Clownereien an der Weisheit Ende

Nun liebe Kinder… Bild: Hotlink

*

Einfach mal bei „Politikversagen“ quergelesen:

*

Epidemie, Realsatire, SPD

16.1.22

Ministerin will Impf-Clown
Dresden. Sozialministerin Petra Köpping (SPD) will weiter für Impfungen werben, denkt sogar an einen Clown: „Mehr fällt mir langsam auch nicht ein…“ Die derzeit meist gähnend leeren Impfzentren im Freistaat sollen bis zum Jahresende offen bleiben. Auch, falls eine vierte Impfung nötig würde. Weiterlesen auf m.bild.de

Das könnte Sie interessieren:

Ausländerkriminalität, Gewalt
16.1.22
Ausländischer Einbrecher schlitzt Hausbesitzer den Bauch auf
Bielefeld, NRW. Hinter der Tür lauert der Einbrecher! Er schrie „No Police, no Police‘“, sagt Helmut Z. Doch dann zieht der jugendliche Gangster ein Messer und rammt dem 63-Jährigen die Klinge in den Bauch. „Es ging ab wie im Film, ich wollte noch hinter ihm her“, sagt Z. Doch da wird es auch schon warm an seinem Bauch. „Ich hab an mir runtergeschaut und gesehen, dass Organe herauskamen.“ Weiterlesen auf m.bild.de


Asyl, Ausländerkriminalität, Islamisierung, Justiz, Vergewaltigung
16.1.22
Afghanischer Behindertenfahrer missbraucht mehrere geistig behinderte Frauen und Mädchen
Wien. Ein wegen Sex-Taten bereits vorbestrafter 57-jähriger Afghane hat innerhalb eines Jahres mindestens vier geistig behinderte Schützlinge sexuell missbraucht. Seine Frau wollte keinen Geschlechtsverkehr mehr mit ihm haben, als Mann brauche er den aber alle zwei bis drei Monate. Weiterlesen auf derstandard.de

https://www.politikversagen.net/ministerin-will-impf-clown

*

Uffz. Extra Clowns bei all den Clownereien? Das wär ja wie Eulen nach Athen tragen. Zudem ging der Erzähler davon aus, daß gerade die Rolle des Horror-Impf-Clowns schon vergeben wäre.

*

-Best of Lauterbach-

*

***

24 Gedanken zu “Clownereien an der Weisheit Ende

    1. Hubert

      Köstlich, der alte weiße (weise?) Mann.

      In jedem Satz schwingt Schmidts Verachtung des humorlosen Clowns mit. Locker raus gehauen, ohne daß auch nur eine der Aussagen justiziabel wäre. 🙂

      Gefällt mir

  1. Hubert

    Wenn schon die Gratis-Bratwurst nicht zieht, wird die alternative Verarschung, diesmal passgenau als Clownerie serviert, die sturen Sachsen überzeugen… 😀

    1.) SPD, 2.) Quotenfrau und 3.) Amygdala – irgendwie hat DANISCH das Problem erkannt.

    Gefällt mir

  2. Bei den INSELAFFEN ist die OMIKRON-WAND angeblich schon „gebrochen“, währenddessen begrüßt der DE seine CUTIES mit „na, ihr kleinen Omikrons“ und es ist ihm durchaus etwas mulmig bei den Hugs der schmusebedürftigsten…^^

    Gefällt mir

    1. Hubert

      „…währenddessen begrüßt der DE seine CUTIES mit „na, ihr kleinen Omikrons“ und es ist ihm durchaus etwas mulmig bei den Hugs der schmusebedürftigsten…“

      Was muss Mann hier lesen? Die 1,50 Meter werden von rücksichtslos begrüßenden Cuties „leicht“ unterschritten? 😮
      B-Mashina, du hast es wirklich gut – und es sei dir von Herzen gegönnt! 🙂

      Ich wurde heute von behelmten, weniger „cuten“ Männern in schwarzer Uniform auf Distanz gehalten – und später zum gemeinsamen Frieren eingekesselt. Im Vergleich zum letzten Montag etwa 5-10 mal mehr Polizei, schwerer gekleidet, bei gleichbleibender Spaziergängeranzahl.
      Die Staatsmacht will verstärkt einschüchtern – oder hat tatsächlich Muffe.

