FRANKSTEINs „Normalität“

„The Great Emu War“ ist Geschichte. FRANKSTEIN und sein Erbe sind es leider noch nicht!

*

Krieg gegen Kängurus, Dreizehnjährige und sonstiges Ungeziefer

Wem es bis dato noch nicht klar war, dem wird hier endgültig Bescheid gestoßen: FRANKSTEIN kann nicht nur ALLES, sondern latürnich auch ALLES BESSER! Zweifler fragen ihre Frau (oder Tochter, hihi). Aber ist das wirklich noch normal?

Frankstein sagt:

Jotell, ich = auch mal normal ? Ich bin so normal wie der Durchschnitts-Deutsche ; aber nicht so wie der
Bundesbürger= was ich nicht kenne, eß ich nicht; was ich nicht weiß, diskutiere ich nicht; wer mich belügt, den kenn ich nicht! Ich habe Kinder gezeugt, Häuser gebaut ( und Straßen und Bahnhöfe und
Kraftwerke und Brücken), Bäume gepflanzt und mit Nachbars Töchtern geflirtet. Meinem Volk ein Jahrzehnt gedient, Millionen km gewandert und gefahren. In jungen Jahren war ich ein Wandergesell und mit 18 schon durch halb Europa. ( Alles was du kannst, das kann ich besser; alles was du kannst, das kann ich auch !) Kleiner Scherz. Es wird ja jetzt Mode, dass einem Weißen verboten werden soll, einen Colorierten zu beurteilen, ihn nicht nachmachen darf und auf keinen Fall kritisieren. Mittlerweile finde ich die Idee gut. Ich würde das ergänzen = wer nie mit einem Mädel schlief, darf über Geschlechter nicht sprechen; wer nie einen Baum pflanzte, darf über Waldsterben nicht diskutieren; wer nie einen Acker pfügte – saete und erntete- darf über Umwelt nicht sprechen.
Ja weiter = wer nie einen Brunnen grub, darf Trinkwasser nicht genießen; wer niemals Schienen verlegte, darf keinen Zug benutzen und wer kein Auto bauen kann, darf über Verkehrswende nicht bestimmen. Das ist doch normal ?
Normal wäre = TV einmal täglich von 12 bis Mittag, 3 Seiten Zeitung einmal wöchenlich, Ratssitzungen
einmal monatlich 1 Stunde . Und nur Erfahrene dürften sich zu bestimmten Themen äußern.
Auf den Straßen und Plätzen gähnende Leere, wer nicht daran gebaut hat, darf sie nicht benutzen.
Und Fremde kämen nur ins Land. soweit sie eigene Wege geschlagen und gepflastert haben; mit unserer Genehmigung. Sie dürften nicht essen , was sie nicht gesaet haben; nicht trinken, was sie nicht
erschlossen haben und Müll nur erzeugen, wenn die Rückführung in ihr Land garantiert ist.
Wobei ich bereit wäre, für geeignete Tempeltänzerinnen Ausnahmen zu machen.
Und ja, kein Colorierter darf mich nachäffen, keiner darf auf meinem Stühlchen sitzen und keiner
von meinem Tischlein essen und auf gar keinen Fall darf er micht kritisieren.
Es ist doch nicht normal, dass mehr als 30 Millionen Aufdringliche in unserem herrlichen Land die
Straßen und Häuser verstopfen, die Umwelt verpesten, die Klimabilanz verschlechtern und mir auch noch Vorschriften machen wollen. Es ist so, dass der Deutsche ganz allein in seiner Umgebung
existieren kann , aber nicht einer der Unberührbaren kann ohne Deutsche existieren.
Wenn Drosten, Spahn, das Ferkel mich belehren wollen, sag ich = geht Kakerlaken vögeln.
Ihr könnt mit mir reden, wenn ihr 10% meiner Arbeit nachweisen könnt und dann werde ich sagen = weiter so die nächsten 50 Jahre. Was ich aber sagen wollte= es gibt noch ein paar normale Deutsche, in meinem Umfeld sind alle weiblich. Und sie beweisen tagtäglich Augenhöhe. Und ich liebe es,
in ihre Augen zu schauen. Das ist doch normal, oder ?

Ja, vollnormahl. Wer nicht schlachten kann, darf auch kein Fleisch essen, wer keinen Ohrensessel schreinern kann, soll auf dem nackten Poden kauern – scheixegal, daß Metzger oder Schreiner eine dreijährige Lehre absolvieren müssen. Und einer, bei dem Denken ebenso Glücksache ist wie die Beherrschung der Muttersprache, sollte es sich lieber zweimal überlegen, ehe er seinen Buchstabenschotter mit pompöser Geste in der Öffentlichkeit auskippt!

Frankstein sagt:

Scheiß WordPress, sieht ja wie das Gestotter eines Legasthenikers aus.

