Ochse, Jupiter and a Bunch of Bidens

Es geht in untere Regionen … ins Tierische!

(Nemo, Vitzi-Butzis MOD_erierender Bibelklaus)

Eine Sinnbild für eine bessere, sinnenfrohere Welt? Von wegen, dabei könnte es doch so einfach sein! – Natalie Biden, heißer Teen-Feger.
Bild

*

Katholiken – mitNICHTEN abgrundtief verkommen?

Durchs El-lite-Blog der Vitzligen schwelt und schmort schon seit längerem ein Konflikt entlang religiotisch-weltanschaulich-ethischer sowie popkultureller Bruchlinien, der nicht nur hinsichtlich der Dunning-Kruger-Forschung von Interesse ist, sondern wieder einmal vor Augen führt, wie sich die ganz große Tektonik im allerkleinsten Biotop abbilden kann. Eines der Epizentren befindet sich wohl in der unteren Körpermitte von SchlauPACKI, der sich offensichtlich seine Leidenschaft für die kleine heiße Pop-Spritze ARIANA GRANDE nicht ganz eingestehen kann, und das angesichts des Umstandes, daß seine Elogen an die dunkle Kleine vor Geil-Verlangen förmlich triefen, doch der Reihe nach. Unter einem der üblichen dummen Vitzi-„Artikel“, die eigentlich niemand interessieren (irgendwas von wegen Israel=Streß und das wegen dem Landraub des JUTT) brach Bibelfisch Nemo die stumpfe Ödnis, in dem er irgendeine Tik-Tok-Pop-Schlampe namens Bella Porc oder so an den Haaren herbeizerrte und es dazu wagte, Vergleiche mit SchlauPACKis geiler kleiner Spritze anzustellen, was bei ebenjenem Zonen-Rowdy sogleich multiple Spontanejakulationnen auslöste:

*

*

packistaner sagt:

Himmel – Nemo – was ein jämmerliches Gepiepse und erbärmlicher Abklatschversuch des Orginals Ariana Grande.
Deren Popsongs muß man ja nicht mögen aber ihre Talente anerkennen schon. Die ist ausnehmend hübsch, kann sehr gut singen, sogar klassisch (Duo mit Andrea Bocelli – E Più Ti Penso) und mit Verve sogar in waffenscheinpflichtigen High Heels tanzen. Diese Stiefel zusammen mit ihren Röckchen, Spaghettiträgertops und vor allem ihren Frisuren hat sie zu ihrem Markenzeichen mit hohem Wiedererkennungswert und einer Stilikone gemacht. Die ist eine Vollblutentertainerin die auf der Bühne gekonnt mit ihrem Mädchencharme und Sexiness kokettiert und vor Witz und Spielfreude sprüht. Die ist absolut authentisch. Man sieht, daß sie liebt was sie tut, weil sie es kann.
Das alles fehlt dieser Bella Poarch total. Sogar ihren Vornamen hat sie extra italienisch gewählt. 🙂

Und noch eins zeichnet Ariana Grande aus. Sie tanzt immer kokett am Rande des Abgrundes zur Schlampigkeit, bleibt ihm aber stets einen Schritt entfernt. Vielen anderen wzB. Madonna, Britney Spears oder Miley Cyrus gelang dies nicht.

Und diese Bella Poarch wälzt sich förmlich in der Schlampenhaftigkeit.

So – nun aber ein schönes Beispiel dafür wie man es richtig macht:

Ariana Grande – Focus – YouTube

Wälzt sich mitnichten in der Schlampenhaftigkeit: Ariana Grande

*

Ja sicher, die „ausnehmende Hübschheit“ ist neben dem tiefen Goldkehlchen, den „waffenscheinplichtigen High Heels“, „zusammen mit ihrem Röckchen, Sphagettiträgertops und vor allem ihren Frisuren“ nichts als ein „Markenzeichen von hohem Widererkennungswert“ einer „Stilikone“, was SchlauPACKi angesichts des vitzligen Banausentums mit betont kühl-fachsimpelndem Kennerblick zu konstatieren gezwungen ist. Keine Rede davon daß ihm selbst auf seine alten Tage noch die Hose eng wird beim bloßen Anblick von dem Luder, bei dem selbst ein Tugendbolzen wie euer demütiger Erzählknecht sofort nur an das gute alte Rein-Raus-Spiel denkt, wobei ihn dabei der Gedanke regelmäßig regelrecht vergewaltigt, es weniger mit der Granden selbst zu treiben als vielmehr deren typischer Fähnklientel im Alter ab acht…, äääääh, zehn…ööhh …., ja, also natürlich ab achtzehnplus (18+) unter einem großformatigen Poster mit dem üblich lasziven Konterfei des Idols eine ordentliche Einführung in die Materie zu erteilen, – nachdem er sich den guten DSCHUNGELKATZENSAFT in die Venen geschossen und Rossinis „Wilhelm Tell Ouvertüre“ so aufgedreht hat, daß im Ginderzimmer die Wände wackeln, latürnich.

Und wie könnte es anders sein – unsere IMPERIALEN SPÄHDROHNEN bestätigten letztlich das, was sich eh schon jeder über die Beziehung von SchlauPACKi zu Ariana und die Art der „TRIBUTE“, die er ihr zuteil werden läßt, denken konnte. Wobei erstaunt, wie geschmeidig das Knackerchen noch beieinander ist, man könnte grad meinen, man habe es mit einem jungen MALTSCHIK in his PRIME zu tun!

Doch bevor er hier zum Abschuß, also zum GRANDE Finale „kommt“, tritt mit FRANKSTEIN der gewaltigste Spielverderber, Regimentstrottel und Krankenschwesternschreck auf den Plan:

Frankstein sagt:

Packi, der geballte SEx, den Ariana Grande ausströmt, ist der Gleiche, wie bei der Parade der Volksarmee. Auch ihrem Vorbild, der Reichswehr, wird Sex bescheingt. Grande ist Jüdin und auch eine junge Kobra kann sexy sein. Der Mensch ist zwar ein Augentier, verfügt aber auch über die Gabe der
Exploration= er läßt sich nicht vom Augenschein blenden. Ich habe eine gute Freundin, die einst so aussah wie die Ariane , zumindest bei künstlicher Beleuchtung. Heute ist sie 50 und sieht immer noch annähernd so aus; tändelt aber nicht, sondern arbeitet als Krankenschwester. Der kann die Grande nicht einmal das Thermometer reichen.

Wenn das mal kein „ruined Orgasm“ ist! Da wird dem nach eigener Aussage vierteljüdischen Nazischatz von keinem geringeren als FRANKSTEIN bescheinigt, er wäre von jüdischem Schlangengift „verblendet“ (Eine Speikobra? Die zielen ja bekanntermaßen stets präzise auf die Augen!), wo doch alle Spatzen von den Dächern pfeifen, daß für Schwerenöter Fränki die Klinikbesuche bei seiner siechen Ollen nur Mittel zu dem Zweck des Flirtens und Schäkerns (oder das was der Zausel dafür hält) mit dem Personal und, so wie er es selbst beschrieben hat, des sich Ausheulens an Weiberröcken über Verwundungen und Demütigungen in virtuellen Schlachten darstellen! Und FRANKSTEIN wäre nicht FRANKSTEIN, wenn er nicht gleich nochmal herzhaft hinterhertreten würde:

Frankstein sagt:

Nemo und auch Packi sollten sich mal Gedanken machen, wie ihre Vorlieben gesteuert werden.
Bei Youtube beispielweise kriege ich immer Videos über Waffenentwicklung angeboten, seltener
Musik- oder Sexvideos.

