Von Wölfen und Menschen XIII

Lena, Papa, Wolf – Begegnung in der Stadt

Kinder sind Wölfen zu laut und zappelig und Menschen. Im übrigen Aufsichtspflicht.

-Christian Berge, „Wolfsanwalt“, hat alle Wolfsbücher und -studien gelesen-

*

-Wolf in Stadt Lohne-
„Das ist ein Wolf!“ „Cool!“ „Ne, das ist nicht cool!“ „Nimmst du das auf?“ „Ja!“ „Neh du mußt ihm helfen, Papa!“

*

-BILD: Wolf rennt durch Innenstadt und schockt Passanten | Niedersachsen-
BILD-Leser Jörg Sandvoß bummelt mit seiner Tochter gerade nach Hause. Und reibt sich verdutzt die Augen, denn vor ihnen läuft ein Wolf! Ein Wolf, der durch Lohnes Straßen läuft: Diese Szenen haben Passanten in einem Video festgehalten. Dass es sich wirklich um einen Wolf handelt, hält ein Wolfsberater für unstrittig. Auch die Polizei wurde eingeschaltet.

*

Nur gut, daß der zuständige WOLFSBERATER konstatiert, daß hier zu keinem Zeitpunkt irgendeine Gefahr bestanden hat. Dennoch wird mittlerweile auch schon der eine oder andere Youtube-Wolfsfreund ganz fickerig und liefert passable Analysen ab:

*


-EinMannimWald: Wolf in Lohne – Bens Meinung-

Ich könnte mich dann schon fragen: Will der meine Tochter abchecken?!

*

Aber werter MannImWald, was soll das heißen: „extrem verhaltensauffällig“ und „DAS ist NICHT normal!“? Dir müßte doch eigentlich klar sein, daß so ein Verhalten eine logische Konsequenz daraus ist, Wölfe bedingungslos einwandern und sich ausbreiten zu lassen und dabei nicht nur das Töten, sondern schon das Stören und Vergrämen und jede Belästigung der edlen Grauröcke mit 5000 (Rheinland Pfalz) bis 65 000 (Brandenburg) Euro Geldstrafe und bis zu fünf Jahren Haft zu bewehren?

Dieser Wolf ist stinknormal. Eines der keckeren Exemplare eben, das sich dran macht, Ortschaften und Städte tagsüber zu erkunden und dabei keine Energie damit verschwendet, sonderlich große Bögen um die Zweibeiner ohne Federkleid zu schlagen, sondern vielmehr aktiv einen Vater mit seiner kleinen Tochter geradezu in der Kurve anschneidet. Für das Mädchen in seiner kindlichen Unbedarftheit wirkte der Wolf „lost“ und Papa solle ihm helfen, während es Ben, der MannImWald, nicht ausschließen möchte, daß Isegrim die Kleine im betont nahen Vorbeilauf schon als möglichen Snack gemustert haben könnte.

„Nicht normal“, „verhaltensauffällig“, „Problemwolf“ – man könnte zu dem Schluß kommen, der „Problemwolf“ wäre nichts als eine Konstruktion, die dazu dient, einzelne Exemplare zu opfern um das große und ganze, „das Projekt“, nicht zu gefährden. Als klassischer Sündenbock soll der „Problemwolf“ suggerieren, daß er die Ausnahme von der Regel ist, die besagt, daß der Wolf als solcher eben kein Problem darstellt.

Wobei der zuständige „Wolfsberater“ ja hier weder ein Problem noch einen Problemwolf auszumachen vermochte sondern nur eine neue Normalität in ebenjenem einmaligen, noch nie dagewesenen historischen Experiment, die Wiederansiedlung und unbegrenzte Ausbreitung des Wolfes in einer dichtbesiedelten Kulturlandschaft und unter totalem Schutz gutzuheißen und zu fördern. Daß bei dieser Begegnung keinerlei Gefahr bestanden habe, dem würde allerdings auch der Erzähler entschieden widersprechen.

