Laßt es brennen!

Am Freitag, den 23.04.2021 wurde auf das Haus der Gedächtnisstätte in Guthmannshausen ein schändlicher linksterroristischer Anschlag verübt. Ich fuhr sofort hin um mich über das Ausmaß und die Hintergründe zu erkundigen.
Es war schlimm! Nur durch Zufall wurde niemand verletzt. Allerdings ist der Hauskater jetzt sehr verstört!
Die Bankverbindung für die Wiederaufbauhilfe werde ich in Kürze mitteilen!
Doch nun sehet und höret selbst!

Der Volksleerling

*

Immer diese Linksterroristen. Nach neuesten Erkenntnissen des großprächtigen Zivilversagers DANISCH bereiten diese ja gemeinsam mit dem IS nichts geringeres als eine SHOAH 2.0 vor:

*

*

Woher kommt eigentlich diese seltsame Achse und Sympathie unserer Linken mit den Palästinensern? Ist das die Fortsetzung der Sympathie zwischen Nazis und Palästinensern? Machen die da weiter, wo die Nazis 45 aufgehört haben, nur mit anderen Mitteln?

Ist das der Grund, warum man den Islamischen Staat hier nach Europa und besonders Deutschland lotst? Und so viele Araber Hitler und den Holocaust bejubeln und so gut finden?

Unfinished Business fertigmachen, synchron zu Atombombe auf Israel?

Ist die Antifa eher so eine Art Untergrundorganisation, die die Ziele der Nazis weiterführt?

Ich hatte doch neulich in Zusammenhang mit meinem Promotionsverfahren, den DDR-Kryptologen, Otto Leiberich, Helmut Kohl, Wolfgang Schäuble, der CDU-Spendenaffäre beschrieben, dass die Nazis kurz vor Kriegsende noch Geld und Gold im Ausland vergraben haben, um nach dem Krieg als Untergrund-NSDAP weiterzuarbeiten.

Mal eine ganz verwegene Frage: Wenn die NSDAP mit den Palästinensern gekungelt hat, und die PLO die Fortsetzung der Palästinenser-Partner der Nazis ist/war, wäre dann nicht die logische Konsequenz, dass RAF und Antifa eben diese Untergrund-NSDAP sind? Das hört sich zunächst völlig widersinnig an, aber auch nur dann, wenn man die Nazis als das ansieht, als was man sie nach den Museen und Medien ansehen soll. Die RAF war mit den Palästinensern verbandelt, aber auch mit der DDR/SED/Stasi. Und die bilden und steuern heute die Antifa, wie wiederum jede Menge arabische Kämpfer ins Land holt und schon zu meinen Studienzeiten schwer mit den Palästinensern kungelte. Eigentlich schon so um die Zeit meines Abiturs und meiner frühen Semester sind viele Erzlinke mit einem sogenannten Palästinensertuch rumgelaufen. Und die SPD/KPD/SED/LINKE hatte sich ja nach dem Krieg so ab 1946 sofort mit den ganzen Ex-Nazis aufmunitioniert, ist mit Sicherheit deren Fortsetzung, vor allem in der DDR.

So gesehen könnte man sogar die Überlegung anstellen, dass der Umstand, dass die DDR eben eine DDR war und nicht Teil der Sowjetunion wurde, sogar eine Art Zugeständnis an den Nationalismus eben der Nationalsozialisten? Machte man Nationalsozialisten zu Sozialisten, indem man ihnen das Nationale einfach ließ? Denn nach der Logik der Sowjetunion und der Kommunisten hätte die DDR ja eigentlich gar nicht als Staat existieren dürfen, sondern hätte in die Sowjetunion assimiliert werden müssen.

Sind als die heutigen Linken die Fortsetzung der Nazis, die zur Tarnung ständig „Antifa” schreien?

Mir wäre wesentlich wohler, wenn ich für unerklärte historische Vorgänge endlich mal eine plausible und nachprüfbare Erklärung hätte, und nicht von Presse und Ausstellungen mit solchen Oberflächen-Käse und Gefasel von Leuten wie Habermas abgefüllt würde.

