Welcher Coronatyp bist du?

Corona-Memetik als Angriff auf die kollektive Psyche

Da gabs hier auch so nen Druffi der für ne halböffentliche Stelle orboided und der hat sich jeden Tag aufgemuckt wegen Impfzwang usw. und vor ein paar Monaten hat er sich dann impfen lassen wegen halt muh Orboid. Also hab ich ihm dann immer wenn ich ihn gesehen hab so gesagt „hey wegen dass du mir später die Eier lutschen wirst das müssen wir von Dienstaug auf Donnerstag verschieben“. Und dann mault der halt auch „i werd dir doi gmächt ned ludsch“ und das ist so viel wert wie er immer gesagt hat er würde sich ned zur Impfung zwingen lassen.

-NV-

*

Es folgt hier ein durchaus sinnstiftender Beitrag zu psychologischer Kriegsführung und „Pandemiemarketing“.

Übernommen von „Nicht Verfügbar“ auf „Post Collapse“, veröffentlicht am 13. November 2021.

*

MK Ultra Schizo

Starre 1000 Meilen in den Corona Goatse

Mittlerweile hat so ziemlicher jeder mal eine dieser irreführenden Grafiken gesehen die vom Robert Koch Institut verbreitet werden über die Infektionsraten in der Bundesrepublik.

Die Karte mit ihrer farblichen Schattierung ist natürlich totaler Blödsinn und auch wenn wir es dabei belassen könnten vergleichen wir es mal mit denselben Zahlen die diese selben Stellen sonst veröffentlichen.
Das sind die Statistiken für Bayern und Sachsen, die rötesten der tot gefärbten Bereiche.

Bayern hat 13,08 Millionen Einwohner und die bisherige Gesamtzahl der Coronainfektionen, bereits irreführende Beschreibung nur nehmen wir die mal nur für die Lolz, lag bei 924.000. 924.000 von 13,08 Millionen sind 7.08 Prozent. Diese Rotschattierung, nehmen wir mal theoretisch an die andere Farbe der Skala wäre Grün, ist keine 7 Prozent Schattierung.
Machen wir dasselbe nochmal mit Sachsen, einfach weil die späteren Schauprozesse damit mehr Spaß machen;

Sachsen hat 4.07 Millionen Einwohner, was ein Kaff, und Coronafälle gesamt gemeldet 372.000, was 9,14% der Bevölkerung sind. Und das ist auch keine 9,14% Schattierung. 
Der Sinn dieser Karte ist keine grafische Darstellung der Coronazahlen oder sowas, sondern lediglich den Zuschauer zu schockieren der diese tiefe rote Kerbe mit einer klaffenden Wunde assoziiert ob er es merkt oder nicht.

Goatse (site domain: Goatse.cx) is a shock site featuring an image of a naked man stretching his anus with both of his hands. One of the most widespread shock media on the web, the site has been notoriously used for bait-and-switch pranks or website vandalisms to provoke reactions of disgust. Although the original domain was taken down in 2004,[1] the image continues to circulate online through mirrored sites.

– knowyourmeme


Es ist clickbait Shock and Awe psychologische Kriegsführung und wird auch verwendet und verbreitet wie solche.

Ist diese Karte rot oder ist diese Karte rot?

Vor ein paar Jahren haben alle Medienplattformen auf die eine oder andere Art die beiden Bilder verbreitet von ein und demselben Kleid ob dieses jetzt schwarz und blau wäre oder weiß und gold. Der Sinn und Zweck war Leute sich über einen künstlichen Konflikt streiten zu lassen während dieses Kleid genau so gut gar nicht real sein kann und nur im Photoshop existiert, während die Medien als einzige legitime Stelle dann die Antwort, zynisch könnte man auch die Wahrheit sagen, über ein Thema präsentieren das sie selbst fabriziert haben.

Dieser Soziopath hier fordert Leute die dumm genug sind ihm zu glauben dazu auf diese Corona Goatse Bilder ihren Liebsten zu schicken. Solche Gescheiterten Clickbait Pusher wie er dienen als Multiplikatoren die Corona Pandemie zu einem Persönlichkeitsquizz zu machen ob der Betrachter jetzt eine panische Soyfaggot ist die ihre Maske im Avatar trägt, oder ob der Betrachter ein protestierender Impfgegner ist. Terrorisiere deine Familie auf Anweisung von gescheiterten Existenzen und Clickbait Pushern.
Während der Trump Regierung sah man bereits wie mental aufgeweichte Randgruppen der amerikanischen Bevölkerung ihre Produktpersönlichkeit in das politische Tragen und sich in ihrer Opposition zu einer neuen Regierungsperiode vergleichen mit Harry Potter und Star Wars und anderem Müll, den man jetzt wieder einmottet.


Die Corona Impfung wirkt dabei fast schon wie eine Konsumidentität die sich entlang der Linien von Harry Potter Terminologie bewegt wie House Dingsdapuff und Slytheren wenn Leute über ihre Biotech oder Astradings Impfung quatschen. 
-Lade dir deinen Dialoque-Tree herunter

*

Welcher Corona Typ du bist bewegt sich genau so entlang der Linien der Konsumkultur wie sie in der jüngeren Vergangenheit von Clickbait Plattformen wie Buzzfeed kultiviert wurde.


Von Buzzfeed zur ARD

Ex-Buzzfeed-Chefin Juliane Leopold leitet seit Anfang Juli die Redaktion von Tagesschau.de. Ihr erstes großes Projekt wird ein Relaunch der Seite sein. Katzen erfinden Mittel für den Weltfrieden. Das sei die perfekte Geschichte wenn es um viralen Erfolg im Internet geht, sagte Juliane Leopold, als sie noch Chefredakteurin des deutschen Ablegers der US-Onlineplattform Buzzfeed war. Seit Anfang Juli ist sie Chefin von tagesschau.de. Das ist die Internetpräsenz von ARD-aktuell. Leopold ist außerdem für die Tagesschau-App zuständig.Auf den ersten Blick überrascht die Personalie Leopold. Denn zuvor war sie bei einem Medium tätig, dessen Markenkern aus der Veröffentlichung lustiger Listen, sogenannten „Listicles” (Was googelt Deutschland) und Katzenvideos besteht. Nun leitet sie das Nachrichtenportal der ARD

– Tagesspiegel


Was hier noch mit Katzenvideos verniedlicht wurde von Journalisten die eigentlich nichts von dem Thema verstehen oder bewusst ihre Leser täuschen wollen manifestiert sich jetzt durch Corona als der MK Ultra Angriff auf die kollektive Psyche. 

BuzzFeed’s founder used to write Marxist theory and it explains BuzzFeed perfectly


There are a lot of reasons for that but a major one is the site’s remarkable talent at relating to people. Many of the site’s pieces work by letting readers revel in shared traits or experiences: „35 Signs You Went To A Liberal Arts College In The Early ’90s“; „19 Reasons We Are All Actually Every Single Disney Character“; „26 Struggles Only People With Small Bladders Will Understand.“ „Nobody wants to be a shill for your brand,“ former BuzzFeed chief creative officer Jeff Greenspan once told New York Magazine for a profile of the company’s founder, Jonah Peretti. „But they are happy to share information and content that helps them promote their own identity.“
So where did Peretti get that idea? Peretti’s academic writings offer one clue. After graduating from UC Santa Cruz in 1996, Peretti published an article in the cultural theory journal Negations entitled „Capitalism and Schizophrenia: Contemporary Visual Culture and the Acceleration of Identity Formation/Dissolution.“ After the paper was mentioned in New York’s Peretti profile, Critical-Theory.com’s Eugene Wolters read through it, and found that it more or less lays out (and critiques) BuzzFeed’s entire business model—a full decade before the company was founded.
In brief, the paper argues that, going forward, capitalism will need to be constantly producing identities for people to adopt at an ever-increasing rate. And now Peretti’s at the helm of a firm that’s doing exactly that.

<weiterlesen auf Vox>

Ich weiß nicht ob Peretti ein Zyniker ist der glaubt was er tut sei Notwendig um das kommunistische Paradies einzuleiten, ich weiß nicht ob die Leute verrückt zu machen in seiner Vorstellung Akzelerationismus ist, ich weiß nicht ob Peretti sich selbst nur damit bereichern will Leuten Identitäten zu verkaufen darüber welcher Persönlichkeitstyp von Hogwards Haus, Star Wars Figur oder Pizza sie sind. Was ich sehe ist das die Kultur die er mit geschaffen hat nicht nur das Leben auf Subscribtion Basis verkaufen wie Disney+ oder sowas, sondern mittlerweile zu Impfstoffen und Booster Impfungen über geht mit denen man sich seine Teilhabe an einer immer verrückter werdenden Gesellschaft erkaufen soll, die dir dann eh nur den Goatse präsentiert bis du die nächste Nadel kriegst.

„The rapid fire succession of signifiers in MTV style media erodes the viewers sense of temporal continuity,“ Peretti writes. „To use the same words that Jameson uses to describe schizophrenic experiences, the images that flash across the MTV viewers‘ retina are ‚isolated, disconnected, discontinuous material signifiers which fail to link up into a coherent sequence.'“ (As Wolters notes, those rapid fire MTV signifiers are „Not so unlike those GIF-loaded posts on BuzzFeed.“)

Schizophrene Identitäten die dafür entworfen wurden die zerstückelte Psyche größerer Bevölkerungsgruppen zu kontrollieren weil sie ohne Babbelköpfe im TV und bunte Bildchen gar nicht mehr wissen wo oben und unten ist. Bezeichnungen wie 2G und 3G teilen die Bevölkerung in neue Stämme ein die künstlich dafür geschaffen wurden für einen temporären Zeitraum das Leben der Leute zu kontrollieren und die in manchen Fällen langwierige Folgen haben werden. Was werden diese Maskenavatare und Weintanten ohne Trump und später ohne Corona machen? Ich hoffe darauf die töten sich alle selbst, auch wenn ich natürlich weiß die kriegen einfach eine neue Baby Yoda Identität und updated Dialogue Tree.
Und ich merke diese Auswirkungen psychologischer Kriegsführung auch bei mir. Ich habe dieses schizophrene Verhältnis zu der Corona Panikmache da ich auf der einen Seite das alles für risikoaversen, neurotischen Dreck einer dialitischen, diabetischen Bevölkerung im Endstadium sehe die fett und faul und feige ist und man was im sterben liegt absterben lassen soll, auf der anderen Seite sehe ich es als die einzige realistische bisher bestehende Möglichkeit den Schulunterricht zu stören und die Bevölkerung zu polarisieren bis die eine Seite die andere tötet und der Spuk damit vorbei ist, zumindest für eine Weile.

***

83 Gedanken zu “Welcher Coronatyp bist du?

  1. Hubert

    Da ist sie wieder, die Nazikeule.

    Eine Politikerin der Ostmark (die uns Deutschen seinerzeit den Braunauer WKI-Gefreiten mit der Folge eines ewig andauernden deutschen SCHULDwahns überlassen hat) wagt es tatsächlich, einen Teil ihrer Untergebenen mit dem sadistischen Stabsarzt Mengele zu vergleichen?

    Ekelhaft.

