Nur für die Protokolle

Übernomen von Gilbert Brands, „Gemeinheiten und Beobachtungen“, dort erschienen am 05. November 2021.

*

Nur fürs Protokoll: der medizinische Impfbetrug

Rund um die so genannten Impfungen türmt sich ein immer höher werdender Berg an Betrug auf. Was allerdings außer zu einer ebenfalls schnell zunehmenden Zahl an Toten und Schwerstgeschädigten bislang zu keinerlei Einsicht bei den Vollverblödeten führt (ist Vollverblödung eine Impfnebenfolge? Vermutlich!). Trotzdem mal ein Protokoll.

Plazebos in den Impfstudien

Ganz offiziell hat die Vergleichgruppe, ca. 50% der Probanden, Kochsalzlösung statt des Impfstoffs bekommen. Bei den Probanden handelte es sich um gesunde Menschen mit Altersschwerpunkt 35-50. Erstaunlich ist, dass fast die Hälfte der Plazebo-Probanden von teilweise schweren Nebenwirkungen berichteten. Vergleichbar wäre, wenn Hausärzte ca. 1/3 ihrer Patienten für einige Tage krank schreiben müssten, wenn sie ihnen eine Spritze setzen, und zwar aufgrund der Spritze und nicht irgendeiner Krankheit.

Kochsalzlösung ist mithin nach Datenlage ein mutmaßlicher Betrug, für den sich erstaunlicherweise allerdings noch nicht einmal die so genannten Impfkritiker interessieren.

Teilnehmerschwund

Außer J&J wurde zweifach „geimpft“. Man sollte unterstellen, dass bei solchen Studien die Probanden unter Kontrolle gehalten werden. Ganz offiziell fand allerdings zwischen der ersten und der zweiten Impfung ein Schwund von ca. 5% der Probanden statt. Dokumentiert ist nicht, weshalb. Sie waren „aus ungeklärter Ursache nicht wieder erschienen.“

Ein Großteil der Studien fand anscheinend in südamerikanischen Staaten statt, in denen eine Aufsicht durch ein staatliches Gesundheitswesen bei solchen Versuchen im Prinzip nicht besteht (nach meiner Vermutung der Hauptgrund). „Aus ungeklärter Ursache“ bedeutet in vielen Fällen vermutlich, dass die Nebenwirkungen so schwer waren, dass die Pharmafritzen lieber auf den 2. Schuss verzichteten, möglicherweise aber bereits hier auch nicht dokumentierte Todesopfer zu verzeichnen sind.

Auch hier wird nicht weiter gebohrt, auch nicht von Kritikern.

Erfolgszahlen

Die „Infektionszahlen“ waren in beiden Gruppen gering. Buchstäblich wurden aus 5 Infizierten (was immer das auch heißen soll: die Zahlen werden ja derzeit auch wieder kräftig gefälscht) bei der Kontrollgruppe und 1 in der Impfgruppe ein „Erfolg“ von 80% herausgerechnet. Dass diese Zahlen alles andere als seriös sind, wurde mehrfach vorgerechnet, leider folgenlos.

Beseitigung der Plazebogruppe

Die Plazebo-Gruppe dient auch zur Ermittlung möglicher Langzeitschäden. Innerhalb von 2 Monaten wurden jedoch ca. 95% der Probanden mit dem echten Impfstoff nachgeimpft. Ein klarer Verstoß gegen sämtliche Richtlinien. Bemerkt wurde das nur von wenigen. Selbst die Impfkritiker haben das i.d.R. nicht zur Kenntnis genommen.

Faule Zahlen

Die verbleibenden Zahlen sind zu einem nicht unwesentlichen Teil ebenfalls gefälscht, wie nun herausgekommen ist.

Die Sache läuft noch, aber schnell hat man einen Direktor eines Instituts für Tropenmedizin gefunden, der das zwar bedauerlich findet, aber ansonsten keinen Anstoß daran nimmt. Die Impfungen seien trotzdem wirksam – eine inzwischen immer zweifelhafter werdende Aussage angesichts zunehmender so genannter Impfdurchbrüche. Das wirft erneut einen tiefen Blick auf die ärztliche Ethik: bei ca. 1 Mrd Impfungen und einer Fehlerquote von 1% macht das nebenbei 10 Mio Impfgeschädigte oder Tote aus. Für einen Mediziner von heute ist diese Zahl allerdings unerheblich.

Wenn solch ein Betrug schon nichts ausmacht, wieso hat man dann in der letzten Zeit so viele akademische Titel bei Politiker kassiert? Die haben doch nur abgeschrieben, damit aber weder gelogen noch Menschenleben gefährdet.

Eingeständnis

Ein Vorstandsmitglied von Bayer äußerte sich in Bezug auf die Impfung dahingehend, dass er die Bereitwilligkeit der Bevölkerung, sich einer „gentechnischen Therapie“ zu unterziehen, begrüßt. Vor 2 Jahren wären solche Versuche noch auf den Widerstand von mehr als 95% der Bevölkerung gestoßen, während heute die Mehrheit mitmacht. Bei einer „gentechnischen Therapie“ wohlgemerkt, bei der bereits jetzt keiner so genau weiß, was da wirklich verabreicht wird, die aber nun so weit hoffähig ist, dass man auch noch ganz andere Sachen machen kann (gentechnisch veränderte Lebensmittel sind aber weiter geächtet).

Der Impfstoff

Auf Nachfrage, ob der Impfstoff jeweils an die aktuellen Virenvarianten angepasst wird, antworteten die Impfstoffhersteller, dass sie solche Informationen nur verifizierten Medizinern zur Verfügung stellen würden. Man solle die Institutsanschrift hinterlassen und man würde vor Herausgabe von Informationen kontrollieren, ob das stimmt.

Das RKI teilte mit, dass die Impfstoffe nach wie vor auf die ursprüngliche Wuhan-Variante von 2019/20 eingestellt seien. Das dürfte auch für die Booster-Impfungen gelten, die nun propagiert werden. Man impft also weiterhin gegen einen 2 Jahre alten Virus, dessen Spezifität gerade darin besteht, schnell zu mutieren, um der Kontrolle durch das Immunsystem zu entkommen. Das RKI teilt weiter mit, dass trotzdem eine gute Immunisierung durch den alten Impfstoff erreicht wird und kein Grund besteht, an der Wirksamkeit zu zweifeln.

Außerdem teilt das RKI auch mit, dass bereits Anfang 2021 das Virus so weit mutiert war, dass die neuen Varianten von den Antikörpern kaum noch erkannt werden. Die AG Influenza im RKI ist sich mit der AG SARS-Cov_2 anscheinend nicht sonderlich einig, was medizinisch eigentlich gilt.

Halten wir fest: wenn etwas nichts genützt hat, macht man das gleiche halt noch mal. Wenn es dann immer noch nichts nützt, halt ein drittes mal. Spahn und Konsorten sind sich einig, dass man es halt nur nicht oft genug probiert hat, wenn es beim 3. oder 4. mal immer noch nichts genützt hat.

Wirksamkeit

Der Impfstoff besitzt eine große Wirksamkeit. Behauptet Lauterbach. Aber der hält sich ja selbst auch für sexy. Muss also nichts heißen.

Wenn man nach Israel schaut, das anscheinend derzeit den Autoholocaust erprobt, um zukünftig von deutscher Hilfe unabhängig zu sein, ist das recht zweifelhaft. Inzwischen steigen die Zahlen der 3-fach-Geimpften mit schweren Erkrankungen. Israelische Fachleute halten ein um den Faktor 10 erhöhtes Erkrankungsrisiko mit jeder Booster-Impfung für wahrscheinlich.

Hier liegen inzwischen auch jede Menge doppelt Geimpfte in den Kliniken. Deren Anteil an der Gesamtbevölkerung ist zwar höher als der der Ungemipften, aber leider selbst dem RKI unbekannt, müsse aber berücksichtigt werden, um die Zahlen, die man selbst eben auch nicht kennt oder gefälscht hat, nicht (weiter) zu verfälschen. Kann man nun hin und herrechnen, wie man will, es liegen anscheinend mehr Leute im Krankenhaus als vor einem Jahre, also nützt die Impfung wenig bis nichts.

In einer anderen Beziehung ist die Impfung aber wirksam. Hier einige wenige Beispiele:

*


[Weitergeleitet von Stu Watson]
Avi Barot, 29, Saurashtra cricketer suffers cardiac arrest, passes away: https://www.thehindu.com/sport/cricket/young-saurashtra-cricket-player-avi-barot-dies-after-suffering-cardiac-arrest/article37015873.ece

Abou Ali, 22, professional footballer collapses on pitch during game: https://www.thesun.co.uk/sport/football/16118079/footballer-wessam-abou-ali-awake-hospital-collapse/

Fabrice NSakala, 31, Besiktas defender collapses on pitch during game: https://www.theguardian.com/football/2021/aug/22/fabrice-nsakala-besiktas-collapse

Jens De Smet, 27, footballer collapses on field, passes away of heart attack: https://newswep.com/jens-27-collapses-on-the-football-field-and-dies-this-is-not-maldegem/

Jente van Genechten, 25, footballer collapses on field due to heart attack: https://www.sudinfo.be/id411745/article/2021-08-18/25-ans-un-joueur-belge-de-football-fait-un-arret-cardiaque-sur-le-terrain-avant

Frederic Lartillot, French footballer collapses in changing room, passes away due to heart attack after game: https://www.leprogres.fr/culture-loisirs/2021/09/11/deces-d-un-joueur-de-foot-apres-un-match-ses-coequipiers-ont-tout-tente-pour-le-sauver

Benjamin Taft, 31, German footballer collapses after game, passes away due to heart attack: https://www.anpfiff.info/mobile/sites/cms/artikel.aspx?SK=2&Btr=96044&Rub=390

Rune Coghe, 18, Belgian footballer suffers cardiac arrest on pitch: https://www.sudinfo.be/id409738/article/2021-08-07/rune-jeune-joueur-de-18-ans-secroule-sur-le-terrain-du-rds-plus-le-temps-passe

Helen Edwards, referee taken off court during World Cup qualifier due to heart issues: https://www.rtl.de/cms/dfb-spiel-unterbrochen-linienrichterin-vom-platz-getragen-4834888.html

