und unsereins als Pussies titulierte.

    Geh einfach wieder nach Hause – dahin wo du hingehörst.

    Gefällt mir

    1. „Es liegt mir fern diesbezüglich eine Überheblichkeit an den Tag legen zu wollen, derwohl will ich aber anmerken dürfen, daß diese deine Überheblichkeit deiner eigenen Situation geschuldet ist, welche mir hanebüchenerweise meine Herkunft streitig machen will.

      Eben tüppisch für jenes Klientel welches sich mit unserer Geschichte nicht assimiliert wissen will und unsereins als Pussies titulierte.

      Geh einfach wieder nach Hause – dahin wo du hingehörst.“

      Voll mit Besatzerunkultur bis in den Trugnamen hinein aber den Oberdeutschen mimen, wobei wohl das einzige, was von dir an rudimentärer deutscher Kultur noch da ist, die, äh, „Sprache“ sein dürfte, um unsere geliebte türkische Integrationsministerin zu zitieren. Geh doch selber nach Hause und am besten zu vitzli, echt. Was willst du hier, wo der DE einfach nicht an FRANKSTEINs Genius heranreichen mag?

      Gefällt mir

      1. Monk

        Heul doch!

        Zu vitzlies ziehts mich jedenfalls nicht, obschon ich mittlerweile Franksteins Götterhämmerungen mit Genuß zu lesen genötigt bin. Er spricht mir, genauso wie du so manchesmal, eben aus der Seele!

        Was soll denn daran bittescheen so falsch sein, du *g*-nius?

        Gefällt mir

  9. Toji

    Lel fehlen noch Zitate von kaczynski Wie schlimm Die Industrielle Revolution war und von varg wie wir zurück zu Hütten und permakultur müssen

    *
    FRANKSTEIN, der gewaltigste Dämme-, Hochhaus-, Städtebauer aller Zeiten bringt dies mühelos in Einklang mit Ansichten der Genannten wonach Städte und moderne Zivilisation des Pudels übler Kern sind. Wobei er es hier mehr mit Herder und dessen Bauernidylle hat.

    Gefällt mir

  10. So, wieder zurück zum „Thema“: Happy White Whimminz and their foken CLICKBAITS!!!

    …und dann nen langes gelbes T-Shirt an! Hier etwas, aber auch nur etwas, besser::

    „P Stewart
    2 weeks ago
    You are easily one of the most beautiful women I have ever seen. Love that red hair and those freckles.“

    YESYESYES!!! By CROM!!!

    Gefällt mir

  11. vitzli sagt:
    6. NOVEMBER 2020 UM 5:54
    ich habe jetzt tante lisa endgültig rausgeschmissen. hier verfälschte medien- textzitate reinzukopieren (zb mehrfach auerwitz statt im original auschwitz) ist das allerletzte.

    ich habe tausendmal gewarnt. ENDE.

    *

    Na dann schaun mer mal. Auerwitz? Is ja UNERHÖRT! LOL!

    Gefällt mir

    1. Monk

      Ein Auerwitz ist auch immer ein Hülfeschrei ob jener Vitzlichkeiten auf dem politisch korrekten Parkett der tausendjährig abgehaltenen Treppenwitze.

      Unglaublich, aber so steht es geschrieben.

      Gefällt mir

      1. Na klar, dieser vitzli, der auf seinem korrekten Politparkett einfach keinen Bock hat, den Honigtopf.., ääh, Honigmann zu machen. Da muß man einfach nach Liebe schreien, wenn der einfach keine offene(!) Hololeugnung, also strafrechtlich Relevantes, in seiner Bude duldet. Einfach seinem eigenen Block aufmachen und „leugnen“, bis der NJWO-Arzt mit den Staatsbütteln kommt, dazu reicht die g-Kapazität (oder doch wohl eher die COURAGE?) latürnich nicht. Oder aber man ist kein naiv-tantenhaft sabbelnder Sonderschüler sondern ein ganz abgefeimter Hund. Manchmal, aber nur manchmal, bin ich fest davon überzeugt, daß Tantchen ein Troll und Provokateur war, der dem wackeren vitzli spermanent faule Eier ins gemachte Nest legen wollte, wofür einiges sprechen würde, aber letztlich kommt dann bei diesbezüglichen Überlegungen immer doch ffty-fifty raus, wozu Mann noch einiges anmerkeln könnte, wenn denn die Zeit reichte. Und nochmal und immer wieder bis es sitzt: Mir sind Leute, die auf Kosten von Blogwarten*innen zum offenen Löcken gegen 130 aufrufen und die, die jenen beispringen, zutiefst verdächtig, „gell“*? Hilfeschrei? MY ASS!!!