    Gefällt mir

  2. https://de.rt.com/inland/127110-kv-baden-wurttemberg-impfverweigerung-ist/

    „Die Kassenärztliche Vereinigung in Baden-Württemberg hat sich dafür ausgesprochen, 2G- oder 3G-Regeln zu einer Voraussetzung für medizinische Behandlungen zu machen. Da dies derzeit rechtlich unzulässig ist, empfiehlt sie ihren Mitgliedern, Sprechstunden für Ungeimpfte separat durchzuführen und auf ein Minimum zu begrenzen.“

    „Die KV empfiehlt ihren mehr als 23.000 Mitgliedern daher als „Lösungsansatz“ die Option, „getrennte Sprechstunden, von Notfällen abgesehen, für 2G/3G und andere einzurichten“. Dies sei zulässig, so meinen die Verfasser. So sei beispielsweise denkbar, die 3G-Sprechstunde von 8 bis 18 Uhr und die für alle anderen von 7:00 bis 7:10 Uhr stattfinden zu lassen.“

    (Bei Vitzi gefunden.)

    Gefällt mir

    1. Öh…

      vitzli sagt:
      14. NOVEMBER 2021 UM 23:39
      tante lisa 2322

      ja. ich habe den erst geschrieben und dann die quelle von rt geprüft (diesen kassenverband) und festgestellt, daß die passage mit dem 7-7.10 nicht enthalten war. kann sein, daß die das gelöscht haben oder daß rt nicht richtig zensiert. da habe ich das lieber gleich wieder rausgenommen.

      https://vitzlisneuer.wordpress.com/2021/11/14/corona-ohjemineee/#comment-36976

      Tja, so ist das mit RT-Quellen. Allerdings ist Vitzlis Eigenkommentar mit der Passage noch zu lesen, daraus habe ich das oben ja rauskopiert. Merkelwürdig aber auch egal.

      Gefällt mir

        1. Wie soll man denn mit asozialen Seuchenüberträgern und potentiellen Mördern umgehen, denen Leben und Gesundheit ihrer Mitmöhnntschen völlig egal sind?

          Na, wir wissen doch, wie das läuft, wenn bestimmte Gruppen für vogelfrei erklärt werden und es sowohl Gericht wie Pöbel freut, daß es für die Delinquenten im Knast noch eine dritte Halbzeit außerhalb des „Rechtsstaates“ gibt, wo entsprechend Geächtete dann froh sein müssen, wenn sie nicht gleich totgeschlagen werden, denn das wär ja nach allgemeinem Verständnis die einzig angemessene Strafe.

          Und so geht es jetzt scheibchenweise gegen die Ungeimpften. Wobei ich mich ja frage, ob und wann das evtl. noch kippt, weil sich immer deutlicher manifestiert, wie nutzlos die Impfung tatsächlich ist. Allerdings mache ich mir keine Illusionen, der „Ton“ ist irgendwie der gleiche „alternativlose“ wie bei „Flüchtlings-“ und „Klimakrise“.

          Gefällt mir

    2. Hubert

      Holzauge sei wachsam! Das Schreiben der KV Baden-Württemberg ist mit 11.11.2021 datiert.

      Bevor jetzt diverse Anzeigen wegen Volksverhetzung etc. die Staatsanwaltschaften und Hassmeldestellen mit zusätzlicher Arbeit behelligen (die sind schließlich schon mit der Bekämpfung „rechter Hetze“ im Internet beschäftigt), stelle ich als KULTURFREMDER mal eine Frage in den Raum:

      Kann es sein, daß unter einigen Ureinwohnern Baden-Württembergs der Brauch besteht, die Mitmenschen am 11.11. (um 11.11 Uhr) zu foppen? Sozusagen „April, April!“ im Kaneval aka Fasching?

      Gefällt mir

      1. Mir ist es noch nicht begegnet, daß man sich am 11. 11. um 11 Uhr 11 mit Verrohrsche in den Fasching schickt, so wie es beim ersten April der Fall ist. Allerdings lassen das Datum und die JECKEN Sprechzeiten (10 Stunden vs.10 Minuten) tatsächlich an karnevaleske Spässeken denken! Was angesichts der Situation schon reichlich zynisch wäre.

        Auf jeden Fall wurde das Schreiben entfernt und ist unter dem Link nicht mehr aufrufbar, was diesen Eindruck verstärkt.

        Irgendeine Erklärung oder Auflösung von wegen „Ätschgäbele, da haben wir euch mal schön gefoppt ihr Querärsche!“ hat man wohl eher nicht nötig.

        Je ne, bin mir sicher, daß wir da einem Scherz aufgesessen sind. Hahaha.

        Aaarrghhh, da sieht Mann mal wieder, daß man nicht gleich auf solche Vorlagen anspringen sollte, der Erzähler könnte sich ein bestes Stück weit in den Arrsch beißen! 😠

        Gefällt mir

            1. Ein Kettenlichtfresser, der es nötig hat, öffentlich mit seinen „25cm Mannesfleisch“ rumzuwedeln, nachdem ihm „gekommen“ ist, daß Prahlerei mit dem „Ruhepuls“ doch zu uncool, unsexy und „Apothekenrundschau“ ist, verzapft was von „Dekadenz“! LOL!

              Diese genialischen, weizenwampigen, lykanthropisch-misanthropischen Schwarzmetallheroen aus Norwegen stehen da meilenweit drüber. Über der Dance-trance-Schwulenszene-Mucke sowieso.^^

              Portuguese Thunder
              4 years ago
              I feel like I’m the only person that actually loves the album cover. Personally, I think it looks fucking sick! great music as well!

              Tage Tageson
              4 years ago
              No „dark fluff“ or trying too hard. It’s perfect.

              Alex Alive
              8 months ago
              If this was black and white and low resolution, no one would complain at all. I think the artwork is honest, though, therefore I like it.

              Pankratzy
              3 years ago
              The cover is perfect, indeed.

              Hrimthur666
              4 years ago
              Fuck, this is good. And the cover art fits perfectly to the music. Mangey and raw as fuck! Aaaaaaargh ! ! ! ! ! \m/ A lot of Taake influence, btw!

              Nodus Tollens
              3 years ago
              If you dislike this cover, you were never into black metal to begin with.

              Gefällt mir

            2. „Na, du hübsches Kind? Verlaufen?“

              The album reveals more facets of Gjendød’s obsidian grimness than last year’s EP, but there are certain constants, all of which are electrifying — the speed and intensity of the boiling riffs and the blasting drums; the bleak emotional force of the melodies; the prominence (and surprising warmth) of the very agile bass lines; and the utterly excruciating effects of the vocals — a range of abrasive snarls and shrieks, strangled growls, demented yells, and tyrannical proclamations that together embody terrible agony and maniacal rage.

              “Til Høsten” launches the album in a fury but reveals a melancholy melody that becomes more and more entrancing even as the song becomes more delirious in its intensity. “Nedstigning” changes directions, starting at a slow and stately pace, the music exudes a chilling, depressive aura of repressed hysteria — which then boils over as the drums begin to thunder and the rippling riff intensifies. Moving between these contrasting tempos, the song becomes a potent representation of deep agony.

              “Håpet Falmer” is even more dynamic, beginning in a galloping fury that generates a grim and seething atmosphere, a sonic embodiment of ferocity with an intense and engrossing melody, yet eventually changing into a sound that’s stately and majestic — yet tinged with a circling madness.

              Where “Amputasjon Av Vranglæren” burns like a toxic bonfire, “Kvalt Av Fornuft” is disturbing and dissonant, a tension-ratcheting frenzy of warped, maniacal guitar work that surges with dangerous intensity.

              “Utrydd Den” is yet another unrelenting paroxysm of cold-blooded ferocity, but it features a penetrating warlike melody and a rapid-fire bass line that further energizes the music’s pulse-pounding energy.

              And to close the album, Gjendød give us “Ny Innsikt”. Dissonant and deranged at the beginning, and driven by a rapid-fire snare drum with a tight, popping tone, the song segues into a bounding rhythm with a writhing lead, a racing onslaught bursting with feral energy, and a pulsing back-beat with a flickering lead at the end.

              https://www.nocleansinging.com/2017/02/21/an-ncs-album-premiere-gjendod-nedstigning/

              Unterschreib‘ ich alles, außer daß ich es gar nicht so „depressive“ finde, eher „euphoric“…^^

              Allerdings bevorzuge ich LOVEHANDLES aka „MUFFIN TOPS“ an griffeligem Weibsvolke…

              Gefällt mir

              1. Hubert

                Steht unser Erzähler auf leicht morbide norwegische Musik?
                Nicht auf „herzlichere“ Klänge vom schwedischen Nachbarn?

                Der einst rothaarige deutsch-norwegische Bastard Anni-Frid feiert heute seinen 76. Geburtstag.
                Das Geburtstagspräsent: Ihre (schwedische) Langspielplatte VOYAGE wird in halb Europa „von Null auf Eins“ verhökert.

                Gefällt mir

                1. „Steht unser Erzähler auf leicht morbide norwegische Musik?“

                  Aber sicher!

                  Allerdings war ABBA noch nie meins, wobei mein Geschmack eigentlich sehr vielseitig und „fluide“ ist, so wie, äh, ihr wißt schon….

                  Gefällt mir

        1. Hubert

          B-Mashina, danke für die kulturelle Nachhilfe. Ich befürchtete schon, die „Sitten“ im Fasching wären total anders als die im Karneval…

          Nach zweistündigem Nachdenken bin ich zu der Ansicht gelangt, daß mehrere Gründe DAFÜR sprechen, daß das Rundschreiben an die 28.000 Mitglieder der KV-BW (parallel online „veröffentlicht“, versteckt hinter redaktionell glattgebügelter Übersicht, drei Tage online und jetzt samt der Zusammenfassung kommentarlos und spurlos entfernt), ERNST gemeint ist.

          Das wäre ein ergiebiger Fall für einen plattfüßigen Spürhund – DANISCH, bitte übernehmen Sie.

          Gefällt mir

        2. Hubert

          In der Russenzeitung informiert ein Leser (einer der wenigen, der nicht in seiner ARD/ZDF-freien „Blase“ lebt) darüber, daß das ZDF gestern nach 23.00 Uhr ganz knapp, leise und beiläufig, von dem „Missverständnis“ berichtet habe.

          Die öffentlich-rechtlichen Systemschranzen sind natürlich nicht auf die Idee gekommen, z. B. mal einen schwäbischen Hausarzt, der den Impfterror in seiner Praxis täglich ausbaden darf, zu fragen, was er von der Absonderung der beiden hochbesoldeten Spitzenfunktionäre seiner „Interessensvertretung“ hält.

          Andere Leser, darunter ein alter Arzt aus BW, verweisen auf die interessante Vergangenheit der KV-BW: In der jungen Bundesrepublik auffällige Interessenvertretung für „verdiente Kollegen“ wie Mengele und Konsorten, mittlerweile angeblich geläutert und stramm von Braun auf Grün umgeschwenkt.

          Besonders groß scheint der Schwenk ja offensichtlich nicht gewesen zu sein…

          Gefällt mir

          1. „In der Russenzeitung informiert ein Leser (einer der wenigen, der nicht in seiner ARD/ZDF-freien „Blase“ lebt) darüber, daß das ZDF gestern nach 23.00 Uhr ganz knapp, leise und beiläufig, von dem „Missverständnis“ berichtet habe.“

            Ein Mistverständnis also. Worin lag das mistverständliche denn dann genau?

