Vorsicht die Tür!

Beim DE haben das die Türscharniere jedenfalls nicht lange mitgemacht:

Bild: Hotlink Russenflickr imgsrc.ru

*

Lieber Klimmzuggestänge aufstellen! Ansonsten natürlich sehr fein und immer schön geschmeidig bleiben, egal was dort, also beim Russenflickr, für übliche Verdächtige an Kommentaren verbrechen! Dazu Top-Workoutmusik, auch für Nicht-Psychopathen:

-Riivaus – Lyöden Taudein ja Kirouksin (Full Album)-

*

Da ist Mann dann auch fit genug, um endlich mit Satan im glühenden Feuersee zu planschen, wahahahwahaaa… langsam wird es Zeit… … … .

***

26 Gedanken zu “Vorsicht die Tür!

  1. Monk

    „Da ist Mann dann auch fit genug, um endlich mit Satan im glühenden Feuersee zu planschen, wahahahwahaaa… langsam wird es Zeit…“

    Wer sich beim nächtlichen Spochtgang auf Unterhaltungen mit der Bullisei einlässt, sollte sich lieber im heimischen Spa mit solchen Vorhaben bebaden, sich weiterhin an die Regeln und Befehle seiner selbsterwählten Klüngelei halten und letzlich einfach mal seine Onaniergriffel von Scharnieren, der besonderen Art, Abstand halten.

    Das mit dem Klimmzuggestänge ist übrigens ein gutes Beispiel für ein Trainingsgerät um sich darüber hinwegtäuschen zu lassen, was für ein nasser Lappen -mann- doch ist.

    *JUNGE*

    Eure Angeberei schreit doch so langsam zum Himmel!

    Hier die Entenklemmerversion, die mit Hilfsgestänge und Betroffenheitshintergrund:

    Passt wie Arsch auf Eimer!

    😀

    Gefällt mir

  2. „Wer sich beim nächtlichen Spochtgang auf Unterhaltungen mit der Bullisei einlässt, sollte sich lieber im heimischen Spa mit solchen Vorhaben bebaden, sich weiterhin an die Regeln und Befehle seiner selbsterwählten Klüngelei halten und letzlich einfach mal seine Onaniergriffel von Scharnieren, der besonderen Art, Abstand halten.“

    Wenn du nächtens merkst, daß dir vier Bullen hinterherhetzen und „Halt!“ brüllen, ist es schlichtweg ein Zeichen von Lebenstüchtigkeit, Sozialkompetenz und „g“, die Lage in einem kurzen freundliche Gespräch zu klären. Wer da meint, unnötigerweise einen auf Rebell zu machen, wird daraus keinen Vorteil ziehen und braucht nicht über „Polizeigewalt“ zu heulen! Das sind eh immer genau diese Opfertypen – oft Wutrentner, Querdeppen und sonstiges Pack, das eingekerkert gehört.

    NV ist auch hier wieder TOP:

    Den Aktivisten geht es immer nur darum an der Polizei rumzubitchen weil die Polizei sich nicht 100% unter der Kontrolle ihrer jeweiligen beschissenen Ideologie befindet. Man muss hier allerdings auch die Vorzüge sehen wenn so etwas ausbleibt und problematische Demografien durch Aktivsten und Medien dazu ermutigt werden Konfrontationen mit den Cops zu eskalieren, wenn es die Aussicht auf riesige Schmerzensgelder gibt für wertlose Leute. Und solche Fälle überschatten auch immer die legitimen Fälle wo Polizisten tatsächlich mal Mord begehen und korrupt sind.

    Deswegen wird auch nie jemals an solchen Tagen etwas gepostet wie „Was darf die Polizei“, „Wie verhalte ich mich gegenüber der Polizei“ oder „Wie muss ich mich verhalten dass ich nicht eine in die Schnauze kassiere“.

    http://post-collapse.blogspot.com/2021/03/tag-fur-polizeigewalt.html

    Gefällt mir

  3. Das mit dem Klimmzuggestänge ist übrigens ein gutes Beispiel für ein Trainingsgerät um sich darüber hinwegtäuschen zu lassen, was für ein nasser Lappen -mann- doch ist.