***

40 Gedanken zu “Von Wölfen und Menschen XIII

  1. Monk

    ***
    „Nicht normal“, „verhaltensauffällig“, „Problemwolf“ – man könnte zu dem Schluß kommen, der „Problemwolf“ wäre nichts als eine Konstruktion, die dazu dient, einzelne Exemplare zu opfern um das große und ganze, „das Projekt“, nicht zu gefährden. Als klassischer Sündenbock soll der „Problemwolf“ suggerieren, daß er die Ausnahme von der Regel ist, die besagt, daß der Wolf als solcher eben kein Problem darstellt.

    ***

    Tjaja…

    https://www.sportschau.de/tennis/australian-open/novak-djokovic-australian-opne-nationalismus-esoterik-100.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

    …auf alle Fälle geht mir dieses krankhaftparanoidgeheuchelte Bestmenschentum, mit Betroffenheitshintergrund, auf die Klöten.

    Gefällt mir

    1. Natürlich gibt es keine „Problemserben“, der Serbe an sich ist das Problem in unserer europäischen Kulturlandschaft! Postcollapse-NV hat schließlich nicht ohne Hinterngedanken GRÜN gewählt, sondern weil er wieder deutsche Kriegsflieger mit dem Balkenkreuz auf der Tragfläche überm Balkan sehen will!

      Apopos NV: Hat ja wieder mal nicht schlecht geliefert, hats dabei aber auch ständig von den „Adipösen“, z.B. hier:

      und ich finde das zwar an sich nicht den falschen Ansatz, doch es kommt mal wieder aus der falschen Ecke, die der übergewichtigen und auch noch weiblichen Boomer.

      https://post-collapse.blogspot.com/2022/01/den-kollaps-vermarkten.html#more

      Geheime libidinöse Obsession?^^

      Gefällt mir

      1. c+

        SERBIEN MUSS STERBIEN, hoerte ich von Arbeitskollegen,

        Milla Jovovich, fast identisch mit einer Mensch:IN, die ich liebte und nun mir einen drehen will ob ihrer Absurditaen.

        Gefällt mir

      2. Monk

        „…der Serbe an sich ist das Problem in unserer europäischen Kulturlandschaft!“

        JA-HAHAHA, –

        Diese Kulturen, landschaffender,Art aber auch!

        Soll ja links- oder rechtsdrehende geben…

        …Kulturen halt…

        Das von dir aufgenommene Thema : *Von Wölfen und Menschen*, ist übrigens sehr interessant und passt wie Arsch auf Eimer im Zusammenhang jenes metaphorisch benutzten Mißverständnisses.

        Im Danonischen Sinn sogar ein wahrer Leckerbissen, würde ichselbst mal behaupten wollen.

        😀

        🙂

        Gefällt mir

        1. Als ich noch klein war und mich von Typen wie Erik Ziemen beleeren ließ, hätte ich es mir jedenfalls nicht träumen lassen, nochmal zu erleben, daß Wölfe in deutschen Städtchen zum Lidl rennen.

          Ben der Waldmann ist faszinierend. Vor lauter Spaß am sich-reden-hören merkt er nicht, wie er selbst das mit „abnormalem Verhalten“ usw. in seinem Vortrag ad absurdum führt indem er folgerichtig herleitet, daß das „Abnormale“ hier tatsächlich völlig normales Verhalten von opportunistischen Raubtieren ist, denen Narrenfreiheit gewährt wird.

          Gefällt mir

        2. Auf Erik Ziemen geht das mit dem angeblich lügenden Rotkäppchen zurück. Wobei er durchaus davon ausging, daß unter bestimmten Bedingungen Wölfe sehr wohl für Menschen gefährlich werden können.

          Eine davon war ein durch Krisen und Krieg zerrüttetes Gemeinwesen, in dem auch noch ein reichliches Angebot an menschlichen Leichen den Wolf auf den Geschmack brächte. Davon könne aber im heutigen Europa keine Rede mehr sein, so ein Szenario wäre doch sehr unwahrscheinlich, meinte er DAMALS.

