Pandämonie der Ungeimpften

Auf PIPI-News gefunden und mal ins Notizblog geheftet:

*

Nachteule 

Ich möchte Sie über den genauen Wortlaut der „Verordnung zur Regelung von Erleichterungen und Ausnahmen von Schutzmaßnahmen zur Verhinderung der Verbreitung von COVID-19 (COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung – SchAusnahmV)“


https://www.gesetze-im-internet.de/schausnahmv/BJNR612800021.html


informieren. Daraus geht nämlich in „§ 2 Begriffsbestimmungen“ hervor, dass als doppelt oder gar dreifach Geimpftem oder Genesenen oder mit dem Einmalwirkstoff geimpft nur derjenige zählt, der keine Symptome zeigt.§2 Nr. 2 – SchAusnahmV:

„Im Sinne dieser Verordnung ist eine geimpfte Person eine asymptomatische Person, die im Besitz eines auf sie ausgestellten Impfnachweises ist,“

Das bedeutet:


Geimpfte Personen mit Symptomen sind per Definition ungeimpfte Personen. Deshalb können Geimpfte auch nicht als krank gemeldet werden. Es können in Deutschland auch keine Geimpften wegen Corona ins Krankenhaus kommen. Erkrankte Geimpfte zählen laut Verordnung nämlich als Ungeimpfte.

Als Symptome werden in der Verordnung genannt: Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust.

In der Verordnung wird nicht berücksichtigt, dass es bei nicht geimpften, bei vollständig geimpften und bei genesenen Menschen Infektion geben kann, die sich nicht in Symptomen bemerkbar machen. Es sind nämlich alle drei unerkannt und unerkrankt zur Virusverbreitung fähig.

Es gibt nämlich bei Corona keine sog. „sterile Immunität“.

https://correctiv.org/faktencheck/2021/08/30/nein-corona-ist-nicht-die-erste-krankheit-die-man-an-geimpfte-uebertragen-kann/

Und zwar im selben Maße, denn Symptome zeigen sich -wenn überhaupt erst ab der Aktivität der Abwehr körpereigener Schutzsysteme.

Die Infektion ohne Aktivität der körpereigenen Schutzsysteme zu erkennen gilt ja gerade das Bemühen durch die Massentests mit Mund-, Rachen-, Nasenabstrich.

Die durch Papier oder App als vollständig geimpft oder genesen dokumentierten Personen können gleichwohl weiterhin Überträger sein, können also andere Personen infizieren. Aber sie sind als real mögliche, erneute Überträger unerkannt, weil sie keine Symptome haben und deswegen auch nicht erneut getestet werden, denn sie belegen ihren vermeintlichen Austritt aus der „Pandemie“ ja durch eine Appeintragung oder einen papiernen Impfausweis.

Symptomlos Infizierte zu erkennen ist ja genau einer der Gründe für die Tests, die aber auf die vermeintlich Coronafreien garnicht mehr angewendet werden. Sie sind zu < 100% durch Aktivität körpereigener Systeme vor eigener Erkrankung geschützt, können aber trotzdem Viren weitergeben, die sie kurz zuvor aufgenommen hatten, die vom körpereigenen Bekämpfungssystem aber noch nicht vernichtet wurden.

Nur sofern sie sich extra testen lassen und – unter Berücksichtigung der Unwägbarkeit von falsch negativ- oder falsch positiv Ergebnisfehlerquote des jeweiligen Testkits und der Art der Testdurchführung – können sie dann als symptomlos und trotzdem infiziert erkannt werden.

Der jetzige Testbedarf richtet sich aber nur noch auf die ungeimpften oder einmalig von zwei vorgesehenen geimpften.

Weil die Symptome mit denen des grippalen Infekts gleich oder ähnlich sind, oder eben auch gar keine Symptome auftreten und der Betreffende trotzdem Coronavirusträger ist und andere anstecken kann, ist bezüglich der Ansteckungsgefahr die Unterscheidung in x mal geimpft oder genesen bezüglich der Virusübertragung sinnlos, auch wenn uns das von Medien und Regierung falsch dargestellt wird.

https://www.pi-news.net/2021/10/warum-die-impflobby-jetzt-wieder-dringend-die-grippe-braucht/

*

Äääh, ein echter Kaugummi fürs Resthirn, das. Pfffttt.

***

146 Gedanken zu “Pandämonie der Ungeimpften

  1. Monk

    „Äääh, ein echter Kaugummi fürs Resthirn, das.“

    * Pfffttt.*

    Hast du etwa mit diesem g-Räusch dein Resthirn entlastet?

    Möglich wärs ja, in Anbetracht der Tatsache, dass er mit einer systemrelevanten Krankenbeauftragten liiert ist.

    Davon mal abgesehen halte ich die oben benannten Ausführungen logisch und im Zusammenhang mit etwaigen Verwirrungen jener Kundschaft, die es einfach nicht überreissen will- und kann, eigentlich völlig normahl.

    Eines ist für mich jedenfalls glasklar:

    Jene Gesundheitsgestapo kann mich noch nichtmal im ARSCH lecken dürfen.

    😉

    Gefällt mir

  2. Interpretation bitte!

    19. Oktober 2021Allgemein
    Bundesgesundheitsbankkaufmann Jens (der mit dem Spahn) will nach Medienberichten die „epidemische Lage nationaler Tragweite“ Ende November auslaufen lassen. 2G, 3G, Masken usw. sollen aber bleiben.

    (1) So weit ich das bislang verstanden habe, ist der Bundestag für die Erklärung der blahblahblah zuständig und auch für deren Rücknahme, aber nicht der Jens. Was stimmt hier nicht?

    (2) Grundlage für sämtliche Grundrechtsbeseitigungen ist das IfSG und die Blahblahblah. Läuft die Blahblahblah aus, entfällt damit die komplette Rechtsgrundlage für sämtliche Verordnungen bis hin zur Zulässigkeit von xG-Regelungen im privatwirtschaftlichen Bereich. Der Geschäftsmann, der das fordert, würde sich der Diskriminierung und Nötigung im strafrechtlichen Sinn schuldig machen. Trotzdem soll das bleiben. Was stimmt hier nicht?

    Vermutlich ist die nächste Meldung im Stil der Lautsprecherdurchsagen in einem Kaufhaus:

    „Das Gras wird gebeten, über die Sache zu wachsen! Das Gras bitte!“

    https://gilbertbrands.de/blog/2021/10/19/interpretation-bitte/#more-6691

    Gefällt mir

  3. Alle Corinna-News, in denen Klabauterbach vorkommt, werden auf MSN grade mit diesem Bild versehen:

    Ich vermute, damit sollen die Plebs sowohl ultimativ gedemütigt, als auch ihr ohnmächtiger Haß und Blutrausch bis zum Limit angeheizt werden! Alles mal ein Feldversuch. Ähnliches gilt für GRETA.

    Gefällt mir

    1. Monk

      Über die Klabautermänninnen, jener hiesigen Feldversuchsküche, kann man sich eigentlich nurmehr köstlich amüsieren.

      Herrlich!

      Aber mal ganz im Ernst:

      *Sorge* bereiten mir persönlich doch eher Diejenigen, welche solche armseligen Watschenfiguren auch noch für voll nehmen und sich dabei -entblödenderweise- auch noch für vernünftig halten.
      Ich stimme dir daher durchaus zu, dass man um eine verinnerlichte Menschenverachtung garnicht mehr herumkommen kann – wenn man noch dazu in der Lage ist, was auf sich zu halten.

      Diese staatlich verordnete *Pikserei* hat deshalb vielleicht auch ihr Gutes an sich, hat im Endeffekt, so empfine ich das jedenfalls, aufgezeigt, wessen Geistes Kinder sich auf diesem, ohnehin schon dichtbesiedelten, Planeten so herumtummeln.

      Köstlich auch, wie jene intellenzevolutionierte Dekadenz so einfach bravgespritzt werden darf.

      Ganz großes Kino!

      Gefällt mir

    2. Hubert

      „…damit sollen die Plebs sowohl ultimativ gedemütigt, als auch ihr ohnmächtiger Haß und Blutrausch bis zum Limit angeheizt werden“

      Die „freien und kritischen“ Medien sollten ihre Leserschaft besser nicht provozieren (bzw. aus dem Dämmerschlaf wecken), sondern sie weiter mit ihren Placebos versorgen. Solche „Heilsbringer“ wie Lauterbach und Greta weiterhin nicht nur anbieten, sondern, sozusagen alternativlos, geradezu aufdrängen.

      Das gemeine Volk braucht keine Demütigung durch Dritte; es demütigt sich selbst, indem es jeden hingeworfenen Fraß unbesehen herunterschlingt.

      Was, wenn „ohnmächtiger Haß“ sich in (wirklichen) Widerstand wandelte? Auch die vierte Gewalt bekäme dann womöglich, was ihr zusteht – sicher nicht nur die redlich verdienten Abonnementkündigungen.

      „…dass man um eine verinnerlichte Menschenverachtung garnicht mehr herumkommen kann – wenn man noch dazu in der Lage ist, was auf sich zu halten.“

      Eine bittere Erkenntnis. Es scheint nur die -wenig attraktive- Alternative der Selbstverleugnung zu geben.

      Gefällt mir

      1. Der DANISCH mal wieder:

        Eben hatte man noch geplärrt, dass Energie teurer werden muss, um die Umwelt zu schonen. Jetzt droht schon, dass Benzin, Diesel, Gas und Bier drastisch teurer werden, heute hieß es schon, dass bei der ersten Tankstelle Super die 2-Euro-Marke überschritten hat und verzweifelte Familien nicht mehr wissen, wie sie das bezahlen sollen, ob sie sich ihre Wohnung noch leisten können. Die Tage kam irgendwo ein Bericht über eine Familie, in der der Vater den Töchtern erklären musste, dass sie jetzt die ganz dicken Socken und die Pullis anziehen müssen, weil sie sich nicht leisten können, jetzt schon zu heizen. Die Töchter gehen schon jeweils zu zweit duschen, um Warmwasser zu sparen.

        Das ganze Klimading könnte denen nun sehr schnell sehr hart auf die Füße fallen. Und ich habe den Eindruck, dass die Grünen seit einigen Tagen ihre Lautstärke massiv gedrosselt haben, da sind ziemlich viele sogar verdächtig still und wortkarg. Ist natürlich auch eine Ansage, um die Koalitätsvereinbarungen nicht zu torpedieren, aber schweigen plötzlich welche, die sonst das Maul nie halten können.

        Ich habe mehrere Hinweise bekommen, dass in Frankreich gerade das Thema Migration und Islam ganz fürchterlich anbrennt. Hier wird das noch totgeschwiegen. Schweden hat auch Probleme. Einige Länder machen inzwischen dicht. Dann heißt es aber, dass neue Flüchtlingswellen aus Syrien und noch ein paar anderen Ländern direkt zu uns kommen. Auf einmal wird den allen klar, dass sie jetzt dafür verantwortlich sind, dass sie es sind, die damit umgehen müssen.

        Ich habe den starken Eindruck, dass die gerade Angst bekommen. Richtig Angst.

        https://www.danisch.de/blog/2021/10/20/angst-blanke-angst/#more-45892

        Wenns denn nur so wäre… :-/

        Gefällt mir

        1. c+

          Ach der DANISCH wieder mal, darüber lacht doch der super krasse Informatiker, seinem mobilem Dixie geht der Diesel so schnell nicht aus, dafür verdienen die fast dissertierten INFORMATIKER zuviel Schotter, und diese Mitfühlnummer kaufe ich dem eh nicht ab, da schwingt doch in jedem Satz eine ganz passable Portion MISOGYNIE mit. Kann es wohl nicht verkraften, dass die TÜR im BERGHAIN ihn abgewiXXXt hatte, und es nur zu einem TAG DER OFFENEN TÜR gereicht hat, als solche FETTEN BOOMER MIT HERRENHANDTASCHE mal gnädigerweise im LOCKUP, ähh… LOCKDOWN bei TAGESLICHT (brr..) reingelassen wurden zum baffen GAFFEN. Wegen Fixkosten und so…

          Apropos Berghain, darüber hat der sich ja gestern wieder ausgelassen, lol

          Gefällt mir

          1. „da schwingt doch in jedem Satz eine ganz passable Portion MISOGYNIE mit. “

            Wieso, es geht doch da überhaupt nicht um Weiber und den Südpol? Außerdem könnte man so ja auch SCHOPENHAUER kommen!

            „seinem mobilem Dixie geht der Diesel so schnell nicht aus, dafür verdienen die fast dissertierten INFORMATIKER zuviel Schotter, “

            Das kannst du denen erzählen, die seine Orboid schekeltechnisch „unterstützen“! Gepudert musz man sein!^^

            “ und diese Mitfühlnummer kaufe ich dem eh nicht ab, “

            Weißnich, ob es ihm so ums Mitfühlen geht, sondern einfach darum, wie halt der MORGENTHAUPLAN reinknallt. Mich stürzt sowas jedenfalls ins Tal der Tränen:

            Die Töchter gehen schon jeweils zu zweit duschen, um Warmwasser zu sparen.

            Und dann wird ihnen auch noch jede Möglichkeit genommen, durch die Erstellung von schönem, gutem und wahrem die finanzielle Lage etwas abzumildern! 😱😰

            Gefällt mir

            1. c+

              Die Töchter gehen schon jeweils zu zweit duschen, um Warmwasser zu sparen.

              Mit den zwei Töchtern (üdingens) und mir, da spart der knauserige Herr Vater noch mehr Wasser und Gass.

              SO EINFACH IST DAS!

              Gefällt mir

              1. c+

                MEIN GELIEBTER, WIE ICH IHN VERHRE

                “A man can be himself only so long as he is alone; and if he does not love solitude, he will not love freedom; for it is only when he is alone that he is really free.”
                ― Arthur Schopenhauer, Essays and Aphorisms

                “The assumption that animals are without rights and the illusion that our treatment of them has no moral significance is a positively outrageous example of Western crudity and barbarity. Universal compassion is the only guarantee of morality.”
                ― Arthur Schopenhauer, The Basis of Morality

                “Every man takes the limits of his own field of vision for the limits of the world.”
                ― Arthur Schopenhauer , Studies in Pessimism: The Essays

                “It is difficult to find happiness within oneself, but it is impossible to find it anywhere else.”
                ― Arthur Schopenhauer

                Gefällt mir

                    1. c+
                    2. So liebe Kinder, gebt fein acht! Heute: „Magdeburgisierung“

                      Was bedeutet „Magdeburgisieren“?