Ha, da meint der uralte Kasernenhofdackel zu wissen, wie man mit Pubertieren im Rentenalter zu reden hat! Wobei die Youtube-Empfehlungen von FRANKSTEIN, die möchte wohl keiner empfohlen haben wollen! Waffenentwicklung? Etwa die schicksten und billigsten Deko-Katanas für den Ernstfall?

Ja, FRANKSTEIN schreibt wirklich Quatsch daher und das nicht nur „manchmal“:

packistaner sagt:

Frankstein sagt: 16. Mai 2021 um 9:15
„Grande ist Jüdin“ = Unsinn. Die ist Katholikin. Trat allerdings vor einigen Jahren aus der Kirche aus, weil ihr Halbbruder schwul ist. Sie machte auch einen wohl diesbezüglichen Song „God is a women“.

„Nemo und auch Packi sollten sich mal Gedanken machen, wie ihre Vorlieben gesteuert werden.“ = auch Quatsch, da sich meine Vorlieben seit Jahrzehnten nicht geändert haben. Und damal gab es weder Judtube noch sonstwas. Im Osten schon gleich gar nicht.
Vorlieben, insbesondere bei Frauen, werden von ganz anderen Faktoren gesteuert. Deshalb fiel meine Wahl auch stets auf den ziehmlich gegenteiligen Frauentyp von Ariana Grande, nämlich große Blondinen. Allerdings waren sie stets in deren Alter. 

Klar, die Wissenschaft hat festgestellt: Männer bevorzugen gerne stets denselben Typ von Frau: Geiler Arsch und dicke Titten – äääh, gut der war jetzt arg flach aber auch nicht vom DE, sondern eine uralte Zerinnerung aus der Harald-Schmitt-Show, aber was soll einem dazu noch einfallen, wenn der fanatische vierteljüdische Antisemit SchlauPACKi hier vor lauter Schlangengift nicht mehr in der Lage ist, „seine Schweine am Gang zu erkennen“ wie man unter erfahrenen paranoiden Antisemiten zu sagen pflegt? Hat er doch selbst in gebrochenem Deutsch dereinst den Antisemitenkanon auf den „g“-Punkt gebracht:

Packstaner sagt:

ein weiterer sehr umfassender Punkt: Negation aller kulturellen Werte und somit Negation aller christlichen Werte.
Vergötzung allen Häßlichens, Widerwärtigens, Krankens, Perversens, Abstoßendens …

Wofür er reichlich Beispiele benennen kann:

Packstaner sagt:

die jüdischen „Maler“, Schönbergs 12 Ton „Musik“, Freuds perverse Phantasien, der Schwulen-, Gender-, Transenkult, Schächten, Genitalverstümmelungen, …. da gibt es doch wahrlich genug

Führt schon die Jüngsten in den „Katholizismus“ ein: Ariana Grande

*

Und die geile kleine Ariana ist jetzt für Klein-Packi also eindeutig eine lupenreine Katholikin trotz Kirchenaustritt wegen schwulem Bruder und „God is a women“? Und von „Krypsis“ will er auch noch nie gehört haben? Gegen eine solche Verblendung sind selbst die Götter, ist gar FRANKSTEIN machtlos:

Frankstein sagt:

Klar Packi, der Papst ist auch Katholik ! Und Kartoffelchips werden aus Mais gemacht. Ich mag ja Deine Nostalgie, aber langsam solltest Du im Westen angekommen sein. Hier gibt es nämlich schon länger synthetische Motoröle und Kraftstoffe. Von Dir und anderen Ossis unbemerkt, sind wir hier seit mehr als 70 Jahren Statisten in einem Panoptikum. Die Grande ist eine jüdische Burlesque, wenn ich laszive Beweglichkeit studieren will, schau ich in die Schlangengrube.

Hmmmja, es spricht vieles dafür, daß SchlauPACKi, so wie nicht wenige Dunkel- und PACKdeutsche, niemals im Westen angekommen ist, allerdings drängt sich hier doch irgendwie der Eindruck auf, als habe man FRANKSTEIN inflagranti beim Nachplappern erwischt! Allerdings: Obzwar der Hinweis sicher nicht verkehrt ist, daß es sich bei der Katholischen Kirche keinesfalls um eine unperverse Veranstaltung handelt, so ist es doch schon wieder fragwürdig, ob dafür allein DER JUTT verantwortlich zu machen wäre. Dabei ist die Vorstellung, sämtliche Grausamkeiten und Schweinepriestereien der Kirche seien tatsächlich kryptojüdische Unternehmungen gewesen, um die Gojim heimzusuchen und dabei den Ruf der Kirche für immer zu versauen, keinesfalls neu, wenn sich auch der Eindruck aufdrängt, daß DER JUTT schon als sehr praktisches Reinwaschmittel für so ziemlich alles taucht. Dabei war der Erzähler selbst lange der Ansicht, daß die Vorstellungen von „Projektion“ und „Sündenbock“ eine rein jüdische Propaganda darstellten, zumal unter den Europäern so etwas wie „Sündenbockrituale“, bei denen sämtliche menschlichen Vergehen einem unschuldigen Tier auferlegt werden, unbekannt waren. Mittlerweile ist er sich dessen nicht mehr so ganz sicher.

Ist jetzt etwa creepy Joe als Verkörperung eines dreckigen Politikers und schmierigen Katholiken ebenso wie sein inzestuöser Klan einem Kryptojudentum zugehörig, oder sind dies doch eher Weiße, die eine Kaste für sich gebildet haben und damit auch ganz ohne irgendeinen jüdischen Einfluß erfolgreich gewesen wären, wie ja überhaupt die Geschichte keineswegs arm an solchen Gestalten ist? Sicher ein unangenehmer Gedanke für mach zart besaitetes Volksseelchen, wer verstünde das besser als euer DE? Verständlich also, daß man als ein solches jedesmal angesichts derartiger Fälle dazu neigt, einen praktischen Nasigen zu argwöhnen, um sein Weltbild zurechtzurücken. Wenn wir es demnach nicht mit Kryptojuden zu tun haben, dann ist es eben die jüdische Dominanz, die solche Dynastien nach oben spült, so wie es ja auch ohne DEN JUTT keine Pornos und sonstigen Schweinkram gäbe und die Weltraumbesiedelung längst abgeschlossen wäre.

Nur führt dieses Denken mitunter zu charakteristischen Irritationen. Da ist für die einen etwa das römische Imperium noch Ausdruck weißer Hochzivilisation während andere dessen Exzesse, Grausamkeit und militärische Aggression nicht mit ihrem Klosterschüler*innen-Weltbild von weißer Reinheit und Unschuld in Einklang zu bringen vermögen und Rom von den Cäsaren bis zur heiligen katholischen Kirche der Gegenwart für komplett jüdisch erklären.