Richtig. Aber was kann da WordPress dafür?

Nachdem FRANKSTEIN als gewaltigster Hohltöner des Universum wieder einmal klargestellt hat, was „normal“ ist, nimmt er einen nicht näher genannten Dreizehnjährigen ins Visier, der wohl in den üblichen Qualitätsmedien in FFF-Manier eingefordert hatte, daß man mehr für die Jugend tun solle. Dabei hat er die Rechnung ohne FRANKSTEIN gemacht. Allerdings ist für den gewaltigen Gebirgsauffalter dieser mutmaßlich handverlesene Medien-Dreizehnjährige der üblichen Art nur der Anlaß, die Dreizehnjährigen in ihrer Gesamtheit abzuwatschen, daß es nur so seine Art hat! Was fällt den Rotzlöffeln ein, schließlich strecken sie ihre nichtsnutzigen Kackstelzen immer noch unter FRANKSTEINs Tisch aus!

Frankstein sagt:

Vater, mein Vater warum zögerst du, mach endlich ein Ende

40 Millionen Känguruh’s wollen unsere Zukunft bestimmen.
Känguruh in Deutschland; gibt’s die schon? Eine rührende Sonntagsgeschichte heute= ausgesetztes Känguruh wurde von einem Tierpark-Betreiber vor dem Tod gerettet.
In Berlin hat ein 13-jähriger die Politik und die Gesellschaft kritisiert; sie kümmere sich nicht um die Bedürfnisse der Jugendlichen. Als würde das gerettete Känguruh seinen Retter anklagen, weil sein Brei nicht vorgewärmt sei. Känguruh – männliche- zeichnen sich aus durch leere Beutel, große Schwänze , schmale Schultern und weite Sprünge.
Es gibt hierzulande 600.000 13-jährige; in jeder Altergruppe von 1-20 gibt es rund 600.000.
Macht zusammen 12 Millionen Känguruh’s aus deutscher Zucht und dazu kommen 28 Millionen aus den Savannen der übrigen Welt. Sie alle vereint, dass sie von Deutschen Werktätigen vor dem Tod gerettet wurden und weiter werden.
Könnte man wenigstens Verständnis erwarten, wenn auch keine Dankbarkeit und keinen Respekt? Wurden sie doch gefüttert und getränkt, gewickelt und umsorgt. Mit warmer Kleidung und Wäsche umschmeichelt und durften in warme Porzellan-Schüsseln scheißen.
Geschirr, dass die meisten Savannenbewohner nicht mal auf dem Eßtisch haben. Und auch keinen Eßtisch, kein Kinderzimmer, keine Wohnung und nicht einmal Aletekost.
Sie existieren einzig, weil sich andere Deutsche um die Gegenwart kümmern. Würden sie sich nur um die Zukunft sorgen, müßten alle Känguruh zurück in die Savanne und die eigenen dazu. Zur Ertüchtigung und zur Bestenauslese. Und einmal im Jahr dürften Deutsche Willige sich dort die Fittesten aussuchen.
Die Lehre aus Würzburg wird dagegen so vermittelt = es reicht nicht, ein Känguruh vor dem Tod zu retten, eine Betreuung weit über die Jugendzeit hinaus müsse erfolgen. Anders gesagt, am Lebensweg müssen Depots angelegt werden = nach 2 Lebensjahren einen Tretroller, nach 6 ein Fahrad, nach 14 ein Moped , nach 18 einen tiefergelegten BMW und ein Bordell mit willigen Mösen. Nach 30 Jahren gesicherte Rente und einen Job in der Verwaltung. Und das Essen kommt ins Haus und wenn gewünscht auch der Rettungsdienst.
Und es ist den Alten verboten, sich einem Känguruh aufrecht zu nähern. Und jedem der noch Eier hat, soll der Beutel geleert werden. Kopf wie ein Fisch, Schultern wie ein Fisch,
leerer Beutel und alle Konzentration auf den Schwanz = so sieht die Zukunft aus.
Für die Zukunft planen ? Ja, in der Gegenwart die Hüpfer jagen, kesseln und in der Savanne aussetzen, fern von jeder Urbanisation und jedem Fortschritt, den die Alten verfestigt haben. Völlig unberührt, frei von Vermächtnissen können sie dort ihrer Zukunft entgegen dämmern.

Ja, das war wieder so ein echter FRANKSTEIN-Kalauer. Ein humorloser Witzversuch für humorlose und dumme Leute. Humorfeindlicher als der rheinische Karneval. Und dazu braucht man nicht einmal den Schwachsinn der FRANKSTEINigen Demographie und Mathematik – „Es gibt hierzulande 600.000 13-jährige; in jeder Altergruppe von 1-20 gibt es rund 600.000″ – näher zu beleuchten oder auf den Umstand zu verweisen, daß das männliche Känguruh logischerweise keinen leeren Beutel hat sondern überhaupt keinen.

