Der demütige Erzähler ist betroffen und ein Stück weit traurig! (Update!)

Totes Tier auf A60 gefunden

Womöglich Wolf bei Mainz überfahren

Ein Autofahrer hat am Donnerstag bei Mainz ein Tier überfahren, bei dem es sich wahrscheinlich um einen Wolf handelt. Das teilte das Umweltministerium mit. Klarheit soll ein Zentrum in Berlin bringen.

Der Unfall habe sich auf der A60 an der Anschlussstelle Mainz-Finthen ereignet, berichtete das Ministerium. Nach Angaben der Autobahnpolizei Heidesheim meldete ein 60-jähriger Autofahrer gegen 6 Uhr morgens, dass er ein Tier – vermutlich einen Wolf – angefahren habe.

Die Polizisten suchten anschließend nach dem Tier, fanden es aber nicht. Erst gegen 9 Uhr entdeckten Mitarbeiter der Autobahnmeisterei das tote Tier und informierten das Umweltministerium. Der 60-jährige Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. An seinem Wagen entstand allerdings Sachschaden.

Das ganze Elend

***

Wir bitten um Fairständnis für die geringfügigen redaktionellen Änderungen in diesem Beitrag. Der Erzähler wollte hier ursprünglich gemeinsam mit der BILD-Zeitung seine Bestürzung und seinen Abscheu angesichts einer widerlichen Leipziger Schornsteindeko zum Ausdruck bringen und dazu aus gegebenem Anlass ein demütiges Betroffenheitspüpserchen zum allgemeinen Konzert beitragen – stets Vielflatsdemokratie und Zivilgesellschaft im Sinn. Allein der Kenner wies ihn völlig zurecht mit 50 Cent darauf hin, dass dergleichen nur allzuleicht in die falschen Hälse rutsche und man die Zivilblamage lieber anderen überlassen solle! Und der Kenner nennt sich nicht ohne Grund „Kenner“, weshalb wir das hier sehr ernst nehmen. Also noch ernster als den Umstand, dass der Wolf schon bis Mainz vorgestoßen ist, wo man singt und lacht und dem Schina-Virus einen hustet.

Nuff said.

10 Gedanken zu “Der demütige Erzähler ist betroffen und ein Stück weit traurig! (Update!)

      1. Es ist ja nicht so, dass da nix geleistet würde:

        Tante Lisa sagt:

        29. Januar 2020 um 3:50

        Werter vitzli,
        ich bin so eine ‚Laborratte‘, weswegen ich mich als mehrfacher hc-Überlebender erachte. Denn ausschließlich der ewige Unsichtbare ist in der Verfassung, derlei in quasi freier Wildbahn zu fabrizieren. Somit bin ich nicht nur Zeuge der Anklage, sondern zeuge – Pardon – Zeuge von beispiellosen gewissen(losen) Sauereien.

        https://vitzlisneuer.wordpress.com/2020/01/25/wirklich-wichtige-nachrichten/#comment-20587

        Aber Vorsicht, Tantchen heult, wenn es dich schlägt!^^

        Gefällt mir

  1. „Leugnen“, verklemmte „Kläusi-Forschung“ und desgleichen ist für Weicheier und jämmerliche Nazitanten mit oder ohne Mikropenis! Hier wird jedenfalls nichts „geleugnet“ und Haftstrafen gegen Klimawandelleugnung sind überfällig! Da habt ihr´s!

    Gefällt mir

  2. c+

    my 50 CENT, dass excatement JETZT das NETZ durchforstet wird wie wild und jeder Dreck nicht nur rausgekehrt sondern auch strafrechtlich bewehrt werden wird. Wir brauchen einfach das schinesische SC-System, wie es die oberste Grünenperson wünschte, bei dem GPHLAZ (größten Philosophen aller Zeiten) PRECHT, nur habe ich die Befürchrung, es wird noch einer Spur STRAIGHT EDGER, denn mit dem KLIMATESWINDLE haben es die SCHINESEN nicht so, also planen sie ein update: CO2-FOOTPRINT und SOCIAL CREDIT POINTS. Da könnte MANN doch glatt nach Schina auswandern….

    Gefällt mir

  3. FRANKSTEIN kackt immer noch die größten Häufen:

    „Viren sind nach aktueller Lesart Zellen, die zur Metamorphose fähig sind.“

    Nicht zu fassen. Man kommt da einfach nicht mehr hinterher. Ich habe bislang nirgendwo eine vergleichbare Kombination von derartigen Hochkarätern gefunden. Zwar zeigen sich an vielen Stellen vergleichbare Muster, aber die kleine, feine Vitzli-Mischung ist einzigartig. Ignorantenmorbus etwa verbreitet dagegen schiere Trostlosigkeit, was wahrscheinlich daran liegt, dass die dortigen Protagonisten großteils einfach noch zu intelligent und dabei mitunter derart schonungslos offen sind und sich in einer Weise bloßstellen, dass es dem demütigen Beobachter schon weh tut. Bei Vitzli hingegen trifft sich genau das richtige Maß an Dunning Kruger, purer Dummheit, Dummdreistigkeit, Verlogenheit, Aufschneiderei, Prahlsucht, Paranoia und Wahn-Witz dass kein Auge trocken bleibt. Um es auf Neudeutsch zu sagen: Vitzli ist Kult!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.