Ein deutsches Trauma

Böse PIPI-Kommentar-Hetze:

*

*

Waldorf und Statler

Syrer , Mohamad und Schadi vergewaltigen 14-jährige Tochter von Flüchtlingshelferin – Bewährung! schon gehört?

OT,-….Meldung vom 04.08.2021 – 14:04

Annika R. wurde mit 14 Opfer einer Gruppenvergewaltigung , Mutter: „Ich möchte, dass meine Tochter wieder lebt“

Es ist ein Horror, der unvorstellbar ist: Mehrere Männer, die über eine Frau herfallen, sie brutal misshandeln, erniedrigen. Albtraum Gruppenvergewaltigung! Laut Bundeskriminalamt (BKA) ein Phänomen, das in den vergangenen Jahren immer mehr zugenommen hat. Allein im Jahr 2020 wurden 704 Fälle angezeigt, durchschnittlich werden jeden Tag zwei Frauen oder Mädchen Opfer einer solchen Tat. Jeder 2. Tatverdächtige hat KEINE deutsche Staatsangehörigkeit, die meisten kommen zum Großteil aus islamischen Ländern. . . . Annika R. hat diesen Albtraum erlebt, traf BILD-Reporter Mirko Voltmer zu einem Gespräch. Bei XY -Live erzählen sie und ihre AfD hassende Mutter Monika R. von der Tat, wollen aber anonym bleiben. Annika war 14 Jahre alt, als sie im Sommer 2016 von zwei Syrern vergewaltigt wurde. Die jugendlichen Täter kamen mit einer Bewährungsstrafe davon. Noch heute, fünf Jahre nach der Tat, leiden beide – und die AfD hassende Mutter sagt: „Ich möchte, dass meine Tochter wieder lebt.“ Besonders perfide: Mutter und Tochter kümmerten sich damals um Flüchtlinge, halfen ihnen, sich zurechtzufinden, unterstützten sie.

Die Vergewaltigung

Bei einem gemütlichen Tee kippte plötzlich die Stimmung: Einer der Schutz suchenden Asylanten Männer hielt Annika fest, der andere vergewaltigte sie. Die heute 19-Jährige sagt: „Wie es mir geht…? Es wäre schön, wenn es mir wieder besser gehen würde. Aber ich merke es im Alltag oft, es gibt viele Situationen, es fängt beim U-Bahnfahren an, oder wenn einem einer an der Kasse zu nahe kommt.“ In der Schule habe sie gleich aus Reflex das Pfefferspray rausgeholt, als ihr ein Junge zu „nah auf die Pelle“ kam. „Es sind Kleinigkeiten. Es kann ein Atem zu nah am Nacken sein oder ein blöder Spruch gegen die Asylpolitik und ich dreh schon durch und bekomme eine Panik-Attacke.“ Ihre „die Grünen“ wählende Mutter Monika R. berichtet davon, wie sie von der Tat erfuhr: „Ich hab’s gehört und es ging sofort in meine Knie. Ich befand mich auf dem Fußboden wieder…“„Ich habe Albträume“, sagt Annika R. Drei Stunden Durchschlafen seien schon ein „Highlight“: „Ich habe dann alle Bilder wieder im Kopf. Alle Gefühle kommen wieder hoch, Panik vor dem Schlafen. Wenn man aufwacht, ist die Panik da, weil man es wieder geträumt hat. Ja, das ist schon schwer.“ Eine Trauma-Therapie, so rieten ihr die Aktivisten von „Pro Asyl“ Therapeuten, sollte sie erst machen, wenn das Gerichtsverfahren zu Ende ist. Die AfD hassende Mutter Monika R. macht sich den Vorwurf, dass sie ihren Kindern vielleicht eine zu heile Welt vorgelebt habe. Die Flüchtlingshilfe sei ein „FAMILIENPROJEKT“ gewesen, „aus Dankbarkeit zum Leben“: „Die Menschen waren uns so nah wie Adoptivsöhne. Da war nicht die Spur, an so was zu denken…“ Ein Jahr danach ging Annika erst zur Polizei ( ! ! ! ) – auf Anraten eines guten Freundes, dem sie sich anvertraut hatte. Täter kamen mit Bewährung davon Die Täter wurden mit der ganzen Härte des Gesetztes im Februar 2021 zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Im Prozess vor dem Jugendschöffengericht – die Angeklagten waren zum Tatzeitpunkt Heranwachsende – bestritt das bislang unbestrafte Duo die Tat. Urteil: zwei Jahre Jugendstrafe auf Bewährung für Schadi A. (heute 25). Für seinen Komplizen Mohamad T. (heute 24) 18 Monate, dazu jeweils 500 Euro Geldbuße. Eine Berufungsverhandlung über den Fall ist geplant, es gibt aber noch keinen Termin. „Es muss darüber geredet werden“, sagt Mutter Monika R. „Die Strafen sind einfach viel zu gering, die Schäden an Menschen sind zu hoch… Ich habe das Glück, dass mein Kind lebt. Aber dass es lebt, ist in Anführungsstrichen. Es ist da, aber ich würde mir wünschen, dass es endlich wieder anfängt zu leben.“ Normalität, Unbeschwertheit – bisher kaum vorstellbar. „Die Mutter sagte mir, dass sie jetzt – fünf Jahre nach der Tat – im Wagen (auf der Fahrt zum BILD-Besuch, d. Red.) das erste Mal gemeinsam gelacht hätten“, berichtet Reporter Mirko Voltmer. „Daran sieht man, wie groß der Schatten ist, der auf beide gefallen ist.“ Aber es sei den Frauen ein Bedürfnis gewesen, darüber zu sprechen: „Dass die Dinge rauskommen, dass sie angesprochen werden – und dass ihnen jemand zuhört.“Annika: im AfD Sprech „Ich wünschte, man würde sie in einen Raum sperren und ihnen jeden Tag ein Video von mir abspielen. Wie ich mich gefühlt habe. Damit die begreifen, wie man sich bei sowas fühlt.“ … klick !

