FRANKSTEIN, der MAOIST

Als ich dieses Zitat gelesen habe, war mit klar, daß Mao ein Unsichtbarer gewesen sein musz!
(Vitzli, Historiker und Judaist)

*

Im CUCKOLD-FETISCH-DARKROOM des EL-lite-Blogs, das die Trends im Weltnetz bündelt wie ein Brennglas, klotzt (nicht kleckert!) uns FRANKSTEIN wieder derart beim Räsonieren, daß der demütige Betrachter nur noch Bauklötzchen staunen kann:

Frankstein sagt:

Drosten = Deutsche von Endemie noch meilenweit entfernt

„Erst wenn die Gleichgültigkeit in der Bevölkerung so groß ist, dass es nur noch zu regional begrenzten Ausbrüchen kommt, die das Poliksystem nicht überlasten, spricht man in der Wissenschaft von einer Endemie.“
Darin verbirgt sich allgemein jüdisches Unverständnis = PANdemie ist ein örtlich begrenztes jährliches Ereignis aus der griechisch-semitischen Geschichte. Einmal im Jahr wurde mit Billigung der Demokraten ( Fremdherrscher) ein Ziegenbock durch die Gemeinde getrieben, dem weinselige Narren folgten ( vergleiche hierzu Karneval in Köln und Mainz)
Wenn Drosten uns meilenweit davon entfernt sieht, soll man Hoffnung hegen?
Juden und Pfarren halten alle zum Narren. Aber wir könnten ihre Endemie beschleunigen= schicken wir sie dahin zurück, wo sie hergekommen sind, in die Hölle.
Wo wird sein – wie es immer war- Heulen und Wehklagen und Zähneklappern.
Dort können sie ihre ewige Endemie ausleben, wir PAN-Jünger können dann ungestört wieder Den Teufel mit dem Beelzebub austreiben. Denn der Deutsche liebt das Chaos, es gibt Gelegenheit eine neue Ordnung zu erschaffen.. Die Ordnung der Juden ist die ewige Verdammnis=
· Shutdowns
· Boostern
· Impflücken schließen
»Um die wirklich erschreckend hohe Inzidenz zu drücken, sind aus wissenschaftlicher Sicht Kontaktbeschränkungen dringend erforderlich«, sagte der Virologe dem SPIEGEL.

„Potzblitz!“ durchfuhr es da mit einem Male das vor sich hin dämmernde Resthirn des DE, ist FRANKSTEIN tatsächlich ein gerissener Vaterlandsverräter und Agent des ewigen Weltfeindes, wie manche Paranoiker munkeln? Der alles Gute, Schöne und Wahre in sein Gegenteil verkehrt? Denn ORDO AB CHAO – Ordnung aus dem Chaos – ist doch letztlich die Agenda der Maurer und ILLUMINATI! Das ist doch heutzutage eine Binsenweisheit, die keiner weiteren Erklärung mehr bedarf! Und da plustert und boostert sich also FRANKSTEIN in einer der letzten Trutzburgen des Widerstands IN PLAIN SIGHT und gibt Freimauererparolen von sich, während er so tut, als wäre er dagegen? Bei Gott, nur allzumöglich, das!

Und nicht nur FREIMAURER, sondern auch MAOIST? Schließlich verfuhr „der große Vorsitzende“ nach diesem Grundsatz, wie es dem DE in einem ihm anempfohlenen Artikel aus dem Wordpest-Reader verdeutlicht wurde:

Im Unterschied zu vielen Vertretern der demokratischen Gegenöffentlichkeit sehe ich in unserer Gegenwart auch keinen von langer Hand vorbereiteten Plan zur Ausführung des „Great Reset“, bei dem „Verschwörer“ nach festen Vorgaben unerbittlich zum Schaden der Menschheit handeln würden. Dagegen spricht nämlich ein wesentlicher Glaubenssatz der global-liberalen Ideologie, auf den uns Alain de Benoist in seinem jüngst auch in deutscher Sprache erschienenen Werk „Gegen den Liberalismus“ hinweist: „Der Markt“ erschafft in den Augen der Liberalen auch aus dem größten Chaos heraus immer die bestmögliche Ordnung. Der Weg zu großen positiven Veränderungen besteht in dieser Denkweise also nicht in Planung, sondern darin, Unordnung und Unsicherheit zu erzeugen, auf dass daraus von selbst der Heilszustand des „Great Reset“ entstehe. Diese Vorgehensweise weist übrigens sehr deutliche Parallelen zum Maoismus auf. Der „Große Vorsitzende“ Mao Zedong erzeugte während der „Großen proletarischen Kulturrevolution“ absichtlich ein großes Chaos in China, um auf diese Weise den mühevollen Weg zum vollendeten Kommunismus abzukürzen. Das katastrophale Scheitern dieses Vorhabens ist allzu bekannt. Ohne diese Analogie zu weit zu treiben, kann man eine solche „kulturrevolutionäre“ Haltung auch als Leitmotiv der Kanzlerinnenschaft Angela Merkels verstehen. Sie erzeugte in ihren 16 Amtsjahren immer wieder durch disruptive Handlungen wie die Energiewende von 2011 oder die Massenmigration von 2015/16 bewusst Instabilität, wahrscheinlich in der (vergeblichen) Hoffnung, dass liberale Marktkräfte nach ihren „Rettungsaktionen“ die Verhältnisse von selbst in ein neues, besseres Gleichgewicht bringen würden. In der Corona-Krise wird dieses riskante Spiel mit einem neuen, diesmal sehr viel höheren, Einsatz auf die Spitze getrieben und damit in den letzten Tagen von Frau Merkels Amtszeit zu einem großen Finale gebracht, in dem sich die politische Bilanz der gesamten letzten 16 Jahre entscheiden wird.

https://wir-selbst.com/2021/11/12/scheitert-der-great-reset/

Haha, der Verfasser ist natürlich mehr als nur ein bestes Stück weit naiv und deshalb unfähig zu erkennen, daß das, was nach „Scheitern“ aussieht, sehr wohl Teil des „CHAO“ sein kann! Na, hat wahrscheinlich das ABOUT nicht gelesen und tappt darob im Nebel. Da gilt es nachsichtig und nicht so „von oben herab“ zu sein! Wenn man denn will, mag man zwar zu dem Schluß gelangen, Mao sei mit seiner Kulturrevolution gescheitert. Allerdings nicht ohne Staat und Gesellschaft nachhaltig transformiert zu haben, oder kam etwa das Kaisertum und die feudale Ordnung zurück? Nein, statt dessen folgte eine Komposition aus ungehemmtem Kapitalismus und Bolschewismus mit dem Übelsten aus beiden Welten, die nicht von ungefähr unter etwas tiefer in die Verstörungsmaterie eingesunkenen NAZISCHWEINEN als Blaupause für die N(J)WO gilt!