      Gefällt mir

      1. Das mit dem Abstand kannste bei mir vergessen. Auch in den Cutie-Heimen funzt das nicht, die brauchen und bekommen Körperkontakt und Streicheleinheiten (also im legalen Rahmen, lol) und die anderthalb Meter werden ständig unterlaufen. Dafür aber dann halt Masken.

        Ansonsten wurden hier 20 Mannschaftswagen aufgefahren um „350-370“ Renegaten einzoschöchtern. Die Spaziergänge gut und schön, aber es ist eben nicht „das Volk“. Ausgesprochen lostig ist es allerdings, wenn irgendeine Lügenpresse was von Radikalisierung der Coronaleugner erzählt und das mit Bildern von offensichtlich friedlichen Möhnntschen mit Herzchen-Transparenten illustriert.

        Gefällt mir

      2. Hubert

        „Das mit dem Abstand kannste bei mir vergessen. Auch in den Cutie-Heimen funzt das nicht, die brauchen und bekommen Körperkontakt und Streicheleinheiten (also im legalen Rahmen, lol) und die anderthalb Meter werden ständig unterlaufen. Dafür aber dann halt Masken.“

        Knuddeln mit Maske ist doch ein guter Kompromiss.

        „Ansonsten wurden hier 20 Mannschaftswagen aufgefahren um „350-370“ Renegaten einzoschöchtern.“

        Drei Uhr durch, und ich friere immer noch „wie Sau“ (trotz fünf Becher Tee). Das Einkesseln bei Minusgraden ist eigentlich keine Einschöchterung mehr, sondern eher (versuchte) Körperverletzung…

        „Ausgesprochen lostig ist es allerdings, wenn irgendeine Lügenpresse was von Radikalisierung der Coronaleugner erzählt…“

        Das Lügenpack steht auf meiner persönlichen Feindesliste (only kiddin‘ – es handelt sich nur um eine spezielle To-do-Liste, höhöhö) ganz oben, noch über diversen Politikern.

        „Ansonsten bin auch ich mit meiner Weisheit am Ende was das ganze betrifft. Warten auf Omikron.“

        Mein Doc ist da ziemlich abgeklärt. Er meint, es ist nicht die Frage, OB ich mir Corinna ins Bett hole, sondern WANN. Wie schon bei anderen saisonalen Virusinfektionen: Wenn du Glück hast, kommst du zwei oder drei Jahre mal ohne durch den Winter, dann erwischt es dich doch.

        Gefällt mir

        1. „Wenn du Glück hast, kommst du zwei oder drei Jahre mal ohne durch den Winter, dann erwischt es dich doch.“

          Damit das nicht im Winter-Kessel passiert: Es gibt ja beheizbare Socken und Einlegesohlen, kann man sich bei Amazon bestellen. Also ernsthaft.

          Gefällt mir

          1. Hubert

            Die Füße/Beine gingen noch (hatte dicke Socken an), aber der Oberkörper ist ziemlich ausgekühlt. War halt für Bewegung (Marschieren) gekleidet und nicht für ortsfestes Kuscheln mit den Bullen. 🙂

            Gefällt mir

  3. Buhuhu, UNFAIR!!!

    Querdenker werden kaum behelligt

    Eine Aktivistin, die im Sommer eine FFF-Demo anmeldete, habe ein Bußgeldverfahren bekommen, „weil der Kundgebungsbereich scheinbar nicht ausreichend gekennzeichnet wurde“. Auch sei die Polizeipräsenz bei FFF-Veranstaltungen erhöht, „während Tausende von Co­ro­nal­eug­ne­r*in­nen ohne Maske, mit vergleichsweise wenig Polizeibegleitung und mit rechtsextremen Handzeichen und Parolen durch ganz Osnabrück laufen können.“

    Sven Jürgensen, der Sprecher der Stadt, weist das zurück: „Die Auflagen sind für alle dieselben.“ Die Stadt Osnabrück habe als „Allgemeinverfügung“ nicht zuletzt eine FFP2-Maskenpflicht für alle Versammlungen erlassen, auch für die sogenannten „Montagsspaziergänger“ der Querdenker*innen. Bei Verstößen habe die Polizei so „eine klare Handhabe, Ordnungswidrigkeitenverfahren einzuleiten und Bußgelder zu veranlassen“.