*

Mit Verlaub, gnä Frau, aber Sie haben immer noch nicht begriffen, wie DIE sich fühlen, was DIE empfinden, empfinden MÜSSEN, wenn sie von einer MILF und deren TEEN-TOCHTER im Rahmen eines „familiären Flüchtlingsprojekts“ so liebevoll betüddelt werden!

Und ganz ehrlich, werteste Mitlechzer: Euer allerdemütigster, devotester und kultursensibelster Erzählsklave kann es DENEN, gerade auch unter Berücksichtung des kulturellen Hintergrundes, nicht verdenken! Ihm wären nämlich, in DEREN Alter und an DEREN Stelle, längst die Hoden geplatzt!

Beeindruckend, diese dodoeske „ökologische Naivität“, aber erkläre einem Verstrahlten, daß er verstrahlt ist. Ja, klar, der Faktencheck sagt: Unabhängig von der Herkunft sind die gewalttätigste Bevölkerungsgruppe IMMER junge Männer. Und das ist so nicht mal falsch und trotzdem Lügen durch Weglassen.

Davon abgesehen soll es übrigens ja schon öfter als nicht vorgekommen sein, daß, im Rahmen des ganzen Refugee-Booms, solch fremdländische Faune tatsächlich mit lüsternen #auchschonwiedergeilen Absichten in deutschen Familien und Gemeinschaften aufgenommen wurden.

Der Erzähler weiß zudem von Berichten, daß es bei irgendwelchem Ringelpietz und gemeinsamem Kochen im Rahmen von Flutschlingsprojekten von „YOUNG CARITAS“ in Einrichtungen der öffentlichen Jugendhilfe gerne mal dazu kam, daß dann doch gaar nicht so schüchterne „Flüchtlingsmädchen“ EINVERNEHMLICH von schon etwas länger hier lebenden Straight-Shota-Hengsten zur geräumigen, behindertengerechten Toilette geführt wurden, um dort der gegenseitigen Vergewohltigung zu frönen. Bedauerlicherweise wurde dies von den Betreuer*innen entdeckt und unterbunden, was man jedoch angesichts der herrschenden Hysterie und Doppelmoral #auchschonwiederverstehen kann. Denn die Gesetzeslage ist ja dergestalt, daß auch der DE, erstellte er nur eine zeichnerische oder literarische Version über einen alternativen Verlauf des Geschehens, wo sich alle Beteiligten, Betreuer*innen inklusive, generationenübergreifend dem Schönen, Guten und Wahren hingäben, und teilte er diese im Weltnetz mit Gleichgesinnten, sich der Herstellung und bandenmäßigen Verbreitung von Ginderborno schuldig machen würde!

Nicht von ungefähr weist auch die sexualhöllische US-Pressure-Group NCMEC (National Center for Missing and Exploited Children) darauf hin, daß mit den ganzen „minderjährigen Flüchtlingen“ auch vermehrtes unbotmäßiges Sexeln und gegenseitige Vergewaltigungen i Deutschlandf und Europa um sich greifen würden, was ja gar nicht angehe, schließlich hat die Migrationswaffe gefälligst weh zu tun, und zwar MINDESTENS so wie im hier vorliegenden Fall! Von Spaß war nicht die Rede!

So mutmaßt auch im besagten Fall selbst der DE von vorneherein eine zumindest latente sexuelle Note bei dem ganzen Getüddel von Mutter und Tochter, aber er ist ja ein zumindest teilzivilisierter Mitteleuropäer mit hinreichend Affektkontrolle, wohingegen die geilen Jungfaune mit Sicherheit davon überzeugt waren, daß es die Stute einfach brauche und dementsprechend handelten. Und so wurde das Töchterlein von der anderen, impulsiveren Natur schlichtweg überwältigt, und zwar im Wortsinne.

