Der Sophie noch zum Hundertsten

Die Sophie wie sie leibt und liest. Bild: Hotlink

*

Anbei ein probates Beispiel dafür, wie der gemeine Nazipöbel sich sein diseneyeskes Adolf-Kopfkino zusammenkleistert. In dem Fall „Karl Eduard“, der ostzonale eineiige Zwilling des erklärten „Nicht-Nazis“, Selberdenkers und ABOUT– Autors Vitzli „Karl Napp“ Butzi. Dieses Blockosphären-Juwel ist schon sieben Jahre alt, war aber nie aktueller denn heute. Besagter „Karli“ hält zwar erfreulicherweise schon seit längerem das kackbraune Maulwerk – vielleicht ist er ja *hüstel* tragischerweise mit dem E-Bike unter nen Laster geraten? – sein „Artikel“ ist jedoch aktueller denn je, denn schließlich sind noch genug von diesen Chargen unterwegs, die schon bei einer Maskenpflicht ihren Grundrechten hinterherheulen, weil da für sie Diktatur, Faschismus und Genozid beginnen, jedoch, so wie im gegebenen Fall der Sophie, das Kopfabschlagen wegen Flugblattverteilens vollkommen in Ordnung finden, so denn die Richtigen herrschen und es die Richtigen trifft:

*

*

Sophie Scholl

Google hat ein Doodel hingestellt. Zum 95. Geburtstag Sophie Scholls. Aber betrachten wir die Angelegenheit einmal emotionslos und völlig wertfrei. Ein Land steht im Krieg. Die Landsleute der jungen Sophie Scholl werden unter anglo-amerikanischen Bombenangriffen getötet. Die Soldaten fallen. werden verstümmelt oder gelten als vermisst. Väter, Söhne, Brüder, Enkel. Und da gibt es eine Gruppe, heute würde man sagen, es ist eine Nichtregierungsorganisation oder es handelt sich um Menschenrechtsaktivisten, die den Feinden zuarbeiten, die die Städte zerstören, ihre Einwohner ermorden und  1939 Deutschland den Krieg erklärten, mit dem Ziel, nicht nur die Regierung Hitler zu stürzen, sondern Deutschland als wirtschaftlichen und politischen Faktor in Europa und weltweit zu zerschlagen. Mit dabei: Sophie Scholl. Aber, sagt der Blogwart, wenigstens hat sie sich nicht mit entblößtem Oberkörper in eine Kirche gestellt, obszöne Parolen gegrölt und die Besucher des Gottesdienstes brüskiert. Und das ist doch auch schon etwas. Oder nicht? Und ganz gewiss war die Frau mutig. Aber ihr Handeln war Verrat. An ihren Mitmenschen, Nachbarn und Freunden.

Sophie Scholl | Karl Eduards Kanal (wordpress.com)

*

Tja, werte Mitlechzer, liebe Nazischweine. So geht „emotionslos“ und „wertfrei“, pardong, „völlig wertfrei“ latürnich. Und Täter-Opfer-Umkehr und Diffamierung und Dreckschleudern auf Leute, die mit ihrem Leben bezahlt hatten, anstatt feige und ohne das Risiko, die Hohlbirne abgehauen zu bekommen, das Weltnetz vollzurotzen. Und dabei so zu tun, als wäre Sophie Scholl wie auch „ihre Mitmenschen, Nachbarn und Freunde“, nicht von den Kriegsfolgen betroffen gewesen. Als wären etwa ihr Bruder Hans Scholl und dessen Mitstreiter Alexander Schmorell nicht an die Ostfront kommandiert worden und hätten dort Dinge gesehen, die einem zivilisierten Mitteleuropäer durchaus übel aufstoßen können. Als wäre der braune Krüppel aus Braunau am Krieg völlig unschuldig, „Notwehr-Adolf“ (Vitzli-Butzi) dindu nuffins.

So sieht es aus, wenn braune Biedermänner und Zonenauswurf kreativ mit historischen Sachverhalten umgehen. Der Erzähler räumt demütig ein, daß er vor sieben Jahren selbst durchaus anfällig für so etwas war und er erinnert sich auch daran, damals diesen stinkenden und räudigen „Artikel“ mit anderen Augen gelesen zu haben. Aber wie ihr seht, ist es nie zu spät. Die Corona-Pandämonie und die Reaktionen darauf tragen offensichtlich einen guten Teil dazu bei, die Heuchelei der schmierig-braunen „Volksfreunde“ offenzulegen.

Also, Leute, wenn euch einer SO kommt, dann haut ihm eins mit der flachen Hand in die Fresse. Natürlich rein rhetorisch, ist klar.