          Gefällt mir

  2. c+

    Oppa, hat die die Pflegefachkraft:In auch den Arsch sauber gewischt. Also, wenn es bei mir mal soweit sein sollte, was ich derzeit verneine, da ich eh den Stecker STILVOLL ziehen werde, dann buche ich mich auf das MS EUROPA ein, hat die gleichen Kosten wie eine Tagespflege.

    Vorher gibt es aber kiloweise shit und drugs auf DANN illegalen kriminellen Psytrance Festivals.

    Gefällt mir

  3. c+

    Bevor wieder das Gejaule losgeht, von wegen kein RESPEKT vor den Alten und so, RESPEKT hatte ich vor MEINEN ALTEN, die sich im Krieg bewaehrten, wie es sich fuer jeden ordentlichen MANN gehoert, vor irgendwelchen Nachkriegsoppas, die nie eine Schaufel in die Hand nahmen, keine Fertigkeiten und ROUTINE fuer dieses LAND bereitstellten, sondern in irgendwelchen schaebbiggen JOBS dahinvegetierten, habe ich nicht mal einen Pfennig fuer die Pennerbuechse uebrig. Geht endlich ordentlich und reibungslos sterben.

    Gefällt mir

  4. c+

    Was mir sehr entgegenkommt. Claudia Schiffer ist auch mal GESTRENG zu IHRER Brut, habe ich mal gelesen. Aber wenn ich mir das anschaue, kein Vergleich zu meiner Tochter JENNY, bin eh mittlerweile ueberzeugt, dass sie das Zeug zur Miss Universum haette, ihr wuedert eh alle in Schnappatmung uebergehen, nur ein Blick auf sie.
    Und sie klettet…ueberall muss sie mit..Auch mit Papis Freundinnen und dann gibts Zickenterror

    Gefällt mir

  5. Green-Eyed-Dudes don’t score!^^

    Diese Augenfarbe finden Männer am attraktivsten
    Bei den Männern steht die Augenfarbe Blau ganz hoch im Kurs: Von den insgesamt 173 Matches konnte das Profil der blauäugigen Frau 47 Matches sammeln. Auf Rang zwei liegen braune Augen (38 Matches), gefolgt von grünen Augen (29 Matches). Haselnussbraun (26 Matches), Schwarz (19 Matches) und Lila (14 Matches) belegen die Plätze vier bis sechs.

    Diese Augenfarbe finden Frauen am attraktivsten
    Bei den Frauen hingegen kam das Dating-Profil des Mannes mit haselnussbraunen Augen am besten an (65 von insgesamt 322 Matches), gefolgt von Lila (64 Matches) und Schwarz (57 Matches). Die Ränge vier bis sechs belegen Blau (56 Matches), Braun (43 Matches) und Grün (37 Matches).

    https://www.msn.com/de-de/lifestyle/other/studie-menschen-mit-dieser-augenfarbe-sind-am-attraktivsten/ar-AASEJ4f?ocid=msedgntp

    Aber wer hat LILA Augen? Da wurde wohl mit Anime-Avataren getestet! 😅

    Gefällt mir

    1. Hubert

      WTF?
      Lila (Zombie?) ist dabei, grau nicht?

      Du hattest mal ein entzückendes blondes Strandmädchen (aus den USA?) vom russischen Bilderdienst gepostet, das GRAUE Augen hatte. Das waren keine blau-grauen oder grün-grauen Äugelein, sondern „richtig“ satt-graue. Ziemlich attraktive Bilderserie (nicht nur wegen der Augen des Mädchens). 😛

      Gefällt mir

    1. Da legen „wir“ auch überhaupt keinen gesteigerten Wert drauf!

      Denn wenn „wir“ hier jemandem die Füße (und nicht nur die^^) leKKKen, dann unserem helvetischen Alpensonnenschein BEATRICE! 🌞