Und angesichts des Ehrenkodex, der in weiten Teilen Afghanistans den Jungen schon von klein auf eingehämmert wird, ist das Ganze noch glimpflich ausgegangen. Immerhin wurde die Mutter nicht genußwurzelt und beide sind am Leben geblieben. Das ist gerade in einem solchen Fall keineswegs selbstverständlich, verlangt doch das Ehrverständnis nach dem „Paschtunwali“ im Falle einer Ehrverletzung eines Mannes durch eine Frau nahezu zwangsläufig den Tod derselben. Beendigung einer Beziehung, wie im Fall „Mia aus Kandel“, aber auch schon Abweisung und unerfüllte Verheißungen sind schon ausreichend hierfür, und das nicht nur bei afghanischen Paschtunen. So wie im Fall einer jungen Frau aus dem schönen Mannheim, der sich beim frühmorgendlichen Heimweg ein algerischer Schutzsuchender aufdrängte, mit dem sie ein Gespräch begann und der sie bis an die Haustür begleitete. An der Tür ließ er sich nicht mehr abweisen und mißhandelte und vergewaltigte die Frau stundenlang aufs Brutalste im Hausflur, ehe er sie um sechs Uhr morgens über fast einen halben Kilometer durch die Stadt ans Neckarufer schleifte, um sich mit ihr auf eine Bank zu setzen. Dort konnte dann ein Morgensportler die traumatisierte und geschundene Frau, der unter anderem ein Schuhsohlenabdruck im Gesicht prangte, dem Unhold ganz einfach aus den Händen winden und in Sicherheit bringen!

Hier das ganze Elend als Quantum Trost für Gutschäfchen Monika R. Schlimmer geht nämlich immer, wa?

Klar betreibt das System arglistige Täuschung und systematische Verblödung, aber so langsam sollte es sich rumgesprochen haben.

„Victim Blaming“? Von mir aus. Wenns schee mocht.

***

37 Gedanken zu “Ein deutsches Trauma

  1. Sebastian Reinhold
    6. August 2021 um 21:21

    Nicht ganz, aber hab was geileres.

    https://www.extratipp.com/stars/soeder-tochter-gloria-sophie-tmit-skandal-rapper-eno-in-berlin-unterwegs-zr-90898806.html

    Aspiring Rapper & Aspiring Actress

    Post Collapse
    6. August 2021 um 21:26

    HAHAHAHA
    Nicht so gut wie „Rothschild Tochter fickt Nigger“ doch die beste Splitterladung die man in den CSU Stammtisch werfen kann.

    Lolwitz
    7. August 2021 um 01:11

    Oder sie ficken mit Moslems. Bei den stolzen Preußen ist es der saftige koloniale Niggerschwanz, bei den verklemmten „christlichen“ Bayern der Moslem, mit dem man seinen schwachen Daddy triggern kann. Naja, mit ein bisschen Glück kommt bei der Menge an mongolidem Erbgut ein neuer Khan raus. Wahrscheinlich aber eher nur ein weiterer Sören-Soyleiman, weil Gangsterrap fake und gay ist und das jeder Körperklaus-Dulli hört. Oder aber Eno wirft die Schlampe rechtzeitig über Bord, wenn er bisschen cleverer ist. Will Model werden mit 22. Lel, für was? Arteriosklerose?

    Sebastian Reinhold
    7. August 2021 um 03:10

    Ist wenigstens ein unehliches Kind, aus ner Sonnenstudio-Bekanntschaft. So 90er… ^^

    Aber hat ja noch welche, Monsieur Söder und seine Töschder…

    Post Collapse
    7. August 2021 um 05:48

    Weiß schon und die paar Bierzeltdeppen und Rheinland Papisten werden halt auch weiterhin Heuchler, Unzüchtige, Sodomiten, Bolschewisten etc. wählen wenn es sich finanziell für die lohnt, Afrika Partei halt, und da kommt es umso besser wenn der Nachwuchs dieser Leute sich mit den anderen professionellen Abschaum-Klassen anderer Subspezies vermischt damit wir 2100 a.D. im Agridom-Wallburg-Bruchwald eine eigene mormonenähnliche Origin Story haben wie die Götter unsere Feinde mit schwarzer Haut und gelben Augen gestraft haben.

    Post Collapse7. August 2021 um 05:50
    Muss allerdings auch zugeben Bierzeltmungos Bastard sieht besser aus als Boris Johnson’s Slampig Tochter. Wieder so ein Cuckservativer der halt jetzt in der Downingstreet lebt als erster Politiker mit einer Frau mit der er nicht verheiratet ist.