Ähnlich verhält es sich bei der Auslegung des Alten Testaments bzw. der Thora der Juden: Das Opfergeheul der üblichen räächten und weißnationalistischen Jammertaschen nimmt, ganz in der Tradition von etwa Horst Mahler, einschlägige Passagagen aus dem grimmen Deuteronomium, in denen ethnische Säuberung und die Vernichtung ganzer Völkerschaften auf das Geheiß Jahwes explizit beschrieben und gutgeheißen werden, zum Anlaß, den ethnozentrisch-rassistisch-eliminatorischen Charakter des Judaismus zu prangern, wohingegen bestimmte Hardliner mit Epizentrum in den Bibelzonen der USA die genozidalen Recken des AT und deren Israeliten als Angehörige der Weißen Rasse und den Exodus als Teil des weißen Titanenmarsches durch die Millennien ausgemacht haben. DER JUTT habe also auf die übliche hinterfotzige Art WHITE HISTORY gemopst und in seine zusammengeflickschusterte FAKE HISTORY integriert, ähnlich dem Esel aus Äsops Fabel, der sich eine Löwenhaut überstreift um die anderen Tiere einzuschüchtern und den König zu markieren, sich dabei aber zu guter Letzt, da unfähig zu Brüllen, durch sein Eselsgewieher verrät!

In der Tat schlägt nun gerade die letztgenannte Interpretationsmöglichkeit zwei Fliegen mit einer Klappe. Erstens bringt sie die Bibelaffinität traditionell rechter Kreise, vor allem in den USA, mit einem antisemitischen Weltbild unter einen Hut, zweitens verschafft sie all jenen Bestätigung und innere Befriedigung, die eben durch die übliche „Negativpropaganda“ zur Rechten hingezogen wurden, wonach man hier ungehemmt Herrenmensch sein und sich an Krieg, Genozid, der Ausmerze von Untermenschen und dem Töten und Metzeln im Allgemeinen nach Herzenslust erbauen dürfe. Klar, daß da die ständige Opfertour, wie sehr einen DER JUTT doch gefiggd habe, auf Dauer ziemlich abfuggd. Da hätte man ja gleich zu den linksbuntversifften Gutmenschen gehen können, wo man wenigstens bei „der Antifa“ die Sau rauslassen und sich ausleben darf!

Doch mäandern wir zurück zum katholischen Biden-Klan. Zwar hatte der DE noch vor nicht allzulanger Zeit angesichts der grassierenden Pädohysterie einen etwas milderen Bick auf „Creepy Touchy Joe“ geworfen, wonach wir es bei ihm einfach mit einem etwas fummeligen älteren Herrn zu tun haben könnten, wie er nicht selten auftritt, ohne jetzt tatsächlich sexuell motiviert oder gar ein Kindervergewaltiger zu sein. Aktuellere Informationen bezüglich des Biden-Klans bewogen ihn allerdings dazu, seine Ansicht hier doch etwas zu korrigieren und dabei letztlich beides, die maximale lüsterne Verkommenheit und Zügellosigkeit des Biden-Klans, den amtierenden US-Präsidenten inklusive, mit der real existierenden Sexualhölle, tiefster inhumaner Sexualrepression und Pädo-Hexenjagd auf einen Nenner zu bringen.

Hilfreich dabei war der islamfeindliche iranisch stämmige Blogger TANGSIR, auf dessen Seite der Erzähler demütig seine Erkenntnisse über das Treiben innerhalb des „Bunch Of Bidens“, wie Insider den Klan liebevoll umschreiben, „vertiefen“ konnte. TANGSIR beschäftigt sich in einigen Artikeln auf orientalisch-deftige Art und Weise mit Biden und dessen Anhang, wobei er kein Hehl daraus macht, den amtierenden Präsidenten für einen inzestuösen perversen Bastard zu halten um den Lompen dann entsprechend abzuwatschen. Allerdings listet er zahlreiche Belege, Nach- und Hinweise für seine weitergehenden Spekulationen auf, die im Zusammenhang damit, wie die etablierten Medien mit der Sache umgehen, ein ziemlich deutliches (Sitten-)Bild zeichnen.

Besonders aufschlußreich war hier ein Artikel, der sich näher mit den Gepflogenheiten des „Crackheads“ Hunter Biden, dem zweiten Sohn aus der ersten Ehe von Creepy Joe, beschäftigt. Der Erzähler wußte zwar schon länger von der Kunde über etwaige schmutzige Deals von Vater und Sohn, über Hunters „Laptop aus der Hölle“, auf dem sich drastische Zeugnisse sowohl der Crack-Meth-Sucht als auch einer viehisch-enthemmten Sexualität des Biden-Filius fanden, was der Erzähler auch mal in seinem „Notiz-Blog“ (Hessenhenker, Blasebalg von Vitzi-Butzi) anpinnte. Allerdings bewahrte er sich eine gewisse Restskepsis, da durchaus nicht unbeschlagen darin, was Moralpanik und deren strategische Schürung betrifft. Es war da etwa von Anfang an, so wie auch bei TANGSIR, die Rede davon, daß auf dem Laptop zahlreiche Zeugnisse davon zu finden gewesen waren, wie Hunter in China unzählige kleine Kinder vergewaltige, foltere, gar töte. Leider blieben sämtliche Seiten, auf denen das behauptet wurde, jeden weiterführenden Nachweis dafür schuldig, wohingegen es sonst an Bilddokumenten, die Hunter beim Schwingen seines stattlichen Dingens zeigen, nicht mangelte. Und auch eingedenk der Möglichkeiten zur Bildbearbeitung hält der Erzähler diese Bilder für authentisch, wozu letztlich insbesondere die beschwichtigende, dabei aber nicht überzeugende Reaktion der etablierten Medien beitrug. Ein Detail ist hier gerade in Anbetracht der von den USA weltweit geschürten Sexualrepression, insbesondere den Sex unter und mit Minderjährigen betreffend, von besonderem Interesse. TANGSIR schreibt:

Inzwischen ist ein halbes Jahr seit dem Auftauchen des „Laptops aus der Hölle“ vergangen und ich konnte im Internet nicht fündig werden was diese Gerüchte angeht. Google und andere Suchmaschinen sind gut dabei Aufklärung im Netz für die Allgemeinheit unsichtbar zu halten. Schliesslich wurde ich fündig. Neben vielen Bildern mit Drogenbezug (Die Zähne von Hunter wurden durch Meth ruiniert und vor kurzem erneuert, wie bei seinem perversen katholischen Papa), gibt es noch eindeutig sexuelle Bilder.

Hunter Biden, crackhead, son of the illegitimate US-President creepy Joe and Incest-Uncel of his 14-year old niece Natalie Biden | Marg Bar Eslam! Ya Kosse Kassife Emam! (wordpress.com)

Zum Beispiel dieses hier:

TANGSIR schreibt dazu:

Achtet man auf die linke Ferse der abgebildeten Dame, sieht man zwei unscheinbare Narben, die diese Person als Natalie Biden und Nichte von Hunter Biden identifizieren, wie auf den unteren Bildern zu sehen ist. Heute ist Natalie Biden 16 Jahre alt und zur Zeit der Aufnahme des Bildes, war sie lediglich 13-14 und hatte kurz davor ihren Vater verloren, der an einem Krebsleiden verstarb. Hunter überlegte nicht lang und machte sich nicht nur an die Witwe ihres Bruders ran, sondern auch an die eigene minderjährige Nichte.

(a.a.O.)

