Offen besoffene Fragen

Und WARUM?! Wars nur der F… , ääh, KICK FÜR DEN AUGENBLICK??! Nö, STREß-AUFBAUTRAINING:

Dort beschimpfte Ricky Lee und Jazzy als Lügnerinnen, während Lee und Jazzy sagten, daß dies nicht wahr sei, im Gegenteil, Ricky würde lügen und hätte immer zuviel Angst gehabt, allein zu schlafen, deswegen sei sie immer zu Jazzy ins Bett gekrochen, dabei sei sie doch schon 19. Und im übrigen wohl psychisch krank. Was Ricky empört zurückwies, denn sie mache nur ein „Streß-Aufbautraining“, aber anstatt zu fragen, was das denn sein soll, quasselten nun alle durcheinander: über Rickys Mutter, Rechtsanwälte, Morddrohungen, Psychotherapeuten und Lees Fähigkeit, „auf Knopfdruck zu heulen“. Das tat die dann auch, und schon war die Pressekonferenz zu Ende, und die Fernsehsender hatten prima Bildmaterial.
jungle.world – Tic Tac Tot

*

Der von der Allgemeinheit sträflichst unterschätzte letzte noch lebende Selberdenker Vitzi-Butzi weiß, was sich für einen echten DUNNING-KRUGER-GOTT gehört. Da gilt es zunächst einmal, strenge Maßstäbe an sich selbst zu formulieren und die LATTE entsprechend hoch aufzulegen:

*

*

vitzli sagt:

unperson

ich werde ja auch immer skeptischer, was die unsichtbaren betrifft. du bist halt schon länger im geschäft. aber ich möchte nicht über irgendwelche verschwörungstheorien stolpern, von denen es genug gibt und die auch teilweise mit voller absicht zur verwirrung unter die leute gestreut werden. die generallinie ist mir ziemlich klar. aber in den details bin ich noch nicht sicher genug. deswegen brauche ich – abseits von debatten mit unbedarften als argumentationshilfe – auch für mich selber beweise. viele, und das betrifft links und rechts und mainstream, schwurbeln da oft nur beleglos rum. ich habe da einfach höhere ansprüche. und von denen weiche ich auch nicht ab. ich werde mein weltbild auf keinen fall auf spekulationen bauen.

Um dann mit Brustgetrommel a la King Kong und dabei blind wie ein Mehlwurm drunter durchzulaufen:

Volksverrat: Lauterbach bevorzugt lieber indische Kinder

(…)

Warum spendet Lauterbach (auch er auf der galizischen Liste) nicht für DEUTSCHE Kinder in Not?

Nein, wieder wird deutsches Geld ans Ausland verschenkt. Gemäß dem sinngemäßen Motto des sehr mutmaßlichen Juden Joschka Fischer: „Man muß den Deutschen so viel Geld abnehmen wie möglich!“

Sollte Lauterbach (((dazu))) gehören, wäre der deutschenfeindliche Vorgang natürlich kein Volksverrat.

Volksverrat: Lauterbach bevorzugt lieber indische Kinder – Vitzlis Neuer (wordpress.com)

Einer, der damit tönt, sein Weltbild „auf keinen Fall auf Spekulationen zu bauen“, spekuliert, daß der Sympath und Publikumsliebling Karl Lauterbach ein jüdischer Volksverräter wäre, weil dieser aus Reue über seine Versäumnisse bei der Angabe von Nebeneinkünften Geld für indische Kinder statt für deutsche Kinder spende. Jude ist er nach der Logik des Präzisionsspekulanten Vitzi deshalb, weil a) sein Name auf einer Liste mit unter galizischen Juden gebräuchlichen Familiennamen zu finden ist und er sich b) volksfeindlich verhält (Corona-Panik schüren, Geld an indische Kinder spenden) . Punkt a) wäre für sich alleine nicht hinreichend, da es sich selbst bis in Vitzis braunen, zugefurzten Bonker herumgesprochen hat, daß die auf der Liste aufgeführten Namen sehr verbreitet sind und auch von Nichtjuden geführt werden. Für Punkt b) gilt das gleiche, da volksfeindliches Verhalten auch unter Nichtjuden und Volksgenossen aufgrund der entsprechenden Hirnwäsche und Indoktrinations- wie Destruktionspropaganda eher die Norm denn die Ausnahme darstellt. Wenn aber nun a) und b) zusammenkommen wird für Vitzli die Spekulation zur Gewißheit und die lautet „JUDE!“ und damit zersetzerischer Todfeind des deutschen Volkes!

Selbiges gilt für den großartigen JOCKELFISCH: a) Listenname „Fischer“ und b) deutschfeindliche Politik des „sehr mutmaßlichen Juden Joschka Fischer“, wobei das seit Dekaden durchs Netz geisternde „Zitat“ des Jockels, wonach das Geld der Deutschen sinnlos in der Welt zu verteilen sei, sich so dermaßen hervorragend zur Illustration des jüdischen Spendenverhaltens von Lauterbach eignet, daß es selbst dem extrem anspruchsvollen Vitzi völlig schnurz ist, daß der Jockel dies nie gesagt hat! Das „Zitat“ beruht nämlich auf der Rezension einer der großen politischen Schriften Jockels, in welcher der Leser, offensichtlich kein Freund des Autors, paraphrasierend die Aussage des Buches wiedergab, wie sie sich IHM, dem politischen Gegner Fischers, darstellte!

„Der sehr mutmaßliche Jude Joschka Fischer“ hat das also nie gesagt, auch nicht „sinngemäß“, es handelt sich bei dem „Zitat“ um eine Interpretation eines Fischer-Gegners. Vitzi-Butzi hat dagegen nachweislich gesagt, daß er aufgrund seiner hohen Ansprüche sein Weltbild niemals auf Spekulationen aufbauen würde.

Tja, im Selberdenken macht Vitzi eben so schnell keiner was vor.

