Eingesargte BLÖD-Blondine

Der kackservative Vordenker Jürgen Fritze-Fratze huldigt der BLÖD-Trine Nena Schink (was nen Kackname). Um die Bourgie-Moral zu stärken präsentiert er ein Video, in dem sich besagte Gossen-Journallien-Kannallie wohlig in einer Talgshwow, oder wie das Zeug noch mal heißt, fläzt und sich dabei genüßlich über unsere wackere ANNALENA, deren Grüne und Die Linke künstlich echauffiert:

-Nena Schink (Bild) zu Baerbock und Grün Rot Rot-

Was für ein liebliches Profil…

*

Was sie, Nena Schink, aber am allerschlimmsten finde an Frau Baerbock sei nochmal etwas anderes: Baerbock spreche kein Klartext.

„Sie muss doch öffentlich sagen, ob sie Grün-Rot-Rot eingehen würde oder nicht. Weil solange sie das nicht geklärt hat, ist eine Stimme für die Grünen immer eine Stimme für DIE LINKE.“

„Wenn Deutschland als Industrienation eine grün-rot-rote Regierung bekommt, dann können wir uns ja direkt einsargen“

Und das mache ihr wirklich Angst. Denn …

„Wenn Deutschland als Industrienation eine grün-rot-rote Regierung bekommt, dann können wir uns ja direkt einsargen.“

Nena Schink: Wenn Deutschland Grün-Rot-Rot bekommt, können wir uns direkt einsargen – Jürgen Fritz Blog (juergenfritz.com)

*

Na, dafür spricht die Nena dann dergestalt „Klartext“, daß Mann sich nur wieder mal wundern kann, was für ein Pöbel (z.B. in Gestalt von Repräsentanten des BLÖD-Blattes wie auch dessen Lesern) sich gemeinhin für „Deutschland als Industrienation“, wenn nicht gar „die westliche Zivilisation“ in ihrer Gänze, zuständig wähnt und meint, da was bedeutsames zu melden zu haben.

Und klar, daß die rechtsdrehenden Dumm-Plebs auf solch „Klartext“ abfahren, als wäre die „Energiewende“ sowohl als auch die „Grenzöffnung“ mitsamt Bekenntnis zur bedingungslosen Massenimmigration, wie etliche andere potentiell zivilisationsgefährdende Akte, keineswegs unter Federführung der Unionsparteien und unter einer Unions-Schranzlerin durchgezogen worden, während unter Rot-Grün die ersten Angriffskriege der BRD geführt und die härtesten „Sozialreformen“ seit dem Zweiten Weltkrieg durchgedrückt worden waren, da man ja gemeinhin das Gegenteil von dem kredenzt bekommt, für das man gewählt hat. So hier die Wähler der SPD und der Grünen wie auch der Union, die damals in ihrer Gesamtheit eher für das genaue Gegenteil gestimmt haben dürften.

Insofern sind auch im gegebenen Fall durchaus noch Überraschungen zu erwarten.

Aber was auch immer dazu führen mag, daß die BLÖD und Nena Schink, deren Leser und alles wofür dieses Pack steht, eingesargt werden, es kann nicht ganz schlecht sein.

Hoffen wir das Beste.

***

24 Gedanken zu “Eingesargte BLÖD-Blondine

  1. Au Scheiße:

    Annalena Baerbock: Grüne Kanzlerkandidatin wird vermehrt Opfer von Hassattacken

    Anzeige, wenn es strafrechtlich wird: Seit Annalena Baerbock als Kanzlerkandidatin der Grünen feststeht, wächst der Hass im Netz gegen sie. Zuletzt mehrten sich gefälschte Nacktfotos.

    https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/annalena-baerbock-gr%C3%BCne-kanzlerkandidatin-wird-vermehrt-opfer-von-hassattacken/ar-BB1grpGl?ocid=msedgntp

    ^^

    Gefällt mir

  2. Monk

    Glücklicherweise gibt es noch Frauen von Format, die ihre Meinung zu einem Thema kundtun!

    Kindsfrauen wie jene Baerbock sind ja eher so deine Kragenweite, wie ja jetzt jeder schon, bis zum bitteren Erbrechen, zur Kenntnis nehmen musste. Da wird dann schon mal gerne über sogenannte *Blöd*blondinen* dahergeschwallt, um von den eigenen Unzulänglichkeiten abzulenken.