Btw.: Es ist jedoch nicht so, daß der Erzähler für diese christlich entflammten Studentenschnösel allzuviel übrig hätte. Gleiches gilt für Stauffenberg und seine Junker-Klicke. Nein, dann schon lieber Georg Elser als Mann der direkten Aktion. Und es hätte ja fast geklappt, den Braunau-Krüppel zu atomisieren, aber der war wohl tatsächlich mit dem Sheitan im Bunde. Sämtliche Widerständler im Nazireich zeigen aber dem räächtsen Weltnetz-Pöbel, was ne Harke ist und was für einen Wurmklumpen er doch abgibt. Insbesondere den braun-biedermännischen „Ich-bin-doch kein Nazi“-Nazis als besonders inferiorer Lebensform.

Nachtrag: Sophie Scholl wurde am 09. Mai 1921 geboren, hat also heute ihren hundertsten Geburtstag. Sudel-Drecksack „Karli“ schmiert aber am 09. Mai 2014 was vom fünfundneunzigsten Geburtstag. Womit wieder einmal belegt wäre, wie schnell Welterklärer dieser Sorte schon beim simplen Kopfrechnen, ja Abschreiben, an ihre Grenzen geraten. Tja, ein Jammer mit diesen Ballastexistenzen.

***

16 Gedanken zu “Der Sophie noch zum Hundertsten

    1. B-Mashina

      „obwohl sie anfangs mit NS sympathisierte “

      Na, wem ist das nicht schon mal passiert… 😉

      Der BDM habe sie zutiefst enttäuscht. Immerhin wußte sie dann wohl, wovon sie redete, im Gegensatz zu den rezenten Adolf-Nostalgikern.

      Der Punkt ist aber, daß man ihr wegen ein paar Flugblättern den Kopf abgeschlagen hat. Da hängt die Latte, ihr aufrechten „BRDDR“-Gegner, Haberbock-Groupies, Querdeppen jeder Coleur!

      Gefällt mir

  1. Monk

    „Tja, ein Jammer mit diesen Ballastexistenzen.“

    Allerdings. Geht mir so langsam, hüben wie drüben, schon länger auf die Klöten.

    Übrigens:

    Heute am 9. Mai 2021 ist endlich der Frühling angekommen, Flora und Fauna jubilieren, das Wetter ist einfach fantastisch, keinerlei düstere Todesahnung ist der Natur zu entnehmen.

    Es wird gelebt – und nicht über die Vergangenheit nachgegrübelt. Soner Amsel ist dieses Datum ganau so Rille, wie meinen Katzen und mir.

    Herrlich!

    Gefällt mir

    1. SchneeHase

      Bist du frisch verliebt? So ein jauchsen und frohlocken in den Versen!
      Ja, heute war wirklich ein schöner Sonntag, alles blüht, die Menschheit radelt und trifft sich im Freien an Ufern von Gewässern ….
      Mir scheint es Corona hat uns freier gemacht von der Wirtshaus-Diktatur. Warum sich nicht an einem lauen Abend an den frischen Luft treffen, wenn kein eigenes Garten-Paradies zur Verfügung steht. Aber die meisten begreifen es noch nicht….

      Gefällt mir

      1. Monk

        Schön wieder mal was von dir zu hören, Schneehase!

        Nun. Alte Liebe rostet nicht, wie der Lateiner zu sagen pflegt. Oder so… 😉

        Ich war schon immer verliebt in das Leben. Ganz besonders in den Monaten zwischen Mai und September, das sind für mich die Intensivsten und Schönsten in denen ich auch mal in der Lage bin meine finsteren Gedanken abzuschütteln, mich wieder mit positiver Energie versorgen kann.

        Ob das an Corona liegt?

        Nö. Mir hat Corina einmal erzählt, daß es scheißegal ist für welches Gefängnis man sich letztlich entscheidet. Ausschlaggebend für ein zufriedenes Erleben ist immer noch der gesunde Menschverstand und die Liebe zur erblühenden Natur.

        Einfach wunderschön wie sich das Leben doch immer wieder behauptet!

        Hier, für dich:

        …weil du so nett auf meine „Verse“ geantwortet hast.

        🙂

        Gefällt mir

      2. B-Mashina

        „Ja, heute war wirklich ein schöner Sonntag, alles blüht, die Menschheit radelt und trifft sich im Freien an Ufern von Gewässern ….“

        Dieses hundsgemeine Affenpack. I WANT TO BELIEVE:

        Nemo sagt:

        9. MAI 2021 UM 18:02

        „dann beginnt ein neuartiger Überlebenskampf, den die Deutschen so nicht (mehr) gewohnt sind.“

        Siehe hier:

        https://www.epochtimes.de/gesundheit/anstekende-impfung-johns-hopkins-und-pfizer-warnen-vor-sich-selbst-ausbreitenden-impfstoffen-a3507722.html