Dies merkt man vor allem dann, wenn sein Geist zu morgendlicher Stund‘ von hochgeistigem Stoff beschwingt und beflügelt wird und Denktitanentum und hochmoralische Integrität sich nacktschneckengleich sowohl selbst als auch gegenseitig befruchten. So gab Listen-Vitzi seinem männlichen Nazitantchen Lisa,

-dem DER JUTT angeblich seit Jahren erfolglos per „Brunnenvergiftung“ nach dem Leben trachtet, es dabei aber immerhin geschafft hat, ihm einen Mikropenis anzuhexen

in solch weingeistseliger Stimmung zu verstehen, daß er, voll und ganz Biedermann, mitnichten einen Naziblog führe sondern lediglich die Machenschaften der Unsichtbaren „analysiere“ OHNE zu hetzen und zu hassen! Dagegen sei euer demütiger Erzähler jemand, der sicher auch Juden im Dritten Reich denunziert hätte, und das nur, weil der DE angesichts der schieren Dummheit, Verachtens- und Totschlagswürdigkeit des Vitzligen und seines Kotkübels mal vermeint hatte, daß es nichts verwerfliches darstelle, diesen mit wirklich allen Mitteln aus dem Netz zu fegen, so wie es auch völlig in Ordnung gehe, daß man Biedermänner seines Schlages enteigne oder ihnen am besten gleich die Hütte abfackle. Wobei der DE damit weniger zum Ausdruck bringen wollte, daß er sich an die konkrete Umsetzung mache (was noch nicht ist kann allerdings jederzeit werden) sondern nur, daß Vitzi und Anhang so erbärmlich dummfrech und verlogen sind, daß sie schlichtweg ein Greuel darstellen und sich ihnen gegen über jede Ethik erübrigt.

Dies nur um das nochmal klarzustellen. Der Antrieb ist hier also mitnichten übertriebene Judäophilie, „politische Korektheit“ oder desgleichen, denn etwa gegenüber MORGENWACHT wäre dem DE derartiges nicht in den Sinn gekommen, trotz sämtlicher Differenzen.

Allerdings würde mit der tatsächlichen Zerstörung des Vitzligen auch ein Fenster ins Innere des dunkeldumpfdummdeutschen Wesens geschlossen, wie man es in dieser Konzentration und Kombination selten findet. Womit wir wieder beim eigentlichen Thema wären.

Obwohl Vitzi ja die großen Zusammenhänge in Sachen „Weltlenkung“ als erster und einziger vollkommen erfaßt und in dem gänzlich unspekulativen ABOUT zusammenfassend dargelegt hat

– zwei von vierzig schwerstreichen jüdischen Geldsäcken aus den Häusern ROTHSCHILD und ROCKEFELLER lenken – im Westen! – die Geschicke der Welt, wobei wir angesichts des einzigartigen und SO noch nie dagewesenen Weitblicks dieser Analyse getrost untern Tisch fallen lassen können, daß die jüdische Herkunft der „Steinhauers“ eine spekulative nicht gänzlich gesicherte ist,-

entdeckt er immer wieder mal offene Detailfragen, die nicht so recht ins simple, spekulationsfreie Weltbild passen. So entzieht sich momentan der Sachverhalt, daß „die Linken“ „die Palis“ unterstützen und sich dabei gegen Israel positionieren komplett dem alkumnebelten vitzligen Nacktschneckengehirn, weshalb er diesbezüglich einen „Artikel“ formuliert und entsprechend fragend betitelt hat:

Offene Fragen: Warum unterstützen Linke die Palis?

Logisch, daß ihn DANISCHs gewagte These einer muselmanisch-linken SHOAH 2.0 nicht befriedigt, schließlich stünde die ja den bahnbrechenden Erkenntnissen einer jüdischen Weltmacht unter der geheimen Führung der (((40/2))) entgegen! Außerdem wissen wir alle ja, daß DANISCH, im Gegensatz zum Vitzligen, noch nicht zu den „letzten Erkenntnissen“ durchgedrungen ist:

Daß Danisch die letzten Erkenntnisse nicht durchdrungen hat, wissen wir hier. Trotzdem ist er durchaus guter Inspirator für offene Fragen.

„Alle kämpfen „gegen Rechts“, was nun rückblickend wohl eher das Ablenkungsmanöver dafür war, dass die Linken gerade Hitler wieder aufstellen.“

Das Hitler-Revival der Linken

Was den nahezu komplett erleuchteten Hitlerfan, Holocaust“forscher“ und nicht-hetzenden Judenlistenkenner zu folgender Fragestellung „inspiriert“, die allein schon Bände betreffs Auffassungsgabe, Urteilsfähigkeit und Bildungsstand des Geistestitanen spricht:

Er bringt das im Zusammenhang mit der Unterstützung der Palis durch die Linken. Nun sind wir hier (nicht alle natürlich) zum Ergebnis gekommen, daß die JWO den Sozialismus/Kommunismus als Basis zur/zum Machterlangung und – erhalt benötigt, die Linken also (oft ahnungslos) absolut und eifrig die Unterstützer der JWO sind (btw.: Adi war dies keinesfalls).

Warum also unterstützen sie die Feinde Israels? Ein ((( fremdgesteuertes))) Ablenkungsmannöver?

Tja, da könnte man eben zu dem Schuß kommen, daß Vitzi-Butzi zusammen mit seinem staatslosen Alphastübchen (welches die Schneckenhirnwichsereien des Vitzligen nach Kräften befördert und dabei mit einem Mix aus Allgemeinwissen, Wikipedia und dem abgekauten Stoff diverser Verschwörungs und Scharlatanseiten aufwartet, den es aber schamlos als exklusives Insiderwissen auftischt, indes das Ego des Vitzligen dabei jedesmal fast platzt angesichts der Illusion, von einem bedeutenden „Philosophen“ für voll genommen zu werden, cheers!) einen Riesenhaufen bestenfalls halbgaren Dünnsinns zusammenfabulierte, fest steht jedenfalls, daß der ungebildete illiterate Primitivling Vitzi-Votzi nicht nur von „den Linken“ nicht die leiseste Ahnung hat.

Doch um der Gerechtigkeit Genüge zu tun: Ist es nicht gerade charakteristisch für geniale „g“-Giganten, daß sie in den ganz großen Zusammenhängen die Riesenräder drehen und mit den kleinen, alltäglichen Dingen schnell überfordert sind? Schließlich ist auch SchlauPACKi ganz außer sich anhand der Fragestellung:

packistaner sagt:

Sehe gute Frage zu dessen Beantwortung man aber tief in die linke Schizophrenie und den jüdischen Selbsthass eintauchen muß.
Heute ist es dafür aber zu spät und ich zu müde. Morgen dann meine Ansichten dazu. Bin auf deine gespannt. Bis dann – gute Nacht.

Nein, SchlauPACKi, da muß man überhaupt nicht tief tauchen und auch der Grad der „Schizophrenie“ist keineswegs höher als in kackbraunen Tümpeln selbst erklärter „Volksfreude“ wie der „Spackosphäre“ und überhaupt der „Rechten“ allgemein.