Denn von den Maurern zu den Commies und damit zu Mao ist es ja zudem kein allzu weiter Kätzchensprung, trägt doch dieser ebenjenen „Sowjetstern“ im Emblem, der, wie der irre Este Jüri Lina nachgewiesen hat, eindeutig maurerischer Genese ist! Manche meinen gar, daß der „große Vorsitzende“ ohne „unsichtbare“ Strippenzieher, die ihn als Inspiratoren und Ideengeber mit dem internazionalen Netzwerk verbunden hätten, ein unbeachteter Bauerntrampel geblieben wäre – tja, auf dem Misthaufen der braunen Paranoia wuchern die schillerndsten Blüten!

Nicht unerwähnt lassen möchte der Erzähler in dem Zusammenhang auch die ausgesprochen schmotzige Seite Maos. Nein, nicht daß er so um die 60 Millionen Schineser in die Massengräber schaufeln ließ, es sind schließlich genug dieser, angesichts des grassierenden „Gelbfiebers“ unter den Bleichgesichtern gerne überbewerteten, Hundefresser übrig geblieben. Viel mehr fällt ins Gewicht, daß der ungewaschene Widerling – er lehnte es tatsächlich ab, sich zu baden und zu waschen, ließ sich dafür lediglich mit heißen Handtüchern abreiben – das Schöne, Gute und Wahre mit Nillenkäse und Keimen besudelte! Als Connaisseur jungen Mädchenfleisches hat sich der Commie-Imperator nämlich gerne sehr junge Teenager zuführen lassen, die für ihn zu tanzen und ihm danach den Tee auf sein Gemach zu bringen hatten, was natürlich in die Begattung der teilweise gerade erst zwölf Jahre alten Maiden durch den stinkenden Unhold mündete, der mit zunehmenden Alter immer jüngere Mädchen begehrte. Hier entsprach er wohl ganz der Tradition der chinesischen Großkaiser:

“We had the data over at Langley,” one character says. “Mao liked virgins, the younger the better. Maybe he liked to see the fear in their cute little virginal eyes.” Elsewhere Mao’s partners are described as “barely nubile,” i.e., young but pubescent.

Li says Mao did in fact have a weakness for young women. How young? The Chinese leader liked to reminisce about an encounter he’d had with a pretty 12-year-old when he was a teenage villager. Elsewhere Li says Mao “followed the tradition of Chinese emperors,” one of whom supposedly bedded a thousand young virgins. Mao followed Chinese emperors in thinking sex with young women would keep him young and potent. Evidently it worked: “Mao had no problems with the young women he brought to his bed—their numbers increasing and their average ages declining as Mao attempted to add years to his life.” Typically they came from impoverished backgrounds, owed their lives to the Party.

https://washingtoncitypaper.com/article/205384/was-chairman-mao-a-pedophile-and-how-would-tom-clancy/

Aber das ist noch nicht alles. Der Große Vorsitzende war nämlich nicht nur wüst und ungewaschen, sondern zudem mit einer parasitischen Geschlechtskrankheit behaftet, die er großzügig an die Mädchen weitergab. Und er fand da nicht einmal was dabei! Sein Leibarzt wußte nämlich zu berichten, daß das Scheusal, von ihm auf diesen Umstand angesprochen, ihm freudig entgegnete, daß das doch etwas wunderbares sei, sich in diesen jungen Mädchen zu „reinigen“! Der Volksheld benutzte also ohne jede Empathie die Kinder des Volkes wie Kleenex-Tücher:

Mao chose handsome young men as personal attendants, who among other duties were expected to massage his groin nightly to help him fall asleep. “For a while I took such behavior as evidence of a homosexual strain,” Li says, “but later I concluded that it was simply an insatiable appetite for any form of sex.” Mao was a carrier of a parasitic STD but refused treatment, spreading the disease among his partners. He further refused to bathe or clean his genitals, receiving only nightly rubdowns with hot towels. “I wash myself inside the bodies of my women,” he told Li. So, was the great leader a sexual predator? Yeah.

Ebd.

Ekelhaft und widderlich! Allerdings bekam das Monster wohl keines davon schwanger, denn nach Leibarzt Dr. Li war es unfruchtbar, was eventuell der Geschlechtskrankheit geschuldet war – eine Sache, die Dr. Li seinem Patienten wohlweislich verschwieg (jaja, mit Vierzehnjährigen ist „pädophil“, klar):

But a pedophile? Yes indeed. Ms Chen, the young woman with whom Mao began sleeping in 1962, was 14. The Chairman was born in 1893. His consumption of young women, while he was married to Jiang Qing, one of the Gang of Four, was notorious, and became more so after the publication in 1994 of The Private Life of Chairman Mao, by Li Zhisui, Mao’s doctor. For years Dr Li listened to Mao boasting about his sexual practices and prowess; he also treated the Great Helmsman for various venereal diseases. He continued, against Dr Li’s advice, to sleep with his numerous young partners, some of whom were described as his nurses. Although at least one became pregnant, Dr Li knew that Mao was infertile; he never revealed this to his patient.

https://archive.fo/TkNb5

Und was läßt das nun für Rückschlüsse auf CREEPY FRANKSTEIN zu? Der Erzähler will es gar nicht so genau wissen und hofft nur im Stillen, daß dieser gewaltige GOLEM so langsam aber sicher durch seine eigene schiere Masse implodiert. Jüngste Delirien lassen zumindest hoffen:

Frankstein sagt:

Packi, gerade gelesen = Wälder emmitieren mehr CO2 als sie aufnehmen. Vor Jahren berichtete jemand mal von einem Experiment= er sperrte eine Pflanze in einen luftdichten Glasbehälter; nach 7 Tagen war sie tot. Was sagt das nun ? Speichern Planzen jetzt Kohlenstoff und leben nur durch
Reaktion mit Sauerstoff ? Genannt Stoffwechsel, wo nur gewechselt, aber nicht gespeichert wird.
Oder starb sie, weil Sauerstoff fehlte ? Was ist mit den Giganten der Vorzeit ( Bäume/ Pflanzen/ Tiere)
die in einer Luft mit deutlich höherem Sauerstoffanteil lebten ? Kann ein Molekül ( CO2) Wärme speichern , oder nur einfach weiterleiten ? Kohlenstoff-Atom soll das können, Sauerstoff-Atome aber nicht. Wenn eine Schicht CO2 Wärme reflektieren kann, woher weiß es die Richtung zur Erde ?
Sollte es nicht in alle Richtungen reflektieren, auch zur Sonnenseite ?
Von meiner defekten Festplatte konnte ich die wichtigsten Daten sichern; den Teil mit den Chemie- und
Physik-Erkenntnissen von vor 30 Jahren aber nicht.
Die Wissensdatenbanken im Netz frage ich nicht, weil mehr als 4mal 7 Jahre vergangen sind.
In dieser Zeit ist der Durchschnitts-IQ hierzulande von 110 auf 94 gefallen, die Wissenschaft eine jüdische Hure geworden, die breitbeinig jeden Freier ranlässt.

Der DE läßt dies für sich selbst sprechen und will nicht weiter drüber nachdenken. Reicht ja, daß er sich jetzt täglich testen lassen muß, um weiter solch monströsen Großparasiten den Lebensunterhalt zu sichern.

