ANNALENA – NACKT im BRAINSTORM deutscher Kettenhunde?!

Dir zeige ich schon noch, wer hier der Schwächling ist, Vitzi-Buhuhu-Butzi!!! Bild: Hotlink

*

Im El-lite-Blog, wo sich Haupt-, Neben- und Gegenströmungen des Zeitgeists bündeln wie in einem Brennglas, hat der ehrwürdige Blogwart und Kultautor Vitzi wieder mal nur Häme für unsere momentan etwas gebeutelte Völkerrechtlerin ANNALENA übrig und titelt:

*

*

Die Grünen: Die Baerbock ist schwach wie ein Blättlein im Windchen!

Weiter höhnt es da:

Was macht die eigentlich, wenn mal Orkane und Stürme über das Land wehen?

(…)

Buhuhuu … da werden Falschnachrichten über mich verbreitet … buhuhu …heul und jammer. Das böse Internet! Buhu, möglicherweise sogar die Geheimdienste … rechtsextreme Kreise sowieso, lol. (Ob das der excellente Danisch ist, der kürzlich ihre Bildungshochstapelei filetiert und von grünentypischer Schwurbelei befreit hat?)

looooool, was stellt die sich denn vor?

Wer als Kanzlerkandidat so butterweich zartbesaitet ist, sollte sich lieber einen Ponyhof kaufen und Schafe streicheln. Oder halt fürs Klima hüpfen.

Die existierende Amtierende ist in nichts ein Vorbild – außer in einem: Die läßt auch die fieseste Kritik eiskalt an sich abperlen. Kann sich jemand die volksverratende Rauten-R. als jämmerlich jammernde und weinend Strafanzeigen erstattende grüne Zitterente vorstellen?

Baerbock hat damit bewiesen, daß sie auch abseits von Kobolden und Netzspeichern nicht nur nichts kann, sondern vor allem auch nichts aushält. Schon gar keinen Druck. Die soll sich ein paar Kaninchen kaufen und gemeinsam mit den Kindern streicheln und bunt anmalen. Dabei kann sie allen Kindern und Kaninchen etwas vom Völkerrecht und dem bösen Wolf erzählen.

Na, Kinder, ihr meint doch sicher auch, daß da grade das richtige Butzi sein Maulwerk aufreißt, nicht wahr? Eben genau jenes randvollgefressene, bis zum platzen pralle Deutschländerwürstchen Vitzi, das dennoch nur mit viel Glück den vom Weltfeind willkürlich verhängten Oster-Holodomor überlebt hat! Die selbige nazi-nostalgische Heulboje, die tagaus tagein erbärmlichst über die unerträglichen Härten der „JWO“ und Corona-Diktatur lamentiert, deren Heimtücke eben darin liege, daß einem NICHT fürs Flugblattverteilen der Kopf abgeschlagen würde, die ständig was vom Zivilisationsverfall und Bürgerkrieg phantasiert, wo sich dann die ganzen „Detsen“, wie er die nicht mit seinen Ansichten übereinstimmenden etwa 99.99% der deutschen Volkgenossen betitelt, schön blöd umsehen würden, während das sabberverschmierte Schleckermäulchen selbst schon den Hungertod vor Augen sieht, wenn im Supermarkt der „Lieblingsfisch“ alle ist oder die Läden mal lockdown- und feiertagsbedingt vier Tage zu haben. Jeden Tag gibt es da ein einziges Buhuhu, aus jedem „Artikel“ jault es kötergleich, wie man doch vom JUTT rund um die Uhr nur noch VEROHRRSCHT werde und das „Deutsche Volk“ im allgemeinen und Butzi im speziellen dabei auf eine Art und Weise tief und hart zwangsgepimpert würden, für die sich in der Geschichte kein Beispiel finde.

-Band für Afrika – Nackt im Wind (Formel Eins 1985) [Komplettes Video]-
Statt für Afrika bald ein Revival für Vitzi-Butzi?