Dimitri Lienard, 33, FC Strasbourg midfielder collapses during game: https://madeinfoot.ouest-france.fr/infos/article-rc-strasbourg-dimitri-lienard-a-ete-victime-d-un-malaise-354221.html

Sergio Aguero, 33, Barecelona star striker admitted to hospital for cardiac exam after match: https://www.cnn.com/2021/10/31/football/sergio-aguero-barcelona-chest-pain-spt-intl/index.html

Emil Palsson, 28, Sognal midfielder collapses due to cardiac arrest during game: https://www.independent.co.uk/sport/football/norway-footballer-emil-palsson-cardiac-arrest-b1949583.html

Antoine Méchin, 31, French triathlete suffers pulmonary embolism following Moderna: https://www.sudouest.fr/sport/course-pedestre/triathlon/le-triathlete-saintais-antoine-mechin-met-un-terme-a-sa-saison-et-ne-se-referait-pas-vacciner-si-c-etait-a-refaire-6234090.php

Luis Ojeda, 20, Argentine football player unexpectedly passes away: https://www.antena3.com/noticias/deportes/futbol/emotiva-carta-lola-ortiz-muerte-novio-futbolista-luis-ojeda-soporto-idea-volver-ver-verte-nunca-mas_20210426608696616e5d5b0001eb20e9.html

Greg Luyssen, 22, Belgian pro cyclist ends career due to heart issues: https://kw.be/sport/wielrennen/wielerbelofte-greg-luyssen-22-uit-de-panne-over-gedwongen-afscheid-door-hartprobleem-dat-akelig-gevoel-wil-ik-nooit-meer/

Pedro Obiang, 29, ex-West Ham star suffers myocarditis post vaccine: https://thecovidworld.com/pedro-obiang-29-year-old-professional-footballer-suffers-myocarditis-after-covid-19-vaccine/

Cienna Knowles, 19, equestrian star hospitalized due to blood clots: https://www.news.com.au/lifestyle/health/health-problems/teen-equestrian-star-cienna-knowles-hospitalised-with-blood-clots-after-pfizer-vaccine/news-story/286e7cd42e896b091e4b257322296a05

*

Hat Churchill etwa doch Recht? Sport ist Mord? Oder ist eher die Impfung Mord? Wie beim Beispiel des 12-jährigen Kindes in Cuxhaven, das an der Impfung verstorben ist. Natürlich nicht, ohne dass die Presse die Vorerkrankungen breit tritt. Auch das hat Methode:

  • Ohne Impfung sterben die Menschen an Covid – Vorerkrankungen sind unerheblich und spielen keine Rolle.
  • Mit Impfungen sterben die Menschen an Vorerkrankungen – die Impfung spielt keine Rolle.

Auffallen tut auch das niemandem. Nebenbei: das Kind wäre aufgrund seiner Vorerkrankungen auch bei einer Covid-Infektion wohl nicht verstorben. Sagt ein anscheinend mit den Details vertrauter Mediziner im Netz. Weswegen hat man dann geimpft?

Ein sicherer Impfstoff

In Australien wurde in den letzten paar Millionen Jahren ein sicher wirkender Impfstoff entwickelt, der verhindert, dass man sich diese ganze Scheiße noch lange antun muss Er hört auf den sperrigen Namen Oxyuranus microlepidotus und ist unter der einfacheren Handelsbezeichnung „Inlandtaipan“ erhältlich. Die Impfung besteht ebenfalls aus einer Doppelimpfung, die aber beide gleichzeitig durch ein autonomes Nadelsystem verabreicht werden. Hier ein Archivbild:

Ich selbst möchte dem Druck nachgeben und mich nun doch ebenfalls impfen lassen. Noch gestern bin ich mit dem Moped in einen nicht angekündigten Regenschauer gekommen und unangenehm nass geworden. Da die Gefährdung durch nicht angekündigte Regenschauer in diesem Jahr so hoch ist wie noch nie seit Ende der Sintflut, möchte ich mich gegen Regen impfen lassen. Ich verspreche mir davon, immer im Trockenen fahren zu können und bin auch bereit, regelmäßig Boosterimpfungen in Kauf zu nehmen. Hinweise über angebotene Impfstoffe und deren Nebenwirkungen bitte an meine Emailadresse. Vorerkrankungen sind übrigens nicht vorhanden.

***

142 Gedanken zu “Nur für die Protokolle

  1. Monk

    *Nur für die Protokolle*

    Eigentlich sind die sogenannten Impfstoffe, jener Agenda, ja sowas von scheißegal. Wer sich jetzt noch darüber auslässt, hat eh den *Piks* nicht gespürt, macht sich gemein mit dieser *medizinisch* verordneten Vereinstümelei auch nur eine Meinung vertreten zu dürfen.

    Viel eher wären da doch diese -darob- staatlich verordneten Repressalien, interessanterweise, zu beleuchten.

    Zeigen dieselben doch auf, worum es überhaupt geht:

    Nämlich darum, eine *Neue Gesundheit* zu kreieren.

    Je *studierter/gebildeter* diese Bauernfänger sind, desto gefährlicher agiert dieses Klientel, für ihr Klientel.

    Tja, wie gesagt, mit geistig g-behinderten Bebildungsbürgern und Systemstrichern hab ichs als Gesunder Mensch noch nie gehabt.

    Wär ja auch noch schöner!

    Gefällt mir

  2. c+

    Die Schluchtenscheisser haben sich immer rausgeredet. Das fing ja nicht mit dem böhmischen Gefreiten an. In der frühen Neuzeit waren die Habsburger der Sargnargel für das HRR. Als schon längst hätte Frieden geschlossen werden können, doch da musste der dekadente, voltgefressene, gichtgepeinigte Ferdinand II. noch einen drauflegend und den Augsburger Religionsfrieden für postmodern erklären. Gott, wie ich dieses dreckige, bequeme, bigotte, selbstgerechte, verlogene Pack hasse. Deswegen ist auch die MWacht für mich ein NoGo, habe die Schnauze voll von Osstrischen, die meinen sagen zu müssen, wie der Hase liefe

    Gefällt mir

    1. LUCIFEX ist schon in Ordnung, hält den „Räächts-Spacken“ korrekt den Spiegel vor. So wie grade eben wieder zu Dune und Counter-Currents. Klar, daß sich da manch kleine, möchtegern-elitistische Esofaust zornig ballt…^^

      Gefällt mir

      1. Was mich befremdet ist dann sowas wie Counter-Currents aus der Blogroll löschen, weil man nicht mehr mit Greg Johnson einverstanden ist. Also überhaupt die Blogroll für Verbündete und Gleichmeinende zu reservieren und Abtrünnige zu kicken. Sowas ist zwar üblich, entspricht aber der ganzen Filterblasenbildung in den elektronischen Kommunikationsmedien. Da geh ich nicht nicht mit, deshalb wird meine Blogroll weiter konsequent in Richtung eines chaotisch-fragmentarischen Ramschladens verschiedenster „Inspirationsquellen“ gestaltet. In der Sache bin ich aber bezüglich von Greg Johnson mit LUCIFEX einer Meinung. Es ist wirklich unterirdisch, was der im Zusammenhang mit DUNE erbricht. Total primitiv und verlogen. Das Traurige: Gehe ernsthaft davon aus, daß die üblichen Rechtsdreher und Patriidioten LUCIFEX da noch nicht mal inhaltlich zu folgen vermögen.

        Gefällt mir

          1. Ich hab sogar, den „Mumm“, da der Gegenfraktion von FORNEUS (und mir) einen Platz einzuräumen. Etwa dem Autor von „The Whitch Hunt Narrative“, der den wahren Kernen hinter den großen Moralpanik-Wellen nachspürt und die Rede von der „Hexenjagd“ ihrerseits als Kampfvokabel ausgemacht hat, mit der der bolliddische Gegner mundtot gemacht werden soll. Und das nicht nur in der „Mißbrauchsdebatte“, sondern auch was z.B. die MacCarthy-Ära betrifft, wo er entgegen der etablierten Meinung versucht nachzuweisen, daß die damalige „Hexenjagd“ gegen Kommunisten in den USA sehr wohl rational begründet und angemessen war.

            Der Typ ist für mich zwar, obwohl er überschießende Pädopanik seinerseits kritisiert, eindeutig der Gegenseite von dem zuzuordnen, was der DE als gut, schön und wahr bezeichnen würde. Andererseits weiß ich es durchaus zu schätzen, wenn da einer anhand von Fällen wie dem Kinderarzt, der hundertfach narkotisierte Dreijährige genudelt und das praktischerweise auch noch per Video dokumentiert hat, daran erinnert, daß das mit dem „Mißbrauch“ eben kein bloßer Mythos ist, wie von FORNEUS gerne dargestellt („Mißbrauchsmythos“). Wobei ich das in dem Kontext, in dem FORNEUS argumentiert, schon nachvollziehen kann. Daß sexueller Kontakt zwischen Kindern/Jugendlichen und Erwachsenen zum normalen Verhaltensspektrum von Homo sapiens gehört und mitnichten mit Schmerz und Trauma gleichgesetzt werden muß, bedeutet aber nicht, daß da nicht durchaus einige Gestalten unterwegs sind, deren Fetisch eben genau das Zufügen von Schmerz und Trauma ist und die sich durch die körperliche Unterlegenheit von Kindern angezogen fühlen. Daß dieser Umstand dazu benutzt wird, Hysterie und Moralpanik zu generieren um das Sexualstrafrecht maximal repressiv umzumodeln und jedes einvernehmliche Handeln zu kriminalisieren, obwohl entsprechende rechtliche Mittel gegen derlei Leute schon lange existieren, ist wieder was anderes.