                      Der Dreißigjährige Krieg sollte einer der verheerendsten Europas werden. Schätzungen zufolge ist die deutsche Gesamtbevölkerung während der Kriegsjahre um ein Drittel zurückgegangen. Magdeburg, das sich bereits 1524 zur Reformation bekannt hatte, traf es so schlimm, das sich später sogar der Begriff Mageburgisieren einbürgerte. Das bedeutet so viel wie vollständig zerstören, dem Erdboden gleichmachen“. Die Stadt hatte sich jahrzehntelang geweigert Abgaben an den Kaiser zu zahlen.

                      Grausames Massaker

                      Anfang 1631 hatte Magdeburg noch 35.000 Einwohner, am 20. Mai nur noch zwischen 5.000 und 10.000. Die kaiserlichen Truppen unter den Feldherren Tilly und Papenheim wüteten mehrere Tage in der Stadt, so dass fast alle Männer, Frauen und Kinder Opfer von Mord, Raubzügen oder Misshandlungen wurden. Nur sehr reiche Bürger konnten sich freikaufen und unter dem Schutz der Soldaten die Stadt verlassen. Einige Hundert sollen im Magdeburger Dom Schutz gesucht und überlebt haben.

                      Freude beim Papst

                      Die Einnahme Magdeburgs war so grausam und beispiellos, dass rund 205 Flugschriften und 41 illustrierte Flugblätter im ganzen Land und Europa darüber berichteten. Selbst Feldherr Tilly soll über die Brutalität seiner Soldaten erschrocken gewesen sein. Anders dagegen der regierende Papst Urban VIII., der in einem Schreiben vom 24. Juni seine Freude über die Vernichtung des Ketzernestes (Ketzer = Andersgläubige) zum Ausdruck brachte. Am 25. Mai wurde im Magdeburger Dom ein katholischer Gottesdienst gefeiert, als Triumph der Katholiken über die Protestanten.

                      Kein Leben mehr möglich

                      Im niedergebrannten Magdeburg war nach dem Massaker kein Leben mehr möglich. Selbst die Menschen, die überlebt hatten verließen die Stadt, weil sie nichts zu Essen mehr hatten und nicht mehr wussten was sie arbeiten sollten. 1639 hatte Magdeburg noch ganze 450 Einwohner. Erst im 19. Jahrhundert verzeichnete die Stadt wieder seine urspüngliche Einwohnerzahl von 35.000.

                      https://www.wasistwas.de/archiv-geschichte-details/1631-das-massaker-von-magdeburg.html

                      Gefällt mir

              2. „Mit den zwei Töchtern (üdingens) und mir,“

                Klar denkt der SEXPROTZ wieder nur an sich und seine Triebabfuhr, während der DE auf die durch brutale Willkürjustiz verbauten Auswege verweist! Völlig selbstlos, latürnich!

                Gib jemandem einen Fisch und er wird satt für einen Tag. Lerne jemanden das Fischen, und er wird satt bis an sein Lebensende.

                Aber offensichtlich will man uns ja aushungern, und das in vielerlei Hinsicht! ^^ 😛

                Gefällt mir

                1. c+

                  Habe die Magdeburgersache noch gestern studiert. In zwei Tagen, nach meiner völligen Ermattung weswegen ZARDOZ und SEROTONIN, mich erneut in eine Lektüre gestürzt, fühle, dass DER MEISTER, genau DER, mir etwas genommen oder gegeben hat, bin mir noch nicht sicher…

                  Jdfls. gibt es Tagebuchaufzeichnungen eines Söldners, die auch einer Komik nicht entbehren. So stürmte er mit seinen Truppen Magdeburg und nahm sich ein Haus vor, BEUTE MACHEN, war damals erste Pflicht, weil: gezahlt wurde nur aunregelmäßig und er war wohl der Vierte, der dort eintraf und es gab kaum noch etwas. Der Bub des Hauses wollte ihn dann mit seinem Taschengeld auslösen, das hat ihn so erwärmt, dass er der Familie versprach, sie rauszuhauen, was er auch dann tat. Und sagte noch, wenn die Kroaten kommen, würde es Ihnen leidlich ergehen oder so..
                  Die dreckige Anti-Tillypropaganda ist auch noch Protestuntenwerk, Tilly hat das Plündern verboten, aber weil eschendwelche Knechte Feuer legten, fackelte halt alles ab…

                  Gefällt mir

                  1. „So stürmte er mit seinen Truppen Magdeburg und nahm sich ein Haus vor, BEUTE MACHEN, war damals erste Pflicht, weil: gezahlt wurde nur aunregelmäßig“

                    „Tilly hat das Plündern verboten,“

                    Gar kein Widerspruch, oder?

                    Aber wie gesagt war das gängige Praxis, daß der Krieg eben sich selbst nährte. Nette Anekdoten ändern auch nichts an der Brutalität des ganzen.

                    Wenn Tilly das Plündern verboten hat, dann wohl um sich vor dem gasförmigen Oberaffen zu entlasten während ihm schon klar gewesen sein mußte, daß er seine Soldateska nicht kontrollieren konnte.

                    Die Bestürzung und das Aufsehen, daß die „Magdeburgisierung“ in ganz Europa hervorrief, wird gerne als Beleg dafür genommen, daß die Möhnntschen damals trotz allem durchaus nicht so stumpf und grausam gewesen wären, wie man sich das heute vorstelle. Selbiges gilt z.B. auch für den großen Brand von Lissabon infolge von Tsunami und Erbeben 1755, wo es auch zahlreiche Zeugnisse für Bestürzung und Anteilname gibt.

                    Gefällt mir

                  2. Anderseits wollte ich auch kein Faß um die Ehre oder Unehre Tillys aufmachen. Der Stoff ist mir nur zu FRANKSTEINs schiefem Gleichnis von „Jäger und Krieger“ vs. „Hascher und Nascher“ eingefallen, da hier, sinnbildlich gesprochen, keine gegensätzlichen Pole vorliegen, ganz im Gegenteil. Der gegensätzliche Part wären tatsächlich die Säenden und Entenden, mit denen sich der Halbdrawide FRANKSTEIN kurioserweise identifiziert.

                    Kann ansonsten nur wieder mal das einigermaßen vergessene Werk des JUTT Alfred Döblin, in dem Zusammenhang seinen „WALLENSTEIN“, empfehlen, in welchem letztlich der historische Rahmen völlig verlassen wird und der Kaiser Ferdinand seine Residenz verläßt um nackt in Gesellschaft eines haarigen Tiermenschen durch eine Welt wie aus einem Fieberdelirium zu ziehen.


                    Mörderisch tobten die Kanonen in ihrem Rücken; Sprengen Klatschen Reißen von stöhnender unterirdischer Gewalt. Aber Tilly auf seinem hochbeinig tanzenden Schimmel irrte zwischen den Fremden und den Kanonen hin und her; träumte , ohne zu wissen was, lachte, wimmerte. Die Fragen seiner Offiziere beantwortete er nicht. Seine bis zur Weiße aufgerissenen Augen wurden immer wieder von den silbernen brabantischen Aufschlägen angezogen an seinem eigenen linken Ärmel. Um diese Aufschläge war ein Geheimnis. Bei jedem Kanonenschuß zuckte er zusammen, duckte sich, sah um sich. Das Wort „Maria“ mahlte er zwischen den Zähnen, während seine Augen suchten auf dieser Holzbrücke, in dem plantschenden Wasser. Wie an einem vom Himmel herabhängenden Faden zog sich seine Sehnsucht und Ratlosigkeit in die dünne Höhe. Ein Dreipfünder, dessen Abschuß er nicht einmal gehört hatte, warf seinen Schimmel um, zerschmetterte ihm selbst den rechten Schenkel über dem Knie. Er dachte und träumte lange nichts.

                    Gruppenstrategisches und literarische Schlachtengemälde im Kinostil bei Alfred Döblin

                    Gefällt mir

          2. Zum BUMSTEMPEL BERGHAIN und dem ganzen überflüssigen, faken und GAYEN Club-Blödsinn hat EINER schon lange die richtigen Schlüsse gezogen:

            Wer sich so wie ich aus morbider Kuriosität britisches Trash TV anschaut wie bspw. auch „Bouncers“, der fragt sich wieso überhaupt irgendwer diesen Job machen würde. Wer meldet sich freiwillig dafür betrunkenen Menschenmüll zu verwalten, nur damit man ihm noch mehr Alkohol verkaufen kann in einem Ambiente, dem Nachtclub, der 1:1 aus der Schwulenszene übernommen wurde.

            http://post-collapse.blogspot.com/2021/10/lay-down.html#more

            Btw.: Tolle 2G-Party neulich, höhöhöh

            Gefällt mir

              1. c+

                Che POST PostBOOMER latürnich, erbauend finde ich den Lolwitz, der, wie sagt Mann?: SIDEKICK des Cheffes, die beiden sollten eine WG gründen und sich gegenseitig…Geschichten vorlesen, oder so, wenn sie das nicht schon in dem Forum machen

                Gefällt mir

          3. Für MISOGYNIE ist hier natürlich genausowenig Platz wie in der
            zeitgeistigen Evolutionsbiologie:

            Eindrücklich schildern die beiden, wie unsere Vorgänger als Jäger und Sammler über Jahrtausende hinweg weitestgehend friedlich und geschlechtergerecht in kleinen Gruppen zusammenlebten. Wie Frauen untereinander Netzwerke bildeten, Vaterschaften durch verschiedene sexuelle Kontakte verschleierten und so nicht nur ausreichend Unterstützung für ihren Nachwuchs sicherten, sondern auch erfolgreich Steinzeitmachos in Schach hielten. Wie Männer sich mit Jagderfolgen Respekt und Anerkennung innerhalb der Gruppe verschafften, aber auch dadurch, dass sie die Beute großzügig teilten. Sie legen überzeugend dar: Ein ausgeprägter Sinn für Gerechtigkeit und sozialen Zusammenhalt ist tief in uns Menschen verankert. Wie dennoch eine Entwicklung ihren Lauf nehmen konnte, die nicht nur für Frauen, sondern ebenso für die meisten Männer in Ausbeutung und Unterdrückung endete, und welche Rolle dabei klimatische Veränderungen, Landwirtschaft, Eigentum und nicht zuletzt Monotheismus und Christentum spielten, legen die Autoren detailreich, schlüssig und gut recherchiert dar.

            https://www.spektrum.de/rezension/buchkritik-zu-die-wahrheit-ueber-eva/1934620?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

            So pickt man sich immer das aus der Vorgeschichte raus, was in die jeweilige Ideologie paßt. Vorsicht und Distanz gegenüber Fremden und Fremdkulturellen als potentiellen Feinden, Rivalen, Konkurrenten, Verteidigung des Territoriums, ethnoidentitäres Denken und Handeln usw. wurde während der großen Flutung von 2015 von den üblich verdächtigen Bescheidwissern höhnisch als in der ach so zivilisierten und globalisierten Welt längst überholte Steinzeitdenke verhöhnt.

            Gefällt mir

            1. Natürlich ganz davon abgesehen, daß ohne „Vorurteile“ und die Fähigkeit, zu verallgemeinern, der Homo sapiens die Steinzeit nicht überlebt bzw. es erst gar nicht aus der Savanne herausgeschafft hätte.

              Gefällt mir

      2. Monk

        „Eine bittere Erkenntnis. Es scheint nur die -wenig attraktive- Alternative der Selbstverleugnung zu geben.“

        ***

        Diese Kröte will auch erst mal geschluckt werden wollen!

        Gerade in diesen unseren dekadenten Zeiten jener gelebtvorgegebenen Selbstverneinung.

        Es bleibt daher also ziemlich schwierig.

        „Das gemeine Volk braucht keine Demütigung durch Dritte; es demütigt sich selbst, indem es jeden hingeworfenen Fraß unbesehen herunterschlingt.“

        ***

        Tja, Attraktivität ist ebent eine objektiv verortete Selbstbezichtigung,

        Nichtwahrnicht, werter Hubert?!

        Gefällt mir

    1. Hubert

      Ich denke nicht, daß er „die Lungenentzündung als Freund der Alten“ zynisch meint. Er will vielleicht sagen, daß die Qualen eines ohnehin im Sterben liegenden alten Menschen durch eine „Lungenentzündung oben drauf“ verkürzt werden können.

      Bedenklich ist jedoch Dr. Reuthers indirekte Leugnung eines möglichen Erstickens nach Corinna-Infektionen.
      Es existiert, bevorzugt bei Erkrankten mit ausgeprägtem Vitamin-D-Mangel, eine Überreaktion des Immunsystems (Zytokinsturm), in deren Folge sich die „entzündeten“ Lungenbläschen mit Gewebsflüssigkeit füllen. Das mögliche Resultat kann man nicht nur als „nach Luft ringen“, sondern im Extremfall als Ersticken (einige nennen es Ertrinken) bezeichnen.

      Gefällt mir

      1. Das mit dem Zytokinsturm ist mir eigentlich nur im Zusammenhang mit dem Antibody Disease Enhancement (ADE) als Folge eines durch die mRNA-Impfstoffe entgleisten Immunsystems ein Begriff, nicht als die Ursache für das Ersticken bei Covid…

        Gefällt mir

        1. Hubert

          Ja, Impfskeptiker (zu denen ich mich, aus anderen Gründen, auch zähle) weisen (vermutlich zu alarmistisch) auf eine entsprechende Folgereaktion des auf den mRNA-Impfstoff reagierenden Immunsystems hin.
          Meine Kritik an der Aussage des PIPI-Doktors zielte aber auf den „normalen“ Vorgang einer Reaktion nach einer Virusinfektion ab, der bei „Entgleisung“ dem Resultat einer schweren Sepsis nicht unähnlich ist.

          Hier schildert die Laienpresse den „üblichen“, also „nicht-arzneistofflich-verursachten“ Zytokinsturm:
          https://www.merkur.de/leben/gesundheit/coronavirus-covid-19-zytokinsturm-ursache-schwerer-krankheitsverlauf-prognose-zr-13752421.html

          Gefällt mir

        1. Hubert

          Bisher ist der Mann mir noch nicht so derart negativ aufgefallen. Er ist Radiologe, sollte aber zumindest Grundkenntnisse der Allgemeinen/Inneren Humanmedizin besitzen – oder sich besser nicht äußern.