      Btw.: Für einen Analphabeten ist dein Pidgin-Deutsch allererste Sahnetorte! 👌👍💪

      Gefällt mir

  6. Gut so. Es muß einfach noch weiter wolfen hier:

    Bundestag: Keine Maßnahmen gegen weitere Verbreitung von Wölfen

    Der Petitionsausschuss sieht keinen Bedarf, Maßnahmen gegen eine weitere Verbreitung von Wölfen zu ergreifen oder den Wolf ins Jagdrecht aufzunehmen. Die Fraktionen von SPD, Bündnis 90/Die Grünen, FDP und Die Linke stimmten dafür, auf eine Überweisung einer entsprechenden Petition an die Bundesregierung zu verzichten und das Petitionsverfahren abzuschließen. Die CDU/CSU und AfD hatten hingegen für eine Überweisung plädiert.

    Angst um Deichsicherung
    Die Initiatoren der Petition, Betreiber eines Pferdegestüts, hatten Maßnahmen gegen die „unkontrollierte Verbreitung des Wolfes in Niedersachsen“ gefordert. Sie äußerten die Sorge, dass eine artgerechte Pferdehaltung sowie jegliche Weidehaltung durch die vermehrten Wolfsübergriffe nicht mehr möglich seien. Auch die Unionsfraktion äußerte Bedenken, dass durch Zunahme von Wolfsangriffen auf Schafe am Deich sich Schafhalter aus der notwendigen Deichsicherung mit ihren Tieren zurückziehen könnten. Zudem habe sich der Wolfsbestand in den vergangenen Jahren deutlich erholt, sodass der aktuelle Schutzstandart nicht mehr nötig sei.

    Problem in die andere Richtung
    Eine Vertreterin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen gab an, dass insbesondere bei Wolfshybriden von keiner zunehmenden Verbreitung gesprochen werden könne und es bereits jetzt Möglichkeiten zu Einzelentnahmen gebe. „Dies habe unlängst erst dazu geführt, dass in Niedersachsen eine junge Wölfin abgeschossen wurde, die dafür gar nicht freigegeben worden sei. Es gebe als eher ein Problem in die andere Richtung“, wird die Sprecherin der Grünen wiedergegeben.

    https://www.jagderleben.de/news/bundestag-keine-massnahmen-gegen-verbreitung-woelfen-713246

    Bin ja auch echt gespannt, was da noch alles hinten bei rauskommt.

    Gefällt mir

  7. c+

    Und wieder sind die neuen TUGENDWAECHTER unterwegs und verkaufen uns IHRE BILDERSTUERMEREI als anti mit Kindern und so.

    Was für ein gottbegnateter Künstler.

    ERIC GILL

    https://www.alamy.com/stock-photo-eric-gill-relief-sculpture-on-the-outside-of-bbc-broadcasting-house-38786350.html

    And there meets NWO mit ALTERNAIV, warum man diesen dreckigen alten Stinker da nicht mit rustikaleren Methoden vom Podest geholt hat, ist kein Rätsel, die Macht der Bilder

    Gefällt mir

    1. Das ist doch der, der satanische PÄDO-Kunst am BBC-Gebäude zu verantworten hat?

      Erinnere mich noch, daß das Thema bei der ganzen Moral-Panic um JIMMY SAVILLE gewesen ist, von der ich mich auch habe mitziehen lassen, bis mir dann gewahr wurde, wie aufgebläht das ganze ist. Glaube nach wie vor nicht, daß Saville gänzlich ohnscholdig ist. Aber um all das zu begehen, das man ihm auf’s Kerbholz lud, hätte er an mehreren Orten gleichzeitig sein müssen.

      Gefällt mir

    2. Hubert

      Der alte Schwerenöter Jimmy. Daß er sich nicht groß gegen die jungen Groupies „gewehrt hat“, ist ja soweit verständlich. Aber die Vorwürfe (oder waren es nur Gerüchte?), er habe sich über wehrlose Pflegefälle im Krankenhaus hergemacht, verunsichern mich schon.