    7/10
    Would sell on libyan slave market

    LUV it! Kann es aber sein, daß NV ein prüder, gar sexualhöllischer Moralapostel ist? Hatte schon öfter den Verdacht! Und von wegen „besser aussehen“ -wußte gar nix über das „Slampig“-Töchterlein von Brexit-Boris. Was für eine heiße Fülle, was für eine dralle Pracht:

    Was soll da eigentlich das ganze Getue von wegen „Body-Positivity“ unso? Sowas war schon immer GÖTTLICH! Söder-Chick dagegen ein halbes Hühnchen ohne was dran, dafür bei weitem nicht mehr in dem Alter, wo das auch noch seine Reize hätte, die alte Schrulle…^^

    Hoffentlich gerät die noch an die „richtigen“ Kanacken, soll ja nicht nur der Unterschicht vorbehalten bleiben, und das Leben „danach“ ist auch nicht schlechter als vorher, nur anders.

    Gefällt mir

  2. Die Berliner Integrationssenatorin (nicht mal mit dem Stuhlbein nagelbar) hat „keine Idee“, wie sie „Männer integrieren“ könne. Die geile MILF und Prall-Ärschin Giffey gibt Kontra…

    „In Deutschland wird jeden dritten Tag eine Frau von ihrem Partner oder Ex-Partner getötet. Das ist kein Ehrenmord, das ist Femizid“, sagte sie dem Tagesspiegel. „Und ich habe leider keine Idee, wie man Männer besser integrieren kann. Es geht nicht um die Herkunft und die Nationalität der Täter, es geht um die Frage des Geschlechts.“ Der Deutschen Presse Agentur (dpa) sagte Breitenbach am Montag, dass sie den Begriff „Ehrenmord“ auch deshalb für unpassend halte, weil darin „die Rechtfertigung der Täter“ stecke. „Bei Mord gibt es keine Ehre“, sagte Breitebach der dpa, weshalb sie den Begriff „Femizid“ verwende.

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/keine-idee-wie-man-maenner-besser-integrieren-kann-berlins-integrationssenatorin-will-nicht-von-ehrenmord-reden-giffey-widerspricht/27494510.html

    Gefällt mir

  3. c+

    Uralte Erinnerungen. Boomer, noch nicht bis zum Blut aufgehetzt von NV ;), feiern mal die geilste NR-PARTY ab, Steven Strange at his best, noch nicht völlig aufgedunsen, zeigt mal den Krauts, wie ELECTRO geht, alle bis auf Zungenküsslänge vereint. Anfang der 2000er, ich muss zugeben, die BETRACHTUNG ging mir ab, ich kannte nur die 80er und 90er, nach meinen Kriegseinsätzen war ich erst mal out of duty auf Klinik Waldfrieden, und habe diese VIBES gar nicht erfassen können…

    Gefällt mir

    1. Hubert

      Der zugunsten von Midge Ure oft vergessene Chris Payne (Verantwortlicher für das „Urgerüst“ von Fade to Grey) zeigt, wie er den einzigartigen Sound erschaffen hat.
      Zu Verdanken haben wir den Jahrhundertsong einem fehlenden Gerät im Studio und Chris‘ leicht panischem Naturell.

      Gefällt mir

      1. Hubert

        Lieber Kamerad oder Veteran C+, in der Tat hat Mr. Payne und sein Video mehr Beachtung verdient.

        Wenn Sie New Wave schätzen, kennen Sie sicher auch OMD? Die beiden gut aufgelegten Gründer Andy und Paul haben 2007, anlässlich ihres Comebacks, interessante und überraschende Einblicke in einige Produktionen ihres Frühwerks (Electricity, Messages, Enola Gay, Souvenir) gegeben.

        Unglaublich, mit welchen Billig“instrumenten“ sie den Sound der vielen einfach-genialen Songs der ersten beiden Jahre hinbekommen haben. Die Bontempi-Orgel aus der Spielwarenabteilung von Karstadt aus den 1970ern lässt grüßen…

        Einige „Pannen“ (falsche Tonlage der Grundspur, zu früher Schlagzeugeinsatz), die es letztendlich auf Schallplatte geschafft haben, werden nicht verschwiegen. Wiederholt schwärmen die Jungs von den Düsseldorfer Elektropionieren Kraftwerk. Neben den Einblicken in die Bandgeschichte und die Produktionen ist es vor allem Pauls britischer Humor, der die recht lange Dokumentation zu einer kurzweiligen Veranstaltung macht.

        Gefällt mir

      2. Hubert

        „OMD? Hatte als URALT-BOOMERSCHWEIN (und ZIVI) sogar noch „Architecture and Morality“ auf VINYL!“

        Die Live-DVD von 2007 (mit allen Titeln der „Architecture and Morality“, in Originalbesetzung mit Martin Cooper und Malcom Holmes) findet sich noch ab und zu in der Bucht.
        ‚Sealand‘ kommt live noch besser als auf der LP.

