Erklärungsnot?

Dr. Schiwago war die erste Station, jetzt häng‘ ich bei Mabuse am Telefon. Dr. Fühlgut und Fu Man Chu schicken mir immer bunte Pillen zu. Die Fenster sind schon zubetoniert und morgen werde ich in die Anstalt überführt – bekloppt, bekloppt, bekloppt! (Zeltinger Band)

*

Während die Corona-Pandämonie weiter voranschreitet, bemerkt der noch immer ungeimpfte Erzähler demütig, daß zwar von Leichenbergen der Seuchentoten an den Straßenecken nach wie vor keine Rede sein kann, daß das selbige aber gleichfalls für das von den Querdeppen*innen und ihren Gurus prognostizierte Massensterben der Impflinge gilt. Und das, obwohl deren Zahl weltweit schon bei 1,4 Milliarden liegen soll. Zugegeben, der Erzähler steht den Corona-Impfungen, insbesondere mittels RNA-Impfstoffen, ausgesprochen kritisch gegenüber und hat dabei im Hinterkopf, daß vor Corona jegliches Bestreben, einen Impfstoff gegen Coronaviren zu entwickeln, daran scheiterte, daß bei den klinischen Studien zu viele der geimpften Versuchstiere bei Viruskontakt am Antibody-Disease-Enhancement (ADE), einer überschießenden Immunreaktion krepierten. Eben hieraus schließen auch einige Kritiker der laufenden Impfkampagnen auf ein Massensterben unter den Geimpften. Bei dem Ausmaß, das die Impfungen mittlerweile aber erreicht haben, sollte allerdings schon etwas mehr davon zu merken sein, als es gegenwärtig noch der Fall ist, oder etwa nicht? Statt dessen sieht es so aus, als wären die Impfstoffe zwar durchweg schlechter verträglich als üblich, was sich durchaus auch in einer höheren Impf-Letalität niederschlägt, das Ganze aber weit von einem Massensterbeszenario entfernt und nicht sonderlich über den sonstigen Lebensrisiken anzusiedeln ist. Darum entbehrt es ja auch nicht einer gewissen Komik, wenn sich Fett- und Freßsäcke, Pegeltrinker und Kettenraucher in die große Corona-Rebellion einreihen während pragmatischere Naturen sich halt doch lieber pieken lassen anstatt zu versuchen, auf umständlichere Weise, etwa mittels Volksaufstand, wieder in den Biergarten zu gelangen – ein Grund, weshalb das Querdeppentum gerade im Rohr krepiert.

Doch nichts ist wie es scheiiint, weshalb der Lieblingsanwalt der Querbewegten, der mächtige Dr. Fühlgut, äääh, Fühlmich, äääh, Fuellmich, ja genau, DR. FÜLLMICH, für die LAUFENDEN WOCHEN ein GLOBALES NÜRNBERG 2.0 angekündigt hat! Schließlich läuft ja immer noch THE GREAT RESET, aber nicht mehr lange, und es wird den Drahtziehern und Schergen der Prozeß gemacht! Einhergehend mit Mega-Ereignissen auf mindestens DREI KONTINENTEN:

*

*

Reiner Fuellmich zu Nürnberg 2: „In 2 bis 3 Wochen sollen die großen Anklagen beginnen“

Viele Menschen haben ihre Hoffnungen auf den deutsch-amerikanischen Anwalt Reiner Fuellmich gesetzt, um uns aus den Klauen der großen Konzerne und des Weltwirtschaftsforums zu retten. Wir befinden uns in einer Art drittem Weltkrieg, in dem die Mittelschicht zerstört wird und KMUs von Giganten wie Amazon übernommen werden. Darauf arbeiten sie seit mehr als 10 Jahren hin, sagte Fuellmich vor ein paar Tagen im Gespräch mit dem englischen Schriftsteller und Journalisten James Delingpole. Video hier zu finden.