            Grundsätzlich bin ich zu weiten Teilen auf der Seite von FORNEUS, K13 etc., wäge dabei aber Positionen und Argumente der Gegenseite durchaus ab. Das empfiehlt sich meiner Ansicht nach eigentlich immer, wenn man die aufgewühlte Oberfläche einer Debatte hinter sich lassen und tiefer in die Materie dringen möchte, wobei ich latürnich nur allzuoft meinen diesbezüglichen Grundsätzen nicht gerecht werde und den plakativen Plattheiten fröne…^^

            Gefällt mir

            1. Hubert

              B-Mashina, ich äußere mich mal etwas persönlicher:
              Mein Eindruck ist, daß du dir, ausgeprägter als deine Altersgenossen, eine gesunde Neugierde (kennen wir von unseren kleinen Lieblingen) erhalten hast. Daß du regelrechten Spaß daran hast, neue Erkenntnisse zu erlangen – auch wenn sie erst mal nicht in dein Weltbild passen. Spaß an der Wahrheitsfindung, vielleicht auch durch ein ausgeprägtes Gerechtigkeitsempfinden als Antrieb?
              Das geht nur sehr beschränkt, wenn man sich in seiner Blase abschottet. Daher deine Offenheit für (begründete) kritische Meinungen auch „der anderen Seite“.

              An Humor (auch derbem), Ironie und Übertreibungen als „erfrischenden“ Komponenten in der (politischen) Kommunikation gibt es IMHO nicht viel auszusetzen – ich mag deine spezielle Art, dies einfließen zu lassen, sehr. „Plakative Plattheiten“ sind das, womit du dich und uns Leser beschäftigst und was von dir geäußert wird, keinesfalls. Niemand kann sich sich in jedes erdenkliche Thema bis in kleine Details einarbeiten, oft muss es etwas oberflächlicher bleiben. Solange die eigentlichen Aussagen nicht vollkommen daneben liegen, soll sich keiner beschweren.

              FORNEUS und auch DIETER (K13) vermeiden eine (öffentliche) direkte Ansage zur Frage der Grenze bzw. Definition von Zwang oder Gewalt gegen Kinder. Möglicherweise nicht absichtlich, sondern aus „Vereinfachungsgründen“.
              Der Erzähler des Chaosfragments und einige der Besucher mögen Kinder und sind da, so meine Hoffnung, einer Meinung: Zwang und Gewalt gehen gar nicht. Was aber in den Debatten der (nicht mehr existierenden) Pädo-Community kaum geklärt wird, ist die Frage, wo sich die Grenzen von Einwilligung/Ausnutzung eines Kindes befinden. Aber diese Frage ist ja auch in der „Normal“gesellschaft allgemein kaum ein Thema (siehe z.B. der nicht hinterfragte „Aktivismus“ der wahrscheinlich alkoholgeschädigten GRETA – und überhaupt aller jungen Hüpferinnen).

              Jeder Pädoviele sollte wertschätzen, daß es überhaupt noch (ganz vereinzelte) Möglichkeiten gibt, etwas Zustimmendes zum Thema zu lesen und er sich, wenn er mag, sogar (wenn auch anonym) äußern kann. Die wenigen Blogs, die mehr oder weniger „pädofreundlich“ sind, sollten sich, auch wenn es bei unterschiedlicher politischer Ausrichtung schwer fällt, eher unterstützen als ausgrenzen. Denn, ob man uns PERVERSEN und unsere FÜRSPRECHER in einem KZ oder einem Gulag (oder GRÜNEN-like: in einer Psychiatrie) ENT-SORGEN will, dürfte unter dem Strich keinen wesentlichen Unterschied machen.

              Gefällt mir

              1. Die Abschottung in „Filterblasen“ ist grundsätzlich in den „Social Media“ schon von der Struktur her angelegt. Ob bei Fratzbook oder der Blogosphäre. Man soll sich ja mit „Freunden“ bzw. „Gleichgesinnten“ zusammenschließen, denn dann ist man ja eine Macht, so zumindest den Versprechungen nach. Das kommt ja den sozialen Eigenschaften der Hominiden entgegen, sich in Kleingruppen zusammenschließen. Dazu dann die Belohnungseffekte durch Dopaminausschüttung bei Bestätigung durch die Anderen. Beides zusammen macht süchtig. Liken und geliked werden, so treiben sich dann bei Insta die Teenies gegenseitig in die Esstörung und im Meinungs-Internet bestätigen sich die Grüppchen immer mehr in der vermeintlich gemeinsamen Meinung weil Abweichlertum ja mit Ausschluß bestraft wird, wie weiland in der Savanne. Dazu kommt noch, wie ich hier ja schon öfter ausgeführt habe, daß das menschliche Bewußtsein aus Gründen des Selbstschutzes so funktioniert, daß es alle Informationen dem eigenen Weltbild entsprechend passend macht und filtert.

                Man bedient sich hier also ursprünglich sinnvoller evolutionärer Anpassungen, die tief im Verhaltensspektrum von Hominiden verwurzelt sind und größtenteils unbewußt ablaufen.

                Das alles führt dann zu einer immer weiter gehenden Fragmentierung, da braucht man sich nur die gnazen Truther-Grüppchen anzusehen. Die Spaltung entwickelt sich da meiner Ansicht nach großteils aufgrund der Struktur der „elektronischen Kommunikationsmedien“ (Jürgen Fritz), diverse Interessengruppen müssen einfach nur immer wieder Brocken hinwerfen, z.B. gut gemachte, pseudologische Flache-Erde-Videos oder die xte wirklich wahre Erklärung für 09/11 usw. Bei Twitter geht das ganze nochmal in Zeitraffer, da kreischen sie dann alle auf irgendwelche Halbsätze ab, die sie sich gegenseitig um die dreckigen Ohren hauen wie auf dem Schulhof.

                Naja, haben ja schon genug maßgebliche Entwickler von „Social Media“ offen erklärt, wie das funktioniert und daß das von vorneherein geplant und auf Suchterzeugung angelegt war, indem man beim menschlichen Sozialverhalten und Dopaminhaushalt ansetzte. Ob jetzt in den unpolitischen Bereichen bei Facebook oder Insta oder in der politisch aufgeladenen Blogosphäre -die Effekte sind die gleichen. Die entsprechenden Leute haben auch zugegeben, daß das nicht gesund und destruktiv ist und man das wußte.

                Also ich mach das wenigstens insofern nicht mit, als daß da jede „Inspirationsquelle“ grundsätzlich Platz auf meiner „Blogroll“ hat. Scheisz Kumpelwelt. Wie man so sagt: Jeder taugt zu was, und sei es als schlechtes Beispiel.^^

                Gefällt mir

              2. „Aber diese Frage ist ja auch in der „Normal“gesellschaft allgemein kaum ein Thema (siehe z.B. der nicht hinterfragte „Aktivismus“ der wahrscheinlich alkoholgeschädigten GRETA – und überhaupt aller jungen Hüpferinnen).“

                Manche meinen ja, daß man aus den selben Gründen heraus, wegen denen man gegen die „Pädophilie“ vorgeht, auch die Zwangsbeschulung von Kindern verbieten könnte.

                Das hat was.

                Soll ja nicht wenige geben, die sich in der Schule ein Trauma fürs Leben eingefangen haben. Von kirchlichen Institutionen ganz zu schweigen, die ja auch ihren Unterleib haben, wie wir alle wissen. Und das Leben findet seinen Weg, ob mehr oder weniger offen oder unter der Soutane.

                Und wie wir sehen, macht die Mißbrauchshysterie, nachdem die „Kindheit“ de fakto wieder schrittweise von 0-17 ausgedehnt wurde, längst vor Erwachsenen nicht halt, siehe Schweden, wo de jure jeder Hetero-Sexualakt eine Vergewaltigung ist, die nur angezeigt werden muß. Was die Frau jederzeit tun kann, wenn ihr einfällt, daß ihr dann doch irgendwas nicht gepaßt hat.

                Oder der ganze Opferkult, wo erwachsene Frauen förmlich in eine Opferrolle flüchten, jaja, war mit sechzehn ja noch ein Kind und hatte keine Ahnung vom Tuten und vom Blasen. Wenns dagegen in den bolliddischen Kram paßt, ist der Durchblick der Jogend dann wieder gar nicht zu überschätzen, dann haben die Millennials und „Zoomer“ auch das Internet erfunden. Volljährig mit sechzehn? Nee! Aber wahlberechtigt sollen sie schon sein, wenn man auch das Heiraten mit sechzehn im Kampf gegen „Kinderehen“ verboten hat.

                Die Klimahoppser illustrieren die zeitngeistige verrottete Scheinheiligkeit und die implementierte Doppelmoral mit Dummheit als Tugend aufs trefflichste, und das nicht nur wegen der Greta-Figur.

                Gefällt mir

                1. c+

                  Tu doch nicht so und stell Dich nicht dümmer als Du bist. Wir beide wissen, was läuft. Geschlechtsreife „w“ wollen und geschlechtsreife „m“ ebenso. Und da können sie die Guillotine auffahren. Sexualität schlägt IMMER Gesetz

                  Gefällt mir

                2. Hubert

                  „Oder der ganze Opferkult, wo erwachsene Frauen förmlich in eine Opferrolle flüchten, jaja, war mit sechzehn ja noch ein Kind und hatte keine Ahnung vom Tuten und vom Blasen.“

                  Solch ein Spruch unmittelbar nach der Meldung über den Tod eines hauptamtlichen Groupies mit Oralfixierung – die mit fünfzehn ihre Karriere begann… ROFL

                  Gefällt mir

          1. „MWacht ist 80% vulgärantisemitisch. Die Betonung liegt auf vulgär.“

            Wer Vulgär-Vitzi auch nur ansatzweise gut findet, hat nicht die geringste Berechtigung, über MORGENWACHT zu pöbeln, sondern soll Prana fressen und stille sein!

            Gefällt mir

    1. c+

      MY BELOVED

      Vermutlich *g* der erste Moderne, der Metaphysisches anschaulich darlegen konnte. Aber davon habt ihr NAHTSIE-Schweine eh keinen sitzen. Alleine die Überlegung, dass die Vermessung eines Flusses in eine Unendlichkeit führen muss, ergo jeder Fluss unendlich lang sein MUSS, je kleiner ich das Delta als gegeben betrachte, sprengt euer dreckiges, braunes Nahtsie Hirn. Aber Hauptsache immer schön hetzen…

      Gefällt mir

      1. c+

        Halte es da mit dem MEISTER, dass die Macht, die Mann einer Rasse zugestehen will, erst durch diese Anbiederung entsteht. Der Schwarze ist erst dann dieses everlasting beast, sobald es male whitey ihm zugesteht, der Jude ist erst dann dieser Übermensch, sobald es ihm der Troll zugesteht,.

