Wenn PIPIs träumen

„Man kann es sich nicht ausdenken!“ (N. Nerling, „Der Volksleerer“)

Biff 

Ich freue mich darauf, eines Tages gemeinsam mit ehrenwerten Patrioten in Berlin vom Martin-Sellner-Platz mit der Siegessäule über die Björn-Höcke-Allee zu schlendern und durch das Tor-der-Freiheit-Deutschlands (ex Brandenburger Tor) zu schreiten auf den Platz-der-deutschen-Patrioten.

Anschließend werden wir gemeinsam das Holocaust Denkmal beehren.

Für unser deutsches Volk.
Für unser deutsches lieb Vaterland.
Für unsere deutsche Nation.

-http://www.pi-news.net/2020/08/literarisches-trio-mit-martin-sellner/#comments

Die Realität in Dystopia ist aber auch der reinste HORROR (Achtung! Schwachnervlerwarnung! Der D.E. hat sich fast in seine fleckige, verbeulte Jogginghose gemacht, und das nicht wegen der Tür mit AIDS!) :

-Erynith: When you accidentally find a real life dark souls boss-

Zur Beruhigung:

-Ella Fitzgerald & Louis Armstrong: Dream A Little Dream Of Me-

Wenn es sich der D.E. aber recht bedenkt, war der PIPI-Traum irgendwie gruseliger, der Horror ist nur „subtiler“…^^

28 Gedanken zu “Wenn PIPIs träumen

    1. Monk

      Hörmal Laibacher,

      es gibt Dinge zu deren Niederungen sich ein intelligenter Zeitgenosse einfach nicht mehr hinabbegibt.
      Tut er das dennoch – so macht er sich zum Komplizen seiner eigens -eigentlich- abgelehnten Freakshow und ist eben auch nur ein Bespaßungsbürger mit beschschränkt haftender Handlung.

      Was soll ich jetzt bloß als musikalische Randnotiz hinzufügen?

      Schwierig – aber für mich als wandelnder Musikalmanach, ohne Komplexe, natürlich machbar:

      🙂

      Gefällt mir

      1. Uiuiuiui, da hat mir’s Dominus Mounk wieder dicke gegeben! Autsch!

        Es gibt Dinge zu deren Niederungen sich ein intelligenter Zeitgenosse einfach nicht mehr hinabbegibt.

        Ach, war es nicht Mr. Mounk, der in letzter Zeit nie müde wurde, im Brustton der Überzeugung rauszutrompeten, daß Intelligenz doch voll doof und krass überbewertet wäre? Na, was geht uns denn das dumme Geschwätz von vorgestern an…^^

        Tut er das dennoch – so macht er sich zum Komplizen seiner eigens -eigentlich- abgelehnten Freakshow und ist eben auch nur ein Bespaßungsbürger mit beschschränkt haftender Handlung.

        Aber klar sind wir hier Komplizen und Bespaßungsbürger vor dem Herrn. Was wäre das für eine Trauer, wenn etwa FRANKSTEIN für immer verstummen würde? Aber ich sehe schon, die Perlen unfreiwilligen patriidiotischen Humors sind was für den echten Connaisseur – von wegen „Ablehnung“, dergleichen wird begierig aufgesogen und weiterverwurstet – „Martin-Sellner-Platz“, „Siegessäule“, „Björn-Höcke-Allee“ köstlich. Und wenn das dem anti-intellektuellen Mr. Mounk intellektuell zu niedrig angesiedelt ist, hindert ihn ja niemand daran, als Alternativprogramm seinerseits seinen tiefsinnigen Geist erstrahlen zu lassen, wo ist das Problem? Mit so einer vorpubertären Mainstream-Shize wie Oomph! wird das aber eher nichts.

        Gefällt mir

  1. saejerlaenner

    Ich les den Scheiß schon lange nicht mehr. Außer mal aus Vershen. Da gabs schon vor 10 Jahren vor allem Bullshit, und mittlerweile schreiben und sempfen da anscheinend nur noch Bekloppte.

    Gefällt mir

    1. Monk

      Dito.