Und schiebt zur Bestätigung folgende Bilder hinterher:

Nun, der Erzähler ließe sich gerne vom Gegenteil überzeugen, geht aber bis dahin davon aus, daß das alles schon das ist, wonach es aussieht und schließt sich in der Sache(!) TANGSIRs Fazit an:

Wie man sieht tritt die Perversion in dieser katholischen Familie offen zutage und nur die untere OAN hatte den Mut darauf hinzuweisen, dass die Nichte in den Skandal involviert ist, aber keiner traute sich zu sagen was genau auf den Bildern zu sehen ist. Hier auf meinem Blog hingegen, gibt es keine Bedenken die Bilder zu veröffentlichen und die Leser selbst entscheiden lassen was sie sehen.

(a.a.O.)

Weiter:

Ehrlos und bar jeder Selbstachtung, wie die christlichen Katholiken eben sind, fickt man munter eigene und fremde Kinder und meint mit einer Beichte ist die Absolution erteilt. Neben diesen eindeutig widerlichen Bildern, ist jetzt auch noch herausgekommen, dass Hunter illegal eine Waffe kaufte, beim Antrag zum Kauf log und sich deswegen strafbar gemacht hat. Seine damalige Freundin schmiess die Waffe im Streit in einem Container in der Nähe einer Schule und als daraufhin Hunter die Waffe suchte, musste er den Finder dafür bezahlen. Involviert im Ganzen war der Secret Service von seinem Papa, die versuchten diesen Skandal ebenfalls verschwinden zu lassen.

(a.a.O.)

Und VOR ALLEM:

Nach den drakonischen Gesetzen, die Joe Biden selber in den letzten Jahrzehnten auf den Weg brachte und Minderheiten schon bei kleinsten Vergehen jahrelangen Knast einbrachte, hätte Hunter für all das ins Gefängnis gehen müssen und gerade ist Joe dabei die Waffengesetze, entgegen der US-Verfassung, noch einmal zu verschärfen. Inzwischen ist die USA leider zu einer Bananenrepublik verkommen wo christliche Drecksäcke die Seele dieser Nation vergiften und dabei Geheimdienste und FBI infiltriert haben, um Gegner zu schaden und sich selbst schadlos zu halten. Die Hauptgegner dieser christlichen Fanatiker sind die Allgemeinen Menschenrechte, wie sie in der US-Verfassung durch die Artikel eins und zwei eindeutig festgelegt worden sind. Sowohl die Meinungsfreiheit, als auch das Recht Waffen zu tragen wollen diese Jesus-Jünger abschaffen und dafür Pubertätsblockierende Hormon-Behandlungen für Kinder unter 18 zum Normalfall werden lassen.

(a.a.O.)

Natürlich liegt das Augenmerk des räächtstrumpenden und „kosher-rechten“ TANGSIR auf den öden Waffengesetzen, dabei ist, wie es sich kundige Mitlechzer schon denken können, die hier zutage tretende abgrundtief verkommene Doppelmoral in anderer Hinsicht noch viel aufschlußreicher. Der offensichtliche Crackhead Hunter treibt es also mit seiner Nichte, nachdem er nach dem Krebstod von deren Vater, also seines Bruders Beau Biden, die Mutter geheiratet hat, und die Göre war zu der Zeit, als sie ihrem geilen Onkel sicher nicht „nur“ Footjobs verpaßte, gerade mal 13-14 Jahre alt!

Na gut, letzteres wäre zwar grundsätzlich in der Welt des Erzählers #auchschonwiedergeil, aber wir wissen ja und halten dennoch noch mal fest, daß in der real existierenden US-Sexualhölle juristisch jeglicher Sex zwischen Minderjährigen unter Achtzehn „gegenseitige Vergewaltigung nach dem Gesetz“ (Statutory Rape) darstellt und ein Achtzehnjähriger, der einvernehmlich eine Siebzehnjährige auch nur küßt(!), bei Anzeige damit rechnen kann, als pädokrimineller „Sexual-Predator“ und „Sex-Offender“ lebenslang öffentlich gelistet und nach Verbüßung bzw. Überleben der Haft quasi der Vogelfreiheit anheim gegeben zu werden. Wo man eine jungen Frau, die auf einem Selfie gemeinsam mit einer minderjährigen Freundin die Zunge rausstreckt, allen Ernstes wegen „Kinderpornographie“ belangen kann,

– so wie etwa im Fall Kaitlyn Hunt, der der Prozeß gemacht wurde, weil sie als Achtzehnjährige eine Affäre mit einer vierzehnjährigen Cheerleader-Kollegin (ja kann es denn schöneres geben?) und der man eben genau dieses als Verstoß gegen die Bewährungsauflagen im Rahmen eines jener faulen „Plea Deals“ anlastete, in denen den Opfern der sexualhöllischen Willkürjustiz die trügerische Chance geboten wird, sich durch ein Schuldbekenntnis einen Eintrag in die Sex-Offender-Dateien zu ersparen um die solcherart Erpreßten dann aber doch noch auf perfide Weise hinterrücks und heimtückisch mit ebensolchen Nichtigkeiten dranzukriegen –

während diese islamoid-inhumanen Monstrositäten seit Jahrzehnten systematisch anderen Ländern weltweit aufgezwungen werden, unter anderem der BRD, wo man mit der neuesten Sexualstrafrechtsreform schon fast den Anschluß geschafft hat!

Und wenn man es sich so recht bedenkt, dann ergibt sich ein ziemlich vollständiges Bild, in dem all das keinen Widerspruch darstellt, sondern sich auf das trefflichste ergänzt. Es besteht nämlich kein grundsätzlich unvereinbarer Gegensatz darin, daß man einerseits das dumme Volksvieh gnadenlos unter den Stiefel eines inquisitorischen Willkürrechts zwingt, das aber andererseits für die herrschende Klasse nicht zu gelten scheint. Hier zeigt sich, wie treffend die Umschreibung „islamoid“ tatsächlich ist, denn es ist charakteristisch für islamische Gottesstaaten (man besehe sich nur mal Saudi Arabien), daß die herrschende Klasse über den rigiden Gesetzmäßigkeiten zu schweben scheint und Dinge als Lifestyle praktiziert, für die die niederen Stände der ganzen grausigen Härte islamischer „Rechtsprechung“ unterworfen werden. Das US-Sexualstrafrecht und der Umgang damit in der Praxis entsprechen dem vollkommen und darüber hinaus erscheint der Inzest-Klan der Bidens ziemlich genau als Abbild all jener Schweinepriestersippen der Historie, für deren Treiben der Räächte gemeinhin DEN JUTT bemühen muß, um sich das Ganze passend zu machen.

Und wetten daß sämtliches Tolerieren und Legalisieren auch noch der wüstesten Transgender-Exzesse unter einem „linken“ und „liberalen“ Blumenkind wie Biden mitnichten mit einer Reform der jeder Humanität wie auch der Biologie als solcher hohnsprechenden US-Sexualgesetzgebung einhergehen wird? Nein, da grundsätzlich von Seiten des herrschenden Oligopols gefördert wird, was Spannung, Streß, Einschüchterung, Double-Bind und kognitive Dissonanzen fördert, während man alles, was wahre, der menschlichen Biologie entsprechende Freiheit und Ent-Spannung bringt, nur in minimalen Dosen gewährt, um Überdruck aus dem System zu lassen. Es dürfen zwar wohl nun Männer in Frauenkleidern in Frauenumkleiden und jeder kann sich aus 180 Geschlechtern eins aussuchen, während man weiter Teenager wegen „gegenseitiger Vergewaltigung“ einknastet und auf öffentliche Lynchlisten setzt, ebenso wie jede Form generationenübergreifender Sexualität als größtmögliches Verbrechen geächtet bleibt, indes der Filius des Präsidenten einfach so die dreizehnjährige Nichte besteigen darf und dazu von der Lügen- und Schweinejournallie eine Generalabsolution plus Anilingus verpaßt bekommt:

Nun hat man für Hunter einen Ghostwriter engagiert, der für diesen Lebensversager und Inzestschwein eine Autobiographie geschrieben hat. Die großen etablierten Medien in den USA laden nun diesen Hurensohn ein und stellen ihn als Opfer von Trumpschen Nachstellungen hin. Jede Frage zu den eindeutigen Bildern und der Korruption von Joe und Hunter in China und Ukraine wird vermieden und Hunter als Opfer und Held gefeiert, der sein Leben endlich in den Griff bekommen hat.