        „Selbst ausbreitende #Impfstoffe, auch bekannt als übertragbare oder selbst vermehrende #Impfstoffe, sind gentechnisch verändert [und] so konstruiert, dass sie sich wie übertragbare #Krankheiten durch Populationen bewegen, aber anstatt eine #Krankheit zu verursachen, verleihen sie Schutz. Die #Vision ist, dass eine kleine Anzahl von Personen in der #Zielbevölkerung geimpft werden könnte und der Impfstamm dann in der Bevölkerung zirkulieren würde, ähnlich wie ein pathogenen Virus. … Dr. #Filippa #Lentzos , norwegische Sozialwissenschaftlerin am King’s College in London, und Dr. #Guy #Reeves* vom Max-Planck-Institut für Evolutionsbiologie beschreiben in ihrem Artikel „Wissenschaftler arbeiten an #Impfstoffen, die sich wie eine #Krankheit ausbreiten. Was kann da schon schiefgehen?“ zudem, „eine viral verbreitete #Immunokontrazeption […], die infizierte Tiere – in diesem Fall eine nicht-einheimische Mäusespezies in Australien – daran gehindert hat, Nachkommen zu zeugen**. … Dr. #Lentzos Forschungsschwerpunkt sind Bedrohungen durch biologische Kampfstoffe. Exakt darin sieht sie auch die Wurzeln der Forschung über sich selbst ausbreitende #Impfstoffe: In den Bemühungen, Schädlingspopulationen auszurotten.

        *#Guy #Reeves nicht zu verwechseln mit Kyle Reese 🤣🤣
        ** „Haltet die Menschheit unter 500Mio“
        https://de.wikipedia.org/wiki/Georgia_Guidestones

        https://vitzlisneuer.wordpress.com/2021/05/04/corona-danemark-nimmt-wegen-der-nebenwirkungen-auch-johnson-und-johnson-aus-dem-programm/#comment-32060

        Unfruchtbar machen ist aber langwierig. Besser, das Viehzeug krepierte jetzt schon massenhaft unter Qualen..

        Gefällt mir

    2. B-Mashina

      „Heute am 9. Mai 2021 ist endlich der Frühling angekommen, Flora und Fauna jubilieren, das Wetter ist einfach fantastisch, keinerlei düstere Todesahnung ist der Natur zu entnehmen.

      Es wird gelebt – und nicht über die Vergangenheit nachgegrübelt. Soner Amsel ist dieses Datum ganau so Rille, wie meinen Katzen und mir.“

      Sicher gibt es genug Natur-, Tier- und Katzenblogs der eindimensionalen Sorte, wo du deine Euphorie über

      GODs BEAUTIFUL CREATION, WHERE LIFE THRIVES ON PAIN AND DEATH

      teilen kannst. Wo ist das Problem?

      Im übrigen IST ES DIE NATUR, DIE MIR MEINE NEIGUNGEN VERLIEHEN HAT!

      Btw.: Wieviel Piepmätze haben deine Katzen schon gekillt, so just for fun?

      Gefällt mir

      1. Monk

        „Aber die meisten begreifen es noch nicht….“

        ***

        Wieviele Piepmätze, deiner Gattung, wollen sich eigentlich noch in ihrer selbstverliebten Opferrolle suhlen, sich ewiglich jenem hasserfüllten Diskurs untertan machen?

        Das ist doch hier die Frage!

        „Im übrigen IST ES DIE NATUR, DIE MIR MEINE NEIGUNGEN VERLIEHEN HAT!“

        Nadenn wünsche ich weiterhin frohlockendes Weiterhassen.

        Du, als Schreihals, wirst schon selber bemerkt haben was dir deine *naturverliehenen Neigungen* eingebracht haben.

        🙂

        Gefällt mir

      2. B-Mashina

        Pah, gestern noch beklatschte Mr. Mounk die angebliche Selbstabschaffung des Homo sapiens und fabelte was vom Strick für die „Globalisten“ oder wen auch immer, heute jubiliert und tiriliert der kleine Piepmatz und singt das Hohelied der Bienchen und Blümchen.

        Opferrolle?! Hier gibt’s nurmehr blanken Haß! Rumgeopfert wird bei den üblichen Verdächtigen:

        Corona: Lockerungen. Ja, sind wir denn alle im Knast?

        Ich kann das Wort „Lockerungen“ im Zusammenhang mit der irren Coronapanik nicht mehr hören. Der Begriff ist im Strafvollzug üblich. Bei Wohlverhalten gibt es dort „Lockerungen“. Ein Pudding mehr oder so.

