Keiner verreckt mehr, (((sie))) gewinnen?!

vitzli, FRANKSTEIN, Nemo-Emo, SchlauPACKi, Waffelstudent? Egal. Kill big ugly stupid WHITEY! Weg mit diesen hohlen weißdeutschen Schwellbirnen! Man hälts im Kopf nicht mehr aus! Bild

*

Im EL-lite-Blog konstatiert Vordenker vitzli die Lage so nüchtern wie resigniert in einer Titelzeile:

*

*

Corona: Hier verreckt seit Tagen keiner mehr. (((Sie))) gewinnen den Kampf.

Um dann weiter auszuführen:

Ich beobachte bekanntlich täglich die Zahl der neuen Coronatoten hier in der nicht gerade kleinen Region . In den letzten 2 Monaten, seitdem ich das aus offiziellen Quellen beobachte, starben praktisch nur einige 80 bis 100 Jährige und ein paar etwas jüngere, schwer Vorerkrankte.

An der Impferei scheint auch keiner interessiert.

Alles eine lahme Ente.

Packi hat recht: Es wird ein Kampf gegen die Zivilisation geführt. (((Ihr))) Kampf.

Corona: Hier verreckt seit Tagen keiner mehr. (((Sie))) gewinnen den Kampf. – Vitzlis Neuer (wordpress.com)

Leider müssen wir das bestätigen. Zumindest im EL-lite-Tümpel von BIG FAT ULGY WHITEY „vitzli“ herrscht reges anaerobes Leben, ist schwer was los im Kommentarbereich, dicke Trauben von Faulgasblasen strudeln aus den Tiefen des morastig-braunen Grundes nach oben, um derart fauligdünstend zu platzen, daß es dem demütigen Betrachter die Sinne rauben will! Tatsächlich scheint sich an diesen unnütz fressenden Ballastexistenzen das Virus seine Spikes auszubeißen, und ob man diesbezüglich von den neuen Wundermutanten tatsächlich ein Wunder in Form der terminalen Ausmerze dieses schlammtriefenden Gewimmels erwarten kann, bleibt doch sehr fraglich. Eher ist zu befürchten, daß die biologische Lösung dieses Problems eine deutlich längerfristige und der Schaden, den die diesem Pfuhl entweichenden Miasmen anrichten, ein durchaus erheblicher sein wird. Beispiele gefällig?

Hier läßt der hundertfältige Emofisch, wieder mal als „Klaus“, unter wohligem Stöhnen einen dicken Fettstuhl ins vitzli-Clo plumpsen, der sich gewaschen hat:

Klaus sagt:

Der Volkspöbel will nicht!

Unterhaltung vs. Aufklärung

#Winterwahnsinn vs. #Rüdiger #Hoffmann rechnet mit den „Befreiern“ ab!

1.500.500 Aufrufe•16.02.2021 vs. 1.558 Aufrufe•16.02.2021

Für die Aufklärung!!

Für die Aufklärung? Seriously? Reichsrüde Hoffmann will einerseits die „Entnazifizierung“ der BRD, weswegen sich alle Bunzelbürger demütig in seine Schwindler-Liste einzutragen hätten, mit Adresse, Ariernachweis und alles, damit er diese den Allierten vorlegen kann, auf daß der „Krieg gegen Deutschland“ endlich ende, und jetzt meint die Mickertöle, mit den „Befreiern“(sic!) „abrechnen“ (!!) zu können? Wo er doch ansonsten stets predigt, daß die Allierten die sind, die die Rechnung aufmachen! Und überhaupt gerne weiße Rosen verteilt, so wie auch sein Jünger Nemofisch, der sämtliche Kapriolen spielend mitgeht und es tatsächlich schafft, Sophie Scholl und ihren Freunden ebenso wie dem Hitlerregime seine Referenz zu erweisen! Aber so wie die dampfende Gülle im Rundschädel des Rüden unermüdlich sprudelt und strudelt und mannigfach schillernde Blasen aufwirft, so verschwenden auch seine prekären Follower keinen überflüssigen Gedanken, wenn sie den lieben langen Tag am Compi hängen und das, was ihre primitiven Instinkte und retardierten Emotionen kitzelt, unverzüglich in vitzlis Clo plumpsen lassen!

Derweil macht sich Blogwart vitzli als einer der größten noch lebenden, dabei aber sträflichst unterbewerteten, Selberdenker und Gesellschaftsanalytiker nach Anal-yse von Nemokot Sorgen um „die Zivilisation“:

vitzli sagt:

klaus

„Jule Bönkost erklärt weißen Menschen in Workshops, wie sie weniger rassistisch sein können. Dafür musste sie selbst lernen, was es bedeutet, weiß zu sein.“ (irgendwo im internet)

man sollte der besser erklären, wie sie weniger blöd sein kann. in massen sind diese weiber für die zivilisation brandgefährlich

Um jemandem zu erklären, wie man „weniger blöd sein kann“ ist vitzli genau der richtige! Also ebenjener vitzli, der meint, daß „die Linken“ als Idioten und Charakterschweine des Teufels und der Ruin eines jeden Landes wären, aber letztlich gar kein Problem darin sieht, gemeinsam mit seinem Mitgewürm den Adolf schon mal „links“ zu verorten, was aber letztlich egal sei, da Adolf der letzte Politiker gewesen wäre, der etwas für Deutschland getan hätte. Oder für den des angebliche „Zitat“ des Jockelfisches (tatsächlich eine paraphrasierte Inhaltwiedergabe eines Buches von demselben), wonach das Problem darin läge, daß die Deutschen eben intelligenter und produktiver seien als alle anderen Völker und man, um dieses Problem zu lösen, ihr Geld einfach dem Rest der Welt zukommen lassen müsse, ob nun auf sinnvolle Weise oder nicht sei völlig nebensächlich, den endgültigen Beweis dafür darstelle, daß der Jockelfisch ein „Unsichtbarer“ (=Jude) sei, und zwar EGAL ob dieser das nun tatsächlich gesagt oder geschrieben hat. Ja, so jemand ist sicher prädestiniert, darüber zu urteilen, was „für die Zivilisation“ „brandgefährlich“ ist, nachdem ihm SchlauPACKi ins Hirn geschissen hat, daß es darum nun ginge, um die „westliche Zivilisation“ und nicht mehr um „das Christentum“. Oder sieht diese ostzonale Schwellbirne beides immer noch als quasi identisch an? Bei Gott, möglich wärs!