        Die Verachtung für uns BoomerSCHWEINE wird sich ab etwa 2030, wenn das Rentensystem (spätestens) kollabiert, noch deutlich steigern. Bis dahin bereichern wohl mindestens 10 Millionen zusätzliche Moslems das Land, die bevorzugt Sozialleistungen kassieren und kaum die Rentenfinanzierung unterstützen. Und für Widerstand, notfalls Bürgerkrieg, fehlt es uns Alten an Kraft; außerdem sind wir viel zu anständig.

        Die bald nicht mehr zu verdrängende Verteilungsfrage wird noch „lostig“…

        Gefällt mir

  4. c+

    Klicke, um auf Bhagavad-Gita-German.pdf zuzugreifen

    Krishna sagte, „Ich habe für die Menschen dieser Welt einen zweifachen Lebensstil geschaffen…den Pfad des Wissens für die Entsagenden und den Pfad der Taten für Handelnde. Du kannst dich nicht von Handlungen befreien, indem du einfach keine vollführst. Genauso wenig kannst du nicht einfach Befreiung durch Entsagung erlangen. Tatsächlich kannst du nicht für eine Sekunde irgendeine Handlung vermeiden, denn Sattva, Rajas und Tamas zwingen dich zum Handeln.

    Gefällt mir

  5. c+

    nv wieder mal:
    #https://1.bp.blogspot.com/-ZpYFuSeFwwo/YV51Hl7-TWI/AAAAAAAADo0/KYvX5YL_M9scY0q8m9B-GN2mOGPkwTr8ACLcBGAsYHQ/s854/Blickde54634011.jpg

    Erst einmal müsste es heißen:“.Sie musste den Kindergeburtstag unter Polizeischutz verlassen, aber bei Kommasetzungskönig nv sehen wir das nicht so eng.

    Fassen wir also zusammen: nv marschiert mit seiner Schädelpyramidenaufbauungsrotte an, hält ein paar Plakate hoch, bekommt einen Platzverweis von den „fake und gayen“ Bullen und arbeitet sein Trauma in seinem verkackten hardcore Boomerforum ab. Meine Fresse, was für ein Held…

    Gefällt mir

    1. „Erst einmal müsste es heißen:“.Sie musste den Kindergeburtstag unter Polizeischutz verlassen, aber bei Kommasetzungskönig nv sehen wir das nicht so eng.“

      Ey, das ist doch nicht von NV selbst, sondern ein Screenshot von blick.de, den er da reingestellt hat! Und wenns bei dem nur die Kommas wären, dann wär er glatt noch Deutsch-Meister, lol.

      Habe neulich wieder mal was von ihm gelesen, was ganz klar belegt, daß er kein deutscher Muttersprachler ist, sondern vom Englischen ins Deutsche denkt. Hab’s nur grad vergessen… :-((

      Gefällt mir

  6. c+

    Es gab ja mal Zeiten, da ging es wie zu OSTZEITEN zu, dass der EXPORT mal um LÄNGEN besser war, als die Resteverwertung für den Binnenmarkt.

    Endlich

    Endlich ist das vorbei…

    Gefällt mir

  7. „Qualifizierte Zuwanderung“? Der Weißdeutsche im Zangengriff, Erniedrigung auf allen sozial-ökonomischen Ebenen:

    Inder in Deutschland verdienen 1300 Euro mehr als Deutsche

    Viele Mitbürger mit ausländischem Pass verdienen mittlerweile deutlich mehr als Deutsche. Das zeigt eine Auswertung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), die WELT AM SONNTAG vorliegt. Grundlage sind Daten der Beschäftigungsstatistik der Bundesagentur für Arbeit.

    An der Spitze stehen demnach Inder. Ihr Medianmonatslohn in Vollzeit beträgt 4824 Euro. Das sind fast 1300 Euro mehr, als Deutsche hierzulande im Mittel verdienen. Der Medianlohn ist der Mittelwert, bei dem die Hälfte einer Bevölkerungsgruppe mehr und die andere weniger verdient.

    Seit 2012 sind viele Akademiker aus Drittstaaten nach Deutschland gekommen, um die Fachkräftelücke zu schließen – insbesondere Mathematiker, Informatiker, Naturwissenschaftler und Ingenieure, die sogenannte MINT-Berufe ausüben. Diese sind in der Regel überdurchschnittlich gut bezahlt.

    Der Medianlohn von Deutschen beträgt 3541 Euro. Damit liegen sie auch unter den Nordeuropäern, die auf 4656 Euro kommen. Österreicher verdienen hierzulande 4582 Euro, US-Amerikaner kommen immerhin auf 4468 Euro.

    Auch Briten, Chinesen, Schweizer, Brasilianer und Menschen aus den Benelux-Ländern liegen beim Medianlohn der Vollzeitbeschäftigten über der Marke von 4000 Euro. Franzosen verdienen mit 3952 Euro im Mittel ebenfalls mehr als Deutsche.