Die Deutschen Dschournalisten, die einfach von ihren amerikanischen Kollegen abschreiben, halten es ebenso. Thorsten Denkler, der bei der sz vor sich hinvegetiert schreibt über das neue Buch des Inzestschweins Hunter folgendes:

„In rechten Verschwörungszirkeln ist Hunter Biden nicht weniger als der lebende Beweis für angeblich korrupte Machenschaften der Biden-Familie… Belegt ist davon nichts. Aber das tut ja in der Welt der Mythen und Märchen wenig zur Sache. Hunter Biden hat beschlossen, der Jagd auf ihn ein Ende zu machen. Am Dienstag ist seine Autobiografie erschienen. „Beautiful Things“ heißt das Buch, schöne Dinge. Biden beschreibt sich darin als Mann, der durch viele Täler gegangen ist. Und der jetzt, mit 51 Jahren, dank einer neuen Liebe endlich Halt gefunden hat.“

Und gegen solche Autoren wie mich hat man sich auch schon in Stellung gebracht. Wer die Fakten checken möchte, landet durch Googles Hilfe auf solche Propaganda-Seiten wie Politfact. Dort wird der Aussage widersprochen, dass auf Hunter Bidens Laptop tausende Bilder gespeichert sind auf denen er Kinder unter 10 Jahren foltert und vergewaltigt: „Hunter Biden had 25,000 pics of him torturing and raping children under age 10 in China on his laptop!“. Und wem das nicht reicht, wird durch die Geheimdienst-Verschwörungstheorie der QAnon diffamiert. Nach der Pizza-Connection ist es nun Qanon, damit bloß niemand über die pädophilen Machenschaften der Mächtigen berichtet.

(a.a.O.)

Das Letzte ist ein sehr guter Punkt von TANGSIR und erklärt die Zielsetzung des Q-Anon- und Pizzagate-Drecks vollständig! Tatsächlich ist diese nicht einfach nur mit dem Erhalt und der Schürung der Hysterie und Moral-Panik hinsichtlich von „Pädophilie“ und „Rituellem Mißbrauch“ zu erklären, sondern auch vortrefflich dazu geeignet, jeden Hinweis auf den tatsächlichen Lifestyle der herrschenden Klassen, der deren eigener drakonischer Gesetzgebung Hohn spricht, als Verschwörungsquatsch zu diskreditieren, ein Punkt, dem auch der DE in diesen Zusammehängen bislang zu wenig Beachtung schenkte und gerne unter „Pädohysterie“ abtat.

Diesbezüglich zerinnert er sich an einen umfangreichen verstörungstheoretischen, wenn nicht sogar -praktischen, Text über die angeblichen Hintergründe der Dutroux-Affäre, der vor einigen Jahren (und Festplatten) als pdf in der Blogosphäre rumgereicht wurde und der dem Erzähler leider irgendwie verschütt‘ ging. Nun, Grundthese dieses dabei keineswegs über alle Zweifel erhabenen, wenn doch aus heutiger Sicht bedenkenswerten Textes war, daß sich die Taten des Marc Dutroux in den Dunstkreis eines „ultrarechten“ Netzwerks einordnen ließen, das auch im Zusammenhang mit der Gladio-Sache, also jener vorgeblichen „NATO-Geheimarmee“, eine tragende Rolle spielte, die angeblich im Kaltkrieg-Europa als Aufgebot gegen den Kommunismus agierte und das mit durchweg dreckigen Methoden, wie etwa mörderischen Terroranschlägen und politischen Morden und Entführungen (etwa in Italien Bahnhof von Bologna, Aldo Moro), die dann Linksextremisten zugeschrieben wurden, also False-Flag und Staatsterror pur, auch wenn desgleichen nach aktuell-offizieller Lesart nur in Verschwörungsmärchen vorkommen soll. Wobei manche Verstörungsexperten ja der Ansicht sind, daß das mit Gladio als „Nato-Geheimarmee“ auch schon wieder eine Art von Nebelkerze und Verschleierung darstellt, es eigentlich nie eine „NATO-Geheimarmee“ gegeben habe, sondern nur die dreckigen Untergrundoperationen der USA, für die der CIA schon von jeher berüchtigt war.

Aber sei es drum. Diese Einordnung der Dutroux-Affäre, welche ja auch gern als Argument für die sexualhöllischen Sexualhysteriker hergenommen wird, ergibt absolut Sinn. Denn es steht außer Zweifel, daß Dutroux nicht mit irgendwelchen grünen Stadtindianern und kinderlieben Hausaufgabenhelfern aus dem Alternativmilieu und der Schwulen- und Pädophilenbewegung klüngelte, sondern eben mit dem „tiefen Staat“ des tief katholischen Belgien, wobei vieles für systematisches „Cover Up“ von Verbindungen in höchste politische Kreise und bis ins belgische Königshaus spricht. Nicht zu vergessen, daß Belgien, wie es auch Einheimische gegenüber dem DE bestätigten, ein zutiefst moralisch verrottetes Staatswesen ist, in der Hand weniger Familien, die sich dereinst im Kongo bereichert hätten.

Was sagt uns das nun? Daß die Spuren in der Causa Dutroux in einen eindeutig rechten Sumpf führen, in eine katholisch-monarchistisch geprägte Hierarchie mit mutmaßlichen Verflechtungen zu US-amerikanischen Diensten. Wir erinnern uns auch daran, daß etwa die MK-Ultra-Geschichte ein Kind des „militärisch industriellen Komplexes“ war und nicht einer linksalternativen Kinderladenbewegung. Und in jenem dem DE verlustig gegangen Dokument wurde das auch so benannt: ultrarechte Kreise wären massiv in die Dutroux-Affäre verquickt.