***

62 Gedanken zu “FRANKSTEIN, der MAOIST

  1. Hubert

    „Von meiner defekten Festplatte konnte ich die wichtigsten Daten sichern; den Teil mit den Chemie- und Physik-Erkenntnissen von vor 30 Jahren aber nicht. Die Wissensdatenbanken im Netz frage ich nicht, weil mehr als 4mal 7 Jahre vergangen sind.“

    Oder 5mal 6 Jahre. Oder 3mal 10 Jahre.
    Was hat es mit dieser zwanghaften Fixierung auf die Zahl 7 auf sich? 😉

    Gefällt mir

    1. Die Sieben ist einfach eine mit magischer Bedeutung aufgeladene Zahl. FRANKSTEIN betont ja immer, daß sich in sieben Jahren der Mensch komplett erneuere und ist da wohl von den Anthros beeinflußt.

      Das Beste ist aber, wie er sich aus seinem Mangel an elementaren Grundkenntnissen der Biologie – offensichtlich kann er nicht zwischen Atmung und Photosynthese der Pflanzen unterscheiden – wieder irgendwelche jüdischen Verschwörungshurereien zusammendeliriert.

      Gefällt mir

      1. Hubert

        Es ist in der Tat eine „intellektuelle Herausforderung“, FRANKSTEINs Gedanken zu folgen.
        Mich machen insbesondere die plötzlichen Sprünge ganz fertig: Der Mann gleitet oft aus einem -erst mal nicht abwegigen- Gedanken unvermittelt in irgend etwas Abstruses ab.

        Eine Kompletterneuerung des Menschen alle sieben Jahre habe ich bei meiner politischen „Konvertierung“ auf Rechtsaußen übrigens auch in Betracht gezogen, weil mein damaliges Lebensalter glatt durch sieben teilbar war.

        Gefällt mir

  2. FÄNKI says:

    „Was ist mit den Giganten der Vorzeit ( Bäume/ Pflanzen/ Tiere)
    die in einer Luft mit deutlich höherem Sauerstoffanteil lebten ? “

    Ja was soll mit denen sein? Waren die vielleicht so groß, weil es soviel Sauerstoff gab? Dachte, das wären eh alles herbeigelogene Fabelwesen, die den jüdischen Wissenschaftshuren aus dem Schoß krochen? Ah, ne, das gilt natürlich nur für Dinos etc. nicht aber für humanoide Riesen, Titanen und Bäume mit 6km Durchmesser und 60km Höhe – das war alles fckng real!

    Gefällt mir

  3. Gute Frage:

    Nuada 21. November 2021 at 14:25
    @ schinkenbraten 21. November 2021 at 14:02:

    „Es sieht so aus, als würden die Deutschen alles mit sich machen lassen.“

    Es geht im Artikel nicht um Deutsche, sondern um Österreicher. Gut, man könnte sagen, ethnisch sind das auch Deutsche.

    Aber da es weltweit Corona-Maßnahmen gibt und sogar teilweise noch krasser als bei uns, kann man sich ja mal ansehen, welche anderen Völker sich das auch gefallen lassen.

    Wie es aussieht, alle!

    Vermutlich ist bis jetzt auf der ganzen Welt noch niemandem eingefallen, wie ein erfolgreiches (blöd Rumrandalieren gilt nicht!!!) Nicht-Gefallenlassen konkret aussehen könnte. Mir ehrlich gesagt auch nicht.

    https://www.pi-news.net/2021/11/hallmack-zwangsisolierung-fuer-ungeimpfte/#comments

    Sicher weiß Mr. Ichselbst-Monk Rat?!

    Gefällt mir

    1. Monk

      Nuada schrieb:

      „Vermutlich ist bis jetzt auf der ganzen Welt noch niemandem eingefallen, wie ein erfolgreiches (blöd Rumrandalieren gilt nicht!!!) Nicht-Gefallenlassen konkret aussehen könnte. Mir ehrlich gesagt auch nicht.“

      ***

      B-Mashina schrieb:

      Sicher weiß Mr. Ichselbst-Monk Rat?!

      ***

      Monk, Seinerselbst, onkelt darob folgendermaßen:

      Auf dieser ganzen Welt leben halt vorwiegend obrigkeitshörige Orschlöcher, denn sonst müßte man sich *darüber* auch nichts einfallen lassen. Eine sogenannte Lösung wäre daher nur im Kollektiv möglich, aber das funzt ja nicht weil sich jene bequemen, ewiglich bevormundungsaffinen Trottelschafe sich ihre ER – LÖSUNG von einer staatlich verordneten Nadel erhoffen, wie immer den Weg des geringsten Widerstands gehen, sich die *Freiheit* nur innerhalb ihres erbärmlichen Geheges vorstellen können.
      Verstehe auch nicht, weshalb sich Nuada jetzt ratlos gibt. Wahrscheinllich will sie aufgrund ihres verständnisvollen Helfersyndroms, gegenüber *Den Ihren*, keinen Keil zwischen Trotteln und Mündigen treiben.
      Schaut auf Diejenigen mit ablehnender Haltung gegenüber solchen Lösungsmacherproblemchen, denn davon gibt es nicht wenige UND auf der ganzen Welt – und dann habt ihr eure Lösung!

      Eigentlich hab ich ja auf *Gu.., ääh Dumme Fragen schon lange keinen Bock mehr…

      Unglaublich ätzend das alles.

      Gefällt mir

      1. „Auf dieser ganzen Welt leben halt vorwiegend obrigkeitshörige Orschlöcher, denn sonst müßte man sich *darüber* auch nichts einfallen lassen. Eine sogenannte Lösung wäre daher nur im Kollektiv möglich, aber das funzt ja nicht weil sich jene bequemen, ewiglich bevormundungsaffinen Trottelschafe sich ihre ER – LÖSUNG von einer staatlich verordneten Nadel erhoffen, wie immer den Weg des geringsten Widerstands gehen, sich die *Freiheit* nur innerhalb ihres erbärmlichen Geheges vorstellen können.“

        Nun, die Möhnntschen sind wie sie sind, es gibt keine anderen. Wie könnte es denn funzen? Vielleicht mit ein paar Beispielen, sonst bleiben wie hier diesbezüglich auf GRETA-NIVEAU, näwohrr!

        Gefällt mir

        1. Ein historisches Beispiel wäre die Meuterei auf der Bounty. Obzwar die historische Realität im Gegensatz zur Legende und Hollywood eher dergestalt gewesen sein soll, daß Käptn Bligh mitnichten ein sadistischer Leuteschinder, sondern vielmehr ein erfahrener und gewissenhafter Kapitän war. Ganz im Gegensatz dazu Fletcher Christian als Anführer der Meuterer ein unberechenbarer Psychopath wie er im Buche steht. Andererseits musz ich einfach anerkennen, daß es schon ein erstrebenswertes Ziel ist, das dröge Brotfrucht-Schippern nach England sein zu lassen um es sich auf den Pitcairn-Inseln mit ein paar Polynesierinnen häuslich einzurichten und sich dem Schönen, Guten und Wahren hinzugeben. Allerdings lassen sich so kleinräumige Pupsereien in der Südsee-Schiffahrt eher nicht auf Staaten oder gar globale Ereignisse extrapolieren. „Königreich Deutschland“?! Achscheiszdoch…

          Gefällt mir

        2. Monk

          Hör mir doch auf mit deinem Gesülze, Erzählohr!