      Diese in ihrem System-Stuhlkreis gefangenen Pidioten glauben doch tatsächlich noch an eine Partei welche ihnen die Patriotensterne vom Himmel holen sollen und gemäß dem *Grundgesetz* ein Neues Zeitalter arrangieren sollen, werden, tun-dürfen. Wenn dann auch noch strohige Sockenpuppen, in Form von integrierten assimilierten Vorzeigeausländern, zur Parteiparty mit herangezogen werden, kommt mir allenfalls das große Kotzen.
      Denn seit wann hat denn ein Katzenkrimi-Erzähler aus der Türkei sich über die Belange Deutschlands zu äußern?
      Damit aber noch nicht genug, denn ganz schlimm sind dann auch diverse Hebammen im Gutmenschgewand, die dieses Projekt PI als Plattform missionieren tun wollen, damit man doch endlich *wirklich* aufwachen möge.
      Ich frage mich ernsthaft, was jetzt eigentlich an Peinlichkeit überwiegt. Zudem diese fötzernen Billigflittchen-Attitüden, geschlechterübergreifend, immerfort -dort- zelebriert werden.

      *Pro Armyland – Pro Issrael*

      Dieser Scheißdreck interessiert mich, als Deutschen, nicht im Geringsten!

      Gefällt mir

  2. Monk

    „Ach, war es nicht Mr. Mounk, der in letzter Zeit nie müde wurde, im Brustton der Überzeugung rauszutrompeten, daß Intelligenz doch voll doof und krass überbewertet wäre? Na, was geht uns denn das dumme Geschwätz von vorgestern an…“

    War es nicht der Erzähler, der sich, ob dieser Materie geradezu wohlwedelnd, von seinem Pilatesthron aus einen von der intellellen Palme gewedelt hatte, während sich der demütige Schulbub, Namens Monk, bemüßigte eben jene Ideen zu reflektieren?

    „Und wenn das dem anti-intellektuellen Mr. Mounk intellektuell zu niedrig angesiedelt ist, hindert ihn ja niemand daran, als Alternativprogramm seinerseits seinen tiefsinnigen Geist erstrahlen zu lassen, wo ist das Problem? Mit so einer vorpubertären Mainstream-Shize wie Oomph! wird das aber eher nichts.“

    Soso, AHA!

    Wer sich mit mainstreamigen Artikeln über jenen Mainstream gegen den Mainstream artikulierte, ist also ein Intellektueller auf der Höhe seines Geistespotenzials.

    Na wenn das so ist, liege ich mit meinen Thesen gar nicht mal so falsch.

    😀

    Gefällt mir

    1. Also das ist alles Strohmanndreschen. Dem D.E. ging es auch bei dem Intelligenzthema mitnichten um „Intellektuelle“ vs. „Nichtintellektuelle“ und dergleichen. Ein intelligenter Mensch ist nicht zwangsläufig ein „Intellektueller“, letzteres ist auch ein Begriff, mit dem sich mit Vorliebe bestimmte den „Geschwätzwissenschaften“ und der Literatur zugehörige Gestalten schmücken und der weniger mit Naturwissenschaftlern und MINT in Verbindung gebracht wird. Außerdem greift ein Schwund der Intelligenz auf sämtlichen Ebenen – Oben, Unten, Mitte, alles sackt ab, der „einfache Arbeiter“, die „Mittelschicht“, die „Wissenschaftselite“ -das ist zumindest der Ansatz von Dutton/Woodley, den der D.E. etwas ausführlicher behandelt hat weshalb Mr. Mounk nun in einem fort getriggert rumwedelt. Dabei hat er wahrscheinlich sogar selber mindestens ABITUR*, der PROLL-LARPER! 😛

      *Wollte den lostigen Ausschnitt aus Badesalz/Abbuzze zum „Abitur“ dranhängen, wo so ein Streber aus einer Kneipe voller hessischer Faustarbeiter und Handwerksgesellen hochkant rausfliegt, nachdem er in der Runde, bei der jeder sich mit seinen harten Lehrjahren („SCHAFFE! SCHAFFE!“) brüstete, kleinlaut anmerkte, daß er aus auch nicht leicht hatte, mit seinem ABITUR… :-D, aber von wegen „das Netz vergißt nichts“…

      Gefällt mir

  3. Monk

    „Wie kann man das nur so bierernst und verbiestert sehen? Typisch dumpfdeutsch! Mach dich mal locker!“

    Ich mache mir eben ernsthafte Sorgen um mein Habitat. Wenn das von einem Erzähler, wie oben beschrieben, ins Lächerliche umgemünzt werden sollte, frage ich mich ob diese Tüpe uberall Zuhause sein will, oder überhaupt Keins zu kennen scheint.

    🙂

    Gefällt mir

    1. DEUTSCHLAND VON DER KARTE STREICHEN POLEN MUSZ BIS FRANKREICH REICHEN!!! ALERTA! ALERTA! kann nur die Devise sein bei einem ewig wandelnden Nasigen wie mir!