Danisch.de » Kann hier jemand hebräisch?

Fürwahr kann man ob des Habermasschen Oberflächenkäses nur froh über DANISCHs wahrhaft tiefgründigen Qualitätsdung sein, den dieser unermüdlich in die Hohlbirnen seiner Millionen von treu ergebenen Lesern und Lechzern schaufelt. Selbst das STAENDERLAND läßt hierzu in Gestalt seiner mächtigsten Repräsentanten und teuflischsten Juristen seinen Segen erteilen, und das will schon was heißen:

 Rechtsfinder

Personalausweisler

Beiträge: 1671

Dankeschön: 7768 mal

Karma: 512

Rechtsbedenkenträger

Re: Hadmut Danisch

« Antwort #20 am: 22. April 2021, 22:14:42

Wieso, ist doch völlig überzeugend! Die NSDAP hat über die Zwischenstufen DDR & RAF die AntiFa finanziert, damit die heute den Islamischen Staat ins Land holen, die den Großteil der Bevölkerung auslöschen wollen würden, wenn sie könnten. Das ganze funktioniert nur, weil die Sowjets das nicht verhindert haben, weil sie die Deutschen zu Sozialisten machen konnten, indem sie sie Anti-Sozialisten bleiben ließen.

Völlig logisch!

Morgen beginne ich damit, durch Scheitern an einer Promotion nachzuweisen, dass das Nazi-Gold in Wahrheit der versteckte Staatshaushalt des unbekannten Pharao Ramses XXI. sind, mit dem er die Nachfahren der Hethiter (heute AntiFa) bezahlen wollte, damit sie die Deutschen (=Arier) auslöschen, die als einzige dem Wiedererstarken des alten Reiches im Wege stehen.

Alles was ich brauche, sind noch ein paar unerklärte historische Vorgänge für meine plausiblen und nachprüfbaren Erklärungen.

Na, wenn das kein Ritterschlag ist! Auch darf man gerne erleichtert darüber sein, daß die armen „Black Hebrew Israelites“ wohl beim Informations-Informatiker nicht mehr als Verdachtsfall geführt werden! Wir erinnern uns:

„Black Hebrew Israelites”? Hört sich an wie eine Kreuzung aus einem Gospel-Chor und einer Basketball-Mannschaft. Die Erklärung dazu fällt aber bizarr aus: Die halten sich selbst für die echten Juden als Nachkömmlinge eines der zwölf Stämme und die anderen Juden irgendwie so für Hochstapler oder sowas. Müsste man nochmal vertieft betrachten.

Jedenfalls scheint sich da eine ganz üble Achse aufzutun, in deren Mitte die amerikanische Linke sitzt, auf der einen Seite die Schwarzen, auf der anderen Seite die Muslime. Und weil sich das alles so versammelt und man gleichzeitig stets das Lied singt, dass Antisemitismus deckungsgleich mit Rechten wäre, und man auch die Presse im Sack hat, baut sich da so eine – unterschiedlich motivierte – Front gegen Juden auf, genauer gesagt, gegen weiße Juden, die man nicht zur Kenntnis genommen hat.

Denkt man das konsequent weiter, sind dann nach den weißen Juden die anderen Weißen dran.

https://www.danisch.de/blog/2020/01/02/der-neue-schwarze-antisemitismus-von-dem-noch-keiner-erklaeren-kann-will-woher-er-kommt/

Wobei man hier nicht weiß, ob man es nur als schäbig empfinden soll, daß dem sich als großer Judenfreund und -bewunderer gerierenden DANISCH nichts Besseres eingefallen ist, als eine winzige Minderheit innerhalb der Minderheit derart zu Genozidalverbrechern abzustempeln, wo doch selbst eine auch nur halbherzige Recherche schnell zu Louis Farrakhan und seiner „NATION OF ISLAM“ und damit zu einer stichhaltigen Erklärung für den „schwarzen Antisemitismus den sich keiner erklären kann“ geführt hätte, die sich zudem völlig in das Narrativ der sich anbahnenden SHOAH 2.0 durch LINKE und (in dem Fall schwarze) MOSLEMS einfügt!