          Meinereiner lässt sich jeden morgen vorm Betriebstor nasenficken, hernach gehts zur Stechuhr um Geld verdienen zu dürfen.
          Danach, auf dem Weg zu jener Stichuhr, recke ich meinen rechten Arm und skandiere lauthals *HEIL CORONA* – und die 90 Prozent der dort schon arbeitenden, selbstverfreilich gepimpften, Schafherde glotzt mich dummfrech-feindselig an.

          Am allerwenigsten kann ich jedoch diese heimbürointellellen Trottelkinder ertragen, welche sich in ihrer Demutsblase erdreisten nach beispiellosen Problemlösungen zu fragen, wissen sie doch selbst nicht wie es in der freien Wildbahn abgehen kann, wenn man, anstatt gretaesk daherzulabern, Kante zeigt!

          Nicht umsonst gehen mir daher, als Handwerker, diese Morgenwachtelhupen, nebst nuadischem Anhang, gehörig auf den Keks.

          Fickt euch doch selbst, ihr selbstverliebtes g*-sindel!

          Gefällt mir

          1. „Meinereiner lässt sich jeden morgen vorm Betriebstor nasenficken, hernach gehts zur Stechuhr um Geld verdienen zu dürfen.
            Danach, auf dem Weg zu jener Stichuhr, recke ich meinen rechten Arm und skandiere lauthals *HEIL CORONA* – und die 90 Prozent der dort schon arbeitenden, selbstverfreilich gepimpften, Schafherde glotzt mich dummfrech-feindselig an.“

            Wieder mal tüpisch für den selbsterklärten Vorzeigedeutschen, daß er nur auf den eigenen Bauchnabel und die eigenen Rotzlöcher stiert, während ihm wenigstens vom Massa eine betriebliche Nasenfickung geboten wird!

            Der Erzähler hat hier bereits an anderer Stelle detailliert geschildert, wie er zu völlig unchristlicher mittaglicher Stunde vor dem öffentlichen Testzentrum zum ZAPFENSTREICHeln antreten muß -einschließlich der unterschiedlichen Streicheltechniken – und sich dabei bislang die Wartezeit von 1Std. 20min (Mitw.) auf immerhin nur mehr 20min (Freitag) reduziert hat. Und das alles nur, um weiter jungen und kleinen Mädchen nahe sein zu dürfen!

            Gefällt mir

            1. Monk

              „Der Erzähler hat hier bereits an anderer Stelle detailliert geschildert, wie er zu völlig unchristlicher mittaglicher Stunde vor dem öffentlichen Testzentrum zum ZAPFENSTREICHeln antreten muß -einschließlich der unterschiedlichen Streicheltechniken – und sich dabei bislang die Wartezeit von 1Std. 20min (Mitw.) auf immerhin nur mehr 20min (Freitag) reduziert hat. Und das alles nur, um weiter jungen und kleinen Mädchen nahe sein zu dürfen!“

              Ja, das hab ich mitbekommen.

              Siehe:

              „Wieder mal tüpisch für den selbsterklärten Vorzeigedeutschen.“

              Übrigens:

              Deine Vorlieben interessieren mich eher weniger, als du das für möglich halten tust.

              Naja. Schön jedenfalls, dass du dich nicht unterkriegen lässt.

              Das spricht für dich.

              Achja, Gruss an Hubert geht auch raus. Mit einem musikalischen Winkewinke von meinem Lieblingsschwucken:

              😀

              Gefällt mir

              1. „Deine Vorlieben interessieren mich eher weniger, als du das für möglich halten tust.“

                Brauchen sie auch nicht. Wollte nur darlegen, was ich alles für Schönes, Gutes, Wahres und BARES an Martern erdulde! 😀

                Ansonsten meine ich auch, daß wir Quertreiber hier zusammenhalten sollten, jetzt, wo sie uns auch noch mit der, weißich, ORGASMATRON-Variante aus Negerland ins Bockshorn jagen wollen!

                Allein der Titel „Armed To the Teeth!“ und überhaupt ganz große Kunst:

                Gefällt mir

                1. Monk

                  Tja, was soll man mit jenem Variantenreichtum auch schon anderes anstellen, als sich darüber einfach keine Gedanken mehr zu machen.

                  Bedanke mich jedenfalls für dieses Lied, in dem man wenigstens noch eine Stimme erkennen kann.

                  Fantastisch.

                  Hatte zur Jugendzeit eine amerikanische Freundin mit Hang zum Pank. Oh Gott, war die vielleicht anstregend…

                  🙂

                  Gefällt mir

                    1. Monk

                      Einfach unglaublich welchen *Bürgern* man so im Zwischennetz begegnen tut…

                      *Lacht sich eins und denkt sich seins.*

                      Andererseits ist eine *Familie* der progressiven Rockmusik ja auch nicht so einfach wegzuleugnen, sich daher ein Entsetzen, ob eines scheinbar Verworrenen irgendwie auchnichtsoeinfach durchzupeitschen, garnichtmehr möglich, weil man sich jadann selbst hasste.

                      ALTER, dich möchte ich jedenfalls nicht als Nachbarn haben wollen!

                      Oder haste etwa Kopfhörer daheim?

                      😉

                      Gefällt mir

                    2. Hubert

                      Wieso Nachbarn? Als Single in seiner 640qm-Villa am Waldesrand kann B-Mashina aufdrehen.
                      So wie die Antifa-WG über mir mal wieder. Wenn die „Aktivisten“ wenigstens noch Rock oder artverwandtes Zeug hörten. Nein, „Rap“ – oder wie nennt Mann das unmelodiöse Hassgestammel der Musels?

                      Gefällt mir

                    3. In meinem atombombensicheren geheimen Unterschlupf kann ich es einfach richtig knallen lassen! Unglaublich, wie engstirnig und spießig gewisse „Rocker“ sein können, die selbst „härtere“ Musi goutieren!

                      Mir egal, PSYCHEDELIC BLACK/DEATH-METAL ist auf jeden Fall das Ding! Mann könnte meinen, es wär extra für ihn erfunden worden:

                      Gefällt mir

                    4. Hubert

                      Die Folterer haben endlich den Musikstil geändert: Pet Shop Boys – Suburbia.
                      Das Hundegebell zu nächtlicher Stunde lässt sich das alte NAZISCHWEIN doch gerne gefallen. 🙂

                      Weitermachen, Jungs!

                      Gefällt mir

                2. Oh, es ist latürnich die OMIKRON-Variante! SCIENCE-FICTION, DOUBLE FEATURE, DR. X HAS BUILT A CREATURE…

                  ..apopos, COPY-EBBER hat einen Pravda-TV-Qualitätsartikel zur P(l)andemimimi aufgetan..