        *Jemand meinte mal zum DE, dasz Leute die „gell“ schreiben, grudsätzlich bescheuert wären. Irgendwie hatte der nicht ganz Unrecht damit….

        Gefällt mir

  12. obschon ich mittlerweile Franksteins Götterhämmerungen mit Genuß zu lesen genötigt bin. Er spricht mir, genauso wie du so manchesmal, eben aus der Seele!

    Was soll denn daran bittescheen so falsch sein, du *g*-nius?

    *

    ALLES! Wirklich ALLES!!! 😀

    Gefällt mir

      1. Habe ich doch bereits und es sollte eigentlich auch aus meinen Würdigungen des FRANKSTEINschen Wirkens hervorgehen. FRANKSTEIN schafft auf eine für mich einzigartige Weise Textkonglomerate aus blühendem Unsinn und höherem Blödsinn, die sehr schön das ganze Elend der weinerlich-rechtsdrehenden Patriot-Pussiefraktion aufzuzeigen vermögen (die sich überhaupt prächtig in vitzlis Denktank auf kleinstem Raum fast zur Gänze wiederspiegelt). Und das soll jetzt, im Gegensatz zu den PIPIs, Nuadamandias und dem DE the real deal sein? Die FRANKSTEINige Mischung aus säbelrasselndem Tastaturheldentum und weinerlichstem Geröchel als Alternaive zum „Stuhlkreis“? LOL! Ne, ihr gehört wirklich ausgestorben, so leid es mir tut, als demütiger Chronist das sagen zu müssen.^^

        Gefällt mir

  13. DAYUMMM!!! Lasse mich wieder viel zu sehr von den WIRKLICH wichtigen Dingsen ablenken!

    Hat FRANKSTEIN überhaupt ein Wikinger-Messer? Geschweige denn ein Selbstgeschmiedetes? Stattdessen verzapft er was von seinem schwulen, fremdländischen Deko-„Katana“! Das sagt doch schon alles!

    Gefällt mir

  14. FRANKSTEIN erfrechte sich ja, unter anderem den DE darüber zu beleeren, dasz die Streitaxt und nicht das (jüdische?) Schwert die von den Nordmännern und „alten Deutschen“ bevorzugte Waffe gewesen sei, schwulte aber ständig mit seinem „Katana“ rum, mit dem er täglich für den „Tag X“ trainiere – Waffen fürs 21 Jahrhundert? Wohl genauso FEHLANZEIGE wie eine Wikinger-Axt, erst recht eine Selbstgeschmiedete!

    Gut, es klappt latürnich nicht immer, aber sie hat’s wenigstens versucht:

    Und, MAMMATA MIA, was für eine Haltung angesichts des Scheiterns! Beautiful!

    Gefällt mir

  15. Monk

    B-Mashina fabulierte:

    „Das Weitere manifestierende. Trump wird justiziabel als Präsident anerkannt werden (müssen). Daraufhin drehen die ungepflegten Schwarzhemden am Rad, wahrscheinlich wird TRUMP einem Anschlag zum Opfer fallen werden, danach ist PARTYINTHEUSA, aber so richtig…“

    Negativ.