      Gefällt mir

    1. Keine Ahnung, in Sachen „Geldtheorie“ bin ich mit „Dumm und dümmer“ bestens bedient, lol:

      vitzli sagt:
      13. JANUAR 2022 UM 20:15
      packi

      ja. du schreibst das ja ganz richtig. aber meine ausgangsfrage (-überlegung) war, ob es geldtheoretisch möglich ist, die völlig überzogene geldmenge durch etwas höhere inflation – ohne crash – zu korrigieren. praktisch WILL das niemand, das ist mir schon klar.

      Packistaner sagt:
      13. JANUAR 2022 UM 20:50
      Inflation ist doch Vergrößerung(!) der Geldmenge ohne Gegenwert.
      Verringern kann man die Geldmenge nur durch Schuldentilgung.

      vitzli sagt:
      13. JANUAR 2022 UM 21:18
      packi

      seufz. ja klar. was habe ich denn da zusammengedacht, lol … 😦

      https://vitzlisneuer.wordpress.com/2022/01/10/corona-warum-corona-gebraucht-wird/#comment-38335

      🤡

      Gefällt mir

  8. vtzi ist offensichhtlich voll genesen und haut mit dem Dunning den Kruger raus:

    vitzli sagt:

    13. JANUAR 2022 UM 3:16
    (…) als politiker würde ich zur geldrettung zusehen, daß wir ordentlich inflation kriegen. aber die drucken ja kräftig weiter, was das problem noch mehr verschärft und zum knall führt. insofern ist es natürlich ein betrügerisches schneeballsystem. und parallel sorgen sie natürlich auch (zur linderung vor dem knall) für steigende inflation. aber ich hatte die frage ja auch theoretisch gestellt. mit inflation wäre das problem der geldmenge in den griff zu kriegen. wenn man denn wollte.

    Geldrettung und Weltlenkung, hier werden wieder wie gewohnt die ganz dicken Latten gebohrt…

    😂

    Gefällt mir

  9. Bei BILD wolft es weiter:

    SCHOCK-ERLEBNIS FÜR JUNGE FRAU IN NRW

    Unterm Carport lauerte der Wolf

    Lisa (27, Name geändert) aus Hünxe im Kreis Wesel ist mit ihren Nerven am Ende. Sie hat kaum geschlafen, kämpft mit den Tränen – wegen einer unheimlichen Begegnung mit einem Raubtier.

    Donnerstag gegen 19.40 Uhr. Lisa kommt vom Sport nach Hause, fährt mit dem Auto in ihr Carport. Sie schnappt sich ihre Tasche, öffnet die Wagentür. „Ich hatte schon ein Bein draußen. Und da steht am Hinterrad der Wolf“, schildert die junge Frau.

    Sie gerät in Panik. „Ich war erschrocken, habe versucht, die Tür wieder zuzumachen. Ging aber nicht, die Sporttasche war im Weg. In der Hektik habe ich vor Schreck mit dem Ellenbogen die Hupe betätigt.“

    Gleichzeitig schafft sie es endlich, die Tür zu schließen, traut sich aber nicht mehr aus dem Wagen. Mit dem Handy alarmiert Lisa ihre Eltern, mit denen sie in dem Haus wohnt.

    „Ich konnte gar nicht mehr richtig sprechen. Ich war auch nicht mehr in der Lage zu schauen, ob der Wolf noch da ist oder schon weggelaufen ist. Ich hatte wirklich Angst, habe am ganzen Körper gezittert.“

    Als die Eltern ihrer Tochter zu Hilfe eilen, ist vom Wolf nichts mehr zu sehen. Trotzdem steigt Lisa ängstlich aus dem Auto: „Wenn man sich schon auf dem eigenen Grundstück nicht mehr sicher fühlt …“ Sie fürchtet, dass ein Wolfsangriff auf einen Menschen nur eine Frage der Zeit ist.

