Q-tards im Crackdown oder „Neue Lügen für Alte“

Haha! Puuurrrfecct! Klarburgers still make my day! Sind nicht SOGAR im Land der Dicht- und Denktitanen haufenweise Querdenkende einer Trulla hinterhergerannt, die da verkündete, der leibhaftige DONALD sei im Reichstag aufgeschlagen?

*

Auf Post-Collapse äußert Brontalprepper „Nicht Verfügbar“ ausgesprochen bemerkelnswertes zum Wesen von „kontrollierter Opposition“ und deren Anhängerschaft. Prädikat „Besonders Wertvoll“ und jedem „Klarbürger“ nahegelegt, sofern es die Dunning-Kruger-Schranke ebent zuläßt. Wer so gar kein Änglish kann oder dessen Lektüre „aus Prinzip“ als „undeutsch“ ablehnt, der dürfte dennoch genug von mitkriegen oder hat halt schon. Euer demütiger Schokoladenonkel und Top-Schlecker, äääh, -Tschecker ist schließlich nicht die Heilsarmee und kann nicht garantieren, daß kein Kind zurückbleibt

*

*

Trust the Scam

Erschienen auf Post-Collapse am 25. Januar 2021. So weit möglich 1:1 übernommen durch den DE.

*

Fake and gay 
In einer irrationalen Welt ist das Vermächtnis der Trump Regierung nicht die Energieunabhängigkeit der USA, sondern das irrationale Chaos der Innenpolitik eines Landes welches sich gegenseitig nicht ausstehen kann.
Ich kenne Qtards. Also persönlich, in der physischen Welt. Das sind keine Boomer. Das sind Leute meines Alters, Millennials, denen einfach langweilig ist. Das habe ich das erste mal mitbekommen als amerikanische NATO Truppen nach Polen verlegt wurden und dann Leute solche Sätze bringen wie das wäre jetzt die große Aufräumaktion. 

Und das Google nicht mehr zensiert wäre und solche trivialen Zufallsfunde die in deutschsprachigen Telegramgruppen hin und her schießen wie scheiss Ping Pong Bälle aus Nonsense.Ist das dieser Q Scheiss? ist eine Frage die sie gar nicht beantworten können weil das nicht unter diesem Lable dort zirkuliert. Doch es ist dieser Q Scheiss. Beziehungsweise es war dieser denn jetzt, nachdem am 20sten Januar doch nicht die Space Force aus dem Himmel gefallen ist wie Adeptus Astartes Drop Pods um Joe Biden zu arrestieren, beginnt der Sturm auf die Ausgangstür und keiner will mehr der Letzte gewesen sein der dran geglaubt hat und „nur mal abwarten wollte“.
Die Triviale hören trotzdem nicht auf wie „es schau mal antifa dot com verlinkt auf das Weiße Haus hur dur“. Ja, und Whitehouse dot Com ist eine Pornoseite. Es ist ganz einfach eine Umleitung zu kaufen und die irgendwo hin verlinken zu lassen, da ich mit postcollapse punkt de ja genau dasselbe mache. So kann ich den Blog auch immer wieder hin und her switchen wenn er mal gesperrt wird. Solche dummen Zufälle und „Sehr verdächtig, Doctor Watson“ Trivia haben keine Bedeutung, wirken sich nicht auf das reale Leben aus, doch geben demjenigen der sie besitzt das Gefühl zum Kreis der eingeweihten Special People zu gehören, denn gerade während des Lockdowns passiert halt auch nichts im Leben von Leuten die auch sonst nichts special macht. Kommst du jetzt mit Campen? Kommst du mit Prügeln? Kommst du mit natürlich völlig legal nach den territorialen Gesetzen der Bundesrepublik in Gewässern zu fischen? Nein, die sitzen lieber zuhause und schauen das zehnte dumme Youtube Video von irgendeinem Qtard an der, ganz ehrlich, ein interessanteres Weltbild liefern kann als ich. Denn das Qtard Theoriegebilde ist wirklich abgespacte Tom Clancy Techno Boomer Science Fiction. Eine Blut trinkende Pädoelite, chinesische Truppen die im Kern der Erde mit Solid Snake Patriot Soldaten kämpfen, Space Force, der Präsident der in Interview Morsesignale abgibt wie ein Spion und lauter so Zeug. Dagegen verliert Pisse sammeln und Ratten fressen einfach bei den Meisten.
Doch Q Anon ist bereits Fanfiction. Das Konzept dass patriotische Schläferagenten in den Sicherheitsapparaten nur darauf warten eine Blut trinkende New World Order Pädoelite auszuschalten findet man schon vor einigen Decaden in der New World Order Verschwörungstheorieszene, mittlerweile Oldschool Shit.