    „Ob er jetzt anerkannt wird oder nicht: Es sieht ganz so aus, als würden die Weichen klar in Richtung Civil War gestellt und alle hierfür notwedigen Ingredenzien in den Hexenkessel gemischt. Wobei die Propagandamedien insofern schon richtig liegen, wenn sie behaupten, DONALD sei ein Spalter. Das ist zwar allenfalls die halbe „Wahrheit“, aber der CHABAD-GOLEM ist mit etwas Common Sense eindeutig als hochpotenter NUKLEAR-SPALTPILZ zu identifizieren. Auf der einen Seite wird die Anti-Trump-Propaganda zwar aufs Groteskeste übertrieben und bis zur Weißglut angeheitzt, gleiches geschieht allerdings auf der anderen Seite und mit dem Trump-Lager. Diese Leute werden dazu gebracht, den hinterletzten Schwachsinn zu fressen wie Pizzagate und Q-Anon, während vom President Elect unzählige millionenfach gesehene Aufzeichnungen existieren, in denen er sich in plain sight als schmierigster Kinder- und Frauenbegrabscher hervortut (ja, ich hatte in milder, sommerlicher Laune und grundsätzlich gegen Pädohysterie gestimmt schon durchaus gnädigere Worte für creepy, touchy Joe, aber jetzt nochmal das Videomaterial in seiner Fülle etwas genauer angesehen und bin so zu einer Neubewertung gelangt). Man kann überhaupt nicht überbewerten, wie das die Wut auf der anderen Seite anheitzt, genau wie die ganze surreale Antitrump-Hetze, die ja wiederum für die andere Seite wie Pro-Trump-Propaganda funktioniert und auch Leute fanatisiert, die keine hardcore Donaldisten sind, wie der DE bei sich selbst immer wieder festzustellen gezwungen ist.“

    Mann, was hast du nur wieder für eine herrlich-unkompliziert gestrickte Demutshaltung an den Tag gelegt.

    „Und von DONALD selbst kommt nichts, was dazu dienlich wäre, diese Spaltung zu überwinden, im Gegenteil.“

    Unglaublich.

    „Der DE zerinnert, wie er einst selber in einer Phase gelinden Trumpens und mit Pizzagate-Verblendung im Vorfeld der ersten Trump-Wahl im Kommentarbereich unter irgedeinem Shillary-Haßvideo eine heftige Konfrontation zwischen amerikanischenb „Patrioten“, „Trumpisten“, „VTlern“ und eben Liberals verfolgte, die sich gegenseitig die üblichen Worthülsen an den Kopf warfen. Dabei blieb an ihm ein Kommentar eines „Liberals“ hängen, der etwas aus der Reihe fiel. Der Mensch wies darauf hin, daß wir alle doch menschliche Wesen seien, als solche mit Verstand ausgestattet und fähig zur Kooperation:“

    Als besserwissender *g*mensch ist man diesbezüglich eben sehr empfänglich und windet sich nach seinem tropfnassen Ödreich.

    „Laßt also uns doch einfach Versuchen, gemeinsam die Probleme zu überdenken und zu lösen, was bringt es, wenn hier gegeneinander austeilen, sicher haben wir doch auch gemeinsame Interessen!“

    Geil, gell?!

    „Gut, kann man als Gutmenschgelaber abtun und desgleichen Sprech ist auch nicht das des Erzählers der sich allerdings demütig in seiner Grundversautheit und Destruktivität nicht als repräsentativ für Möhnntschheit oder Weiße Rasse betrachtet. Dennoch war der Beitrag ein Lichtstrahl der Weisheit in diesem Pfuhl, denn der „Liberal“ hatte vollkommen recht! Auch als Nihilist sollte man anerkennen, daß die Fähigkeit zur Kooperation bei Homo sapiens nicht von der Hand zu weisen ist und das gerade das einen schon nachdenklich zu stimmen im Stande ist wenn dies völlig vergessen wird und sich aufgrund eines Pizzakannibalenfakes zwei verschiedene Fraktionen mit Worthülsen aus irgendwelchen Memfabriken gegenseitig virtuell an die Gurgel gehen.“

    Tatsächlich? Du herumeierndes viertelpfündiges Vielerlei willst doch die globalproklamierte Dämokratie, damit sie dir in deiner Argumentationsweise den deinen Geist gerade rücken tut, sodenn es dir als Schreiberling gerade in den Sinn kommt und du dir damit eine handvoll Satzbausteine ausdenken kannst.