    Birgit Kaiser de Garcia, Sprecherin des Landesamts für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz, sagt dazu: „Generell ist es so, dass Wölfe sich von Menschen fernhalten, wenn sie sie wittern. Autos oder Gebäude bringen sie aber nicht mit Menschen in Verbindung. So kann es passieren, dass es zu solchen Aufeinandertreffen kommt.“

    Hünxe liegt im Wolfsgebiet. Experten gehen von sechs Tieren in der Region aus. In einem einzigen Betrieb wurden bereits 29 Schafe gerissen. Der Besitzer klagte auf Entnahme – also Tötung – des Wolfs, kassierte vor Gericht aber eine Niederlage.

    https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/schock-fuer-junge-frau-in-huenxe-unterm-carport-lauerte-der-wolf-78828008.bild.html

    Da freuen wir uns aber mit Lisa, daß das Bein noch dran ist! Puuuuhhh!^^

    Am besten ist aber wieder mal die Sachverständige: Nene, Autos und Gebäude werden von den Wölfen nicht mit Hominiden in Zusammenhang gebracht., deshalb sind sie immer ganz von der Rolle wenn sie da drin welche antreffen! Der Wolf ist zwar ein total faszinierendes und intelligentes Wildtier aber dann wieder einfach nur zu dämlich…

    Gefällt mir

    1. Hubert

      Frage mal ganz naiv: Wenn Wölfe (so wie auch Hunde) eine „extrem feine Nase“ haben, wittern die dann nicht auch die zweibeinigen Bewohner (bzw. deren Geruch) in den Gebäuden – und meiden diese?

      Mann könnte fast auf die Idee kommen, die „Expertinnen“ erklären jegliches Verhalten gerade so, wie es am besten passt (also zur Beruhigung beiträgt).

      Gefällt mir

      1. „Frage mal ganz naiv: Wenn Wölfe (so wie auch Hunde) eine „extrem feine Nase“ haben, wittern die dann nicht auch die zweibeinigen Bewohner (bzw. deren Geruch) in den Gebäuden“

        Ja sicher. Aber wenn Wölfe keine negativen Erfahrungen mit Menschen gemacht und keinen Grund haben, Menschen zu fürchten, lassen sie sich dabei offenbar nicht von ihren Erkundungsgängen abhalten.

        „Expertinnen“ erklären jegliches Verhalten gerade so, wie es am besten passt (also zur Beruhigung beiträgt).“

        „Erfahrungen, auch bei Wildfängen von erwachsenen Wölfen, würden zeigen, dass sich das Abwehrverhalten nicht gegen den Menschen, sondern gegen den eingesetzten Gegenstand richtet“, so die Sprecherin.

        https://www.jagderleben.de/news/wolf-greift-mann-behoerde-aeussert-vorfall-712986

        Aber vielleicht haben die Wolfsfans ja recht und Kuschel-Koexistenz ist doch möglich? Ist schließlich in den ganzen 20 Jahren der Wolfsrückkehr hier nichts wirklich ernstes mit Menschen vorgefallen. Wär ja praktisch im Winter, wenn schon die Kraftwerke abgeschaltet werden: Einfach die Tür offen lassen und hoffen, daß so ein paar Kuschelwölfe reinkommen, wie weiland in der Höhle. In GB soll ja ein Energieversorger angesichts der Stromknappheit seiner Kundschaft das Kuscheln mit Haustieren empfohlen haben – so ein Wolf ist da aber schon cooler.