    *JUNGE*

    Eure Angeberei schreit doch so langsam zum Himmel!

    Wer wirklich lesen kann ist im Vorteil, weil er erkennt, daß es hier eben nicht um Selbsttäuschung und Angeberei geht, sondern darum, vor Klimmzügen an der Tür zu warnen, wie sie von mancher Fickneßliteratur empfohlen werden („kannsu überall machen“)!

    Bei mir wies nach ein paar Monaten der obere Bolzen im Scharnier eine deutliche Schräglage auf! Klimmzugstangen, die man sich in den Türrahmen schrauben und je nach Bedarf an- und abmontieren kann, sind großteils wohl auch Kacke, nach allem was ich gehört und in Erfahrung gebracht hatte. Halten nicht gescheit, gehen schnell kaputt usw.

    Ein einigermaßen stabiles Gestell ist einfach das beste.

    Man kann sich damit übrigens auch schlecht über irgendwas wegtäuschen, weil der Klimmzug nicht nur eine der ganz essentiellen und wichtigen Ganzkörperübungen (eine der wenigen, mit der sich der Rücken effektiv ohne Studio-Maschinerie trainieren läßt), sondern auch ein echter, ehrlicher Fitness-Indikator ist.

    Aber weiß schon was gemeint ist. Für spätpubertär-regressive MOUNKS, die einfach nie erwachsen wurden, ist Mann ja schon ein nasser Lappen, wenn er es bei Konfrontation mit der Polizei nicht ohne jeden Sinn und Verstand eskalieren läßt. LOL.

    Dabei sollte man doch meinen, es wäre in den aktuellen schwerst sexualhöllischen Zeiten der paranoiden Hexenjagd schon BADASS genug, ästhetische GIFs von sich der LEIBESZUCHT hingebenden Mädchen zu zeigen -was für ein herrlicher Körper, nicht wahr?

    Naja, wem’s nicht gefällt, der soll eben dem Volksleerer und dem Klimperaxel beim Baden zugucken. Hat ja für fast jeden was…^^

    Gefällt mir

    1. Das was sie hier macht ist latürnich kein Klimmzug, dafür wohl deutlich anspruchsvoller da bei entsprechender Ausführung Muskeln im seitlichen Core ziemlich heftig gefordert werden, die der Durchschnittsmensch in der Zivilisation kaum nutzen dürfte.

      An der Tür macht die Süße die Klimmzüge dafür nahezu vorbildlich, vor allem, was das Aushängen betrifft, also das runterlassen bis die Arme voll gestreckt sind. Viele machen da nämlich „halbe Sachen“ im Wortsinne – klar daß Mann da mehr schafft, aber das sind eben keine richtigen Klimmzüge. Kann man aber natürlich als Trainingsmittel einsetzen. Genau wie „Negativklimmzüge“, also sich auf einen Stuhl stellen und sich dann nur an der Stange runterlassen und das dann wiederholen. Ist denen zu empfehlen, die überhaupt keinen Klimmzug schaffen, was ja nicht selten ist. Daß die Kleine ihr Gesichtchen nicht ganz über die Kante kriegt, ist dagegen nicht so wild was den Trainigseffekt betrifft, auch wenn es heißt, das ein Klimmzug erst dann richtig absolviert und gültig ist, wenn mindestens das Kinn üebr die Stange/Kante kommt.

      Ach ja, die Mädchen in dem Alter (+-11yo): noch so leicht zu begeistern und immer ganz wild drauf, zu zeigen, wie fit und flexibel sie doch sind, was drauf haben und was man ihnen so alles bei den Tanzmariechen beigebracht hat. Nicht lange, und der Umgang wird entschieden schwieriger, um nicht zu sagen MOUNKiger… 😀

      Gefällt mir

  4. c+

    Ein durchschnittlicher Mann sollte gemäß Wikipedia acht Klimmzüge schaffen, eine Frau vier.