Und obgleich solche Jule-Weiber sicherlich nicht unproplematisch sind, gemeinhin durchaus eine Pest darstellen, so ist doch fraglich, was vitzli und seine Faulgasamöben in ihrer Sumpfgasblase eigentlich mit „der Zivilisation“ am Hut haben und was etwa ein Flachwelt-Flachhirn jetzt dazu qualifiziert, sich über eine Antirassismus-Jule zu erheben. Währenddessen stimmt „Immobilien-Punk“ Waffenstudent das für das Biotop typische vollgefressene Geheul an:

Waffenstudent sagt:

Ich sehe keinen Pöbel! Ich sehe nur geistig Minderbemittelte! Ich bete täglich zu den Außerirdischen darum, daß der Pöbel sofort alle Justizministerien übernimmt!

Heute um 12:00 Uhr waren die Einkaufszentren samt Tiefgaragen gähnend leer. Ich sprach diesbezüglich eine Dame mit Zigarette vor ihrem Geschäft an, Leiterin eines Klamottenladen, die glaubte fest daran, daß ihr nach dem „BRD-Hausarrest“ Kunden sofort die Bude einrennen.

Daß Menschen, die nach einem Jahr mit Mindereinnahmen Probleme beim Bezahlen von Heizung, Versicherung, Miete und Bankkrediten haben, wollte sie nicht einsehen. Auch die 250 freien Tiefgaragenplätze in nur einer von 4 Parkhäusern (zusammen also etwa 1000) fand sie normal.

Die Lügenpresse hat es wirklich geschafft, daß die Masse an den reichen Rentner und Pensionär glaubt. Da nützt auch der Hinweis auf steigende Zwangsversteigerungen nichts. Immobilienschuldner sind heute selbst schuld, wenn der Chef die Firma schließt!

Ebenfalls heute nur 4 Todesanzeigen in der Bonner Zeitung, aber alle viel größer als 4 Visitenkarten!

Was geht denn, Immopunk? Läuft das nicht mehr so dolle mit der Staatsknete für Vermietung an Schutzsuchende, du Vorzeigegermane? Tja, auch vitzli höchstselbst zittert gelegentlich schon das Doppelkinn angesichts von Lücken im Kühlregal: Der „Lieblingsfisch“ nicht da! Unerhört! Verhungern wegen Corona. Mmmööööhhhnnoo! Dooof! Da muß dann zum Ausgleich wieder was „süßes“ reingestellt werden, Videos mit fetten, gemüseverweigernden Katern, wobei der dicke Vitzli da noch nicht mal die cgi-Power zu erkennen im Stande ist, saudumme Schneemänner, blöde dicke Teddybären, die allein für sich ein Gemetzel rechtfertigen würden. Nun aber Platz für den zvilisiertesten Kauz von allen, the one and only FRANKSTEIN, inspiriert zum Hervorwürgen von Textgewöllen in lange nicht mehr zu beobachtender Länge, Breite, Tiefe.

Frankstein sagt:

Chinesen in Amerika – Saudis auf dem Mars

Saudi-Arabien hat erfolgreich eine Mars-Mission gestartet ( mit japanischer Hilfe!).
Wird man in ferner Zukunft Arabien im 21. Jahrhundert zu den Raumfahrt-Nationen zählen?
Und Deutschland als 3-Welt-Land, weil keine Nachweise deutscher Raketentechnologie gefunden werden?
Die Existenz der Aztlan-Kultur am Missisippi wird auf 750 v.C. datiert ( Aztlan/ Atlan war der Endpunkt am Pfad des Atlas – Seewege im Atlantik). Atland oder Altes Land war die Bezeichnung der ehemaligen Heimat der Alten Deutschen. Eine Enklave von Atlan wurde in Guatemale um die gleiche Zeit verortet, GUA-te-MALA bedeutet Guardian/ Guard/ Wächter der Mark. Marken war der Begriff für autonome Siedlungen; der Markt stammt aus dieser Zeit und der Marktwächter/ Aufseher war der Guard. In Mittelamerika werden sie Tolteken genannt und um 700 v.C. Olmeken. Tol-teken = Thule-Männer / Ol-meken= Ullmanns Männer. Historiker verorten Ullmann um 800 ; tatsächlich ist der Begriff 1.500 Jahre älter nachgewiesen. Um 665 v.C. verlieren sich die Spuren, bevor um 570 im Raum die Inka auftauchen, mit identischer Kultur und um 775 die Azteken ( Atlanmänner).
Bis 1467 muss ein regelmäßiger Austausch mit Thule und Atland stattgefunden haben; die
Azteken feierten eine 52-jährige Wiederkehr der “ Götter“ an einem Sammelpunkt. Der Kalender der Azteken ist nicht vergleichbar mit dem sumerischen oder ägyptischem, der unserer Zeitrechnung zugrunde liegt.
Zu China :
Legenden datieren den Beginn sinischer Geschichte auf 5.000 v.C.=erster Nachweis eines “ Fürstengrabes“
-4.820 ein mogolischer Stamm der Darja besiedelt Mittelchina ( Übergang vom Nomandentum zum sesshaften Siedeln und breitet sich bis -4.230 bis zum Mekong aus.
-4.230 bis -3.570 Reich der Darja am Mekong. -3.570 vertreiben Berglandchinesen die Darja nach Indien. Dort stehen sie im Eroberungskampf mit den wandernden Aru/ Arier.
-4.750 bis -4240 Kaiser Fu-Shi ( mit Widderhörnern abgebildet) „erfindet“ die Bilderschrift/ Symbolschrift, Hieroglyphen, ähnlich den Runen der Arier). Mekong ist das Reich der Mitte (
ergibt nur einen Sinn, wenn das Reich vom Atlantik bis zum Pazifik reicht). Kaiser Yen-ti vertreibt letzte Darja nach Tibet, wo sie fortan Tibeter genannt werden. Kaiser Yao wird Sohn des Roten Drachens genannt. Er soll auf einem Drachenboot im Mekong gezeugt sein.
-3.610 Mekongreich dehnt sich nach Indochina aus und -3.571 bis zum Indus uns danach bis Sumer. -3.571 ist auch das Jahr der biblischen Indusflut ( Sinthusflut genannt). Demzufolge handelt es sich um eine Menschen-Überschwemmung. ( Das Jahr 2015 wird einmal in die Geschichte als Beginn der modernen Sintflut eingehen. )
-3.547 erster Nachweis von Bronzeguß am Mekong ( zuvor -3571 auf Kreta und – 3.800 in Mitteldeutschland).
-2.600 Pyramidenbau im Reich der Mitte
-2.550 Nachzug von Indogermanen in die Mongolei, erste Reitpferde-Zucht und Streitkarren mit Pferden. Reichlich vorhandene Ochsen werden bevorzugt vor Wagen gespannt.
-1.900 erste Streitkarren in China und auch Karrenpferde. Pferde haben gegenüber Ochsen auf Kurzstrecke den Vorteil größerer Schnelligkeit.
-1.200 offzieller Beginn der “ chinesischen“ Geschichte.
375 n. C. erster Hunneneinfall in Osteuropa; Mongolen weichen dem Druck Chinas nach Westen aus. Die zahlenmäßig weit unterlegenen Hünen suchen Hilfe in der alten Heimat.
Bis zu diesem Zeitpunkt betrieben Seefahrt nur die Seevölker = Atlanter/ Dorer/ Philister/
Phöniker/ Punier/ Katharger/ Griechen und Römer. Der Handel mit China und Indien wurde von punischen- später römischen Galeeren durchgeführt. Die Fahrten waren abhängig von den Gezeiten und Winden im Indischen Ozean und im Gelben Meer. Chinesische Verdränger
wären absolut nutzlos gewesen. Eine chinesische weltumsegelnde Flotte in 1.400 ist nicht möglich, ohne europäische Hilfe. In Nordeuropa brauchte es mehr als 2.000 Jahre, bevor
Binnenboote zur Seetauglichkeit entwickelt wurden.
Fazit, wenn du in Nigeria eine chinesische Taschenuhr ausgräbst, würdest du den Chinesen die Erfindung selbiger zuschreiben? Oder eher den Nigerianern?