        Gefällt mir

  10. SchneeHase

    Diese WolfsFolgen machen ganz schön was her…. Da heißt es nur „dran bleiben“ der Rest ergibt sich von alleine. Zum Glück habe ich ein Fahrrad, da können sich keine StadtteilWölfe darunter verstecken.
    Warum sollen die Wölfe, genauso wie Bären, Füchse oder sonstiges Getier, nicht genauso angelockt werden vom reichhaltigen Angebot unserer Mülltonnen?
    Einladend finde ich auch die neueste putzige Idee in der STADT: Hühner halten im Hausflur oder in sonstigen Käfigen. Weil sie ja so SÜÜÜÜSS sind. Sind überhaupt nicht süß! Hühner mögen im Sand oder sonstwo scharren, ein Regenwurm kauen, in der Sonne liegen und ab und an ein Ei legen. Sie „Stinken“ tot oder lebendig! Warum sie ausgerechnet in irgendwelchen Alters- oder sonstigen Heimen unter dem Tisch für super Stimmung sorgen sollen ist mir einfach schlicht unbegreiflich! Da tun mir plötzlich die armen Hühner leid, obwohl ich sie nicht „riechen“ kann.
    Ich hoffe diese HühnerMode lockt weiteres „putziges Getier“ in die Wohnungen. Jeder darf hier mindestens 3Tierarten nennen….

    Bin mir sicher noch eine genetische WolfsScheu zu besitzen. So ähnlich wie andere bei Spinnen…

    Gefällt mir

      1. Hubert

        Ich schmeiß mich weg! 😀

        SchneeHase kritisiert die Geflügelhaltung in Wohnhäusern – und der DE kommt auf scharrende Cuties, die gerne mal einen „Wurm“ kauen…

        Gefällt mir

  11. SchneeHase

    DAS hätte mir eigentlich ALLERDINGS klar sein sollen:
    wenn ich hier meiner Shocking-Empörung Luft verschaffen muss, dass ein „freilaufendes Huhn“ rucki zucki ohne viel Federnlesens zum „Kuschelhuhn“ umfunktioniert wird.

    Das ist really CHOCKING meine Herren:
    Mädchen träumen wohl eher vom KuschelWolf während wohl so manch einer vom KuschelHuhn träumt.

    Wo soll das noch hin führen!
    Wer braucht da noch Rotmilane oder gar Mäusebussarde (FAZ von gestern), denen es dank Windkraft wirklich an den Kragen geht.

    Gefällt mir

    1. Vergl.:

      Choking the chicken

      Choking the chicken often used as a more „family friendly“ way of saying something like „I’m bout to beat the actual living shit outta my dick“ or „Imma N U T real quick, hold on“

      Example;

      Yo, what’s up man?

      Nothing man, was actually just about to choke the chicken. What about you tho?

      W H A T T H E F U C K I S W R O N G W I T H Y O U

      Definition; Choking the chicken Beating the ever living shit out of your meat. On No Nut November, there is no exceptions, if you choke the chicken on that sacred month, you will be shunned from the rest of society for the rest of your life.

      https://www.urbandictionary.com/define.php?term=Choke%20the%20Chicken

      Gefällt mir

      1. Hubert

        „…if you choke the chicken on that sacred month, you will be shunned from the rest of society for the rest of your life.“

        Oh Manno, das erfahr‘ ich erst jetzt.

        Hätte die Challenge sonst nicht durch gelegentliche „Kreativpausen“ in Form von Selbstbefleckungen unterbrochen… 😉

        Gefällt mir

  12. Der 2- fache Snowboard – Weltmeister und Auswanderer Martin Freinademetz (Tirol) warnt vor Bären und Wölfen in Deutschland, der Schweiz, Österreich. Die Zustände in seiner Wahlheimat Rumänien seien lebensgefährlich. Kinder dürfen nicht mehr im Wald spielen. Neben Schafen, ist es normal das Herdenschutzhunde durch Wölfe getötet werden. Die Situation hat sich dramatisch zugespitzt, nachdem Wölfe und Bären nicht mehr reguliert werden dürfen.

    Gefährlich für Menschen sind aber wohl vor allem die Bären und die Herdenschutzhunde. Letztere wären aber wegen der wachsenden Bestände an Großraubtieren nötig. Durch EU-Gesetze würde seit einigen Jahren die legale Regulierung durch die Jagd verhindert.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.