    Definitiv. Wie gesagt, als ich die Jungs (not *Innen) aus der Legion traf, war ich baff, weil die wirklich an allem hingen, was irgendwie waagerecht war. (Türen, Astgabeln, Seile bei der Gewässerüberquerung, Spinde, etc…) und wie der Erzähler schrieb, sind Klimmzüge eine der besten Übungen für Körperspannung, „Core“, und latürnich Oberkörper. Aus eigener Erfahrung: Es gibt ja diese Dinger, die du an Türen andockst, damit habe ich sogar eine Heizungskellertür verbogen, die ja nicht aus Pressspan gefertigt wurde, sondern aus stabilem Stahlblech, fest eingemauert. An eine dreckige 08/15 Wohnungstür-Zarge habe ich mich gar nicht getraut, und das war die richtige Entscheidung.
    Dennoch leistet mir dieses sonderbare Gerät vortreffliche Dienste bei den Liegestützen, an den geschwungenen Bögen lässt sich bis zur Übelkeit und Muskelversagen pullen.
    Für Klimmzüge eignen sich diese Doppelsöckerzüge im Regionalverkehr vortrefflich, also dort, wo das Fahrradabteil ist. Kiddies gehen richtig dabei ab, wobei ich es ohne Publikum bevorzuge. Ab dem 10. Zug zählen sie meist mit, das gibt mir zusätzlichen Ansporn. In den S-Zügen gibt es diese Handschlaufen, darin kann man sehr gut Umschwünge üben, ich wollte mich immer schon einmal mit den Füßen einhängen zur Druckentlastung der Bandscheiben, einfach nur geil, wegen der Kameraüberwachung lasse ich das aber, gerade jetzt in Karola-Zeiten, wo sich jeder Kapo zum GenFeldMarschall befördert sieht.

    Gefällt mir

      1. Bin darüber dank BELOVED Katja B. längst informiert, da sie das gestern schon auf ihrem FB-Account mit der Welt teilte. Interessantes Detail und im Zusammenhang mit FRANKSTEINs aktuellen, ääh, „Ergüssen“ durchaus „inspirierend“ (vitzibutzi)…^^

        Gefällt mir

      2. Eine/r musz ja Bohlen und Heidi Klumpp kucken, damit auch wir E-Kültürmöhnntschen immer auf Stand sind:

        „Wunderte mich über die tiefe Stimme von Valentina Sampaio bei GNTM, aber der Engel war mal ein Junge. Transgender überall in Mode.“

        https://www.facebook.com/photo?fbid=10222114983842574&set=a.1271090856349

        Mich wundert da so langsam gar nichts mehr. Über die Stimme kann ich nichts sagen, aber das Gesicht ist allemal weiblicher als das von JENNIFER ANNISTON!

        Wahrscheinlich waren hier Pubertätsblocker und wasweißich für Höllenschweinkram am Werk.

        Gefällt mir

  5. Hier habt ihr übrigens den einzig wahren SATAN: Das LUZIFERKELCHEN!

    Luzifer

    Personalausweisler
    ***
    L
    Beiträge: 1356
    Dankeschön: 5492 mal
    Karma: 242
    Auszeichnungen
    Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 „Danke“ erhalten! Wertvolle Beiträge! Schon 100 „Danke“ erhalten Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge Auszeichnung für 500 Beiträge

    Re: Staatenlos.info im Jahre 2021
    « Antwort #792 am: Gestern um 17:27 »

    Meist versucht der Hutmops sich hinter „scheinbarer Weise“ oder ähnlichen Dummheiten zu verstecken. Da er aber nun mal dumm ist, bricht seine Gesinnung immer wieder durch.

    Hier erklärt er eindeutig, dass er die völkische Nazigesinnung für erstrebenswert hält.

    Auch in der DDR hatte der Begriff „Volk“ in allen möglichen Zusammenhängen Hochkonjunktur.

    Das passt wie Arsch auf Eimer zu seinen Zukunftsphantasien, die eine Mischung aus braunem Führerstaat und SED-Kommunismus darstellen.

    https://t.me/befrei/9520

    Wenn die Amis nach dem Krieg in Deutschland Egomanen gezüchtet haben, ist der Hutmops ihr grösster Erfolg. Es gibt nicht viele Menschen, die so hemmungslos Dinge beanspruchen, die sie anderen verwehren möchten bzw. sich Rechte herausnehmen, die sie anderen absprechen.