        Halte es da mit Gun.Sgt. Hartman, alle gleich wertlos, bis sie sich würdig erweisen für das geliebte Korps.

        Gefällt mir

  3. Monk

    @ c+

    Jene *Nusser*, wie man sie im Allgäu liebevoll zu nennen pflegt, sollten doch besser erstmal ihr Tirolsyndrom verarbeiten, anstatt morgenwächtlich den Zeigefinger, deutschtümlicherweise, ob irgendwelcher Judenphantasien, fröhnenderweise, zu erheben.

    Für mich sind das Ausländer mit verwandtschaftlichem Sprachhintergrund.

    Nicht mehr – Aber auch nicht weniger.

    Gefällt mir

    1. Hubert

      C+, magst du auch das Original vom blondgelockten Schmollmund Kim?
      Was war ich „schockverliebt“ in die Süße. 1980. Kids in Amerika.

      Heutzutage macht sie mit ihrem Bruder Ricky Weihnachtsmusik in U-Bahnen. :-*

      Gefällt mir

    2. c+

      Werde es nie vergessen. Vor einem Sprung kontrollieren wir unsere Schirme gegenseitig und durfte/musste ich erkennen, dass bei meinem Kamerad da einiges unordentlich war. Mit der Reserve am Bauch hätte es dennoch geklappt, vlt. mit offenem Unterschenkelbruch but s.w. besser als kampflos reindonnern, komisches Gefühl. Jetzt werde ich mal 48 und kann es nicht lassen, solange ich den jungen Spritzern noch was mitgeben kann (“ZOOMERN”), umso besser.

      Gefällt mir

      1. c+

        Kleine Gedanken.
        selbst mich als Kettenraucher kriegen sie nicht, die kleinen Spritzer, und ich bin wahrlich nicht der typische Faltenhals mit COPD. Hätte ich gemerkt, dass mein geliebtes Laster mir schadete, ich hätte es aufgegeben, aber hier wird weiter Schwarzer Tabak geraucht und regelmaeßig rausgerotzt. Ist das vielleicht das Geheimnis meines Erfolges.?

        Rauchen ist ein Jungbrunnen, wenn Mann regelmäßig auswirft und ausschwitzt, just my my 50cent, Tabak war ja jahrhundertertelang Heilpflanze vor der Inquisition, dann ist das ist das wie ein Aufenthalt im SPA

        Gefällt mir

        1. Hubert

          Geschätzter Kamerad C+,

          ungeachtet Dienstgrad/Dienststellung möchte ein alter Veteran widersprechen:
          Das ist wirklich eine Verschwörungstheorie.

          Ist eigentlich der 17a des SG noch in Kraft?

          Gefällt mir

  4. Hubert

    Interessante Übersicht.
    Aber was soll der Absatz „Plazebos in den Impfstudien“ aussagen?

    „Erstaunlich ist, dass fast die Hälfte der Plazebo-Probanden von teilweise schweren Nebenwirkungen berichteten.“

    Häufige (nicht tatsächlich vorhandene) Nebenwirkungen in der Gruppe der „Kochsalz-Geimpften“ sprechen doch tendenziell eher für weniger (tatsächlich vorhandene) Nebenwirkungen in der mit der „Giftspritze“ gestochenen Gruppe, oder?

    Der (altersverwirrte?) HUBERT ist weder Mediziner noch Statistiker, möchte jedoch nicht dumm sterben…

    Gefällt mir

    1. Monk

      Der Erzähler reflektiert halt das, was er von seinem besseren Dreiviertel aus der Heilanstalt zugetragen bekommt.

      Dumm nur, dass erselbst sich jetzt nichtmehr so recht auskennenen können tut.

      Vielleicht liegts ja am andauernden Ausdauersport um seines betriebenen- und diesbezüglich noch nicht erkannten- Hirninfarktes.

      Wer weiß, wer weiß…

      Gefällt mir

      1. Hubert

        „Vielleicht liegts ja am andauernden Ausdauersport um seines betriebenen- und diesbezüglich noch nicht erkannten- Hirninfarktes.“

        Der Erzähler hat unlängst in der Tat gebeichtet, Ausdauersport (und ergänzend Kraftsport) nicht abgeneigt zu sein. Ob er damit die Funktionsfähigkeit seines Hirns gefährdet – da kann man Zweifel anmelden.

        https://www.netzathleten.de/gesundheit/aufgedeckt/item/3922-alzheimer-und-schlaganfall-sport-schuetzt-das-gehirn (bitte die unangebrachte, übliche ZwangsbeNEGERung durch das iStock-Photo ignorieren)

        Gefällt mir

    2. Bin mir da ehrlich gesagt auch nicht sicher, wie ich das verstehen soll. Manche hier merken aber noch nicht mal, daß das hier keine Reflektionen des Erzählers sind, sondern ein Artikel aus einem anderen Blog ist, den dieser übernommen hat.

      Da fühle ich mich dann schon wieder nicht ganz so doof…^^

      Gefällt mir

    3. „Ganz offiziell hat die Vergleichgruppe, ca. 50% der Probanden, Kochsalzlösung statt des Impfstoffs bekommen. Bei den Probanden handelte es sich um gesunde Menschen mit Altersschwerpunkt 35-50. Erstaunlich ist, dass fast die Hälfte der Plazebo-Probanden von teilweise schweren Nebenwirkungen berichteten. Vergleichbar wäre, wenn Hausärzte ca. 1/3 ihrer Patienten für einige Tage krank schreiben müssten, wenn sie ihnen eine Spritze setzen, und zwar aufgrund der Spritze und nicht irgendeiner Krankheit.“

      Er findet es mEn halt merkelwürdig, daß bei der Plazebo-Gruppe so deutliche und heftige Nebenwirkungen auftraten und will zaghaft andeuten, daß der „ganz offiziellen“ Angabe, die Probanden hätten nur Kochsalzlösug bekommen, nicht gänzlich zu trauen ist.

      Gefällt mir

      1. Hubert

        Ich trage zwar auch schon mal gerne (na gut, regelmäßig) einen schicken Aluminiumhut, aber so „um die Ecke“ hätte ich nicht gedacht. Könnte sein, daß er den etwas unpassenden Vergleich mit der Krankschreibung durch Hausärzte so gemeint hat.

        Vielen Dank für’s „auf die Sprünge helfen“, B-Mashina.

        Gefällt mir

        1. Er schreibt ja weiter:

          „Ein Großteil der Studien fand anscheinend in südamerikanischen Staaten statt, in denen eine Aufsicht durch ein staatliches Gesundheitswesen bei solchen Versuchen im Prinzip nicht besteht (nach meiner Vermutung der Hauptgrund). “

          Also ein insgesamt dunkles, undurchsichtiges, mafiöses Treiben.

          Gefällt mir

  5. Für die Eso-Elitisten und rummounkende aber längst heimlich gepIMPFte Schwaben-Prolls ein WASCHECHTER FRANKSTEIN, damit Ruhe ist:

    Frankstein sagt:

    6. NOVEMBER 2021 UM 10:58

    Ein Land in Schockstarre
    “ Auf das Land hat sich eine Patina von Angst und Resignation gelegt!“
    Von welchem Land ist hier die Rede ?
    Realiter kann nur Deutschland gemeint sein, es gibt unter allen Staaten nur ein einziges Land.
    Und das seit mehr als 20.000 Jahren !
    “ Hätte man ( deutsch Mann) die Menschen ( deutsch Mann) auf die bevorstehenden Wahlen angesprochen, dann wäre man sofort korrigiert worden = es ei keine Wahl, sondern eine Abstimmung zwischen Pest und Colera, zwischen roten oder grünen Gummibärchen, oder zwischen Blitztod und Siechtum.“
    “ Merkel habe Deutschland in ein Hochsicherheitsgefängnis verwandelt „, sagen sogar ehemalige Verfassungsrichter. „“
    “ Deutschland , vor Jahrzehnten noch Projektionsfläche linker Utopien, verkommen zu einer ganz schäbigen Schwulen- und Lesben-Diktatur. “
    “ Diese “ Families“ beherrschen Unternehmen, Medien, Im- und Export und die Banken “
    Auf Deutschland bezogen, wäre es den einen oder anderen Artikel wert. Tatsächlich handelt er von Nicaragua, wo eine Regierungswahl ansteht.
    Nicaragua ist kein Land , ehemals Außenposten der Guard, durchsetzt mit jüdischen Satrapen; also ein Staat. Landfläche = ein Drittel der bunten Republik, Bevölkerung = ein Zwölftel derselben, Nationaleinkommen= ein Hundertstel ! Nicht einmal im Wetterbericht einer gesonderten Betrachtung wert. Ganz anders folgende Meldung :

    Bundesweite Einführung von 2DG-Regel
    “ Europa ist Schauplatz einer Tragödie“
    Tragödie wiederum deutet auf Deutschland hin ; der Begriff umschreibt Aufstieg und Fall der
    Goeden ( Goden, Goten, God-Gläubigen).
    2DG-Regel bedeutet = gode GENE und gode Gesinnung. Ohne die kommt keiner mehr nach Deutschland und alle ohne müssen Deutschland verlassen!
    Das würde Europa in die Schockstarre versetzen und die Schockwellen würden um den ganzen Erdball gehen. Es wäre auch natürlich , weil eine Auslese der Best-Angepassten ein natürliches Prinzip ist. Quasi durch Godes Gnaden wird die Welt gerüttelt und gesiebt. ( Siehe auch
    Asterioiden-Einschlag im Pazifik, Mittelamerika und Osteuropa/ Vulkanausbruch im Schwarzwald und in der Eiffel/ Fluten am Sinthus und in Venezuela/ Vereisung an Nord- und Südpol und am Himalaja und im Kongo)
    Im Verlauf der Menscheitsgeschichte wurden 99% aller Lebewesen ausgemerzt, weswegen wir heute eine Lebensgrundlage haben. Und keiner protestiert deswegen am Freitag.