            Ja werter Hubert, du hast mich mit deinem 11.11. kurz ziemlich druffgeschickt. Wenn ich mir aber die ganze medial-politische Hetze gegen die Ungeimpften so anschaue, die sich gefühlt alle paar Stunden steigert, muß ich doch feststellen, daß da die Kassenärsche eher „richtungsweisend“ wirken als sonst was. Bei allem, was bisher aus der Ecke kam, sehe ich überhaupt keinen Anlaß dazu, davon auszugehen, daß damit dieses Geschehen ironisch konterkariert werden sollte.

            Meine Schlußfolgerung: Das war genauso witzig/ernst gemeint wie Witze über Kulaken und den Klassenfeind zu Zeiten des roten Terrors und Judenwitze in Hitlerpimpfs und Pimmeltantchens bestem Deutschland aller Zeiten.

            Gefällt mir

            1. Hubert

              „Ja werter Hubert, du hast mich mit deinem 11.11. kurz ziemlich druffgeschickt.“

              B-Mashina, ich wollte dich wirklich nicht auf eine falsche Fährte bringen. Es hätte ja sein können, daß im Fasching irgendwelche lokalen Eigenarten existieren. Über Humor lässt sich (nicht) streiten. Und die Zahl 11 ERREGT allgemein meine besondere Aufmerksamkeit… 😉

              Gestern, nach mehrfachem Lesen des Rundbriefs der KV, dachte ich tatsächlich, dass KANN oder DARF einfach nicht ernst gemeint sein. Jetzt wissen wir es besser: Der Wahnsinn und die Boshaftigkeit der Impfnazis kennt kaum noch Grenzen.

              „Ein Mistverständnis also. Worin lag das mistverständliche denn dann genau?“

              Keine Ahnung, das hat der RT-Leser (und vermutlich auch das ZDF) nicht weiter aufgeklärt.

              Gefällt mir

              1. Hubert

                Mit „klarstellenden Grüßen“ haben sich Metke und Fechner inzwischen zu dem „Missverständnis“ geäußert:

                „An den Kernaussagen dieses Schreibens halten wir nachhaltig fest…“

                „Das Beispiel sehr begrenzter Sprechstundenzeiten für Ungeimpfte war plakativ, um die Situation zu akzentuieren; die Akzentuierung hätte auch durch ein realitätsnäheres Beispiel noch besser erreicht werden können.“

                Die empörten Ärztefunktionäre Metke und Fechner sehen sich selbstverständlich als OPFER – und nicht als BRANDSTIFTER:
                „Dieses Schreiben hat insbesondere fast ausschließlich im außerärztlichen Bereich zu Irritationen und harschen Reaktionen, bis hin zur mehrfachen Androhung und zum Aufruf körperlicher Gewalt gegen uns geführt, was auf diesem Feld gesellschaftlicher Auseinandersetzung, wie auf jedem anderen auch, nicht zu akzeptieren ist.“

                https://www.kvbw-admin.de/api/download.php?id=4119

                Gefällt mir

            2. Hubert

              Die drei Tage sollten ausgereicht haben, etliche „querdenkende“ Mitglieder in der KV zu outen. Der Vorstand wird mit Sicherheit diverse Mails und Anrufe („Liebe Kollegen, das meint ihr doch nicht ernst“) erhalten haben.
              Mittlerweile weiß ich, daß mein Hausarzt auch „Aluhut trägt“. Den Impfzirkus macht er widerwillig mit; gerade soweit, wie er muss. Er hütet sich jedoch, das anderen Ärzten oder der Ärztevereinigung zu offenbaren.
              Die Bevölkerung sogar quer durch die Kollegenschaft spalten, Misstrauen säen, Hass anstacheln, Denunziation fördern, Kriechertum belohnen, kritische Geister ausgrenzen – das Spiel treiben Unrechtsstaaten, oder?

              Gefällt mir

  3. Thinkwürdiges:

    Abtreibung durch Corona-Impfung

    Wenn man Schwangere während der ersten 20 Wochen der Schwangerschaft mit mRNA-Vakzinen gegen SARS-CoV-2 „impft”, tötet man 80 bis 90 Prozent der ungeborenen Kinder (Embryonen und Feten, von denen man ab der 9. Woche spricht). Das steht nun fest. Wieso kann man das sagen?

    Im Sommer erschien im New England Journal of Medicine ein Aufsatz von Shimabukuro und Kollegen, der behauptete, die „Impfung” von Schwangeren sei sicher. Aufgrund einer Analyse des Aufsatzes hatte ich damals eine Abortrate von 80 Prozent bei der in der ersten Schwangerschaftshälfte geimpften Frauen vermutet, doch musste ich meinen Artikel zurückziehen, da ich einen wesentlichen Aspekt nicht bedacht hatte.

    Doch nun haben Aleisha Brock und Simon Thornley, zwei neuseeländische Wissenschaftler, meinen Fehler vermieden und die Studie aus dem NEJM vollkommen korrekt neu ausgewertet. Sie kommen dabei auf eine noch höhere Rate als ich: 80 bis 90 Prozent der Kinder sterben. Aufgrund dieser Einwände haben Shimabukuro et al. ihre Zahlen auch korrigiert, jedoch ohne ihre seltsame Schlussfolgerung, die „Impfung” sei für Mutter und Kind sicher, zu revidieren.

    Die „Impfung“ erhöht das Risiko um einen Faktor von 7 bis 8
    Gehen wir die Sache im Detail durch. Was sind die Argumente von Brock und Thornley aus den Daten von Shimabukuro et al.? Aufgrund einer extrem sorgfältigen Analyse der Zahlen (Brock, Tabelle 1) können sie aus den 827 beendeten Schwangerschaften ableiten, dass 712 Schwangerschaften mit insgesamt 724 Kinder geboren wurden (wegen 12 Mehrlingsgeburten). 10 Kinder gingen durch induzierte, willentliche Abtreibungen oder Extrauteringravidität (Embryo außerhalb der Gebärmutter eingepflanzt) verloren. 104 Kinder starben bei Frauen, bei denen die Zeugung zum Zeitpunkt der ersten „Impfung” weniger als 20 Wochen her war, 1 danach. Diese Frauen brachten 0 bis 13 Kinder lebend zur Welt; eine genauere Angabe ist aufgrund von Unschärfen der Arbeit von Shimabukuro et al. nicht möglich.

    Bezieht man das auf die Anzahl der während der ersten 20 Wochen Geimpften, erhält man als Ergebnis (Brock, Tabelle 2), dass 82 bis 91 Prozent der Frauen, die vor der 20. Woche „geimpft” wurden, ihr Kind durch Spontanabort verloren haben. Die normale Spontanabortrate in der entsprechenden ungeimpften Schwangerenpopulation beträgt lediglich 11,3 Prozent (dazu gibt es extrem gute Schätzungen aus sehr großen Datenmengen). Die „Impfung” erhöht das Risiko also um einen Faktor von 7 bis 8, es überleben kaum Kinder die „Impfung”.

    Dieses Ergebnis ist sicher. Im Abschnitt 3 (“Further Discussion”) untersuchen die Autoren die Gründe für die massive Fetotoxizität der „Impfstoffe”. Sie geben an, dass für schwangere Frauen laut neuesten Studien keinerlei erhöhtes Risiko eines schweren COVID-Verlaufs besteht. Da schwere Verläufe aber bei unter 45 jährigen extrem selten sind, besteht auch keine Grund für eine Impfung. Des Weiteren beschreiben die Autoren, dass Tierversuche zur mRNA-„Impfung“ mit schwangeren Ratten ebenfalls eine erhöhte Abortquote ergeben haben.

    Außerdem geben sie an, dass die Kinder stillender Mütter, die während der Stillzeit geimpft wurden, sehr häufig schwere Reaktionen auf den „Impfstoff” aufweisen – wie etwa Störungen der Blutgerinnung, Magen-Darm-Syndrome und anaphylaktische (lebensbedrohliche allergische) Reaktionen, die für die mRNA-„Impfstoffe” typisch und bekannt sind. Die toxischen mRNA-Partikel gehen, anders als die Hersteller es angeben, daher höchstwahrscheinlich über die Muttermilch in die Kinder über, werden aus dem Darm resorbiert und wirken dann toxisch auf den kindlichen Organismus ein.

    Inzwischen wurde berichtet, dass am Stichtag 29.10.2021 im Impfnebenwirkungsregister VAERS des CDC bereits über 2.400 Spontanaborte bei geimpften Schwangeren gemeldet wurden.

    Die Autoren folgern, dass die mRNA-Impfstoffe sofort für Schwangere, stillende Mütter, Kinder und für Frauen im zeugungsfähigen Alter kontraindiziert und vom Markt genommen werden müssen. Dies ist selbstverständlich richtig. Und wir wissen noch nicht, wie sich die „Impfung” auf die Fruchtbarkeit von Mann und Frau im zeugungsfähigen Alter auswirkt. Daher sollten auch Männer, die noch Kinder zu zeugen beabsichtigen, von der Impfung ausgeschlossen werden.

    https://anonym.to/?https://www.achgut.com/artikel/abtreibung_durch_corona_impfung

    Gefällt mir

        1. Hubert

          Widerruf meines Kommentars von 3:53.
          Der sarkastische Ton ist nur bei einer dramatisch erhöhten Fehlgeburtenquote angemessen.

          „Der Jutt“ hat in seiner ursprünglichen Meldung (Quote von 80 – 90 % Fehlgeburten/Aborte bei geimpften Frühschwangeren) einen schweren Logikfehler übersehen. Die Quote ist nicht annähernd zutreffend.

          Trotzdem bleibt es dabei: die Impferei gesunder Kinder, Jugendlicher, junger Erwachsener und Schwangerer ist kaum plausibel begründbar.

          https://anonym.to/?https://www.achgut.com/artikel/mehr_fehlgeburten_durch_die_impfung/

          Gefällt mir

          1. Bin grade durchaus angepißt. Würde ichs mir einfach machen, könnte ich jetzt das im NAZISCHWEIN-MODUS so deuten, daß am JUTT eben alles Betrug ist und Mann sich nicht zu wundern bräuchte, wenn von da solche letztlich haltlosen Aufreger rausgeblasen würden.

            Aber immerhin revidieren sie es, anstatt den Hinweiser zu sprerren und zu kicken oder zumindest zu mobben und zu schmähen, wie in Wahrheitskreisen allgemein üblich, um dann weiter über pöse „Zensur“ rumzuheulen, das PACK! Wobei das ja auch „Strategie“ sein könnte, aber dann eben eine cleverere als die der Wahrheits-Sektierer.

            Habe grade die Kommentare fast gänzlich durchgelesen und dem entnommen, daß dieser saubere Doktor Ziegler hier nicht zum ersten Male grob fehlerhaftes veröffentlichte. Natürlich könnte ich mir ein bestes Stück weit selber in den Arsch beißen, schließlich habe ich das ja auch ungeprüft weiterempfohlen.