                  Ebber sagt:
                  27. NOVEMBER 2021 UM 22:12

                  Die Pandemie wurde mindestens seit 9/11 geplant

                  https://www.pravda-tv.com/2021/10/die-pandemie-wurde-mindestens-seit-9-11-geplant/

                  …der mich ein Stück weit nachdenklich gemacht hat. Also diese Verbindung von 09/11 und Corona. Denn spätestens ob des Alarmgeschrilles angesichts der neuen, ultragefährlichen OMIKRON-SUPERMUTANTE kam mir 09/11 in den Sinn. Und zwar weniger das Event mit dem Einsturz der Türme und dem Einschlag ins Pentagon an sich, als vielmehr das Alarmgeschrille mit den „Terrorwarnungen“ in den Tagen danach, was eindeutig Mache war und der Konditionierung der traumatisierten Bevölkerung diente. Immer wieder „orange“ Terrorwarnungen, ohne irgendeine Orientierung zu bieten, was denn zu tun sei, außer „achtsam“ zu sein, da es nach Geheimdienstinformationen jederzeit wieder passieren könne. Ganz offensichtlich unternahm die Regierung nichts, um die Bevölkerung zu beruhigen und Panik zu verhindern, sondern versuchte im Gegenteil mit allen Mitteln das Volk zu verunsichern und in Panik zu versetzen.

                  Und genau dieser „Ton“ kam mir spätestens bei OMIKRON auch in den Sinn.

                  Gefällt mir

                  1. Monk

                    „Und genau dieser „Ton“ kam mir spätestens bei OMIKRON auch in den Sinn.“

                    Das hab ich übrigens genauso empfunden. Vorallem aber hat sich meine Vermutung jener Dauerpropaganda, mittels dieser *Meldung*, abermals bestätigt.
                    Gestern kam ja was im Frensehn mit Buntesheerrettungsflug von Bayern nach NRW von nen paar Totalkranken, wegen Korinna und so…

                    Es ist einfach diese tumbe Dauerberieselung, die mich stutzig macht, mich davon abhält Vertrauen in dieses abgeschmackte Spektakel zu setzen.

                    Ganz genau…

                    Gefällt mir

                    1. „Es ist einfach diese tumbe Dauerberieselung, die mich stutzig macht, mich davon abhält Vertrauen in dieses abgeschmackte Spektakel zu setzen.“

                      Yepp. Genau wie bei Migration und Klimahype und artverwandtem. Oder schon bei den angeblich alternativlosen „Sozialreformen“ damals.

                      Gefällt mir

                  2. Hubert

                    Im Alltagsleben verliert das Volk (unübersehbar) Stück für Stück die Disziplin, da müssen die Volkslenker gegensteuern. Unter anderem mit der Aufrechterhaltung der Angst – oder noch wirkungsvoller mit der Erzeugung neuer Angst.

                    Die sollten nur aufpassen, daß sich die Angst nicht zur Panik steigert, dann ist Schluss mit jeglicher Disziplin.

                    Gefällt mir

                    1. Monk

                      Korrekt.

                      Nur warum lässt sich der Homosapens – sapiens überhaupt soetwas gefallen?

                      Ist da etwawas innnerhalb seiner g*netischen Konditionierung schiefgelaufen, oder ist er einfach zu intellent um *blöde* zu sein?!

                      Die Bezeichnung *Disziplin* deutet wohl darauf hin…

                      Gefällt mir

                  3. Kommt nun bald der OMIKRON-Lockdown?

                    aenderung 27. November 2021 at 11:38
                    ach, du lieber gott, jetzt geht der mist los.

                    „Die Omikron-Variante ist «mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit» in Deutschland angekommen. Das teilte der hessische Staatsminister für Soziales und Integration, Kai Klose, am Samstagmittag (27.?11.) mit. Bei einem Reiserückkehrer aus Südafrika seien «mehrere für Omikron typische Mutationen» festgestellt worden. Der Mann sei isoliert worden. “

                    https://www.nzz.ch/international/coronavirus-in-deutschland-die-neusten-entwicklungen-ld.1543011

                    https://www.pi-news.net/2021/11/hallmack-endlich-eine-neue-variante/

                    Ach ja, der „Ton“ erinnert mich in seiner Art und Weise natürlich auch an „NSU“ und „Gegen Räächtz“. Wobei es mir zu müßig ist, das näher auszuführen.

                    Gefällt mir

                    1. Monk

                      Tjanun, wer dem Schacht jener pandämonischen Angelegenheit nicht anheim fallen will, der ist zukünftlich gut beraten janienicht Gewalt anwenden zu wollen.

                      😀

                      Völlig klar.

                      🙂

                      Es gibt drei Arten von Bürgern:

                      Die von Oben.

                      Die von Unten.

                      Die, die fallen.

                      🙂

                      Nichtwahr?!

                      Gefällt mir

                    2. Hubert

                      Kaum zu ertragen, diese pestartig die Berichterstattung durchwuchernde, immer weniger subtile Durchtönung und Untertönung.
                      Das ist (hoffentlich) nur noch der hilflose Versuch der Selbstbestätigung von und für Menschen, die sich nicht mehr ganz sicher sind, auf der richtigen Seite zu stehen.

                      Gefällt mir

            2. Hubert

              „…vor dem öffentlichen Testzentrum zum ZAPFENSTREICHeln antreten muß -einschließlich der unterschiedlichen Streicheltechniken…“

              Genau wegen dieser Begabung, mit der deutschen Sprache spielen zu können, liebe ich den Erzähler. :-* (nur auffe Backe!)

              Gefällt mir

  4. Hubert

    B-Mashina, ich denke, die Kommentare sollten unbedingt seriöser und wissenschaftlicher werden. Reduziert von Schmutz und Schand.

    Schließlich lassen sich hier auch weniger triebgesteuerte Bildungsbürger inspirieren. Oder was denkst du, warum VITZLI den Link zum Schreiben der KV-BW (nach erfolgloser Suche im Internet) nicht mal eine Stunde nach der Veröffentlichung im Chaosfragment entdeckt hat? Kann natürlich reiner Zufall sein.

    Gefällt mir

        1. Wie soll man diese niedlichen Sauger auch sonst nennen? Ich finde das ja ziemlich differenziert, denn Jungtiere aller Gattungen sind heuer eh in Folge der grassierenden Infantilisierung nur mehr BABY-Dingens! Es gibt im allgemeinen Sprachgebrauch keine Fohlen, Kälber, Kitze, Welpen mehr, sondern nur noch Baby-Pferde, Baby-Kühe, Baby-Rehe, Baby-Hunde usw. usf. und das Reh ist die Frau vom Hirsch! Sollen wir dann auch die Minipussies als BABY-FRAUEN bezeichnen? Na, vielleicht immer noch besser als „Käsepizza“ oder „Walnüsse“ oder was auch immer die Wahrheitszene an PAEDO-CODES zusammendichtet…^^

          Gefällt mir

          1. Hubert

            Doch, eine Unterscheidung der Unterarten innerhalb einer Gattung ist angebracht. 😉
            Und es muss wirklich nicht die allgemeine Nachwuchsbezeichnung „Baby“ benutzt werden, das nervt wirklich.