    NS
    Die Blutgruppen-Unterscheidungen zeigen, dass Menschenarten gegen Vermischung genetisch programmiert sind: Die Blutgruppen A und B und AB weisen Antigene auf, die Vermischungen bekämpfen und auch unmöglich machen. Verbreitet sind sie im Westen der Welt, vom Kaukaus aus gesehen. Im Osten bestimmt die Gruppe 0 die Gene, sie bietet sich an zur Vermischung und
    kann bei Zugabe an die bestimmenden Blutgruppen Vermischung ermöglichen. Es ist das, was überall auftritt, in der Verkleidung kleiner Menschen; insbesondere niedlicher kuhäugiger
    Weibchen aus dem Orient und ganz Asien. Die Anbietung war gepaart mit Erbietung.
    Kleine dunkle Mädchen lieben ganz toll kleine blonde Jungen. Blonde Kinder wurden auf dem Jahrmarkt getauscht gegen ganze Ziegenherden oder besondere Zuchtkamele. Im ganzen Orient gilt blondes Haar als Auszeichnung.
    Diese Ehrerbietung gilt es wieder herzustellen und das geht nur auf Distanz. Und je größer die Distanz, um so größer die Bewunderung. Das ist das Prinzip der Goden-Religionen und es muss wiederbelebt werden.

    Gefällt mir

    1. Monk

      Lustiger Einwand!

      Frage mich im Kontext daher nur, wer hier der reale Proll ist, wer überhaupt glaubt wer zu sein.

      ***

      „… und es muss wiederbelebt werden.“

      ***

      Vor allem aber muß ein Prinzip der eigenen Verneinung her, denn das ist doch was inständig propagiert wird.

      Als *nichtgeimpfter Esoelitist* verachte ich nochnichtmal dich-

      Orschlöchle!

      🙂

      Gefällt mir

  6. Boah, RAMMSTEIN (Antideutsch!), FREI-WILD, ONKELZ und anderer MÜLL für deutschtümelnde PROLLS und jetzt auch noch MORGENWACHT-BASHING!!!

    Da müSSEN hier mal andere Seiten aufgezogen werden!

    HIER ROCKT DER WELTRAUMDEUTSCHE!!!!

    -Edelweiss – White Flower Power (compilation, 2020)-

    HEIL!!!

    Gefällt mir

  7. Hubert

    Hat vielleicht einer der „Altgedienten“ eine Idee, wie sich regelmäßige (durch „massenweise“ gepostete Videos innerhalb der Kommentarlinie) Arbeitsspeicherkollapse bzw. PC-Abstürze verhindern lassen?

    Arbeitsspeicher erweitern wird nichts, es sind kaum noch funktionierende Ersatzteile für meinen Robotron A 7100 zu kriegen. 😉

    Gefällt mir

      1. Hubert

        „Soll ich Dir einen Blasen?“

        Vielen Dank für das Angebot, Kamerad.

        Aber was hat die Fürsorge bezüglich des vollen Speichers meiner Klöten mit dem Problem des vollen Arbeitsspeichers im PC zu tun?

        Gefällt mir

    1. Wie gesagt, bin ja eher Dichter und Schöngeist als Techniker. Weswegen ich hierzu nichts Konkretes sagen kann, da viele Ursachen denkbar sind, je nach Betriebssystem usw. „Wir“ haben für sowas auch jemand, der sich mit sowas mehr auskennt als wie „wir“.

      Eventuell vertrauensvoll an SchlauPACKi wenden:

      https://vitzlisneuer.wordpress.com/2021/11/05/klima-47-km-mit-dem-flieger/#comment-36741

      Den versierten Profi DANISCH kann man sogar nach dessen eigener Auskunft einfach über die Nummer in seinem IMPRESSUM erreichen…

      …sorry Hubert, nicht gehässig gemeint, aber ich kann da wirklich nicht helfen, überlege mir nur, ob ich diese manischen FREI-WILD- , ONKELZ-, BOSKOPPS und WASWEISSDENNICH-POSTER und -POSER nicht als SABOTEURE exekutieren lassen soll! ^^

      Gefällt mir

      1. Hubert

        Ich frage einfach mal so direkt (als, zugegeben, blutiger Laie):
        Lässt sich vielleicht in den Kontoeinstellungen bei WordPress die Anzahl der Videos begrenzen, die innerhalb einer Kommentarlinie automatisch „vorgeladen“ werden?

        Es wird vielleicht auch andere leistungsschwächere Endgeräte geben, die „bei so was“ in die Knie gehen…

        Gefällt mir

        1. Also unter den Lese- und Kommentareinstellungen ist nichts im Sinne einer Option einer Begrenzung des Ladens von Videos zu finden. Auch beim „Support“ fand sich nichts derartiges.
          Wordpress scheint eine solche „Feinsteuerung“ diesbezüglich nicht zu kennen… :-/

          Gefällt mir

      2. Hubert

        „Eventuell vertrauensvoll an SchlauPACKi wenden:“

        Ich marschiere da rein, stelle mich artig als Pädovieler mit AfD-Hintergrund vor, übermittele womöglich noch „freundliche Grüße vom B-Mashina“ und schildere ein technisches Problem beim Aufruf des Chaosfragments. Direkt anschreiben könne ich den den schlauen Packistaner leider nicht, es seien keine Kontaktdaten veröffentlicht.

        😀

        Gefällt mir

        1. Na, wer sagt denn, daß du da als AfD-Paedo einlaufen muszt? Ein bißchen Tarnung und ver-KLÄUSI-lierung musz schon sein. Einfach mal ein paar Sachbeiträge posten, zB. „Du hast voll recht, Deutschland ist echt am Arsch!“ oder „Juden verarschen uns!“ oder „Hab Dank, werter Frankstein!“ um dann einfach mal so nebenbei bei SchlauPACKi anzuklopfen, von wegen daß dein PC immer wegen der vielen Flacherde- und Jesusfreak-Videos vom Emofisch abkackt und ob er da was wüßte! Das dürfte doch nicht zu viel verlangt sein?!

          Es gilt: „Frage nur, ich helfe gern!“

          Frankstein sagt:
          6. NOVEMBER 2021 UM 19:31
          Packi, streamen ist wie Telefon-Sex. Ich hab es gerne archiviert. Bin noch nicht dazu gekommen, aber gibt es Möglichkeit Stream’s zu archivieren? Muss auch anfangen , meine Archive zu sichern.
          Bisher hielt ich das nicht für so wichtig ; wen interessiert schon das Gestern? Heut steh ich vor dem gleichzeitigen Aus meines Bios und der Festplatte mit den Archiven. Als hätte ein Blitz meinen PC zerstört. Restaurieren geht nicht , Wiederbelebung ist erfolglos, Dokumente aus 30 Jahren unwiederbringlich verloren. Kann also sein, dass ich öfter mal um Rat frage.

          Packistaner sagt:

          6. NOVEMBER 2021 UM 22:14
          Frankstein – frage nur, ich helfe gern. Eine Festplatte läßt sich übrigens fast immer retten, zumindest auslesen. Zumindest solange sie nicht mechanisch zerstört sind.

          (…)

          Bin allerdings vom gewaltigen FRANKSTEIN, der ja das Internet maßgeblich entwickelt hat, schon bisi enttäuscht…!!!

          Gefällt mir

          1. „Als hätte ein Blitz meinen PC zerstört. Restaurieren geht nicht , Wiederbelebung ist erfolglos, Dokumente aus 30 Jahren unwiederbringlich verloren.“

            Und das hat das Universalschenie alles auf seiner Festplatte im PC…^^

            Gefällt mir

          2. Hubert

            „Einfach mal ein paar Sachbeiträge posten…“

            „Du hast voll recht, Deutschland ist echt am Arsch!“ oder „Juden verarschen uns!“ oder „Hab Dank, werter Frankstein!“

            ‚Sachbeiträge‘ 😀

            Gefällt mir

          3. Hubert

            Apropos „Hab Dank, werter Frankstein!“

            Eine kurze Nachfrage (man will halt als „Neuer“ nicht Gefahr laufen, sich daneben zu benehmen):

            Ist „die“ Tante tatsächlich eine in sich ruhende, dankbare, stets freundliche Person? Eine Masche (deftiger formuliert: Verarschung) wird es wohl nicht sein, oder?

            Gefällt mir

            1. Ist „die“ Tante tatsächlich eine in sich ruhende, dankbare, stets freundliche Person? Eine Masche (deftiger formuliert: Verarschung) wird es wohl nicht sein, oder?

              Schrub ich doch, daß ich mich das seit Jahren selbst frage! Sicher ist nur, daß wenn „sie“ vom akuten Judenkoller gepackt wird, schnell Schluß ist mit der in sich ruhenden Freundlichkeit…^^

              Gefällt mir

              1. Hubert

                „Schrub ich doch, daß ich mich das seit Jahren selbst frage!“

                Pardon, habe ich nicht gelesen (oder wieder vergessen? – Mann wird nicht jünger).

                Seit J a h r e n diese quälende Frage?
                Warum hast du dich dann noch nicht im RL mit dem Tantchen zu einer Tasse Tee getroffen? 😉

                Gefällt mir

                1. Können vor Lachen! 🤪

                  Liebe Landsleute!

                  Glaubt bitte ja nicht, daß die Obrigkeit es uns nur per äußerer körperlicher Gewalt besorgen läßt, wie in der Karikatur dargestellt. Auch innere körperliche Gewalt kommt zum Einsatz, nämlich Gift. Genau drei Jahre ist die letzte Giftattacke gegen mich her, doch nun hat es mich abermals erwischt. Vom 1. Vorsitzenden eines Vereins persönlich (Vater und Opa, Lehrer, Landesbeamter i. R., zweite Hälfte sechzig; vom Namen und vor allem vom Tun allen Anschein nach ein Unsichtbarer) und protegiert von zwei weiteren Mitgliedern des Vereins; der eine davon gerade junger Vater geworden (um die dreißig) und der andere ebenfalls Vater (Ausbilder bei der Polizei, Landesbeamter, zweite Hälfte fünfzig).

                  Beinahe zehn Jahre war ich Mitglied im Verein, habe mich wesentlich ehrenamtlich eingebracht, für den Verein zwei zukunftsträchtige Projekte planerisch umgesetzt. Der Vorsitzende war für mich absolute Vertrauensperson.

                  Obwohl ich als gebranntes Kind immer noch Obacht beim Verzehr von Speisen und Getränken nehme, wurde mir hier wohl der Kaffee mit Kaffeesahne zum Verhängnis. Als Begleitung führte ich im übrigen meinen betagten Vater mit, der ebenfalls Obacht gab. Vater trank einen Becher und ich drei Becher Kaffee. Wir waren die einzigen, die sich von der bereitgestellten Kanne bedienten.