    Ein *Futterverwerter* zu sein ist auch Arbeit, im eigentlichen Sinn, wenn ich mich richtig entsinne…

    „Die werden alle „bespielt“, fremdgesteuert wie die Wirtsorganismen diverser Parasiten, clear as day! Für die etwas „rustikaleren“ Gemüter: Die führen sich alle genau so auf, wie es in den „Protokollen“ steht!“

    Ja, Keule – gaaaanz genau!!!

    Und überhaupt:

    Jenes Spalten obliegt immer einem selbst. Ich spalte gern Holz – Andere wiederum die Hirne von Holzspaltern, um sie davon abzuhalten endlich ein Feuer zu entzünden.(Etwas Wichtiges Zu Tun)

    Tja, so ist das halt innerhalb jener Hirnhöhlen intelle*g*enter Höhlenprofessoren, welche außer ihrer abgekupferten Wandmalereien sonst nix anderes im Sinn haben um sich über die Runden zu retten, sich mit ihrem Griffel noch nicht einmal einen zünden können.

    Ja, ganz genau so schauts aus!

    Gefällt mir

    1. B-Mashina fabulierte:

      „Das Weitere manifestierende. Trump wird justiziabel als Präsident anerkannt werden (müssen). Daraufhin drehen die ungepflegten Schwarzhemden am Rad, wahrscheinlich wird TRUMP einem Anschlag zum Opfer fallen werden, danach ist PARTYINTHEUSA, aber so richtig…“

      *

      Guck doch nochmal nach, wen du hier zitierst, dann wird dir vielleicht auch klar, wer hier am Fabulieren ist. Zum Rest des Erbrochenen fällt mir nichts ein, außer der wirklich gut gemeinte Rat, dem titanischen FRANKSTEIN einen zu lutschen, wie es sich für ein ordentliches GROUPIE der alten Schule gehört, denn eben darum geht es ihm:

      „Es geht darum = bist du Schniedel-Lutscher oder lässt du lutschen? “

      Btw.: Ich bin latürnich NICHT Zehplus und ERST RECHT NICHT „Zentao“, vormals Makarena, Makarenus, Odin etc. … … ….!!!

      Gefällt mir

    2. DER musz aber noch:

      „Laßt also uns doch einfach Versuchen, gemeinsam die Probleme zu überdenken und zu lösen, was bringt es, wenn hier gegeneinander austeilen, sicher haben wir doch auch gemeinsame Interessen!“

      Geil, gell?!

      „Gut, kann man als Gutmenschgelaber abtun und desgleichen Sprech ist auch nicht das des Erzählers der sich allerdings demütig in seiner Grundversautheit und Destruktivität nicht als repräsentativ für Möhnntschheit oder Weiße Rasse betrachtet. Dennoch war der Beitrag ein Lichtstrahl der Weisheit in diesem Pfuhl, denn der „Liberal“ hatte vollkommen recht! Auch als Nihilist sollte man anerkennen, daß die Fähigkeit zur Kooperation bei Homo sapiens nicht von der Hand zu weisen ist und das gerade das einen schon nachdenklich zu stimmen im Stande ist wenn dies völlig vergessen wird und sich aufgrund eines Pizzakannibalenfakes zwei verschiedene Fraktionen mit Worthülsen aus irgendwelchen Memfabriken gegenseitig virtuell an die Gurgel gehen.“

      Tatsächlich? Du herumeierndes viertelpfündiges Vielerlei willst doch die globalproklamierte Dämokratie, damit sie dir in deiner Argumentationsweise den deinen Geist gerade rücken tut, sodenn es dir als Schreiberling gerade in den Sinn kommt und du dir damit eine handvoll Satzbausteine ausdenken kannst.