            Man kann es drehen und wenden wie man will, aber sowas ist dann ein klarer Punkt für das Impflager. Wobei ich grundsätzlich erst mal skeptisch bin bei allen derart skandalösen Großaufregern. So zum Beispiel auch bei dem Fall mit dem Tod des Ungeimpften im Klinikum Karlsruhe. Allein deshalb, weil das als erstes über die Bahnersche verbreitet wurde, und solchen Leuten gegenüber bin ich grundsätzlich mißtrauisch. Das war auch mein eigentlicher Beweggrund, mal wieder das SONNENSTAENDERLAND aufzusuchen, um mir eventuelle Gegenmeinungen anzusehen, aber da war noch nix dazu.

            Gefällt mir

          2. Ah, hier war was zum Martyrium des Ungeimpften:


            Macht das Sinn, eine Impfung zu verlangen um jemanden akut zu behandeln?

            *
            Nein! Und alles andere ist auch sehr glaubwürdig. Die Sprecherin stellt die apodiktische Ferndiagnose Lungenentzündung, weil ihm „total kalt“ gewesen sei. Die Ärzte können das natürlich nicht erkennen oder behandeln. Angehörige seien nicht vorgelassen worden, da nicht geimpft (obwohl man sich in dem Fall testen lassen kann!).

            Dann habe sich jemand von der Familie in das Krankenhaus eingeschlichen (da muss die Security aber gut gepennt haben) und habe den Mann prompt gefunden, obwohl der aufgenommene Flur nun sicher kein direkt zugänglicher Bereich des Krankenhauses ist. Seltsamerweise trägt der angebliche Quarkstrudel-Einschleicher blaue Krankenhaushandschuhe. Und noch seltsamer ist die Tatsache, dass der Einschleicher in einem sonst vollkommen leeren Flur nicht mehr als fünf Sekunden Video von dem unermesslichen Leiden aufnimmt. Wo dieserlei Youtube-Junkies sonst doch immer endlos und schamlos lange draufhalten.

            https://anonym.to/?https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=6828.msg372855#msg372855

            Genau das alles trägt mal wieder diesen typischen dumpf-trutherischen Mief mit sich, worüber man sich bei allem, wo Beate Bahner draufsteht, nicht zu wundern braucht, auch wenn sich in unserer bunten Welt täglich allerhand wundersames ereignet:


            Der Vorfall ereignete sich am 31. Dezember gegen 16 Uhr im Sant-Eugenio-Krankenhaus in Rom. Der 38-jährige Ali Abdella stahl aus dem Lagerhaus der Klinik eine Krankenschwesternuniform, zog sich um und schlich in den Kreißsaal hinein, wo gerade eine 43-Jährige auf ihre Entbindung wartete. Der Mann begann die Schwangere zu begrapschen und zu onanieren. Die erschrockene Patientin schrie auf. Ihr zu Hilfe eilten zwei echte Krankenschwestern und ein Arzt. Sie riefen auch die Polizei. Der Täter wurde in Gewahrsam genommen und wegen Sexualgewalt sowie Diebstahls angeklagt. Bei der Gerichtsanhörung am Mittwoch sagte er, nur Gott wisse, warum er ins Krankenhaus geschlichen sei. Seine Anwälte baten das Gericht, den Somalier auf psychische Störungen untersuchen zu lassen. Nach Angaben der Zeitung „La Stampa“ lebt der Migrant bereits seit fünf Jahren in Italien und ist polizeibekannt. (Lenta.ru)

            https://de.rt.com/newsticker/63095-mann-verkleidet-sich-als-krankenschwester-und-belaestigt-schwangere-frau/

            Gefällt mir

          3. „Macht das Sinn, eine Impfung zu verlangen um jemanden akut zu behandeln?“

            Natürlich nicht. Akute Behandlung findet statt, egal ob der Patient geimpft ist oder nicht. Patienten, die in die Klinik kommen, werden ohnehin getestet, unabhängig vom Impfstatus.
            Abgesehen davon wäre es sinnlos in der Situation zu fordern, das sich jemand jetzt impfen lässt, das dauert dann ja nochmal zwei Wochen, bis zumindest ein teilweiser Impfschutz vorhanden ist. Abgesehen davon, das Krankenhäuser im Regelfall gar nicht impfen ausser ggfls. das eigene Personal. An der Geschichte stimmt nichts.

            https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=6828.msg372870#msg372870

            So ist das wohl. Auf sowas springen nur Vitzlige oder Ichselbst-Monks auf, die Intelligenz für eine Behinderung halten. Und dann gibt’s noch die Uber-Möhnntschen, die Nikotinsucht für eine Tugend und Rauchen für heilsam halten und überhaupt Probleme da sehen, wo sonst keine sind, wie etwa fehlendes „gutes Wasser“ beim Marathon, wohingegen Krebs kein Problem sondern heilsam ist. Und die der festen Überzeugung sind, das „Lichtnahrung funktioniert“ um die Dekadenz auf die Sptze zu treiben.

            Dies alles läßt die Impfbefürworter schon wieder ein gutes Stück weit als rational und vernünftig erscheinen.

            Gefällt mir

  4. c+

    „Bitte lasst euch alle impfen, damit ich eure dämlichen Hackfressen nicht länger sehen und eure bescheuerten Kommentare nicht mehr lesen muss…“ habe ich neulich irgendwo gelesen, tja, was soll Mann dazu noch sagen, eschendwie…alles gesagt ^^

    Gefällt mir

  5. c+

    Dr. Mylo Canderian is of the opinion that 95% of the world’s population
    are „Useless Eaters“ who need to be euthanized as quickly as possible.

    The answer to the question: three to ten years

    by Steven Fishman
    (henrymakow.com)

    I am often asked the question: „If I have taken the „vaccine,“ how long will I live?

    I deferred this question to a friend of mine, Dr. Mylo Canderian, Ph.D. [born Milos Iskanderianos, Corfu, Greece, 1938], who developed the patent for Graphene Oxide for use as a Hematological Bioweapon in 2015.

    In full transparency, Dr. Canderian is what I would call a „Genocidal Globalist,“ who follows Precept Ten of the Georgia Guidestones, which is very seldom discussed, stating „Be not a Cancer upon the Earth; Leave Room for Nature.“

    Dr. Canderian is a Medical Contributor to the World Health Organization and is also very supportive of Klaus Schwab and the „Great Reset,“ ushering in one world digital currency which is a secondary goal of the WHO for 2022.

    Dr. Canderian is of the opinion that 95% of the world’s population are „Useless Eaters“ who need to be euthanized as quickly as possible.

    „Look at downtown Chicago, Baltimore, or Los Angeles,“ he has stated, „and you will clearly see why the Useless Eaters must be put down like rabid dogs.“

    He has expressed his disdain for „Infectious Educators“ who promote Critical Race Theory, and is confident that the „vaccine“ will put an end to „Human Cancer Upon the Earth.“

    Dr. Canderian is an ardent supporter of Freemasonry’s Duty and Obligation to rid the world of the „Plague of Humanity.“

    Yet on a personal level, he and I share a passion for the same exotic dish served at L’emince de Veau in Geneva: Cream of Hummingbird Soup followed by Elk Tongue.

    We both are fans of Chef Gaston Sere de Rivieres, who is a culinary genius.

    So, I asked Mylo, „How can the „vaccinated“ know with certainty how long they have to live once they have been jabbed?“

    He presented me with the information, called the „End of Cycle Formula.“

    He explained how easy it is to calculate.

    „The Power of Simplicity,“ he said. „There is a maximum cycle of ten years from injection to End of Cycle,“ [or death], he elaborated. „And it is extremely easy to determine.“

    He said any hematologist can see it within seconds under a microscope, and even more readily under an electron microscope. „The percentage of blood affected [or contaminated] by or with Graphene Oxide is the reciprocity of the End of Cycle calculation,“ he divulged.

    In other words, an „inoculatee“ [as he calls anyone jabbed with the Experimental Use Authorization Eugenics Depopulation Lethal Injection Bioweapon] having 20% Graphene Oxide deterioration in their blood will, barring any other input criteria, live for 8 years. [10 years less 20%].

    Someone with 70% Graphene Oxide deterioration will not live more than 3 years. [10 years less 70%].

    Dr. Jane Ruby recently was interviewed by Stew Peters on his podcast and showed examples of what the deteriorated blood looks like when exposed to Graphene Oxide.

    Graphene Oxide, for those who are unaware, is the component of Messenger RNA spike proteins and prions, which is at war with the heart, lungs, brain and blood for oxygen.

    Graphene Oxide is an oxygen sponge which deprives the body of necessary oxygen and causes many complications, including but not limited to anaphylactic shock, toxic blood clotting, fatal lung paralysis, mitochondrial cancer, and endothelial cancer.“

    Dr. Mylo Canderian’s viewpoint is much the same as Klaus Schwab, Bill Gates, and the Big Pharma CEO’s: LET THEM ALL DIE!

    I asked Mylo what the effect of second and third shots and boosters do and how that changes the End of Cycle table.

    Mylo replied: „It is all measurable through hematological testing. The more shots and boosters the imbeciles get, the worse their blood will look under a microscope, and the quicker they will turn to fertilizer.“

    Finally, I asked him how the plot to kill so many billions of people could be kept so secret by such a group of elites.

    His answer was: „You don’t know much about Freemasonry, do you, Steve?“ And there you have it.

    https://www.henrymakow.com/2021/07/how-long-do-vaccinated-have-to.html

    I’m not sure this article is true but I’m posting it anyway because I’m old and forget stuff constantly so if I want to remember something I post it here. If anybody reads this check the comment section because there are people arguing if this is real or not. A search for graphene oxide patent pulls up onw but this doctor isn’t on it.

    Graphene oxide WO2012046069A1
    https://patents.google.com/patent/WO2012046069A1

    That patent was from 2012 I think there’s one from 2015 with Dr. Mylo Canderian as inventor. It got turned into a bioweapon woman who used to work for the CIA Toresays posted this…

    https://t.me/toresaysPlus

    Dr. Mylo Canderian, Ph.D. [born Milos Iskanderianos, Corfu, Greece, 1938], who developed the patent for Graphene Oxide for use as a Hematological Bioweapon in 2015.

    So the patent I’m looking for is in the year 2015. I haven’t found it yet but I don’t have time to look.

    I wish we had more decoders so we could go through all this patent stuff. I would like to count days from patents filing to events etc.

    Cheers!

    Ganz sicher nur übler Verschwoerungssprech. Wie dem auch sei: Da lacht der nv, schallend, auf seinem Schaedelthron

    Gefällt mir

    1. Waldorfschule und Impfgegner In Steiners Sekte

      Ein autobiografischer Essay von Tobias Rapp

      Nirgendwo in Westeuropa ist die Impfquote so niedrig wie im deutschsprachigen Raum. Das liegt auch an einer einflussreichen Gruppe: den Anthroposophen. Als Waldorfschüler habe ich sie kennengelernt.

      https://www.spiegel.de/kultur/waldorfschule-und-impfgegner-in-steiners-sekte-a-8242889d-190f-479f-bf6d-a22ccab54013?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

      ^^

      Gefällt mir

    2. Post Collapse14. November 2021 um 22:40

      Letztens wollte mir auch wieder so ein Verschwörungsclip Dauerglotzer erzählen Albert Pike wäre Gründer des KKK gewesen.
      Egal welche Stories da gerade die Runde machen bei denen die lesen nie auch nur ein einziges Mal das Quellenmaterial. Albert Pike hat nie was über dritten Weltkrieg oder NWO geschrieben.

      http://post-collapse.blogspot.com/2021/11/mk-ultra-schizo.html#comment-form

      Gefällt mir

    3. „and you will clearly see why the Useless Eaters must be put down like rabid dogs.“

      Sind damit jetzt die üblichen Neger gemeint oder schon auch die weißen Opioid-Opfer? Egal, rottet die Schwachen endlich aus!