                  Anscheinend erwischte es nur mich, da Vater keine Beschwerden zu beklagen hatte. Wie, das können wir uns nicht erklären, nur mutmaßen. Mein schlimmstes „Vergehen“ war jedoch, zu vertrauen – doch genau das will der ewige Unsichtbare erreichen mir derlei Aktionen. Obendrein beabsichtigt der ewige Unsichtbare die Fertilität mindestens zu beeinträchtigen, stellt selbiger doch das personifizierte Nein zum Leben dar.

                  Bei mir verzogen sich einige Stunden nach dem Verzehr sämtlich Hohlorgane des Leibes. Magen, Darm, Kneifen im Urogenitaltrakt (hier Prostata, da männlichen Geschlechts; das Pseudonym Tante Lisa führe ich zu Ehren der grausam gewaltsam zu Tode gebrachten Tante Lisa), der Penis schrumpfte, zog sich ein Stück weit in den Leib. Auch die Lunge zog sich zusammen, wodurch sich eine flache Atmung einstellte. Ebenfalls drücken am Herzen war zu verspüren. Auch im Kopfbereich (Augen, Hirn) stellen sich Irritationen ein.Als Verätzung empfundenes Brennen im Mund und Schlund; ein Belag stellte sich im Mund und Rachenraum ein.

                  Die offensichtlichsten Folgen sind kurz gesagt ein „ersticken“ der Prostata, so daß die Ejakulation als unangenehm empfunden wird (leichte Schmerzen beim Akt, wenig/er Ejakulat). Von 2010 bis 2015 war ich von einen Teil meiner Familie (älteste Schwester, Bruder, der älter ist als ich, sowie deren Gatten und Gören) der Mindcontrol ausgesetzt, wo sich die oben genannten Symptome 2014 zwar nicht einstellten, aber fast gar kein Ejakulat mehr vorne heraus exprimiert wurde – ich gehe davon aus, daß der Verlußt der Fertilität durch Applikationen geringer Mengen über einen längeren Zeitraum einstellten.

                  Die Gegenmaßnahmen sind in diesem Fall:– sich den Vergiftern entziehen, so daß nichts mehr zugeführt werden kann– sobald man sich wieder körperlich belasten kann, Dauerlaufen und Leibesübungen machen – hier vor allem Baubeugen, um die Prostata zu massieren und die untere Muskulatur zu stimulieren, zu kräftigen– Nystatin (Antimykotikum; die Arznei ist rezeptfrei) als Suspension aus der Apotheke holen und in den Mund träufeln – dadurch lassen die Beschwerden der inneren Schleimhäute nach, gehen nach ein paar Tagen weg und Pilze wie Mundsoor können sich nicht festsetzen– Knoblauch, mindesten eine Knolle am Tag, besser zwei. Das läßt den Körper den Dreck ausschwitzen und der Knoblauch reinigt sämtliche inneren Schleimhäute und den Körper sowieso. Darüber hinaus bekämpft Knoblauch Pilze, die als Verätzung empfundenen Entzündungserscheinungen gehen auch dadurch zurück– Löwenzahnsaft, denn der unterstützt Darm und abführende Harnwege– gegebenenfalls Eisentabletten, um den Sauerstofftransport im Körper zu unterstützenAlles, was gesund ist.–Bei mir hat das jetzt Konsequenzen zufolge, denn ich ziehe mich nun gänzlich von den Strukturen der BRD zurück, werde mich aktiv für Deutschland Freiheit und Fortbestehen einsetzen. Warum soll ich solchen Schweinehunden meine Anwesenheit und Aufmerksamkeit schenken, meine Energie zuführen, wenn sie Deutsche in Wirklichkeit gar nicht in deren Umfeld wissen möchten – die obigen Akteure haben das Deutschsein im inneren doch aufgegeben, wollen den Flutlingen die Heimat übergeben.

                  Das die obigen Akteure Beamte sind, ist nur zwangsläufig, denn die BRD ist den sogenannten Vereinten Nationen(UNO) beigetreten; das Deutsche Reich (=Deutschland) aber, ist der erklärte Feind der Vereinten Nationen. Demzufolge bin ich als Deutscher für (diese) BRD‘ler ein Feind.

                  Mittlerweile bin ich im fortgeschrittenen Alter und muß feststellen, daß ich mich nicht vor Vergiftungen schützen konnte. Nach zahhlosen Attacken bin ich heute ein Wrack, kämpfe täglich darum, mich endlich wieder wohl im Körper fühlen zu können. Eine Familiengründung wurde mir (bisher) mit aller Bestimmtheit verunmöglicht.

                  Wie will man (seine) Kinder vor obiger Unbill schützen, wenn es nicht einmal Erwachsene zu tun vermögen. Glaubt ihr wirklich, die beschränken sich bei unseren Jungen in der sogenannten KITA auf Fingernägel lackieren? Oder in der Schule um Anuskunde? Wer nicht pariert, das heißt, wo Eltern noch ein natürliches (=Deutsches) Vorbild ihren Kindern sein möchten, da haben die lieben Kleinen eben gewisse Entwicklungsstörungen (okkult verabreichte Hormone usw.) oder sind stets krank beziehungsweise chronisch krank (irgendwelche „Syndrome“).

                  Nach all dem mir zugetanen betrachte ich mich als mehrfachen hc-Überlebenden, geht selbiger doch immer vom ewigen Unsichtbaren aus. Noch immer hege ich die Absicht, endlich ein eigenes Blog zu eröffnen, wo ich der interessierten Öffentlichkeit Bericht in Form eines Manuskripts abgeben kann – und wie der geneigte Leser des hiesigen Forums unschwer an der obigen kurz gefaßten Symptombeschreibung zu erkennen vermag, könnte das eine oder andere Gemüt beim Lesen durchaus die Nase rümpfen; doch es geht uns alle an, weil es jeden betreffen kann. Berichtet also, denn sicherlich bin ich nicht der einzige, dem derlei widerfuhr. Herr Dr. rer. nat. Dipl.-Psych. Heiner Gehring (10.5.1963 – 25.7.2004, verstarb an Kehlkopfkrebs!) rief seine Landsleute auf, sich bei ihm zu melden, damit er ihre Erfahrungen wissenschaftlich aufarbeiten kann – denn er sagt, es muß sie geben (die „Probanden“, also Opfer von Mindcontrol und Vergiftungen). Und ja, es gibt sie, denn ich bin einer davon. Fangt bitte an, über die Attacken gegen euch zu berichten, damit die Schweinereien öffentlich werden.

                  https://chaosfragment.wordpress.com/2018/12/08/deutsche-befindlichkeiten-die-ewige-giftattacke/

                  Gefällt mir

                  1. Hubert

                    Oh – mein – Gosch,

                    zum Glück schlug ich explizit eine Tasse Tee vor.

                    2018 brauchte die Tante mit der zuckenden Prostata zweifelsohne dringend einen Arzt.
                    Und zwar einen Amtsarzt.

                    Gefällt mir

                    1. Das Gift des ewigen Unsichtbaren lauert überall auf uns Prostatantchen und der Wahn ist derselbe geblieben. Nur meinte es zu der Zeit, seine Leidensgeschichte vollumfänglich der Welt künden zu müssen, was allerdings von den dafür auserkorenen Blogwarten in ihrer Ignoranz zügig gelöscht wurde. Allein der DE reagierte hier schnell und bewahrte diese eindrücklichen Dokumente vor dem Schlund des Gedächtnisloches! Aber Undank ist der Welt Lohn und Hohn… 😦

                      Gefällt mir

  8. c+

    Fürs schnelle, nicht hardcore sicherheitsbehördenrelevante Sörfen empfehle ich Server 200X, schnell wie der der Blitz, als Virtual Machine, Profis arbeiten btw. eh nur mit whonix

    Gefällt mir

  9. c+

    Was für eine begehrenswerte Frau

    Hat zwar nichts mehr mit der von mir zutiefst VEREHRTEN JANITSCHARIN gemein, aber klein und handlich ist sie, und dieses süßes kleine Bäuchlein. Ein Königreich für…

    Gefällt mir

      1. c+

        …Hier gefällt mir das Mädel richtig gut.

        Das ist abwertend, mein geliebter Kamerad! MATHILDA ist auf unserer Seite und verwahrt sich gegen jede Art von sex. Diskriminierung!

        Gefällt mir

        1. Hubert

          Werter Kamerad C+, ich LEUGNE es nicht;
          einer meiner „Fetische“ bei jungen Mädchen ist halt der Flaum am Haaransatz. Das wertet flaumlose Geschöpfe keineswegs ab.

          Sei dankbar, daß du die anderen Fetische nicht kennst… 😀

          Gefällt mir

  10. Hier gefällt mir DAS Mädel richtig gut, und was gemaechtreif ist, bestimme ich! Wird eh überbewertet, ich mein, schauet die Orcas und die Bonobobs oder wie die Dinger heißen, äääh, was schrubb ich da? Latürnich: schauet die Lilien und das Gevögel auf den Feldern! Und überhaupt: HEIL UCK!

    Woah!

    Gefällt mir

            1. Hubert

              Auch das blonde, grauäugige (!) Sommermädel Natalie (mit Briketts an den Beißerchen – einer meiner Fetische) https://chaosfragment.wordpress.com/2021/11/12/corona-neuroschen/#comment-9664 war in der Tat ein unwiderlegbares Argument des russischen Bilderdienstes.
              Bisher war ich beim Betreten etwas „reserviert“; der Freund meiner Base hat mir berichtet, daß Mann dort gelegentlich über Freikörperkultur-Aufnahmen stolpert. Noch Verboteneres soll dort wohl eher nicht vorhanden sein.

              Das wäre EIGENTLICH nicht bedenklich, da FKK-Fotos auch der jüngeren Strandhüpfer, die Mann sich ohne Gegenleistung (z. B. Bezahlung, Tausch) „verschafft“, (noch) LEGAL sind. Sozusagen der letzte Krümel, den der deutsche DRECKSSTAAT den PERVERSEN zugesteht.