Oder ob man dann doch dem Großinformatiker seinen Respekt für das Kunststück nicht versagen sollte, sowohl eine Neuauflage der SHOAH als auch das weißnationalistische WHITE-GENOCIDE-SZENARIO Juden unterzuschieben.

Letztlich wäre aber zumindest eine Entschuldigung bei den „Black Hebrew Israelites“ von Seiten des SCHÄBIGEN LOMPEN DANISCH fällig gewesen, da ja schwarze Juden unter den übrigen Juden oft einen schweren Stand haben und von diesen durchaus Diskriminierung aufgrund der „Hautfarbe“ erfahren!

Der DE ist ja im Grunde der Überzeugung, daß sich DANISCH diesen ganzen himmelschreienden Quatsch in voller Absicht aus den Wurstfingern saugt, um seine Lechzer bei der „Stange“ zu halten und weiter sein eventuell nicht unerkleckliches Spenden-Bakschisch für die „wertvolle Arbeit“ einzustreichen. Dies ist nicht ganz unwitzig, da ein erheblicher Teil der DANISCH-Fans und Supporter aus eben jenen braunen Deppen-Treffs, Schlamm- und Kacklöchern gekrochen kommt, in denen trotz allem und immer noch große Hoffnungen darauf gesetzt werden, daß der mächtige Schläfer DANISCH endlich erwachen und DEN JUTT als ebenjenen Weltfeind erkennen möge, den dieser nun mal darstelle. Es könne ja nicht sein, daß der intelligente und extrem gebildete DANISCH ständig die „Symptome“ einer „JWO“ meisterhaft und explizit benenne und beschreibe, ohne aber auf den ERREGER zu kommen! Weshalb diese Plebs ihm ja regelmäßig allerlei Aufklärmails mit Erklärmaterial, darunter, als prächtigstes aber offensichtlich so insuffizient wie impotentes Eisenbahngeschütz, das ABOUT des unterschätztesten Weltlenkeanalyters aller Zeiten, zusenden! Was für ein Hohn, daß die sagenhafte BLITZBIRNE DANISCH, bei gleichzeitigem in eben jenen schlichten Kreisen überaus beliebten dumpfbackigstem Linkenbashing, weiterhin DEN JUTT in den Himmel erhebt, aller Infos zu Trotz! So blind kann doch niemand sein!

Tja, es sieht wohl tatsächlich ganz danach aus, als würde DANISCH gar nicht so ungeschickt den Pöbel am Nasenring führen, indem er, der seine Pappenheimer zur Genüge kennt, diese Spannung („wann wird er denn bloß aufwachen?!!“) hält, dabei durchaus einen auf arglos und ein bißchen doof macht, in dem er die „Aufklärungsarbeit“ seines Fanpöbels Großteils unerwähnt läßt, also das ihm zugetragene Material nicht einmal aufgreift und nach Kräften verreißt oder widerlegt. Er weiß wohl ganz genau, daß es ihm Leser und Bakschisch kosten würde, täte er dies, da er sich ausrechnet, daß all die auf sein Erwachen hoffenden Nazischweine bei einer solcherart klaren Positionierung endgültig ent-täuscht abziehen würden. Statt dessen hält er sie bei Laune, in dem er unter teilweise heftigstem Dunning-Kruger da rumholzt, wo das Risiko vergleichsweise gering ist (die „Linken“ sind schuld!), wobei ihm aber sehr wohl klar sein dürfte, daß ein erheblicher Teil seiner Fans auf dem „JWO“-Trip ist und das entsprechend einordnet. Und anstatt klarer Ansagen zu, ääähhh, „judaismuskritischen“ Positionen kommt halt immer wieder die mit großen Augen dümmlich geheuchelte Frage „Was hatten die Nazis nur mit den Juden? Ich versteh das nicht! Wie kamen die nur auf sowas?“ als wären ihm nicht massenhaft Antworten und Erklärungen dafür geliefert worden, als gäbe es, unabhängig davon, für den Interessierten nicht genug Arbeiten zur Genese von Antisemitismus und der Motivation von Antisemiten. Als wäre nicht im Netz immer noch hinreichend „verbotener Stoff“ zu finden, dem man als DANISCH nicht zustimmen muß, zu dem man sich aber positionieren kann, so oder so. Und eben das vermeidet der Dicke aus den genannten Gründen.