*

Da dies nun schon seit Jahren so geht, wundert es schon, daß der Vitzlige überhaupt die Frage stellt, was denn ANNALENA erst tun würde, wenn es überm Land stürme, als ob es das nicht schon lange tun würde, und dabei sogar der einst vielgeschmähten „hochkriminellen, volksverratenden Rautenratte“, also unserer geliebten Frau Dr. Merkel, Führungsqualitäten bescheinigt! Tja, offenbar hat die Gedunsene Klein-Vitzi trotz Grenzöffnung, Drittweltflutung, Morgenthau-Energiewende und Deindustrialisierung tatsächlich doch noch eine gewisse Geborgenheit vermitteln können, während er sich nun angesichts des Heraufdämmerns einer grünen Schranzlerschaft nackt und mit flatterndem Zipfelchen verloren im Wind wähnt, der scheppelt und tötet, ein Orkaaahn der Möhnntschen frißt – und eben genau DAS projiziert er nun auf unsere wackere VÖLKERBALLERINA ANNALENA! Klingt nicht das bemüht hämische Gebuhuhhuhue des Würstchens wie ängstliches Geflöte im dunklen Winkel? Alpträumt es nicht schon, im eigenen Saft sich wälzend, davon, wie ANNALENA ihr strenges Schneeköniginnen-Gesicht aufsetzt um ihn par Ordre de Mufti um Hab und Gut zu erleichtern? Wie ihm „die Antifa“ die Hütte überm Kopf abfackelt, den Dickwanst herauszerrt um mit ihm eine Runde Stauchball zu spielen und die Polizei „leider auch nichts machen“ kann?

Tja, tatsächlich ist wohl Vitzi derjenige, der hier in seiner ganzen Erbärmlichkeit nackt im Wind steht und nicht ANNALENA! Zumal man hier wieder sehr deutlich sieht, daß der Vitzlige noch nicht einmal seine eigenen schlichten Hirnfürze „konsequent weiterdenken“ (DANISCH) kann. Denn wenn die zwei reichsten von vierzig schwerreichen jüdischen Weltlenkemilliardären alles im Griff haben und ohne deren Gunst niemand Schranzler*in wird, dann ist es doch ausgesprochen redundant, über die angebliche Minderqualifikation einer ANNALENA zu höhnen und dabei auch noch die im Auftrag der „Vierzig“ volksfressende „Rautenratte“ zu loben! Denn wenn die „Vierzig“ beschlossen haben, daß ANNALENA Schranzlerin wird, dann wird sie es eben, da kann der kleine dicke DANISCH schwul rumfiletieren wie er will. Und wenn damit eine neue Stufe beim „Volksmord“ (Vitzi) gezündet wird, dann ist das eben so, da kann Vitzi noch so sehr heulen, mit dem Fuß aufstampfen und sich beschweren – oder hat er man am Ende sein eigenes „ABOUT“ nicht „verstanden“ (ebd.)? Bei Gott, möglich wärs!

Apopos Stürme und Orkane: Das ganze Gepupse um ANNALENA ist natürlich gegen den seit Pfingsten ins infernalische angeschwollenen BRAINSTORM der vitzligen nicht mal mehr ein laues Lüftchen! Man muß sich angesichts dessen schon fragen, wann die trüben Funzeln endgültig durchbrennen. So ist AUSGERECHNET Bibelfisch Nemo-Emo total von der Rolle über den ganzen Blödsinn, den die (((Unsichtbaren))) so verzapfen würden:

Nemo sagt:

Vitzli, ich kann nichts dafür, diese #Räuberpistolen wurden erst gestern veröffentlicht, wenn ein Funken Wahres dran ist, dann weiß man hier, was wohl stimmen könnte undwas nicht:

SO MACHEN SIE ES!

#Kalter #Krieg 2.0: Wie Russland den Westen attackiert

Dauer: 12:00 min

Unsichtbare Gehirne sind Gehirne voller Märchen! Das muss man Ihnen lassen!