In zwei bis drei Wochen werden große Dinge passieren

„In ein paar Wochen werden sehr große Prozesse beginnen“, sagte Fuellmich, der den deutschen Virologen Christian Drosten im Visier hat, der den PCR-Test für Corona entwickelt hat und Lothar Wieler, Präsident des Robert Koch-Instituts, und andere. „Sie sind leicht zu fangen.“ Von amerikanischen Freunden hat er zusätzlich gehört, dass „sie hinter Fauci her sind“. „Er könnte gefeuert werden“, sagt er.

„In zwei bis drei Wochen werden große Dinge auf drei verschiedenen Kontinenten passieren“, betonte Fuellmich, der mit etwa 200 bis 300 anderen Anwälten zusammenarbeitet. „Dann werden wir sehen, ob das Rechtssystem noch existiert oder ob es bereits komplett von der anderen Seite übernommen wurde, was ich nicht glaube.“

Darüber werden Sie in den Medien nichts lesen

Zwei ehemalige WHO-Mitarbeiter sagten gegenüber Fuellmich aus, dass Pharmaunternehmen die WHO drängten, im Januar 2020 eine internationale Gesundheitskrise auszurufen. Dies war notwendig, damit die experimentellen Gentherapie-Impfstoffe“ – für den Notfalleinsatz zugelassen werden konnte.

Der Impfstoff ist Teil der Pläne des Weltwirtschaftsforums – dem Great Reset – und der Bill & Melinda Gates Foundation, die Weltbevölkerung auszudünnen, sagte der Anwalt. „Darüber liest man nichts in den Medien, weil Klaus Schwab und Bill Gates viel Geld in Medienunternehmen investiert haben“, sagte er.

„Alle Menschen, die geimpft wurden, hätten im Vorfeld darüber informiert werden müssen, dass es sich nicht um einen Impfstoff, sondern um eine experimentelle Gentherapie handelt – so etwas hat es noch nie gegeben – und dass es keine unterstützende medizinische Forschung gibt. Dies ist ein Experiment. Die Personen, die daran teilnehmen, sind nicht informiert worden. Sie sind Versuchskaninchen.“

„Jeder, der daran beteiligt ist – einschließlich der Ärzte, die diese „Impfungen“ vornehmen, der Leute, die den Laden betreiben, der Leute, die davon profitieren, und der Regierungen, die die Leute ermutigen, sich impfen zu lassen – sind verantwortlich. Das sind wirklich Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Ich denke, wir brauchen ein internationales Untersuchungsgericht, um dieses Chaos aufzuräumen.“ In zwei bis drei Wochen wird Fuellmich mehr dazu sagen können.

„Das ist schlimmer als das, was im Dritten Reich passiert ist. Wir müssen etwas tun, denn die Menschen, die dafür verantwortlich sind, kennen kein Einfühlungsvermögen und sind extrem gefährlich. Sie interessieren sich nur für Geld und Macht.“

Fuellmich ist hoffnungsvoll: „Wir werden sie bekommen!“

QUELLE: DR REINER FUELLMICH IN DA HOUSE!

*

Na, das läßt doch hoffen! Aber was ist, wenn wieder mal einfach NIX passiert? Wird dann ein Dr. Fuellmich etwa in Erklärungsnöte geraten? Wird der letzte Querdepp und Infokrieger vom Glauben abfallen? Ein MITAGENT im hervorragenden SONNENSTAENDERLAND-FORUM hat kurz und treffend zusammengefaßt, warum dies nicht eintreten wird und dazu ein Psychogramm der entsprechenden Klientel „in a nutshell“ geliefert:

 Autsch !

Personalausweisler

Re: Frauen Bustour Miriam Hope & Eva Rosen

« Antwort #1270 am: 27. Mai 2021, 10:44:33 »

Das mit der Erklärungsnot in drei Wochen ist zu rational gedacht. 