    Nichtwahr?

    Wird hier etwa schon wieder, in bester Rassistenmanier, zu einer Feuerbestattung aufgerufen, oder sind dir mal wieder die Gäule durchgegangen?

    😀

    Im Übrigen gibt es diesbezüglich noch eine Stimme hierzu:

    Haarfarbe? – Fehlanzeige!

    Gefällt mir

      1. Also ich fand die im Gegensatz zu vielen anderen schon immer absolut ungeil und unnagelbar, aber was sie grade so sagt, spricht meine „linke“ Seite durchaus an. Wenn die repräsentativ für „Die Linke“ wäre, könnte ich die „Mauermörder“ tatsächlich mit noch reinerem Gewissen wählen als ohnehin schon. Wobei Lust an der Destruktion und, VOR ALLEM, die Hoffnung auf Entrechtung und Enteignung der VITZLI-BOOMER auch so ein hinreichendes Motiv abgeben.

        Aber es sieht wohl wirklich so aus, als wäre sie für Die Linke das, was dereinst der Sarrazin für die SPD war: Ein Buhmann, bzw. eine Buhfrau, die all das verkörpert, was in der Linken (also unabhängig von der Partei) nicht mehr geduldet werden darf und nun endgültig abgestoßen werden soll. Auch die Art der Diskussion vor dem Hintergrund einer Buchveröffentlichung erinnert sehr an die Debatte um „Deutschland schafft sich ab“.

        Gefällt mir

      2. Monk

        Du tätest aber gut daran!

        Bist bestimmt so ein *Kommunismusgeschädigter*, der in der westlichen Welt sein HEIL gesucht hat.

        Entäuscht?

        Es sei dir gegönnt.

        Gefällt mir

    1. Ja sicher „Kindsfrau“, lol, dank der Pädohysterie ist es mit den „Lolitas“ weit gekommen. MILFs 30+ sind jetzt also „Kindsfrauen“ und außerehelicher Sex vor der Menopause gilt wohl bald als „Gegenseitige Vergewaltigung nach dem Gesetz“/“Statutory Rape“ unter Minderjährigen, ich seh’s schon „kommen“! 😀

      Da braucht es auch nicht zu verwundern, daß das „linke“ Herz eines Mr. Mounk angesichts von BLÖD-Strunzen höher hüpft, die DAS Sprachrohr des Klassenfeindes unterhalb der Gürtellinie repräsentieren, während die Message des Artikelchens komplett am Resthirn vorbeirauscht, und nein, die war keineswegs eine der Annalena-Huldigung.

      Aber jedem sein „Format“: Dem „linken“ Intelligenzkritiker die BLÖDzeitung, dem kultivierten und extrem gebildeten DE Nabokov und Jess Franco.^^

      Btw.: Noch ein Nachtrag zu Mr. Mounks geistigem Backround, damit unerfahrene Mitlechzer wissen, womit wir es hier zu tun haben. Hier eine kurze LYRIKPROSA von FRANKSTEIN, jenem gewaltigen, ozeangleichen Dicht- und Denksimulator, den Mr. Mounk, neben Adrenochrom-Xavior, für einen der bedeutendsten Vergangenheits-, Gegenwarts- und Zukunftsautoren hält:

      Frankstein sagt:
      25. APRIL 2021 UM 9:30
      Nemo, Baerbock ist kein deutscher Name und überhaupt unverständlich. Müller, Förster, Schmitt und Schulze= verständlich= deutsch. Auch Feinstein und Weinstein bemühen sich noch um Anpassung, wogegen ein Baerbock nicht mal sich den Anschein gibt. Sie ist verbunden mit Holfleisch; entweder hohles Fleisch – was unfruchtbare Jungfrau bedeutet-, oder hole das Fleisch – was Aasfresser bedeutet.
      Und ja, sie verraten uns ihre Absichten. Siehe Merkel = es gibt kein immerwährendes Recht auf Freiheit und Demokratie. Sie haben uns den Krieg ein dutzendmal erklärt und alles was wir tun, ist Staunen.

      https://vitzlisneuer.wordpress.com/2021/04/24/stres-mit-aldi-neger/#comment-31678

      Man muß sich diesen hohlfleischigen Geronto-Irrsinn nur mal vergegenwärtigen: Da ANNALENA schon erfolgreich dckgfckt wurde, sind weder sie noch ihr Gefährte „unfruchtbare Jungfrauen“. Und „hohl“ sind hier natürlich allenfalls FRANKSTEIN und alle, die einem hohlen Dröhnschädel wie dem seinen irgendeine Weisheit bescheinigen…^^

      Gefällt mir

    1. Wer lesen kann ist im Vorteil!!

      MILF bezog sich auf ANNALENA, die Mr. Mounk hier allen Ernstes als „Kindsfrau“ titulierte!!!