Ja, das muß der Zahlendreher, Bibelfisch, Flachweltler ihnen wirklich lassen! Und dann, uiuiui, unglaublich was für ein Dummfug auf Wikipedia so steht. Z.B. über „Rassentheorien“:

Nemo sagt:

(…)

Schaut man mal genauer hin, ergibt das Gequake der Unsichtbaren wenig Sinn:
https://de.wikipedia.org/wiki/Rassentheorie

Eins muss man aber sagen, es ist alles eine Frage der Definition.

Gruß
Nemo 

Ja, da liegst Du nicht ganz falsch Bibelfisch. Und es ist immer nur eine Annäherung an die Realität. Für wirklich wahre Wahrheiten ist die Bibel zuständig und, natürlich, DER Experte:

Frankstein sagt:

Nemo, für Wikipedia schreiben bezahlte Huren die Beiträge. Die Bereinigungen in Baerbocks Lebenslauf werden diese wohl 10.000 Euro gekostet haben. Der Artikel Rassentheorie entspricht in keiner Weise der Wahrheit und auch nicht der Historie. Es ist eine reine Auftragsarbeit. Die Unterteilung der „menschlichen“ Rassen ist eine jüdische Hypothese, von Blumberg ersonnen, um den Untermenschen Jude auf Augenhöhe zu bringen. Sarazzin ist der heute bekannteste Vertreter, er schreibt Juden einen höheren IQ zu. Zur Theorie erst, wollten die Rassenlehre die Nazi’s machen.
Durch Erfassung des Ist-Zustandes und Vergleich mit einem Sollzustand. Wozu letztlich auch die versuchte Züchtung einer “ reinen Rasse “ gehörte. Wobei beide- die reine und die unreine Züchtung-
vielfältigen Testen und Untersuchungen unterzogen wurden. Ich denke, auch die Feldzüge gehörten zum Test. Wobei nach meinem Wissen der Test ergab = viele Ratten zwingen den Hofhund auf die Knie, töten können sie ihn nicht. Und nach jeder Runde steht der Hund wieder auf den Beinen.

Und im Artikel wird die unsägliche Out-of-Afrika-Hypothese wiederholt, dass sich dunkle Haut in helle Haut wandelt. Niemals in der Geschichte bemerkt und nachgewiesen. Wikipedia ist die Traumwiese,
wo sich Huren sammeln, um dem Goldenen Kalb zu huldigen.

Na, wenn das nicht wieder ein echter FRANKSTEIN-HAMMER ist! So vermag es eben nur EINER, auf gröbsten Dummfug immer noch einen doppelten draufzusetzen! Daß hier einer, der es als letzte Wahrheit hinstellt, daß der Mensch, also der männliche Alt-Deutsche, dereinst aus dem Weltall herniederkam, und zwar im ALL-gäu, welches sich deshalb etymologisch auf „Gau des Menschen aus dem All“ zurückführen lasse, die kompletten Wikipedia-Einträge zum Thema inklusive „Out-of-Afrika-Hypothese“ ebenso komplett verwirft wie jede Rassentheorie – geschenkt! Dafür ist der neue kriminelle Schwachsinn über die „Nazi’s“ mit Deppenapostroph um so beachtlicher. Es gibt eigentlich hinreichend Belege dafür, daß am NS-Rassedenken nichts originär war, sämtliches Gedankengut, diverse, sich teilweise widersprechende Theorien inklusive, war schon geraume Zeit vorher in Europa bzw. den von Europäern besiedelten Weltgegenden vorhanden. Selbiges gilt für den Antisemitismus im speziellen. IN FRANKSTEINs Paralleluniversum gilt das natürlich alles nicht. Auch wenn der ANTIRASSIST FRANKSTEIN von Rassetheorien als hebräischem Schabernack nichts hält – es gibt für ihn ja nur eine Menschenrasse, nämlich den deutschen Mann, wonach der Frau Gemahlin beizuwohnen schon „mit Tieren“ gleichzusetzen wäre und alles Nicht-Deutsche ohnehin allenfalls „menschenähnlich“ sei, so muß doch sein geliebtes, herbeideliriertes Reich alles erfunden, zur Vollendung gebracht haben – das kann kein Jud‘, dazu braucht es immer den Deutschen, in diesem Fall die „Nazi’s“!