    Vergleichsweise geringe Medianmonatslöhne weisen dagegen Syrer mit 2195 Euro, Rumänen mit 2157 Euro und Bulgaren mit 2072 Euro auf.

    https://www.msn.com/de-de/finanzen/top-stories/inder-in-deutschland-verdienen-1300-euro-mehr-als-deutsche/ar-AAQ75fo?ocid=msedgntp

    …und die Wissenschafts-Inder und -musels erklären dem Dummvolk dann, daß es zu viel frißt, scheißt und die Fresse zu halten hat. Diese privilegierten Street-Shitter sind echt das Letzte. Allerdings gibt es gerade unter den hellhäutigen InderINNEN wahre Prachtexemplare. Ich werde nach meiner Gemaechtergreifung dafür sorgen, daß nur noch solche einreisen dürfen, allerdings nur als Sex- und Haushaltssklavinnen. Der Subkontinent mag dagegen weiter zur INCEL-HÖLLE verkommen, wo sich die Männchen gegenseitig tottrampeln bis endlich Ruhe ist.

    Gefällt mir

    1. Hubert

      Eine erneute Nebelkerze der Lügenmedien, um uns die Fortsetzung -und Intensivierung- der Umvolkung schmackhaft zu machen.

      Fast die Hälfte der Türken, etwa 2/3 der Syrer, ¾ der Afghanen/Iraker und 90% der Libanesen kassieren, oft dauerhaft, Hartz IV oder Sozialhilfe. Die Zahlen der MSN-Nebelkerze bilden nur das „Durchschschnittseinkommen“ des Teils der Migranten dar, der tatsächlich (legal) arbeitet.

      Um es klar zu sagen:
      Kein aufgeklärter Rechtsextremist hat größere Probleme mit der Integration von Polen, Balten, Tschechen, Ungarn, Spaniern, Portugiesen etc. (meinetwegen auch noch kompatibler Russen, Inder, Ostasiaten, Lateinamerikaner etc).

      Aber was jeder anständige Rechte wohl aus Überzeugung ablehnt: die MISSBRÄUCHLICHE Nutzung Deutschlands als Vollversorgungseinrichtung für bildungs- und kulturfremde Versager aus der moslemischen und afrikanischen Welt, die dem Dummvolk auch noch als Bereicherung für Arbeitsmarkt und Gesellschaft verkauft wird.

      Ich habe bewusst (so wie es auch Medien und Regierung zunehmend auch praktizieren) nicht zwischen legal/illegal und Arbeitsmarkt/Asyl unterschieden.

      (Übrigens, zum gestern hier erwähnten Thema „Extrem sein zahlt sich aus“: Meuthen warnte mehrfach eindringlich vor der Verwendung von Begriffen wie Umvolkung und Bevölkerungsaustausch)

      Gefällt mir

      1. „Um es klar zu sagen:
        Kein aufgeklärter Rechtsextremist hat größere Probleme mit der Integration von Polen, Balten, Tschechen, Ungarn, Spaniern, Portugiesen etc. (meinetwegen auch noch kompatibler Russen, Inder, Ostasiaten, Lateinamerikaner etc).

        Aber was jeder anständige Rechte wohl aus Überzeugung ablehnt: die MISSBRÄUCHLICHE Nutzung Deutschlands als Vollversorgungseinrichtung für bildungs- und kulturfremde Versager aus der moslemischen und afrikanischen Welt, die dem Dummvolk auch noch als Bereicherung für Arbeitsmarkt und Gesellschaft verkauft wird.“

        Böse Zungen meinen aber, daß der „aufgeklärte Rechtsextremist“ gut daran täte, Probleme damit zu haben, da derart „qualifizierte Zuwanderung“ übler sei als „Zuwanderung in die Sozialsysteme“. Tatsächlich rekrutieren sich ja aus den Emporkömmlingen der qualifizierten braunen und gelben Immigration die emsigsten Sprachrohre, Schranzen und HAUSNIGGER (NV) der herrschenden Agenda, die ganzen Latifs, Yogeshwars und Nguyens und das hat erst angefangen. Der Erzähler erwähnte ja neulich, daß ihm auf den Propagandakanälen ein ihm bis dato unbekannter Wissenschafts-Inder dahingehend beleerte, daß Deutschland Bürokratie, Umwelt- und Sicherheitsstandards abbauen müsse, wolle es im Zuge der unabwendbaren Energiewende von Blackouts verschont bleiben. So wird es weiter gehen. Zu den grinsenden Buntfressen in der Werbung gesellen sich die offen weißenhassenden Buntfressen der Wissenschaft und Politick, die Whitey die LEVIten lesen, daß es nur so rauscht. Und die rekrutieren sich eben nun mal bevorzugt aus den qualifizierteren Zuwandererschichten.