Nein, es reicht völlig, darauf hinzuweisen, daß ja kein geringerer als FRANKSTEIN, seinem ureigenen Monumentalgetröte nach, diese Zivilisation aufgebaut hat. Er ist also seiner eigenen Prahlerei nach nicht nur für die Existenz der ihm zufolge parasitären, vor Virusgift strotzenden Städte verantwortlich, sondern auch für die Verkehrswege, über die neben Seuchen und Virusgiften auch alle sonstigen Übel des Planeten Einzug halten! So wie die von FRANKSTEIN höchst selbst errichteten Städte nebst ihrer Funktion als Brutstätten für Virus-Gift-Zellen (oder wie auch immer FRANKSTEIN das nennt) das ideale Biotop für Dekadenz und Unmoral jeglicher Couleur abgeben!

Und das ist noch lange nicht alles.

Denn FRANKSTEIN und seine KACK-GENERATION aus altdeutschen Mannen mit direkter Ahnenlinie ins ALL-GÄU und Weltall, haben nicht nur die Grundlagen allen Übels geschaffen, sondern zudem, aller Großtönerei zum Trotze, zugelassen, daß diese sämtlich VOM JUTT und seinen Drawiden, Niloten, Hammiten, HUREN übernommen und in ihrer Schadwirkung noch verstärkt wurden! Und das, wo doch der Weltfeind und seine Minions nur erbärmliche, wurmgleiche Kriecher sein sollen, die alt- und ALLdeutschen Recken wie FRANKSTEIN nichts, aber auch gar nichts entgegenzusetzen hätten! Tja, dafür hats DER JUTT euch Tröten aber ganz schön gezeigt, wovon ja nicht zuletzt euer tägliches Gestöhne ein beredtes Armutszeugnis ablegt!

Und ein impotent polternder SACK, der auch noch stolz davon tönt, sich täglich hinter den Weiberröcken alter SÄCKINNEN (also nicht mal Menschen nach FRANKSTEINiger Definition, schließlich ist dieser zufolge der Mensch als solcher nicht nur deutsch, sondern MÄNNLICH!) auszuheulen, kühlt also sein Müthchen auf Kosten der Dreizehnjährigen. Macht dabei nicht nur die Jogend für sein Unvermögen und seine verpfuschte und vergeigte Existenz verantwortlich, nein, sie sollte auch noch dankbar für die Welt sein, die ZUKUNFTSDIEB FRANKSTEIN ihr hinterlassen hat! Echt traurig! Post-Collapse-NV könnte tatsächlich mal mit seiner Raiding-Party bei der Trophäenjagd vorbeischauen und der Qual ein Ende bereiten. Vielleicht gibt ja der gewaltige FRANKSTEINige Hohlbrägen einen passablen Suppenkessel ab.

***

4 Gedanken zu “FRANKSTEINs „Normalität“

    1. Da muszt du dich schon an die Quelle wenden! Wir denken aber, dasz FRANKSTEIN als Ehrenmann keine finanziellen Interessen hat! So wie auch wir hier ehrenamtlich und ohne jede Bettelei FRANKSTEIN wie auch EL-lite vitzli zu einem angemessenen Bekanntheitsgrad zu verhelfen versuchen und ihm dabei ebenjene Ehre zuteil werden lassen, die er verdient!

      Gefällt mir

  1. FRANKSTEINs EL-lite – Fans:

    Nemo sagt:
    10. JULI 2021 UM 17:36
    „Der Zweite Weltkrieg sei Ansporn für den 2:0-Sieg gegen #GoG gewesen.“

    -https://www.n-tv.de/sport/fussball-em/Milde-Strafe-fuer-abscheuliche-Laser-Attacke-article22674309.html

    Aus dem KB-Nachlass:

    -https://archive.md/Z94ft

    Als die Britten nur erkaltete Asche übrig ließen!!

    Der größte Massenmord in der Geschichte der Menschheit!!

    Jedes Schulkind in GB sollte darüber informiert werden, was Ihre Vorfahren der deutschen Zivilbevölkerung angetan haben!!

    https://vitzlisneuer.wordpress.com/2021/07/08/corona-volle-volksverarsche/#comment-33926

    „Aus dem KB-Nachlass“:

    Es ist wirklich nicht übertrieben zu sagen, daß die Angelsachsen der größte Abschaum sind, der jemals auf diesem Planeten herumkroch.
    Und es verwundert nicht, daß die Angelsachsen von ihrer Abstammung her Germanen sind, denn die schlimmsten Verbrecher sind immer die, die „einfach nur Befehle befolgt haben“.

    https://archive.md/Z94ft#selection-513.0-517.174

    lel

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.