Und war eben noch das Nazireich ein Reich des Friedens und der Herzlichkeit, in dem keiner MAUS auch nur ein Haar gekrümmt worden wäre, weshalb alles Gerede um einen gewissen „Kläusi-Mäusi“ als verniedlichende Umschreibung für den Holocaust ins Reich der hebräischen Fabel zu verdammen sei, ist es nun Stätte experimenteller Menschenrassenzüchtung der „reinen“ wie der „unreinen“ Art und „Feldzüge“ – also der Zweite Weltkrieg mit zig Millionen Toten – sind nun nicht mehr verzweifelte Präventivschläge von „Notwehr-Adolf“ (Vitzi), dem die Satrapen des Weltfeindes von allen Seiten auf die Schwarte rückten, sondern Teil ebenjenes „Rasse-Experiments“! Das kann doch nicht im Sinne von Deutschmeister Vitzi sein, daß hier verzapft wird, das Reich habe nicht aus „Notwehr“, sondern mutwillig aus experimenteller Motivation den Weltbrand vom Zaun gebrochen und es dabei bei weitem nicht bewenden lassen hat, die Niederlande zu überrollen und Teenagermädchen ins KZ zu stecken und an Typhus verrecken zu lassen! Der Zweite Weltkrieg als Test für von den „Nazi’s“ entwickelte Rassentheorien? Das könnte ja grad von „der Antifa“, Annetta Kahane, DEN ANTIDEUTSCHEN kommen!

Fährt der EL-lite-Blog etwa unter falscher Flagge, um zusammen mit Figuren wie dem Volksleeren und Axel Klimper den Nationalen Widerstand, ja das DEUTSCHE VOLK insgesamt letztendlich als sabbelnde inferiore Kretins dastehen zu lassen? Bei Gott…!!!

Wobei es schon sehr vielsagend ist, daß FRANKSTEIN Deutschland mit einem HOFHUND vergleicht, der gegen Ratten antritt, von diesen in die Knie gezwungen wird, aber unkaputtbar wieder aufsteht. Einem Hofhund! Einem Kettenhund gar? Wer ist denn dann dessen Herr, an dessen Kette er hängt? Wessen Hof wird bewacht? Und abgesehen davon: kein gesundes Exemplar von Canis familiaris läßt sich von Ratten in die Knie zwingen:

-1,087 RATS on One Pheasant Farm!!!!!-

*

Aber kaum schimpft ein Türke über die Deutschen als „Köterrasse“, geht’s wieder los: Buhuhuhu!

Sowas gehört doch ausgestorben! Echt wahr!

*

-Watership Down 1978 Part 18 (01h23m02s – 01h27m38s)-
Finaler Showdown von „Watership Down“, in dem freiheitlich gesinnte Karnickel einen Hofhund als vernichtende Wunderwaffe gegen ihren grimmigen Feind, Karnickel-Diktator General Woundwort und dessen Schergen, instrumentalisieren. Sicher ein Klassiker des Animationsfilms und all-time-favorite des DE. Allerdings kann man den Film (wie auch die Romanvorlage von Richard Adams) zu weiten Teilen als (nicht nur!) biblisch inspirierte Exodus-Geschichte begreifen.

***

8 Gedanken zu “ANNALENA – NACKT im BRAINSTORM deutscher Kettenhunde?!

  1. Nuada 26. Mai 2021 at 12:01

    @ klimbt 26. Mai 2021 at 11:03

    Die Hype um Baerbock erinnert an den Schultzzug, der dann auch schnell entgleist ist.

    Das mag tatsächlich vordergründig so aussehen. Aber Herr Schulz war zu keinem Zeitpunkt als Bundeskanzler vorgesehen. Er hatte lediglich die Rolle des obligatorischen Gegenkandidaten, weil eine Wahl ohne Gegenkandidat nicht spannend genug ist, um die psychologische Wirkung zu entfalten, für die Wahlen gedacht sind. Ganz offensichtlich wollte keiner der damals prominenten SPD-ler sich für diese undankbare Rolle hergeben, deshalb haben sie einen aus der Mottenkiste ausgegraben, der auch gleich danach wieder in der Mottenkiste verschwunden ist.