              Aber wir wissen es ja wie immer detaillierter:
              Dank der Unberechenbarkeit der Definition des kriminalisierten „Posings“ (ein Jahr Knast und mehr) kann prinzipiell jedes fotografische Abbild einer bekleideten, möglicherweise minderjährigen Erdenbürgerin ILLEGAL sein.

              Kein Wunder, daß der deutsche Staat fast zwangsläufig (und das nicht nur bei uns Entarteten) die zunehmende Haltung „legal? illegal? – scheißegal!“ provoziert.

              Üprigänz, wo gerade K13 Erwähnung fand.
              Der DIETER streitet sich seit Jahren mit der Justiz herum, weil ihm vom Staat (per Hausdurchsuchung) ein filmisches Dokument geraubt wurde. Ein belgischer Aufklärungsfilm für den Biologieunterricht, der Jahrzehnte ohne Probleme in den Schulen vorgeführt wurde.
              Den Vorgang könnte Mann wohl als „Rechts“staat ./. Wissenschaftsfreiheit bezeichnen.
              Und was unsere Bilderinteressen angeht: Auch von der Kunstfreiheit hält der Staat leider nicht viel…

              Gefällt mir

              1. Unglaublich:

                https://p6.focus.de/img/fotos/id_2985158/fit-asthma.jpg?im=Resize%3D%28630%2C502%29&hash=8ace4db55a697883bd7a8fc8b028d84b8c2630a8f8b1f80cd2a00983558ebf5d

                300 Millionen Menschen leiden weltweit an Asthma. Seit Jahrzehnten fahnden Forscher nach den Ursachen – in den Genen, der Psyche, der Umwelt.

                In den letzten 100 Jahren hat sich Asthma von der eher seltenen Lungenkrankheit zum Massenleiden entwickelt. Heute leiden zwischen fünf und zehn Prozent aller Deutschen an chronisch verengten Atemwegen. Im Jahr 1926 ergab eine ostpreußische Studie noch eine Quote von 0,05 Prozent. Männer trifft es doppelt so häufig wie Frauen.

                Wissenschaftler machen neben der erblichen Veranlagung die veränderten Lebensgewohnheiten – übermäßige Hygiene, Umweltschäden und das soziale Umfeld – für den Ausbruch und Verlauf der Krankheit verantwortlich. „Entscheidend, ob es zu einer Allergie oder asthmatischen Erkrankung kommt, scheinen die ersten Jahre und besonders die ersten Lebensmonate zu sein“, sagt Klaus Rabe, Leiter der Pneumologie an der Klinik Großhansdorf.

                https://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/asthma/symptome/lungen-in-abwehrhaltung-forschung_id_2142286.html

                Gefällt mir

                1. Tja, Angesichts des Bilderverbots musz Mann sich halt zu helfen wissen. Da ist nun mal der im Vorteil, der, anders als die reizüberfluteten Millennial- und Zoomer-Hampels, ohne Internet, dafür aber mit dem Quelle-Katalog aufgewachsen ist. Sehr interessant fand ich den Asthma-Artikel, wobei mir hinsichtlich der Frau Doktor und ihrer jungen Patientin einiges zur…

                  …ergonomischen Verbesserung der Praxis einfallen ist. Und das Video mit den größeren „Kindern“ ist auch voll der Hit, so irgendwo bei 12:00 wird bächtig abgespritzt, und das sogar in Zeitlupe!^^

                  Gefällt mir

                  1. Bauchfrei wäre das Beste. Oder gleich zur Pool-Challenge übergehen. Der Bauch, ob schlank und fein ziseliert oder eben „chubby“ ist so mit das „reizendste“ bei so jungen Mädchen. Bei Frauen überhaupt.

                    Gefällt mir

  11. Nur für die Protokolle:

    Mein lieber KNR, könntest du mir mal erklären, was dich an diesem FRANKSTEINigen Gestöhne und Geröchel derart bis aufs Blut gereitzt hat, daß du bei Butzi einen Blitzkleinkrieg vom Zaun brechen mußtest?

    Frankstein sagt:
    9. November 2021 um 19:43

    Blond gemach, ab August 2022 wird meine Rente um 5% steigen ! Rückwirkend für 2021 hat mein Stromversoger schon mal um 10% den Strompreis erhöht und auf den Abschlag 2022 draufgeschlagen.
    Der Vermieter meiner Pflegewohnung hat gleich 30% erhöht, aber nicht rückwirkend. Meine Tankrechnung ist 2021 30% höher als 2020. Die Tageszeitung hat um 10 % erhöht und die Lizenz fürs
    Privat-Fernsehen kostet 50% mehr als 2020. Ich komm mit dem Rausschaufeln der Kohle kaum noch nach. Noch schneller ? Da müßte ich ja 8 Tentakel haben.

    Dann du:

    c+ sagt:

    9. November 2021 um 20:48

    Dass man dir Vaterlandsverräter überhaupt etwas auszahlt ist ein Skandal. So Vitali, jetzt kannst Du mich wieder bannen. Das geht dennoch online. Woanders

    Dann Butzi:

    vitzli sagt:
    9. November 2021 um 20:59

    c+

    du kannst dich schlecht artikulieren, nicht wahr?

    überhaupt kam von dir noch nie, wirklich noch nie, irgendetwas sinnvolles.

    Weiter:

    c+ sagt:
    9. November 2021 um 22:19

    witzle 2059

    Die Autokorrektur. Du weißt worauf ich hinaus will, Frankstein überspannt den Bogen. Dass Du das deckst, sei Dir unbenommen. Hausrecht und so.

    vitzli sagt:
    9. November 2021 um 23:39

    c+

    ich „decke“ hier niemanden. ich habe nur keinen bock auf sinnlose kommentare wie deine. du traust dich vermutlich nicht, was sinnvolles zu schreiben, weil du angst hast, daß man dich hier auseinandernimmt. berechtigte angst übrigens

    c+ sagt:
    10. November 2021 um 0:49

    Mich auseinandernehmen? Das hat man 1999 in Französisch Guayana versucht. Ich sage es mal so, ich kam ganz gut raus 🙂 Vitzli, Du weißt, dass Frankstein ein rotes Tuch ist und mit seiner Hetze auf ganz dünnen Eis wandert. Wenn er Eier hätte, hätten wir das längst geregelt. Bei mir, im Hauseingang, no, just kidding

    vitzli sagt:
    10. November 2021 um 0:58

    c+

    mir ist klar, daß du körperliche auseinandersetzungen vorziehst. was bleibt dir sonst auch übrig?

    c+ sagt:
    10. November 2021 um 1:52

    Frankstein ist ein Sophistiker, der will keine verbale Disputation. Ich stehe auf Fight Club. Franki auch?

    vitzli sagt:
    10. November 2021 um 2:21

    was ist an sophistik falsch?

    wenn du dich körperlich mit andersdenkenden prügeln willst, bist du hier ganz falsch. kinder von freunden haben sehr, nein ganz dunkle gürtel im kampfsport, aber ich habe noch nie erlebt, daß die bei einer diskussion losprügeln wollten.

    irgendwas läuft bei dir falsch.

    https://vitzlisneuer.wordpress.com/2021/11/09/deutschland-kaputt-174-hoherer-strompreis-als-weltdurchschnitt/#comments

    ?????????

    Gefällt mir

    1. Wobei es natürlich stimmt, daß es mit FRANKSTEIN nichts zu diskutieren gibt und der da auch keinerlei Interesse dran hat. Andererseits ist sein aktuelles Altmännergefurze nichts anderes, als das was er seit Jahren unter sich läßt, sowatt???

      Gefällt mir

  12. c+

    Mit VITZLI verbindet mich eine Hassliebe, einerseits ist er ziemlich geradeaus, aber dann diese WANKELMÜTIGKEIT was das „Impfen“ angeht, da ging mir einfach die Hutschnur hoch, von FRANKSTEINS SPERMANENTEN subversiven Attacken nicht zu reden…

    Gefällt mir

    1. Hubert

      Werter Kamerad C+, bitte fasse meine 2 Cents nicht als friendly fire auf.

      Ich denke, daß VITZLI gelegentliche Momente erlebt, in denen er seine Entscheidung gegen die Spritze in Frage stellt, ist bei dem Dauerfeuer gegen uns erwartbar. Selbst wenn er ein „dickes Fell“ haben sollte, ein persönliches Schicksal lässt einen schon mal innehalten.

      Mich flutet es auch noch gelegentlich an. In der ersten Zeit des ersten „Impfangebots“ an meine „Risikogruppe“ häufiger, jetzt nur noch sehr selten. Den Tatsachen (es gibt tatsächlich welche), die „die andere Seite“ beschäftigen, will ich mich nicht verschließen. Schon um meine Überzeugung begründen zu können, daß es deutlich mehr und treffendere Gründe GEGEN als FÜR die „Impfung“ gibt – und meine Weigerung eine richtige Entscheidung war und ist.

      FRANKSTEINs Einkommens- und Vermögensverhältnisse sind mir nicht bekannt, aber 30% Erhöhung der Ausgaben für seine Pflegewohnung – das steckt nicht jeder ohne zu Nörgeln weg.

      Nicht, daß du den HUBERT jetzt im Chaosfragment (weil er ganz sozialpädagogisch „ein Stück weit Verständnis hat“) sperrst, lieber Blogwart B-MASHINA…

      Gefällt mir

        1. Das kann ich gut verstehen. Ich habe ja öfter mal erwähnt, daß er hinter seinem ganzen anständig-aufrecht-deutschem Getue eine irgendwie schmierige Art hat, was ich allerdings schwer in Worte fassen kann. Z.B. im Umgang mit dem Gegenüber so eine Tour von wegen hey Kleines, eigentlich bist du ganz patent, du brauchst nur noch das zu lassen und das zu tun, „DANN KOMMEN WIR INS GESPRÄCH…“ wobei das ja alles eher diffus ist. Und da hab ich eben gedacht, du hättest ihn einer konkreten subversiven Strategie überführt…war wohl NIX…. :-/

          Daß sein ganzes pompöses Universalgeleertentum letztlich destruktiv ist und nur eine kleine Handvoll Lecker befriedigt, ist eh klar, aber ich denke nicht, daß dahinter irgendwie Methode steckt und er gar ein „Agent Provokateur“ ist. Irgendwie dünkt mir das Vitzi-Biotop zu unbedeutend dafür. Andererseits kann ich es ja immer wieder mal bei ihm und dem Tantchen einfach nicht fassen, daß das wirklich authentisch sein soll….