Das erscheint durchaus passend, wir müssen uns nur vergegenwärtigen, daß etwa die grünen Pädo-Aktivisten damals, als die Grünen noch den NATO-Austritt forderten, offen für ihre Belange und eine sexuelle Liberalisierung eintraten, wovon unter anderem gerade die Bekenntnisse des – kreisch! -JUDEN Daniel Cohn-Bendit Zeugnis ablegen. Auch wenn nicht nur ihn die längst gekippte und hysterisierte Stimmung zum rumlavieren zwingt, ändert das nichts daran, daß er sich offen und in sozialrevolutionärer Pose bekannt hat, weshalb wir seinen vielstrapazierten Hosenlatz ruhig zulassen können. Die üblichen kackservativen Hysteriker mögen ruhig weiter über den „linken“ Joe und seine Demokratts hyperventilieren, der inzestuöse Sumpf, in den wir hier blicken, trägt eindeutig rechte Züge, die einer Hierarchie nämlich, in der das Dummvolk entrechtet und der nackten Willkür unterworfen wird während für die herrschende Klasse, tief verquickt mit traditionellen Instanzen und Illusionserzeugern, die drakonischen Regeln, die sie dem Volk aufdrängt offensichtlich nicht gelten. Dieses Milieu ist in seiner Doppelmoral eindeutig RECHTS, so wie auch die katholische Hinterladersekte in ihrer ganzen Hinterfotzigkeit eben nicht mit Sexualreformern der 60er und 70er Jahre des letzten Jahrhunderts verglichen werden kann, die für eine kurze Zeit zu ein leidlich humanisiertes Sexualstrafrecht durchgesetzt hatten. So wird ja auch seitens der Rechten gerne damit argumentiert, daß bei den Linken/Grünen die Perversion zur Norm erklärt worden sei, während sie bei der Rechten immer eine Abkehr von der Norm dargestellt habe. Abgesehen davon, daß man über den Begriff der „Perversion“ in diesen Zusammenhängen durchaus streiten könnte, ist diese Aussage sogar weitgehend korrekt, allerdings spricht das nicht unbedingt für die Rechte, da diese eben, wie die Dutroux-Affäre zeigt, hierarchische Strukturen und Biotope schafft, in denen dem Jupiter erlaubt ist, was der Ochse noch lange nicht darf. In Belgien fing also Dutroux für höchste Honoratiorenkreise Teenager von der Straße weg, während das Volk in diesem zutiefst traditionsbewußten, katholischen Ländchen vor den Zeiten des Internets über die Grenze in die liberalen Niederlande reisen mußte, um sich mit Pornographie einzudecken, deren Verkauf in Belgien verboten war. Und in den angeblich von Marxisten beherrschten USA vögelt der Sproß einer angeblich „linken“ Dynastie, dessen creepy Daddy seit Dekaden in eben jene dreckigen „Gladio“-Strukturen involviert ist, diese geradezu verkörpert, also die dreizehnjährige Nichte, während jede altersgemäße und biologisch normale sexuelle Betätigung von Jugendlichen untereinander drakonisch strafbewehrt bleibt, von Sex zwischen Minderjährigen und Erwachsenen ganz zu schweigen, selbst wenn ein Part siebzehn und der andere achtzehn ist.

Wir erinnern uns, daß die von oben implementierten Wahnsinns-Hexenjagden, wie der MacMartin-Prescool-Prozeß in den USA und der Münsterraner-Montessori-Prozeß in der BRD, einhergehend mit forcierter Pädo- und Mißbrauchshysterie mittlerweile als konservativer Backlash betrachtet werden, als der Start einer Entwicklung, in der die sexuellen Liberalisierungen der 60er und 70er Jahre, ausgehend von den USA, Schritt für Schritt aufgehoben wurden und es sich endgültig erledigt hatte mit dem „Summer of Love“. Von linker Seite wird dies auch damit erklärt, daß man es im Westen nicht mehr für nötig gehalten hatte, nachdem der kalte Krieg entschieden war, dem Volksvieh eine freiheitliche Ordnung in dem Ausmaß vorzugaukeln, wie man dies einst zu Propagandazwecken für erforderlich hielt, wofür einiges spricht. Zwar könnte man hier mit einiger Berechtigung einwenden, daß sich besagte Hierarchien auch in kommunistischen Systemen herausbilden, da ja Stalin wie Mao und ihre Schergen auf geradezu monströse Weise dem Verzehr minderjährigen Frischfleischs und der Vergewaltigung frönten während für den gemeinen Genossen ganz andere Saiten aufgezogen wurden. Dies ist allerdings wieder eine andere unendliche Geschichte, die vielleicht ein andermal erzählt werden wird, vorerst kann man hier festhalten, daß die Unterdrückung der Sexualität generell auch ein Merkmal totalitärer Systeme schlechthin ist, wobei wir es hier mit seiner „rechten“ Ausformung zu tun haben. In den angeführten Zusammenhängen und vor allem im Hinblick auf die real existierende Sexualhölle US-amerikanischer Prägung erscheint die hysterische Fixierung auf „pädophile“ Linke und Grüne jedenfalls als eine geschickte RECHTE Psy-Op, die ihren Zweck vollkommen erfüllt: Das Dummvolk zu verhetzen und es dazu zu bringen, auch noch zu beklatschen, daß ihm eiserne Bandagen angelegt werden während es tatsächlich glaubt, daß unter einer Kanzlerschaft der komplett zum US-Leckhündchen umgekrempelten Grünen tatsächlich die „Pädophilie“ komplett legalisiert würde!

Ach, und was ist jetzt mit dem fiesen JUTT und der „wunderbaren Rasse“? Na siehste doch, das „rassische Überleben“ der letzteren ist erstmal gesichert – nicht zuletzt durch den „Bunch of Bidens“ und andere weiße Maden im Speck.

Survival of the fittest – Überleben des am besten Angepaßten.

Die laughing, Whitey!

***

Btw.: Da hast du’s, SchlauPACKi! 😛

*

20 Gedanken zu “Ochse, Jupiter and a Bunch of Bidens

    1. Monk

      *NAZISCHWEINE und KLERIKALFASCHISTEN*

      Was es alles nicht so gibt…

      https://www.jewiki.net/wiki/Klerikalfaschismus

      Wobei ja dieser Hippie, in seinem selbsterklärenden Bildnis, ja dazu noch die Siegesfinger dazu reckt, sich in seiner antirassistisch-sexuellen Umweltrevolution vor lauter Unbekümmertheit der Tragweite seiner eigentlichen Statistenrolle eigentlich bewusst sein sollte.

      Die Drogerie wirds schon richten – dafür gibts ja die Medikamentenausgabe. Ansonsten hilft eben wirklich nur so intelligent zu sein, wie man sich dazu in der Lage fühlt.

      Und dann immer dieser Naziwahn wenn ich mir mal etwas leckeres zum Schnabulieren einverleiben möchte.

      https://www.wirtepatent.ch/admin/data/files/editorial_section/image/398/timthumb_content.jpg?lm=1543917330

      Der Erzähler hat tatsächlich recht, diese Halunken sind überall!

      😀

      Gefällt mir

      1. LOL, jetzt sehe ich es erst: Nicht nur NAZI-Goreng sondern auch noch explizit „PORC“!

        Wozu mir einfällt, wie ich kürzlich erst bei Recherchearbeiten auf ein Forum stieß, in dem sich einer mit akuter NAZISCHWEINPSYCHOSE rumtrieb:

        Für Betroffene weitere wichtige Informationen des von Nazischweinen und Nazischlampen von Naziland aus organisierten Gangstalking für Thailand:

        1) Pattaya (Thailand): Nazihochburg. Gangstalking bereits am Abend nach der Ankunft

        2) Bangkok (Thailand): Gangstalking lediglich am Flughafen vor dem Rückflug (Direktflug nach Frankfurt). Ansonsten nach drei Tagen gangstalkingfrei.