      -Kvelertak: Utrydd Dei Svake-

      Der Erzähler dagegen wird mit der super Graphen-Cyborg-Impfung endgültig zum ALPHA-TENTAKEL-UHU und TRANSHUMANEN FCKMASHINA mutieren! Dann fliegt ZARDOZ wieder!

      Und wenn nicht: Evolution geht auch so weiter, ohne Atrempause…

      Gefällt mir

  6. c+

    Ovid, 42.V. Chr.
    Phaetons Irrfahrt am Himmel Lesetext

    Vor langer, langer Zeit, als noch die Götter die Welt beherrschten und dafür verantwortlich waren, was geschah, befand sich das Zentrum der Welt im Olymp. Denn dieser von Wolken umkränzte Berg war die Haupt-Wohnstatt und der Versammlungsort der Götter. Man verbrachte den Tag mit Besprechungen, aber natürlich auch mit Klatsch und Tratsch, die Abende und Nächte hindurch trank man Nektar und speiste Ambrosia. Und wenn man weder das eine noch das andere tat,

    dann waren die Herren Götter meistens damit beschäftigt hübschen Menschendamen nachzustellen, während die Göttinnen diese eifersüchtig beobachteten, sofern es ihre Ehemänner waren. Ein nie enden wollendes Gesprächsthema der Götter war, wer mit wem zur Zeit verbandelt war, beziehungsweise wer von wem ein Kind bekommen hatte.
    Dieses Thema beschäftigte auch den auf der Erde in Äthiopien lebenden jungen Mann mit Namen Phaeton. Denn dieser ging davon aus, dass der mächtige Phoebus, der Sonnengott, sein Vater war. So zumindest hatte es ihm Clymene, seine Mutter versichert.

    Doch nachdem sowohl ihm selbst darüber Zweifel gekommen waren, und er zudem darin noch von anderen bestärkt worden war, beschloss er, von seinem Vater höchst persönlich ein Zeihen der Anerkennung seiner Vaterschaft zu fordern. Er wollte ein für alle Mal klar stellen, dass er der Sohn des Sonnengottes war. Er machte sich also zu dessen Palast auf, der weit, weit weg im Osten lag, dort nämlich, wo die Sonne jeden Morgen aufging. Phaeton durcheilte Aethiopien, das Land seiner Mutter, durchquerte das heiße Indien und gelangte schließlich zur Burg seines Vaters.

    Phaeton war überwältigt. Alles blitzte und strahlte von purem Gold. Die Säulen des Palastes schimmerten kostbar, das Dach glühte von Feuergold. Der beste Handwerker und Feuerkünstler des Götterhimmels hatte die beiden Torflügel gestaltet: Darauf war aus Metall ein Abblid der ganzen Welt getriebenen: Vom Weltmeer umgürtet war die Erde zu sehen, darüber wölbte sich der Himmel. Götter und Fische bevölkerten das Wasser und die Erde trug wilde Tiere, Städte und Menschen. Im Himmelsgewölbe waren die Tierkreiszeichen eingearbeitet. Je Sechs auf dem rechten und dem linken Torflügel.

    Gefällt mir

  7. Wird Zeit, mal zu schauen, was „die anderen“ so sagen:

    Schreibtischtäter

    Re: Die VT der Corona-Virus-Ungläubigen
    « Antwort #10710 am: Heute um 14:02 »

    Je weniger Replikationszyklen das Virus in einem Wirtsorganismus hat, desdo geringer die Wahrscheinlichkeit für Mutationen im allgemeinen. Das Immunsystem unterbindet die Replikation, also ist geimpft per se gut. Man legt damit den Sumpf trocken. Gibt es jedoch Wirte, wo ungestört Replikation stattfindet UND eine gewisse Anzahl Wirte mit Abwehr bekommt man eine Darwin-Maschine: Die Ungeimpften sorgen für Mutation, die Geimpften für Auslese. Daher will man ja Viren durch dauerhafte Immunisierung (Durchimpfen der Bevölkerung) ausrotten. Ohne Wirte keine Replikation, ohne Replikation kein Virus.

    https://anonym.to/?https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=6828.10710

    Und das gilt auch, wenn „Geimpfte“ sich mit dem Virus anstecken und es mit annähernd der gleichen Virenlast wie „Ungeimpfte“ weitergeben können? Wenn die Impfung also derart Schrott ist, dann boostern doch auch laut dieser Erklärung die „Geimpften“ die Mutationsrate und das nicht zu knapp?

    Gefällt mir

    1. Hubert

      Tut mir Leid, den „Spezialisten“ aus dem Hetzportal gegen Reichsbürger glaube ich erst mal gar nichts.
      Unser Erzähler stellt berechtigte Fragen.

      „Daher will man ja Viren durch dauerhafte Immunisierung (Durchimpfen der Bevölkerung) ausrotten.“

      Dauerhafte Immunisierung? Viren ausrotten?
      I have a dream.

      Letztens hat ein „Offizieller“ vom RKI zum WUNSCH der Ausrottung ansteckender Krankheiten die (erfolgreich ausgerotteten) Pocken (wir alten Säcke besitzen noch die „Andenken“ am Oberarm) mit der Influenza/Covid-19 verglichen.

      Erinnerungsprotokoll:
      Die letztgenannten, saisonalen Viruserkrankungen wird man NIE (auch nicht durch wiederholte, flächendeckende Impfungen oder „Herdenimmunität“) ausrotten können. Durch Mutationen wird das Virus überleben und sich in Wellen immer wieder verbreiten. Das ist nach seiner Aussage Grundwissen jedes Medizinstudenten. Wir werden mit Corinna leben müssen. Die Verbreitung des „Mädels“ durch ständig modifizierte, wiederholte Impfungen -vorübergehend- zu verlangsamen ist das einzig leistbare.

      Gefällt mir

      1. Impfen, Impfen, Impfen. Im gelobten Land werden itzo Kinder ab fünf Jahren durchgeimpft und eine Expertenrunde verkündete das als Mittel der Wahl: Impfen auf Teufel komm raus, Impfen wäre immer gut und insbesondere dürften auch die Kleinen nicht verschont werden, die schon eine Infektion zu verzeichnen gehabt hätten! Sie haben sicherlich ganz neue Erkenntnisse, die das rechtfertigen.

        Der DE ist dagegen ja ein bestes Stück weit retro, vintage und von gestern und noch auf dem Stand, daß Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene von einer Corona-Infektion wenig zu befürchten hätten, vielmehr in Folge eine nachhaltigere Immunität entwickelten als durch die „Impfung“, welche gar ein höheres Risiko mit sich brächte als das Virus. Daß dies keine einheitliche Expertenmeinung ist, war mit schon klar, siehe Kippen der STIKO, das brutalstmögliche Durchimpfen auch schon der Kleinen, ohne Berücksichtigung einer Infektion, erstaunt mich dann aber doch ein bißchen. So wie vor ein paar Wochen die Rundum-Sorglos-Experten-Empfehlung an die Schwangeren, sich auf jeden Fall impfen zu lassen, was angesichts dieser Erkenntnisse wirklich gespenstisch ist, um es nochmal zu wiederholen:

        https://anonym.to/?https://www.achgut.com/artikel/abtreibung_durch_corona_impfung

        In den ersten 20 Wochen ihrer Schwangerschaft geimpfte Frauen haben eine Abortrate von 80%, normal sind 11%! Und auf der Datengrundlage, aus der sich dies erschließt, wird weiter die Impfung Schwangerer von Experten als sicher und unbedenklich empfohlen!

        Also jetzt die totale Impfkanonade ohne irgendeine Diskussion, alles sicher, alles gut. Als nächstes dann noch Toddler und Säuglinge.

        Irgendwie habe ich da ein ganz komisches Querdenk-Gefühl. Und in der Welt des zitierten SONNENSTAENDERS, nach dessen eigener Logik, müssen ja gerade auch die „Geimpften“ vorzügliche „Darwin-Maschinen“ abgegeben, bei dieser lausigen Immunisierung. Als ob man da zwischen den einen, die dank „Impfung“ dem Virus die Reproduktion verunmöglichen, und den anderen, die „ungeimpft“ dem Virus die unbegrenzte Reproduktion gestatten (als gäbe es hier keine natürliche Immunisierung), trennen könnte!

        Bei mir wird jetzt vom Hygieneministerium angeordnet, daß man doch die Schülerausweise von ü18 Berufsschülern usw. nicht mehr als Testnachweis anerkennen soll (galt bisher so, da ja an Schulen mindestens 2x pro Woche getestet wird), um diese zur Impfung zu drängen! Also Personen, die kaum was von dem Virus zu befürchten, aber eine dauerhafte Immunisierung zu gewinnen hätten! Und das hat sich durchaus auch unter denen rumgesprochen, so ist das nicht, als wären die alle sooo blöd und nur irgendwelche greisen Vitzligen schieben den Durchblick! Sogar 11-, 12-, 13-jährige Sweethearts sind grade erstaunlich querdenkmäßig unterwegs…^^

        Also irgendwie komm ich echt um den Eindruck nicht herum, als finde hier ein Staatsverbrechen statt. Allerdings stört mich dabei der Gedanke, daß das ja mehr oder weniger global abläuft. Aber das ist ja beim Klimahoax auch nicht viel anders, wo sich die einen oder anderen Staatenlenker querstellen, rumlavieren, schachern und Zeit schinden, aber keiner aufsteht und den Tisch umschmeißt. Alles im Rahmen des Narrativs. Haben wir es dann doch mit den „40/2“ zu tun?!!^^

        Btw.: Die SONNENSTEANDER sind gar nicht so spezialisiert, sondern die GUTEN, nicht netten Opinion-Leaders, for almost everything…^^

        Gefällt mir

        1. Hubert

          „Der DE ist dagegen ja ein bestes Stück weit retro, vintage und von gestern und noch auf dem Stand, daß Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene von einer Corona-Infektion wenig zu befürchten hätten, vielmehr in Folge eine nachhaltigere Immunität entwickelten als durch die „Impfung“, welche gar ein höheres Risiko mit sich brächte als das Virus.“

          Genau das ist auch HUBERTs aktueller Wissensstand. Aber der Hubi ist nicht wie der DE von gestern, sondern sogar von VORgestern. 😉

          Gefällt mir

        2. Hubert

          „Sogar 11-, 12-, 13-jährige Sweethearts sind grade erstaunlich querdenkmäßig unterwegs…“

          Schick mir die Mädels bei Gelegenheit mal vorbei. Selbstverständlich nur zum Zwecke meiner NATÜRLICHEN Immunisierung. Aber immer nur zu zweit – sonst wird die Virenlast zu HOCH… 😀