        Meine Sympathien mit den weißdeutschen Plebs halten sich ja in Grenzen, aber ich weiß nicht, worin für „aufgeklärte Rechtsextremisten“ jetzt darin ein Segen liegen soll, wenn nicht nur in den Sozialsystemen und dem Billigsklavensektor, sondern auch im gehobenen Arbeitsmarkt und der Politik die Konkurrenz der Weißdeutschen mit multiethnischen, teils offen weißenhassenden Zuwanderern zunehmend verschärft wird. Und gerade das ist es ja, was Rechte vom Schlag einer „Deutschland ist ein Zuwanderungsland“-AfD so vorschwebt. Das proppenvolle Täuschland ist ein Zuwanderungsland, klar.

        „Übrigens, zum gestern hier erwähnten Thema „Extrem sein zahlt sich aus“: Meuthen warnte mehrfach eindringlich vor der Verwendung von Begriffen wie Umvolkung und Bevölkerungsaustausch.“

        Wenn“s nicht so müßig wäre und mir die AfD nicht gediegen sonstwo vorbeigehen würde, hielte ich es für angebracht, eindringlich vor MEUTHEN zu warnen. Wenn die Meute punkten will, sollte sie ihn und seinesgleichen schnellstmöglich loswerden. Am besten aus dem Hubschrauber schmeißen.

        Ach ja, um es nochmal zu wiederholen: Ich glaube, daß mit so Propagandartikeln dem Dummvieh nicht nur weitere Zuwanderung schmackhaft gemacht werden soll, für mich kommt das auch so rüber, als solle es dabei so ganz nebenbei subtil gedemütigt und auf seine Marginalisierung eingestimmt werden. Die anderen zahlen jetzt hier, und wer zahlt, schafft an.

        Natürlich kein Zufall, daß sowas zum Jubiläum des Türkenimport-Anwerbeabkommens rausposaunt wird.

        Gefällt mir

        1. Hubert

          „…hielte ich es für angebracht, eindringlich vor MEUTHEN zu warnen. Wenn die Meute punkten will, sollte sie ihn und seinesgleichen schnellstmöglich loswerden.“

          Meuthen ist doch sehr bald Geschichte. Es wird von seinem „drohenden“ Rückzug berichtet – und natürlich davon, dass die „Nazis“ aus den ostdeutschen Landesverbänden bereits in den Startlöchern zur Machtergreifung (in der Parteiführung) stehen.
          Mal sehen, ob der an die Wand gemalte „Rechtsruck“ (wie viele gab es eigentlich schon?) endlich auch mal tatsächlich stattfindet.

          Gefällt mir

          1. „Meuthen ist doch sehr bald Geschichte. Es wird von seinem „drohenden“ Rückzug berichtet – und natürlich davon, dass die „Nazis“ aus den ostdeutschen Landesverbänden bereits in den Startlöchern zur Machtergreifung (in der Parteiführung) stehen.“

            Ja, nur grade eben blökte mir irgendwo wieder so eine Headline mit seinem Konterfei entgegen wonach er die gesamte Parteispitze austauschen wolle oder so. Na, egal, alles Theaterdonner.

            Gefällt mir

  8. Was für ein Abschaum, was für ein prächtiger Haufen bunter AbstauberInnen:

    https://img-s-msn-com.akamaized.net/tenant/amp/entityid/AAQ7FbX.img?h=450&w=799&m=6&q=60&o=f&l=f&x=474&y=214

    Wer führt bald die Grünen? Die Abgeordneten Lamya Kaddor, Schahina Gambir, Annalena Baerbock und Nouripour Omid beim Selfie im Bundestag.

    https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/zukunft-von-baerbock-und-habeck-gr%C3%BCne-umbaupl%C3%A4ne/ar-AAQ7P5J?ocid=msedgntp

    Wer zum Fick ist denn schon wieder Scharia Gammler? Egal! BALLS DEEP werde ich mein GEMAECHT in ihrem Auspuff versenken, meinen BUMS-SELFIE als Andenken kann das geile braune Bückstück aus Agfahnistan gerne haben, aber erst müssen Kaddor und Annal-lena die Stange sauber lecken!

    Und Nougatpour Ovid? Der fette Parasit wird dem IS (Zweigstelle Afghanistan) als Kinderspielzeug übergeben!

    Gefällt mir

      1. Als nach der Wahl in meinem Bekanntenkreis, also Leute die mich nur oberflächlich kennen, über die Wahl gesprochen wurde und ich dann danach gefragt wurde was ich denn gewählt habe, dann kam sehr viel Überraschung und Unverständnis darüber wenn ich ihnen sage die Grünen.

        – Hä? Wieso? Gerade du, du kannst doch keinem Ärger mit denen aus dem Weg gehen ich dachte du hasst diese Leute warum die Grünen?
        Weil ich denke die gehören alle ins Massengrab.