Oh, du grüne Neune! Und das alles nur, weil SchlauPACKi wieder mal nicht an sich halten konnte und eine Meldung über neue wissenschaftliche Erkenntnisse bezüglich präkolumbianischer Handelsbeziehungen zwischen China und den amerikanischen Ureinwohnern in den Pfuhl fallen lassen mußte! Zwar hat er mit seiner Entgegnung recht:

packistaner sagt:

„Fazit, wenn du in Nigeria eine chinesische Taschenuhr ausgräbst, würdest du den Chinesen die Erfindung selbiger zuschreiben? Oder eher den Nigerianern?“
Da es eine chinesische Taschenuhr ist, stellt sich diese Frage gar nicht. Geht völlig am Thema vorbei.
Die Frage ist ja wohl eher: wie ist sie nach Nigeria gekommen? DARUM ging es!

Ist aber eben auch nichts richtiges im Grundfalschen zudem er hinsichtlich der Frage, um was es geht, schon von jeher selbst schnell deutlichst daneben lag, was aber in vitzlis Clo eh nie längerfristig interessiert hat. Ja, hier sind wahrlich die Stützen der Zivilisation versammelt:

Waffenstudent sagt:

c/o Frankstein

Danke! Ich möchte Dir tagelang zuhören!!! — Blutgruppen-Untersuchungen ist richtig — Sklettform, der vermessene Index, Langschädel mit rechteckigen Augenhöhlen, die helle Haut samt Blutgruppe gaben den Ausschlag.

Blutgruppen? Überall auf der Erdscheibe haben doch Arscheologen mittlerweile Funde von weißen Socken in Sandalen bestätigt, die bis weit nach MUMULAND zurückreichen – but the government doesn’t want you to know! DAS ist doch die Situation hier.

vitzli meint hingegen, er könne angesichts der Umstände nicht mehr ernst bleiben. Unter der ihm wohl ausgesprochen kreativ dünkelnden Titelzeile

Corona: Fragen eines singenden Arbeiters mit Bananenohren (iwie frei nach Brecht)

und einer längeren Kopierpasta aus „Epoche Times“ (vitzli) kommt er zu dem Schluß:

Singende Arbeiter mit Bananenohren? Nun, wer kann angesichts des politisch – medial inszenierten Riesen-Wahnsinns noch ernst bleiben. Ich jedenfalls nicht. Hansi hat recht: Ich schaue nur noch zu.

Haha, Bananenohren. So geht also „unernst“. Haha. Nur, was hat der Meister denn bis dato getan? Ach ja, ABOUT geschrieben und der Welt zum Geschenk Dead Giveaway gemacht. Dasz musz man schon anerkennen und ist hier wieder mal geschehen.

-MAN FILMS MONSTER TORNADO HITTING HIS HOUSE! Fairdale IL-

vitzli hält auf seinem Logenplatz die Stellung und guckt nur noch. „He likes to watch“ heißt es unter nahen Vertrauten schon länger.

*

Ansonsten läßt der redundante Volkspöbel aus unnütz fressenden Altsäcken unter wohligsten Gemütsaufwallungen sich den kleinen dicken DANISCH aus der „Seele“ sprechen, weiland selbige überm Clo hin und her bommelt:

vitzli sagt:

ein bischen nostalgie:

https://www.danisch.de/blog/2021/02/18/die-kaputte-psycho-generation-freut-mich-dass-ihr-viel-spass-hattet/

Ja, da wird auch einem FRANKSTEIN ganz warm im Schritt:

Frankstein sagt:

Danisch schreibt mir aus der Seele, genau das ist mein Empfinden, wir hatten den besten Spaß in den besten aller Zeiten. Ich hatte letztens kleine Geplänkel mit den Pflegerinnen meiner Frau ( Durchweg Zuckerpuppen im mittleren Alter ); eine lief flurauf und -ab und führte Klage, dass sie bald 50 Jahre sei.
Ich versprach ihr, dass sie für mich immer ein Mädchen sein würde und ich wieder 18 sein wollte.
Vehement wehrte sie die Vorstellung ab; nie wieder 18 wollte sie sein; aber auch nicht 50. Wie traurig ist das denn ? Nie mehr am Wiesenrain die Zeit vergessen? Oder nie die Gelegenheit gehabt oder ergriffen? Was für ein Leben hat der oder die, die niemals im Kornfeld schlief? Wenn ich eines bedauern würde ( tu ich aber nicht) , nicht alle Gelegenheiten genutzt zu haben. Mit der schwarzhaarigen Maria im Regen, mit der blonden Swantje am Ufer der Ruhr, mit der grünäugigen Rosie im Stadtpark. Es war einfach zuviel Angebot und zu schwer die Entscheidung.

ZIVILISATION? MY ASS! Ja scheiszdochrein, wie hieß nochmal der Roman von Nick Cave, in welchem die Elendsgestalt von einem Protagonisten sich während der Beerdigung seiner Frau auf die Ärsche der anwesenden Gästinnen einen runterholt? Der Erzähler sieht hier jedenfalls nur leidlich mit süßlichem Quark kaschierte dumpfe chthonische Triebmechanik am Werk – eckelhaft und widderlisch! Soso, schwarze Maria, blonde Svantje und bei der grünäugigen Rosie waren unter zwoundreißigsechzehnacht die Haare nebensächlich? Oder hatte die überhaupt welche, von wegen „Froschnatur“ und so? Ach, was für ein verlogener, gerontopornographischer Schwulst! Überhaupt überkommt den DE gerade hier angesichts der „Grünäugigkeit“ wieder so eine leise Ahnung, welche Geistesgranaten sich da gegenseitig inspirieren, wenn nicht gar „befruchten“! Bäh! Scheußlich! Da hilft nur noch strikter Eskapismus und Flucht in längst zerinnerte Bilder natürlicher Schönheit und Unschuld mit jeder Menge Haare, ihr Nazipornoschweine!