Ja, es stimmt. So doof kann niemand sein! Es ist also keine Dummheit hier die Ursache, sondern Kalkül. Denn vom kapitalen Philosemiten DANISCH hat zumindest der Erzähler noch nie die klare Aussage vernommen, daß für all das, über daß sich DANISCH täglich mannigfach empört, „die Juden“ NICHT verantwortlich seien! Also eine Klarstellung, wie man sie von einem tatsächlichen Philosemiten erwarten könnte, der genau weiß, wie sein Publikum tickt.

Irgendwie erbärmlich.

Aber es trifft wohl mittlerweile auf annähernd 100% der sogenannten Alternativmedien und Initiatoren zu, daß man diese im Grunde als Geschäftsmodelle auffassen kann. Was bei „Querdenken“ und Gestalten wie Heiko Schrang ganz offen und unverhohlen zu Tage tritt, gilt auch für DANISCH und den ganzen Schwarm der Truthtuber und Konsorten. Deren Klientel zieht sich den Dreck aus resthirnzermatschenden Info-Prionen quasi als Infotainment rein und merkt nicht, daß sie dabei für mindestens ebenso dumm verkauft wird wie bei den „Lügenmedien“. Nein, da kübelt man das Gesehene dann in die Social Mediah oder die Kommentarbereiche der räächten Schlammpfuhl-Blogs, fachsimpelt untereinander in Auskennerpose etwa über das neue Wisniewski-Video zur „Deagel-Liste“; verkündet, daß man einer Kreatur wie „Miriam Hope“ doch dem Gespür nach vertrauen könne und wähnt sich dabei dem gemeinen „Schlafschaf“ ja sowas von überlegen, das statt dessen lieber seine sozialen Kontakte pflegt während man seine eigenen großzügig wegen abweichender Meinungen zur „JWO“ gekappt hat und das auch noch als Tugend abfeiert.

Und so geht dann eben auch noch der letzte Rest von Realitätsbezug den Bach runter.

Derart digital dement wird dann auch noch eine solch windige, feige und in jeder Hinsicht fadenscheinige Gestalt wie der Volksleerer in der Deppen-Imagination zum charismatischen(!) Idol und Freiheitskämpfer, den die „JWO“ zu Recht fürchte und deshalb mundtot mache. Daß die „JWO“ damit trotz all ihrer angeblichen Macht nur sehr bescheidene Erfolge verzeichnet, der Leere, nicht zuletzt dank der Lügenpresse, mittlerweile zu den bekanntesten Fratzen der „Rechten“ zählt, fällt dabei ebensowenig ins Gewicht wie der Umstand, daß er laufend verdientes Personal aus dem braunen Sumpf dazu verleitet, sich vor seiner Kamera um Kopf und Kragen zu quasseln und dabei eine regelrechte Schneise der Zerstörung schlägt. Und jetzt geht auch noch das, mit dem er zu tun hat, in Schall und Rauch auf, so wie der Nazikoben in Schlechthmannshausen!

Da aber nun der Leere und DANISCH zu weiten Teilen das selbe Dummvieh als Publikum haben, könnte man auch die tolldreisten DANISCHen Kopfgeburten zur geplanten linken SHOAH 2.0 ebenso wie das notorische „Linksterrorismus“- Genöle des Leeren als reine Ablenkungsmanöver betrachten, was die Aufmerksamkeit der „Aufgewachten“ von all diesen Merkelwürdigkeiten weg auf den EWIGEN LINKEN lenken soll! Bei Gott, möglich wär’s!