    Interessanterweise sind die Russen zwar für ihn die „Hauptsiegermacht“, kommen aber im Zusammenhang mit der Nachkriegszeit bei ihm nicht vor.

    Der Irre verlangt tatsächlich, dass ich mein gutes und freies Leben gegen eine Diktatur eintausche, in der ein Geistesgestörter mein Leben bestimmt.

    Auf die Frage, wer diese „deutschen Völker“ sind, antwortet er leider nicht. Das heisst, er antwortet auf gar keine Frage, die seine Lügen betrifft.

    -https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=7197.780-

    HUTMOPS! 😀

    Gefällt mir

    1. Monk

      https://www.diepresse.com/5505060/franzosisches-baguette-soll-weltkulturerbe-werden

      Da freue ich mich doch für diese Fußhupen – ähh, Hutmöpse!

      HAHAHA!!!

      Schon irgendwie bezeichnend, wenn sich ein Weißbrot Sorgen um seine Identität machen muß, sich anhand von Grundnahrungsmitteln daran erinnert werden darf.

      Vorhang auf für die kleine Horrorschau. Aber ACHTUNG: KEINE Satire!

      ERRLISCH…

      …isch glaub isch bekomme Schtändäär.

      😀

      Gefällt mir

      1. Also Moooment, besagter HUTMOPS aka Reichrüde Rüdiger Hoffmann/Klaasen ist überhaupt kein Franzmann, sondern schmückte sich hier nur mit den Insignien der Gelbwesten und zeigte Solidarität zum Protest im Nachbarland. Tatsächlich handelt sich bei dem Exemplar um einen astreinen Deutschköter und hünenhaften Siegfried-Typen, wie man sieht. Als solcher steht er mit einer Handvoll Getreuer in steter Regelmäßigkeit vor dem Reichstag, um für die ENTNAZIFIZIERUNG der BRD zu trommeln, damit endlich das POTSDAMER ABKOMMEN erfüllt und der Zweite Weltkrieg der Alliierten gegen Deutschland beendet und DAS REICH wieder souverän werde. Zu diesem Behufe sollen sich möglichst viele Deutschmichel in des Mopses Liste eintragen, und zwar mit vollem Namen, Adresse, Ariernachweis usw. Diese Liste soll dann den Besatzern vorgelegt werden, wenn es genug Einträge sind, müssen die Allies dann klein bei geben, Vertrach ist schließlich und endlich Vertrach.

        Was seine Gesinnung anhand seiner wirren Verlautbarungen betrifft, hat das LUZIFERKELCHEN dies sehr treffend wiedergegeben, allerdings SONNENSTAENDERtypisch dabei ausklammernd, daß es sich beim Mopsrüden ziemlich eindeutig um einen V-Mann handelt, der auf diese Weise Reisburger listet. Möpschen ist Ex-NPD und verbüßte eine mehrjährige Haftstrafe wegen Brandanschlag auf ein Asylheim.

        Vor den Zeiten des Internets hätte ich gedacht, daß es jedem auf den ersten Blick klar sein müßte, daß diese Figur die Lizenz zum Leuteverarschen hat, mittlerweile weiß ich es besser. Vitzibutzis Nemo-Emo hält den Mops für einen tiefsinnigen Denker, FRANKSTEIN äußerte sich ebenfalls in dieser Richtung, und was von Leuten zu halten ist, denen FRANKSTEIN „aus der Seele“ spricht, braucht nicht weiter erörtert zu werden, oder?^^

        Gefällt mir

  6. Monk

    „…und was von Leuten zu halten ist, denen FRANKSTEIN „aus der Seele“ spricht, braucht nicht weiter erörtert zu werden, oder?“

    *Da weiß er was, da weiß er was*, da glaubt er etwas zu vermuten… 🙂

    Immerhin haben tiefsinnige Demokratiedenktitanen unter dem Denkmantel jenes Verfassungsschutzes dazu aufgerufen das sogenannte Denken ganz genau zu definieren.

    Oder etwa nicht?

    Tjanun, als multikulturalgepolter Reichsmöntsch werde ich mir diese Frage gewiss nicht stellen, da sie sich als obsolet erwiesen hat.