            Aber eine gängige „wissenschaftliche“ Bezeichnung gewisser „Grllvr“, insbesondere für sehr junge Mädchen, gefällt mir überhaupt nicht: F*ckst*ck.
            Kann Mann den Begriff noch als derbe formulierte Wertschätzung -oder wenigstens als ekligen Scherz- verkaufen?

            Gefällt mir

                1. Äääh, wo sind wir hier jetzt? Toddlercon? Wobei sich ja schon der selige Tiberius Säuglinge ansetzen hat lassen. Finde ja auch die Zeitgenossen eher irritierend, die mit Baby- und Windelavatar bei imgsrc und Artverwandten unterwegs sind und dabei ein sehr deftiges, „zupackendes“ Fckr-Vokabular pflegen.

                  Andererseits: wenn das Kind dabei nicht kaputtgemacht wird und ihm auch keine Schmerzen zugefügt werden, könnte man dann so etwas nicht tolerieren im Sinne von sich am Arsch vorbeigehen lassen? Ich mein, es wird ja unter den kosherrechten „Islamkritikern“ immer gern die Mär von der schaurigen Fatwa des Ayatollah herumgereicht, wonach zu ebenjenen Bedingungen Sex mit Babys in Ordnung gehe – boah, wie eckelhaft und widderlisch, diese Allahtiere! Dabei bezog sich das auf Schenkelverkehr – also sexuelle Erleichterung zwischen den Schenkeln des Kleinen ohne Penetration. Letztere wäre demnach untersagt. Die Fatwa diente also dem Zeck, den sexuellen Gebrauch der Kleinen einzudämmen und deren Leid zu reduzieren, auch wenn da manch PIPI-Kreuzritter hyperventilieren mag.

                  Und so überlegt sich eben auch der Erzähler, ob denn sexuelle Stimulation der Allerkleinsten nicht akzeptabel wäre, wenn man sich denn schon zum BOBOBOISMUS bekennt., solange Gewalt und Schmerzen außen vor bleiben. Dabei ist desgleichen jetzt nicht unbedingt so der Fetisch des Erzählers und er fragt sich, ob da, insbesondere was Babies betrifft, nicht handfeste psychische Störungen dahinterstecken könnten. Andererseits wird genug gehetzt, kriminalisiert und pathologisiert, oder?

                  Gefällt mir

                  1. Hubert

                    „…wenn das Kind dabei nicht kaputtgemacht wird und ihm auch keine Schmerzen zugefügt werden, könnte man dann so etwas nicht tolerieren im Sinne von sich am Arsch vorbeigehen lassen?“

                    Obwohl überhaupt nicht mein Ding, gibt es wahrlich grausamere Dinge, die Menschen mit Menschen anstellen, als der „kreative“ Umgang „interessierter Kreise“ mit den Windelträgern. Solange die Typen nicht sadistisch drauf sind, geht es mir auch ziemlich am Gesäß vorbei.
                    Was mich anwidert ist die Verachtung, die die Bezeichnung des kleinen „Spielzeugs“ als „F*ckst*ck“ irgendwie ausstrahlt.

                    „Andererseits wird genug gehetzt, kriminalisiert und pathologisiert, oder?“

                    Ich wollte nicht mit dem Zeigefinger Richtung todd-lover zeigen nach dem Motto: „Die sind aber viel schlimmer!“. Mit dieser „Argumentation“ kommen wir auch nicht weiter, was die Akzeptanz unserer Zuneigung zu schulpflichtigen Mädchen angeht…

                    Gefällt mir

                    1. Also bei imgsrc stellte einer mal das Bild eines Mädchens rein, das von einem Triebtäter vergewaltigt und umgebracht wurde (also von zu Lebzeiten, kein „Aftermath“ oder so), und ein anderer kommentierte mit „I bet she was a good toy“.

                      Soviel dazu, das wäre alles nur ein Mythos.

                      Genauso sind genug Gestalten unterwegs, die kleine Mädchen und selbst Toddlers ordentlich durchzufckn gedenken und dabei ein Vokabular pflegen, als handele es sich um erwachsene Frauen. Ich meine, daß diese Individuen schwer gestört und wahrscheinlich gefährlich sind. Aber wie kamen wir hier darauf? Das ist doch well-known. Ebenso daß man die Pädohysterie, das Willkürstrafrecht und die Kriminalisierung und Pathologisierung jeder generationenübergreifenden Sexualität damit speist.

                      Und minderjährige Hominidenweibchen sind bei mir eben zunächst mal Mädchen, ob Pubertier oder Toddler, sowatt?

                      Gefällt mir

    1. Unterm Dirndl wird GEJÜDELT! Da hast du’s:

      Frankstein sagt:
      22. NOVEMBER 2021 UM 10:53
      Apostolischer Nemo= das Vaterunser ist Blasphemie, es entstammt dem semitischem Satanskult.
      Denn der Vater hier ist Satan. “ Denn es ist die Zeit, wo das Böse erscheint und sich Liebe nennt!“
      2013 war das Böse im Vatikan so mächtig, dass Ratzinger in die Verbannung flüchten musste.
      Damals war der Triumph des Bösen dem Erdkreis bewußt geworden.
      Das Vaterunser symbolisiert das Judentum, den Kult um den Jodel = sieben mal sieben Jahre darf
      der Jodler sündigen, im 50.Jahr werden alle Sünden erlassen. Dann beginnen die 7 mal 7 Jahre erneut.
      Beim Jodelfest erschallen Widderhörner = ein Symbol , da Hörner aus dem Schädel der Widerspenstigen geschält wurden. Das Vaterunser ist eine Verhöhnung der Gerechten.

      https://vitzlisneuer.wordpress.com/2021/11/19/corona-man-vergleiche-das-panikgeschrei-von-lauterbach-mit-den-ausfuhrungen-von-frau-heudorf/#comment-37173

      Gefällt mir

  5. „Schließlich lassen sich hier auch weniger triebgesteuerte Bildungsbürger inspirieren. Oder was denkst du, warum VITZLI den Link zum Schreiben der KV-BW (nach erfolgloser Suche im Internet) nicht mal eine Stunde nach der Veröffentlichung im Chaosfragment entdeckt hat?“

    DER sollte erst mal in seinem eigenen Koben kehren! Wenn ich mir nur dieses HASSVERBRECHEN ansehe! Ich fasse es NICHT !!!

    Ebber sagt:
    22. NOVEMBER 2021 UM 12:26
    Kretschmann ist bereits sein Leben lang durch und durch ein höchst menschenfeindlicher Maoist !
    In den System-Huren-Medien wird er als freundlicher, harmloser Landes-„Vater“ dargestellt.
    In Wahrheit ist er ein hochkrimineller Landes- und Volks-VERRÄTER, der unbedingt verdient, am nächsten Kran aufgehangen zu werden !!
    Hoffentlich werde ich das noch erleben, ALLE diese Viecher an Stricken baumeln zu sehen!!!!