Antizionismus, Israelkritik und Solidarität mit den Palästinensern passen nämlich ganz ausgezeichnet ins antiimperialistische, also anti-amerikanische Narrativ der Linken, in welchem die US-Israel-Connection als Ausdruck des US-Imperialismus verstanden wird, weshalb sich auch linke und liberale jüdische Israelis mit „den Palis“ solidarisieren. Auch sollte man vom Begriff des „linken Antisemitismus“ zumindest schon mal gehört haben, wobei dieser natürlich umstritten und an sich fragwürdig ist, da potentielles „Totschlagargument“. Dessen ungeachtet hätten wir hier schon einmal die Frage nach dem „warum?“ beantwortet, wobei innerhalb der „Linken“ natürlich von jeher die Diskussion läuft, inwieweit „Israelkritik“ tatsächlich „Antisemitismus“ darstellt, da dieses Thema seit der Staatsgründung virulent ist. Die erste Generation der RAF war nicht zufällig so israelfeindlich wie das Milieu, aus dem sie hervorgegangen ist (inwieweit ihre Genese auf „dienstliche“ Aktivitäten zurückzuführen ist, bleibt hier mal ausgeklammert), und die Nähe zu antiisraelischem/antijüdischem Terror wurde ihr auch nicht ohne Grund nachgesagt.

Aber wie gesagt, umstrittenes Thema, wie diese kurze Diskussion verdeutlicht:

War die RAF antisemitisch bzw. antiisraelisch?

Frage:Die RAF hatte Beziehungen zu Terroristen der PFLP, die sie ausbildeten, mit Waffen versorgten und schließlich im Deutschen Herbst durch die Entführung der „Landshut“ die Freilassung der ersten Generation forderten.
War das nicht ein verfängliches Unternehmen wenn man an Antiisraelismus und Antisemitismus denkt? Wie stand die RAF zu Israel?
Frage von Lisa Haring (17.01.2004)
Antwort:Antisemitisch bedeutet, Juden aufgrund ihrer Religion zu diskriminieren, als minderwertig zu betrachten usw. Antiisraelisch kann zweierlei bedeuten: zum einen dem Staat Israel die Legitimation zu versagen, zum anderen allgemeine Kritik an der Politik Israels zu üben.
Letzteres tat die RAF bestimmt ( Ulrike Meinhof war voll des Beifalls für die Aktion während der Olympischen Spiele 72), dass sie Israel die Legitimität abstritten (gegenüber den Palästinensern) dürfte wohl auch stimmen. Dass Kritik an der Politik Israels mit Antisemitismus zu verwechselt wird, ist schon einigen zum Verhängnis geworden.
Antwort von alex (23.01.2004)
Antwort:Die Antwort von alex ist grob falsch:
Antisemitismus ist die Diskreminierung von Personen, weil sie einer konstruierten, „jüdischen Rasse“ zugeordnet werden. Es ist sozusagen die biologisierte Judenfeindlichkeit. Im Gegensatz zur Judenfeindlichkeit im Mittelalter lies es der Antisemitismus gerade nicht mehr zu durch Wechsel der Religion sich ihm zu entziehen. Man war nicht wegen seines Glaubens Jude, sondern weil einer der Vorfahren Jude war. Die Juden wurden nicht als Religionsgemeinschaft sondern als Volk bzw. Rasse definiert.

*

Aus weißnationalistischer Perspektive könnte man noch anmerken, daß „Antisemitismus“ generell auch als Kampfbegriff dazu dient, alles zu diskreditieren, was jüdischen Interessen entgegensteht. Aber auch das ist in diesem Zusammenhang etwas unterkomplex, da hinsichtlich des Nahostkonflikts große Differenzen zwischen zionistischen Hardlinern und liberalen Juden/Israelis bestehen. Hier kommt dann der Begriff des „jüdischen Selbsthasses“ ins Spiel, den die Ersteren den Letzteren vorwerfen und von dem etwa Broder gerne Gebrauch machte.

Aber gut, die eigentliche Frage des Vitzligen war ja, wie sowas in seine kleine, einfach strukturierte ABOUT-Welt paßt, in der die Zwei von den Vierzig alle wesentlichen Entwicklungen bestimmen und wo, nach letzten Erkenntnissen aus der Gammastube, der „Sozialismus“ die unabdingbare Vorstufe zur „JWO“ bildet.

Nun, könnte es denn nicht sein, daß das vitzlige Schneckenhirn schlicht und einfach mit bestimmten Komplexitäten nicht zurechtkommt und die „ABOUT“-Welt einen Ausfluß dieser Beschränktheit darstellt? Nicht mehr, aber auch nicht weniger?

Nun, allem Anschein nach ist es so. Und Dunning-Kruger sei es gedankt, daß sich Vitzi nicht geschlagen gibt:

Das ist mir noch unklar. Ich muß mal drüber nachdenken.

Ja, da können wir ihm nur weiterhin viel Glück bei wünschen! Aber assistiert von SchlauPACKi und Oberstübchen wird er es schon schaffen, sich das alles paßgerecht zu spekulieren. Schließlich kann man zur Not den ganzen Kram einfach unter der Rubrik „Verwirrung stiften“ abheften. Steht ja auch so in den „gefälschten“ Protokollen.

Merke: Alles was ein Dumm-Vitzi nicht begreift, wurde geschaffen um ihn zu verwirren. Und das kann man getrost auf das ganze Räächts-Pack extrapolieren.

***

21 Gedanken zu “Offen besoffene Fragen

  1. Dumm und Dümmer gesellt sich gern und die Hitlerpimpfin erklärt dem Welterklärer die Welt:

    Unperson sagt:
    26. MAI 2021 UM 14:19

    @Vitzli

    Das ist im Grunde ganz einfach zu verstehen:

    Die rekrutieren nun mal den Großteil ihrer Gefolgschaft aus Musel-Kuffnucken!

    Das hatten wir ja alles schon mal hier, als ich vor Jahren mal sagte, daß die irrwitzigen ZUWÄCHSE des Dünnschiß90-Grauens, bei jedem lächerlichen „Wahl“-Spektakel im Bematschtenzoo, AUSSCHLIESSLICH auf die stetig nachwachsende Okkupantenpest zurückzuführen sind – in der Gestalt vom gerade volljährig gewordenen Nachwuchs der Orientalen plus den erst eingebunzelten Biowaffen. Das TIER mußte mir damals – wie bei seinesgleichen üblich – wieder das Wort im Munde herumdrehen und mir unterstellen, ich hätte behauptet, SÄMTLICHE Grün*innen-Wähler wären keine Deutschen, was latürnich Schwachsinn ist. Aber all die Hinterlader-Transen, die sterilisierten Terrorfotzen, die (nicht nur deswegen, aber u. a. auch) auf Nachwuchs verzichten, weil sie damit „das Klima retten“ wollen, die Fotzenknechte und all der übrige Humanschrott pflanzen sich naturgemäß eben NICHT fort – und damit können sie auch nicht ursächlich sein, für das stetige ANWACHSEN der Grün*innen-Stimmen.