    Bleibt letztlich die eigentliche Frage offen:

    Was stimmt hier nicht?

    Gefällt mir

  7. c+

    Vor den Zeiten des Internets hätte ich gedacht, daß es jedem auf den ersten Blick klar sein müßte, daß diese Figur die Lizenz zum Leuteverarschen hat,

    Vor den Zeiten des Internets hatte ich noch ganz andere Überzeugungen aber ich will hier jetzt wecklech kein Fass aufmachen. Von mir aus kann sich der fette Glasermeister und passionierte Cola-Säufer, Tischtennisspieler und Kettenraucher (immer rein mit den Stengeln, sagt ein anderer Kettenraucher^^), lol, an Arschgesicht R. Hoffmann festbeißen, ich schaue mir das an und frage mich, was die Menschen vor der Netzseuche aschendlech mit der Zeit ahgfange hattet, ohne dieses ganze watchen und haten und stalken und PRNOdingens. Vlt. mal ein Buch komplett gelesen, ordntlch GVerkehr gehabt, etc. Ich wüsste gar nicht, warum ich mich an einem solch ofensichtlichen Honigkuchen wie dem Bekloppten abarbeiten sollte, wo doch klar ist, dass der Typ Kroppzeug fängt und die Messe damit ratz fatz gelesen ist. Sei es drum.

    Gefällt mir

    1. Monk

      „Sei es drum“

      Ja, da gebe ich dir recht. Dieser ganze Plumpaquatsch dient einzig und allein sein *Einzigstes* aufrechterhalten zu wollen.

      Diese entartetetvermenschlichte Diaschau entspricht nämlich ganzgenau jenem Verhaltenskodex, welchen mann so für erlernenswert gehalten hatte. Freilich ohne dabei bedacht zu haben, daß mann Dummheit mit einem akademischen Anstrich niemalsnicht negieren könnte.

      QED

      Gefällt mir

    2. LUZIFERKELCHEN ist immerhin ALIVE AND KICKIN‘ während andere, die die Geschichte vom „fetten Glasermeister“ erfunden und verbreitet hatten und dabei damals schon aus dem letzten Loch pfiffen, längst ins grüne Gras gebissen haben, höhöhö.

      “ ohne dieses ganze watchen und haten und stalken und PRNOdingens. Vlt. mal ein Buch komplett gelesen, ordntlch GVerkehr gehabt, etc.“

      Ja genau, dolle Bücher über „Lichtnahrung“ und so und dann dem Frisör komplett von erzählt und ordentlich ins Duschgel gewichst. Mann, dieses eklige, verklemmte, klinische „GV“ anstatt ficken, bumsen, vögeln, „DE GRUMBLER NOIMACHE, da fängts ja schon mal an, du Küsserkönig, LOL!

      Gefällt mir

      1. „PRNOdingens“

        Es gibt Studien, die zumindest eine Korrelation zwischen freier Verfügbarkeit von Pornographie und einem Rückgang sowohl von Puffgängen und Prostituiertenbesuchen als auch von sexuellen Übergriffen feststellen.

        Das erscheint mir sehr naheliegend.

        Nicht ohne Grund widert mich die Prostitution (zumindest in den gängigen Formen) an, während ich mit Pornographie im allgemeinen kein Problem habe, auch wenn mich das meiste nicht anspricht.

        Gefällt mir

    3. „dieses ganze watchen und haten und stalken und PRNOdingens.“

      Alles feine Sachen, was gibt’s daran auszusetzen?

      „warum ich mich an einem solch ofensichtlichen Honigkuchen wie dem Bekloppten abarbeiten sollte,“

      Ja, DAS frage ich mich auch regelmäßig wenn ich seinen Aktenberg im SONNENSTAENDERLAND sehe. Scheint sich beides irgendwie gegenseitig zuzuarbeiten. Aber jedem das seine. Andere erklären dann wieder den fetten dummen Bourgie-Spießer vitzli zum „Kult“ , wobei es HOFFENTLICH nur noch eine Frage der Zeit sein wird, bis man dieses Subjekt und seinesgleichen enteignet und interniert oder ihm besser gleich die Hütte abgefackelt und ihm zehn Kalaschnikov-Salven ins Rektum verabreicht hat – sicher ist sicher.