    Mein Bruder und dessen Frau haben dieses Viech 100%ig gewählt.

    Bin ich eigentlich der Einzige in meiner Ursprungsfamilie, der sein Hirn benutzt ?!
    GOTT hat uns Gehirn geschenkt, damit wir (logisch) denken, überlegen, unterscheiden, aufs Genaueste differenzieren können, und noch viel mehr.
    OFFENSICHTLICH haben ca. 2/3 der Deutschen ihr Gehirn FREIWILLIG an die Hochkriminellen abgegeben. Der nunmehr leere Platz wurde mit Stroh und Schwämmen befüllt…..
    Ausdrücklich AUSGENOMMEN sind die bedauernswerten, unschuldigen Menschen, die ALLES unter Zwang geschehen lassen MÜSSEN (Heimbewohner etc.).

    Ich fasse es NICHT !!!

    Aber das maoistische CHAO in den eigenen Reihen nicht sehen!!!

    Gefällt mir

    1. Hubert

      Es ist schon berechtigt, sowas nur kritisch zu zitieren und nicht zu verlinken…

      Aber vielleicht hat EBBER einfach nur das „richtungsweisende“ Wahlplakat der (bekanntlich absolut unwählbaren!) NAZISCHWEINE vom ‚Dritten Weg‘ missverstanden?

      Gefällt mir

      1. Klar hat COPY-EBBER das total mißverstanden! Die Uhlenspygel und Witzeschmiede vom Dritten Weg meinten das natürlich als Apell, ihre GRÜNEN PLAKATE überall aufzuhängen!!!

        Mann, Mann!

        GOTT hat uns Gehirn geschenkt, damit wir (logisch) denken, überlegen, unterscheiden, aufs Genaueste differenzieren können, und noch viel mehr.

        (COPY-EBBER)

        🧠🧠🧠

        Gefällt mir

  6. So BACK ON TOPIC, I don’t want to beat around the bush:

    He further refused to bathe or clean his genitals, receiving only nightly rubdowns with hot towels. “I wash myself inside the bodies of my women,” he told Li.

    Zwodo
    vor 11 Monaten (bearbeitet)
    „Pressure wash the quiver bone… in the bitch wrinkle.“
    Absolute lyrical genius, 10/10

    *
    Agreed‘ ^^

    Gefällt mir

      1. Hubert

        Das Mädel ist dieses Jahr 70 geworden!
        Mit Tabak und Alkohol (wie einige Musikfreunde schon in den 1970ern vermuteten) „pflegt“ sie ihre Stimme sicherlich nicht – sonst sähe sie anders aus.

        Obwohl:
        Helmut Schmidt hatte mit 90 eine Haut wie ein Baby-Popo. Bei 40 Kippen am Tag, runter gespült mit literweise Kola und Kaffee.

        Schade, daß C+ im Urlaub ist – der hätte eine Erklärung für das Phänomen. 😉

        Gefällt mir

  7. Hubert

    Also, die vom Erzähler inspirierten Gedanken an kleine Chinesinnen sind ja nicht die unangenehmsten (obwohl nicht wenige für meinen Geschmack einen Tick zu „bony“ aussehen), aber die Ausführungen zur Körperhygiene des großen MAO (oder auch eines Teils der US-Jugend?) sind doch eher weniger angenehm…

    Da merke ich dann doch, was für ein konservativer Knochen ich bin: Ich wasche mein Genital mit Kernseife (oder, wenn ich ganz lieb war, mit Duschgel). 🙂

    Gefällt mir

  8. Auch DAS noch:

    Farbfilm: Merkels Abschiedssong stammt aus der Feder eines Kinderschänders, der sich im Gefängnis das Leben nahm

    Das Lied kann nichts für seinen Verfasser und auch nicht dafür, dass es in der DDR entstanden ist. Angela Merkel hat sich „Du hast den Farbfilm vergessen“ für ihre Abschiedszeremonie ausgesucht. Die Medien titeln von einer guten Wahl und in den „sozialen Netzwerken“ trendet Nina Hagen, die mit ihrer grandiosen Stimme den Song zu einem Hit machte.

    Doch ganz so glücklich ist die Wahl der Kanzlerin nicht, es sei denn, sie wollte damit ein Zeichen setzen. Dass sie damit Erinnerungen an die DDR möglicherweise verklärt, ist noch die geringste Sache und allenfalls kein besonderes Indiz für politisches Fingerspitzengefühl. Vielleicht triggert das Lied aber auch auf ganz andere Weise und sorgt nicht nur bei Opfern des DDR-Regimes für Missmut.

    Die Geschichte des Songs hat nämlich noch mehr Hintergründe. Wer in der DDR mit seinen Kompositionen Erfolg haben wollte, musste bei der SED-Spitze einen Stein im Brett und gute Fürsprecher haben. Und das galt wohl für Kurt Demmler, als er die blutjunge Nina Hagen unter seine Fittiche nahm. Während Nina Hagen nach den ersten Erfolgen recht schnell das Weite suchte, blieb Demmler in der DDR bis zum Mauerfall. Er soll Schwierigkeiten mit der Stasi gehabt haben, einige seiner späteren Stücke wurden zensiert, er bekam Auftrittsverbote, konnte sich aber bis zum Ende des Regimes irgendwie durchschlängeln. Nach der Wende krähte kein Hahn mehr nach ihm. Sein einziger Ruhm blieb der „Farbfilm“ und sorgte für seine bundesweite Bekanntheit, als die erste Welle der „Ostalgie“ die Zeit der Diktatur weich zu zeichnen begann.

    Dann landete er nochmals in den Schlagzeilen, aber diese waren alles andere als schmeichelhaft. Wegen des sexuellen Missbrauchs von Kindern wurde er im Jahr 2000 angeklagt und später zu einer Geldstrafe verurteilt. 2008 folgte die nächste Anklage. Etliche Fälle, zu denen sich Betroffene gemeldet hatten waren bereits verjährt. Vor Gericht ging es laut der Berliner Zeitung um den Zeitraum zwischen 1985 – 2005. Alleine zwischen 1995 und 1999 soll es zu 212 Übergriffen an Mädchen im Alter von zehn bis 14 Jahren in seiner Berliner Wohnung und in seiner Villa in Storkow gekommen sein. Die Zahl der Opfer wurde mit 52 angegeben. Weiter hieß es, der Angeklagte soll Zeugen unter Druck gesetzt und seine früheren Opfer persönlich aufgesucht haben.

    Deshalb wurde der Komponist in Untersuchungshaft genommen. Dort brachte er sich in der Nacht vom 2. auf den 3. Februar 2009 mit zwei zusammengeknoteten Gürteln um. Damit war der Prozess beendet und es kam nie zu einer vollständigen Aufklärung seiner Taten.