      Habe ich die Wagenknecht nicht als in meinen Augen „ungeil“ und „unnagelbar“ wenngleich bollidisch passabel charakterisiert???

      Mann, Mann!!!

      Gefällt mir

    2. Wagenknecht: 52

      Annalena: Wow, schon 40! Na gut, ü35 hätte ich die schon geschätzt. KINDSFRAU, LOL.

      Beim IS wie auch in der Jungsteinzeit schon ein Fall fürs Massengrab, nicht für die Sexsklaverei oder den Harem.

      Gefällt mir

      1. Monk

        Du Schlauberger willst mal wieder absichtlich nix kapieren. Tüpisch für so ein hyperaktives Intellenzindividummdumm.

        Das *Alter* hat doch nichts mit der geistigen* Reife* zu tun.

        Jene Baerbock ist doch genauso kindlich aufgestellt, wie deine Katjasoundso. Als *Fänboi*, der du ja einer bist, hört mann soetwas latürnich überhaupt nicht gern, wünscht sich in seiner Fantasie womöglich den Starschnitt der Bravo zurück.

        Vorschlag meinerseits, denn irgendwie habe ich für deine Situation ja durchaus *Verständnis*:

        Jetzt holste dir, nach den ganzen *Eskapaden* -Hüben wie Drüben- erst mal gepflegt einen runter und schaltest dein *Gehirn* ein. Mir latenter Dauererektion kann sich das ja mitunter etwas problematisch gestalten.

        🙂

        Gefällt mir

      2. Gääääääääähhhhhhhhhnnnnnnnnnnnn!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

        Habe geahnt daß das in die Richtung geht.

        1) Die GELIEBTE KatjaB. war körperlich sehr frühreif und ein ADOLESCENT DREAM, ist aber mitnichten sonderlich kindisch. Zumindest gab es in den Interviews, die ich von ihr gesehen oder gelesen habe, nichts was drauf schließen ließe.

        2) Hat schon der große Sexologe und Südpolarforscher DANISCH völlig zutreffend festgestellt, daß sich viele Frauen ab einem Alter von ca. 12/13 geistig nicht mehr sonderlich weiterentwickeln, was auch der Grund dafür ist, daß man sagt, Mädchen wären früher „reif“ oder „erwachsen“ als Jungs, die aber einfach nur länger brauchen, weshalb auch die geistige Entwicklung hier noch nicht abgeschlossen ist. Hier läßt sich durchaus der Schluß ziehen, daß Mädchen SPÄTESTENS in diesem Alter alt genug sind für…ääääähhh, ich „schweife“ ab, also was ich sagen wollte ist, daß eine gestandene Mutterstute, die die 40 passiert hat, auf keinen Fall eine „Kindsfrau“ ist, egal auf welchem geistigen Level sie sich befindet, da „Kindsfrau“ ja ein verführerisches, bzw. als solches empfundenes, Mädchen im Stadium zwischen Kind und Jugendlicher (bei Nabokov „Lolita“ 8-14 Jahre) bezeichnet.

        3) Was das *Fänboitum* betrifft, so bin ich es leid, sowohl im Allgemeinen wie gegenüber erklärten Intelligenzgegnern im Speziellen irgendwie Witz, Ironie, Sarkasmus zu erklären. Im gegebenen Fall kann ich guten Gewissens versichern, daß sich das *Fänboitum* meinerseits darauf beschränkt, daß man *ihn* bei der ANNALENA schon *reintun* könnte ( dumm fckt gut) – im Gegensatz zu „Ratte“ oder auch Wagenknecht. Wobei es schon sehr durchschaubar ist, wie man uns gerade eine taffe, ja frostig-gestrenge ANNALENA vorführt – eben erst eine Schlagzeile: „Baerbock: Schluß mit Online-Frauenfeindlichkeit!“ unter einem ANNALENA-Konterfei mit Eisesmine, brrrrr.