Operation Vampire Killer

Operation Vampire Killer 2012 is a report resulting from the inspiration and work of retired police officer Jack McLamb, the founder and continuing director of the Police and Military Against the New World Order organization. It is the long-awaited sequel to his 1992 report, Operation Vampire Killer 2000. It is a compendium of various articles, documents, reports and images documenting the rise of the New World Order. It is full of important information that any truth-seeking patriot will love and serves as an urgent call to all freedom-loving Americans to assist in a united effort to restore our constitutional republic. It is a must read for any law enforcement or military personnel.

– Amazon Buchbeschreibung

Ich habe in der Vergangenheit auch Fälle von „Rechtsextremisten bei der Bundeswehr“ damit kommentiert, dass ich das lediglich für Desinformation der Behörden halte bei der die Presse willig mitmacht weil es Trottel sind, da der eigentliche Inhalt solcher Stories es ist den Leuten zu suggerieren die bewaffneten Behörden der BRD sind down mit dem Volkswillen oder sowas, was dann zu Situationen führt wo Leute die Politiker töten wollen tatsächlich versuchen Leute aus Polizei und Bundeswehr zu rekrutieren, Leute die karrieristisches Interesse daran haben solche Leute dran zu kriegen, anstatt wie bspw. die RAF aus Kinderheimen. Dieses Muster vor nicht existierenden Terrorzellen im Militär zu warnen haben sie auch wiederholt als man Nationalgardisten im Kapitolgebäude untergebracht hat, weil es könnte ja zu einem Inside Job kommen von diesen übergewichtigen Airsoft Clubbies ohne Live Ammonition. Der einzige Inside Job der hier stattfindet ist der scheiss Journalist der für Klicks die Leute verrückt macht. Doch zumindest ist es auch nicht förderlich für ein liberales Weltbild wenn man die Nationalgardisten auf dem Boden und in Tiefgaragen schlafen lässt um Multimillionäre die Politiker spielen zu beschützen.
Ein ähnliches Konzept davon, dass echte Patrioten den Staat unterwandert hätten findet sich auch in der sowjetischen Desinformations- und Köderkampagne Operation Trust, russisch wie englisch, von 1921.

Operation Trust (операция „Трест“) was a counterintelligence operation of the State Political Directorate (GPU) of the Soviet Union. The operation, which was set up by GPU’s predecessor Cheka, ran from 1921 to 1926, set up a fake anti-Bolshevik resistance organization, „Monarchist Union of Central Russia“, MUCR (Монархическое объединение Центральной России, МОЦР), in order to help the OGPU identify real monarchists and anti-Bolsheviks. The created front company was called the Moscow Municipal Credit Association.

– Wikipedia

Der sowjetische Überläufer Anatoli Golizyn beschreibt die Operation in seinem Buch, welches einen immer noch passenden Titel besitzt, New Lies for Old:

The Soviet security service was reorganized, renamed the OGPU, and given new political tasks. It was directed to mount disinformation and political operations. False opposition movements were set up and controlled secretly by the OGPU. They were designed to attract to their ranks genuine opponents of the regime inside and outside the country. These innocent persons could then be used by the regime in various ways. They could act as channels for disinformation; they could be blackmailed and recruited as agents; they could be arrested and given public trials. A characteristic, but not unique, example ofthis technique is provided by the so-called „Trust“ operation.  

In 1921, as the NEP was being launched, the OGPU created inside Soviet Russia a false anti-Soviet organization, the Monarchist Alliance of Central Russia. It had once been a genuine organization, founded by Czarist generals in Moscow and Leningrad but liquidated by the Soviet security service in 1919-20. Former members of this organization, among them Czarist generals and members of the old aristocracy who had come over to the Soviet side, nominally led the movement. Their new loyalty to the Soviet regime was not in doubt, for they had betrayed their former friends in the anticommunist underground. They were the Czarist generals Brusilov and Zaynchkovskiy; the Czarist military attache in Yugoslavia, General Potapov; and the Czarist transport official Yakushev. The most active agent in the Trust was a former intelligence officer of the General Staff in Czarist Russia whose many names included Opperput. Agents of the Trust traveled abroad and established confidential contact with genuine anticommunist emigre leaders in order (ostensibly) to coordinate activity against the Soviet regime. Among the important emigres they met were Boris Savinkov and Generals Wrangel and Kutepov.