    Wer den Aufmarsch der Quer­den­ke­r*in­nen am vergangenen Sonnabend in Osnabrück mitverfolgt hat, kann die Kritik von FFF allerdings verstehen: Es gab zwar viele demonstrative Herzchenluftballons. Aber es wurde eben auch eine umgedrehte Deutschlandflagge mitgeführt; „Nordmänner. Sons of Odin“ stand auf einer schwarzen Kapuzenjacke. Und auch Maskenlose brüllten Parolen.

    https://taz.de/Druck-auf-Klimaschuetzer/!5824934/

    Was für ein verheucheltes PACK..

    Gefällt mir

    1. Hubert

      Da bekommt Mann und Frau ja Kopfschmerzen…
      Kannst du beim Zitieren von taz-Geschmiere nicht AUSNAHMSWEISE mal „zensurieren“ und den Gender-Mist entfernen/korrigieren? 😉

      Zum Geschmiere:
      Waren da nicht EINIGE von den Behörden (Innensenat Berlin ganz oben) gleich ganz untersagte Großdemonstrationen (gegen Merkel, gegen Coronna-Maßnahmen, gegen illegale Einwanderung), während andere wie CSD, BLM und FFF (unter NICHT durchgesetzten Auflagen) ungehindert stattgefunden haben?

      Ein wahres Wort: Was für ein verheucheltes PACK..

      Gefällt mir

  4. Kurz notiert.

    Nuada 18. Januar 2022 at 11:07
    @Moggy73 18. Januar 2022 at 10:18.

    „kurz:
    wenn man das mal beachtet, was ich schrieb, dürfte die realistische Impfquote hier (und auch in den Nachbarländern) DEUTLICH unter dem liegen, was behauptet wird offiziell“

    Ich gehe auch davon aus, dass die Impfquote deutlich niedriger liegt als offiziell angegeben, und vermute neben all dem, was Sie angeführt haben, auch, dass da gemogelt und gelogen wird. Insbesondere bei südländischen Impf-Paradiesen wie Portugal könnte ich mir gut vorstellen, dass die Quoten relativ frei erfunden sind, während man bei uns mentalitätsbedingt vielleicht ein bisschen vorsichtiger lügt.

    Alle Anzeichen deuten daraufhin, dass die Pandemie-Inszenierung und auch der Impfterror nicht von Politikern ausgeht, sondern von diversen NGOs und dahinterstehenden Strippenziehern auf verschiedenen Ebenen – sichtbare (zum Beispiel Bill Gates) und unsichtbare. Sämtliche Politiker sind Getriebene und sie wirken, als ob sie wie Drückerkolonnen Quoten erzielen müssen, die natürlich für unterschiedliche Länder verschieden sind. Länder wie Deutschland, in denen genug Impfstoff für alle vorhanden ist, haben selbstverständlich deutlich höhere Quotenvorgaben als Drittweltländer, falls Drittweltländer überhaupt welche haben.

    Es sieht aus, als ob das Politpersonal in Österreich und Deutschland wegen der geringen Impfquote gewaltig unter Druck steht. Darüber hinaus ist die Skepsis gegen Schulmedizin ganz allgemein in unserem Sprach- und Kulturraum weit ausgeprägter als in der westlichen Welt allgemein, und die Bereitschaft zu Protesten scheint mir auch sehr ausgeprägt. Das könnte die Ursache für das Vorpreschen mit der Impfpflicht sein. Die Vorstellung „Je obrigkeitshöriger das Volk, desto aggressiver die Politik“ halte ich für absurd. Es ist natürlich umgekehrt „Je mehr Proteste, desto aggressiver die Politik“. Lockerungen im Strafvollzug gibt es ja auch für „gute Führung“ und nicht für Gefängnisrevolten.