      ****

      Einem, der nicht nur der bedeutungsschwangeren Textbaustein-Primitivlyrik des ungeheuren Riesen-Rindviehs und Friede-Liebe-Eierkuchen-GlobalZIONisten Xavior Savior tatsächlich was abgewinnen kann sondern auch noch die Textgewölle des Titanenhirnis FRANKSTEIN aus seiner „Seele“ sprechen läßt wäre statt billiger Häme eigentlich kritische Selbstbeschau angeraten, wenn da nicht eh DUNNING KRUGER vor wären.

      Gefällt mir

  16. „Das Weitere manifestierende. Trump wird justiziabel als Präsident anerkannt werden (müssen). …“

    Also ich seh nichts außerhalb der Verlautbarungen von Trump, Teilen seiner Entourage, dem Trump-Lager insgesamt und den entsprechenden Echokammern, was dieses Szenario als wahrscheinlich erscheinen ließe. Jetzt hat auch schon der Schineser gratuliert, Gauland und von Strolch waren sowieso vorneweg…

    Gefällt mir

  17. Schildbürger, 17. NOVEMBER 2020 UM 21:07

    Anderer Gedanke: wenn es so egal wäre wer dort oben sitzt und die ganze Sache dazu dient nur Schlafsand zu streuen, dann wäre ganz sicher kein so offensichtlicher Wahlbetrug passiert, sondern entweder Donny oder Creepy Joe hätte knapp gewonnen, es hätte vielleicht etwas Geschimpfe (bzw. in ersterem Falle ein paar Ausschreitungen seitens der Antifas) gegeben und danach alles weiter wie bisher.
    Aber jetzt so was.

    *

    Diese monumentale Wahlfälschung passiert aber scheinbar einzig und allein in der Filterblase der Alternativmedien von Bannon bis PIPI! Und da man nichts genaues nicht weiß und sich nie nachweisen läßt, was passiert ist, ist der einzige Effekt, der sich bestätigen läßt, daß die Spaltung weiter vorangetrieben wird.

    Gefällt mir

    1. Schildbürger

      Seh ich anders. Gibt genügend Indizien dafür dass da gefälscht wurde.
      Videoaufnahmen von Leuten die auf Stimmzetteln rumkritzeln, aufgetauchte Postsäcke mit Stimmzetteln, und so weiter und so fort.
      Und so unfassbar massiv muss der Betrug gar nicht sein, es langt völlig aus in Bundesstaaten in denen es erwartbar knapp wird dem einem Kandidaten die Mehrheit zu verschaffen. Daher auch die Unregelmäßigkeiten in dem Ausmaß ausgerechnet in Staaten mit vielen Wahlmännern wo der Ausgang an sich schon knapp erwartet wurde.

      Die suchen wahrscheinlich aber an der falschen Stelle nach Beweisen, irgendwelche Software für Wahlmaschinen oder so was. Die Realität war wahrscheinlich wesentlich banaler, und die Dominion-Geschichte ist bloß eine Ablenkung.

      Ich hätte ja nen heißen Tip, ich würde mal Müllkippen, Wälder und so weiter nach weggeworfenen, überzähligen Blanko-Wahlscheinen durchsuchen und ausgefüllte Wahlzettel schriftforensisch untersuchen lassen.
      Wenns nicht schon etwas spät ist und schon genug vernichtet wurde weil alles auf irgendwelche fruchtlosen Nebelkerzen reingefallen ist.

      Und von wegen Spaltung, die ist schon länger da. Und Creepy Joes Gruselkabinett ist haargenau das was 2016 eigentlich mal abgewählt wurde, mit der Ankündigung alles wieder umzukehren was die letzten Jahre gelaufen ist. Das heißt halt auch eiskalt dass die Industrie dort weiter „globalisiert“ wird, jede und sei sie noch so kleine Maßnahme gegen Masseneinwanderung aufgehoben wird, und so weiter und so fort. Von was „linkere“ Gestalten im Siegestaumel fabulieren brauch ich gar nicht erst anfangen.