Warum ist hier eigentlich ausschließlich der Name der göttlichen KatjaB. komplett falsch? „Wiener“ könnte nicht nur unanständige Assoziationen wecken sondern ist tatsächlich ein „Listenname“! Eine Warnung? Na, Gottseidank sind wir hier keine primitiven Tollwuthirne und geben ZERO FCKs auf „sowas“! Zumal diese Szene der gerade mal 16 jährigen mangoessenden Katja sicherlich in ihrer filmgeschichtlichen Relevanz mit den ikonischsten Kubrick-Szenen, z.B. Knochen —> Raumstation in „2001“, in einer Liga spielt! Bild

*

Nachtrag:

vitzli sagt:

packi 2023

also ich glaube das mit tobias r aus hanau schon. warum soll es nicht immer wieder ein paar durchgeknallte geben, die mordend durch die strasse ziehen? DAS müssen die nicht konstruieren. die brauchen bloß zu warten.

der knackpunkt an der sache ist, daß der typ geisteskrank war, also zu rassismus und sowas gar nicht in der lage weil der nicht klar denken konnte. trotzdem verkauft man den überall in den medien als rechtsextremisten. das ist lächerlich. der hatte wahnvorstellungen.

anders als bei NSU, dieser riesenlüge, halte ich lübcke auch für echt. tot isser jedenfalls und die anhaltspunkte überzeugen sehr viel eher als der NSU-schwachsinn.

Als ob das eine das andere zwingend ausschließen würde:

Anscheinend erwischte es nur mich, da Vater keine Beschwerden zu beklagen hatte. Wie, das können wir uns nicht erklären, nur mutmaßen. Mein schlimmstes „Vergehen“ war jedoch, zu vertrauen – doch genau das will der ewige Unsichtbare erreichen mir derlei Aktionen. Obendrein beabsichtigt der ewige Unsichtbare die Fertilität mindestens zu beeinträchtigen, stellt selbiger doch das personifizierte Nein zum Leben dar.

Die ewige Giftattacke I – Chaosfragment (wordpress.com)

Da beherbergt der Weltlenkeerklärer vitzli über Jahre das Psycho-Pimmeltantchen, dem er selbst in allen wesentlichen Punkten Durchblick bescheinigte, und gibt jetzt so ganz den bodenständigen Checker indem er meint, „Nazi“, „Rassismus“ und schweren Dachschaden bekomme man nicht unter einen Deckel. Tja, Weltlenkung erklären wollen und nicht bis Drei zählen können.

Wobei besagtes Exemplar schon ziemlich lange sehr still ist. Ob der „ewige Unsichtbare“ es endlich geschafft hat, ihm den Rest zu geben? Bei Jehova, dann wär ja wenigstens ein Todeserfolg zu verzeichnen!

***

36 Gedanken zu “Keiner verreckt mehr, (((sie))) gewinnen?!

  1. B-Mashina

    Ah, sieh an, Caro-Schätzchen ist wieder entsperrt:

    Möhnntsch, jezz hab ich mir doch ernsthaft überlegt, beim nächsten „Sündenbockritual“ nach über einer Dekade mal wieder Die Linke zu wählen, weil mich das Räächtsgesocks so anödet und wegen noch so zwei, drei Sachen, aber naja, es ist doch eh egal, nicht?

    Gefällt mir

  2. B-Mashina

    Echt hübsch. Oder schon schön? Na, die Grenzen sind ja fließend. Auf jeden Fall steht ihr Schwarz und auch die Hintergrundgestaltung hat sich verbessert.^^

    Uncool ist, dasz sie z.B. den Gecken Lindner von der FDP voll gut findet aber wir sind ja nicht kleinlich.

    Gefällt mir

    1. c+

      Ohne Blechsprech und Omis Polyester-Trenchcoat, Mittelklasse, for sure.

      Braune Augen und schüttere Stirn sind allerdings für mich Zeichen von ausgeufertem Östrogenhaushalt und ungeklärtem Genmix, der sich ja fatal auswirken kann.

      Nein, draufsteigen never, aber gut unterhalten über Waffenpolitik und Lockdown, eschendwie interesseant, ihre Affinität zum KNASSTJARGONG…

      Ach so, wollte ja mal BULLin werden…

      Gefällt mir

      1. B-Mashina

        Neulich zu diesem Hanau-Täter in der FAZ oder so gelesen, daß er irgendwo verlautbart habe, daß es ihn sehr schmerze, ständig bei den Mädels abzublitzen, ihm allerdings auch nur „die Besten“ gerade noch recht wären. Pah, immer das Selbe mit diesen größenwahnsinnigen Incels! 😀

        Gefällt mir

  3. Monk

    Wenn Selbsthass zur Tugend wird, wird das Lamentieren gegenüber seines Gegenübers zur Pflicht.

    „Die Feder *und/oder* das Schwert“

    Gibt es inzwischen überhaupt noch einen Unterschied?

    Pflichtbewusstsein, Meinungsmoral, Verhaltungskodex –> Jene sich selbsterfüllende Prophezeiung nährt sich doch davon, im gegensetigen Einvernehmen, zu einem gemeinsamen Konsens zu gelangen. Nicht wahr — NICHT?!
    Unwahrscheinlich daher, daß sich das auch in ein, ansonsten intelligentes, Hinterstübchen eingepflegt hätte, es bewiesen hätte, was es zu beweisen galt.

    Stattdessen: Fehlanzeige!

    Stattdessen fröhnt man hier einem drittklassigen *Nacktbusentalent*, welches sich scheinbar nur durch ihren amerikanischen Froind zu helfen wusste, wieder, ihrer eigenen Unzulänglichkeit zum Trotz, ihre *eigene Brust* zeigen zu dürfen. Zumal dieses Früchtchen sich außerdem nicht zu Schade war, sich anderweitig mit ihrer Penetranz Zugang zu sogenannten Verflossenen verschafft hatte.

    Irgendwie peinlich diese Nochnichtmalwichsvorlage.

    Mir auch Rille was für eine Haar- Haut- Augenfarbe dieses damalige Zeitgeistflittchen gehabt haben sollte. Fakt ist, daß sie vom damaligen Achtundsechzigerwahn sowohl von ihren Eltern, als auch ihren Gönnern an das Establishment verkauft worden ist

    Was ist denn nun der Preis für ein selbstbestimmtes Leben in dem die sogenannte Sexualität höher bewertet wird, als die Übereinkunft darüber, daß es nicht sein darf junges Leben ein anderes Konzept, als es in dieser westlichen Welt üblich ist, vorschlagen zu wollen?
    Kann mir das irgendein verwestlechzender Wichsköter hier mal erklären, oder steht *ER* noch immer nicht?!