          Gefällt mir

          1. Habe von dem bislang nur seine letzten beiden Artikel gelesen. Den hier und den mit der „Wiederkehr der Grippe“ davor. Der hatte auch schon so ein gewisses Gschmäckle. Das jetzt geht gar nicht. Würde mich nicht wundern, wenn der Herr auch noch GNM auf Lager hätte.

            Gefällt mir

        2. Hubert

          Übrigens, B-Mashina:
          Angenehm, daß du die Rolle des Vitamin D bei der Verhinderung einer überschießenden (aber auch ungesund schwach ausgeprägten) Resonanz des Immunsystems offenbar nicht bezweifelst.

          Es fängt normalerweise schon die Blockadehaltung an, wenn man auch nur darauf hinweist, daß bei Virusinfektionen im Wesentlichen keine medikamentöse Problemlösung existiert, sondern der Körper bestenfalls mit der Herausforderung selber zurecht kommen sollte – mit entsprechenden Startbedingungen. Aber etwas Sport, einigermaßen gesunde Ernährung, Drogenvermeidung und vor allem Eigenbewusstsein und -verantwortung sind auch halt seeehr anstrengend…

          Sortierst du derartige Ansichten schon unter GNM ein?

          Gefällt mir

          1. Auf keinen Fall! GNM= „Germanische Neue Medizin“ = Hamer = es gibt keine Krankheiten, es sind alles Heilungen „biologischer Konflikte“ die im Hirn einschlagen“. Für mich DIE Inkarnation von malignant Quackery und immer noch überraschend weit verbreitet. Dem PIPI-Mediziner traue ich sowas auf Grundlage seiner Äußerungen ohne weiteres zu.

            Halte selbst Supplemente für sinnvoll und praktiziere das auch: Vitamin C und D (gut, eigentlich kein Vitamin) Hochdosis, dazu Zink (mind 50mg täglich) und noch ein paar andere Dinge.

            Das mit der gesunden, ausgewogenen Ernährung ist eine Worthülse. Man muß sich nur mal ausrechnen, wie viel man von bestimmten Dingen essen müßte, um bei bestimmten Vitaminen auf die empfohlenen Mengen zu kommen.

            Auch ist es so, daß bezüglich der angeblichen Unwirksamkeit von Supplementen Schrott-Studien angeführt werden. So wird z.B. der allgemein fast schon homöopathisch definierte Tagesbedarf an Vitamin C einfach mal verdoppelt oder verdreifacht, um dann verkünden zu können: Täätäää, Vitamin C Supplementation bringt gaar nichts! Dabei läßt man es unter den Tisch fallen, daß es eventuell bei einer Dosierung von 5 Gramm und mehr am Tag schon ganz anders aussehen könnte, vor allem in Kombination mit Zink.

            Oder es wird gesagt, daß Vitamin C-Pulver (Ascorbinsäure) nicht so wirksam sei wie das natürlich in Früchten gebundene Vitamin C mit den ganzen sekundären Pflanzenwirkstoffen. Daß man den Effekt aber leicht dadurch erreichen kann, in dem man zur VitaminC-Lösung noch ein Stück Paprika oder etwas Obst ißt, wird verschwiegen.

            Ähnlich wird bei Low-Carb-Ernährung verfahren: Man halbiert dann z.b. die übliche Mastkur mit 70% Kohlenhydraten und kommt zu dem Schluß, daß das keinen positiven Effekt zeitige ohne überhaupt auf den Gedanken zu kommen, daß es bei 10% oder darunter (ketogene Ernährung) schon ganz anders aussieht und dies auch bei Typ-1-Diabetes die Spritze ersetzen kann.

            Körperliche Ertüchtigung, sowohl Ausdauer als auch Kraft und Beweglichkeit, ist natürlich auch wichtig und sollte meiner Ansicht nach idealerweise mit einer kohlenhydratarmen Ernährung kombiniert werden.

            Allerdings wird man dadurch auch nicht unsterblich und irgendwann ist einfach Ende der Fahnenstange. Ich habe zumindest immer einen Unterschied gemerkt, wenn ich diese Dinge praktiziert oder unterlassen habe. Aber naja, es gibt keine Garantie und an irgendwas musz Mann ja sterben…

            Gefällt mir

  4. c+

    Remember me for what I was
    Not as I am now
    I’ll merge into the shadows
    I’ll disappear into the rain
    Remember me for what I was
    Not as you see me now
    I’ll walk out into tomorrow
    I’ll melt into the sun
    Remember me for what I was
    A glance in your direction at the right time
    A smile breaking into a crescent moon
    A word of reassurance
    I’ll protect myself
    Against the cold lash of tongues and lies
    I’ll blend in with the crowd
    I’ll disperse into the stream
    I’ll fade into the darkness
    I’ll turn and walk away
    Remember me for what I was
    As one world breaks in two
    I’ll follow my own stricts
    I’ll forge another path
    Remember me for what I was
    Not what I couldn’t be
    Remember me for what I was
    And shall never be again

    Gefällt mir

  5. LUCIFEX zur Anti-Covid-Achse und, vor allem, zu den quackigen PIPI-Doktorspielen:

    Lucifex / Oktober 24, 2021
    Achgut lese ich nie, daher habe ich keinen Überblick über die Veränderung des Angebotes dort und weiß auch nicht, wie fundiert die Coronakritik dort vorgebracht wird (d. h. besser als auf PI). Daß sie sich dort als Kritiker der Covid-Agenda betätigen, könnte ich mir damit erklären, daß (((man))) diese aufgrund der sie betreibenden breiten Koalition aus mächtigen jüdischen und nichtjüdischen wirtschaftlichen und politischen Interessengruppen mit Unterstützung der Medien und der „Zivilgesellschaft“ als etwas sieht, dessen Umsetzung sowieso garantiert ist.

    Den Covid-Zug in seinem Lauf
    halten weder ich noch Osi auf.

    Deshalb sieht (((man))) vielleicht keinen Schaden darin, wenn achgut diejenigen, die für das Mainstream-Covidnarrativ sowieso nicht zu gewinnen sind, mit kritischen Sachen, die durchaus richtig sein können, an sich bindet, um sie einerseits von der jüdischen Rolle darin abzulenken und abseits davon mit anderen Sachen zu beeinflussen.

    Die Lumpensammlerzug-Version davon ist das offenbar ebenfalls von Broder initiierte PI, wo man die in der „alternativen“ Szene allzu häufig anzutreffende Neigung nutzt, auf Mainstreamgeblöke „Four legs good, two legs bad“ mit 180°-Gegengeblöke „Two legs good, four legs bad“ zu antworten.

    Weil Klimaschutz gefordert wird (dem übrigens ohnehin laut dessen Sprachrohren der Naturschutz [z. B. Rotmilan, Umbalfälle] „nicht im Weg stehen soll“), kommen sie mit einem Beitrag im Sinne von „Natur… pff, wer braucht die schon?“ (Übrigens habe ich auch schon ein Bild von einer Anti-Klimaagenda-Demo gesehen, wo jemand ein Schild mit der Aufschrift „I [Love-Herz] CO2“ hielt.) Und weil das System jetzt im Zusammenhang mit Covid so verdächtig auf die Impfung drängt, lassen sie diesen Dr. Sowieso von einem „Irrglauben an eine wissenschaftliche Medizin“ schwafeln und ziehen die Wirksamkeit von Impfungen allgemein in Zweifel, auch derjenigen, die es schon lange gibt, wie gegen Pocken und Kinderlähmung.

    Eine meiner Großmütter hatte Polio, und die Mutter eines Freundes auch, was ein Indiz dafür ist, wie relativ verbreitet diese Krankheit früher war, von der man heute überhaupt nichts mehr wahrnimmt. Wie soll die so verschwunden sein, wenn Impfungen angeblich nichts bringen, und woher soll die enorme Verbesserung der allgemeinen Gesundheit im Laufe des 20. Jahrhunderts gekommen sein, wenn die Medizin nicht auf realer wissenschaftlicher Basis entwickelt worden wäre? (Kritik an einem monetär motivierten teilweisen Abweichen der medizinischen Praxis von dem, was für die Patienten am besten wäre, mag ja durchaus berechtigt sein, ist aber eine ganz andere Sache.) Und wenn man schon irgendwelche menschenmanipulativen Absichten hinter dem Impfen generell argwöhnt: es werden ja auch Haustiere schon lange geimpft (wie Nachbar DE anmerkte) – was sollen denn hier die sinistren Motive sein? Auch hätte man im Großteil dieser langen Zeit, die es schon Impfungen gibt, nie voraussehen können, welche Möglichkeiten zur Umsetzung und Ausnützung einer Covid-Agenda wie jetzt es einmal geben wird, daß man damals schon hätte mit der Etablierung einer angeblichen „Impflüge“ darauf hinarbeiten wollen.

    Das ist alles so IRR, daß es mir schwerfällt, mich härterer Worte zu enthalten, und es ist typisch für Quacksalberei, daß man zuerst „die Wissenschaft“ basht, um irgendeine religiöse oder Narrensaum-Alternativweltsicht zu rechtfertigen. Aber es erfüllt genauso wie die rechten Gruselveranstaltungen den Zweck, Leute abzuschrecken, die ansonsten am Mainstream zweifeln könnten.

    https://morgenwacht.wordpress.com/2021/09/17/tavernenrunde-2021-2022-last-saloon-on-earth/#comment-13423

    ****

    Dem DE fällt auf, daß er gerade eher dazu neigt, nach Hanlon zu rasieren aber daß bei PIPI der Widerstand gegen das Corona-Impfregime AUSGERECHNET mit so einem klassischen Anti-Impf-Quack verguackt, ääh, verquickt, also genau dem Bild der Propaganda-Journallie passend gemacht wird, gibt schon zu denken.

    Gefällt mir

  6. Genau das befürchtet auch der DE:

    Nuada 25. Oktober 2021 at 22:21

    (…)

    Ich gehe davon aus, dass sehr viele Fußballer nicht geimpft sind. Die Gesamtimpfquote beträgt (angeblich) 65 Prozent, die dürfte bei jungen Männern eher niedriger als höher sein.

    Aber ich glaube, die Medien haben sich jetzt gezielt einen rausgepickt, der erstens dem Vernehmen nach berühmt und beliebt ist (ich kenne keinen einzigen Fußballer) und der zweitens – wie es aussieht – kein radikaler Impfgegner oder gar „Coronaleugner“ ist, um ihn für eine Saulus-Paulus-Geschichte zu benutzen. Ich glaube nicht, dass der junge Mann eingeweiht ist und eine Scharade spielt, aber das geht auch ohne sein Wissen.

    Propaganda funktioniert mit einer Einzelperson viel besser als mit einer Zahl. Beispiel „100 Kinder sind im Mittelmeer ertrunken“ ist eine Meldung, die nicht tief geht. Aber „der keline Alan Kurdi ist im Mittelmeer ertrunken“ zusammen mit einer kleinen Hintergrundgeschichte und einem berührenden Bild wirkt.

    Und so ist es auch hier. „100 Fußballer haben ihre Skepsis überwunden und sich schließlich doch impfen lassen“ interessiert keine Sau. Aber wenn die Leute die Entwicklung bei einer einziger beliebten Identitfikationsfigur sozusagen live miterleben, dann schlägt das ein. Ich vermute, das Politik-Medien-Kartell ist sich recht sicher, dass er früher oder später „zur Einsicht kommen“ wird. Auf diese Weise schaffen sie ein Vorbild (dass das ihr Ziel ist und keineswegs die Gesundheit des jungen Mannes, geben sie ja unverblümt zu) – und zwar für die zweifelnde Zielgruppe.

    Die Berichterstattung über ihn ist nicht bösartig, es wird durchaus Verständnis ausgedrückt, dass jemand unsicher ist, aber dann möge er sich bitte die offiziellen (!) Mitteilungen dazu ansehen, die ja zahlreich vorhanden sind, und schließlich seine Zweifel überwinden. Das Volk liebt Saulus-Paulus-Geschichten!

    Falls er stur bleiben sollte, könnte die Berichterstattung allerdings schon auf bösartig umschalten. Ich fürchte aber, das schafft er nicht.

    https://www.pi-news.net/2021/10/treibjagd-auf-den-impfskeptischen-joshua-kimmich/

    Gefällt mir

    1. Das sind so die Sachen, die stutzig machen:

      Aktenzeichen_09_2015_A.M. 25. Oktober 2021 at 22:26
      @Friedel;

      Zitat in Reaktion auf klimbim:

      „Es ist ja gerade das Wesen von Spätfolge-Schäden, daß diese unerwartet und mit einer Latenz von 1 bis 10 Jahren auftreten. Merken Sie eigentlich nicht selber die Widersprüchlichkeit Ihrer Behauptungen ?“

      Hierzu möchte ich ergänzend hinzufügen, dass „dringend empfohlen“ wird, Schwangere und stillende Mütter impfen zu lassen.

      Somit wird hier grob vorsätzlich in Kauf genommen, dass Ungeborene oder Säuglinge durch den Corona-Impfstoff geschädigt werden können. Während dieser Phase wird jeder Schwangeren oder stillenden Mutter von der Einnahme sonstiger Medikamente oder Präparate dringend abgeraten, jedoch bei dem Impfexperiment wird eine „dringende Empfehlung“ ausgesprochen??!!

      Langzritschädrn werden sich demnach bei diesen Kkndegn bemerkbar machen. Ob „repräsentativ“ oder nicht, jedes Leben ist es wert, vor solchen Experimenten geschützt zu werden!