    https://www.pi-news.net/2022/01/compact-der-tag-oesterreich-beschliesst-impfpflicht/#comments

    Gefällt mir

  5. Erste Kliniken warnen vor Covid-„Impfung“

    Die Acura-Kliniken in Baden-Baden stellen nun klar: Corona unterscheidet sich nicht mehr von einer normalen Grippe. Und sie warnen vor einem vorschnellen Entschluss sich impfen zu lassen: „denn auch die Impfung hat den Preis der relativen Unwirksamkeit selbst der 4. Impfung, einer deutlich höheren Komplikationsquote als ursprünglich kommuniziert und der – immer noch offenen – Forschungsfrage eines ungewollt negativen strukturellen Einflusses auf das Immunsystem.“

    Die Fakten wenden sich immer mehr gegen die Impffanatiker des Coronaregimes und seiner gleichgeschalteten Institutionen (RKI) und Medien. Nicht nur, dass die „Bild“ jetzt enthüllt hat, dass bis zu 29 % der angeblichen Coronatoten, mit denen man Panik verbreitete, gar nicht an Corona starben, nun warnen auch die ersten Kliniken vor der Impfung.

    https://philosophia-perennis.com/2022/01/18/erste-kliniken-warnen-vor-covid-impfung/

    https://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/politik-inland/bild-umfrage-bei-den-gesundheitsministerien-zeigt-bis-zu-29-prozent-der-corona-t-78857894,view=conversionToLogin.bild.html

    Gefällt mir

    1. Und schon bei Fratzbuch gesperrt!

      Acura Kliniken Baden Baden
      2 Std. ·
      Unser aktueller heutiger sachlicher Beitrag zum Thema Corona mit mehreren tausend Zugriffen wurde heute von der Facebook-Zensur gesperrt. Wir werden hiergegen klagen.
      Die Meinungs- und Wissenschaftsfreiheit in diesem Lande wird massiv durch eine US-amerikanische Gesellschaft – Facebook – eingeschränkt.

      Wir verweisen inhaltlich auf folgenden Beitrag – ebenfalls auf unserer Facebook-Seite:
      „Essener Chefvirologe Dittmer: Keine vierte Impfung – Omikron wird wie Grippe“
      https://www.presseportal.de/pm/amp/153584/5119672

      https://www.facebook.com/ACURABadenBaden

      Gefällt mir

  6. Die Clownereien werden immer dreckiger:

    Unfassbar: Impfkritiker-Sticker mit Rasierklinge auf Kinderrutsche aufgetaucht! Wer steckt dahinter?

    Sie wollten Kinder verletzen: Unbekannte haben auf einer öffentlichen Kinderrutsche in Leipzig eine unter einem impfkritischen Aufkleber versteckte Rasierklinge angebracht. Ein 38-Jähriger entdeckte den gefährlichen Aufkleber am Sonntag auf einem Spielplatz im Stadtteil Wahren, wie die Polizei Leipzig am Montag mitteilte. Als er den mit einem Davidstern versehenen Aufkleber entfernte, bemerkte er darunter eine Rasierklinge. Der Mann blieb unverletzt, die Polizei warnte aber vor möglichen weiteren Aufklebern.

    Beamte sicherten Spuren. Bei einer Absuche des Spielplatzes sowie von Spielplätzen in der Umgebung wurden keine weiteren derartigen Aufkleber gefunden. Die Polizei ermittelt wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und des Verdachts der Volksverhetzung. Auf Demonstrationen von Impfgegnern trugen Teilnehmer in den vergangenen Monaten wiederholt Davidsterne und inszenierten sich damit als Opfer einer vermeintlichen Impfdiktatur.