    Bei Frau Baerbock schätze ich das nicht so ein. Sie hatte bereits vorher eine prominente Position bei den Grünen – sie ist kein Mottenkistenartikel – und sie wird wirklich als Bundeskanzlerin propagaiert. Es würde mich extrem wundern, wenn es nicht klappt. Vielleicht wird kurz vor der Wahl noch eine Auswirkung Klimakatastrophe gehypt, Waldbrände oder etwas in der Art. Mal sehen…

    Herr Soros hat schon vor zwei Jahren seinem Wunsch nach einer grünen Bundesregierung Ausdruck verliehen. Und Herr Schwab hat Frau Baerbock in sein Young Global Leaders Programm des Weltwirtschaftsforums aufgenommen. Das reicht eigentlich, wird aber m. E. nicht mit Wahlbetrug erreicht, sondern mit Wählermanipulation, weil das viel einfacher zu bewwerkstelligen ist.

    Herr Laschet hat von seiner Vita so gut wie gar nichts vorzuweisen, ich kann mir nicht vorstellen, dass so jemand als Bundeskanzler in Frage kommt. Er ist aller Wahrscheinlichkeit genauso ein Dummie-Kandidat wie Herr Schulz vor ihm. Das würde auch erklären, warum der deutlich aggressivere Herr Söder so widerstandslos auf die Kandidatur verzichtet (oder vielmehr „geschissen“?) hat, von der schon vorher klar ist, dass sie ihn zum Wahlverlierer macht, was für die weitere Karriere nicht förderlich ist.

    Ich würde jedem raten, sich so langsam mit der Vorstellung von Bundeskanzlerin Baerbock anzufreunden. Politisch hat das keine Auswirkungen, eine CDU-geführte Bundesregierung würde NICHTS anders machen, aber es besteht schon die Befürchtung, dass Entscheidungen geplant sind, die das Volk Grünen eher zutraut als der CDU- vermutlich Klima. Aber notfalls ginge selbstverständlich genau die gleich Politik auch mit einer CDU-Regierung. Die AfD ist meiner Einschätzung nach noch nicht ausreichend in globalistischen NGOs vernetzt, um als Regierungspartei in Frage zu kommen. Aber da man das in den anderen Parteien weiß, passiert das auch nicht.

    Die gute Nachricht dabei ist, dass sie ein recht angenehmes äußeres Erscheinungsbild hat und Deutsche ist.

    http://www.pi-news.net/2021/05/wie-medien-baerbock-gegen-das-volk-zur-kanzlerin-machen-wollen/#comments

    Unser Goldkäntchen ist mal wieder durchaus überzeugend. Ich erinnere mich aber, daß wenn es nach ihrer Prognose gegangen wäre, Merkel schon lange von Steinbrück (who?!) abgelöst worden wäre.^^

    Bin aber echt gespannt. Ist ja fast wie ESC…^^

    Naja, „die“ können ja auch nach Belieben das Script für die Reality umschreiben, und so hat der Verstörungstheoretiker immer die Möglichkeit, seine Erzählung der Realität anzupassen.

    Gefällt mir

  2. Laurenz

    26. Mai 2021 23:51
    @Valjean72 @Gustav & Gustav Grambauer

    „Der Messias wird erst zurückkommen sobald Edom (d.h. Europa und die Christenheit) total zerstört sein werden.“

    Abgesehen von Israel leben Juden in nennenswerter Zahl nur dort, wo Weiße leben. Und Israel überlebt auch seit 1948 nur mit Unterstützung der Weißen Welt.

    Wenn der letzte Weiße den Planet verläßt, geht der letzte Jude mit ihm, da nur Weiße bereit sind, sich mit jüdischer Kultur auseinanderzusetzen. Die Chinesen interessieren sich nicht für jüdische Befindlichkeiten, schon gar nicht mit der eklatante Erfahrung der Opium-Kriege, wo die Chinesen als Ersatz-Geschäft für den verlorenen Sklavenhandel herhalten mußten.