        4) Stellt es für den DE ein probates Beispiel von Intelligenzverweigerung dar, wenn der erklärt „linke“ Genosse und Wagenknecht-Anhänger Mounk AUSGERECHNET einer BLÖD-BILD-Strunze „Format“ bescheinigt, die wegen ANNALENA, Grünen, Linken den Untergang des Abendlandes an die Wand malt, als wären nicht eben unter Unions-Ägide bis dato ungesehene Vorstöße in diese Richtung unternommen worden, was umgekehrt ebenso für rot-grüne Regierungen gilt, die, was die elementaren Dinge betrifft, so ziemlich das Gegenteil von dem durchgezogen haben, was Basis und Wählerschaft erhofften (Angriffskriege, „Sozialreformen“).

        5) Vor diesem Hintergrund wäre über die Tiraden einer BLÖD-Strunze allenfalls müde zu lächeln, aber das PACK vergißt ja so schnell.

        6) Ungeachtet der verbreiteten Auffassung, „Wahlen bringen nichts“ oder der aller letzten Erkenntnis, „die 40/2 da oben machen eh, was sie wollen“, ist es offensichtlich eine Strategie, eine bestimmte politische Mehrheit zu erreichen um dann in den grundsätzlichen Dingen radikal ziemlich genau das Gegenteil von dem durchzupeitschen, für das die entsprechenden Parteien stehen und für das sie gewählt wurden. Angriffskrieg und Hartz-Reform unter Schröder/Fischer waren ebenso „alternativlos“ wie „Energiewende“ und „Grenzöffnung“ unter Merkel. Und wenn man es recht bedenkt, muß es genau so sein, weil man in dieser Konstellation alle potentiellen Widerständler mit im Sack hat. Bei Angriffskriegen und Hartz-Reformen unter einer Unions-Regierung wäre der Widerstand aus dem „linksgrünen“ Lager durchaus ein Hemmnis gewesen, gleiches gilt für „Energiewende“ und Flüchtlingsflutung unter „rotgrün“. Auf die genannte Weise wird also jeder potentielle Widerstand neutralisiert.

        7) Die letzten drei Punkte waren Gegenstand des kurzen Artikels.

        Gefällt mir

      1. Abgesehen davon, daß man bei einer 40-Jährigen wohl kaum von „Babyspeck“ sondern eher von reifer Fülle sprechen kann bin ich ja erwiesenermaßen nicht der Einzige, der es eigentlich immer voll i.O. fand, daß es bei den Weibern unterschiedlichste Körpertypinnen gibt, von denen die meisten #auchschonwiedergeil sind. Tja, echte DIVERSITY in SHAPES and SIZES halt, wider den Fascho-Fickneßmaus-Wahn!

        Gefällt mir

      2. *Ironie!* Hier kriegen jedenfalls die DANISCHs und VITZLIs ihr Fett weg mit ihren FAKE-NEWS über ANNALENA *Ironie!*:

        Reaktion auf Falschmeldungen im Netz Annalena Baerbock legt akademische Zeugnisse vor

        Seit Wochen kursieren Lügen und Falschmeldungen über Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock. In einem Fall hat ihre Partei nun reagiert.

        Die Grünen gehen erneut gegen Falschmeldungen im Netz über ihre Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock vor. Nachdem es in den sozialen Netzwerken Zweifel an der akademischen Ausbildung von Baerbock gegeben hatte, veröffentlichte Wahlkampfsprecher Andreas Kappler am Dienstag die Hochschul-Abschlüsse von Baerbock bei Twitter.

        „Annalena Baerbock hat in Hamburg und London studiert und ihr Studium an der [London School of Economics & Political Science] mit einem Master of Laws in Public International Law abgeschlossen. Die Studienleistungen in Hamburg waren Voraussetzung für die Aufnahme an der LSE“, schrieb Kappler bei Twitter.

        Zuvor war, vor allem in Rechten Netzwerken, immer wieder der Vorwurf laut geworden, dass Baerbock bei ihrem Lebenslauf getrickst und gar nicht an der Elite-Universität in London studiert haben könnte. Die Begründung: Sie habe keinen Bachelor-Abschluss in Hamburg machen können, weil es den zu dieser Zeit noch gar nicht gab.