        Im Zusammenhang mit der Wegnahme der Grundrechte für 83 Millionen Deutsche und Migranten und deren gönnerhafte teilweise Rückzuteilung durch die Politikerdarsteller passt der Begriff überhaupt nicht.

        https://vitzlisneuer.wordpress.com/2021/05/10/corona-lockerungen-ja-sind-wir-denn-alle-im-knast/

        Wär ja eigentlich nicht weiter der Rede wert, wenn derart verzagte Grundrechtefürze nicht spermanent einem tiefbraunen Naziarschloch entwichen, das nachweislich KZs und das Köpfen wegen Flugblattverteilen oder Radiohören für angemessen hält und sich generell mit dem NS identifiziert, diesen, wie überhaupt die Diktatur, über die Grundrechtedemokratie stellt, die „Grundrechte“, denen es kläglich hinterherjault und -furzt, gleichzeitig zutiefst verachtet und daraus noch nicht einmal einen Hehl macht..

        Und dann noch sowas:

        Ich erinnere an den Unterschied der Euthanasie bei den Nazis und Bill Gates: Bei den Nazis entschieden die „Buckelige Verwandtschaft“ und zusätzlich 5 Euthanasieärzte. Bei Bill Gates entscheidet ein einfaches Holzstäbchen. Wo ist da der Unterschied zum Negerkral?

        https://vitzlisneuer.wordpress.com/2021/05/10/corona-lockerungen-ja-sind-wir-denn-alle-im-knast/#comment-32080

        Bei den Nazis wurden Menschen hinterrücks umgebracht weil deren bloße Existenz als störend empfungen wurde und der „buckligen Verwandtschaft“ die Asche unter fadenscheinigen Begründungen zugeschickt.

        Fakt.

        Das hier nur für die Protokolle und etwaige orientierungslose Mitlechzer, weniger als Antwort an den TROLLSPACKEN, der zur Abwechslung mal als BLUMENKIND daherkommt, nachdem ENKIDU auch die ethische Grundlage seines Querdeppen- und Unklarburgertums komplett zertrümmert hat:

        Gut, die Corona-Diktatur zeigt ja ihre Tücke gerade darin, daß man eben nicht gleich unters Fallbeil kommt, weil man ein paar Flugblätter verteilt hat. So werden Mehrtürer verhindert! (((Sie))) habens halt drauf!

        Aber warum nicht einfach mal mit Sprenggürtel in’s Impfzentrum, jetzt, wo der große Satan seine Fratze zeigt, anstatt jeden Tag anonym im Netz zu winseln? Schwer zu verstehen.

        Enkidus Triumph

        Schon verständlich, daß einem Opfer wie Mounk da nicht mehr viel übrig bleibt, als einen auf über den Dingen schwebendes Blumenkind zu machen, ist ja schließlich peinlich sowas.

        Allerdings hatte er ohnehin nie mehr als schwammigste Unklarbotschaften drauf. Immer nach dem Motto „Hauptsache gegen“, bei überaus bescheidenen intellektuellen Möglichkeiten.

        Gefällt mir

      3. B-Mashina

        Monk
        „Aber die meisten begreifen es noch nicht….“

        ***

        Diese Aussage bezieht sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auf all jene, die tagaus tagein ihren Grunzrechten hinterherflennen, also Querdeppentum und Artverwandte. Aber Denken ist Glückssache.

        Gefällt mir

  2. SchneeHase

    Danke mein Lieber! einige Blümchen-Bilder haben mir gut gefallen – könnten glatt von mir sein!
    Aber dieses Jahr kam ich noch nicht richtig dazu.
    Aber na ja, hoffen wir auf den nächsten Frühling!

    Gefällt mir

  3. Monk

    „… bei überaus bescheidenen intellektuellen Möglichkeiten.“

    Und dann?
    Bin ja schließlich kein Intelektueller, sondern eher jemand von der Sorte, der dir aufzeigt inwiefern du mit deinen sogenannten Möglichkeiten, vor lauter Kopfgepolter, gar nicht mehr zu erkennen scheinst wie sich Begriffsstutzigkeit definiert, noch nicht einmal begreifst warum ich Leute, deiner Gattung, *hübenwiedrüben* auszulachen gedenke.

    Deinesgleichen glaubt alles zu wissen, weiß aber in Wirklichkeit einen Scheißdreck.

    Gefällt mir

    1. B-Mashina

      „Deinesgleichen glaubt alles zu wissen, weiß aber in Wirklichkeit einen Scheißdreck.“

      Was mich betrifft stimmt das nicht, daß ich alles zu wissen glaube und die Aussage trifft auf dich mehr zu, als du es glauben willst.

      Gefällt mir

    2. B-Mashina

      „noch nicht einmal begreifst warum ich Leute, deiner Gattung, *hübenwiedrüben* auszulachen gedenke.“

      Naja, bei jemand, der unter anderem ausgerechnet als bekennender Linker eine BILD-Strunze zur Frau von Format erklärt (und das wäre nur ein Punkt) erscheint die Pose des über den Dingen stehenden Auslachers reichlich vermessen, wie sicher nicht nur ich finde. „Am Lachen erkennt man den Narren“ trifft es hier wohl eher!^^

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.