          Gefällt mir

  8. Ich sage ja mittlerweile nicht von ungefähr, daß ich grundsätzlich denen, die für Brutalvölkerverquirlung und Morgenthauwende zuständig sind, keine Bratwurst mehr abnehme. Aber ich ziehe immer wieder mal zumindest in Erwägung, daß auch diese kalt von einer Pandemie erwischt werden können und dann eben wursteln. Wenn ich mir dann aber bestimmte Details betrachte…

    …und dazu allein der „Ton“ der Schranzen und ihrer Sprachrohre…. … …

    Gefällt mir

    1. Hubert

      „Aber ich ziehe immer wieder mal zumindest in Erwägung, daß auch diese kalt von einer Pandemie erwischt werden können und dann eben wursteln.“

      Bei derartigen Restzweifeln wird aus dir nie ein „qualifizierter“ Verschwörungstheoretiker. 😉

      Gefällt mir

  9. „Die Corona Impfung wirkt dabei fast schon wie eine Konsumidentität die sich entlang der Linien von Harry Potter Terminologie bewegt wie House Dingsdapuff und Slytheren wenn Leute über ihre Biotech oder Astradings Impfung quatschen.“

    Oder Haus Stark, Haus Lannister, Haus Targaryen usw. Die Ungeimpften sind dann diese zombigen White Walker, gegen die jedes Mittel recht ist. Der unwerte Herr Söder posierte ja schon vor einem Jahr mit seiner dämlichen GOT – „Winter is coming!“-Tasse…

    https://www.focus.de/politik/winter-is-coming-als-sich-soeder-tasse-tee-eingiesst-verwandelt-sich-seine-tasse_id_12478057.html

    Gefällt mir

  10. SONNENSTAENDER zum Impf-Tod eines 12-jährigen Kindes, das dann doch nicht „nur“ an der Impfung starb sondern Vorschädigungen am Herzen hatte:

    Genau gestern diese Diskussion gehabt. Man hat ein Kind/Jugendlichen, bei aufgrund vieler Vorerkrankungen das Sterberisiko im Vergleich zur Altersgruppe sowieso schon erheblich erhöht ist, man jeden Tag versucht das Kind über die Runden zu bekommen, und dann muss man sich für Impfung entscheiden, wo man möglicherweise nicht genau weiß, wie gut sie vertragen wird. Eine Covid-19 Erkrankung wäre wahrscheinlich noch schlimmer gewesen, dennoch stelle ich mir die täglichen Entscheidungen ziemlich dramatisch vor.
    Und irgendwann bekommt man gesagt, man habe angeblich die falsche Entscheidung getroffen. Zynismus pur.

    https://anonym.to/?https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=6828.msg373004#msg373004

    Bei einer Covid-Erkrankung ist der Tod wahrscheinlicher, gerade bei einer Vorerkrankung.

    https://anonym.to/?https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=6828.msg373007#msg373007

    Nicht viel, aber ist.

    Fünf Todesfälle nach Impfung, drei davon mit Vorerkrankung.

    Von März 2020 bis Ende Juni 2021 meldet das RKI in einem Bericht 14 Todesfälle von Unter-18-Jährigen, die „ursächlich an Covid-19 verstorben sind“. Bei den Unter-20-Jährigen wurden bisher insgesamt 29 Todesfälle „in Zusammenhang mit Corona“ gemeldet.

    https://anonym.to/?https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=6828.msg373009#msg373009

    Soso. Lass ich mal stehen.

    Als es die ersten Coronatoten gab, hieß es von den Quertreibern: die sterben an Vorerkrankungen und weil sie alt sind, nicht an Corona. Heute haben sie zum großen Teil verstanden, dass Menschen an Corona sterben. Dafür sterben jetzt Menschen an der Impfung. Vorerkrankungen werden dabei völlig negiert.

    Ist halt Pippilangstrumpf.

    https://anonym.to/?https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=6828.msg373017#msg373017

    Daß die SONNENSTAENDER aber genauso argumentieren, wie sie es den „Querdenkern“ vorwerfen, nur andersrum, fällt denen natürlich nicht auf. Statt „nicht an, sondern mit Corona gestorben“ sterben nun die „Geimpften“ nicht an, sondern mit der „Impfung“, bzw. nicht ausschließlich an ihr.

    Gefällt mir

    1. Hubert

      „Daß die SONNENSTAENDER aber genauso argumentieren, wie sie es den „Querdenkern“ vorwerfen, nur andersrum, fällt denen natürlich nicht auf.“

      So ist es.

      Ich denke, es fehlt auf beiden (!) Seiten oft der Wille (bei nicht wenigen auch die Fähigkeit) einen Gedanken konsequent zu Ende zu denken. Hat man Angst vor Erkenntnissen, die einen „beunruhigen könnten“?

      Ich halte mir die Bewertung ergebnisoffen; vielleicht gibt es sogar in einigen Jahren einen relativ sicheren Totimpfstoff, der mehr Vorteile als Gefahren/Unbekanntes mit sich bringt? Soll ich dann, weil Systemgegner, „aus Prinzip“ dagegen bleiben?

      Gefällt mir

  11. Der DANISCH mal wieder:

    Wenn man dann nämlich mal schaut, wer da noch alles von irgendwem Geld bekommt, dass da bei ARD und ZDF ja auch die Neuen Deutschen Medienmacher rumlungern und diktieren, die ja Geld von George Soros und der Bundesregierung bekommen, und die Inhalte so oft genau zu den Geldgebern passen, dann stinkt das geradezu.

    Stinkt gewaltig.

    Und die Nummer mit der Corona-Rochade, bei der sie im Frühjahr 2020 erst die Pandemie erst als Erfindung fremdenfeindlicher Rechter ausgeben wollten, die nur die Grenzen dicht machen wollen und statt mit Aluhüten nun mit Gesichtsmasken in der Stadt rumlaufen, und dann ganz plötzlich umgeschwenkt sind, die ist auch noch nicht geklärt.

    Zwar kann man natürlich schlauer werden, seine Meinung ändern, Fehler einsehen. Das sei niemandem benommen.

    Aber die enorme Geschwindigkeit, die Synchronität, das Kommentarlose, und vor allem diese Chuzpe, mit der man Leute danach dafür beschimpfte, dass sie den Standpunkt hatten, den sie gerade selber noch hatten, das ist nicht plausibel und passt nicht zu einem normalen Erkenntnisvorgang.

    https://www.danisch.de/blog/2021/11/17/kurzgesagt-oeffentlich-rechtliche-korruption/#more-46347

    Gefällt mir

  12. Mal wieder der DANISCH:

    Am 17. April 2021 erschien auf dem Youtube-Kanal der Dragqueen Jurassica Parka, bürgerlich Mario Olszinski, ein erstaunliches Interview. Zu Gast: Anastasia Biefang. Die
    47jährige plauderte dort über alltägliche Dinge, doch auch Pikantes kam zum Vorschein. Die Soldatin gab offen zu Protokoll: „Ich lasse mich gern vögeln in Darkrooms.“ Die Moderatorin hakte belustigt nach: „Du läßt dich gerne durchbumsen?“ Biefang: „Ja, warum nicht, ne?“

    Na, wenigstens da mal ohne Munitionsmangel und Ladehemmung geradeaus schießen und treffen.

    Die Freiheit zitiert Gesetzestexte, wonach Dienstgrade das Ansehen der Bundeswehr zu wahren und sich zu zügeln haben. Ob da dann nach von der Leyen und Kramp-Karrenbauer überhaupt noch was zu retten ist, wäre die Frage (irgendwo habe ich gelesen, in der neuen Koalition solle dann Heiko Maas Verteidigungsminister werden, aber man kann es auch übertreiben mit der Frauenförderung).

    Was mich daran vor allem stört: Ich halte es für hoch kritisch, wenn hohe Offiziere erpressbar sind. Und sowas hört sich für mich nach Erpressbarkeit an.

    Und genau sowas sind dann auch die Punkte, an denen fremde Geheimdienste dann auch ansetzen.

    Für mich würde der/die/das als Geheimnisträger ausscheiden.

    Ich kann mir aber auch nicht vorstellen, als Soldat mit so einem Kommandeur in den Kampfeinsatz zu ziehen.

    Und mir kam damals mein Bataillonskommandeur schon blöd vor, Oberstleutnant, aber dagegen war der prima. Ich war mal als Fahrer auf dem Manöver in einem kleinen Supermarkt, um was zu essen zu kaufen, und habe nicht gemerkt, dass einige Offiziere hinter mir in der Kassenschlange standen. Als mich die Kassiererin an der Kasse wegen Pfand fragte, ob ich Flaschen dabei hätte, rutschte mir so ein „Ja, so eine kleine, grüne mit Eichenlaub drauf, aber für die krieg’ ich nichts“ raus (irgendeine Biersorte hatte damals kleine grüne Flaschen mit silbernem Eichenlaub drauf und wir alle grüne Kampfanzüge an), und dann mit Schreck festzustellen, dass hinter mir die Offiziere standen, die sich aber zerbröselten vor Lachen. Aber wenn ich mir vorstelle, mit sowas als Chef loszuziehen um mich da potentiell erschießen zu lassen…

    https://www.danisch.de/blog/2021/11/18/kanonenkunde-vom-voegeln-in-darkrooms/#more-46383

    Ts, ts, ts.

    Gefällt mir

    1. Hubert

      Es schockiert doch immer wieder ein Stück weit, von welchen JudTjub-Kanälen sich der DANISCH inspirieren lässt. 😉

      Der HUBERT ist bei der Auswahl der Kanäle (selbstverständlich erst wieder ab 01. Dezember, 00.00 Uhr) etwas gewissenhafter. Es kommen nur rein wissenschaftliche Dokumentationen zu verschiedenen Themen wie Mädchenmode, Gymnastik, Yoga, Leotard-Qualitätsvergleiche und Jugend-Wassersprungwettbewerbe in Frage.

      post skriptum:
      Der „Kamerad“ Oberstleutnant Biefang (immerhin Bataillonskommandeur), der damit prahlt, sich mit Wonne in Dunkelkammern f*cken zu lassen, hat den Schuss nicht gehört. Und noch mehr der Staat, der solche Vögel aus Steuermitteln subventioniert.

      Mich würde wirklich interessieren, wie die aktive Truppe über solche Bereicherungen des Olivgrün/Flecktarn durch demonstrative „Buntheit“ denkt.
      Geschätzter C+, kannst/möchtest du kommentieren?

      Gefällt mir

      1. Böses Mädchen:

        https://www.msn.com/de-de/lifestyle/other/v%C3%B6lkerball-ist-legalisiertes-mobbing-forscher-fordern-verbot/ar-AAQTkVd?ocid=msedgdhp&pc=U531&fullscreen=true&pfr=1

        Völkerball gehört zum Schulsport wie die Butter aufs Brot. Forscher schlagen allerdings Alarm. Das Spiel könnte Unterdrückung und Mobbing fördern.

