FRANKSTEINs Ladeschütze

Ist dieses „Rasseweib“ tatsächlich FRANKSTEIN? Zweifel sind angebracht!

Warum haben sich so viele deutsche Soldaten im Zweiten Weltkrieg als Frauen verkleidet? Eine Studie zur Kriegsfotografie

Der Künstler und Sammler Martin Dammann beschäftigt sich mit Kriegsfotografie und der Wirkmacht von Bildern und Geschichtsschreibung. Während seiner Bildrecherche ist er auf zahlreiche Amateurfotos von Wehrmachtssoldaten gestoßen, die sich als Frauen verkleideten – Szenen, die der nationalsozialistischen Ideologie zuwider liefen. Diese Funde werden nun erstmals in einem Band zur Diskussion gestellt. Dammanns kritisches Buch zeigt Bilder, die überraschende Einblicke in die Sehnsüchte und den Alltag deutscher Soldaten im Zweiten Weltkrieg geben: von spielerischen Klamaukszenen jugendlicher Rekruten über improvisierte Verkleidungen an der Front in engstem Kreis bis hin zu langwierig vorbereiteten Aufführungen in den Kriegsgefangenenlagern der Alliierten. Textbeiträge von Martin Dammann sowie dem Soziologen und renommierten Sachbuchautor Harald Welzer ordnen die Bilder vielschichtig ein.

Soldier Studies | Fotografie | Hatje Cantz Verlag

*

Obgleich Vitzi-Buhuhutzi neulich erst proklamierte, daß ihm als größtem noch lebenden Politfurzer und Menschenkenner in Anbetracht seiner alles erklärenden Erkenntnisse (zwei von Vierzig schwerreichen Geldjuden lenken – „im Westen“ – die Welt) die Themen ausgegangen wären und ihm, dem Erkenntnisreichen, infolgedessen nur gähnende Langeweile bliebe, kann er es doch offensichtlich nicht unterlassen, zu der einen oder anderen Nebensächlichkeit sein Beinchen zu heben. Vor allem, wenn er wieder mal bei DANISCH was gefunden hat:

Kramp-Karrenbauer macht Bundeswehr zur Lachnummer ….

VITZLI1 KOMMENTAR

»Teamleitung (m/w/d) Panzertruppe«

https://www.danisch.de/blog/2021/07/29/teamleitung-m-w-d-panzertruppe/embed/#?secret=71oPNtr2wM

gefunden bei Danisch.

*

Wahrlich wieder ein Spitzenartikel, zu dem FRANKSTEIN krachend seine Schenkel klopft:

Frankstein sagt:

Kommandant an Fahrer “ 12 Uhr, langsame Fahrt“!
Fahrer an Kommandant = geht nicht, muss Tampon wechseln!
Kommandant an Schütze “ Rohr 3 Uhr , bei Zielerfassung Feuer frei !“
Schütze an Kommandant = gleich, habe gerade Rohr vom Ladeschützen drin !
Kommandant an alle “ fickt euch“.
Alle an Kommandant = warte, warte nur ein Weilchen, dann kommen wir auch zu dir!

Ganz so, als ob wir nicht ganz genau wüßten, daß der alte Hinterlader FRANKSTEIN höchstselbst in der passiven Sodomie brillierte! Und daß, selbst wenn der „Panzerkommandant“ von einst die „Teamleitung“ von heute ist, der Kommiß schon von jeher zu nicht geringen Teilen eine ziemlich gaye, bunte Lumpentruppe verkrachter Existenzen darstellte:

Dieses Militär wird die jeweilige Elite ihres Landes reflektieren und wenn das im Westen sexuell Abnormale sind, dann wird sich dass in ihrer Armee widerspiegeln. Bereits jetzt haben 21% aller Transsexuellen in den USA einen Militärlaufbahn absolviert, verglichen mit nur 10% der allgemeinen Bevölkerung.

The latest analysis, published last year by UCLA researchers, estimated that nearly 150,000 transgender people have served in the military, or about 21% of all transgender adults in the U.S. By comparison, 10% of the general population has served.