    Man muß sich nur angucken, was das Grauen für Repräsentanten aus den Migrattenzentren in die Laberbuden (Parlamente) entsendet. Deshalb ist es auch völlig wurscht, wie irrsinnig peinlich die mit Baerbock und Konsorten rüberkommen. Deren Haupt-Stimmvieh schert sich nämlich einen feuchten Furz um all den Dreck, den die austüfteln, sei es Gender-Schwachsinn, oder die Abschaffung von Individualverkehr und Flugreisen. Das kann denen alles wurscht sein, weil es eben ausschließlich für die dummen, einheimischen Kartoffeln gedacht ist.

    Aber EINS wissen die: Niemand FICKT die Kartoffeln besser, als die Grün*innen es tun – und um so schneller fällt ihnen das Land in ihre gierigen Orientalen-Pfoten. DANN errichten die sowieso ihre eigene Ordnung – und niemand wird sich mehr an „Homoehe“, „m/w/d“, Transenscheißhäuser, Schwulenparaden, Frau*innenquoten und sonstigen marxistischen Müll erinnern. Der hat dann nämlich seinen Zweck erfüllt, welcher nur darin bestand, die Vernichtung der Einheimischen voranzutreiben.

    Aber wenn DIE jetzt, wegen der „alternativlosen Solidarität“ und der „immerwährenden Verantwortung“ für Isra-Hell, gar einen internen Zank lostreten würden, hätten die im Nu ihr ganzes andisämidisches Migrattenstimmvieh gegen sich aufgebracht. SO blöd sind noch nicht mal DIE. Im Gegensatz zu den Detsen haben orientalische Okkupanten nun mal Narrenfreiheit im Kastensystem des Bematschtenpuffs. Also sieht man da großzügig drüber hinwech.

    https://vitzlisneuer.wordpress.com/2021/05/25/offene-fragen-warum-unterstutzen-linke-die-palis/#comment-32980

    Über das, was die Pimpfin dem TIER an Blödsinn unterstellt, sehen wir mal geflissentlich hinweg, denn die übrige Pseudologik reicht DICKE.

    Zunächst mal bewegt sich ein Großteil der Grünwähler doch nicht ganz so exakt in den von der Pimpfin pipiesk beschworenen Feind- und Klischeebildern. Die von Sarah Wagenknecht treffend beschriebene und kritisierte weißdeutsche Gewinnerklientel pflanzt sich nämlich durchaus fort, so wie wie ja auch in USA der weiße Biden-Klan keinesfalls steril ist. Es mag zwar durchaus so sein, daß sich ein Gutteil des Grünenpotentials, wie auch bei der am Rande der Bedeutungslosigkeit dämmernden SPD aus Migranten*innen rekrutiert, aber was sagt so etwas aus nach „MAMA MERKEL“ die die Nation so derart grün gefickt hat, wie es die Grünen nie geschafft hätten, die immerhin schon zusammen mit der SPD geraume Zeit die Regierung stellten und dabei wiederum Angriffskriege und „neoliberale“ Sozialreformen so glatt durchpeitschten, wie es bei CDU/FDP nie geklappt hätte?

    Und genau darum ist sowas hier obsolet:

    „Aber EINS wissen die: Niemand FICKT die Kartoffeln besser, als die Grün*innen es tun – und um so schneller fällt ihnen das Land in ihre gierigen Orientalen-Pfoten.“

    Aber hat es euer Erzähler nicht treffend prognostiziert? Die einst so dämonisierte „Rautenratte“ wird vergessen, noch ehe sie abgetreten ist! Tja, so läuft es eben.

    Nun gut, für den DUNNING-KRUGER-GOTT war das Gepimpfe „plausibel“ genug:

    vitzli sagt:
    26. MAI 2021 UM 14:46
    unperson

    danke. das klingt ziemlich plausibel.

    DummdidelDUMMMM

    Gefällt mir

  2. In der Tat wieder mal sehr itzig:

    Unperson sagt:
    26. MAI 2021 UM 13:47
    @Waffelstudent

    „Zur Erinnerung: Es gab doch schon mal ein Seilbahnunglück in der Region, verursacht durch US-Jets! Und der letzte Zeuge wurde bei einer Flugschau in Rammstein holokostiert.“

    Du redest eine gequirlte Scheiße, daß sich einem die Sackhaare senkrecht aufstellen möchten. Das mit der EA-6B „Prowler“, die das Tragseil durchtrennt hatte, datiert knapp zehn Jahre NACH der Ramstein-Katastrophe!

    https://de.wikipedia.org/wiki/Seilbahnunfall_von_Cavalese_(1998)

    Dreimal dürfen wir alle raten, WEM Du damit von Nutzen bist, wenn Du so einen peinlichen Bockmist verbreitest. Da knallen in der Synagoge die Sektkorken. Entweder bist Du einfach nur SAUBLÖD, oder Du steckst mit denen unter einer Decke!

    Nun, dem Erzähler ist dieser „Student“ noch von fröheren Spiel- und Tummelplätzen her bekannt, wo er auch schon durch mannigfachen Schabernack auffiel, der sich unter anderem darin ausdrückte, daß er scheinbar ernsthaft kursierende Verstörungstheorien aufgriff und ins völlig Abstruse weiterspann, wobei er das durchaus mit etwas Geschick bewerkstelligte, so daß es dem flüchtigen Leser oft nicht sofort auffiel.

    So z.B. gipfelte sein Theoretisieren im Falle der vermißten Richterin Heisig darin, daß man bei der Suche nach Krähenschwärmen Ausschau halten müsse, die über Häusern kreisten, da diese Aasvögel ein Gespür dafür hätten, wo Leichenteile in Gefriertruhen gelagert würden – und das ist nur eines der grandiosen offensichtlichen Beispiele, er konnte das durchaus subtiler.

    Die Verstörungstheorie von mit dem Flugzeugunglück in Ramstein gezielt beseitigten Zeugen bezieht sich in der Tat nicht auf das mit der Seilbahn und dem Jet in Südtirol sondern auf diesen mutmaßlichen Fall von Staatsterror:

    Itavia Flug 870

    Am Abend des 27. Juni 1980 stürzte nördlich der italienischen Insel Ustica eine DC-9 (I-TIGI) der italienischen Gesellschaft Itavia aus bislang nicht sicher geklärten Gründen ins Mittelmeer.