        Manch ein Kind liebt es, die anderen hassen es. Die Rede ist natürlich von Völkerball in der Schule. Schuljahr für Schuljahr stehen sich unzählige Kiddies beim Schulsport gegenüber, um das gegnerische Team abzuwerfen. Geht es allerdings nach Forschern aus Kanada, gehört Völkerball verboten. Denn: Der Ballsport sei „entmenschlichend“.

        https://www.msn.com/de-de/lifestyle/other/v%C3%B6lkerball-ist-legalisiertes-mobbing-forscher-fordern-verbot/ar-AAQTkVd?ocid=msedgdhp&pc=U531

        Gefällt mir

  13. Hier geht’s weiter:

    https://tkp.at/2021/10/25/daten-aus-england-zeigen-negative-gesamt-wirksamkeit-der-impfstoffe/

    Klaus C.
    25. Oktober 2021 um 13:46 Uhr
    Eigentlich ganz einfach: Bei der Bewertung der Risikoreduktion wird bisher immer nur Geimpft/Ungeimpft verglichen. Bei Geimpften wird bisher mit Absicht NICHT berücksichtigt, dass diese sich durch die Impfung ja ein neues Risiko für Hospitalisierung und Tod einhandeln. Es ist für den Einzelnen ja ziemlich egal, ob er/sie nun an Covid oder an Nebenwirkungen stirbt oder auf den Intensiv liegt, oder? Das ist ja der Sinn der Impfung: Das Risiko einer Erkrankung zu reduzieren.

    Sprich, die Diskussion wird bisher grundsätzlich falsch geführt…mit Absicht. Zieht man nun in diese Risikobetrachtung die Fälle von Nebenwirkungen und Tod mit ein und rechnet diese den Geimpften zu, so sieht die Gesamtbilanz eben sehr schlecht für die Impfung aus. Es besteht also in SUMME ein höheres Risiko letztlich im Sarg oder auf der Intensiv zu landen, wenn man sich impfen lässt.

    Genau deshalb wird das Thema Nebenwirkungen und Tod durch Impfung bisher mit allen verfügbaren Mittel in den Medien „unsichtbar“ gemacht. Imho zielen auch sämtliche schwachsinnigen Maßnahmen und Drangsalierungen genau drauf ab: Die Diskussion wird so von diesem eigentlichen viel, viel wichtigeren Thema abgelenkt. Das geht sogar so weit, dass das PEI in Stellungnahmen ernsthaft die Toten nach Impfungen mit den üblichen täglichen 2500 „normalen“ Todesfällen in Bezug setzt und daraus schließt, dass die Toten nach der Impfung sowieso gestorben wären, weil ja eh immer gestorben wird, egal ob man nun impft oder nicht. Das ist derart bösartig irreführend verkopft, dass man da schon den Hut vor ziehen muss. Menschen mit „normalem“ Intellekt, sind bei solchen Argumentationen schlicht überfordert den Fehler zu sehen. Das ist wirklich schon bösartig-satanisch schlau.

    Ergänzend muss man noch anmerken, dass es etwas bei Impfungen gibt, dass es so bei Covid Fällen nicht gibt: Lebenslange Spätfolgen. Zieht man hier noch den Zeitfaktor mit ein, sieht es noch schlechte für die Impfung aus.

    Gefällt mir

  14. Hans im Glück
    25. Oktober 2021 um 18:39 Uhr

    Bei manchen Mainstream Berichten kann man sich nur noch an den Kopf greifen. Lesen die Leute vor Abdruck eigentlich nochmal gegen, was sie da gerade von sich geben? Zweifel sind angebracht.
    Hier eine geballte Ladung Fakten Resistenz, nachzulesen bei NTV. Ich beschränke es auf ein paar Zeilen. Zuviel davon verdirbt sonst dem einen oder andren den Abend.
    Vorab: Es geht um C19 Totimpfstoffe. Hier kommen nach den Vorteilen, die Nachteile.

    „Ein weiterer Nachteil ist zudem der Impfschutz: Viele Totimpfungen benötigen eine Auffrischung, einige bereits nach wenigen Jahren. Zudem fällt die Wirksamkeit der Totimpfungen etwas geringer aus als die der Lebendvakzine. So verhindern die chinesischen inaktivierten Impfstoffe von Sinovac und Sinopharm laut Studiendaten symptomatische Erkrankungen zu 51 und 79 Prozent. Im Vergleich: Die Wirksamkeit der Impfstoffe von Biontech und Moderna liegt bei bis zu 90 Prozent.“

    “ Viele Totimpfungen benötigen eine Auffrischung, einige bereits nach wenigen Jahren.“

    Davon können die derzeitigen Brühen ja nur träumen! Wenn das der Nachteil ist – immer her damit!

    „Wie Wirksamkeit der Impfstoffe von Biontech und Moderna liegt bei bis zu 90 Prozent.“

    Wie kann man eingedenk der weltweit publizierten realen Zahlen am 25.10.2021 eine dermaßen dreiste Lüge in den Raum stellen ? Ist sorgfältige Recherche in Journalistenkreise nicht mehr en vogue? Ist der Wahrheitsfindung schon Genüge getan, wenn man die Behauptungen der Hersteller abdruckt?

    (Ebd.)

    Gefällt mir

  15. Rumänien ist in die Schlagzeilen des Mainstreams geraten. Das Land hatte alles locker genommen, die Impfquote stagnierte bei 30 Prozent. Ist nun alles anders geworden? Wie früher in anderen Ländern zeigt sich das Bild mit steigenden Todesfällen und zunehmenden Impfzahlen.

    In Rumänien sind noch die Erinnerungen an die Erfahrungen der Ceaușescu Ära lebendig. Man glaubt den Behörden nicht alles. Deshalb war die angeordnete Impfkampagne gehörig ins Stocken geraten. Die Impfquote stagnierte bei etwa 27%. Die rumänische Staatsanwaltschaft hatte eine Untersuchung über die Beschaffung des Covid-Impfstoffs eingeleitet und ein Teil der Impfzentren des Landes wurde geschlossen, weil die Menschen die experimentellen Impfstoffe ablehnten. Parallel zu dieser Untersuchung hat Rumänien die Einfuhr von Impfstoffen gestoppt, Impfzentren geschlossen und Impfstoffbestände nach Dänemark, Vietnam, Irland, Südkorea usw. verbracht.

    Aber die Agenda wird global durchgesetzt und wie in anderen Ländern, wo die Impfbereitschaft gering war, wird plötzlich wird massiv geimpft. Jetzt sind die Rumänen dran, die sich bislang hartnäckig verweigerten.

    https://i2.wp.com/tkp.at/wp-content/uploads/2021/10/Rum-impf.png?w=940&ssl=1

    Und wie in vielen anderen Ländern schon zu beobachten war, gehen auch parallel die Todesfälle in die Höhe. Dazu kommt natürlich auch noch in geringerem Maß ein saisonaler Anstieg wie in anderen Ländern auch.

    https://i2.wp.com/tkp.at/wp-content/uploads/2021/10/Rum-death.png?w=949&ssl=1

    https://tkp.at/2021/10/27/rumaenien-verzeichnet-steigende-faelle-und-todesfaelle-parallel-zu-massiver-impfkampagne/

    Gefällt mir

  16. Irland:

    Hohe Inzidenz trotz fast vollständiger Durchimpfung

    Die willkürliche Entwicklung der irischen Covid-Politik in den letzten 18 Monaten hat deutlich gemacht, dass die Gesundheitsbehörden und die politischen Entscheidungsträger keine Ahnung haben, was sie da tun. Wenn es eines Beweises bedürfte, so liefert ihn die Grafschaft Waterford. Nach den am 21. Oktober veröffentlichten Daten weist Waterford City South mit 1.486 Fällen pro 100.000 Einwohner die landesweit höchste 14-Tage-Inzidenzrate auf und Tramore-Waterford City West mit 1.122 Fällen pro 100.000 Einwohner die dritthöchste. Und das trotz interner Reiseverbote und einer Durchimpfungsrate von über 90 Prozent in der Grafschaft.

    Obwohl die Rate in Waterford dreimal so hoch ist wie in der gesamten Nation, steht Irland insgesamt nicht besonders gut da, vor allem angesichts der drakonischen Beschränkungen. In den sieben Tagen vor dem 21. Oktober meldete Irland 2.026 neue Fälle.

    Die meisten großen Zeitungen haben über das Waterford-Dilemma berichtet, aber sie taten dies ohne jegliche ernsthafte Überlegungen. Niemand scheint sich besonders dafür zu interessieren, wie ein fast vollständig geimpftes Volk die Krankheit unter seinen Mitgliedern verbreiten kann.

    https://tkp.at/2021/10/27/steigende-fallzahlen-wegen-hoher-impfquote-in-irland-und-niedriger-in-rumaenien/

    Und die schweren Verläufe, Hospitalisierungen und Toten? Von einer Pandämonie der Ungeimpften kann man aber hier zumindest nicht sprechen…

    Gefällt mir

  17. Gibraltar:

    Geimpftes Gibraltar sagt Weihnachtsfeiern wegen der Covid-Spitze ab

    Die Bevölkerung von Gibraltar ist seit Anfang Mai zu 100 Prozent geimpft. Zählt man die Pendler aus Spanien dazu, die in Gibraltar arbeiten, kommt man sogar auf 116 Prozent. Während der Impfkampagne hatte man 86 Todesfälle, davor 7 und seither ist die Gesamtzahl von 93 auf 98 gestiegen. Aber auch in Gibraltar passiert das Gleiche wie woanders: Booster und steigende Fallzahlen.

    Die Regierung hat die Öffentlichkeit aufgefordert, „ihr eigenes Urteilsvermögen walten zu lassen“, und rät „dringend“ von jeglichen gesellschaftlichen Veranstaltungen für mindestens die nächsten vier Wochen ab und und ebenso von privaten Weihnachtsveranstaltungen. Gibraltar verzeichnete im Oktober und November einen stetigen Anstieg der aktiven COVID-19-Fälle, der sich in den letzten Tagen noch beschleunigt hat.

    https://i0.wp.com/tkp.at/wp-content/uploads/2021/11/FEVjOENVUAAxNY_.jpeg?resize=1100%2C619&ssl=1

    Im Laufe des Wochenendes traten 124 neue Fälle auf, so dass die Zahl der aktiven Fälle auf 474 gestiegen ist. Gesundheitsministerin Samantha Sacramento bezeichnete den Anstieg der Fallzahlen als „drastisch“ und forderte die Menschen auf, sich impfen zu lassen.

    Die Regierung riet den Bürgern, Masken zu tragen, große Menschenansammlungen zu meiden und sozialen Abstand zu halten. Sie riet den Menschen auch, sich „vorsichtig und vernünftig zu verhalten“

    Gibraltar hat 33.677 Einwohner und hier die offiziellen Impfzahlen von HMGoG:

    https://i0.wp.com/tkp.at/wp-content/uploads/2021/11/FEULlVAXMAMQ08l.jpeg?w=1000&ssl=1

    Na immerin geben sie gleich zu, dass das erst der erste Booster ist, den immerhin schon 13.773 Menschen bekommen haben.

    Sacramento sagte dazu: „Das Impfprogramm für die 12- bis 15-Jährigen und das Auffrischungsimpfprogramm sind angelaufen, und Gibraltar hat diese Woche weitere 4680 Dosen erhalten. Jeder, der für eine Impfung oder eine Auffrischungsimpfung in Frage kommt, wird nachdrücklich aufgefordert, das Angebot wahrzunehmen, wenn er dazu aufgefordert wird.“

    Ein Lockdown für Ungeimpfte wäre genauso sinnvoll wie das was die Regierung in Österreich veranstaltet.

    https://tkp.at/2021/11/17/geimpftes-gibraltar-sagt-weihnachtsfeiern-wegen-der-covid-spitze-ab/

    *

    Also wenn die „Geimpften“, wenn überhaupt, überwiegend nur leichte Verläufe und kaum Tote zu verzeichnen haben, dann könnte man das doch bei annähernd 100% „Durchimpfung“ locker angehen lassen, schließlich ist ein büschen Schwund ja immer? Das mit den „Ungeimpften“ als Pandemietreiber ist jedenfalls allem Anschein nach genau die fadenscheinige Hetze, nach der es aussieht.