    Wenn der Messias einst kommen wird, wird keiner mehr da sein, der ihn willkommen heißt. Wer das nicht begreift, ist selten blöd.

    https://sezession.de/64268/postkoloniale-angriffe-auf-den-auschwitz-mythos

    Was die da alles zu wissen meinen. In Indien etwa habe es nie „Antisemitismus“ gegeben, hört man.

    Gefällt mir

  3. Tja, jedes Forum hat nun mal mindestens einen zersetzerischen Hofjutt oder was man halt so dafür hält. Interessant dieser Laurenz und wie er die üblichen antijudaistischen Geschosse zu kontern versucht:

    Andreas Walter

    28. Mai 2021 16:28
    @Laurenz

    Trotzdem beeindruckend, wie Sie hier möglichst viele ständig beschäftigen – ablenken, einwickeln, verwickeln, zu verwirren, verunsichern versuchen. Mit der Ausdauer eines Fanatikers, die man normalerweise nur einem Team zutrauen würde. Oder einer unermüdlichen Maschine. Solche Versuche gab es ja auch schon früher und werden und wurden ständig weiterentwickelt. Um die Diskurshoheit zu behalten, auch im Netz. Oder auch um Wahlen zu gewinnen, Produkte zu Promoten, Lügen zu verbreiten. Heavy rotation.

    Laurenz

    28. Mai 2021 16:42
    @Niekisch

    Jutjube-Serie „The Great War“ Nr. 167 ab ca. 02:00 ff.

    & trotz Ihrer Argumente, Niekisch, regelten Sykes & Picot den Nahen Osten ohne eine Berücksichtigung der Zionisten. Zwischen 22 & 48 liegen immerhin 26 Jahre, ein gewisser Unterschied.

    Was die Info aus den Propyläen angeht, so bin ich jetzt zumindest soweit, daß es im Band 8 im letzten drittel sein muß, 1918-33.

    https://sezession.de/64268/postkoloniale-angriffe-auf-den-auschwitz-mythos

    Das erst Mal, daß mir diese Art von postkolonialistischen Angriffen auf ihro allerheiligste Singularität, gewahr wurden, ist noch nicht allzu lange her. Es gab da vor einiger Zeit mal ein seitenfüllendes Interview mit einem renommierten Historiker, ich glaube es war Wolfang Reinhard, in der FAZ, wo dieser in aller Deutlichkeit proklamierte, daß der Holocaust NATÜRLICH keinerlei Anspruch auf Singularität besitze, wobei er, Reinhard, allerdings hinzufügte, daß man jetzt denken könne, er dürfe das nur sagen, weil er ein Zigeuner sei…

    Gefällt mir

  4. GEMEIN! Jetzt schießt schon die TAZ voll DANISCH-LIKE gegen ANNALENA:

    Lebenslauf von Annalena Baerbock: Hochgradig unprofessionell

    Auch bei Baerbocks Mitgliedschaften im Lebenslauf waren nun grobe Fehler. Das ist eine peinliche Pannenserie. Was hat das Wahlkampfteam sich gedacht?

    Nun geht das Lamentieren wieder los: Wie fies vom politischen Gegner, Annalena Baerbocks öffentlichen Lebenslauf auseinanderzunehmen. Wie niederträchtig und frauenfeindlich! Eine Kampagne gegen eine kompetente Politikerin, die das Klima und noch so einiges andere retten will.

    Tatsache ist jedoch, dass Baerbocks Lebenslauf ungenaue Angaben zu ihrem Studienabschlüssen enthielt. Sonst wäre er nicht von der eigenen Partei mehrfach korrigiert worden. Doch selbst das reichte dem grünen Wahlkampfteam nicht, um schleunigst alle anderen Punkte durchzuchecken. So kommt nun heraus, dass auch bei ihren im Lebenslauf erwähnten Mitgliedschaften grobe Fehler zu finden sind. Die wurden erneut „mit Dank für die Hinweise“ von den Grünen korrigiert. Und waren da nicht noch Zahlungen der Partei, die Baerbock dummerweise nicht als Nebeneinkünfte im Bundestag angegeben hatte?