These agents confided in their contacts that the anti-Soviet monarchist movement that they represented was now well established in Soviet Russia, had penetrated into the higher levels of the army, the security service, and even the government, and would in time take power and restore the monarchy. They convinced the emigre leaders that the regime had undergone a radical change. Communism had completely failed; ideology was dead; the present leaders had nothing in common with the fanatical revolutionaries of the past. They were nationalists at heart, and their regime was evolving into a moderate, national regime and might soon collapse. The NEP should be seen as the first important concession on the road to restoring capitalism in Russia. Soon political concessions would follow. Because of this, said the Trust agents, any intervention or gesture of hostility from the European powers or the emigre movements would be ill-advised, if not tragic, since it would only unite the Russian people around their government and so extend its survival. The European governments and the emigre leaders should put a stop to anti-Soviet terrorist activities and change their attitude from hostility toward the Soviet regime to one of passive acceptance. They should grant diplomatic recognition and increase trade. In this way they would have a better opportunity to contribute to the evolutionary process. The emigre leaders should return to Russia to make their contribution.

Wer der Autor von Q Anon Fanfiction ist aufzudecken wird erst jetzt interessant, da sich Q Anon eben zu einem Internet Kult entwickelt hat der Leute dazu gebracht hat öffentlicht zu Gewalt aufzurufen und Regierungsgebäude anzugreifen. Das kann daher für den Autor unangenehme Konsequenzen haben.

Als Hauptverdächtiger Urheber gilt Ezra Cohen-Watnick.

Cohen-Watnick was brought into the United States National Security Council by Michael T. Flynn, the former Director of the Defense Intelligence Agency and President Donald Trump’s first National Security Advisor. He was named the NSC’s Senior Director for Intelligence Programs. This directorship was intermittently held by detailed CIA officers. Like Cohen-Watnick, the immediate preceding Senior Director from the Obama Administration was a political appointee. Some viewed Cohen-Watnick’s appointment as a sign of Trump’s mistrust of the CIA.
Following Flynn’s resignation in February 2017, the new National Security Advisor, H. R. McMaster, attempted to remove Cohen-Watnick, but he was overruled by Trump McMaster attempted to replace Cohen-Watnick with veteran CIA official Linda Weissgold.

– Wikipedia

Watnick ist quasi als Greenschnabel dem Stab des weißen Hauses beigetreten und hat dort seinen Mentor General Flynn, der mittlerweile Q Merchandise verkauft, überdauert, weshalb sich klar der Verdacht aufdrängt er hatte was richtig gutes anzubieten wie eben Q, was MAGAtards bei der Stange hält. Das war wie eben erwähnt nur so lange gut wie es nützlich war, doch ein außer Kontrolle geratener Kult, dessen Führungsfigur verstorben oder vom Kurs gefallen ist, ist nicht länger ein Asset, sondern eine Liability. 

Starte Photoshop, Ebenen verschmelzen – Japp, das ist meine Weltanschauung

*

Cohen’s resulting notoriety led many adherents of QAnon to regard him as “Q,” who according to the conspiracy theory’s lore is a Trump administration official working on the inside to expose a deep-state cabal of pedophiles and Satan-worshippers bent on undermining Trump. Q’s cryptic messages, posted in the form of “Q drops” in online forums, have also fueled an obsession with a coming “Storm” — an apocalyptic event that would expose the evildoers, bring the cabal to justice and cement Trump’s hold on power.

…. 

Cohen, who specializes in countering influence of foreign adversaries like Russia and China, says the persistence and sophistication of some of those involved in QAnon have convinced him of a foreign presence in the movement.

– Poltico, ‘Are you QAnon?’

Hit that early life Button.


Wenn es eine fremdländische Präsenz in der Qanon Bewegung gibt dann sind das nicht Russland oder China, oder irgendwelche Weirdos mit abgespacten Photoshop Fahnen, sondern Megaitzig Ezra Cohen-Watnick selbst.
Die andere, oder eine weitere, Möglichkeit ist, dass Q ein alternatives Reality Spiel ist das sich verselbstständigt hat, sich quasi selbst in die Realität gememet hat, bis zu dem Punkt wo Chans eben nicht Shia LaBeouf’s gaye kleine Flagge vom Livestream klauen, sondern den Regierungssitz stürmen weil sie denken jetzt wird der Vizepräsident standrechtlich erschossen und sie wollen die besten Plätze dafür haben.

-Is QAnon a game gone wrong? | FT Film-

*

Doch das wer dafür verantwortlich war ist nicht mal das Interessante, das Interessante ist wo es jetzt damit hin geht, wenn Q Accounts von Twitter gebannt werden und diese Leute dann von der Pissecke Twitter in die Güllegrube von Gab kommen.