    Fickt Euch!

    Gefällt mir

  4. B-Mashina

    „Pflichtbewusstsein, Meinungsmoral, Verhaltungskodex –> Jene sich selbsterfüllende Prophezeiung nährt sich doch davon, im gegensetigen Einvernehmen, zu einem gemeinsamen Konsens zu gelangen. Nicht wahr — NICHT?!“

    Nö. Nicht mit denen. Und überhaupt.

    „Stattdessen fröhnt man hier einem drittklassigen *Nacktbusentalent*, welches sich scheinbar nur durch ihren amerikanischen Froind zu helfen wusste, wieder, ihrer eigenen Unzulänglichkeit zum Trotz, ihre *eigene Brust* zeigen zu dürfen. Zumal dieses Früchtchen sich außerdem nicht zu Schade war, sich anderweitig mit ihrer Penetranz Zugang zu sogenannten Verflossenen verschafft hatte.“

    WER urteilt hier? Sie hat einiges mitgemacht und ich mag sie einfach. Überhaupt ist uns hier alles über „drittklassig“ schon zu sehr Mainstream. Dünkt mir zudem, daß sie das HERZ AUF DEM RECHTEN FLECK hat, LOL! 😀 😛

    „Fakt ist, daß sie vom damaligen Achtundsechzigerwahn sowohl von ihren Eltern, als auch ihren Gönnern an das Establishment verkauft worden ist.“

    Jaja, der „Achtundsechzigerwahn“, ich kann mich kaum mehr einkriegen ob des Sachverhalts, daß der genitale DANISCH einer Zeit und deren Vorzügen hinterherheult, die er letztlich den pösen 68-ern bzw. dem entsprechenden Zeitgeist zu verdanken hatte und des noch viel gewaltigeren Brüllers, daß Geronto-Hengste, die locker nochmal ein Vierteljahrhundert mehr auf dem Puckel haben als DANISCH, in das Geheul miteinstimmen, bzw. den DANISCH sich aus der Seele heulen lassen als wäre alles vor „68“ das reinste Hippieparadies mit freier Liebe und so gewesen und nicht Adenauermief, Johanna Haarer, KLERIKALFASCHISMUS und Kuppeleiparagraph. LOL, da heulen sie dann als „Rechte“ im Takt dem „Sittenverfall“ hinterher, der von „un-rechten“ (Volksleerling) Kräften durchgesetzt worden ist! Geht es noch peinlicher?

    Also selbst wenn man mal zugesteht, daß FRANKSTEIN in seinen jüngeren Jahren tatsächlich „Spaß hatte“, so hatte er den Spaß eben in einem System, das trotz allem in bestimmten Dingen durchaus noch rigider war als das heutige (meine Fresse, sogar im Iran, in Saudi-Arabien oder den USA haben Leute trotz allem immer noch Spaß und das nicht zu knapp, aber der Spaß fordert eben nicht selten seinen Preis) , dennoch stimmt er in das Geheul von DANISCH ein, der den 80ern und damit einer Zeit hinterhertrauert, die noch von den Liberalisierungstendenzen der 60er und 70er geprägt war! Gorgeous! Des DANISCHs Klage entspricht dabei durchaus dem, was der DE hier in zahlreichen Artikeln, mit der jüngst zurückzerinnerten Katja als Ikone, zum Ausdruck zu bringen suchte, wenn auch auf gemeinhin feinsinnigere Art und Weise als der sich die feisten Schenkel klopfende DANSCH, dennoch musz sich der DE immer schimpfen lassen während alles völlig hirnlos in das DANISCH-Geheul einstimmt! Andererseits: Wenn etwa jotell und FRANKSTEIN bei mir mitheulen würden, wäre das tatsächlich ein ernster Anlaß zu Selbstcritique und der Frage, was ich denn falsch gemacht hätte, LOL!

    Gefällt mir

  5. B-Mashina

    „Pflichtbewusstsein, Meinungsmoral, Verhaltungskodex –> Jene sich selbsterfüllende Prophezeiung nährt sich doch davon, im gegensetigen Einvernehmen, zu einem gemeinsamen Konsens zu gelangen. Nicht wahr — NICHT?!“

    Auch musz hier Mr. Mounk wieder mal daran erinnert werden, dasz sich seine Versuche der Dialogsuche bislang überaus bescheiden gestalteten, NICHT?

    Gefällt mir

    1. Monk

      Ansichtssache.

      Es gibt nicht die EINE Wahrheit, sondern MEHRERE Wahrheiten.

      Hab ich auch erst lernen müssen und ich schätze du bist diesbezüglich noch in der dirselbsterwählten Lernphase, bist auch nur einer von DENEN die sich damit brüsten was richtig und falsch ist, einen sogenannten Dialog defragmentiererenderweise vor sich herschiebend Meinungsgestalter zu sein, um immer konform aufgestellt zu sein.

      Wenn das denn alles ist, was du zu bieten hast…

      …, …………………………………..

      Gefällt mir

      1. B-Mashina

        Ich wollte darauf hinaus, daß Mr. Mounks Kommunikationsversuche bei den vitzligen etc, eigentlich immer den mehr oder minder prompten Rauswurf zur Folge hatten, da finde ich solche Belehrungen

        Pflichtbewusstsein, Meinungsmoral, Verhaltungskodex –> Jene sich selbsterfüllende Prophezeiung nährt sich doch davon, im gegensetigen Einvernehmen, zu einem gemeinsamen Konsens zu gelangen. Nicht wahr — NICHT?!

        schon ziemlich vermessen, vorausgesetzt, ich habe das richtig verstanden als dahingehende Critique, doch den Konsens mit dieser speziellen Sorte von Kopfkranken zu suchen anstatt Schabernack mit ihnen zu treiben.

        Es gibt nicht die EINE Wahrheit, sondern MEHRERE Wahrheiten.

        Was jetzt? Alternative Mathematik oder was? 2+2 ist nicht immer vier?

        bist auch nur einer von DENEN die sich damit brüsten was richtig und falsch ist,

        Danke für die Blumen, aber offensichtlich ist es Dir nicht aufgefallen, daß Du immer und überall nur allzugern in ebendieser Pose auftrittst, nicht wahr?

        Und nochmal zu DEM Erbrochenen:

        Mir auch Rille was für eine Haar- Haut- Augenfarbe dieses damalige Zeitgeistflittchen gehabt haben sollte. Fakt ist, daß sie vom damaligen Achtundsechzigerwahn sowohl von ihren Eltern, als auch ihren Gönnern an das Establishment verkauft worden ist.