        Grünen-Wahlkampfsprecher Kappler veröffentlichte aber auch ein Bild vom Abschluss Baerbocks in Hamburg, wo sie Politische Wissenschaft auf Diplom mit Nebenfach Öffentliches Recht/Europarecht studiert hatte. Ihre Diplom-Vorprüfung legte Baerbock dort mit der Note 1,3 ab.

        Es ist nicht das erste Mal, dass sich Baerbock im Netz Falschmeldungen, Hass und auch Sexismus ausgesetzt sieht. Seit Bekanntgabe ihrer Kanzlerkandidatur hätten sich derlei Meldungen um „ein vielfaches“ vermehrt, hieß es kürzlich von einer Parteisprecherin. So wurde Baerbock unter anderem ein angebliches Verbot von Haustieren vorgeworfen und vermeintliche Nacktbilder von ihr geteilt.

        (Tagesspeichel)

        SEXISMUS!!!??? Unerhört sowas!

        Gefällt mir

      3. Auf PIPI hatten es neulich die Goldkantige und „Das sanfte Lamm“ davon, daß es kaum je so offensichtlich war, wie eine hohle Sprechpuppe transatlantischer Interessen in Stellung gebracht wird.

        Naja, ist ja auch mein Reden..

        Gefällt mir

      4. Höhöhöh:

        Jo.

        An der ach so renommierten Elitehochschule in London studiert, und die Studiengebühren von 20.000 Euro in den Semesterferien in der Fabrik verdient.

        Ein Leser will von mir wissen, wo man denn ungelernt so einen Fabrikjob bekäme, den hätte er auch so gerne.

        Weiß ich nicht.

        Also, mit Nacktbildern kann man heute locker so viel verdienen und noch viel mehr. Aber die bestreitet man ja. Hätte sie gesagt, dass sie ihr Studium in den Semesterferien als Aktmodel verdient hätte und die Nacktbilder von ihr stammen, wäre das plausibel gewesen (von ihrem Aussehen mal abgesehen). Im Ernst: Ich habe ja früher mal Aktfotografie gemacht, und da waren einige dabei, die sich damit ihr Studium finanziert haben. Zweimal im Monat samstags modeln, und damals jedesmal 500 bis 1000 DM und später Euro bei Workshops kassiert, ist eine fette Studentenkasse. Vor allem, wenn man es dem Finanzamt nicht so erzählt. Aber: Nacktfotos waren es ja nicht. Was also könnte das für eine Fabrik gewesen sein, die Politikwissenschaftler für solche Gehälter einstellt?

        https://www.danisch.de/blog/2021/05/16/annalena-baerbock-die-wackere-fabrikabeiterin/#more-42863

        Gefällt mir

  3. B-Mashina

    Seit längerem mal wieder PIPI. Auch da fehlt es nicht an qualifiziertem, autoritätsgläubigem Fachpersonal:

    jeanette 12. Mai 2021 at 18:35
    In Dubai kann „Frau“ übrigens auch um Mitternacht nachts auf den Straßen unbehelligt herumlaufen. Niemand überfällt dort, belästigt etc.

    Im Oktober ist dort auch nicht mehr so heiß.
    Beste Zeit fürs Oktoberfest!

    https://www.pi-news.net/2021/05/gruppenvergewaltigung-einer-17-jaehrigen-in-berliner-nobelhotel/

    Wer aber als Frau trotzdem vergewaltigt wird, der kommt dafür in den Knast, weil in Dubai die Frau an einer Vergewaltigung grundsätzlich Schuld ist, weil sie der dortigen Auffassung zufolge stets den Mann dazu verführt hat. Zerinnere da einen konkreten Fall, wo das einer Reisenden passiert ist. Wobei ich nicht mehr weiß, ob der Täter ein Einheimischer oder auch ein Touri war.

    Egal. Nutten und dumme Mumus überall.

    Btw.: in Dubai sollen „Genußehen“ mit Zehnjährigen möglich sein?^^

    Gefällt mir

  4. B-Mashina

    INGRES 13. Mai 2021 at 13:54
    Interessant ist ja auch: Der Propaganda nach müssen Mädchen alle einen Männerberuf ergreifen (Girls day), damit die Produktivität gesteigert wird. Das Proleten-Fernsehen weiß aber genau was Mädchen und Frauen tatsächlich bewegt.