    Das zivile Flugzeug war mit Flugnummer IH870 auf dem Wege von Bologna nach Palermo. Der Start verspätete sich um zwei Stunden. Um 20:59 Uhr wurde das letzte Transpondersignal der Maschine aufgezeichnet, Radarechos verschwanden innerhalb von zwei Minuten. Zwei militärische F-104S des 4? Stormo stiegen vom Militärflugplatz Grosseto kurz nach 21:00 auf, um die Absturzstelle zu finden, was ihnen jedoch nicht gelang. Mit dem Absturz der Itavia – Maschine hängt auch möglicherweise der Absturz einer libyschen MiG-23 über Kalabrien zusammen, die offenbar am gleichen Tage in einem abgelegen Gebiet (Sila-Gebirge des Aspromonte) abstürzte, jedoch erst am 19. Juli 1980 entdeckt wurde.

    81 Menschen starben bei diesem Flugzeugunglück, das als „strage di Ustica“ (das Ustica-Blutbad) in Italien bekannt wurde.

    (…)

    https://verschwoerungstheorien.fandom.com/de/wiki/Itavia_Flug_870

    Dazu gibt es wiederum eine ganze Reihe von angeblich in den Jahren danach um die Ecke gebrachten Zeugen, allein bei Ramstein waren es zwei und nicht einer:

    Ebenfalls 1988 kamen schließlich die Piloten Nutarelli und Naldini beim Flugtagunglück von Ramstein ums Leben – jene Piloten, die 1980 in italienischen Abfangjägern saßen und ebenfalls im Luftraum waren. Ob sie die Jäger flogen, die direkt am Luftkampf beteiligt waren, oder nur zufällig zu Übungszwecken in der selben Gegend waren (was nichts ungewöhnliches wäre), ist nicht bekannt. Beide sollten kurz nach dem Flugtag in Ramstein ihre Aussage vor dem zuständigen Ermittlungsgericht tätigen.

    Tja, bei dem Waffelstudenten frage ich mich auch von jeher, ob es sich bei ihm nicht um einen großen Schelm und Scherzkeks handelt, GERADE wenn er mal wieder eifrig beim Vitzligen mithitlert, so wie gerade in der Euthanasiediskussion, wo er die Sache mit der angeblich in jedem Fall vorgeschriebenen fünffachen amtsärtzlichen Begutachtung als Grund dafür anführte, warum es mit T4 nicht vorangegangen sei.

    Aber ein Scherzkeks muß als solcher ja nicht zwangsläufig für den Mossad arbeiten, wie unser Pimpfchen gleich wieder argwöhnt!

    Und dann auch noch SOWAS:

    „Du redest eine gequirlte Scheiße, daß sich einem die Sackhaare senkrecht aufstellen möchten.“

    Was für SACKhaare denn? Hatte sich die Unperversion nicht als weiblich geoutet und ist tatsächlich ein PIMPF? Oder, wahrscheinlicher, gar so eine von diesen Pimmeltantchen? Tja, solche FASCHOTRANSEN sind mir grade die Richtigen mit ihren ständigen Verdächtigungen!

    Gefällt mir

  3. Schildbürger

    „Und das kann man getrost auf das ganze Räächts-Pack extrapolieren.“.

    Herausforderung angenommen. Extrapoliere mal auf mich, werter Ikarus der Blogosphäre der scheinbar zu nahe ans Sonnenspackenland geflogen ist und sich den Hirnkasten versengt hat.

    Gefällt mir

    1. Auch DU mein Freund SCHILDI?!!

      Na, sei’s drum. Euer Kampf ist verloren, ganz davon abgesehen daß er eh nie richtig angefangen hat.

      Vielleicht gibt’s aber noch in naher oder ferner Zukunft auch hier ein paar krasse weiße Milizen am Shekeltropf irgendwelcher „Oligarchen“, so ähnlich wie man es aus der Ukraine kennt. Und die dürfen sich dann ein paar Stellvertretervolksfeinde krallen, weil die verflixten „40/2“ halt beständig außerhalb der Reichweite bleiben. Wetten, daß 99,9% des Räächtspöbels nicht nur damit schon vollkommen zufrieden wären, sondern ihnen auch noch einer nach dem anderen abgeht bei der bloßen Vorstellung?

      Mann, ich kann doch auch nichts dafür, daß „Räächts“ synonym für minderintelligente Modernisierungsverlierer aus dem Gagaland steht und noch weniger salonfähig ist als Nagelpilz, AIDS oder „mit Kindern“!

      Gefällt mir

      1. Schildbürger

        Was erwartest denn nach den zahllosen Schmähungen aufgrund von ein paar Hirnis?
        Killepillelutschermäßiges „danke, Meister“?

        Die Sache ist längst nicht rum.
        Rachegelüste an Hochverrätern sind sehr willkommen.

        Und „Modernisierungsverlierer“ ist angesichts dessen was diese „Modernisierung“ in der nackten Realität darstellt eher Kompliment als Beleidigung.

        Gefällt mir

      2. Was ich erwarte? Latürnich nur das beste und meiste!^^

        Für mich sieht das leider schon lange nicht mehr nach „ein paar Hirnis“ aus. Der sogennnate „Narrensaum“ scheint mir mittlerweile keineswegs ein Rand, sondern eher die Basis der „Wahrheitsbewegung“ wie auch aller irgendwie „rassebewußten“ und „nationalistisch“-oppositionellen Gegenströmungen zu sein. Zumindest im deutschsprachigen Raum. Lucifex ist/war in diesem Sinne fast schon eine Ausnahme, da er weitgehend auf naturwissenschaftlich-biologischen Grundlagen aufbaute. Kann sein, daß das schon von jeher so war, weshalb ich ja auch lieber bei Occidental Observer, Counter Currents und anderen englischsprachigen Seiten/Foren gelesen habe.

        Die Hirnis vom vitzligen Deppen-Treff begeistern und beschäftigen mich zwar zum einen wegen der ihnen eigenen, auf gewisse Weise in der Kombination fast einzigartigen Beschränktheit gepaart großsspuriger Durchblickerpose, andererseits finde ich, daß sie wiederum tatsächlich auch das in ihrer kleinen Blase wiederspiegeln, was in der räächtsen und Anti-NWO-Szene an weltanschaulicher Kakophonie insgesamt so geboten wird. In dieser Mischung liegt die Faszination begründet.

        Übrigens bezieht sich „räächts“ auf genau solche Kandidaten und weniger auf eingermaßen gerade auf biologischer Grundlage argumentierende Vertreter deines Schlages, mit denen man sich wenigstens noch zur Sache austauschen kann. Wobei mir persönlich die Böcke auf hitlern, piercen und Rassebwußtesein großteils vergangen sind und ich den WN im allgemeinen spätestens seit Trump aus einer kritischen Distanz beobachte, wie die antiweiße Hetze auf der anderen Seite auch.

        Meine, wenn es allzu wirr wird, sollte man ruhig ein paar Schritte von dem Gemälde zurücktreten.