        3) Phuket (Thailand): gangstalkingfrei

        4) Abu Dhabi (Emirate), Flughafen: gangstalkingfrei

        5) Peking (China): intensives Gangstalking, das kurz nach der Ankunft beginnt.

        https://de.geschichte-chronologie.de/index.php?option=com_kunena&view=topic&catid=16&id=8808&limitstart=30&Itemid=222

        Seit Juni 2015 führt eine Horde perverser Nazischweine und widerlicher Nazischlampen
        aus Frankfurt, Hannover, Rostock und Mannheim (und vermutlich weiteren Städten in Naziland),
        der Abschaum der Menschheit,
        eine Rufmordkampagne gegen den Autor und mischt sich in sein Privatleben ein
        (organisierte Kriminalität in Form von Gang Stalking).
        Dabei schrecken die Verbrecher auch vor Gewalt nicht zurück
        und verbreiten Lügen, Hass und Terror auch im Ausland .
        Hierzu ist eine Webseite zu Gangstalking und Pogromen in der BRD im Aufbau.

        Bei nicht-deutschen Frauen reicht es dann aus, ihnen zu sagen:
        „They are Nazi pigs. They don’t like my books.“

        (Ebd.)

        Dazu noch dies:

        Also hier könnte man schon sagen, daß das was dem einen DER JUTT ist dem anderen das NAZISCHWEIN!^^

        Gefällt mir

  1. Der Hippie steht doch nur synonym für all das, worauf das gemeine hysterisierte Räächtsprekariat hyperventilierend mit dem Finger zeigt (68er, alternative Sexualreformer, Pädogrüne usw.) und sich dabei nicht bewußt ist, daß all das, was es darauf projiziert in seiner weitaus bösartigeren Form von jeher in traditionell rechten Strukturen, dem Unterleib des Leviathan, zu finden ist. Und wem das jetzt zu hoch war, der findet auch als weniger belichteter Volksgenosse sicher hier eine Heimat:^^

    Und was soll man nur dazu sagen, daß Mr. Mounk hier jetzt UNSICHTBARE SEITEN direkt verlinkt? Na, auch egal. Wir werden immer kecker und ball’n die Faust wie Becker…^^

    Sollen sie mich halt „neutralisieren“, wenn sie meinen, daß das angebracht wäre. Bin eh müde. Da kann dann ruhig ein LAUFBURSCHE kommen, und mir die Last abnehmen. Wobei ich mittlerweile ganz offen sage: LIEBER PARASIT ALS (sexualhöllischer) ANTISEMIT!
    😀

    Gefällt mir

  2. Monk

    „…Und wem das jetzt zu hoch war, der findet…“

    … immer was er zu suchen meint.

    *

    „Bin eh müde.“

    Kein Wunder bei der Taktzahl, die du zu diesem Thema für dich so anstrebst.

    Der Laufburschenschaft jener 1a Destruktionspropaganda, sein Vater.

    …oder so.^^

    – Weitermachen! –

    Gefällt mir

    1. Ich reflektiere -mehr oder weniger- doch nur die Hitlererobsession der anderen. Und wenn diverse Adolf-Nostalgiker, für die der „Faschismus“ schon beim Rauchverbot in Gaststätten beginnt, sich täglich bitter öffentlich über Grundrechtsentzug und Corona-NJWO ausheulen, ist das nun mal eine Steilvorlage, die ich in meinem destruktiven Nihilismus einfach nicht links und rechts liegen lassen kann!

      Selbiges gilt natürlich für die Querdeppen- und Un-Klarburgermischpoke, deren Vetreter und Sympathisanten sich ja gerne, so wie auch hier auf die mounksche Tour gegenüber dem DE, über angebliche Nazischweinpsychosen erheben, selbst aber derart Nazi-Hitler-Obsessed sind, daß sie ihre eigene klägliche Existenz allen Ernstes mit Sophie Scholl (wurde für Flugblattverteilen der Kopf abgeschlagen) oder Anne Frank (krepierte im Konzentrationslager Bergen-Belsen an Typhus) vergleichen! Irre!

      Gefällt mir

  3. Monk

    „Der Hippie steht doch nur synonym für all das, worauf das gemeine hysterisierte Räächtsprekariat hyperventilierend mit dem Finger zeigt…“

    *

    Aber die andere Hand halten alle Darsteller, auf diesem Bild, nach hinten hin offen. So als gäbe es hernach ein kleines *Dankeschön* für diese synchronisierte *Geste*.

    Hmm…

    Gefällt mir

    1. Synchonisierte *Gesten* und „Hand aufhalten“ sind ausgesprochen typsich für die alternaive Wahrheits-Szene insgesamt, wo Internetbettelei ohnehin zum Alltag gehört, wie auch insbesondere für das nicht unhippieske Querdeppen- und Un-Klarburgertum im speziellen, wofür Mr. Mounk selbst beredte Beispiele geliefert hat, die an Deutlichkeit wenig übriglassen:

      https://www.umarmbar.com/

      Unter dem Versprechen, den Betrachter wieder in die „wirkliche Welt, die den Geist erhellt“ zu führen, geht es direkt zum virtuellen Treiben von Absahnern wie Schiffmann, Ballweg und Konsorten und Online-Ramschläden…

      Gefällt mir

  4. Monk

    Tjanun,

    keine Ahnung was ich dir, jenem selbstbekennenden Nihilisten mit einem überbordenden Hang zur Selbstzerstörung, noch zu entgegnen hätte. Ich dachte mir, daß gerade DU eben nicht zu den *Bauernopfern* gehören würdest, dich eben NICHT triggern lassen würdest.

    Da lag ich wohl falsch.

    Schade.

    Jammerschade.

    Gefällt mir

  5. Ja, sicher:

    Wegen des Verdachts auf Besitz und Verbreitung von Kinderpornografie ermittelt die Freiburger Polizei gegen 53 Personen. Die Verdächtigen seien zwischen 14 und 84 Jahre alt. Wie die Polizei (…) mitteilte, hat die Kriminalpolizei-Direktion Freiburg in enger Abstimmung mit den Staatsanwaltschaften Freiburg, Lörrach und Waldshut-Tiengen in einem groß angelegten Einsatz insgesamt 48 Objekte durchsucht. Die Ermittlungsverfahren seien nach Hinweisen US-amerikanischer Sicherheitsbehörden ins Rollen gekommen.(…) Bei den sichergestellten Beweismitteln handle es sich überwiegend um Smartphones, Tablets und Computer, hieß es in der Mitteilung der Polizei. Die Datenträger würden jetzt von Spezialisten der Kriminalpolizei bewertet. “Wir werden auch in den kommenden Tagen und Monaten den Ermittlungsdruck aufrechterhalten”, erklärte Arno Englen, Leiter der Kriminalpolizei Freiburg. “Jeder, der solches Material besitzt oder verbreitet, muss damit rechnen, entdeckt zu werden.”