      Gefällt mir

  7. Fairmann 31. Oktober 2021 at 18:10
    Ca. 54000 Impfdurchbrüche bei den 70% Geimpften in den letzten 3 Wochen.
    Bei insgesamt ca. 210.000 Erkrankten.
    Also 156.000 Erkrankte unter den 30 % Ungeimpften.
    Bei 210.000 Erkrankten sähe eine 70:30 Verteilung also 147.000 zu 63.000 aus.
    Oder theoretisch bei 520.000 Erkrankten (70:30): 364.000 zu 156.000.
    Wenn es jetzt nur 54.000 Impfdurchbrüche statt 364.000 Erkrankte der 70% -Gruppe verzeichnet werden, dann sind das ca. 15%.
    Schutzwirkung der Impfung also tatsächlich 85%.
    Die errechnete Zahl von 520.000 für drei Wochen zeigt aber, dass wir auf einem hohen Verbreitungsgrad sind, höher als zum Jahreswechsel 2020/21.
    Dort hatten wir Sterbezahlen von 800-900 pro Tag, jetzt 60-70 pro Tag.
    Sterberate auf 1/10 gesenkt?
    Nach den Zahlen ist die Impfung wirksam und eine Boosterung für die Ü-70-Generation erscheint sinnvoll.

    Sorry, aber Mathematik lügt nicht.
    Oder wo ist der Fehler?

    https://www.pi-news.net/2021/10/warum-die-pandemie-der-ungeimpften-unwahr-ist/

    Hmmm. Als Fehler könnte man es ja schon betrachten, wenn „positiv“ und „erkrankt“ beliebig verwandt wird.

    Gefällt mir

  8. Hubert

    „Eine Impfpflicht sei kein Verstoß gegen die Freiheitsrechte, schreiben Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) und Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) in einem Gastbeitrag der Frankfurter Allgemeine Zeitung. „Vielmehr ist sie die Voraussetzung dafür, dass wir unsere Freiheit zurückgewinnen.“

    Nicht die Impfpflicht werde die Gesellschaft spalten, sondern der Verzicht darauf.

    In Deutschland könne jeder denken, was er wolle, und so eigensinnig sein, wie er wolle, schreiben Söder und Kretschmann. „Doch auch hier gibt es dann eine Grenze, wenn die eigene Weltanschauung anderen Menschen schweren Schaden zufügt.“ Genau das sei „in der Frage der Impfverweigerung der Fall“.“

    Quelle: zeit.de

    Es kotzt mich schon jetzt die Aussicht an, diesen verkommenen Staat auch noch durch Buß- und Zwangsgeldzahlungen gesondert zu unterstützen.

    Wie bereits vor ein paar Tagen erwähnt, werden Mistgabeln und gelbe Westen in diesem Deutschland mit ziemlicher Sicherheit kaum eine zweckmäßige Verwendung finden. Solange es nur vereinzelte „Verwender“ sind, wird das System sie in Psychiatrien und Haftanstalten bändigen können.

    Aber es steigt die Wahrscheinlichkeit, daß Menschen, die sich zunehmend wie in die Ecke gedrängte Ratten fühlen, mit dem einen oder anderen Wunsch des COPY-EBBER liebäugeln…

    Gefällt mir

    1. „Wie bereits vor ein paar Tagen erwähnt, werden Mistgabeln und gelbe Westen in diesem Deutschland mit ziemlicher Sicherheit kaum eine zweckmäßige Verwendung finden. Solange es nur vereinzelte „Verwender“ sind, wird das System sie in Psychiatrien und Haftanstalten bändigen können.“

      Wobei wir wieder bei der Frage sind, was Randale und Gelbwesten woanders eigentlich unterm Strich erreicht haben!

      Gefällt mir

      1. Hubert

        Die Frage ist berechtigt, B-Mashina.
        Bei einem „GRETA-mäßigen“ Wutanfall denkt Mann einen Gedanken leider meist nicht zu Ende.

        Vielleicht bin ich ja auch im tiefsten Inneren ein linker Spinner (oder Idealist?), der manchmal davon träumt, daß sich Volksmassen erheben, um sich „mit Nachdruck“ von Unrechts- und Gewaltherrschaft zu befreien.

        „…Das Recht, wie Glut im Kraterherde,
        nun mit Macht zum Durchbruch dringt.
        Reinen Tisch macht mit den Bedrängern.
        Heer der Sklaven, wache auf.
        Ein Nichts zu sein, tragt es nicht länger.
        Alles zu werden, strömt zuhauf.“

        Gefällt mir

        1. Das galt nicht dir persönlich, werter Hubert, sondern war dem Umstand geschuldet, daß derlei Rede inflationär im Weltnetz zu finden ist und bei den „Kosher-Rechten“ wie PIPI, aber auch bei „Volksfreunden“ nach Art des Think Tänkchens den Grundton bestimmt. Der Doofmichel ist einfach zu blöde, träge obrigkeitshörig, beim Franzmann oder den Italienern, da rappelts im Karton, da läßt man sich nichts gefallen. Leider ist dann aber auch dort im Regelfall nur viel Lärm und Rauch um nichts, während die Daumenschrauben nicht selten noch viel stärker angezogen werden als in D-Land. Das scheint aber an den üblichen Verdächtigen völlig vorbeizugehen, statt dessen wird einfach weiter das Lied vom Doofmichel geblökt. Also nicht, daß mir letzterer so sehr am Herzen läge, es ist nur so, daß sich da mein Resthirn aufrollt angesichts des Widersinns. Deswegen war ja auch meine Frage, inwieweit woanders durch Volkswiderstand gegen die „N(J)WO“ mehr erreicht wurde als in D durchaus nicht rhetorisch, sondern ernst gemeint. Siehe auch das mit dem Posting von „Nuada“ unter Mao.

          Gefällt mir

        2. Der Arme Michel! Von allen Seiten wird auf ihn eingedroschen. Jetzt auch noch vom Alibi-Gemahl von Frau Dr. Merkel:

          Faul und bequem: Angela Merkels Ehemann Joachim Sauer liest Deutschen die Leviten

          Joachim Sauer, der Ehemann von Angela Merkel, hat sich zum Verhalten der Deutschen während der Corona-Pandemie geäußert.

          Er zeigte sich verwundert und schrieb die niedrige Impfquote der Faulheit und Bequemlichkeit der Menschen zu.

          Joachim Sauer, der Ehemann der geschäftsführenden Bundeskanzlerin Angela Merkel, ist über das Verhalten vieler Menschen in Deutschland während der Corona-Pandemie verwundert.

          Es sei frappierend, dass ein Drittel der Deutschen der Wissenschaft kein Gehör schenke, sagte der Quantenchemiker im Interview der Zeitung „La Repubblica“ (Dienstag) mit Blick auf die deutsche Corona-Impfquote.

          Joachim Sauer nennt schnelle Verfügbarkeit eines Impfstoffs ein „Wunder“

          Zum Teil könne er sich das mit einer gewissen Faulheit und Bequemlichkeit der Deutschen erklären. Andere Leute folgten einer persönlichen Überzeugung – eine Art ideologische Reaktion auf das, was sie für eine Impf-Diktatur hielten.

          Der 72-Jährige betonte, dass man gerade einen großen Erfolg der Wissenschaft miterlebe. Niemand hätte darauf gewettet, dass es in so kurzer Zeit einen Impfstoff gebe. Das sei ein Wunder gewesen.

          Sauer reiste für den Beginn des neuen akademischen Jahres der Akademie der Wissenschaften nach Turin in Norditalien. Dort ist er seit Ende Mai ausländisches Mitglied. (ff/dpa)

          Gefällt mir

              1. Hubert

                Wo bleiben die Frauenrechtsaktivistinnen, die den beiden „Klemmschwestern“ bei ihrem Coming-out „helfen“?

                Und was treiben alte Lesben eigentlich so nach Dienstschluss? Sich wie eine Offiziers-Transe im Darkroom durchf*cken lassen, wohl eher selten, oder?

                Manche perversen Einzelheiten möchte ich als ganz normaler Pädophiler eigentlich gar nicht so genau wissen… 😀

                Gefällt mir

      2. Hubert

        „Wobei wir wieder bei der Frage sind, was Randale und Gelbwesten woanders eigentlich unterm Strich erreicht haben!“

        Die im Raume stehende Frage, wie Widerstand gegen das System aussehen soll bzw. wirksam ist, ist in der Tat eine der dringendsten. Sie wird in rechten Kreisen meines Erachtens zu wenig diskutiert (zumindest unter generellen Aspekten).

        Mistgabeln (oder gelbe Westen) sind in Deutschland (in ausreichender Zahl, um das System ernsthaft zu gefährden) nicht zu erwarten. Wahrscheinlicher ist eine weitere Zunahme von Zusammenrottungen gewaltgeneigter kulturfremder „Männer“ und „Familien“, die auch die Machthaber irgendwann „beunruhigen“ könnten.

        Ist vielleicht der „zivile Widerstand“ der vielversprechendste Weg? In Österreich sollen Tausende aus dem Gesundheitsbereich angekündigt haben, im Falle der Durchsetzung einer Zwangs“impfung“ ihre Arbeit zu schmeißen. Ob das etwas bewirkt – oder zum Nachahmen anregt?

        Andererseits erlebt z. B. die AfD täglich, mit welchen dreckigen (und leider sehr wirksamen) Tricks sich das System gegen „sanften“ Widerstand zur Wehr setzt. Der von den Linken und Grünen erfolgreich praktizierte „Marsch durch die Institutionen“ ist von rechter (oder wenigstens konservativer) Seite nicht zu erwarten – im Gegenteil. Man drängt Rechte und Konservative aus Staat und Gesellschaft, wo und wie es nur immer machbar ist.

        Ist also doch der zunehmend militante Weg der „Klimaaktivisten“ der richtige?

        Gefällt mir

  9. Hubert

    „Er zeigte sich verwundert und schrieb die niedrige Impfquote der Faulheit und Bequemlichkeit der Menschen zu.

    Es sei frappierend, dass ein Drittel der Deutschen der Wissenschaft kein Gehör schenke, sagte der Quantenchemiker im Interview der Zeitung „La Repubblica“ (Dienstag) mit Blick auf die deutsche Corona-Impfquote.“

    Was ist denn nun der Grund für die „niedrige“ Impfquote, Herr Quantenchemiker?
    Faulheit oder Dummheit?

    Gefällt mir

  10. Man vergleiche das mal mit der immer offensiveren moralerpresserischen Hetze durch die Regierung und ihre Schranzen:

    Das 2G-Modell ist keine Lösung, sondern Teil des Problems, sagt der Epidemiologe Alexander Kekulé. Die Menschen wurden falsch informiert, sie glauben, sie seien nach der Impfung geschützt. Von der Bundesregierung wurden hier falsche Versprechungen gemacht. Dabei könnten auch Geimpfte weiter ansteckend sein. Inzwischen sei bereits fast jeder zweite Patient über 60 vollständig geimpft. Die Impfstoffe seien nicht sicher genug, um 2G- oder 3G-Veranstaltungen ohne Maske, ohne Abstand, ohne Test und vor allem ohne Obergrenze zu bewältigen. Die Zahl der Impfdurchbrüche sei größer als erwartet. Studien würden zeigen, dass die Ansteckungsgefahr bei vorsichtigen Ungeimpften geringer sei als bei denjenigen Geimpften, die glauben, ihnen könne nichts passieren. Durch Impfungen lasse sich diese Herbstwelle nicht mehr einfangen, dafür sei es jetzt zu spät.

    https://juergenfritz.com/2021/11/23/prof-kekule-zu-den-impfungen-die-menschen-wurden-falsch-informiert/

    Wobei dieser Kekule selbst natürlich alles andere als vertrauenswürdig ist. Alles iwie Good Cop/Bad Cop.

    Gefällt mir

      1. Nene, hat ja niemand kommen sehen außer dem Türkenpärchen, das die Lage mit LIGHTSPEED erfaßt hat:

        Als Lothar Wieler den Corona-Ausbruch in Wuhan noch für ein lokales Problem in China hielt, fassten Ugur Sahin und Özlem Tureci am 25. Januar 2020 den Entschluss, mit ihrem Unternehmen Biontech das Projekt Lightspeed zu starten: die Entwicklung eines Impfstoffes auf mRNA-Basis.

        Damals gab es weltweit weniger als 1000 bestätigte Fälle, aber Sahin hatte in einem Fachjournal über das Wochenende die Infektionsmuster studiert – und die Verkehrsanbindungen der Millionenmetropole Wuhan in alle Welt.

        https://www.tagesspiegel.de/politik/rki-chef-platzt-der-kragen-ploetzlich-gibt-es-einen-neuen-lothar-wieler/27819576.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

        Gefällt mir

    1. Ungeprüft:

      Nuada 25. November 2021 at 09:25
      @OLK 25. November 2021 at 08:30

      Die beiden noch ungeimpfgen Spieler des FC Bayern haben sich übrigens infiziert. Voll das Glück. Problem aus dem Weg geräumt.

      Ja, das freut mich auch. Jetzt noch die Quarantäne absitzen und dann haben sie erst einmal ein halbes Jahr Ruhe.

      In Holland konnte man bis vor Kurzem für 33 Euro Coronaviren zur Selbstinfizierung bestellen, um den G-Status zu erlangen, ohne sich dem Impfrisiko auszusetzen.
      https://www.nau.ch/news/europa/coronavirus-hollander-konnen-kit-zur-selbst-infizierung-bestellen-66047311

      Nachdem die Gesundheitsbehörde von dem Angebot erfahren hatte, ging die Seite offline, wahrscheinlich ist sie ins Darknet abgewandert.

      Dass sich gesunde Menschen genötigt sehen, sich vorsätzlich mit Viren zu infizieren, um staatlichem Terror zu entgehen, sagt alles über das System aus, was man darüber wissen muss.

      https://www.pi-news.net/2021/11/compact-der-tag-kriecht-kimmich-jetzt-zu-kreuze/#comments

      Auch in Frankreich suchten ja Leute nach Ansteckmöglichkeiten, worüber selbst die reguläre Presse berichtete.

      Gefällt mir

  11. Hubert

    Ist das DER Friedrich Merz, der uns als das „kleinere Übel“ verkauft wurde?

    Merz will „2G“ am Arbeitsplatz: „Kein Ungeimpfter mehr im Büro“.
    Der Zugang zum Betrieb und zur Arbeitsstelle soll „nur noch für Geimpfte und Genesene möglich sein, mit allen Konsequenzen“.