 Opfer solcher Abzocker denken und handeln nicht logisch, sonst wären sie keine Opfer. Denen geht es hintergründig nur um die durch die Prophezeiung ausgelösten Emotionen und Fantasien. Um die nicht aufgeben zu müssen, werden sie sich in 3 Wochen bereitwillig und mit noch so absurden Darstellungen vertrösten zu lassen. Das wissen Abzocker wie Füllmich, Fitzek, oder wie auch immer sie gerade heißen. Rache-, Allmachtfantasien oder Verheißungen ewigen Glücks und/oder Reichtums hatten und haben immer ein verlässliches Stammpublikum. Daran ändert keine, auch bereits Jahrhunderte währende, Aufklärung wesentliches.

https://anonym.to/?https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=7160.1260

Wie soll das auch anders laufen in Sphären, wo sämtliche Beteiligten sich das Resthirn komplett mit Info-Prionen zerschossen haben und das Weltnetz nur impulsiv nach jenen Häppchen durchstöbern, die ihr Belohnungszentrum für einen kurzen Moment befriedigen? Abgesehen davon, daß bei einem Großteil Denken von jeher mehr Glückssache gewesen zu sein scheint. Unser Langzeitstudienobjekt, der Tümpel der Vitzligen, bestätigt es jedenfalls täglich aufs Neue. Emotionen und Phantasien, das ist es. Und Rache und Allmacht. Und sei es auch „nur“ die imaginierte Leistung, als Erster und Einziger durch EIGENES NACHDENKEN herausgefunden haben zu wollen, daß die Rothschilds die Welt beherrschen, wie es Vitzi-Buhuhutzi, der Häuptling der Vitzligen, für sich in Anspruch nimmt, dessen ABOUT und seine selbstgestrickte Legende darum ein einziger BESCHISS am Kunden sind, gegen den ANNALENAs Lebenslauflügen PEANUTS darstellen, aber das ist eine andere Geschichte, die ein andermal erzählt werden soll oder auch nicht.

***

6 Gedanken zu “Erklärungsnot?

  1. Erklärungsnot? Nicht mit Tuntchen!

    Tante Lisa sagt:
    5. JUNI 2021 UM 14:53
    Jetzt geht es verstärkt mit Personenfahndungen los, wo irgendwelche Leute querbeet jeglicher Altersstruktur als vermißt gemeldet werden, um dann in der Landschaft – scheinbar überraschend, wie gottgegeben – umgekommen, also tot aufgefunden zu werden.

    Stets ist in der Folgemeldung Fremdverschulden ausgeschlossen, wobei scheinbar nimmer in Betracht gezogen wird, ob die gefundene tote Person – sprich Leiche – womöglich eine beziehungsweise ihre ‚Impfung‘ erfahren hat. Und nunmehr erlöst wurde.

    Es stimmt ja, Fremdverschulden kann deswegen ausgeschlossen werden, weil der Erlöste quasi selbst Schuld hatte, da die Erlösung gesucht. Mit anderen Worten, das ‚Impf’angebot der Bundesregierung angenommen, und sich hat ‚impfen‘ lassen, wegspritzen lassen.

    Das gab es doch bereits im Film, wo Leute sterben, und zwar bei Abbspielen von naturnahen Bildern, nämlich auf der im Sterbezimmer befindlichen Leinwand.

    Wir werden uns daran gewöhnen müssen, daß die ‚Geimpften‘ mit ihren von scheinbar unsichtbarer Hand zugeführeten Leid und Schmerz in der Landschaft ihr Heil suchen, um dort ihr Ende zu finden. Mögen sie vorab zielsicher an ihren Bestimmungsort ankommen, sollten sie motorisiert unterwegs sein – nicht, daß sie im Gegenverkehr ihr Ende finden, vor allem nicht, um es dort gesucht zu haben.

    https://vitzlisneuer.wordpress.com/2021/06/02/die-grunen-baerbock-will-den-deutschen-im-hochststeuerland-noch-mehr-geld-abnehmen/#comment-33219

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.