        Jedem seine Meinung aber es ist kein Zufall, daß eben die Katja hier zur Ikone erhoben wird und nicht etwa Kubitscheks Lieblingsziege. Zwar ist alles eine Frage der Deutungshoheit und man könnte(!) hier auch allerhand Böses und Gehässiges schreiben, am besten noch irgendwie so WN-theoretisch verbrämt, so von wegen wie „die“ ihre Töchter prostituieren blahblah, hab ich aber keine Böcke (mehr) zu. Nach allem was ich so über die Katja, ihre Mutter und die ganze selbst schon irgendwie filmreife Story recherchiert habe, kann ich nicht umhin, das alles aus heutiger Sicht wirklich ganz reizend, ja faszinierend und surreal entrückt zu empfinden, also ziemlich das Gegenteil zu dem, was aus dem moralintriefenden mounkschen Erbrochenen an zeitgeistigem Ungeist hervordünstet. Für mich spricht alles dafür, daß die Katja eine ziemlich glückliche Kindheit und Jugend und viel Spaß hatte. Das ist natürlich kein Garant dafür, daß im weiteren Lebenslauf alles nach Plan und ohne Krisen und Schicksalschläge verläuft, aber so insgesamt scheint es die Frau nicht schlecht erwischt zu haben, wobei der oberste Moralrichter Mr. Mounk das natürlich anders werten und wie immer messerscharf „richtig“ und „falsch“ beurteilen darf, wie es sich für einen Klarburger geziemt!

        Gefällt mir

      2. B-Mashina

        Übrigens grade im Doppelverdienerhaushalt noch mal kurz über Katja palavert und muszte erstaunt feststellen, dasz da meine Ansicht vollkommen geteilt wird, wenn ich mir auch die Filme ruhig weiter alleine angucken soll, höhö. Najaa, hätte da jetzt nicht unbedingt mit gerechnet.

        Gefällt mir

  6. B-Mashina

    „Stattdessen fröhnt man hier einem drittklassigen *Nacktbusentalent*, welches sich scheinbar nur durch ihren amerikanischen Froind zu helfen wusste, wieder, ihrer eigenen Unzulänglichkeit zum Trotz, ihre *eigene Brust* zeigen zu dürfen. Zumal dieses Früchtchen sich außerdem nicht zu Schade war, sich anderweitig mit ihrer Penetranz Zugang zu sogenannten Verflossenen verschafft hatte.“

    Offenbar nicht „drittklassig“ genug, als daß sich ein Mr. Mounk nicht ausführlich über intime Details informiert hätte!^^

    Gefällt mir

    1. B-Mashina

      Wow, bin grad voll paranoid. Ob die Göttliche MIR hier eine Falle gestellt hat? Also so ich ruf da an von wegen der „JESS FRANCO EXPERIENCE“ und dann gellt die mir ner TRILLERPFEIFFFE voll ins Ohr! Nene, so haben wir nicht gewettet, man sollte zu launischen Göttinnen schon respektvollen Abstand wahren…bei CROM!

      No one in this world you can trust, Conan, not men, not women not beasts…^^

      Gefällt mir

  7. Monk

    Hab jetzt eigentlich auch keinen Bock mehr auf deine Einwürfelei einzugehen. Ist mir letztlich zu zeitintensiv, zumal dies ja wiederum zu einer Sichselbstschulterklopfattitüde deinerseits gereichen würde. Man kennt das ja mittlerweile.

    Naja, wirst schon recht haben mit deinen unablässigen Vermutbarungen.

    Gefällt mir

    1. B-Mashina

      Wobei Mr. Mounk ja wieder mal die Verhältnisse verkennt: Er ist schließlich der, der hier was einwirft und rüde rumpoltert und dann bei Kontra immer gleich rumschmollt. Naja, BEI MIR darf jeder ganz Möhnntsch sein… 😀

      Gefällt mir

      1. Monk

        Ja, das schätze ich doch so an dir. Wir sind uns nämlich, diesbezüglich, ziemlich ähnlich.

        Poltergeister, unter sich, ebent. Ich bin hier auch nur magisch hinzugerufen worden, will mich auch nur kümmern.

        😉

        Gefällt mir

  8. B-Mashina

    Waffenstudent sagt:
    21. FEBRUAR 2021 UM 21:07
    c/o Frankstein

    Vor mehr als 38.000 Jahren fanden die „Fremden“ auf der Erde nur menschlichen Sondermüll vor. Durch Gentechnologie erschuf man daraus in etwa 27 000 Jahren eine Handvoll brauchbare HIWIS. Der Sondermüll, der dabei anfiel, waren Schimären, von denen man heute in Bauten noch Bilder sieht.

    Die Handvoll brauchbare HIWIS wurden zu den Hausmeistern der Fremden. Ihre Aufgabe bestand darin per Angst die Krüppelmenschheit zu domestizieren und den Erdenladen für einen Flugbetrieb aufrecht zu erhalten.

    Die Handvoll brauchbare HIWIS war durchweg hellhäutig und blaublütig. Weil die Krüppelmenschheit, wegen biologischer Schranken, rassisch nie zu den HIWIS aufschließen konnten, begann die Krüppelmenschheit die HIWIS in einem ewigen Rassekrieg zu vernichten. Inzwischen schaffen sich die HIWIS selbst ab!

    https://vitzlisneuer.wordpress.com/2021/02/21/umverteilung/#comment-30090

    Ich hab‘ ja auch mal Däniken gelesen aber… … … das ist so langsam nicht mehr lostig! :-O

    Gefällt mir

  9. B-Mashina

    Ich hab den Herrn „Waffenstudent“ aber aus vergangenen Tagen in längst ausgetrockneten Sümpfen als ausgesprochenen, sprachlich nicht ganz untalentierten, Scherzkeks in Zerinnerung und kann mir immer noch nicht so recht vorstellen, dasz der das alles wirklich ernst meint…

    Gefällt mir

  10. B-Mashina

    vitzli sagt:
    21. FEBRUAR 2021 UM 3:22
    ja, kann gut sein. man urteilt halt auch viel aufgrund der persönlichen erfahrungen und der eigenen sozialisation. das erklärt die vielen unterschiedlichen ansichten. ich habe ja früher heftig mit einem „islamisten“ aus dem wiener medizinbereich diskutiert. der war sehr intelligent und klug, argumentierte halt von einer anderen warte aus – aber ideologisch und logisch absolut stringent. (linke hingegen habe ich bisher nur als völlig ahnungslose dämliche dumpfbacken erfahren. und zwar ausnahmslos! allein einer – ebenfalls aus dem medizinbereich – konnte ein wenig zu Michel Foucault herumstammeln. weswegen diskussionen mit linken völlig sinnlos sind. das sind einfach volldeppen).

    https://vitzlisneuer.wordpress.com/2021/02/18/corona-fragen-eines-singenden-arbeiters-mit-bananenohren-iwie-frei-nach-brecht/#comments

    Ja issklah, neh. Logik und Stringenz. Q.E.D. Alle Linken sind Idioten, ausgenommen der Föhrer, der als letzter was für „das deutsche Volk“ getan hat, wovon sich jeder überzeugen konnte.