      Gefällt mir

      1. Gibt genügend Indizien dafür dass da gefälscht wurde.
        Videoaufnahmen von Leuten die auf Stimmzetteln rumkritzeln, aufgetauchte Postsäcke mit Stimmzetteln, und so weiter und so fort.
        Und so unfassbar massiv muss der Betrug gar nicht sein, es langt völlig aus in Bundesstaaten in denen es erwartbar knapp wird dem einem Kandidaten die Mehrheit zu verschaffen. Daher auch die Unregelmäßigkeiten in dem Ausmaß ausgerechnet in Staaten mit vielen Wahlmännern wo der Ausgang an sich schon knapp erwartet wurde.

        Sieht leider ganz so aus, als wäre das alles vollkommen irrelevant. Es fehlen endgültige Beweise, es läßt sich nichts hieb- und stichfest nachweisen. Zu den Stimmzettel-Kritzlern hieß es einfach, daß es deren Job sei, schwach hingekritzelte Kreuze nochmal kräftig nachzuzeichnen, damit die Wahlmashinas das auch lesen könnten – fertig. Gut, da könnte man dann sagen, daß wenn so verfahren wird, jeder Manipulation Tür und Tor geöffnet ist, aber das war dann ja wohl schon immer so. Natürlich ist es ausgesprochen itzig, wie die Lügenpresse Wahlbetrug kategorisch ausschließt, ganz so, als ob das noch nie Thema gewesen sei, wo wir doch alle wissen, daß es z.B. schon bei der Wiederwahl von Bush Jubnior diesbezüglich heiß her ging. Apropos George W.: Am Ende von dessen zweiter Amtszeit hieß es auch, daß er wahrscheinlich eingeknastet würde und irgendein US-Staranwalt wurde auch in diversen öffentlich-rechtlichen Polit- und Kulturmagazinen hierzulande rumgereicht, der da meinte, daß dies quasi unvermeidlich wäre, wegen der schweren Verfassungsverstöße und Verbrechen von George W. bezüglich des Irakkrieges. Gemeint waren dabei ausdrücklich nicht Abu Gohreib oder die Opfer bei der irakischen Zivilbevölkerung, sodern der Fakt, das US-Soldaten wegen konstruierter, dh.zusammengelogener, Kriegsgründe ins Feld geschickt worden wären und dort verwundet und getötet worden seien. Dies sei ein schweres Verbrechen an ebenjenen Soldaten und würde zwangsläufig nach Aufhebung der Immunität von George W. zu dessen Prozeß und Inhaftierung führen. Oha!, habe ich mir damals gedacht, hört sich ja ganz überzeugend an, auch wenn ich es nicht recht glauben konnte. Nun, wir wissen ja, was passiert ist: Satz mit X…wäre ja auch nicht das erste Mal gewesen, daß man US-Boys aufgrund von Lügenkonstruktionen in den Krieg geschickt hätte, lol

        Nicht zuletzt deswegen bin ich mir absolut sicher, daß die Vorwürfe von Wahlbetrug nichts an der Situation ändern, die in obiger Überschrift zusammengefaßt ist. MAGA, Donald und Trumpismus werden weiter fortbestehen, als sich mit einiger Wahrscheinlichkeit weiter radikalisierendes politisches Lager, Donald, der MAGA-Präsident, ist aber offensichtlich ein bis auf Weiteres abgeschlossenes Kapitel. Und, wie gesagt, gelogen und manipuliert wurde auch um Trump herum, weswegen es „MAGA-GRIFT“ doch trifft. Allein die ganze Fachfakerwerkstatt mit ihren hier reichlich, wenn auch nicht vollständig, aufgeführten Produkten, um die Fanbase bei der Stange zu halten. Tja, Hillary wurde ja auch nicht „locked up“, dafür aber Gerüchte gestreut, daß man sie, Obama. die Podesta-Brüder etc. um die Welt jage, ja, erst vor kürzerem sollen ja spezielle US-Einheiten das komplette niederländische PÄDO-Königshaus, eisnchließlich von Prinzessin Beatrix, liquidiert haben (Fulford). Und genau dieser Blödsinn wird auch so weitergehen.

        Ob Trump inhaftiert werden wird, wie gerade ständig prognostiziert, ist vor diesen ganzen Hintergründen dann auch wieder höchst zweifelhaft.