    Gefällt mir

  18. Monk

    HEILIGE SCHEISSE!

    Nachdem schon das *bessere* Dreiviertel, jener tumben Möntschheit, spritzgepikst worden ist, versucht der *klägliche* Rest irgendwelche Lieder zu interpretieren.

    Heuchelhuren*Stricher*Innen – Verneigungen, wohin man blickt. In Österreich ist der sogenannte Grüne Pass, nach 7 Monaten, nun zur statuierten Ungültigkeit erklärt worden…

    …Sollte für einen überzeugten Junkie aber bestimmt kein Problem darstellen…

    🙂

    Gefällt mir

      1. Hubert

        Ein weiteres Mal die ‚freche‘ (© KV-BW) Präsentation der künstlerisch-kreativen Schreibweise des Doppel-S – ergänzt durch eine am Horizont aufgehende Swastika.

        Anzeige ist raus!

        Wie sagt der urlaubende Kamerad C+ immer so treffend: „just kiddin“ 🙂

        Gefällt mir

        1. Isch sach amol: Wenn das auf Utube erlaubt ist, wo „man“ ansonsten hinsichtlich von „Rumhitlern“ keinen Spasz mehr versteht, dann ist es einigermaSSen unbedenklich. Wobei nicht auszuschließen ist, daß diese Bands das tatsächlich ernst meinen! Die Mischung aus Nazi-SS-Symbolik und Psychedelic ist für mich jedenfalls voll der Brüller, weil das so extrem dick aufgetragen ist – eine gewisse Koketterie mit Nazi-Stuff ist ja in der Rockmusik nicht neu. Also ich denke eher, das ist ironisch gebrochen, wobei die Cover-Art immer gut zum Sound paßt …

          … die kleinen unter „meinen“ kleinen Mädchen lassen übrigens auf LADYBUG nichts kommen….^^

          Cooler Sound und Cover-Art!

          LADYBUG:^^

          Gefällt mir

        2. Greenbastard
          6 months ago
          Can’t get enough of gestaposcope

          *

          Das lostige ist ja, daß man einige der Nazigrößen ja tatsächlich als „psychedelische“ Drogenfreaks bezeichnen konnte, also gerade so im Rückblick…

          Gefällt mir

  19. Hubert

    Gute Argumente für Vitamin D3. Nicht durch die Eigenproduktion mit Sonnenbescheinung (das reicht so gut wie nie) sondern durch hochdosierte (5000 I.E./täglich und mehr) Supplementation.

    DER SPEIGEL u. a. lügeln herum, „Vitamin D bringt nichts gegen Covid-Infektionen“. Eine halbe aber glatte Lüge. Covid-Infektionen lassen sich auch durch hohe Vitamin D-Spiegel im Blut nicht vermeiden. Soweit wahr. Aber eine INFEKTION an sich ist kein unabwendbares Todesurteil, wenn der Körper angemessen reagiert. Dann steigt die Chance auf einen harmlosen VERLAUF deutlich an.

    Was nichts (oder kaum was) kostet bzw. der Pharma-Industrie und deren Vasallen keine Milliarden in die Kassen spült, taugt auch nichts….

    Oder doch?

    Der Borsche ist kein Mediziner, kann aber Statistiken lesen, verstehen und logisch denken. Er verwendet ausschließlich schulmedizinisch anerkannte Studien – vergleichbar einer Meta-Analyse.

    „In dieser Publikation werden wir zeigen, dass Vitamin-D3-Mangel, der ein gut dokumentiertes weltweites Problem darstellt, einer der Hauptgründe für schwere Verläufe von SARS-CoV-2-Infektionen ist. Die Sterblichkeitsraten korrelieren gut mit den Erkenntnissen, dass ältere Menschen, Schwarze und Menschen mit Komorbiditäten sehr niedrige Vitamin-D3-Spiegel aufweisen. Hinzu kommt, dass mit wenigen Ausnahmen die höchsten Infektionsraten in den Wintermonaten und in nördlichen Ländern zu verzeichnen sind, die bekanntermaßen aufgrund der geringen endogenen, durch die Sonne ausgelösten Vitamin-D3-Synthese unter niedrigen Vitamin -D3-Spiegeln leiden.“

    https://borsche.de/page/nutrients?preferredlang=de

    Keine Angst, drei oder vier Semester Medizin reichen aus, um die Abhandlung verstehen zu können. 😉

    btw:
    Ist eigentlich der Gesetzentwurf des homophilen Bankkaufmanns schon durch, wonach FAKENEWS, die angeblich die Volksgesundheit gefährden, zensiert werden?

    Gefällt mir

  20. DER hat mir grade noch gefehlt:

    „Hartmut Engler: Pur-Frontmann ist sauer“

    Ja warum wohl?

    „Hartmut Engler, Frontmann der Band „PUR“, ist sauer. Und zwar auf alle die, die sich in dieser Zeit nicht impfen lassen..“

    Als ob Mann sich das nicht schon gedacht hätte.

    https://www.msn.com/de-de/unterhaltung/musik/hartmut-engler-pur-frontmann-ist-sauer/vi-AAQU6zZ?ocid=msedgntp

    Komm mit ins Arschgesichterland und schranz auf deine Weise…

    Gefällt mir

    1. Hubert

      „Komm mit ins Arschgesichterland und schranz auf deine Weise…“

      Die Textsicherheit zeigt den wahren Fan. 😀

      Jetzt hat der Hubi einen gaaanz fiesen Ohrwurm…

      Ne, jetzt im Ernst:
      Der Engler engagiert sich halt für die Gesellschaft.
      Er macht schon viele Jahre auf Schleuser- äääh Flüchtlingshilfe und „Multi-Kulti-Projekte“.

      Gefällt mir

  21. Nuada 20. November 2021 at 14:39
    @Wuehlmaus 20. November 2021 at 13:28

    Die Botschaft war aber ursprünglich eine ganz andere

    Auf jeden Fall. Das Narrativ wandelt sich ständig.Der Versuch, Klarheit zu gewinnen, wie es aktuell konkret aussieht, gleicht dem Versuch, einen Pudding an die Wand zu nageln. Und das Faszinierende ist, dass es Leute gibt, die im Brustton der Überzeugung sagen, die jeweils aktuelle Version sei von Anfang an nicht anders gewesen. „Es war immer klar, dass die Impfung nur vor einem schweren Verlauf schützt!“ Nein, war es nicht! Am Anfang hieß es, sie immunisiert. Es hieß am Anfang auch, dass die Pandemie weg ist, wenn 60 Prozent der Bevölkerung geimpft sind.

    Tatsächlich habe ich mit meinem Impf-Abo sogar etwas vorgegriffen, das ist noch gar nicht die aktuelle Version, so weit ich es verstehe, zumindest nicht eindeutig. Es könnte mit etwas Naivität auch so aufgefasst werden, dass der Booster nur eine einmalige Nachbesserung ist. Sind sie aber andererseits in Israel und den USA nicht schon bei der Viertimpfung angelangt? Zumindest ist sie im Gespräch. Das müsste eigentlich den leisen Verdacht, dass es sich eventuell doch um ein lebenslängliches Abo handeln könnte, so langsam auch bei den gutmütigsten Impflingen aufkommen lassen.

    Neulich habe ich aber gelesen, dass die Booster-Bereitschaft nicht sonderlich hoch ist. Diejenigen, die sich die Impfung nicht aus gesundheitlichen oder „sozialverantwortlichen“ Gründen geholt haben, sondern weil sie ohne nerviges Geteste in Restaurants u.ä. wollten, sehen natürlich keine Veranlassung zum Boostern, solange der grüne Haken auf der App noch funktionert. Und ich vermute, das ist die Mehrheit. Was gut ist. Denn diese Leute verhalten sich nicht feindselig gegenüber Ungeimpften.

    https://www.pi-news.net/2021/11/ab-1230-live-wien-demo-gegen-lockdown-wahnsinn-und-impfpflicht/#comments

    „Das Narrativ wandelt sich ständig.“

    So wie auch in anderen Dingen.

    Gefällt mir

    1. Keine dramatische Lage

      Am Donnerstag vergangener Woche meldete die Regierung der 34.000-Einwohner-Kolonie einen „dramatischen Anstieg“ der Neuansteckungen mit dem Coronavirus. Seitdem sind viele Menschen etwas nervös. An diesem Freitag waren auf der Felsenhalbinsel 668 aktive Covid-Fälle bekannt, ziemlich genau halb so viele wie Anfang des Jahres, als die Pandemie in Gibraltar ihren bisherigen Höhepunkt erreichte.

      Dramatisch ist die Lage zurzeit dennoch nicht: Nur zwei Covid-Patienten lagen am Freitag im Krankenhaus, keiner auf der Intensivstation. Dass man in der Kolonie derart viele Fälle entdeckt, liegt unter anderem an den vielen Tests, die hier durchgeführt werden. Zum Beispiel in der letzten Oktoberwoche: Da wurden nach Zahlen der Regierung in Gibraltar 15,4 Prozent aller Einwohnerinnen und Einwohner auf das Virus getestet, in der spanischen Nachbarprovinz Cádiz dagegen 0,6 Prozent. Und wo viel getestet wird, wird auch viel entdeckt.

      https://www.rnd.de/gesundheit/corona-gibraltar-hohe-impfquote-viele-infektionen-und-trotzdem-zeigt-es-dass-die-impfung-wirkt-ITISAMGDHNFETNVTWZ3JAQRPVI.html

      „Und wo viel getestet wird, wird auch viel entdeckt.“

      Ist das nicht ein Querdenker- und Verstörungstheoretiker-Argument, das nun hier verwendet wird, um die Wirkungslosigkeit der Impfung hinsichtlich Infektion und Verbreitung irgendwie klein zureden? Die äußerst geringe Hospitalisierungsrate spricht allerdings für die vorgebliche Verhinderung schwerer Verläufe. Aber dann gibt’s ja noch die Graphen aus Rumänien, wo die Sterberate erst mit der Impfquote in die Höhe schnellt. Aber das kann dann sicher auch wieder „so“ oder „so“ gelesen werden.

      Gefällt mir

  22. Hubert

    Auch die Begrüßungsformen haben sich in den zwei Jahren mit Corinna gewandelt.

    Die einen -nicht körperbehindert- begrüßen sich unter spastischen Verrenkungen mit Füßen und Ellenbogen.

    Die anderen werfen sich einem plötzlich an den Hals. Ein (zugegeben: sympathischer) junger Kamerad, mit dem ich mir bisher zur Begrüßung freundlich die Hand drückte (vielleicht auch ein, zwei Sekunden länger als üblich) warf sich mir heute Abend um den Hals. Vor allen Leuten!!!

    Und überhaupt:
    Ich hatte mir extra die Zähne geputzt in der Hoffnung auf mehr…
    😀

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.