Und stellt euch nur vor mit welchem Shit diese Leute, die bereits glauben Blut trinkende Pädos kontrollieren die Regierung, da in Kontakt kommen. Screw – your – Optics.

Was wird aus den Leuten die diese Q Interpretations Youtube Kanäle hatten? Viele von diesen Leuten sind gescheiterte Existenzen für die das einfach ein weiterer kleiner Schwindel war, doch wie viele davon sind jetzt wirklich am Ende vom Strick angelangt und ziehen im Angesicht einer Festnahme durch das FBI noch etwas durch wie Assisted Suicide by Cop, von dem wir die Umstände nie Erfahren werden, außer dass was das Q Fandom darauß macht und wen sie zum Märtyrer erklärt.
Und ganz ehrlich wäre das schon ein respektabler Schritt. Die Alternative sind eben die Alternativen Medien die genau so Teil derselben Dialektik von Ablenkung und Angstmacherei sind wie jene Medien die sie kritisieren. Alex Jones poltert seit Dekaden über die globale Elite ab und vergöttert sie quasi indem er behauptet sie seien interdimensionale Dämonen, doch die eigentliche Konsequenz daraus zieht er nicht. Er steht stattdessen vor dem Kapitolgebäude, mit seiner behinderten 1776 will comence again Rhetorik, und schaut dann doof daher wenn Leute ihn ernst nehmen und tatsächlich revolutionäre Umtriebe in der physischen Welt ausleben. Denn wenn die Regierung tatsächlich von Blut trinkenden Dämonen geführt wird welche die Wahlen fälschen, dann hat man gar keine andere Wahl in diesem Logikgebilde als Gewalt. Menschen stürzen Regierungen mit Gewalt wegen viel weniger. Scheisse, die meisten Leute reagieren mit Gewaltphantasien auf nur irgendwelche schlechten Nachrichten. 
Deswegen ist Late Night Comedy auch so ein wichtiges Instrument für Pazifizierung der Bevölkerung die mittlerweile die regulären Nachrichten als Informationsquelle ersetzt haben. Sie präsentieren dir irgendeine Nachricht die dafür selektiert wurde dich zu agitieren und statt der normalen, männlichen Reaktion, nämlich sich danach zu erkundigen wer verantwortlich ist und wer dafür getötet werden muss, wird diese Energie in Kommentar umgeleitet der als Bewältigungsmechanismus fungiert den Dampf aus dem Kessel zu lassen von wegen wir sind kollektiv Hilflos, also kann man das auch süffisant kommentieren und bis Morgen warten für die nächste Punchline. Gut dass im ZDF die Heute Show nur Dienstag läuft und Böhmermann so ein schlechter, unkreaktiver Entertainer sonst müssten wir uns hier noch mehr von dem Müll anhören den sie dann ins Internet schleppen wie Dreck am Stiefel. Auch gut dass diese Pisser jetzt ohne Trumps Twitter Account auskommen müssen für ihre Drumpf Takes. Und Q Anon war auch nichts anderes als Newskommentar der nur abheben konnte weil das verrückte Zeug welches Q behauptet hat als die rationale, glaubwürdige Alternative angenommen werden konnte von Leuten die eben ständig nur agitiert werden von den Medien.

Ich halte auch nichts davon wenn Leute jetzt warnen dies ist die Vorstufe dafür eine False Flag Terrorattacke durchzuführen um einen Crackdown gegen Trumpsupporter zu rechtfertigen, einfach schon deswegen weil dieser Crackdown während der Trump Amtszeit stattgefunden hat und die großen Konzerne welche die Nachrichtenkanäle kontrollieren, große Stiftungen die Ghetto Trash zu Black Live Matter Riots kutschieren, und eingefahrene Beamtenapparate sich für ihr Tun überhaupt nie rechtfertigen und sowas sowieso als ihnen und ihrem Status unwürdig ansehen. Was für ein Crackdown wenn du eh schon Zuhause eingesperrt bist und maskierte Gabbament Goons nachts zu deinen Nachbarn kommen. Die erklären die Ausschreitungen die den ganzen Sommer lang gedauert und mehrere Menschen das Leben gekostet haben für friedlich und den Fentanyl Nigger Floyd für einen good Boy who didn du nuffin, genau so wie sie immer neue Rechtfertigungen für Lockdowns und Maskenpflicht erfinden wie es ihnen passt. Das ist die Realität der Macht. Was willst du dagegen auch machen? Bei ihnen zuhause einbrechen, als Spezialpolizei verkleidet, und am besten noch so maskiert wie sie es fordern, nur um ihnen dann im eigenen Schlafzimmer während der Livestream läuft den Kopf von den Schultern zu sägen? Nein, denn das wäre ja was die wollen.