    „ CDU-Politiker Friedrich Merz will einen Lockdown für Ungeimpfte. „Wer nicht geimpft oder genesen ist, kann dann nur noch zur Apotheke, in den Supermarkt und zum Arzt“, sagte Merz dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND). Ungeimpfte könnten dann unter Umständen auch nicht mehr arbeiten: „Mit konsequenter 2G-Regelung wäre der Zugang zum Betrieb und zur Arbeitsstelle auch nur noch für Geimpfte und Genesene möglich, mit allen Konsequenzen“, sagte Merz. Es müsse gelten: „Kein Ungeimpfter mehr im Büro, kein ungeimpfter Fußballspieler mehr auf dem Rasen, kein ungeimpfter Abgeordneter mehr im Bundestag, kein ungeimpfter Student mehr im Hörsaal.“ “

    https://www.berliner-zeitung.de/news/merz-schlaegt-lockdown-fuer-ungeimpfte-und-2g-am-arbeitsplatz-vor-li.196709

    Gefällt mir

    1. Genieße gerade die Kitzeleinheiten für mein Gaumenzäpfchen und das Seele-Baumelnlassen in der Warteschlange, heute für 45mins. vor der roten Sandsteinkulisse des zentralen Kongreßzentrums. In einem Glaskubus nebenan wird erstmal 70+ geboostert. Da ist die Schlange kürzer. Man sieht, wie die Grannies in den Kubus eintreten, um dort dann von der Oberfläche zu verschwinden, also in ein Untergrundgeschoß geführt zu werden, wo wohl die Spritze ihrer harrt. Zum Rachenkitzeln muß ich nach reichlich POWER-STANDING (neue Trendsportart) in einen von eisiger Polarluft durchstrichenen Flur, und dann seitlich links in eine kleine Kammer abbiegen. Heute vollzog dort eine Brillenblondine den Kitzel-Quickie, die mit dem sich biegende Stäbchen kraftvoll den fauligen Schlund schubberte wie mit einer Klobürste. Das war jedoch überraschenderweise um einiges erträglicher als das „Tupfen“ des Jungspunds gestern, welches gelinden Brechreiz und Würge-Geröchel auslöste!

      Na, bei 2G am Arbeitsplatz wirds dann wirklich „eng“, so dehnbar der Begriff auch sein mag. Dann muß ich wohl zum Kubus überlaufen, der nach dem Booster-Vorspiel für alle offenstehen soll. Oder ich streich endgültig die Segel. Natürlich sind die Warteschlangen für die Tests voll mit Geimpften, die für ihren überflüssigen 2G-Freizeitstumpfsinn zu ihrer tollen Impfung noch das „Plus“ eines Tests brauchen Ganz großes Tennis!

      Gefällt mir

        1. Herrlich. Mann könnte sich mit ALLEN auf die PITCAIRN-INSELN absetzen, wenn es dort noch eine Ohnschold gäbe!^^^

          Mann sieht, diese Mädchen sind nicht aus Zucker. Aber ob die Frau Lehrerin auch der Förderung der Regeneration durch Massage und behutsames Dehnen genügend Zeit einräumt und dabei, zusammen mit den größeren Mädchen auch ausreichend Hilfestellung für die Kleinsten gewährt?

          Btw.: Heute nur 20mins in der Schlange. Nach dem den Kotzreiz herbeitupfenden Jüngling und der Klobürsten-Stopferin heute ein dicker türkisch aussehender Jungmann, an dem ein Maler verlorengegangen sein musz, so wie er beflissen den Erdbeerschlund des Erzählers bepinselte!
          War aber gut auszuhalten. Was ficht das einen DEUTSCHEN an?!!^^

          Gefällt mir

          1. Hubert

            Ja, eine wirklich ganz herrliche Bande von SWEETHEARTS aus Milano/Italy.

            Eine schnuckeliger als die andere.

            Wer bei den Bildern nicht umgehend auftaut, dem ist wahrlich nicht zu helfen…

            Gefällt mir

          2. Hubert

            „…ein dicker türkisch aussehender Jungmann, an dem ein Maler verlorengegangen sein musz, so wie er beflissen den Erdbeerschlund des Erzählers bepinselte!“

            Der Mustafa ist so wild nach B-Mashinas Erdbeerschlund! 😀

            Gefällt mir

  12. Also ein echter KNR hat hier neulich erst davon gekündet, wie er mal mit dem Blackrock-Fritze ne Nummer im Aufzug geschoben hat oder so und aufgrund dessen nur sagen kann, daß der so vom „menschlichen“ her nicht nur töfte, sondern sogar schnafte sei!

    Gefällt mir

  13. Hubert

    Mal eine Frage an die Insider des Gesundheitswesens unter den Chaosfragment-Lesern:

    Hat man die verbliebenen „unbelehrbaren“ Impfskeptiker unter den Ärzten mit Geld „überzeugt“?

    Mein Hausarzt impft plötzlich wie bekloppt. Mit Sondersprechstunden, Online-Terminangeboten etc.

    Gefällt mir

  14. vitzli sagt:
    25. NOVEMBER 2021 UM 15:23
    hier ist nochmal ein link:

    https://video.aletheia-scimed.ch/video/115/kati-schepis—aletheia-medienkonferenz-12.11.2021—deutsch

    iFrame is not supported!
    jemand hat den inhalt geordnet dargestellt:

    Roland Rick 3 Tage
    ToC:
    00:50 Die Impfungen sind unwirksam, unsicher und unnötig und erfüllen die formalen Anforderungen auch an eine befristetet Zulassung nicht
    01:20 Studienvorgaben wurden nicht eingehalten
    02:00 Beeinflussung der Studien
    03:10 Wirksamkeitszulassung irrelevant
    04:04 Biontech/Phizer, unzureichende Studie, abs. Risikoreduktion nur 0.7-1.2%, Taschenspielertrick: relative Wirksamkeit
    06:40 Keine Belege für Reduktion von schweren Verläufen
    07:35 Analyse Harvard University, Länder mit hoher Durchimpfrate haben mehr neue Fälle
    08:45 Nebenwirkungen und Vertuschung in der EU
    09:20 US VEARS Nebenwirkungen, Gefahr für Schwangere
    10:10 Es werden nachw. nur 5% der Nebenwirkungen erfasst, Schweiz unter Schusslichter bei der korrekten Erfassung
    11:00 Nebenwirkungen
    11:45 Zu kurzer Zeitraum Nebenwirkungserfassung. Kinder und Jugendliche anfälliger auf N.
    12:15 Keine Fakten für Epidemie oder Pandemie
    13:10 Alternative Therapien
    14:00 Unnötige Impfung, gravierende Mängel bei den Zulassungsstudien

    ***

    Danke, werter Vitzli!^^

    Aber wirklich gar keine Pandemimimi? Keine Auslastung der Intensivbetten nirgendwo?

    Gefällt mir

  15. hildesvin / November 25, 2021
    Was, zum Geier, läuft da im gelobten Land ab*? Hat ihnen Jahwe dann doch nicht neunmal mehr Verstandes beschert, als unsereinem, oder könnte das alles erstunken und erlogen sein – warum eigentlich nicht, nebenbei. Ich stehe da etwas auf dem Schlauch.
    *Impfen ab dem 5. Lebensjahr. Aber nicht nur dieses.

    https://morgenwacht.wordpress.com/2020/10/29/coronakrisen-taverne-2-zur-zweiten-welle/#comment-13517

    Jetzt hab ich gedacht, ab fünf Jahren und sieben Tagen oder so…

    Gefällt mir

  16. Arbeitgeber, die nicht für die Tests ihrer Mitarbeiter aufkommen wollen, handeln mithin gesetzwidrig. Da nur 1 „Bürgertest“ / Woche frei ist, würden in diesem Fall 80€ pro Woche oder 320 € pro Monat an Testkosten auf den Arbeitnehmer zukommen – eine eindeutige Erpressungsabsicht zur Impfung durch die Blockparteien. Dies muss der Arbeitnehmer aber nicht akzeptieren und kann aufgrund des Arbeitsschutzgesetzes den Arbeitgeber in die Kostenpflicht nehmen.

    https://gilbertbrands.de/blog/2021/11/24/taegliche-test-sondersendung/

    Also mein Testzentrum ist kostenlos. Wird also vermutlich von QUERDENKERN und Systemgegnern betrieben, die den Impfzwang unterminieren wollen, während gleich daneben die Grannies vom Impfkubus verschlungen werden!

    Gefällt mir

  17. Von iwo im Weltnetz. Offenbar sehe nicht nur ich da Parallelen zu damals hinsichtlich Ton, Hetze, Ausgrenzung und alternativloser Transformation, nur daß es gerade die „Ungeimpften“ sind:

    Das alles, hat schon mit Gerhard Schröder und Joschka Fischer angefangen. Damals war die Hochzeit der Anklagen in Hetzform, gegen Sozialhilfeempfänger. Der Absender war ja nicht Peter Hartz, der Absender kam aus den Reihen des BDI. Und wie ich das heute sehe, waren die Drahtzieher nicht nur obskure Organisationen, wie die “Neue soziale Marktwirtschaft” oder jede Menge “Wirtschaftsfachleute”, die nur am Angelhaken des Herrn Klaus Schwab hingen. Sozialbeiträge, waren angeblich zu hoch, 1 EURO- Sklavenverträge mussten von Arbeitslosen eingegangen werden, sonst drohte die Vernichtung des Individuums über Verlust der Wohnung und des damaligen Soz.- Beitrages von 340.- EURO. Das war seitens der “Industrie”, der AG’s deshalb erforderlich, weil durch den Abriss der “Deutschland AG.” und Umbau in ein globales Investorenparadies, der ausländische Grossaktionär regelmäßig Geld sehen wollte. Und davon gab es viele, und es wurden immer mehr. Der Umbau, in diesem Sinne, war keinesfalls notwendig. Es gingen dadurch so viele Firmen Pleite, die billig eingekauft und danach geplündert wurden. Ähnlich nach dem Rezept der Übernahme Ostdeutschlands. Ansonsten waren viele “Kapitalunternehmen”, denn damals hieß das noch so, und nicht “Privatunternehmen”, das neue Wort dient nur zum Schutz der Anleger, zwecks Anonymisierung, zur Verharmlosung der neuen deutschen Wirtschaft, als internationale Grossgeldwaschanlage, deren Unternehmen so lange nicht in der Lage waren, die geforderten Renditen, der “Grossinvestoren” zu erwirtschaften, wenn der Staat den arbeitenden und nicht arbeitenden Menschen nicht die Existenzgrundlagen minimierte. Die Arbeitslosen, bekamen von da an einen Festbetrag, den Regelsatz, die Arbeitenden wurden auf Riester, Rürup und steigende Steuern getrimmt. Die Deutschen auf den unteren Einkommensstufen verarmten. Die Wirtschaft der, und für die kleinen Leute verschwand, stattdessen kamen überall REWE, ALDI und LIDL hin. Keine kleinen Geschäfte konnten sich halten. Heute läuft das Verbrecherspiel weiter. Die Opfer von damals, die arbeitslos waren und vor allem wurden, konnten sich bis heute, keine Rente mehr aufbauen, die für ein würdiges Leben im Alter sorgen könnte. Es sind die heutigen Mini- Rentner. Und der Beschiss geht weiter, die Versprechungen über ein vernünftiges Bürgergeld sind geplatzt. Es ist nur noch die Rede von 31.- EURO mehr an Arbeitslosen / Hartz4 Geld. Die Wähler, die sich noch einmal aufgerafft hatten SPD und Grüne zu wählen, wurden voll verarscht. Die Rentensteigerung wird wohl diese Jahr 4-5 % betragen, wenn das verschiebt aber die Schere zwischen armen und reichen Rentnern immer weiter. Mit 500.- EURO Rente erhält der Rentner so um die 25.- EURO. Der Rentner mit 3000.- EURO Rentenbezug, erhält 150.- EURO, sofern die Rentenhöhe nicht gedeckelt ist.

    Gefällt mir

    1. Hubert

      „…Parallelen zu damals hinsichtlich Ton, Hetze, Ausgrenzung und alternativloser Transformation, nur daß es gerade die „Ungeimpften“ sind“

      Was der Verschwörungstheoretiker in seinem Wahn sich mal wieder zusammenphantasiert… 😉

      Gefällt mir

  18. Hubert

    Bei PIPI tummeln sich nicht nur dumme NAZISCHWEINE:

    „Öffentlich beteuern sie zwar immerfort, dass sich jeder impfen lassen sollte. Aber insgeheim sind sie doch heilfroh, dass sich Millionen Ungeimpfte im Lande tummeln. Denn wer alles verbockt, der benötigt einen Bock, einen Sündenbock, auf den er die wütende Masse hetzen kann. Wenn sich die Leute im Volk gegenseitig aufs Korn nehmen, lassen sie die Obrigkeit in Ruhe, so war das schon immer: Spalte und herrsche!“

    https://www.pi-news.net/2021/11/hallmack-endlich-eine-neue-variante/#comment-5765795

    Gefällt mir

  19. OHMYGOSHDEARLORD:

    Positiver infiziert trotz Isolation Mann in Nachbarzimmer

    Ein Mann schleppte die Omikron-Variante aus Südafrika nach Hongkong ein. Dort soll er trotz strenger Isolation einen weiteren Mann angesteckt haben.

    Die zwei bestätigten Omikron-Infizierten in Hongkong weisen offenbar eine sehr schnell ansteigende Viruslast auf. Die PCR-Tests der zwei Männer, die wenige Tage zuvor noch negativ ausfielen, enthielten einen Ct-Wert von 18 und 19. „Das ist wahnsinnig hoch, insbesondere wenn man bedenkt, dass die zwei bei den letzten PCR-Tests noch negativ waren“, schreibt der Epidemiologe Eric Feigl-Ding, der lange Zeit an der Universität Harvard forschte.

    Es sehe so aus, als ob die Variante dem Impfschutz tatsächlich entgehen könnte, so Feigl-Ding weiter. Die beiden Infizierten sind beide vollständig mit dem Vakzin von Pfizer/Biontech geimpft.

    (…)

    https://www.heute.at/s/positiver-infiziert-trotz-isolation-mann-nachbarzimmer-100175985

    Ja, sagen sie bloß, gnädiger Feigl-Ding, die Geimpften schleppen die Mörder-Tante an, die durch Wände gehen kann…???!!!

    😱😱😱😱😱😱😱😱😱

    Gefällt mir


  20. Französischer Top-Infektiologe fordert Lockdown für alle Geimpften

    Der renommierte französische Infektiologe Perronne erklärt: Geimpfte, nicht Ungeimpfte sind die eigentliche Gefahr – Medikamente seien der deutlich zielführendere und wirksamere Ansatz.