        Gefällt mir

      3. Schildbürger

        Ich habs ja gesagt, zu nah ans Sonnenspackland geflogen.
        Nein, die Hirnis sind ganz sicher nicht die Basis. Das sind eine eher kleine, aber ziemlich schrille Truppe.
        Aber wenn man einen kompletten Tunnelblick auf den „rechten“ Rand entwickelt übersieht man gerne mal dass es auf der anderen Seite praktisch genauso aussieht, aber das durch jahrzehntelange tröpfelnde Propaganda so normalisiert worden ist dass so ein Scheißdreck wie Gender o.Ä. tatsächlich ernstgenommen wird.
        Und auch da, die Systemlinken durften kürzlich wieder mal erfahren dass bei ihrer Wählerbasis ein Fokus auf z.B. Perverse in Frauenklamotten usw. eher dürftig ankommt.

        Ist eine ganz interessante Dynamik die ich selber noch nicht vollständig durchblicke, aber wenn ich mir mal überlege wie „linke“ Systemkritik vor ca. 20 Jahren ausgesehen hat (damals war das noch ziemlich zielgerichtet gegen die Finanzeliten) und wie sie heute aussieht (der weiße Arbeiter ist das Böse), und wie zwischenzeitlich so zwielichtige „Truther“ wie Jones, Jebsen usw. wie die Pilze aus dem Boden geschossen sind, das hängt ganz sicher irgendwie zusammen.
        Es hat auch seine Gründe warum so Gestalten wie „Hildemann“ oder Blöddenker wie die gesenkte Sau durch die Medien getrieben werden während deutlich gehaltvollere Stellen still und heimlich aus den Suchmaschinen verbannt werden.

        Gefällt mir

      4. Nein, die Hirnis sind ganz sicher nicht die Basis. Das sind eine eher kleine, aber ziemlich schrille Truppe.

        Kommt wohl auch darauf an, was man unter „Basis“ versteht. Wenn ich mich im Weltnetz umsehe, dann erscheint mit der „Narrensaum“ zumindest als ein ziemlich breiter. Dazu kommt, daß die entsprechenden Chargen ja im Realleben zumeist nicht sonderlich rumschrillen, so wie ja auch uns Vitzli als gediegener Biedermann und Proll mit etwas Geld den Bürgerlichen mimt, lol.

        Aber wenn man einen kompletten Tunnelblick auf den „rechten“ Rand entwickelt übersieht man gerne mal dass es auf der anderen Seite praktisch genauso aussieht, aber das durch jahrzehntelange tröpfelnde Propaganda so normalisiert worden ist dass so ein Scheißdreck wie Gender o.Ä. tatsächlich ernstgenommen wird.

        Ich übersehe das keineswegs und war schon immer in Opposition dazu. Stimme dir in der Sache auch zu, frage aber dennoch, ob man das so direkt vergleichen kann. Political Correctness, Identitätspolitik und Gender wurden ziemlich eindeutig auf US-Universitäten ausgebrütet und dann nach Old-Europe exportiert, wie übrigens ungefähr zeitgleich auch Sexualhölle, Pädowahn und Ritual-Abuse-Memes, wo allerdings die Genese schon weitaus undurchsichtiger ist, was sich aber dennoch in drakonischen Gesetzesreformen niederschlug, zudem von gerade den Rechten begierig aufgesogen und in ihre „Gegenkultur“ und Gagawelt übernommen wurde. So wie auch der ganze rechts- und sonstwie esoterische Ramsch aus recycelten und Ad-Hoc-Mythen, wo dann niemand mehr sagen kann, ob der Hildmann jetzt tatsächlich bat-shit-crazy und Überzeugungstäter oder ein Honigtopf oder gar beides ist..

        Und auch da, die Systemlinken durften kürzlich wieder mal erfahren dass bei ihrer Wählerbasis ein Fokus auf z.B. Perverse in Frauenklamotten usw. eher dürftig ankommt.

        Wo genau? Gibt’s da überhaupt noch eine „Wählerbasis“? Was „rechts“ betrifft, so sehe ich „Narrensaum“ und „Normalos“ als eine Art Möbiusband, man kann das schlecht trennen, da fließende Übergänge. „Deutschland – aber normal!“?!! – drauf geschissen, was irgendwelche AfD-Kleinspießer als „normal“ ansehen! „Normal“ war nie!

        Gefällt mir

  4. Monk

    Ichselbst hatte heute auf einem Parkplatz eines Supermarktes eine ganz besondere Begegnung.

    Hab mich schon länger nicht mehr so wohl gefühlt, zu wissen was es mit Meinesgleichen so auf sich hat.

    Diese Umarmung war ein ganz besonderer Moment, zu wissen wir sind nicht alleine.

    Da Draußen gibt es, außerhalb jener Blogosphäre, jede Menge Freundschaft, Liebe, Verständnis und viele Beispiele wie man als Selbstbestimmter überleben kann.

    https://www.umarmbar.com/

    Liebe geht raus, ich hab nämlich der betreffenden Dame dieses Forum empfohlen um sich bewusst zu machen, wie häßlich jene Zwischenwelt zu argumentieren bereit ist.

    Gefällt mir

  5. Junge, willst du mich unbedingt mit Fremdscham peinigen? Ist das echt dein Ernst?

    Von deiner Umarmungsschwulstseite:

    Prominente, Musiker, Schauspieler, Sportler, Künstler – nahezu alle Menschen mit Reichweite und Einfluss schweigen zu den unfassbaren Menschenrechtsverletzungen, die in Deutschland und in der Welt aktuell stattfinden.
    Wir wollen Mut machen und Euch Menschen aus allen Bereichen der Gesellschaft vorstellen, die ihr altes Leben zugunsten der Freiheit und der Wahrheit hinter sich gelassen haben.

    Von vorneherein klar, daß man da dann die üblichen Spacken, Scharlatane und Dummenfänger trifft, wie etwa den Sinsheimer Schwindler Bodo Schiffmann, der ernsthaft meint, daß es kein Problem darstelle, ganz Afrika in ein beliebiges deutsches Bundesland zu überführen! Naja, auf jeden Fall fettes Doublelovelike dafür, daß du mir wieder einmal näher gebracht hast, wo hier die echten Schlafschafe und Gehirngefickten zu finden sind! 😀

    Liebe geht zurück:

    Bussi!

    Gefällt mir

  6. „Da Draußen gibt es, außerhalb jener Blogosphäre, jede Menge Freundschaft, Liebe, Verständnis und viele Beispiele wie man als Selbstbestimmter überleben kann.“

    Als ob das „draußen“ wäre, allein die verlinkte Seite zeigt, daß wir es hier mit der erweiterten Weltnetz-Narrenblase zu tun hat!

