Jungfräuliche Geschäfte

Russin verkauft Entjungferung ihrer Tochter

Die Russin Irina Gladkikh aus Tscheljabinsk hat die Entjungferung ihrer 13-jährigen Tochter im Internet für 21.000 Euro verkauft. Tatsächlich fand sich ein Käufer in Moskau, zu dem Mutter und Tochter anschließend reisten. Mit im Gepäck: die ärztliche Unversehrtheits-Bescheinigung.

Schock für die Verkäuferin

Vor Ort angekommen staunte Irina Gladkikh nicht schlecht, als sie nach der Geldübergabe von dem vermeintlichen Käufer festgenommen wurde, denn es handelte sich um einen Undercover-Polizisten.

Keine Gnade für die Täter

Wie „Daily Mail“ berichtet, wurde die 35-Jährige jetzt zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt. Zudem wurde ihr das Sorgerecht entzogen. Zwei Komplizen von ihr müssen für drei Jahre hinter Gitter.

Geschäfte

Ist das jetzt im weiten wilden Reich von St. Putin auch schon so, daß die Bullerei höchstselbst mit derartigen Angeboten ködert, ja geradezu verführt? So ganz nach dem Vorbild des Barbarenimperiums, wo man daraus Fernsehunterhaltung zur Aufgeilung des Dummviehs („Catch A Predator“) kreiert, während etwa im Bundesstaat Texas Vergewaltiger mit 10 000 Dollar für die Auskunft darüber belohnt werden, ob das Opfer eine Abtreibung plane oder auch nur daran denke?

Na, war wohl eher ein Schock für Mutter UND Tochter, die sich sicherlich schon auf die Kohle gefreut hatten. So wie ja echte Kenner meinen, daß die in diversen Ginderbornostreifen aus der Ukraine oder sonstwo im wilden Osten Mitwirkenden eigentlich Spaß an der Freud hatten, daß alles im Beisein und mit Einwilligung der Erzeuger vor sich ging und „eigentlich“ niemand zu Schaden kam. Also so eine Art von „Win Win“ auf allen Ebenen. Gemeint ist die Zeit vor der großen inquisitorisch-femanzipatorischen Säuberung in den 90ern, als der Besitz von „Kinderporno“ in einigen europäischen Ländern legal war und nur Handel und/oder Produktion verboten waren und deshalb in den Osten ausgelagert wurden. Und daß es eben dieses Uralt-Material ist, das einen Großteil der noch flüchtig im Netz kursierenden Kinderporno-Schnipsel darstellt – neben alledem, was Minderjährige haufenweise einvernehmlich und in Unkenntnis der auf heimtückischste Weise ins Aberwitzige verschärften Gesetzeslage ohne finanzielle Interessen selbst produzieren, während das wirklich harte Material, von großteils inzestuösen Perversen in abgeschotteten Zirkeln geteilt, ein rares Nischenprogramm darstellt.

Gut, der Erzähler kennt das alles ausschließlich von Hörensagen, großes Stadtindianer-Ehrenwort! Hält dergleichen Folgerungen aber für sehr naheliegend.

Auf jeden Fall gibt es weitaus dreckigere Geschäfte. Einfach mal creepy Joe fragen, sofern der sich noch erinnern kann.

***

22 Gedanken zu “Jungfräuliche Geschäfte

  1. c+

    Die Russin Irina Gladkikh aus Tscheljabinsk hat die Entjungferung ihrer 13-jährigen Tochter im Internet für 21.000 Euro verkauft. Tatsächlich fand sich ein Käufer

    13td? My ass, mich betteln sie an und geben mir ihr letztes Tschngld, lol just kidding, before ihr wieder amk laufät, ihr drckgn nahtsieschweine

    Gefällt mir

  2. c+

    Was stimmt ist, dass GleichaltrigInnen permanent den Bundespostanschluss meiner geliebten und wohlhabenden Erzeuger mssbrauchten und sowas wie: mir juckt die SPALTE (woertlich!) IN DIE MUSCHEL stoehnten UND NACH MIR VERLANGTEN, so dass mein Eltern 1 entschloss, sich einen rein geschaeftlichen Anschluss zu legen, so 1988, also praehistorisch. K.A. warum die kleiner keys so auf mich Stunden, fuer mich zählte nur JUDO, Badminton, Tischtennis *g*, Fußball, Schopenhauer, Marc Aurelius, Bukowski, Nietzsche, etc.