    (…)

    Nacktbilder(…) Aktuell ermittelt die Polizei in „einer Vielzahl“ von Fällen aus Dortmund und Lünen wegen Straftaten in Online-Chats. Eine Schule ist besonders betroffen. (…) Bestätigt sich ein Verdacht, beschlagnahmt die Polizei die Smartphones oder andere Datenträger. Nicht nur das Versenden zum Beispiel von kinderpornografischen Inhalten kann strafbar sein – auch der Besitz etwa in einer Chat-App steht unter Strafandrohung. Im Jahr 2020 waren an einer Dortmunder Schule 140 Jungen und Mädchen von Ermittlungen betroffen. In einem aktuellen Fall sind es sogar 400, wie Bandermann berichtet. Bei der Auswertung der Datenträger von Jugendlichen entdeckt die Polizei immer wieder weitere strafbare Inhalte, darunter auch heruntergeladene Videos mit schwersten sexuellen Missbrauchshandlungen an Kindern. Die Opfer und Tatverdächtigen seien in der Regel zwischen 12 und 16 Jahre alt, berichten die Jugendkontaktbeamten (…)Sogar aus Grundschulen gebe es aber auch schon Hinweise zu strafbaren Inhalten. Katja Wittmann-Jodscheit sagt: „Es liegt in der Verantwortung von uns Eltern, mit Kindern und Jugendlichen auch über die Gefahren im Internet zu sprechen.“ Und Mark Poltrock ergänzt: „Kinder müssen heute schon früh lernen, wann das Versenden eines Fotos oder eines Videos eine Straftat ist. (…)

    (…)

    In ganz Deutschland sind am Donnerstag Wohnungen durchsucht worden. Der Verdacht: Verbreitung, Erwerb und Besitz kinderpornografischer Inhalte. In einer bundesweiten Razzia hat die Polizei am Donnerstag die Wohnungen von 14 Männern im Alter von 30 bis 74 Jahren durchsucht. Sie sollen über eine geschlossene Chatgruppe kinderpornografisches Material ausgetauscht haben. (…) Vielerorts seien Spezialeinheiten etwa zum Öffnen von Türen im Einsatz gewesen, teilte die Staatsanwaltschaft Köln mit. “Es konnten bislang über 250 Datenträger sichergestellt werden”, hieß es. Eine erste Sichtung sei bereits angelaufen. Einige Beschuldigte hätten bereits gestanden. Hinweise auf einen tatsächlichen Kindesmissbrauch durch die Tatverdächtigen lägen nach derzeitigem Stand nicht vor. (…)

    (…)

    Die Verdächtigen sind zwischen 17 und 84 Jahre alt: Mehr als 200 Beamte stellten bei einer Razzia gegen mutmaßliche Pädokriminelle Dutzende von Geräten sicher (…)Die Aktion war lange geplant und geheim gehalten: In mehr als 40 Wohnungen in Berlin haben Ermittler seit dem frühen Mittwochmorgen Durchsuchungen durchgeführt. Grund war in allen Fällen der Verdacht auf Besitz von Bild- und Videodateien, die schweren sexuellen Missbrauch an Kindern zeigen. Die Großrazzia lief seit sechs Uhr und dauerte den ganzen Morgen an. (…) Einige der insgesamt 42 Tatverdächtigen – ausschließlich Männer – sollen Missbrauchsbilder über Whatsapp geteilt, andere Bilder auf Instagram und Facebook hochgeladen haben. (…)Mehr als 200 Beamte waren im Einsatz.(…) Die Beamten verfügten stadtweit über 43 Durchsuchungsbeschlüsse – für 42 Wohnungen und eine Gartenlaube. Der Einsatz erstreckte sich auf nahezu alle Berliner Bezirke. Sechs Wohnungen mussten die Einsatzkräfte gewaltsam öffnen, wie die Polizei am Mittag in einer Pressekonferenz mitteilte. (…) Zur Sicherung von Beweisen stellten die Ermittler 25 Computer, 28 Laptops und 64 Mobiltelefone sicher, die nun ausgewertet werden sollen. (…) zum Teil stammen die Hinweise aus den USA. Die Berliner Beamten haben nicht selbst im Internet ermittelt. (…)300 ähnliche Durchsuchungen habe es im vergangenen Jahr in Berlin gegeben. „Die Wahrscheinlichkeit, erwischt zu werden, wird für die Täter beim Thema Kinderpornografie immer höher“, sagte Schürmann. In den USA würden die Netzbetreiber mit Algorithmen den Datenverkehr durchforsten und Verdachtsfälle und deren IP-Adressen dem National Center for Missing and Exploited Children (NCMEC) melden. Die IP-Adressen werden dann in andere Staaten weitergeleitet. „Das Gros der Verdachtsfälle in Deutschland wird von NCMEC gemeldet. Es gibt inzwischen wahnsinnig viel Verfahren“, sagte Schürmann. (…)

    https://ketzerschriften.net/2021/05/hexenjagd-auf-gross-und-klein/#more

    Gefällt mir

  6. Also ohne besagte sexualhöllisch-doppelte Maßstäbe wäre das schon in Ordnung, was der Hunter mit der bestimmt nicht völlig unwilligen Nichte angestellt hat. Allemal besser als Bibel und Prügel.

    Nur: Sich gleichzeitig derart mit Meth und Crack zu ruinieren geht nicht! Mann muß doch immer auch ein Vorbild für die Jogend sein!^^

    Gefällt mir

      1. Ja, ich bin auch betroffen und ein Stück weit traurig, daß man den adipösen Inzestpapa DONALD so kalt abserveriert hat! Echt.^^

        Aber ein Shithole wie die USA, wo man Teenager wegen „gegenseitiger Vergewaltigung“ einknastet und als „Triebtäter“ behandelt, ist eh keine Zivilisation. Und da braucht mir auch keiner mehr mit DEM JUTT daherkommen!

        Gefällt mir

  7. Der große weiße haarige Affe unter schwarzen Kids:

    -Joe Biden’s Insane thoughts on Hairy Legs, Roaches, and kids-

    Es ist – ohne jeden Zweifel- die Endphase eines mehr als 2.000jährigen Krieges um unser Erbe und die Verfügungsgewalt. Was man als gewolltes Ende einer Epoche bezeichnet. Dein Denken, Dein Wirken, Deine Taten werden einmal als epochal bezeichnet werden. Die vergangenen Epochen in unserer Ökumene waren vom Wirken der Asen und Wanen, der Aru und Arier gezeichnet. Unsere Epoche reicht von 360.000 Jahren vor dem jüdischen Adam und 365.000 Jahren vor dem christlichen Jesus bis heute. Bis heute ? Alle Landwirtschaft, alle Viehzucht, alle Urbanisation, alles Handwerk, alle Technik heute beruht auf Erkenntnissen und Erfahrungen des einzigen Volkes. Und Du, als Erbe dieser gewaltigen Epoche lässt Dich von Eselstreibern in die Knie zwingen? Sag mal, hast Du sie noch alle?

    FRANKSTEIN

    😀

    Gefällt mir

  8. Diese Internate wurden wohl auch nicht von, lol, marxistischen Stadtindianern betrieben und Whitey trug noch stolz seine Bürde:

    Es handelt sich um eines der dunkelsten Kapitel in der Geschichte Kanadas: Über einen Zeitraum von mehr als 100 Jahren entriss die Regierung fast 150.000 Kinder ihren Familien und steckte sie in Internate. Dort sollten sie ihre Kultur vergessen – ihre Feste, Lieder, Sprache, Religion – und die Traditionen der europäischen Einwanderer erlernen. Gewalt, Zwangsarbeit und sexueller Missbrauch waren dabei an der Tagesordnung.

    https://bnn.de/nachrichten/deutschland-und-welt/zuruckziehung-uberreste-von-215-kindern-kanadischer-ureinwohner-entdeckt

    Aber vielleicht kann man auch hier DEN JUTT irgendwie doch als verantwortlich zeichnen. Zumindest Prinz Phillipp und sein Königsreptil sollen ja diese Örtlichkeiten gern mal aufgesucht haben, „for a cannibal snack“ , wie Zeugen zu berichten wissen! Und „ein Engländer ist immer auch ein Jude, da gibt es keinen Unterschied.“ (Mein Avatar)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.