– L.A. Times
Genau genommen hat es eine längere militärische Tradition die Heere mit solchen Randexistenzen, psychologisch Vorgeschädigten und Perversen aufzufüllen als mit dem klassischen Heros. Die Proleten- und Helotenheere des Napoleon haben Europa unterworfen und die Rote Armee hat eine 400 jährige Zarendynastie beendet sowie später die professionelleren, besser bezahlten und im Achsenbündnis oft zahlenmäßig überlegeneren Truppen des Dritten Reichs. Sklavenarmeen sind nicht per se schwächer, gerade wenn sie die materielle Überlegenheit auf ihrer Seite haben. Die gesellschaftliche Entbehrlichkeit ihres postmodernen Gegenstückes kommt da eher als Bonus.
Die Tacticool Community freut sich schon über Röcke in Männergrößen mit Molle Stripes und Multicam Dildos, gayen Porn in dem man viele Globe and Anchor Tätowierungen sieht und wo die einzigen Operationen die noch durchgeführt werden Genderanpassungen sind, weil die auch vor Jahren schon alle auf den Zug aufgesprungen sind.

Mehr in Zukunft.
The Ride never stops.

Post Collapse: Armeegruppe Woke (post-collapse.blogspot.com)

*

Fuck yeah!

***

18 Gedanken zu “FRANKSTEINs Ladeschütze

  1. Na, wer sagt’s denn! „Soldatische Traditionen“: ^^

    Das „Anpimmeln“-Ritual
    Im Laufe des Abends seien einige Soldaten im Rausch aneinandergeraten, hätten einander Schläge angedroht und wohl auch zugeschlagen, berichtete das Magazin weiter. Am gleichen Abend habe ein Soldat versucht, einem eingeschlafenen Kameraden seinen Penis in den Mund zu stecken – ein Ritual, das in Bundeswehr-Kreisen angeblich „Anpimmeln“ genannt wird.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article231878353/Antisemitismus-Verdacht-Bundeswehr-zieht-30-Soldaten-aus-Litauen-ab.html

    Körperspannung und Manneszucht unter Anpimmlern, die von einer Model-Karriere bei L’Oreal träumen…

    ….ach ja, LITAUEN mit seinen „geilen, langbeinigen Weibern „…. … …

    Gefällt mir

  2. c+

    ….ach ja, LITAUEN mit seinen „geilen, langbeinigen Weibern „…. … …

    Worauf Du einen lassen kannst. Fantastisches Land mit einer menschlichen Sexualmoral.; btw.: bereite juschtamäng meinen Abflug in ein „Hochinzidenz“gebiet vor und habe das Übliche vor, FKK, Sport, Party, sind ja nicht alle so irre wie die Plebs, die sich einsperren lassen.

    Gefällt mir

      1. Ich denke, ich werde GRÄTA schwängern. Der Gedanke geilt den inneren WÜSTLING bächtig auf. Ihren spätreifen Kinderkörper, assistiert von Luisa, aufs herrlichste voll- und aufzupumpen -GORGEOUS! Ein ambitioniertes Ferienprojekt auf Schloß Selliny…

        Gefällt mir

  3. Na, da macht Daddy KNR halt den Luden und CUCK bei seinem Töchterlein – Boring!

    Wenigstens NV ist auf dem richtigen Weg und ruft seine Horden dazu auf, ordentlich Frischfleisch-For-Future-Mumus flachzulegen:

    Post Collapse30. Juli 2021 um 09:40
    Take the fatty pill.
    ich roll sie für dich auch in Schinken ein.

    http://post-collapse.blogspot.com/2021/07/freitag.html#comment-form

    Ja, Sahneteilchen sind einfach gut für die Figur, weshalb ich dem kleinen Wechselbalg GRÄTA ein besonders saftiges verpassen werde, das VOLUPTOUS LUISA dann nach Kräften auslöffeln darf – unter leichtem SPANKING, versteht sich! YUM!

    Gefällt mir

      1. Finde es im gegebenen Zusammenhang, als klare Abgrenzung zur befleckten Haut der „Tintlinge“ genial! Und „hetero“ bezeichnet halt die sexuelle Orientierung etwas genauer als „normal“. Wenn jetzt eine Lesbe sich einfach nur als „unnormal“ bezeichnet ist das ja auch schon wieder unklar. Zudem sind die meisten Weiber zumindest irgendwie und irgendwann ein Stück weit bi und das ist auch gut so!^^

        Gefällt mir

  4. Artikelbild gegen DW-Video zum Thema ausgetauscht, Quellenagabe zu „Soldier Studies“ vom Hatje-Cantz-Verlag entlinkt.

    Bildlink funzte auf anderen Compis/Brausern nicht, Link zur Verlagsseite wurde überall unter Sicherheitswarnungen geblockt! Nicht daß noch irgendein PIMMELTANTCHEN denkt, hier liefen „unsichtbare“ Schweinereien ab! ^^

    Ach ja, Autor der „Soldier Studies“ ist ein Martin DAMMAN! DAMMAN —> LISTe! Hätte man sich ja denken können, Mann, Mann…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.