Aber was solls. Gut so. Kein Mensch braucht Nazis. Let it burn.

Ich glaube an die Macht des Feuers
An seine heilige Kraft
Ich glaube an die Macht des Feuers
Die alles zu Asche macht
Ich sah die Kreuze brennen
Ich hörte den Pfarrer schreien
Ich sah die Kreuze brennen
Ich hörte den Pabst weinen

Aber wenn die Kirchen brennen
Träumt das Volk von Gerechtigkeit
Und von Gleichheit und von Freiheit

Ich sah die Kreuze fallen
Ich hörte den Bischof fluchen
Ich sah die Kreuze fallen
Ich hörte, daß alle verbluten

Aber wenn die Kirchen brennen
Träumt das Volk von Gerechtigkeit
Und von Gleichheit und von Freiheit

*

Da habt ihr’s.

***

9 Gedanken zu “Laßt es brennen!

  1. Meine imperialen Spähdrohnen melden mir gerade, daß einige triftige Indizien dafür vorliegen, daß die braune Pest ihren Puff selbst abgefackelt hat, evtl. Versicherungsbetrug oder sonstige krummen Dinge dahinterstecken könnten. Muß hier in der Alphazentrale noch analysiert werden, würde aber gut passen. Wie zu beweisen war, lügen und betrügen Nazis, sobald sie auch nur ihr verrottetes Maulwerk aufmachen! Nie wieder Deutschland!

    Gefällt mir

  2. Überall wo der Leerer mit drinsteckt stinkt es sowieso ganz gewaltig nach Scheiße. Aber ja doch, er ist ein großer Heroe der Meinungfreiheit, ist ja auch zu blöd für den Pöbel, daß man den Holocaust nicht öffentlich leugnen und auf der Straße nicht „Juda verrecke!“ brüllen darf! Als ob nicht gerade wirklich essentielle Rechte weggefegt würden (nein ich mein nicht die „Corona-Diktatur“ ihr Heulsusen!) und es so gar nichts Gutes, Schönes und Wahres gäbe, wenn ihr versteht was ich meine! Schon mal über wirkliche Freiheit nachgedacht?^^

    Gefällt mir

    1. Monk

      Die Obermaultasche nu wieder… 😉

      „…und es so gar nichts Gutes, Schönes und Wahres gäbe, wenn ihr versteht was ich meine!“

      Türlich!

      *

      „Schon mal über wirkliche Freiheit nachgedacht?“

      Welches domestizierte Herdentier will das schon?

      Der Homo sapiens sapiens ist im Begriff sich selbst abzuschaffen, ohne es zu merken.

      😀

      Gut so.

      *

      Achso:

      Guten Hunger!

      Gefällt mir

  3. Gefährliche Zeiten – rechte Mobilmachung.

    In den letzten Wochen gab es in Thüringen mehrfach Brände in Szeneimmobilien der rechten Szene. Hintergründe dazu sind offen. Die rechte Szene nutzt diese Brände allerdings gezielt um die eigenen Anhänger zu Selbstjustiz aufzurufen.

    Der militante Kameradschaftsführer Thorsten Heise stellte sich dazu vor 2 Wochen vor das AJZ in Göttingen und rief die Behörden auf tätig zu werden, sonst tue man es selbst. Zumindest in Zwickau scheinen diese Drohungen durch die lokale rechte Szene aufgenommen worden zu sein.

    Ebenso argumentiert der Neonazi Thommy Frenck aus Hildburghausen, der wortwörtlich schrieb:

    „Da die Polizei anscheinend nicht FÄHIG oder WILLENS ist, gegen diese Linke Terrorgruppe vorzugehen und die Medien diese auch nicht beim Namen nennen, ist ab heute jeder dazu aufgerufen -JEDER- auch im Einzelnen, die Konsequenzen zu ziehen, die sich nun ergeben! “

    Bezogen war dieses Posting auf einen Brand in Guthmannshausen wo eine Szeneimmobilie im Dachstuhl ausbrannte. Spontan angereist zu diesem Brand war ua. der sog. Volkslehrer Nikolai Nehrling aus Berlin und der ehemalige Bundesvorsitzender der NPD Udo Voigt.