Die Realität ist allerdings dass kein Staat terroristische Aktivitäten auf seinem Territorium will und selbst inszenierte Terroranschläge die absolute Ausnahme darstellen in Situationen die in der Regel eh schon eskaliert sind. Terroranschläge untergraben das Vertrauen, besser gesagt die Bereitschaft zur Unterwerfung, in den Staat und sie untergraben seine Möglichkeit physisch Präsenz zu zeigen und damit reale Macht auszuüben. Auch eine gelenkte Terrorbewegung kann schnell außer Kontrolle geraten, wie bspw. die religiöse Opposition im Iran des Shahs, welche von dem Geheimdienst Savak als Opposition zur kommunistischen Opposition geduldet und gefördert wurde, bis diese dann wirklich mal was abgezogen und den Shah gestürzt hat. Am Ende ist der Staat die Bestimmung darüber wer lebt und wer stirbt und wenn das physische Momentum von Qtards gehalten wird kauern ausgewählte Multimillionär-Parlamentarier unter ihren Tischen weil sie genau wissen was sie verdient haben.  Und deshalb gilt für jeden der sie noch beisammen hat sich von Q und ähnlichen Bewegungen aus ideologischen Gründen oder warum auch immer fern zu halten und jenen die das nicht tun aus dem Weg zu gehen wenn sie durchknallen.

*

Anmerkelung DE:

Nein, die sitzen lieber zuhause und schauen das zehnte dumme Youtube Video von irgendeinem Qtard an der, ganz ehrlich, ein interessanteres Weltbild liefern kann als ich. Denn das Qtard Theoriegebilde ist wirklich abgespacte Tom Clancy Techno Boomer Science Fiction. Eine Blut trinkende Pädoelite, chinesische Truppen die im Kern der Erde mit Solid Snake Patriot Soldaten kämpfen, Space Force, der Präsident der in Interview Morsesignale abgibt wie ein Spion und lauter so Zeug. Dagegen verliert Pisse sammeln und Ratten fressen einfach bei den Meisten.

Hier irrt NV, was wahrscheinlich daran liegt, daß er selbst ein „Millennial“ ist. Oder es ist überhaupt nur ein rein rhetorischer Gag. Auf jeden Fall ist an solchen Weltbildern an sich nichts, aber auch gar nichts sonderlich interessant oder gar originell, wie NV im weiteren Verlauf selbst schreibt – alles schon mal da , bzw. nie weg gewesen, zudem strotzt das Netz von diesen Dummphantastereien, läuft quasi schon über, wie man sich jeden tag aufs neue überzeugen kann. Texte außerhalb der Linie die tatsächlich zumindest ansatzweise neue Perspektiven und Informationen liefern sind dünn gesät. Dies ist für den DE in seiner Bescheidenheit als larmoyant-sarkastischer GenXer einer davon. „NV“ schafft hier tatsächlich, den mittlerweile zur inflationären Worthülse verkommenen Begriff „kontrollierte Opposition“ anhand von Beispielen zu konkretisieren. Der DE hatte das mit der Sowjet-Fake-Opposition nicht auf dem Schirm, auch war ihm nicht bekannt, welcher „Cohen“ jetzt genau hinter dem QAnon-Scherz stecken soll. Natürlich hätte man diese Infos auch woanders her bekommen können, nur geht sowas mittlerweile in der „systemkritischen“ Scheißeflut fast komplett unter. NV hat hier alles wirklich trefflich zusammengefügt, kann man nicht viel meckern dran. Das Interessante an den genannten „Weltbildern“ besteht für den DE darin, wie Zeitgenossen mit immerhin IQ über Zimmertemperatur massenhaft drauf reinfallen können. Aber das hatte er sich ja schon in den ausgehenden 90ern gefragt, als eine „Uriella“ mit ihrer „Fiat-Lux“-Sekte durch die Medien geisterte, die lebensgefährlichen Scharlatanerie-Betrug betrieb und ihre Jüngerschaft mit hanebüchenen Prophezeiungen an sich fesselte, wonach der gasförmige Oberaffe bald eine neue Sintflut zu veranstalten gedenke, in der das verderbte Norddeutschland (ernstgemeinte Beispiele: St. Pauli! Reeperbahn!) komplett absöffe während der Russe in den Rest einmarschiere. Der DE er war damals noch echt geschockt, wie da teils Leute mit akademisch-technischer Ausbildung (Ingenieure etc.) und dergleichen im Kreis um die Sektiererin hockten, die völlig ohne den Hauch einer Aura von irgendwas „spirituellen“ dafür vulgär und reichlich grenzdebil daherkam. Und diese scheinbar gebildeten und dabei völlig normal und klar wirkenden Typen hatten dieser dümmlich dauergrinsenden Schnepfe teils ihr komplettes Vermögen gespendet, Haus und Hof aufgegeben! Wegen der Endzeit und so! Weil die Sintflut und die Russen kommen! Muß man sich mal vorstellen. Wobei den Erzähler in der Hinsicht nichts mehr wundert. Denn wie erwachsene Menschen einem solchen Reff abnehmen können, daß eine nahrungslose Existenz auf Licht- bzw. „Prana“-Grundlage möglich sei, läßt ihn letztlich ratlos zurück:

„Jasmuheen“ bzw. Ellen Greve, bösartig-gemeingefährliche Scharlatanin de Luxe

Bildquelle: Hotlink

Misslungener Selbstversuch

1999 willigte Greve ein, sich einer medizinisch begleiteten Testwoche des Lichtfastens ohne Nahrungs- und Flüssigkeitszufuhr zu unterziehen, die von der australischen Fernsehsendung 60 Minutes[9] veranstaltet wurde. In einem Hotelzimmer wurde die von der Außenwelt isolierte Probandin rund um die Uhr gefilmt.[10] Nach vier Tagen wurde der Versuch aufgrund der fortschreitenden Dehydratation und des rapiden Gewichtsverlusts durch die begleitende Ärztin gegen den Willen der Probandin abgebrochen. Greve gab an, sich aus „Arroganz und Naivität“ zu dem Test verleiten lassen zu haben, rückte jedoch erst viel später von ihren für Kunden potenziell tödlichen Behauptungen ab.[11]

Kursänderung

Weitere medizinisch überwachte Projekte zum Nachweis der Nahrungslosigkeit, ob an Gruppen, wie ursprünglich von ihr als 33-tägiges Großexperiment geplant, oder an ihr selbst durchgeführt, hat sie zurückgezogen bzw. abgewiesen.

Für ihr Buch Lichtnahrung (Living on Light) wurde sie im Jahr 2000 an der Harvard University mit dem satirischen Ig-Nobelpreis für „Literatur“ bedacht.

Ab dem Jahr 2004 empfahl Greve statt des 21-tägigen „Lichtnahrungsprozesses“ den „Sanften Weg zur Lichtnahrung“, bei dem man von Prana leben und weiterhin das Essen genießen könne. Die Umstellung von Nahrung auf Licht soll dabei nur sehr langsam über Jahre hinweg erfolgen.[12] Nach dieser Kursänderung ihrer Lehrinhalte teilte die Australierin in einem Interview im Sommer 2006 mit: „Die Diskussion, ob sie nun esse oder nicht, sei belanglos.“[13] Greve bleibt weiterhin alle Belege für sämtliche ihrer Behauptungen schuldig. Auch prinzipielle Fragen, beispielsweise, warum sie ihre Lehren nur gegen Honorar in den wohlhabenden Erstweltländern verkünde und nicht in hungerleidenden Gebieten Afrikas, bleiben stets unbeantwortet.

DNA-Besonderheit

Greve behauptet auch, dass ihre DNA aus zwölf statt wie bei allen anderen Lebewesen nur aus zwei Strängen bestehe. Die Australian Skeptics hatten ihr zur Überprüfung dieser Aussage 30.000 Australische Dollar für einen Bluttest angeboten. In einem Interview erklärte sie, sie müsse darüber nachdenken, verstünde aber nicht die Relevanz dieses Tests für ihre Behauptung.[14] Die James Randi Educational Foundation erhöhte die Summe für den Bluttest auf über eine Million US-Dollar.[15] Bis heute hat sie diesen Bluttest weder durchführen lassen noch ist sie von ihrer Behauptung abgerückt, ihre DNA habe zwölf Stränge.