    So ihr drckgn Fckr, das Programm ruft und ich höre ganz genauer hin…

    Gefällt mir

    1. „fuer mich zählte nur JUDO, Badminton, Tischtennis *g*, Fußball, Schopenhauer, Marc Aurelius, Bukowski, Nietzsche, etc.“

      Wie traurig! Zwar ist Sex nie so geil, wie man sich das beim Wichsen vorstellt, dennoch sind Versuchungen dazu da, daß man ihnen nachgibt, wer weiß denn schon, ob sie wiederkommen? Das wußte schon der wilde Oscar und auch der DE hätte diese Weisheit öfter beherzigen sollen, anstatt einen auf nüchterne Askese zu machen…

      Gefällt mir

      1. „Dummvolk eben, crap, Abschaum, scum, die nixx kapieren und jetyt h[hnerbr[stigen h[hnerdieben hinterherjayyen.“

        Also das selbe in GRÜN wie bei den Trumptards?^^

        Das Evola-Chad-Meme ist jedenfalls vom Taliban-Twitter selbst, nicht etwa von irgendwelchen Postcollapsern. And there’s more were that came from. Natürlich ist es verlogen – Propaganda halt – und ich wollte mich dem auch noch kurz widmen.

        Gefällt mir

      2. Ich mein, archaische Kriegshaufen, die der Weltmacht und ihren Satrapen den feisten Hintern versohlen, begeistern junge Heißsporne einfach mehr als röchelnde FRANKSTEINe und Potenzprotze von der Prana-Eso-Front, die mit ihrem RUHEPULS prahlen. Sowas macht also die bunte Wehr aus einem. Vor etlichen Jahren setzte ich ja tatsächlich noch Hoffnungen in einen Militärputsch. Aber das einzige, wozu Kommisgeschädigte taugen, ist tatsächlich das Minenräumen. Und genau so sollte man euch auch entsorgen, von mir aus gerne unter PSYTRANCE-BESCHALLUNG. FÜR DEUTSCHLAND!

        Gefällt mir

    1. …NV dagegen schreibt und dikutiert mit seinen Leckern über seinen PHALLUS, äh, phallus bzw. „benis“:

      Agent Orange10. September 2021 um 05:04

      „Ich hatte mal so eine Freundin aus einem typisch Bildungsbürgertum Haushalt die hat „Pimmel“ einmal als hypothetische Beleidung gegenüber mir anwenden wollen und fing schon mitten im Satz an zu lachen weil sie zwangsläufig dabei an meinen eigenen Phallus denken muss“

      LOL. Kleiner Benis.

      „ und die damit verbundene euphorische Begierde die eben die emotionale Selbstaufgabe auslöst in Form von Gelächter und Errötung“

      Ich weiß nicht ob das reicht um hier noch die Kurve zu kriegen.

      Post Collapse10. September 2021 um 07:51

      Denkst du viel über meinen Benis nach? Ist er tief in deinem Kopf drin? Willst du mir die Eier lecken?
      https://getyarn.io/yarn-clip/bd3549bb-8ba9-499d-9af3-faca99d2ad4e

      http://post-collapse.blogspot.com/2021/09/hausdurchsuchung.html#comment-form

      Gefällt mir

    2. Ja, die imperialen Spähdrohnen des EL-lite-Blogs haben es dokumentiert, ein KNR tanzt natürlich auch auf der Feuerinsel immer genau dort, wo der Papst im Kettenhemd boxt und läßt dabei nix anbrennen:

      KNR natürlich im vordersten Käfig mit den zwei reifen Saftpflaumen, das neueste Ei-Phon in der Hand – aber mit Maske, safety first!

      https://vitzlisneuer.wordpress.com/2021/09/10/corona-das-vieh-im-gatter/

      😂😂😂

      Na, Spasz muß sein. Was war der Anlaß? Kleine Rempelei unter Sportlern? Oder hat ein ale-wampiger Inselaffe dreckige Sachen über die Cranberrie-Dolores zum Besten gegeben?

      Gefällt mir

  3. Wir Pöbel und Gesocks stöbern derweil in den Archiven. Auch nicht von schlechten Eltern, alter Schwede:

    Die Titel entsprechen der momentanen Befindlichkeit im Hause DE, so ziemlich ohne Sheiz:

    1.) Impotent God 0:03
    2.) Suffering Souls 3:50
    3.) Nightmare 7:17
    4.) Jesus Fall 11:45
    5.) God Is a… Lie 15:13
    6.) Left to Rot 18:12
    7.) Burn by the Cross 21:46
    8.) To Escape Is to Die 26:34
    9.) Take the Throne 30:28
    10.) Penetralia 35:49

    Bonus Tracks
    11.) Life of Filth
    12.) Lead by Satanism
    13.) Left to Rot (Live)
    14.) God Is a… Lie (Live)

    Gefällt mir

  4. Hubert

    [Zensuriert!

    In Anbetracht der Gesetzeslage unterlassen wir doch lieber die Illustration solcher satirischen Artikel, vor allem wenn ich mir die Quelle ansehe…^^

    Mann will es ja nicht produzieren oder so…

    D. E.]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.