        – Warum wählst du die dann.

        Weil du das noch nicht denkst.

        http://post-collapse.blogspot.com/2021/10/extrem-sein-zahlt-sich-aus.html

        Gefällt mir

  9. Also die Warze in der Mitte ohne Vergewohltigung gleich wegkegeln, die anderen können mit Kleidchen und Stiefelchen bzw. Heels hart und ohne Kompromisse auf der Stelle rangenommen werden:

    https://juergenfritzphil.files.wordpress.com/2021/10/judith-sevinc-basad.png?w=461&h=599

    Jaaa, auch die feiste Ricarda – ein CUM-DUMP der Güteklasse! Wobei: Annal-Lena hat schon ein bißchen arg abgenommen, ganz verhärmt die Gute, da kann etwas Protein nicht schaden!

    Gefällt mir

    1. Hubert

      Manchmal bin ich geneigt zu glauben, dass der Erzähler tatsächlich leicht PERVERS ist.

      Obwohl: „leicht“?
      Wer beim Anblick der grünen Strickkleiderständerinnen mit Fatima in ihrer Mitte an etwas anderes denkt als den kürzesten Weg zur Toilettenschüssel…

      Gefällt mir

      1. Pervers? Für den einen oder die andere fängts an der Toilettenschüssel erst an, BEIM SACK DES ALLMÄCHTIGEN!


        D i e D u c l o s, erste Erzählerin, 48 Jahre, besitzt Reste von Schönheit, viel Frische, den schönsten Arsch, den man findet, ist brünett, hat füllige Formen und neigt zur Üppigkeit.

        D i e C h a m p v i l l e, 50 Jahre, mager, wohlgebaut, sinnliche Augen, ist Lesbe, und alles an ihr verrät diese Tatsache. Ihr Beruf ist der „Fleischhandel“, ist blond gewesen, hat hübsche Augen, einen langen reizbaren Kitzler, einen stark abgenutzten Arsch und ist dennoch auf dieser Seite noch Jungfrau.

        D i e M a r t a i n e, 52 Jahre, dicke Ludin. Eine Matrone, frisch und gesund, ist vorne verschlossen und kennt nur die Freuden von Sodom, für die sie eigens geschaffen zu sein scheint, denn sie hat trotz hohen Alters den prächtigsten Arsch, der sehr groß ist und vor dem Angriff auch der mächtigsten Rohre nicht zurückzuckt. Ihre hübschen Züge zeigen die ersten Spuren des Welkens.

        D i e D e s g r a n g e s, 56 Jahre. Sie ist die schlimmste Verbrecherin, die existiert. Sie ist groß, mager, blass und das Urbild des Frevels. Ihr pergamentener Arsch hat eine ungeheure Öffnung. Ihr fehlen eine Zitze, drei Finger, sechs Zähne: alles „Kriegsverletzungen“. Beging jedes Verbrechen oder ließ es durchführen. Sie spricht angenehm und schlagfertig, ist eine der offiziellen Kupplerinnen der höheren Gesellschaft.

        M a r i e, die erste und jüngste der Anstandsdamen bzw. der Alten, 58 Jahre, war Dienerin eines Banditen, wurde ausgepeitscht und gebrandmarkt, schielt, ist triefäugig, hat eine schiefe Nase, gelbe Zähne, eine zerfressene Arschbacke und hat 14 Kinder geboren und ermordet.

        L o u i s o n, zweite Anstandsdame, 60 Jahre, klein, bucklig , einäugig und hinkend, hat einen reizvollen Arsch. Ihre Bosheit prädestiniert sie zur Helferin des Verbrechens. Diese beiden Weiber sind den Mädchen zugeteilt. während die beiden nächsten dieses Amt bei den Knaben versehen.

        T h e r e s e, 62-jährig, sieht aus wie ein Gerippe, hat weder Haare noch Zähne, ein pestilenzialisch duftendes Maul, einen narbenbedeckten Arsch, ein ellenweites Arschloch, ist fürchterlich unsauber und stinkt wie die Pest, hat einen verkrüppelten Arm und hinkt.

        F a n c h o n, ist 69 Jahre alt, sechsmal in effigie gehenkt worden, hat alle erdenklichen Verbrechen begangen, schielt, ist plattnasig, tonnendick, stirnlos, besitzt nur mehr zwei Zähne im Maul und einen mit Aussatz gezierten Arsch, ein von Hämorrhoiden umzotteltes Kackloch, eine vom Tripper zerfressene Fotze, einen ebenso zugerichteten Schenkel und eine vom Krebs verzehrte Titte. Immer ist sie besoffen, kotzt, furzt und scheißt überall und immer, ohne es zu merken.

        https://chaosfragment.wordpress.com/2020/04/21/die-mutter-aller-orgien/

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..