        Gefällt mir

      2. Schildbürger

        Beweise wären (oder waren) schon da, die suchen halt mmn. an den falschen Stellen wie der komischen Software. Möglicherweise gezielt aufs Glatteis geführt.
        Und wie gesagt, der Betrug ist offensichtlich. Die Wahrscheinlichkeit dass etwas wie dieser wunderbare Stimmzuwachs für Creepy Joe kurz vor Schluss stattfindet ist annähernd null.
        Und das zusammen mit den ganzen Seltsamkeiten bleibt nur ein Schluss.

        Der Betrug ist im Prinzip wie die Mafia. Jeder weiß dass sie da ist, aber find mal Beweise für ihre Taten.

        Aber, ja. Da wird sich sehr wahrscheinlich radikalisiert, grade wenn da manch einer sieht wie auch manche Republikaner sich da gegen Untersuchungen stellen.
        Und das ist eben der Punkt wo ich da argwöhnisch von wegen „alles das Selbe“ werde.

        Es gibt durchaus auch Leute die Trump nicht grade mögen aber dennoch sehen dass da was hochgradig stinkt.
        Der Ausgang eines großen Knalls wäre also komplett ungewiss (mit mmn. sogar Vorteil bei den „Rechten“), die demographische Zersetzung langsam, aber eigentlich ne sichere Kiste.

        Nochmal, wenn alles so gleich ist, warum dann so was?

        Und nochmal, Trump selber ist ganz sicher nicht der beschworene Gottimperator, aber trotzdem hat der z.B. deutlich gezeigt dass sich angeblich „unumkehrliche Prozesse“ wie die Produktionsauslagerungen nach Fernost sehr wohl umkehren lassen.

        PS: Ich meinte nicht dass die den in den Knast stecken wollen, ich meine die angekündigten Repressalien gegen Leute die „falsch wählen“ und insbesondere gegen Weiße.

        Gefällt mir

      3. c+

        ...aber trotzdem hat der z.B. deutlich gezeigt dass sich angeblich „unumkehrliche Prozesse“ wie die Produktionsauslagerungen nach Fernost sehr wohl umkehren lassen.

        Für mich ein ganz schweres Pfund! Tatsache ist, dass das politische Sytem der USA schon so einige Tücken und Überraschungen bereithält, andere aber wieder ofensichtlich klar sind.

        Hatte ja selbst die Auszählung beobachtet und für mich war die Sache eingentlich abgefrühstückt, als ich die Auszählungen heruntergebrochen auf die Countys mir sehr genau anschaute. Dass einzelne Staaten noch während der Auszählung komplett umkippen, hat es in dieser Form m.W. noch nie gegeben. Dies umso mehr, wenn in den Großstädten, die immer in Dem-Hand sind, zu fast 100% ausgezählt sind und in den Countys noch Stimmen nachfließen, wo Trump teilweise eine 80% Zustimmung hatte. Und da waren bereits die Briefwähler inkludiert! Unbestritten, dass plötzlich noch Stimmen reingeweht wurden, die eigentlich gar nicht existieren durften. Die ziemlich instringenten Wahlgesetze und das lasche Melderegister, was ja in den individuellen Freiheitsrechten seinen Ursprung hat, machte das möglich.

        Daneben gibt es zahlreiche und urkundliche Beispiele für Wahlbetrug

        Das Ganze so ofensichtlich, dass ich, nachdem mein Zorn etwas abkühlte, mir der Gedanke kam, dass das so gewollt war, um den Kessel zum Kochen zu bringen.

        In unserer Qualitätspresse wird mit keinem Wort auf die Nachzählunegn, die Anhörungen und die anstehenden Entscheidungen eingegangen. Wenn nun Trump tatsächlich im Amt bleiben sollte, entweder weil sich die Wahlmänner entgegen der gefälschten Wahlergebnisse stellen sollten (imperatives Mandat), ober weil es höchstrichterliche Entscheidungen gibt, dann ist Feuer unterm Dach!

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.