    Wann immer das Lied irgendwo aufgeführt wird, den Opfern des Kinderschänders gehen dabei sicher andere Gedanken durch den Kopf, als denen, die einfach nur in ihren DDR-Erinnerungen schwelgen …

    Übrigens, in der Wikipedia wird der feige Selbstmord des angeklagten und zuvor bereits einschlägig verurteilten Künstlers als „Freitod“ beschrieben.

    https://opposition24.com/politik/farbfilm-merkels-abschiedssong-stammt-aus-der-feder-eines-kinderschaenders-der-sich-im-gefaengnis-das-leben-nahm/

    Bei NAZISCHWEINEN dieses Schlages läuft eindeutig immer der gleiche miefige Schwarzweißfilm aus Adenauerzeiten! Sieht nämlich ganz so aus, als hätten wir es hier mit gewaltfreien Akten und einem charakteristischen SEXUALHÖLLENOPFER der ersten Welle zu tun! Dazu paßt der zeitliche Rahmen, denn der Tatbestand „schwerer Mißbrauch“ zur umfassenden Kriminalisierung jeder generationenübergreifenden Sexualität zwischen Erwachsenen und Personen unter 14 wurde erst in den 90ern geschaffen, also in Folge der ersten Mißbrauchshysteriewelle. Das hat „den Komponisten“ dann Anfang der Nuller kalt erwischt und von hinten überrollt. Dabei bewies er mit dem favorisierten Alter der Gespielinnen Geschmack und Sinn für Schönes, Gutes und Wahres und den NAZISCHWEINEN, die sich an dem Wort „Freitod“ stören, da es sich ja bei „so einem“ nur um „feigen Selbstmord“ gehandelt haben kann, empfehle ich, sich einfach mal selber zum Auslüften an die Decke zu hängen, damit sie mal sehen, wie „feige“ das ist. Nach meiner Gemaechtergreifung übernehme sowieso ich das, höchstpersönlich und eigenhändig!

    Gefällt mir

    1. Hubert

      „Wegen des sexuellen Missbrauchs von Kindern wurde er im Jahr 2000 angeklagt und später zu einer Geldstrafe verurteilt.“

      Das werden BRUTALSTE „Missbrauchsdelikte“ gewesen sein, wenn er eine Geldstrafe bekommen hat…

      Gefällt mir

    2. Hier noch was zu dieser Causa Demmler, die ich so gar nicht auf dem Schirm hatte. Um Fairneß bemüht, kommt dabei zum Ausdruck, mit was für einer Hetze man es hier schon wieder zu tun hat:

      https://bombenlegenleichtgemacht.wordpress.com/2009/02/04/nachruf-auf-kurt-demmler-der-mann-der-die-kinder-zu-sehr-liebte/

      Allerdings hat auch dieser Schreiber die Mißbrauchshysterie völlig verinnerlicht. Man sieht aber schon, daß man es hier mit einem Verführer und Liebhaber und nicht mit einem Gewaltmenschen und Sadisten zu tun hatte. Einfach mal die generationenübergreifende Sexualität als normale Spielart der menschlichen Sexualität betrachten, das relativiert einiges. Kannte übrigens hübsche Zehnjährige, die in diesem Alter ihre Periode bekamen.

      Gefällt mir

    3. Hubert

      Auch wenn die Süße dir das von sich aus erzählt, geh‘ bloß nicht auf das Thema ein. Da wurde unlängst (vor dem 01.07.2021) jemand zu 10 Monaten ohne Bewährung verurteilt, weil sich eine Kleine an ihn wandte und von der überraschenden Blutung berichtete.

      KRANK das alles. Männer- und (!) kinderfeindlich.

      Gefällt mir

  9. Achtung, Achtung! Kann jemand von den Herren Militärs hier FRANKSTEIN in seinem dringenden Anliegen weiter helfen? Danke!

    Frankstein sagt:
    30. November 2021 um 15:25

    Bezüglich der Ausführungen von Waffenstudent = ich bat mehrfach um einen Verbleibensnachweis
    der 6.000 Briten-Panzer, die nach Rheindahlen verlegt werden sollten. Ist denn hier niemand, der das widerlegen oder bestätigen kann ? Hat jemand Kennnis, wo die 35.000 Soldaten mit ihren 10.000 Militärfahrzeugen nach dem Baltikmanöver verblieben sind? Ohne derartige Beweise ist alles Schall und Rauch. Ohne dies ist jede Widerstands-Taktik sinnlos. Wo sind die Grenzforce-Kader , die in Griechenland stationiert waren ? Und gibt es noch Aktivitäten der Reservisten-Verbände ?

    https://vitzlisneuer.wordpress.com/2021/11/30/corona-wir-nahern-uns-der-coronadiktatur-in-der-der-staat-entscheidet-wie-wir-gentechnisch-verandert-werden/#comment-37420

    Gefällt mir

    1. Hubert

      Gerne doch, FRANKSTEIN immer!

      Der Reservistenverband (e.V.) existiert momentan fast nur noch online und in Telefonkonferenzen. Wegen der Kontaktverbote im (noch unbewaffneten) „Kampf gegen Corinna“ ruhen die meisten örtlichen Reservistenaktivitäten.

      Zu den Mannschafts- und Geräteverschiebungen der alliierten Panzertruppe kann, auch wenn er keine rosa Litze trägt, eventuell der Kamerad C+ etwas sagen?

      Gefällt mir

    2. c+

      Einem Vaterlandsverraeter werde ich ganz gewiss nichts “stecken”. ENJOY. Tja, wo könnten sie wohl sein?. Bin ein alter Mann im Pulverdampf ergraut, ⚔️🪖die jungen Spritzer sollen auch mal ran…

      Gefällt mir

      1. Hubert

        Nachdem die BFG nahezu vollständig abgezogen wurden, wird im Reiche kaum jemand Auskunft erteilen können. Die paar Landser im Sennelager wissen wohl auch nichts. Es bietet sich an, direkt auf der Insel in der Pressestelle des Royal Tank Regiment anzufragen, wo die Panzer geblieben sind.

        The British Army
        Whitehall, London, SW1A 2HB
        Tel: +44 2072189000
        https://www.army.mod.uk/

        Vielleicht kann auch Oberstleutnant Anthony Maw etwas dazu beisteuern, der hockt wohl immer noch in Paderborn (Bielefelder Straße 54):

        Tel.: +49 52549822020
        Fax: +49 52549822090
        E-Mail: GSO-GEO-CmdGrp@mod.gov.uk

        C+, wie zauberst du die gekreuzten Schwerter in die WordPest? Von mir frisst sie nicht einmal alle „üblichen“ Smileys…

        Gefällt mir

        1. c+

          Interessant, dass ich ja mit allem Volk zu schaffen hatte, aber noch nicht mit den BRITS, also so im Männerschnack, ok, mit dem COMMONWEALTH dann schon ( NZL), komisches Volk, immer diesen Stock im Arsch und immäh de Nas obbe. Die besten Erfahrungen hatte ich immer mit den geliebten USA—Soldaten gehabt, heissa, was war das für ein Spasz. Truppenübungsplatz Blackpointcity, behelfsmäßige Offizierskasinos in Einsätzen, um Gottes Willen, das ist alles Verschusssache…

          Hubert, an meinem iPadPro lassen sich solche Neckereien einfach einfügen, die Zeiten von ASCI sind ja gottlob vorbei 😉

          Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.