    Professor Christian Perronne, einer der renommiertesten französischen Experten für Infektionskrankheiten und langjähriger Regierungsberater, tritt seit langem als dezidierter Skeptiker der Covid-19-Impfpolitik auf – und das nicht nur in seinem Heimatland. Mit Blick auf die Lage in Israel und Großbritannien hat Perronne nun öffentlich gefordert, gegen Covid-19 geimpfte Personen sollten unter Quarantäne gestellt und von der Gesellschaft isoliert werden; faktisch wäre dies also ein „Lockdown für Geimpfte“. Die provokative Forderung stellt eine Umkehrung des bisherigen Narrativs dar: Nicht Ungeimpfte, sondern Geimpfte seien nämlich gefährlich für andere. Grade in Israel und Großbritannien, wo die weltweit größten Impfprogramme liefen, sehe man auch die schwersten Covid-Fälle unter Geimpften in den Krankenhäusern.

    Ausführlicher – und noch expliziter – hatte Perronne sich bereits im August geäußert: In der Geschichte der Infektionsmedizin sei es „noch nie vorgekommen, dass ein Staat oder Politiker systematische Impfungen für Milliarden von Menschen auf der Welt gegen eine Krankheit empfohlen haben, deren Sterblichkeitsrate heute bei 0,05 % liegt. Das ist eine sehr niedrige Sterblichkeitsrate! Und sie machen allen Angst, dass eine neue so genannte „Delta-Variante“ aus Indien kommt, aber in Wirklichkeit sind alle diese Varianten immer weniger gefährlich, und wir wissen jetzt, dass [mit] diesem so genannten „Impfstoff“, in der Bevölkerung, die im Großen und Ganzen geimpft wird, gerade bei diesen Menschen die Varianten entstehen.“

    (…)

    https://report24.news/franzoesischer-top-infektiologe-fordert-lockdown-fuer-alle-geimpften/

    Gefällt mir

    1. Hubert

      Danke für den interessanten Link, B-Mashina!

      Der regelmäßige Verzehr von Fröschen scheint der Funktion des Gehirns förderlich zu sein. 😉

      Eine leichte „Vergesslichkeit“ diagnostiziert der „Dr. Hubert“ jedoch bei nahezu allen „Top-Infektiologen“:

      „Medikamente seien der deutlich zielführendere und wirksamere Ansatz“

      Ja, aaaber:
      Effektiv und nebenwirkungsfrei ist es, das eigene Immunsystem fit zu machen für den Kampf gegen Viren. Dann braucht der Infizierte in der Regel gar kein Medikament.
      Warum steht diese bewährte vorbeugende Maßnahme nicht immer wieder an erster Stelle der Prioritätenliste der Infektiologen?

      Gefällt mir

  21. Der eben erst von Gates mit 2.9 Millionen Dollar gespritzte SPIEGEL erfüllt seinen Auftrag mit gar nicht mehr so subtiler Hetze und Gewaltaufrufen (a la „wer wollte es den Geimpften denn verdenken?“):

    Wut auf Impfverweigerer 2G – geimpft und gelackmeiert
    Eine Kolumne von Nikolaus Blome

    Der Lockdown für alle kommt, das Hoffnungs-Narrativ der Politik zerbröselt. Wehe, wenn die Geimpften jetzt zornig werden.

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/coronavirus-geimpft-und-gelackmeiert-kolumne-a-9b5aabf4-c844-4fc6-ae2e-23e48696b27d?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

    https://www.berliner-zeitung.de/news/gates-stiftung-unterstuetzt-den-spiegel-mit-weiteren-29-millionen-dollar-li.194183

    Gefällt mir

    1. Hubert

      „Wehe, wenn die Geimpften jetzt zornig werden.“

      Es könnte der Punkt kommen, an dem auch der eigentlich rechtstreue ungeimpfte Bürger Selbstjustiz in Erwägung zieht. Aber nicht gegen Geimpfte, sondern gegen die Volksverhetzer in den Redaktionsstuben.

      Gefällt mir

  22. Andreas Noack

    Andreas Noack (geb. 3. Mai 1964, verst. 26. November 2021) war ein deutscher promovierter Chemiker, Verschwörungsideologe und Unternehmer der deutschen Nahrungsergänzungsmittelindustrie. Er bezeichnete sich selbst als „Chemiker, Ingenieur, Erfinder und Nährstoff Erklärer“. Noack wurde auch als Experte für die alternativmedizinische Sauerstoffmedizin oder so genanntes Monoatomisches Gold dargestellt. Er war Vorsitzender eines Vereins Ursprunc e.V. mit Sitz in D-90579 Langenzenn[1] Nach übereinstimmenden Postings aus dem Internet (twitter, telegram, Youtube) verstarb Andreas Noack am 26. November 2021. Als Grund werden „Atemschwierigkeiten“ genannt.

    Im deutschsprachigen Internet präsentierte sich Noack als Befürworter und Anbieter von Produkten aus dem Bereich der orthomolekularen Medizin, so genannter Nutrazeutika sowie Salzen und Schwermetallen, denen er ausschließlich positive gesundheitsrelevante Wirkungen für den Menschen unterstellte. Dazu trat er in der Vergangenheit bei Projekten der Trutherszene auf sowie bei Projekten, die sich auf die Verbreitung von Verschwörungstheorien spezialisiert haben wie Bewusst.TV von Jo Conrad. Von Andreas Noack verbreitete Videos sind „Geheimakte hochwertige Lebensmittel“ und „Vitaminlüge“ (offensichtlich inspiriert durch einen Artikel in der Wochenzeitschrift „Der Spiegel“ zu irreführender Werbung für Vitamine).

    Ebenfalls über das Internet verbreitete Andreas Noack während der Coronaviruspandemie die Verschwörungstheorie, dass alle Hersteller von Corona-Impfstoffen heimlich ihren Impfstoffen die Substanz Graphenoxid beimischten, und dies bislang kein anderer Chemiker oder Pharmakologe gewusst habe. Die Substanz verhalte sich im menschlichen Körper wie ein molekulares Rasiermesser und schade dem Organismus.

    Die fehlende wissenschaftliche Untermauerung seiner Ansichten zur Ernährung des Menschen und seiner eigenen Krankheitslehre sah Noack als Ergebnis einer Verschwörung von Experten, denen grundsätzlich nicht zu trauen sei, obwohl er sich selbst ebenfalls als Experte sah. Auch Politikern sei nicht zu trauen, da sie beispielsweise kein Interesse an einer langen Lebenserwartung des Menschen hätten (gemeint ist hier ein imaginäres Bevölkerungsreduktionsprogramm).

    Noack war Anhänger der „Living Atom Theory“ des 1917 in Rumänien geborenen Ingenieurs Etienne Szekely, der später nach Kanada auswanderte. Mit Hilfe seiner esoterischen Theorie glaubte Szekely die Relativitätstheorie von Einstein widerlegen zu können und das Phänomen der Gezeiten oder die Telepathie zu erklären.

    Am 18. November 2020 wurde Andreas Noack zu Hause in einer Dachgeschosswohnung durch das Unterstützungskommando USK der Spezialkräfte der bayerischen Polizei mit einer anderen Person festgenommen, während einer Videokonferenz. Bei der Festnahme wurde die Tür gewaltsam aufgebrochen.[2] Nach Recherchen von t-online, der Zeitung „Neue Presse“ (Coburg) und des Donaukurier richtete sich der Einsatz nicht gegen Andreas Noack sondern eine andere Person, und der Einsatz habe auch nichts mit Ansichten von Noack zur Coronaviruspandemie zu tun. Der vom Polizeipräsidium Mittelfranken bestätigte Polizeieinsatz sei von der Berliner Generalstaatsanwaltschaft Berlin ausgegangen, und richtete sich gegen einen Handel von Betäubungsmitteln.[3][4][5][6] Einen Artikel zum Einsatz gibt es dazu auch auf der Webseite In Franken.[7] Bereits zuvor wurde ein Journalist, der sich an die Polizei Mittelfranken wandte, an das LKA Berlin verwiesen. Ob die Festnahme Noack galt, blieb zu diesem Zeitpunkt jedoch noch unklar. In zahlreichen so genannten „alternativen Medien“ im In- und Ausland wurde der nicht gegen Noack gerichtete Polizeieinsatz als Beleg für staatliche Gewalt und Zensur gegen Kritiker der Schutzmassnahmen gegen das neue CoV-2 Coronavirus bezeichnet.

    Hinweis der hier thematisierte Chemiker Andreas Noack (geb. 1964) ist nicht mit dem gleichnamigen SPD-Politiker (geb. 1965) zu verwechseln.

    (…)

    Verschwörungstheorien und irreführende Behauptungen

    In Vorträgen, die im Internet zahlreich zu sehen sind, verbreitete Noack Verschwörungstheorien, an „Gehirnwäsche“ erinnernde Propaganda und private Hypothesen, die offensichtlich den eigenen wirtschaftlichen Interessen von Noack Vorschub leisten und gleichzeitig einer möglichen Kritik an seinen Ausführungen begegnen sollen. Allerdings ist bislang keinerlei Rezeption oder Beachtung seiner Ansichten erkennbar, die über die Truther- oder Alternativmedizinszene hinausginge. Noack versuchte leichtgläubigen Zuhörern seiner Vorträge (etwa „Die Vitaminlüge“) glaubhaft zu machen, dass Medien und Experten prinzipiell nicht zu trauen und in der Schule Erlerntes zu „entlernen“ sei („das, was Sie zu Nahrung mal erlernt haben zu vergessen“). Er selbst stellte jedoch Behauptungen auf, die sich recht leicht widerlegen lassen. Einfachstes Beispiel dafür sind fehlerhafte Benennungen von Personen und die ungeprüfte Übernahme von Verschwörungstheorien, solange sie zu seinem Konzept zu passen scheinen.

    Verschwörungserzählungen zu Coronaimpfstoffen und Graphenhydroxid

    In Youtube-Videos und anderen Beiträgen im Internet verbreitete Andreas Noack während der Coronaviruspandemie die Verschwörungstheorie, dass alle Hersteller von Corona-Impfstoffen heimlich ihren Impfstoffen die Substanz Graphenhydroxid beimischten. (Manche Weitererzähler verwenden die die bereits zuvor benutzte Bezeichnung Graphenoxid (graphene hydroxide)) Graphenhydroxid verhalte sich im menschlichen Körper wie ein molekulares Rasiermesser und schade dem Organismus. Der Erzählung nach handele es sich um eine nur ein Atom starke „Klinge aus Kohlenstoff“, die der menschliche Körper nicht abbauen können, und die daher im Körper verbleibe.

    Letzendlich sind die Erzählungen zu Graphenhydroxid eine Weiterentwicklung von ebenso spekulativen Hypothesen der Existenz der Substanz Graphen in Impfstoffen, die in der Szene der Querdenker geglaubt werden.

    (…)

    https://anonym.to/?https://www.psiram.com/de/index.php/Andreas_Noack

    Gefällt mir

    1. Naja, ziemlich NEBU^^lös, das Ganze. Ein paar Details über den TOT des Mannes wären in der Tat nicht verkehrt:

      NeoVICT 2 Tage her
      Hmm. ausser einem Video auf YT und einem Blog habe ich nichts gefunden, was den Tot des Mannes beweisen würde.
      Kein Nachruf, keine Todesanzeige, nichts offizielles.
      Und woran ist er denn nun verstorben? An Atemnot oder an einem Angriff?
      Ich will nicht sagen, dass es nicht stimmt aber die Informationen dahingehend sind mir einfach zu dünn und widersprüchlich, um das zu verbreiten, also warte ich bis entsprechende Informationen sein Ableben entweder bestätigen oder auch nicht.
      Dies gilt dann auch für das vorhergegangene Video über die Graphenhydroxid „Rasierklingen“, auch wenn es die Situation im Bezug auf die „Impfschäden“ gut erklären könnte.

      https://dein.tube/watch/xm8BImpxq8onzVW

      Gefällt mir

      1. c+

        WER WEISZ, VIELLEICHT HAT ER KALTE FUESZE BEKOMMEN UND SEIN ABLEBEN NUR VORGETAEUSCHT. ER HATTE JA OFT GENUG DARAUF HINGEWIESEN, DASS MANN EINEN PLAN HABEN SOLLTE, WENN MANN DIE WAHRHEIT AUSSPRICHT. DAS, WAS ER SAGT, DECKT SICH MIT DEN AUSFALLERSCHEINUNGEN BEI DEN KINDERN VOM BAHNHOF ZOO, DIE, JA ICH GESTEHE ES, ICH SELBST IN MEINER FAMILIE BEOBACHTEN MUSSTE.
        ABER IMMER SCHOEN INS IFZ RENNEN, FUER EINE BRATWURST ABER ANGESCHISSEN SIND SIE VON VORNE BIS HINTEN, WIE HIESZ ES DOCH, NUR EINEN PIEKS UND IHR BEKOMMT EURE FREIHEIT ZURUECK, LOL, WANN MERKEN EIGENTLICH DIE GEOMPFTEN, DASS SIE SIE VON VIRNE BIS HINTEN VERGENUSSWURZELT WURDEN, LEL, SIND HALT NUR STRICHERKINDER VOM BAHNHOF ZOO, DA NEHME ICH MEINE FAMILY GAR NICHT AUS, CRAP HALT, WIE CHRISTUS SCHON SAGTE, WER SEINE ELTERN MEHR LIEBT ALS MICH, DER FOLGT MIR NICHT NACH

        Gefällt mir

    1. Hubert

      Der hetero-teleiophile Kinderbuchautor gesteht dem ungeimpften Abschaum (neben dem Supermarkt) das Betreten von Apotheken zu.

      „Der designierte Wirtschafts- und Klimaminister Robert Habeck mahnt, es müsse jetzt strengere Corona-Maßnahmen geben. Er fordert Kontaktbeschränkungen und bundesweites 2G, außer in in Supermärkten oder Apotheken.“

      https://www.welt.de/politik/deutschland/article235365560/Corona-Robert-Habeck-haelt-Lockdown-fuer-Ungeimpfte-fuer-unumgaenglich.html

      Können sich die schwarzen und grünen GESINNUNGSGENOSSEN vielleicht mal einigen, ob die Nutzung einer Apotheke oder eines Rathauses lebenswichtiger ist?