    *

    ^^

    Gefällt mir

  5. Also das muß der Neid lassen, die Artikel von DANISCH über ANNALENA sind nicht schlecht:

    https://www.danisch.de/blog/2021/05/15/die-boesen-russen-sind-schuld-annalena-baerbock-als-nacktmodell/

    Das einzig leicht erheiternde daran ist, daß er so tut, als wäre das alles was komplett Neues und Unfassbares. Naja, in einem gewissen qualitativen Sinne ist es das ja auch. Zwar bemühen sich einige PIPIs noch das Bild der „Rautenratte“ als dunkle Königin in den schauerlichsten Farben zu malen, es sieht aber ganz so aus, als wäre die Gedunsene noch vor der Wahl fast vergessen angesichts des koboldigen Pummel-Horrors, der da am Horizont empordämmert!^^

    Gefällt mir

  6. AHA! Auch ein junger farbiger Mann kann mit der entsprechenden Einstellung ein alter weißer Mann sein!^^

    Pat7 11.05.2021, 19:59 Uhr
    Antwort auf den Beitrag von Grosshirnrinde 11.05.2021, 19:17 Uhr

    „Alter weißer Mann“ ist ein Synonym und meint nicht Männer wegen der Hautfarbe oder des Alters. Sondern wegen deren Einstellungen.

    Es kann auch ein junger oder farbiger Mann sein. Entscheidend ist die Einstellung.

    Es gibt auch viele alte weiße Männer die im Geist jung und flexibel sind.

    https://www.tagesspiegel.de/politik/reaktion-auf-falschmeldungen-im-netz-annalena-baerbock-legt-akademische-zeugnisse-vor/27180342.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

    Gefällt mir

  7. WOW! ANNALENA KAMPFBEREIT:

    Die nackte Annalena

    Baerbock kämpft gegen Fake-News-Welle

    Seit ihrer Nominierung zur Kanzlerkandidatin der Grünen muss sich Annalena Baerbock gegen eine Hasskampagne im Netz wehren. Gefälschte Zitate und Videos kursieren ebenso wie ein Nacktbild-Fake. Der Parteichefin droht ein Wahlkampf in der Defensive.

    Die Faktenfinder des Webportals Mimikama sind gelangweilt. „Schon wieder ein Baerbock-Fake!“, heißt es inzwischen, wenn der Redaktion eine neue Falschmeldung aus den sozialen Medien zur Grünen-Chefin gemeldet wird. Seitdem Annalena Baerbock zur Kanzlerkandidatin der Grünen gekürt wurde, häuften sich die Fake News über die Politikerin massivst, sagt Mimikama-Autor Andre Wolf. Sie ist in rechtsextremen Kreisen zum Feindbild Nummer eins avanciert* – aber nicht nur dort. Auch der grassierende Frauenhass in einigen anti-liberalen Bubbles richtet sich mit voller Härte gegen die 40-Jährige. Jüngstes Beispiel ist ein Nacktfoto, das Baerbocks „Jugendsünde“ sein soll, in Wirklichkeit aber aus diversen Erotik-Foren stammt und ein russisches Model zeigt. Untertitelt wurde es vom unbekannten Verfasser mit einem vermeintlichen Baerbock-Zitat: „Ich war jung und brauchte das Geld“.

    https://www.n-tv.de/politik/Baerbock-kaempft-gegen-Fake-News-Welle-article22551115.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

    Na, wir wissen ja, daß es sich bei solch Nackt-Krempel um SCHWEINEFALLEN-KÖDERFUTTER handelt, genau wie Q-ANAL, Pizzagate und Ableger, Volksleerer, Reichsrüde und die ganze bunte Narrenblase. Zumal der Nacktexperte schlechthin, DANISCH, schon mit Kennermine vermerkelte, daß sich ANNALENA schlichtweg nicht für Aktfotografie eigne.

    Der DE würde das in dieser Pauschalität allerdings bezweifgeln! Latürnich kann man auch eine fette Kindergärtnerin entsprechend in Szene setzten, wenn vielleicht auch nicht „erotisch“ dann doch auf jeden Phall „nur“ „pornographisch“. Fette, dummfreche Kindergärtnerinnen eignen sich ja eh nur für die niedere Minne, da dann aber Vollrohr, Gentlemen.

    *Sag ich doch. „Die Ratte“ ist schon vergessen, eh sie abgetreten ist.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.