    Gefällt mir

  11. B-Mashina

    Bianca Deubel aus dem Landkreis Gießen beklagt sich über einen „Shitstorm“ im Internet. Die 47-jährige Lehrerin für Deutsch als Fremdsprache kandidiert auf dem zweiten Listenplatz der Partei Die Linke für die Stadtverordnetenversammlung von Linden. Im Jahr 2018 hatte sie einen Tweet veröffentlicht, für den sie bis heute bei Twitter gesperrt ist. Damals forderte sie: „Alle AfDler gehören in die Gaskammer“

    Auf eine kommunalpolitische Karriere verzichten will sie deshalb nicht. Denn ihre Äußerungen seien dummerweise falsch verstanden worden, meint Frau Deubel. Die „Gießener Allgemeine“ klärt auf: „Sie habe (…) nur sagen wollen, dass AfD-Politiker zur historischen Bildung Gedenkstätten für die Opfer des Nationalsozialismus und damit auch einstige Gaskammern in früheren Vernichtungslagern besuchen sollten.“

    -http://www.pi-news.net/2021/02/bianca-deubel-alle-afdler-gehoeren-in-die-gaskammer/-

    Ich finde ja die diese „linken“ Schlampen immer #auchschonwiedergeil, gerade auch die feisten bunthaarigen, cuz they give best head, IYKWIM – Q.E.D.: Zur Flutlings-Klimax will hier eine von der Lokalfraktion gleich einem ganzen Quartett von Fugees auf nem öffentlichen Spielplatz „gezwungenermaßen“ oral Erleichterung verschafft haben, um die dann in einem offenen Brief zu entschuldigen und quasi freizusprechen, weil die tatsächlich Schuldigen wären „der Westen“, die Nazis, der Kapitalismus oder so. So weit ich weiß wurde da nie ein Täter gefaßt und ich frage mich, ob das geile Stück, selbst so eine eher tonnige Türkenbitch, sich das Ganze nur zusammenphantasiert und -masturbiert hat. Aber was erzähl ich da schon wieder, einklich wollte ich ja nur meinen Abscheu wegen der „Gaskammer“ äußern und beteuern, daß nach meiner Gemaechtergreifung natürlich kein so inhumaner industrieller Schweinkram zum Einsatz kommen wird, da könnt ihr ganz beruhigt sein. Pol Pot kam schließlich auch ohne aus!

    Gefällt mir

  12. B-Mashina

    Mal was anderes:^^

    Ümer Özman Özügürçu 22. Februar 2021 at 21:40
    Das ist genau der gleichen Niveau wie die afd. Verachten Menschenwürde und wünschen anderen Leuten den tot. Die alle haben gesagt dass man auf Flüchtlinge schießen soll mit Pistole sogar Frauchen Petry hat gesagt das. AfD ist Partei die es ok finden wenn auf Kinder geschossen wird mit Pistole. Und Politiker von AfD sind pedophil weil reden über 10jährige Poloch von Kinder und von machen Sex mit 14 jährige. Das ist krank aber so denken alle in diese Partei. Viel schlimmer als Grünen Partei. Ein Politiker von AfD haben gesagt das er ein stricher holen will und dann ihn Vergewaltigen und dann Leiche essen. Das ist für die deutsche Leute hier normal? Keine Anstand und Moral diese deutsche AFD.

    -http://www.pi-news.net/2021/02/bianca-deubel-alle-afdler-gehoeren-in-die-gaskammer/-

    Ja sicher, da war tatsächlich so ein Perverser, der ganz offen davon delirierte Kinder in ner Hüpfburg zu vergewaltigen und daß so ein zehnjähriges Arschloch was feines sei. Der wollte auch irgendwen von einem „wilden Schimpansen“ vergewaltigen lassen. Eine verkommene Schwabbelgestalt, wenn ich das recht zerinnere und nicht ganz untypisch für etliche Sittenstrolche, Deviante und Kleinkriminelle in dieser dreckigen Kleinspießerpartei. Das „mit 14-Jährigen“ find ich ja an sich, wie wohl bekannt sein dürfte, nicht schlimm, wenn desgleichen dann aber in Kreisen gepflegt wird, denen die aktuellen sexualhöllischen Gesetzreformen noch zu lasch sind, aber doch und das im Quadrat, falls das stimmen sollte. Na wartet, wartet nur auf den großen Mittag, ihr Hurensöhne! FCK AfD!

    Gefällt mir

  13. B-Mashina

    Beschde PIPI-Kommentator EVER! 😀

    Go for it Ümer!

    Ümer Özman Özügürçu 22. Februar 2021 at 22:11
    @ Babieca

    Deine dämliches sprechen nerven mich. Deine Mann habe dich nix unter Kontrolle? Warum in internet und nicht machen Klo putzen? Um es mit eine zeitlosen Sprech von AfD Politiker zu sagen:

    “Immerhin haben wir jetzt so viele Ausländer im Land, dass sich ein Holocaust mal wieder lohnen würde.”

    “ Ich wünsche mir so sehr einen Bürgerkrieg und Millionen Tote. Frauen, Kinder. Mir egal. Es wäre so schön. Ich will auf Leichen pissen und auf Gräbern tanzen. Sieg Heil!”

    @obelix57

    Deine deutsch ist sehr schlecht und dann nicht mache Maul auf und reden über Ümer. Lernen deutsch lieber dann vielleicht auch finden eine Arbeit und nicht den ganze Tag Internet.

    -http://www.pi-news.net/2021/02/bianca-deubel-alle-afdler-gehoeren-in-die-gaskammer/-

    Gefällt mir

  14. B-Mashina

    Ümer Özman Özügürçu 22. Februar 2021 at 22:30
    @ jeanette

    Warum du in Internet um 10? Deine Mann dich mache verprügeln. Du nix hier schreibe hier Männer reden. Und ich. Ich komme mit Blume ich komme mit eine koran für dich dann du lernen wie Frau benehme muss.

    @obelix57

    Du machen Mund zu und gehe Deutschkurs. Du sitzen vor
    Computer den ganze Tag und mache schreiben hier und mache kacke in Hose und noch leben mit 57 bei deine Mami in Keller und keine Arbeit und dann reden mist über Ausländer weil er nix kann.