      „RIP für den Mann der die Konterrevolutionäre Zittern lies !!“

      Gefällt mir

  8. Monk

    Mal so ganz nebenbei- und inzwischen fast schon irgendwie ausgemergelt:

    Das mit der Tür hat ja dieser Erzähler eröffnet. Dieses Thema bei dem sich die treudoofen birnenbetriebenen Intelligenzgebeine immer so schwör tun müssen sich ihrer eigentlichen Potenz gewahr zu werden ohne wissen zu wollen was es mit einer Tür überhaupt auf sich hat.

    Ebensolchen wird der sogenannte Eintritt natürlich immer eine Option bleiben, derweil sie sich für nichts zu schade sind sichselbst Eröffnungsrituale zu erfinden, sich selbstsicher darüber im Klaren sein müssen, was es heißt ein mindervermittelter Merkbuchhalter zu sein.

    Armselig?

    Wer weiß…

    …vielleicht sehe ich einfach nur durch diese Tür und wende mich besser angewidert ab.

    Wer weiß.

    Gefällt mir

    1. „Das mit der Tür hat ja dieser Erzähler eröffnet.“

      Ja um EBENT zu zeigen, wie Mann es richtig macht und (so ganz nebenbei) dem Schönen, Guten und Wahren zu huldigen. „Dieser Erzähler“ eröffnet in seiner Erzählung (His-Story) auf was er grade Bocke schiebt? Unerhört!

      „Dieses Thema bei dem sich die treudoofen birnenbetriebenen Intelligenzgebeine immer so schwör tun müssen sich ihrer eigentlichen Potenz gewahr zu werden ohne wissen zu wollen was es mit einer Tür überhaupt auf sich hat.“

      Blahblupp, wie meinen? Erst wieder mal NIX raffen und die Story vom Baquette erzählen um dann nichtsdestotrotz der Aufklärung durch den freundlichen und wohlmeinenden DE wieder besserwisserisch rumzumounken! Dabei ist es wohl eher Mr. Mounk, der hier nicht wissen will, „was es mit der Tür auf sich hat“, obwohl man es ihm lang und breit erklärt hat!

      Seis drum, mein Avatar ist jedenfalls ein echter Franzose und kein deutscher Dackelmops der ewig zu kurz gekommenen Doofmichelrasse und deshalb ist er, wenn nicht „Weltkulturerbe“, dann doch immerhin Nationalheiligtum der Grande Nation, und das, obwohl er geschrieben hat, daß DER JUTT eigentlich ein NEGER ist, jawoll, NEGER! Bllutrünstig, mit krausem Haar und Wulstlippen und immer bereit, kannibalische Gemetzel zu veranstalten, Q.E.D. Nationalheiligtum! Da können sich die Unsichtbaren in der Luft verreißen! Was will da irgendein Deutschmops gegen anwinseln, der nicht mal seine Muttersprache beherrscht und was von seiner Kultur oder so schwafelt, ohne überhaupt einen Plan zu haben, was das sein soll.

      Gefällt mir

  9. Monk

    „Was ist denn hier endgültig ebtnazifiziert? Wenn die letzte zwischen 33-45 geborene Person unter der Erde ist?“

    🙂

    Die endgültige Entnazifizierung ist so doch gar nicht vorgesehen. Ansonsten hätten ja die sogenannten Linksfaschisten doch gar keine Daseinsberechtigung, im globalstaatlich verordneten Buntismus, mehr.

    Also mal keine Sorge!

    😀

    Gefällt mir

    1. Also noch mal ganz kurz für die Protokolle und Witzbücher:

      Mr. Mounk sieht einen volksdeutschen HUTMOPS mit Gelbweste und Trikolore und fühlt sich, außerstande zu erkennen, was oder wen er hier vor sich hat, unmittelbar veranlaßt, auf doofmichelhafte, dumm-deutsch-tümelndste Art und Weise über die Froschfresser und Babbfranzose herzuziehen? 😀

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.