          Gefällt mir

    1. Was hat der Kackrommel eigentlich geleistet? Die Sahara so vermimt, daß da auch heute noch der eine oder andre Beduine sich den Fuß wegsprengt? Tolles Vermächtnis!

      Lucifex / November 14, 2021

      Ja, die NS-Führung war zu sehr auf Eroberungskrieg und Rache für den 1. Weltkrieg aus, durch den viele ihrer Führungskräfte geprägt waren. Immerhin war dieser Krieg für die Menschen in den 1930ern zeitlich noch so nahe wie uns Dinge, die um 2000 herum geschahen, und während er für die Soldaten aller beteiligten Völker schlimm war, mußten die Deutschen zusätzlich verkraften, daß all diese Leiden und Opfer vergebens waren und man ihrem Land auch noch die Alleinschuld dafür aufbürdete (etwas, wo heute weitgehend internationaler Konsens darüber besteht, daß das ein Riesenfehler war).

      Hitler und seine Führungsclique hatten jedoch genauso wenig wie die Führungen der anderen Großmächte die Lektion aus dem 1. Weltkrieg gelernt, daß Kriege zwischen ähnlich starken Ländern im Industriezeitalter selbst die Sieger materiell mehr kosten, als sie daraus gewinnen können. Diese Lektion war damals noch nicht vollständig, denn während die Materialschlachten des 1. Weltkriegs im Wesentlichen auf den Frontbereich beschränkt blieben, stellte sich im WK2 mit den nun verfügbaren Mitteln für den Bewegungs- und Bomberkrieg heraus, daß für einen Sieg die Zerstörung der Infrastruktur des gegnerischen Landes – also von allem, was man durch eine Eroberung gewinnen möchte – notwendig ist, während man selbst meist ebenfalls solchen Zerstörungen ausgesetzt ist (wovon nur Amerika verschont blieb).

      Letztendlich hat nicht nur Deutschland katastrophal verloren, sondern es hatten auch die Siegermächte gigantische Verluste, die das Wenige nicht wert waren, was sie gewonnen hatten. Das, was die Sowjetunion nach Kriegsende aus Deutschland an Beute herausholte, stand in keinem Verhältnis zu ihren Schäden und Kosten im Krieg, Großbritannien und Frankreich gewannen praktisch nichts und verloren ihre Kolonialreiche, und selbst Amerika sah sich genötigt, Mittel für den Wiederaufbau Europas zur Verfügung zu stellen, um einem Erstarken des Kommunismus vorzubeugen. (Ich weiß nicht, ob die amerikanischen Kredite an die Kriegsteilnehmer jemals voll einbringlich waren.)

      Und heute gibt es Atomwaffen und Interkontinentalraketen.

      Das sollte jegliche Kriegsromantik ausdämpfen. Kriege nützen nur noch der Kreditwirtschaft, besonders dem jüdischen Teil davon, der global aufgestellt ist, und in begrenztem Maß auch der Rüstungsindustrie, sofern es begrenzte Kriege in unterentwickelten Ländern sind und keine Großkonflikte, in denen es um das Überleben des eigenen Landes geht.

      https://morgenwacht.wordpress.com/2021/09/17/tavernenrunde-2021-2022-last-saloon-on-earth/#comment-13488

      Gefällt mir

  13. c+

    Bin halt nur ein Bauer, aus grobem Holz geschnitzt. Mein Opa war ein Trentiner und wenn es arg ging, da gab es nicht mal den Kitt aus den Fenstern zu fressen. Gut, dass es meine Tante 2.Grades ins prosperierende nach Monaco ging, als Hausmädchen oder so, und sich schwängern ließ, ja meine geliebten, das ist das Läbbe

    Gefällt mir

    1. Das interessiert niemanden. Kannst du nicht einfach die Frage beantworten, worin denn jetzt im gegebenen Fall bei FRANKSTEIN die „Hetze“, „subversiven Attacken“, „Provokationen“ und „Sophistereien“ liegen sollen? ?? Gegen wen „hetzt“ FRANKSTEIN hier, wen will er provozieren? Ich verstehe es einfach nicht!

      Gefällt mir

  14. Auch viele junge Geimpfte müssen ins Krankenhaus

    Trügerische Sicherheit: Nach Impfdurchbrüchen müssen immer mehr Geimpfte ins Krankenhaus – auch Jüngere. Und es gibt deutliche Zahlen, wer die 18 Millionen Ungeimpften in Deutschland sind.

    Bleibt vorsichtig! Erschreckend viele Geimpfte glauben nach wie vor, dass sie durch die Impfung total sicher sind und verhalten sich entsprechend unvorsichtig.

    Impfungen schützen zwar gut vor Corona-Infektionen, aber trotzdem stecken sich immer mehr Geimpfte an, es kommt zu Impfdurchbrüchen. Und erschreckend häufig verlaufen ihre Infektionen schwerer und langwieriger als sie angenommen haben – auch bei Jüngeren.

    Laut Robert Koch-Institut waren in der ersten Novemberwoche (Datenstand 10.11.2021) rund 23 Prozent der hospitalisierten Erwachsenen unter 60 Jahren (U60) und 45 Prozent der Patienten über 60 Jahren (Ü60) geimpft. Im sommerlichen August lagen diese Werte noch bei 6 Prozent bei den U60 und 18 Prozent bei den Ü60.

    18 Prozent der geimpften U60-Patienten sind verstorben. Bei den Ü60 sind es 42 Prozent.

    Impfungen trotzdem effektiv

    Zwar steigt der Anteil der Geimpften in den Krankenhäusern seit dem Sommer rasant an, aber das bedeutet nicht, dass die Corona-Impfungen generell wirkungslos wären. Das RKI schätzt die Impfeffektivität für die Altersgruppe 18-59 Jahre bei ca. 72 Prozent und für die Altersgruppe Ü60 Jahre bei ca. 72 Prozent.

    Nach wie vor machen Geimpfte einen deutlich kleineren Anteil in den Krankenhäusern aus. Wenn die Impfquote noch niedriger wäre, dann stünde das Gesundheitssystem in Deutschland jetzt vor dem Kollaps.

    (…)

    https://www.msn.com/de-de/nachrichten/wissenundtechnik/auch-viele-junge-geimpfte-m%C3%BCssen-ins-krankenhaus/ar-AAQD5gU?ocid=msedgntp

    Nein, natürlich ist die Impfung nicht generell nutzlos. Ansonsten wissen „wir“, wer die Ungeimpften sind: Neben Kindern, Jugendlichen und Ausländern vor allem Geringverdiener und Arbeitslose, die die CDU und vor allem de Grünen hassen und räächts wählen! Als ob Mann es sich nicht eh schon gedacht hätte.

    Gefällt mir

    1. Hubert

      „Es wird eine zentrale Herausforderung in diesem Spätherbst bleiben, die noch nicht Geimpften z.B. durch niedrigschwellige Impfangebote in Supermärkten oder Betrieben doch noch zu überzeugen…“

      Unfassbar.
      Die behaupten doch tatsächlich noch immer, die „Impfmüdigkeit“ sei bei vielen der „Verbliebenen“ eine Frage der Bequemlichkeit – und keine mittlerweile gefestigte Impfweigerung?
      Die meisten derjenigen, die bis jetzt noch nicht von der Notwendigkeit einer Impfung „überzeugt“ wurden, lassen sich bestimmt nicht mit einer Gratisbratwurst oder einem „Impfangebot“ am größten Glühweinstand des lokalen Weihnachtsmarktes locken. Wo schon die finanziellen und organisatorischen Schikanen mit G2, G3 -oder was auch immer- bei zahllosen „Unbelehrbaren“ nicht zur „Überzeugung“ geführt haben.

      Ich befürchte mittlerweile, der Staat wird auch noch den letzten Schritt gehen: den zum IMPFZWANG. Eine regierungsfreundliche Richterschaft in Karlsruhe wird es absegnen und das Volk wird sich KEINE gelben Westen anziehen.

      Gefällt mir

      1. Während sich also immer mehr rauskristallisiert, wie nichtsnutzig die „Impfung“ ist, und das scheibchenweise auch zugegeben wird – Man solle nicht etwa denken, so der Dr. Osten grade eben mal, daß der Impfschutz erst nach 7 Monaten steil nach unten gehe, nein, es verhalte sich vielmehr so, daß dieser schon nach so 3 Monaten nicht mehr hinreichend gegeben sei – wird gleichzeitig immer drohender und moralerpresserischer mit der Impfpeitsche gefuchtelt und gedroht.

        Wundert aber so ganz und gar nicht.

        Gefällt mir

  15. Der DE weiß aber nich, wie lange er in seiner Nische als ausgerechnet LOLITA-ZARDOZ und TEENIESCHWARM noch unterm Impf-Radar segeln kann. Na, vielleicht schmeißt er auch alles hin wie DANISCH oder streicht gleich die Segel -ROT.

    Gefällt mir

  16. Fast könnte man meinen, der Meese ließe sich vom DE und DANISCH inspirieren!^^

    Mit – Achtung, voller Titel – „KAMPF-L.O.L.I.T.A. (EVOLUTION IST CHEF) oder L.O.L.I.T.A. D.Z.I.O. (ZARDOZ FLIEGT WIEDER!) oder L.O.L.I.T.A DE LARGE (Das 3. Baby) oder DIE BARBARENLOLITAS (Kampf um Kunst) oder DR. ERZLOLITA DE L.O.L.I.T.A (ZARDOZ LEBT) oder DIE ZARDOZLOLITAS (Keine Angst)“ hat Meese einen Abend geschaffen, an dem er einmal mehr den Kunstmarkt hinterfragt, braune Flecken in Deutschland und Österreich anprangert und nebenbei noch den Feminismus scheitern lässt. All das kann man sich aus den wenigen verständlichen, dafür aber oftmals wiederholten Sätzen zusammenreimen. Oder man entschließt sich, diese Performance wie ein Gemälde zu betrachten. Als Reizüberflutung in 5D.

    https://www.vol.at/meeses-kampf-lolita-im-volkstheater-als-reizueberflutung/7182609

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.