    *ROFLMAO*

    Also ganz ohne scheisz..^^

    Gefällt mir

      1. B-Mashina

        Habe da grade wieder in der FAZ drüber gelesen und mir vor einiger Zeit auch ein Video von dem irren Knechtel zu dem Fall reingezogen. Beobachte das wie auch die aktuellen monströsen Geschichten um die Katholen-Hinterlader in Speyer und sonstwo. Habe da so Ahnungen und Verdächte, ist aber noch nichts verwurstbares dabei gereift. Gibt aber schon so Merkelwürdigkeiten, gerade bei Metzelder.

        Gefällt mir

  15. B-Mashina

    Find ich schon echt merkelwürdig:

    Potentiell sexualhöllsicher Hexenjägerverband wie auch „Wildwasser“:

    http://zartbitter.de/gegen_sexuellen_missbrauch/Aktuell/100_index.php

    Die Anspielungen von Metzelder bevor das „aufflog“ mit „Zartbitter“ sind schon eigenartig. Aber es gibt ja auch eine Band mit diesem Namen und wer weiß sonst noch was.

    Eigentlich denke ich aber, daß der Metzelder eben einfach auf generationenübegreifende Sexualität stand und öffentlich halt mit Engagement gegen „Mißbrauch“ rumgeheuchelt hat. Daß er versucht hat, Frauenbekanntschaften in seine Phantasien und deren „Umsetzung“ mit einzubinden hat ihm wohl das Genick gebrochen. Nach allem was mir bekannt ist, hat er nichts wirklich böses und gewalttätiges gemacht, aber wir wissen ja, in was für einer Zeit wir leben.

    Gefällt mir

    1. ĉ+

      „Eigentlich denke ich aber, daß der Metzelder eben einfach auf generationenübegreifende Sexualität stand und öffentlich halt mit Engagement gegen „Mißbrauch“ rumgeheuchelt hat.“

      Bin bei jdm vorsichtig, der sich öffentlich für das Ginderwohl einsetzt, da steckt meist eine hart unterdrückte Präferenz hinter

      Gefällt mir

      1. Toji

        Bei Vorwürfen solcher Art kommt einem edathy in den Sinn.. Ich weiß nicht alles über ihn aber würde es nicht ausschließen dass er gewissen Kreisen zu unangenehm geworden ist

        Gefällt mir

      2. B-Mashina

        Bei Figuren wie Edathy geh ich davon aus, daß man sie in vollster Kenntnis ihrer Neigungen mit heiklen Dingen betraut, wie etwa dem NSU-Untersuchungsausschuß, so daß man sie leicht kicken kann, wenn sie tatsächlich zu graben und aufzudecken beginnen oder einfach zu viel wissen. Der Fall Edathy war auch eine inszenierte Moralpanik, wenn ich mich heute nur daran erinnere was man da künstlich als ungeheuerliche Perversion aufgeblasen hat:

        Edathy soll nach den Erkenntnissen der Ermittler gezielt im Netz nach kinderpornographischem Material gegoogelt haben. So gab er die Suchbegriffe „spongebob abuse boy“ und „scooby do childporn“ ein. Als er Anfang 2014 davon ausgehen musste, dass er als Käufer von Nacktbildern in Kanada entdeckt worden war, soll Edathy die Begriffe „Zuletzt verwendete Dokumente löschen“ und „Zuletzt verwendete Dateien löschen“ gegoogelt haben.

        Ungeheuerlich! Da hat der wohl einfach nach abgefahrenen CARTOONS gesucht, deren Besitz heute ein VERBRECHEN im strafrechtlichen Sinne darstellen kann – zumindest , sofen sie „realitätsnah“ sind, was „realitätsnah“ ist, bestimmt der Hexenhammer.

        Bei der Durchsuchung von Edathys Wohnung fanden die Ermittler laut Abschlussbericht des LKA Schriften mit kinderpornographischen Erzählungen. Es sind fiktive Stories über den Sex mit Minderjährigen. Im Mülleimer fanden die Fahnder zerrissene handschriftliche Aufzeichnungen. Sie setzten die Schnipsel zusammen und stellten fest, dass Edathy offenbar zum Teil selbst Beschreibungen pornografischer Filme notiert hatte. So finden sich auf einem Zettel die englischen Worte für „Junge zieht sich aus, onaniert, benutzt einen Dildo“.

        Man sabbelte von tiefen Verstrickungen in die „knallharte Pädophilenszene“ und es ging um fiktive Geschichten! Darüber hinaus noch um Bilder von posierenden NACKTEN oder sogar HALBNACKTEN Jungs die der Herr sich bestellt haben sollte, was dann gleich mal für eine weitere Sexualstrafrechtsreform genutzt wurde indem nun jegliches Bildmaterial strafrechtlich als Kinder- oder Jugendpornographie eingeordnet werden kann, in dem Minderjährige eine „unnatürlich geschlechtsbetonte Körperhaltung“ einnehmen, auch wenn diese dabei voll bekleidet sind. Was „unnatürlich“ ist, bestimmt der Hexenhammer.

        https://www.focus.de/politik/deutschland/kinderporno-affaere-spitzt-sich-zu-edathy-bestreitet-kinderporno-downloads-und-verweist-auf-unbekannte-dritte_id_4344590.html

        „Ginderborno-Affäre“: Cartoons, ficktiefe Erzählungen, Aktbilder! Die Sexualhöllenpropaganda ist genauso infam wie die NSU-Lügen.

        Gefällt mir

  16. ĉ+

    Fand den immer etwas merkwürdig, weil er sich auch als Hunnertprozentiger gegen alles Nonkonforme aufbaute, genau solche wecken dann mein Interesse, und siehe da, die Nonkonformität war ein Druckkessel…
    So ist das mit den Meisten und das lehrt mich meine Erfahrung: Alle Kritiker der Elche, waren früher selbst welche
    Warum halten die nicht einfach die Fresse, vermutlich ist das ein innerer Drang, genauso wie die Knackis dafür bekannt sein sollen, dass sie nach ihrer Entlassung PutzfetischistInnen werden.
    Es ist halt der verfickte Drang zur Konformität und da geht Mann/Frau gerne mal mit der Antithese auf die Überholspur, das kann nicht gut gehen.

    Gefällt mir

    1. B-Mashina

      Hier noch ein für Kopfkranke extrem glaubwürdiger Kopfkranker, ist das nicht dieser notorisch-pathologische Lügner Jessie Marsson? Spätabtreibung JETZT!

      #pädophilie #JessieMarsson
      Merkels Pädophilie? – ihr ehemaliger Ex Sexsklave packt aus

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.