      Gefällt mir

  23. Na, ihr NAZISCHWEINE und „CHAD-HARTZER“ (NV), wie kann man euch erreichen:^^

    Die Impfunwilligen sind nicht zufällig in der Gesellschaft verteilt. Sie konzentrieren sich stark in bestimmten Gruppen und Regionen: Es sind vor allem Menschen mit niedrigen Einkommen und geringen Chancen am Arbeitsmarkt sowie Menschen in strukturschwächeren Regionen – im Osten und am Rande der Gesellschaft in den Städten –, die sich hartnäckig weigern, sich impfen zu lassen.

    Eine neue Studie des Forschungsinstituts Gesellschaftlicher Zusammenhalt zeigt, dass in der ersten und zweiten Infektionswelle die politische Stärke der AfD und der Anteil der Corona-Infizierten sehr stark korrelierte. Mit jedem zusätzlichen Prozentpunkt der AfD-Zweitstimmen steigt der Anteil der Infizierten um 2,2 Prozentpunkte. Und auch jetzt in der vierten Welle ist die Anzahl der Nichtgeimpften und der Neuinfizierten besonders in solchen Kreisen hoch, in denen die AfD stark ist. Es wäre jedoch zu einfach und auch falsch, diese Impfverweigerung mit AfD-Wählerschaft gleichzusetzen – zumal die AfD in der Bundestagswahl 2021 gegenüber 2017 Stimmen verloren hat.

    An den Rand der Gesellschaft gedrängt

    Ein Grund, warum diese Gruppen bisher nicht erreicht wurden, liegt sicherlich in einer katastrophalen Kommunikation. Allerdings ist der wohl wichtigere Grund für das Scheitern, dass diese Gruppen schon länger an den Rand der Gesellschaft gedrängt worden sind. Politik und Medien sind für sie zu Feindbildern geworden, die nicht die eigene Sprache sprechen, sondern vermeintlich Interessen der mächtigen Eliten vertreten. Der strukturelle Grund für die vielen Impfunwilligen ist also vielmehr der abnehmende gesellschaftliche Zusammenhalt. Das sollte uns nicht überraschen, denn diese soziale Polarisierung zeichnet sich bereits seit zwei Jahrzehnten ab und spiegelt sich nur oberflächlich in Pegida, der AfD und einer zunehmenden Systemkritik wider.

    Die Unzufriedenheit vieler Menschen, vor allem in Ostdeutschland, ist hinlänglich bekannt. Viele empfinden eine fehlende Wertschätzung für ihre Lebensleistung und fühlen sich zunehmend abgehängt. Dabei ist beispielsweise der Anteil an AfD-Wählenden und bisher Ungeimpften nicht unbedingt in solchen Wahlkreisen am höchsten, die wirtschaftlich schwach sind, sondern dort, wo die Perspektivlosigkeit groß ist, viele junge Menschen abwandern und ihre Heimat zurücklassen.

    (…)

    https://www.zeit.de/wirtschaft/2021-11/impfpflicht-corona-solidaritaet-gesellschaft-polarisierung?utm_referrer=https%3A%2F%2Fgetpocket.com%2Frecommendations

    „Mich erregt, wenn Menschen an den Rand gedrängt werden!“

    (Rudolf Scharping)

    ^^

    Gefällt mir

    1. Hubert

      Wirklich überwiegend die üblichen „Abgehängten“? Wer glaubt das ewig wiederholte Hassgelaber eigentlich noch?

      Hierzu ein Kommentar:
      „Kohorten von Ökos, Vegan-Missionaren und Willkommenskulturellen sind in Aufruhr. Teile der Esoterik-, Naturheil-, Waldorf-, Homöopathen-Szene verlieren ihre Scheu gegenüber uns, den gemeinen „Nazis“ … Seltsame, schwammige Allianzen mit unkalkulierbaren Halbwertzeiten bilden sich. Ich habe vier, fünf Beispiele (allesamt ehemalige Grün-Wähler) direkt vor meiner Nase und komme aus dem Staunen kaum noch raus.“

      https://sezession.de/65101/drohen-finstere-tage

      Gefällt mir

  24. Na, da CUCKt ihr wieder blöd:

    Besonders heftig wird dieser Krieg in Israel auch online geführt. „Ich habe auf einen Schlag hundert Freunde verloren, quasi all meine Hippie-Freunde, Impfgegner“, erzählt Yoni Adam in einem Café in Tel Aviv. Einen sarkastischen Post, den er geteilt hatte, fanden die Impf­geg­ne­r*in­nen unter seinen Freunden gar nicht lustig. Der Post persifliert die Indifferenz einiger Israelis gegenüber der Besatzung im Westjordanland und den Lebensbedingungen im Gazastreifen und wirft den Impf­geg­ne­r*in­nen vor, ihre moralische Entrüstung in eine völlig falsche Richtung zu lenken.

    https://taz.de/Corona-in-Israel/!5815460/

    Oy vey!

    Gefällt mir

  25. Lehrbuchmäßig:

    vitzli sagt:
    30. NOVEMBER 2021 UM 19:25
    „In Schottland waren 89 Prozent der Covid-19-Toten geimpft
    Die neuesten Daten zeigen ausserdem, dass es für Geimpfte fünfmal wahrscheinlicher ist, an «Covid» zu sterben, als für Ungeimpfte. Die mRNA-Injektionen scheinen das Immunsystem vollständig zu dezimieren.“

    https://corona-transition.org/in-schottland-waren-89-prozent-der-covid-19-toten-geimpft

    https://corona-transition.org/local/cache-vignettes/L740xH530/scotland_5-bc1e9.jpg?1638180448

    Zentao sagt:
    30. NOVEMBER 2021 UM 19:51
    vitzli,
    da fehlt aber etwas ganz Entscheidendes, nämlich die Anzahl der Geimpften. Haben die in Schottland 95% Geimpfte, sollten logischerweise auch 95% der Coronafälle Geimpfte sein (eine Impfwirksamkeit von 0 angenommen).

    vitzli sagt:
    30. NOVEMBER 2021 UM 20:09
    zentao

    in schottland sind etwa 72% vollständig geimpft.

    man wird sich darüber streiten können, ob es sinnvoll ist, argumente für die gegenseite zu suchen. ich sehe das normalerweise wie du und bin für redlichkeit. ob das allerdings in heutigen zeiten, wo wir es auf der gegenseite mit unverschämtester unredlichkeit und mit idiotischem publikum zu tun haben, noch gelten soll, fragt sich. redlichkeit setzt mündigkeit voraus, die ist hier doch nicht vorhanden.

    https://vitzlisneuer.wordpress.com/2021/11/30/corona-wir-nahern-uns-der-coronadiktatur-in-der-der-staat-entscheidet-wie-wir-gentechnisch-verandert-werden/#comment-37426

    Bei Vitzi ist es also „Argumente für die Gegenseite suchen“, wenn man die „eigenen“ auf Stichhaltigkeit abklopft, was durchaus sinnvoll ist. So geht z.B. das mit der Abortrate von 80% bei in den ersten zwanzig Wochen geimpften Schwangeren weiter im Weltnetz rum, obwohl der Verfasser auf der Achse des JUTTen als ursprünglicher Quelle längst richtiggestellt hat, daß er da einen schweren Rechenfehler drin hatte. Und so ist das auch kein Kinkerlitzchen, wenn hier bei dieser Aufbearbeitung der Daten aus Schottland eine entscheidende Größe fehlt. Angesichts dessen mit der Unredlichkeit des Gegners und der Unmündigkeit des „idiotischen“ Publikums zu kommen, ist schon ein büschen Chuzpah, denn wenn ich sowas kritiklos verbreite, liefere ich der „Gegenseite“ ohnehin reichlichst Argumente und erscheine zudem selbst nicht gerade „mündig“, da sich der Eindruck aufdrängt, dem großen Welterklärer Vitzi wäre das nicht mal aufgefallen, nähwhorr?!!

    Btw.: Heute wieder mal eine „Tupferin“ *WÜRG* – da war schon ein Hauch von Zen angesagt, um das durchzustehen. Naja, das nicht ungeile Weib hätte zur Entschädigung ruhig noch ein büschen blaZEN können, um das ganze komfortmäßig abzurunden!

    Gefällt mir

    1. Hubert

      Es gibt viele gute (objektive, nachvollziehbare) Gründe gegen eine Impfung.
      Auf die sollten wir uns konzentrieren und sie immer wieder anführen.

      Mit „Gründen“ in der Qualität von „Hauptsache dagegen“ geben wir der Gegenseite unnötig Munition an die Hand.

      Die Impffetischisten können ihre toten Pferde (Impfung hält lange vor, Impfung schützt Geimpfte und Mitmenschen weitgehend vor Infektion, Corinna lässt sich ausrotten, Impfschäden sind extrem selten etc.) zwar dank GEZ-Dauerfeuer und unkritischer Massenmedien erfolgreich weiter reiten – uns dagegen schwächt jedes widerlegbare „Argument“ weiter.

      Gefällt mir

  26. Es ist schon ein büschen vermessen, die Impflinge durch die Bank für „idiotischer“ zu halten als etwa die Schäfchen, die einem Füllmich hinterherlaufen. Wobei: Der große Vitzi hat ja neulich mal so ganz nebenbei durchscheinen lassen, daß er da grade an was großem bastle, das Millionen von Möhnntschen beträfe. Hört sich nach irgendwas mit Rechtsweg und Präzedenzfall an. Tja, so bescheiden ist er nunmal – daran erkennt man die wirklich Großen!^^

    Gefällt mir

    1. c+

      ..erst mal einen „Deutsch für Ausländer“–Kurs an der VHS besuchen, Gott, dieses tumbe, burleske Vulgaerschwaebisch, nur mit Untertiteln zu verstehen.
      Und dann in der Thüringer Provinz, alle Schubladen bedient…

      Gefällt mir

  27. See:

    Niekisch

    24. November 2021 18:12

    „Der Impffreie wird nicht zum gesundheitlichen sondern zum wirtschaftlichen Schädling, der über die „Belastung“ des Gesundheitssystems indirekt andere Patienten schädigt.“

    Der infizierte, nicht geimpfte Krankenhauspatient ist gesundheitlicher Volksschädling, indem er ein Bett besetzt, das ein anderer dringend nötig hat und ein wirtschaftlicher Volksschädling, indem er unnötige Mehrkosten verursacht, die die Gemeinschaft tragen muss.

    https://sezession.de/65092/das-verbot-des-umgeimpften-koerpers-biomacht-und-gestell

    Gefällt mir

      1. c+

        Habe mir das Geseiere angetan. Bodenlos. Phrasendreschereien und schiere Unwissenheit.
        Vielleicht hat er beim Schreiben mit abgespreiztem kleinen Finger sein Craft genossen, latürnich nur 0,33, wir wollen ja nicht übertreiben, sondern nur genießen. Sponsored by mediokren Abschaum.

        Gefällt mir

          1. c+

            1916 starb mein Urgroszvater in der Isonzoschlacht als Österreichischer Offizier, Leutnant. Gebürtig aus Neumarkt, Südtirol. Trotz Offizierstatus war meine Familie bettelarm, so war das halt im KuK, ohne Pfründe ging nichts. Den Kitt aus den Fensterrahmen hätten sie gefressen, wenn es denn Kitt gegeben hätte.

            Gefällt mir

  28. Dann mal ran an den Speck:^^

    Interner Chat der AfD Bayern „Wir brauchen die totale Revolution“

    Stand: 01.12.2021 06:00 Uhr

    Die AfD in Bayern galt lange als vergleichsweise gemäßigt. Ein interner Telegram-Chat zeigt laut BR aber radikale Positionen der Partei. Beteiligt sind auch Spitzenpolitiker. Fachleute sprechen von Extremismus.

    Ende des vergangenen Jahres schreibt die bayerische Landtagsabgeordnete Anne Cyron in einem AfD-internen Chat: „Denke, dass wir ohne Bürgerkrieg aus dieser Nummer nicht mehr rauskommen werden.“

    Sie pflichtet damit einer Nachricht eines oberbayerischen Kreisvorsitzenden bei, der in der Gruppe schreibt: „Ohne Umsturz und Revolution erreichen wir hier keinen Kurswechsel mehr.“ Er beklagt die „regierenden Verbrecher“ und stellt fest: „Wahlen helfen ohnehin nicht mehr.“ Georg Hock, Mitglied des Landesvorstandes der AfD in Bayern, reagiert darauf mit den Worten „absolute Zustimmung“. Der Kreisvorsitzende aus Oberbayern wird wenige Tage später nochmals deutlicher: „Wir brauchen die totale Revolution. Anzünden müsste man diese ganze Politik.“

    https://www.tagesschau.de/investigativ/br-recherche/afd-chats-101.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

    Gefällt mir

    1. c+

      Der Vollständigkeit halber werde ich gerne mal erfahren, wie die „internen Chats“ des mediokren Kroppzeugs aussehen. Nicht dass ich einen Sebastian Leber so bezeichnen möchte, dafür ist der zu berechnend, aber besonders in seinem Fall würde ich gerne mal Mäuschen spielen wollen. Apropos, wie läuft es so im Kroatien?
      Überhaupt empfehle ich jedem sämtliche SM (aSOCIAL MEEHHDIAH) Aktivitäten einzustellen oder pro forma bzw. Legendenaccounts zu pflegen. Es gibt soviel Möglichkeiten unter dem Radar in Kontakt zu bleiben, Steganographie etwa, aber dazu gehört eiserne Disziplin, was den meisten eh abgeht…
      Interessant I.d.Z. dass tausendpro d.f. strafbewehrte „interne Chats“ von den richtigen Leuten als das abgetan wurden, was sie sind: interne Absprachen bei denen die meisten estehgebeh Paragraphen gar nicht greifen können, da ja von öffentlich Ii.d. R. Die Rede ist. Es muss halt nur die richtigen Kamerad:innen treffen.
      Dass die Assis für D auch nicht helle sind, sieht Mann ja an dem Beispiel

      Gefällt mir

      1. Hubert

        „…Legendenaccounts zu pflegen. Es gibt soviel Möglichkeiten unter dem Radar in Kontakt zu bleiben…“

        Es bleibt das Problem, das die Kameraden der NPD mittlerweile wohl zur Kenntnis nehmen: Du kannst auch in einer verschlüsselten, pseudonymen, nichtöffentlichen Kommunikation immer eine Ratte dabei haben, die für den VS oder die Schweinemedien alles aufzeichnet.