    Übrigens sind echte Möhnntschenrechtsverletzungen sowas hier:

    https://ketzerschriften.net/2021/05/1-juli-2021-todestag-des-rechtsstaates/

    https://ketzerschriften.net/2021/05/leichenfledderei/

    Typisch, daß da weder Räächtspöbel noch Querdeppentum was gegen einzuwenden hat, im Gegenteil!

    Jau, geht knuddeln gegen „unfassbare Menschenrechtsverletzungen“ – der Sophie Scholl wurde fürs Flugblattverteilen der Kopf abgeschlagen, da hängt die Latte! Und irgendwelche Querdeppen-Janas vergleichen sich allen Ernstes mit der! Von Georg Elser will ich erst gar nicht anfangen, schließlich fressen schon IS-Pensionisten das deutsche Wutbürgertum zum Frühstück.

    Was kommt einklich als nächstes? „Königreich Deutschland“? 😀

    Gefällt mir

  7. Schiffmann auf der Umarmungsseite:

    Dr. Bodo Schiffmann
    In Jameda zählte Dr. Bodo Schiffmann 2017 zu den 5 besten HNO – Ärzten Deutschlands.
    Der Rettungsarzt und Spezialist für Schwindelanfälle sowie Leiter der Schwindelambulanz Sinsheim hat seine komplette Reputation aufs Spiel gesetzt und mit seinen teils emotionalen Youtube-Videos als einer der ersten darauf hingewiesen, wie sehr die Berichterstattung von der Realität abweicht und wie unverhältnismäßig die Maßnahmen seit März 2020 sind.
    https://t.me/AllesAusserMainstream

    Diese Eigenwerbung ist schon sehr aufschlußreich:

    Umstrittenes Geschäftsmodell

    Mit diesen Werbepaketen verdient das Jameda-Portal hauptsächlich sein Geld. Die Firma wurde 2007 gegründet, seit 2015 gehört sie zum Burda-Konzern; der Kaufpreis betrug knapp 47 Millionen Euro, bei einem ausgewiesenen Umsatz von rund 4 Millionen Euro und einer Rendite von stolzen 25 Prozent. Jameda bietet auch andere Dienstleistungen für Ärzte an, etwa eine Online-Terminvereinbarung. Aber das ist Beiwerk. Wichtiger sind die Einnahmen aus dem Verkauf von „Silber“-, „Gold“- und „Platin“-Paketen, die es für monatlich 59, 69 oder 139 Euro gibt. Manche der Leistungen sind nichts als Marketing-Schnickschnack – etwa die Möglichkeit, zur Selbstdarstellung ein Video hochzuladen oder Ratschläge für Werbetexte zu erhalten.

    Anderes macht die Behauptung von Jameda angreifbar, Patienten stets zu „genau dem richtigen Arzt“ lotsen zu wollen. Denn darüber, ob ein Arzt auf Jameda prominent vorkommt, bestimmt die Durchschnittsnote nicht allein. Wer keines der drei kostenpflichtigen Pakete kauft, muss beispielsweise damit leben, dass Patienten, die sich sein Profil anschauen, auf der Seite gleichzeitig Porträtfotos und kurze Werbetexte von Konkurrenten mit Premium-Status zu sehen bekommen. Zahlende Kunden werden dagegen ohne solches Beiwerk präsentiert. Ohnehin sind nur sie mit einem Foto in den Jameda-Ranglisten aufgeführt, der Rest muss sich mit einer grauen Silhouette auf grauem Grund begnügen.

    Das bringt manche Wettbewerbsrechtler – und viele Ärzte – gegen Jameda auf. Vor allem, weil es nach ihrer Ansicht für unvoreingenommene Patienten kaum zu erkennen ist, dass es für diese Zwei-Klassen-Gesellschaft eine einfache kommerzielle Erklärung gibt. Zahlende Kunden macht Jameda auf ihrer Profilseite nur mit einem dezenten Wimpel in Silber, Gold oder Platin kenntlich. Dass es dieses Siegel nicht wie eine TÜV-Plakette oder eine Medaille für besondere Leistungen gibt, sondern gegen schnöde Bezahlung, offenbart sich erst, wenn der Nutzer mit dem Mauszeiger darüberfährt. Der reinen Lehre, wie neutrale Inhalte von bezahlter Reklame zu trennen sind, entspricht das jedenfalls nicht.

    https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/mehr-wirtschaft/aerztin-klagt-gegen-das-bewertungsportal-jameda-15454714.html

    Und wie eine kurze Recherche ergab, ist Schiffmann PLATIN-KUNDE auf diesem anrüchigen Werbeportal! Sehr umarmbare Gesellschaft…LUV! ❤

    Gefällt mir

  8. Monk

    „Tja, so geht die echte, wahre Welt, die den Geist erhellt! Komm, lern fühlen!^^“

    Keine Sorge, ich fühl schon wie du denkst.

    „Junge, willst du mich unbedingt mit Fremdscham peinigen? Ist das echt dein Ernst?“

    Natürlich ist das mein Ernst aufzuzeigen, was es mit dem Fremdschämen so auf sich haben kann, wenn man sich ob dieser Weltnetznarrenblase zuviel Gedanken machen tut.

    Bin ja schließlich Tierfreund, Fän von *g*-Hinderten und jener eurovisionärgestaltete globalistische Wind wirds schon richten.

    Davon bin ich überzeugt.

    Liebe geht raus, werter Demutsbezeuger.

    Liebe geht raus!

    🙂

    Gefällt mir

    1. „Natürlich ist das mein Ernst aufzuzeigen, was es mit dem Fremdschämen so auf sich haben kann, wenn man sich ob dieser Weltnetznarrenblase zuviel Gedanken machen tut.“

      Wie jetzt?

      Ichselbst hatte heute auf einem Parkplatz eines Supermarktes eine ganz besondere Begegnung.

      Hab mich schon länger nicht mehr so wohl gefühlt, zu wissen was es mit Meinesgleichen so auf sich hat.

      Diese Umarmung war ein ganz besonderer Moment, zu wissen wir sind nicht alleine.

      Da Draußen gibt es, außerhalb jener Blogosphäre, jede Menge Freundschaft, Liebe, Verständnis und viele Beispiele wie man als Selbstbestimmter überleben kann.

      https://www.umarmbar.com/

      Liebe geht raus, ich hab nämlich der betreffenden Dame dieses Forum empfohlen um sich bewusst zu machen, wie häßlich jene Zwischenwelt zu argumentieren bereit ist.

      Was wolltest du jetzt mitteilen?

      Du und Deinesgleichen der umarmbaren Art sind Weltnetzblasennarren, die nicht der Rede wert sind?

      ??