    Obwohl keine Hintergründe bekannt sind, spricht man in der rechten Szene unisono, bis hinüber zur AfD, deren Verbindungen zum militanten Neonazimilieu in Thüringen einmal mehr deutlich werden, vom „linken Terror“.

    In der Nacht vom 8. zum 9. April wurde der rechte Szeneladen „Strike Back Shop“ in Apolda mit Bitumen angegriffen, sowie ein Tatoo Studio, deren Betreiberin ebenfalls zur rechten Szene gehört.

    Am 12.04. brannten zwei weitere Szeneimmobilien aus. Zum einen das „Barbaria Schmölln“, ein rechtes Gym, indem 2020 das rechte Kampfsportevent „Kampf der Nibelungen“ ausgetragen wurde. Anwesend damals war auch Andre Emminger, eine zentrale Figur im NSU Prozess, der in Zwickau wohnhaft ist.

    Emminger wurde im NSU Prozess, obwohl er eng mit den Tätern befreundet war, von dem Vorwurf der Beihilfe zum Mord freigesprochen und ist nach wie vor Teil der extrem rechten Szene in Zwickau mit bundesweiten Kontakten. An seiner Einstellung, die ua. mit dem Tattoo „Die Jew Die“ auf seinem Bauch unterlegt ist, hat sich nichts geändert. Im Gegenteil.

    Ebenfalls am 12.04. brannte auch eine KFZ Halle nieder, in der auch Szenekonzerte stattfanden.

    In der Nacht vom 13./ zum 14. April wurde das rechte Szenelokal „Lokal 18“ in Naumburg mit Bitumen und Buttersäure attackiert. Der Betreiber lies sich in der Vergangenheit mehrfach mit der Holocausleugnerin Ursula Haverbeck sehen.

    Am 19.April brannte in Sonnenberg die Ausflugsgaststätte „Obersalzberg“ ab, die unter anderem der Rechtsrockband „Unbeliebte Jungs“ als Proberaum diente.
    Ebenfalls Thommy Frenck, dem das Gasthaus „Goldener Löwe“ in Kloster Veßra gehört einen bundesweiten Szeneimmobilie der militanten Neonaziszene, rief daher zu Spenden auf.

    Zumindest die Zwickauer Naziszene agierte in den letzten Wochen sehr offensiv und tauchte etwa vor dem alternativen Jugendzentrum „Barrikade“ auf um Stärke zu demonstrieren. Hinterlegt ist eine deutliche Zunahme von rechten Stickern und ein massives Auftreten von rechten Kleingruppen, die im Stil einer Bürgerwehr auch tagsüber patroullieren mit deutlich einschüchternder Wirkung.

    Bereits im letzten Jahr waren wiederholt Jungnazis am Rande der Demonstrationen der „Fridays for Future“ aufgetaucht und hatte versucht die Teilnehmer*innen einzuschüchtern.

    Aktivist*innen aus Zwickau berichten von beinahe täglichen Einschüchterungsversuchen der rechten Szene.

    Dies ist auch im Kontext des 1. Mai zu sehen, an dem die sich selbst als elitär verstehende und militant auftretende Kaderpartei der 3. Weg in Zwickau zu einer Demonstration aufruft. Der 3. Weg macht dabei keinen Hehl daraus, dass man sich als Nationalsozialisten versteht.