        Aber du hast Recht: Auf Verschlüsselung haben die wenigsten Bock. Selbst pgp für eMails ist den meisten schon zu „kompliziert“.

        Gefällt mir

        1. c+

          Analoge und digitale Shared key communication. Du musst halt das Kroppzeug konsequent außen vor lassen. Shared keys und code words nur an Vertrauenslaute in persona, Versiegelung sämtlicher Telekommunikation bei physischen Treffen, besser noch: sie der Schwiegermama in das Handtäschchen stecken. „Hups Annegret, da haste doch tatsächlich mein SM aus Versehen mitgenommen“ Noch besser sind SIM—Funk Relais, die pseude—Funkverkehr generieren und die Mann dem Schwiegerpapa unter den Kotflügel klebt, ach herrje, es gibt soviel Möglichkeiten.

          Gefällt mir

          1. Hubert

            „Du musst halt das Kroppzeug konsequent außen vor lassen.“

            Das reicht nicht. Ungelöst bleibt das größte Problem: Wie identifiziert man die Ratte? Ist sie erst mal „drin“, hat auch die sicherste Technik nicht die erhoffte Schutzfunktion gegen staatliche Denunzianten und Medienhuren.

            Ich denke, verantwortlich für das Leck in dem AfD-Chat war nicht die genutzte Technik, sondern der (ein bestimmter) Mensch.

            Gefällt mir

  29. Die Fucktchecker von Corruptiv nehmen das Ding mit dem Graphen auseinander, bestätigen die Verstörungstheorie dabei aber teilweise. Immerhin räumen sie ein, daß mit Graphen und Impfstoffen herumexperimentiert würde, wobei diese Versuche sich allerdings noch im Anfangsstadium befänden und die verwendeten Mengen an Graphen zu gering seien, um Schäden am Menschen anzurichten. Darum erhält diese Verstörungstheorie auch das Prädikat „Größtenteils falsch“. Aber welcher Verstörungsfuzzy erwartet denn schon, von Corruptiv und „Big Pharma“ voll und ganz bestätigt zu werden?

    Fazit: Behauptungen über Graphenoxid führen in die Irre
    Es gibt keinerlei Hinweise darauf, dass in den aktuell zugelassenen Impfstoffen Graphenoxid enthalten ist. Sowohl die Hersteller selbst, als auch Behörden, die für die Überprüfung und Zulassung der Impfstoffe zuständig sind, widersprechen. Keine der angeführten Quellen belegt, was Kingston behauptet.

    Zu diesem Ergebnis kamen auch zahlreiche andere internationale Faktencheck-Redaktionen, zum Beispiel vom Poynter Institute, von der AFP, von Reuters und Fullfact.

    Richtig ist, dass an Graphenoxid als Bestandteil von Impfstoffen geforscht wird. Diese Forschung ist jedoch noch in der Anfangsphase. Experten der Organisation Health Desk erklärten in einem Artikel Anfang August, die Forschung deute darauf hin, dass die geringe Menge Graphenoxid, die in Impfstoffen eingesetzt werden könnte, nicht gesundheitsschädlich sei.

    https://correctiv.org/faktencheck/2021/08/24/nein-zugelassene-covid-19-impfstoffe-enthalten-kein-graphenoxid/

    Freund Vitzi ist dagegen voll auf der klassischen Scharlatan-Betrugsschiene mit Eiern, Würmern, Dunkelfeldmikroskopie:

    Corona: Eier und Würmer im Impfstoff?

    1. DEZEMBER 20211 KOMMENTAR

    Es gruselt einen. Ein paar Blutbilder von Geimpften und Ungeimpften im Vergleich:

    Mikroskop-Analyse zeigt verklumptes Blut bei Geimpften

    Für Eilige: ab 4.25. Dieses Zeug möchte man sich wirklich nicht reindrücken lassen!

    Kein Wunder, daß die „Regierung“ das mit Zwang durchsetzen will. Und zwar alle 6 Monate!

    https://vitzlisneuer.wordpress.com/2021/12/01/corona-eier-und-wurmer-im-impfstoff/

    Tja, der vegane Türke fand das Gwürm noch in den Masken, die er selbst präpariert hatte, nun ist es über die Impfung direkt ins gefrierende Blut gewandert und Vitzi gruselt sich. Zwar bekennt er sich dazu, daß angesichts der Situation hier im Infokrieg mittlerweile alles erlaubt sei und man sich Redlichkeit unter der Vorhaut verreiben könne, aber er soll bloß nicht so tun, als würde er das mit den Wurmeiern und Dunkelfeld-Gereinnseln nicht unbesehen für bare Münze nehmen:

    vitzli sagt:
    1. DEZEMBER 2021 UM 17:36
    zentao

    ich denke, wir brauchen uns nicht um die eigene nichtangreifbarkeit zu kümmern. wen schert das schon? wir befinden uns in einem ideologischen krieg, in dem ratio nix gilt, sondern nur das interesse. (((die))) oder wir.

    das kernproblem der „redlichen“ ist, daß die große mehrheit nicht in der lage ist, einer redlichen auseinandersetzung zu folgen. die folgen eher emotional. da reichen häppchen wie „genetischer eingriff in den eigenen körper“ u.ä., um die in die richtige richtung in gang zu setzen (beim genmais funktioniert das ja auch). und wir brauchen möglichst viele menschen, die diesen scheißdreck ablehnen.

    ich richte meine artikel meist etwas plakativ aus. einzelheiten und debatte kann ja bei bedarf im kom-bereich erfolgen. es ist müßig, lange elaborierte artikel zu schreiben, die kaum einer liest, da stehen aufwand und ertrag in keinem guten verhältnis. da ich mir aber keine illusion über die reichweite des blogs hier mache, bleibt das alles sehr theoretisch und ist letztlich wurscht. aber: ich hab´s wenigstens versucht.

    https://vitzlisneuer.wordpress.com/2021/11/30/corona-wir-nahern-uns-der-coronadiktatur-in-der-der-staat-entscheidet-wie-wir-gentechnisch-verandert-werden/#comment-37452

    Mann weiß ja, was er zu sagen versucht, kann aber nur anmerkeln, daß man sich auch bei der Unredlichkeit im Infokrieg geschickter anstellen sollte. Überhaupt dachte ich immer, das Tänkchen wäre ein kleiner aber feiner EL-lite-Analyseblog, wo man mangels Reichweite eh drauf verzichte, die Massen propagandistisch zu beharken, sich statt dessen voll und ganz den Feinheiten des geheimen Weltlenke-Mechanismus widme. Nun wird aber voll die Agitations- und Propagandakanone aufgefahren und alles rausgehauen, egal wie schrottig. Naja, schon plöd, wenn man nicht weiß, was man will und selber auf seine wurmstichigen Schweinefallenköder reinfällt.

    Gefällt mir

    1. Hubert

      Die TANTE ist ganz erschrocken über Eier, Würmer und gespritzte Probanden. Auf den Schock folgt ein trotziger Appell, STANDHAFT zu bleiben.

      „…weswegen bitteschön ein jedermann standhaft zu bleiben hat.“

      https://vitzlisneuer.wordpress.com/2021/12/01/corona-eier-und-wurmer-im-impfstoff/#comment-37474

      Na gut, der No Nut November ist schließlich um; ich werde mich wieder interessanten Photographien zuwenden, um die STANDHAFTigkeit zu fördern. 🙂

      Gefällt mir

      1. LOL

        Hier weiter:

        vitzli sagt:
        2. DEZEMBER 2021 UM 1:03
        tante lisa

        ja, ekelhaft. allerdings ist ein bischen komisch, daß die wurmeier bei den anderen gespritzten nicht ersichtlich sind. aber mich reicht schon das verpappte blut.

        https://vitzlisneuer.wordpress.com/2021/12/01/corona-eier-und-wurmer-im-impfstoff/#comment-37475

        Das „verpappte Blut“ gruselt also den Welterklärbären und Filetiermeister, dem in realiter auch noch der Großteil der Impflinge intellektuell überlegen sein dürfte. Dümmer gehts echt nimmer. Das lostige ist ja, daß die Dumpfbacke alle für dümmer hält als sich selber, weshalb er meint, mit sonem Müll Zulauf für „sein“ Lager generieren zu können, ohne dabei zu merken, daß er sich damit als der vollkommene Honk offenbart, der er einfach ist. Klassischer geht Dunning-Kruger fast nicht mehr. Der Wurmeier- und Bapp-Blut-Blödsinn läßt sich von den Fucktcheckern restlos auseinandernehmen. Sowas war schon Jahrzehnte vor Corona Geschäftsgrundlage für alle möglichen Scharlataneriebetrüger. Mit ein klein wenig selbständigem Denken könnte man ja schon von selber drauf kommen, was da so alles faul dran ist, aber das hat man als EL-lite-Blogwart nicht mehr nötig… 🤪🤪🤪

        Gefällt mir

  30. Tuntchen und COPY EBBER machen sich derweil Gedanken über den Verbleib des Volksleerlings, der seinen Urlaub in BRAZIL zu verlängern gedenkt:

    Tante Lisa sagt:
    1. DEZEMBER 2021 UM 6:55
    Der Volkslehrer wird seinen Urlaub doch noch etwas verlängern, sagt er in seinem Berichts-Video über den Koalitionsvertrag von SPD, FDP und Grüne – ich kann seine mehr oder minder spontan anmutende Entscheidung durchaus nachvollziehen.

    Ebber sagt:
    1. DEZEMBER 2021 UM 15:09
    Lisa sagt:
    1. Dezember 2021 um 6:55

    DAS ist SEINE Version….., denn DORT ist er vor den Häschern sicherer…

    https://vitzlisneuer.wordpress.com/2021/12/01/corona-liebe-geimpfte/#comment-37448

    Ja klar, die gute ehrliche NAZISCHWEINeschwarte macht vor den pösen Häschern rüber nach Südamerika…

    Gefällt mir

    1. c+

      Sich vom Spendenmichel u.a. die geilen, kaffeebraunen, knackärschigen chickas bezahlen lassen, wer träumt nicht davon?

      TUNTCHEN UND EBBER WIE 50% des Publikums dort sind eh schwerstens trollverdaechtig, würde mich nicht wundern, wenn vitzlis „Blog“ eh nur die Rechenanlage des Klärwerks ist. Der gröbste Dreck staut sich dort und wird aufgefangen.Die anderen 50% werden durch den Traffic identifiziert oder liefern sich mit halsbrecherischen Kommentaren selbst ans Messer.

      Gefällt mir

      1. „Waffenstudent“ aka „Roggenmuhme“ „kenne“ ich noch aus Onkel Toms Hütte als Scherzbold der anderen Art. Im übrigen ist Dunkelfeldmikroskopie der Vitzligen NO JOKE, derart verklumpte und wurmstichige RESTHIRNE haben schon Seltenheitswert und das will was heißen…^^

        Die Frage, inwieweit das echt ist, echt sein kann, stellt sich automatisch.

        Gefällt mir

  31. St. Gulik the Slack
    vor 2 Jahren
    If you don’t support Nazism, maybe don’t post Nazi bands.

    *

    DEATH FETISH
    vor 2 Jahren
    i like the sounds, this doesn’t make me a white supremacist

    *

    St. Gulik the Slack
    vor 2 Jahren (bearbeitet)
    @DEATH FETISH Yeah, but you’re still giving them a platform. Maybe don’t do that? You realize there are literally hundreds of bands that sound just like the shit you post, but don’t have problematic views about race, right?

    *

    DEATH FETISH
    vor 2 Jahren (bearbeitet)
    @St. Gulik the Slack i’ve made a point of removing comments that directly allude to or are hate speech when i notice them and so far the other psychedelic rock projects i’ve discovered don’t sound as good to me. my politics are very much different from what one’s judgement based on my musical preferences (???) would have one believe, and very much not anyone’s business
    feel free to send me any cool radical anarchist/queercore metal that doesn’t make my ears bleed and it’ll get uploaded. better yet show me the ones you speak of, because i would prefer my uploads be more diverse anyway

    *

    a talkative lasagna
    vor 1 Jahr
    @St. Gulik the Slack you’re a dumbass.

    *
    YEAH, he sure is!

    Gefällt mir

  32. 2x PIPI:

    der brave Soldat Schwejk 2. Dezember 2021 at 09:58
    Meldung aus der noch freien Auslandspresse (Der Standard aus Österreich):
    Impf-Europameister Portugal verordnet sich erneuten Lockdown: Nach den den Weihnachtsferien geht Portugal, das Land mit der höchsten EU-Impfquote wieder in den Lockdown. 87 Prozent der Bevölkerung sind geimpft. Bei der Zielgruppe über zwölf Jahren sind es fast 100 Prozent. Dennoch verzeichnete Portugal in den vergangenen Wochen einen stetigen Anstieg der Infektionen und der Hospitalisierung von Covid-Erkrankten. Mittlerweile liegt die Sieben-Tage-Inzidenz wieder bei knapp 170. (Originalzitat Standard). Oh Herr lass Hirn regnen, damit die deutschen Qualitätsmedien und Qualitätspolitiker endlich erkennen, dass die Impfplörre wirkungslos ist. Ich bin wirklich dankbar, dass es noch freie deutschsprachige Auslandsmedien gibt. Ich vergleiche sie immer mit Radio London in der dunklen Zeit.

    ghazawat 2. Dezember 2021 at 09:59
    Boosterimpfung.

    Jeder normale Mensch fragt sich, ob es ein prinzipielles Problem mit den Impfungen gibt, wenn sie nicht wirken und sieht die Lösung nicht in einer weiteren sinnlosen Impfung.

    https://www.pi-news.net/2021/12/hallmack-pflicht-heisst-nicht-zwang/#comments

    Gefällt mir

  33. Eins noch:

    kima laha 2. Dezember 2021 at 10:00
    Wenn durch Pflicht/Zwang alle geimpft sind, sind die Bösen die, deren Impfung am weitesten zurückliegt. Dazu werden der Omikron und vielleicht noch viele seiner Brüder in die Manege gelassen, um die Sache spannend zu halten.

    (Ebd.)

    Genau mein Reden. Aber um da drauf zu kommen, brauchts noch nicht mal Hauptschulhirn. Sollte man meinen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.