Jasmuheen – Wikipedia

Tschach, immer diese Dummphantasten mit ihren vermeintlichen elitären genetischen Absonderlichkeiten. Aber vielleicht ist der Erzähler nur selbst Dunning-Krugers kecke Beute und das Licht-Dingens funzt tatsächlich, wenn auch EBENT nur bei Elite-Mutanten mit „großen grünen Augen“ wie sie sich leibhaftig am Arsch des Internets in Eliteforen mit Mega-Reichweite rumtreiben sollen und dergestalt dem DE leibhaftig begegnet sind! Stecken bei denen etwa CHLOROPLASTEN in den Glotzböppeln, so von wegen Photosynthese und so? Aber das wäre ja schon wieder BIO-LOGIE und damit für ebenjene Eso-Engelchen des Teufels! Ach herrjeh, sind wir hier wieder abgeschwiffen, wie sollen zufällig reingeschneite Mitlechzer hier folgen können? Die bouncen doch sofort wieder von dannen! Egal, was raus muß, muß einfach raus, und so läßt es sich der Erzähler auch nicht nehmen, seinem Restpublikum demütig vor Augen zu führen, wie gerade diese feinstoffliche Scene sattsam probate Beispiele für echten Zynismus und erfrischende Möhntschennverachtung liefert:

Im Herbst 1999 berichtete die Presse, ausgelöst durch einen Focus-Artikel[2] von drei Todesfällen in Verbindung mit dem LNP – in Deutschland (bereits 1997), Schottland und Australien. Die Betroffenen hatten sich allein oder mit Begleitung dem Nahrungsentzug nach den Vorgaben des Buchs von Greve ausgesetzt. Vermutlich starben sie anhand des in der ersten LNP-Woche geforderten kompletten Flüssigkeitsentzugs an den Folgen von Organversagen und Austrocknung.[5] Ein australisches Gericht verurteilte im Jahr 2000 das Prozessbegleiterpaar der 59-jährigen Australierin Lani Morris, die einen Hirnschlag und Nierenversagen erlitten hatte, zu einer Haftstrafe wegen Totschlags. Greve wies eine Mitverantwortung an dieser tragischen Entwicklung zurück und behauptete über ein Opfer: „Sie war nicht rein (reine Aura) und hatte auch nicht die richtige Motivation.“ Die Zeitschrift Esotera assistierte mit der Bemerkung, ein Toter sei nicht zu viel angesichts der Befreiung der Welt von Hunger. Nach massiver Kritik aus unterschiedlichen Lagern schwenkte Greve auf den „sanften Weg zur Lichtnahrung“ um, den sie 2004 in Buchform vorstellte.

2011 ereignete sich ein vierter Todesfall in Zusammenhang mit Ellen Greves Publikationen. Angeregt vom Dokumentarfilm Am Anfang war das Licht des österreichischen Regisseurs Peter-Arthur Straubinger, unterzog sich eine Ostschweizerin mittleren Alters dem „Lichtnahrungsprozess“ und wollte danach dauerhaft von Prana leben. Die Frau wurde wenige Monate nach der Fastenkur tot in ihrem Haus aufgefunden. Bei der Obduktion stellte die Staatsanwaltschaft Tod durch Verhungern fest.[6][7][8]

Jasmuheen – Wikipedia

Nun ist dem Erzähler schon klar daß der Mensch nicht rational funktioniert, die Ratio bezüglich menschlichen Handelns und Entscheidungsfindung in der Regel immens überbewertet wird und letztlich jeder eigentlich das Recht haben sollte, sich nach Belieben in die Warteschlange für den Darwin-Award einzureihen. Aber irgendwie kann er auch nicht den inneren Drang leugnen, da noch nachhelfen zu wollen und insbesondere solche Lichtgestalten wie die Jasmuheen eigenhändig zu…, äh, zum Besseren zu bekehren.

Na, hoffentlich wird so Pack bald abgeholt und ins La.., äh, Therapiezentrum gesteckt.

Ach ja, wir waren doch bei den Q-tards und Artverwandten. Nun, ist doch selbstverständlich, daß man bei verhetzten Gestalten, die irgendwelche „Pädos“ lynchen wollen, besser mehr als nur eine Armlänge Abstand hält. Je konfuser die Zeiten, je mehr Konfusion und kognitive Dissonanz gestreut wird, desto mehr vermehren sich die Hirntoten. Das ist dann die wahre „Zombieseuche“ (C. Matthie).

***

7 Gedanken zu “Q-tards im Crackdown oder „Neue Lügen für Alte“

  1. Weise Worte, mein Freundchen:

    „Die Alternative sind eben die Alternativen Medien die genau so Teil derselben Dialektik von Ablenkung und Angstmacherei sind wie jene Medien die sie kritisieren.“

    Vor allem:

    „Alex Jones poltert seit Dekaden über die globale Elite ab und vergöttert sie quasi indem er behauptet sie seien interdimensionale Dämonen,“

    „Dämonen“ oder nicht: letztlich so ziemlich das Gleiche wie bei den vitzligen „vierzig“ wo dann noch Bibelfisch Nemo-Emo den theologischen Überbau liefert, indem er drauf verweist, daß die „vierzig“ fast genau der Zahl der Obermotze in der Kabbala oder so entsprächen.