    Es geht um mehr als ein paar Versehen. Es ist eine peinliche Fehlerserie. Dass die Grünen ihre Kandidatin nicht auf Herzen und Nieren geprüft haben, um eben gerade solche Fehler zu finden und ihre Schwachstellen zu kennen, ist hochgradig unprofessionell. Was hat sich das Wahlkampfteam denn gedacht, dass die Konkurrenz mit Wattebäuschchen wirft? Dass Jour­na­list*innen nicht recherchieren? Dass der Boulevard sie schont, weil sie so eine nette junge Frau ist?

    Wer erstmals eine Kanzlerkandidatin aufstellt oder nur nach 16 Jahren Opposition regieren will, muss selbstverständlich damit rechnen, dass kein Stein auf dem anderen bleibt. Das ist auch bei anderen Kandidat*innen, Mi­nis­te­r*in­nen und sogar Abgeordneten der Fall, denn sonst wären nie Plagiate, Villa-Käufe, frühere Neonazi-Aktivitäten oder dubiose Mit­ar­bei­te­r*in­nen in Abgeordnetenbüros an die Öffentlichkeit gekommen. Bei der Kandidatenkür sind die Grünen vielfach für ihr professionelles Vorgehen gepriesen worden. Nun stellt sich jedoch heraus, dass dieses Lob verfrüht kam. Baerbock und ihr Team tragen ganz allein die Verantwortung für die tiefen Kratzer an ihrem Image.

    https://taz.de/Lebenslauf-von-Annalena-Baerbock/!5773040/

    „Sonst wäre er nicht von der eigenen Partei mehrfach korrigiert worden. Doch selbst das reichte dem grünen Wahlkampfteam nicht, um schleunigst alle anderen Punkte durchzuchecken.“

    Naja, es waren doch wohl mehr die DANISCHs, die da immer wieder nachgebohrt haben?

    Gefällt mir

  5. Männer- und Frauenpornos. Der Unterschied ist zwar bei weitem nicht so groß, wie Feministinnen das immer darstellen, aber: Wenn Männer sich Pornos angucken, denken sie sich, ey, die würde ich auch gern mal… mit der würde ich … Männerphantasien drehen sich um die Personen.

    Frauen dagegen schauen Pornos anders. Sie versetzen sich in die Lage derer, die sie da sehen. Frauenphantasien drehen sich um die Handlung, als wären sie drin. Deshalb funktioniert das bei denen nicht, wenn der Typ noch so gut aussieht und bestückt ist, weil Frauen die Handlung nur annehmen, wenn sie sich selbst darin wiederfinden, sich selbst in dieser Szene gut vorstellen können.

    Einkaufen, Shopping ist für Frauen wie Porno.

    https://www.danisch.de/blog/2021/06/08/get-woke-go-broke/#more-43403

    Hmmmm, muß da grad‘ echt bisi überlegen.^^

    Gut, gechixxxen auf „Shopping“ aber ich glaub‘ ich verfüge ansonsten durchaus über ausgeprägte weibliche Anteile…

    Gefällt mir

  6. Satz mit „x“? War wohl nix!

    Das_Sanfte_Lamm 12. Juni 2021 at 20:27

    Die Frau hatte es selbst in der Hand und hätte mühelos Kanzlerin werden können. Zumal sie die Medien geschlossen hinter sich wusste.
    Aber inzwischen dürfte selbst im transatlantischen politisch-medialen Komplex für noch Fremdscham herrschen. Die Zeit und die Millionen, die die Transatlantiker in diese Frau investierten, dürften relativ sinnlos gewesen sein.

    https://www.pi-news.net/2021/06/kritik-an-kanzlerkandidatin-baerbock-ist-antisemitisch/

    Ist aus diesem Frauenporno tatsächlich die Loft raus? Wie konnten die bächtig mösen „40“ DAS zulassen? Kochen die etwa auch nur mit Wasser?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.