      Gefällt mir

    2. „und jener eurovisionärgestaltete globalistische Wind wirds schon richten.“

      Ganz gewiß. Sieh nur den Horst-Xavier: Ein hellbrauner Mischling, wie ihn der selige Kalergi nicht treffender hätte zeichnen können, gibt mit seinen in Schwulst und Schleym verpackten, globalistisch-zionistischen Möhnntschheitsträumereien die Gallionsfigur der deutschen Reichspatriidioten – bedarf es da sonst noch eines Belegs?

      Zwar meint man unter den SONNENSTAENDERN, daß der Xavier nur den nützlichen Idiotenbimbo für die „Nazis“ machen würde, die ihn bei der ersten Gelegenheit wegklatschen würden, so er denn seine Schuldigkeit getan habe, aber das würde ich in dieser Ausschließlichkeit noch nicht mal behaupten wollen.

      Gefällt mir

  9. Beispielhaft macht er ja auf seiner Webseite auch Werbung mit Siegeln.

    Zitat von: Bodo Schiffmann
    In Jameda zählt Dr. Bodo Schiffmann seit Jahren zu den besten HNO – Ärzten Deutschlands

    Jameda dazu:

    Zitat
    Wir vergeben die jameda Siegel halbjährlich an die Ärzte und Heilberufler mit der besten Bewertung. Die Siegelvergabe erfolgt je Fachgebiet und je Stadt und orientiert sich ausschließlich an den Patientenmeinungen.

    Fun Fact: Bei Jameda sind für Sinsheim nur 4 HNO-Ärzte gelistet. Zwei davon bezahlen Jameda und dennoch liegen diese beiden Ärzte nur im „Mittelfeld“ für Sinsheim (Bodo und seine Gattin). Ähnlich verhält es sich mit seinen anderen „Ehrungen“.

    https://anonym.to/?https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=6886.msg320539;topicseen#msg320539

    Gefällt mir

  10. Monk

    *–>„Normal“ war nie!*

    Normalität ist die Absurdität einer anderen Sichtweise, ist die Reflexion eines menschengemachten Zeitgeistes

    Die sogenannte Evolution, nebst ihrer eigens herangezüchteten Intelligenz, hat daran ein ganz unnatürliches Interesse weil es jener korrumpierten Ratio dienlich zu sein scheint.

    Umso hochentwickelter sich diese Liaison darstellte, desto ernüchternder wird sie leider nicht immer wahrgenommen werden können. Weil, wer wird sich schon als *Gebildeter* zum Dummkopf degradieren lassen wollen, wenn der Tod das letzte Wort hat.

    Nicht wahr?

    Ich muß jetzt auch mal weiter, nen Knopf machen und bedanke mich noch recht herzlich für die Teilhabe an der Konversation.

    🙂

    Gefällt mir

  11. Das dumpfdeutsche Kackwürstchen Vitzli-Buhuhutzi liest natürlich hier mit, stampft dabei ständig schnaufend mit dem kurzen Beinchen auf und wiederholt rotzig-trotzig das mit dem Fischer-Zitat:

    Im Grunde gilt: Je mehr, desto besser. Sagte schon der höchst mutmaßliche grüne Jude Joschka Fischer. Die Deutschen machen nur Nazikram mit ihrem Geld. Man muß den Deutschen das Geld abnehmen, je mehr, desto besser, und – egal für was – ausgeben.

    https://vitzlisneuer.wordpress.com/2021/06/02/die-grunen-baerbock-will-den-deutschen-im-hochststeuerland-noch-mehr-geld-abnehmen/

    Aber wie oft man es auch wiederholt, es wird dadurch nicht wahrer. Der Fischer hat das eben NICHT gesagt. Ein Leser, der offensichtlich kein Freund Fischers und der Grünen war, hat den Inhalt eines Buches von Fischer dementsprechend gedeutet, das vermeintliche Zitat ist also eine Aussage eines Fischer-Gegners!

    Man könnte allerdings mit einiger Berechtigung sagen, daß die Politik der Grünen ziemlich genau dieser Interpretation entspricht, aber dazu ist ein primitiver Proll wie Vitzi latürnich viel zu dumm und verlogen. Kommt schon besser, wenn man wahrheitswidrig rausproletet „DER JUTT FISCHER HAT DAS GESAGT!“ Und gleichzeitig macht man dann wieder auf gewissenhaften Fakten-Vitzli, der „sein Weltbild nicht auf Spekulationen baut, nein NIEMALS, während er besoffen in sein Kommentar-„Clo“ rülpst, daß der DE einer wäre, der „im Dritten Reich Juden denunziert“ hätte! DER! Muß man sich mal geben!

    Naja, vielleicht doch abschießen? Finde zumindest, daß der bedeutende Vitzibuhuhutziblog etwas mehr Beachtung verdient hätte…hnhnhn.

    Gefällt mir

  12. Faszinierend, diesem feigen, verlogenen Subjekt beim „Denken“ und „Arbeiten“ zusehen zu können. Eben noch war bei Klima „Artikel“ende, jetzt sind wir natürlich von da schon wieder bei Auschwitz und den 6Mio.:

    Und genau so läuft es seit Jahrzehnten. ACAB Baerbock spielt das Spiel sehr schön mit. Klima heißt das doofe Spiel.

    Die Detsen wählen das. Deswegen gehen sie bald unter und verschwinden ins Nirwana.

    „Deutsche? Ja, die haben im vergangenen Jahrhundert in Auschwitz sechs Millionen Juden vergast und dann verschwanden sie. Jahwe hat sie bestraft. Ihr Land haben dann später andere Völker übernommen.“ (Der Historiker Aaron Cohn im Jahre 2094).

    Die Deutschen verlieren ihr Land und jubeln dazu. Irre.

    Nun, vielleicht ist „den Deutschen“ der „Volkstod“ noch lieber als in einer Welt leben zu müssen, in der die Vitzligen was zu melden haben? Gut möglich und absolut nachvollziehbar! 😀

    Gefällt mir

  13. Jetzt sind auch die „40/2“ mit im Boot, denen gefällts, daß die Grünen alle Fahrrad fahren oder so ähnlich halt, klingt ziemlich verwirrt:

    Man muß den Verkehr möglichst teuer machen. Dann kann man als Elite, nicht nur die hier im Blog versammelte, ungehindert vom heutigen Proll-Massenverkehr der Klimadeppen durch die u.a. vom doofen grünen Wahlpöbel finanzierten Strassen fahren. Es freut die 40/2 (siehe ABOUT). Die grünen Wahl-Deppen hingegen fahren Fahrrad, die Elite nutzt das von den radelnden grünen Bekloppten endlich entlastete Strassennetz.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.