    Die ganzen derart gestrickten Verstörungstheorien funktionieren letztlich wie Kulte und Religionen, in denen die Gläubigen sich übermächtigen blutsaufenden Götzen ausgeliefert sehen, die alles in der Hand haben. Aber für so Existenzen, die ja eigentlich liebend gerne ihren Platz im System einnehmen würden, aber leider feststellen müssen, daß das System auf sie scheißt, ist so eine Ordnung immer noch besser als gar keine. Deshalb reagieren die Gläubigen auch ausgesprochen empfindlich, wenn gelinde Zweifel am heiligen „ABOUT“ geäußert werden oder nur zaghaft angedeutet wird, daß man das CHAOS nicht ganz außer acht lassen sollte.

    Gefällt mir

  2. „Alex Jones poltert seit Dekaden über die globale Elite ab und vergöttert sie quasi indem er behauptet sie seien interdimensionale Dämonen,“

    Auf einer anderen Ebene das gleiche bei Kevin MacDonald. Ich habe hier ja schonmal (den selbst keineswegs undubiosen aber hier scharfsinnigen) Miles Matthis dazu zitiert: „He makes them look good!“

    Gefällt mir

  3. „Greve bleibt weiterhin alle Belege für sämtliche ihrer Behauptungen schuldig. Auch prinzipielle Fragen, beispielsweise, warum sie ihre Lehren nur gegen Honorar in den wohlhabenden Erstweltländern verkünde und nicht in hungerleidenden Gebieten Afrikas, bleiben stets unbeantwortet.“

    Es ist ganz typisch, daß solche Gestalten wie auch deren Jünger nie was begründen sondern immer nur dreiste Behauptungen aufstellen. Konnte man ja auch hier zu Genüge beobachten. Aber woher nehmen wenn nicht stehlen?

    Ja, warum nicht in Afrika? Sind die Neger im Gegensatz zur „wunderbaren Rasse“ etwa zu dumm für solche Weisheiten?

    Gefällt mir

  4. WOW! Epic SCHLAUPACKI Quote:

    packistaner sagt:
    4. FEBRUAR 2021 UM 2:27
    Ich schrieb es ja schon einmal.
    Etwas unvorstellbar Großes kommt auf uns zu.
    Die Corona-Plandemie entwickelt sich zu einem Großangriff auf die westliche Zivilisation.
    Die Konsequenz werden riesige Gewaltausbrüche sein.
    Die Sieger und Verlierer stehen aber noch nicht fest.
    Wartet, wartet noch ein Weilchen ….

    https://vitzlisneuer.wordpress.com/2021/02/03/corona-kein-friseur-mehr-bis-ende-juni/#comment-29527

    Dann blockt mal schön weiter gegen an…

    Gefällt mir

  5. Monk

    Also ich les dich ja zuweilen gerne. Aber irgendwie kommst du mir wie ein frischvergewohltätigtes Schulbübchen vor, daß sich immer und immerwieder mit seiner angedienten Schulbildung auseinandersetzten möchte und es einfach nicht wahrhaben will ein Idiot zu sein.
    Irgendwie drollig, wenns nicht so tragisch wär…

    …Dunning-Kruger-Effekt von der perversesten Sorte, oder nur ein waghalsiges Wehklagen ?

    Wer weiß, wer weiß…

    Gefällt mir

    1. Nana, vielleicht mal nicht ganz so forsch trotz fettkrass Arsch-Enemy und Cola-Rausch! Es könnte sonst nämlich sein, daß das Mönkle ganz schnell wieder dumm dasteht und sich gar nichts mehr zu sagen traut, weil alles so vollrohr rhetorisch und so, nicht wahr? LOL!

      Auf rhetorische Frage- und den dazugehörigen Antwortspielchen lasse ich mich mit dir nicht mehr ein. Mir ist schon so ziemlich klar, daß du aufgrund deiner aussergewöhnlich gut funktionierenden verbalen Fähigkeiten mich dumm darzustellen weißt. Das ist dann eben dein Dschob.

      Just sayin‘!^^

      Gefällt mir

  6. Man muß nur mal bedenken: Es gibt da echt Gestalten, für die ist eine Masernimpfung des Teufels, sie vertreten dafür aber die Ansicht, daß man NAHRUNGSLOS LEBEN könnte und daß das die Lösung für jede Hungerproblematik auf dem Planeten sei wenn die Betroffenen einfach nichts mehr essen würden.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.