    Auch an anderen Stellen in Sachsen ist ein vermehrtes Auftreten von Neonazis wahrnehmbar. Die Versammlung von Querdenkern in „Leisnig“ etwa wird von einem Neonazi aus der ehemaligen „Heimattreuen Jugend“ angemeldet. Auch an anderen Stellen in Sachsen sind die Demonstrationen der Coronaleugner flächendeckend durchsetzt mit den Schwarz- Weiß- Roten Fahnen und den sog. „Freien Sachsen“, hinter denen mit Martin Kohlmann (Ehemals Pro Chemnitz, rechtsextrem) und Stefan Hartung (ehemals NPD) ebenfalls extrem Rechte zu verorten sind.

    Dies ordnet sich ein in die Kampagne von Neonazis gezielt aus Westdeutschland nach Sachsen zu ziehen um dort die ländliche Räumen zu besetzen.

    Es ist im Kontext der Vorfälle in rechten Szeneimmobilien in Thüringen und Sachsen- Anhalt und der Verbindungen nach Sachsen auch damit zu rechnen, dass Drohungen und „Vergeltungsaktionen“ zunehmen können. Dies auch weil extrem Rechte vermuten, dass die linke Szene in Leipzig mit den Aktionen zu tun haben könnte.

    Quelle: [url]https://facebook.com/story.php?story_fbid=10225470557258723&id=1469530436

    Oha!

    Gefällt mir

  4. Guthmannshausen. In Guthmannshausen in Thüringen ist ein ehemaliges Rittergut in Brand geraten. Es galt als Treffpunkt der rechten Szene.

    Nun hat die Kripo bekanntgegeben, wie es zu dem Brand am 24. April in Thüringen kam.

    Thüringen: Update vom 7. Mai 2021
    Wie die Kipo Erfurt an Freitag mitteilt, steht nun fest, wie es zu dem Brand in Thüringen kam. „In zeitlichem Zusammenhang konnten Anhaftungen einer schwarzen Substanz an den Stelen auf diesem Grundstück festgestellt werden“, schreiben die Beamten.

    Die Untersuchung in Guthmannshausen sei nun abgeschlossen. Die Kripo ist sich sicher: Es war schwere Brandstiftung. Ein politisches Motiv kann nicht ausgeschlossen werden. Deswegen wurden nun auch der Staatsschutz und das Landeskriminalamt Thüringer in die Ermittlungen mit eingebunden sind.

    Die Kirpo bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung. Hast du etwas mitbekommen oder ist dir etwas in dem Bereich des Neonazi-Treffs aufgefallen? Dann melde dich bei der Kripo Erfurt unter Telefon: 0361/7443-1198.

    Thüringen: Das war passiert
    Fast 80 Einsatzkräfte der Feuerwehr eilten zum Feuer. Der Brand war schon von Weitem zu sehen, so hoch war die Rauchsäule. Offenbar war der Brand im Dachgeschoss ausgebrochen.

    Verletzt wurde nach ersten Angaben niemand. Die Feuerwehr war bis in die Morgenstunden im Einsatz. Brandexperten der Kripo machten sich später an die Spurensuche. Betreten konnten sie das Gebäude zunächst nicht.

    Das Rittergut gilt als Neonazi-Treffpunkt. Vor zehn Jahren war das historische Gebäude an den von Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck (92) gegründeten Verein „Gedächtnisstätte“ verkauft worden.

    https://www.thueringen24.de/thueringen/article232124443/Brand-Feuer-Rittergut-Guthmannshausen-Thueringen-Soemmerda-Feuerwehr-Brandstiftung-Neonazis-Nazi-Treff-Kipo-Erfurt.html

    Und da der Puff von innen her, in einem oberen Stockwerk, zu kokeln anfing, spricht einiges dagegen, daß es „Linksterroristen“ gewesen sein sollen! Merkelwürdig auch, daß sich VITZLI dazu vollkommen ausschweigt, zumindest habe ich grade bei einem kurzen Überflug nichts über diesen angeblichen Akt linken Terrors gefunden. Dafür aber teilweise erhebliche Brandherde im Deppentreff selbst, wie ich erstaunt feststellen muszte! Scheisze, hab den Laden wohl zu lange vernachlässigt… :-O

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.