    Auf Twitter und anderen sozialen Medien wurde die Nachricht kontrovers diskutiert. Offenbar ohne den Hintergrund des Vorfalls zu kennen, brachten impfkritische User die Version in Umlauf, es handle sich um eine „False-Flag Operation“: Unter falscher Flagge, so die Annahme, hätten die Täter den Verdacht auf jemand anders lenken wollen, in diesem Falle Querdenker. Historisches Beispiel für ein derartiges Täuschungsmanöver ist beispielsweise der von Nationalsozialisten 1939 inszenierte angebliche Überfall auf den Sender Gleiwitz in Oberschlesien, der die Invasion auf Polen rechtfertigen sollte.

    „False-Flag“-Vorwürfe sind allerdings auch häufig Mittel der Desinformation: So behaupteten Syrien-freundliche Stimmen vor einigen Jahren, Giftgas-Einsätze gegen die eigene Bevölkerung seien „vom Westen“ oder der Opposition vorgetäuscht. Unter anderem eine UN-Untersuchungsmission kam allerdings zu der Erkenntnis, dass beispielsweise für den Einsatz des Giftgases Sarin gegen Oppositionelle im syrischen Ghouta das syrische Militär verantwortlich war.

    https://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/unfassbar-impfkritiker-sticker-mit-rasierklinge-auf-kinderrutsche-aufgetaucht-wer-steckt-dahinter/ar-AASTH1H?ocid=msedgntp

    False Flack ist natürlich völlig abwegig, denn wenn der Berliner-Kurier, der offenbar den Hintergrund des „Vorfalls“ genau kennt, desgleichen insinuiert, wird’s ja wohl stimmen! Wir wissen doch, daß den schwurbelnden Querburgern jedes Mittel recht ist, um Aufmerksamkeit zu generieren und negative Aufmerksamkeit ist schließlich auch Aufmerksamkeit!

    Aber im Ernst: Das waren mit Sicherheit keine „Impf“gegner, eher die Gegenfraktion, die in der Gegenoffensive alle Register zieht.

    Gefällt mir

    1. Hubert

      Sehr wahrscheinlich eine falsche Flagge.

      Rasierklinge (!) garniert mit einem Judenstern (!) auf einem Kinderspielplatz (!) – besser kann Mann die Hetze von Systempresse und Politik gar nicht anfeuern.

      „Offenbar ohne den Hintergrund des Vorfalls zu kennen, brachten impfkritische User die Version in Umlauf, es handle sich um eine False-Flag Operation“

      „Offenbar ohne den Hintergrund des Vorfalls zu kennen, brachte der Berliner Kurier die Version in Umlauf, es handle sich um eine „Aktion“ von Impfskeptikern“

      Gefällt mir

      1. Er macht es nicht direkt, er insinuiert es, in dem er die Dinge („Aufkleber“, „Impfgegner“, „Judenstern“, „Rasierklinge“, „Kinder verletzen“) verknüpft und Spekulationen über „False Flag“ mit „Desinformation“ gleichsetzt.

        Er schreibt nicht, daß es sich um eine Aktion von Impfskeptikern handele, er wählt die Begrifflichkeiten in der Erwartung, daß sich dieses Bild beim flöchtigen und entsprechend konditionierten Leser von selbst zusammensetzt.

        Gefällt mir

  7. Hubert

    Ger Vorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung Gassen ist aus seinem Winterschlaf erwacht.

    „In BILD kündigt Kassenärzte-Chef Andreas Gassen (59) an: Die rund 100.000 niedergelassenen Mediziner in Deutschland wollen die Impfpflicht – sollte sie kommen – NICHT umsetzen. „Wir werden unseren Ärzten nicht zumuten, eine Impfpflicht gegen den Willen der Patienten zu exekutieren“, so Gassen zu BILD.
    Begründung: Die Praxen seien „kein Ort, um staatliche Maßnahmen durchzusetzen“. Stattdessen lebten sie vom Vertrauen zwischen Arzt und Patient, so Gassen.“

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/impfpflicht-zoff-kassenaerzte-sagen-lauterbach-den-kampf-an-78868050.bild.html

    Frage:
    Mit wievielen Milliarden Euro aus Steuergeldern als Sondervergütung lassen sich die Kassenärzte „überzeugen“?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.