      Just kiddin‘: Habe elterlicherseits doppelt rucksackdeutschen Migrationshintergrund und bin somit noch nicht mal genetischer Schwob. Meine Oma hat mir als kleinem Bub Dinger von Lagern, Mißhandlungen, Vertreibung etc. erzählt, die so grausam waren, daß ich sie damals noch überhaupt nicht zur Gänze begreifen konnte. Wobei sie stets betonte, daß die Tschechen viel schlimmer als die Russen gewesen wären. Meine Eltern waren damals selber noch Kinder und ich frage mich zuweilen, auch und gerade im Rahmen der Selbstbetrachtung, was das alles so an epigenetischen Traumata mit sich gebracht haben mag. Dann wundern mich manche Sachen immer ein bisserl weniger. Dreckswelt.

      Gefällt mir

      1. Monk

        Do siehsch mol Laibacherle, so hand die Leit ufdr Welt ihr öigens Rucksäckle zom trage.
        Dr Sell, wia dr Ondre.

        *Kameraschwenk*:

        Es gibt eigentlich keine Dreckswelt, denn sie wurde ja von ihren Bewohnern dazu gemacht.
        Sich darüber zu beschweren bedeutete doch ein sicherlich traumatisches „Selbsteingeständnis“ sich diesen Rucksack mittels Gewalt anheimgelegt bekommen zu haben.

        https://de.wikipedia.org/wiki/Br%C3%BCnner_Todesmarsch

        Ich kann dich diesbezüglich sehr gut verstehen – und wie gesagt gibt es in *Bezahlungsangelegenheiten* immer zwei Seiten auf dieser dämonischen Medaille.
        Jedenfalls hat mich meine Mutter, nachdem sie mit ihrer Familie unter übelsten Umständen zur Flucht gezwungen wurde, mich dann doch noch in diese *Dreckswelt* hineingeboren.

        Tja.

        Gefällt mir

  4. Monk

    „…weshalb Mr. Mounk nun in einem fort getriggert rumwedelt. Dabei hat er wahrscheinlich sogar selber mindestens ABITUR*, der PROLL-LARPER!“

    Hey Richie, darüber mach ich mir als passionierter Kopfschüttler jetzt ernsthaft mal Gedanken. Ehrlich. Aber nicht so doll, denn das schadet meinem Selbstwertgefühl; Peristaltikpogo und so…
    Türlich weiß ich auf was du hinauswillst, was dein Aussagebegehren darstellt und wie es gemeint ist. Bin ja nicht aus Dummsdorf – oder… doch?
    Und dennoch bin ich selbstverfreilig immer darauf bedacht meine Triggersucht irgendwie widerzuspiegeln. Sei es um mich selbst zu hinterfragen, oder -ganz simpel- dem Diskurs, ob dieser sehr interessanten Ansichtsweise, ein breites Spektrum an Denkansätzen in dieser deiner zum Verweil einladenden Imbissbude für Fortgeschrittene, darzulegen. Kennste doch *selbääär*, du Schlingel!

    Ob ich ein Proll-Larper bin?

    Womöglich.

    😀

    Tässchen Kaffe?

    Gefällt mir

    1. Monk

      Einverstanden!

      Wo das Leben auf SCHMERZ UND TOD gedeihen tut, gibt es immer einen *Gott* welcher -um Möntscheswillen- schon dafür sorgt, daß sich jene Dreckswelt um Ihresgleichen kümmert.
      Und ja, aus der Nummer kommen (((WIR))) wohl nicht mehr raus, befürchte ich.
      Eine Selbsterfüllende Prophezeiung [sic!] macht daher auch -und gerade- vor einem Quantum *g* nicht halt.

      Faszinierend – wie ich finde.

      Gefällt mir

    1. Monk

      Und – geht es dir deswegen einwenig besser?

      Opfahbereitschaft ist der Möntschheit doch in die Wiege gelegt worden.
      Aber das bemerkte ich ja schon an, wenn es denn bemerkt wurde…

      Was zum Henker treibt (((UNS))) eigentlich an ständig Vergleiche anstellen zu wollen, mit denen (((WIR))) allenfalls zu gewollten Statisten verdammt würden, uns noch bis ÜBERmorgen, über Geschehnisse verwundert, die Kulleräuglein reibend, laufend die gleiche Schallplatte anzutun?

      Wenns nach mir ginge, gehörte die Menschenrasse endlich -flächendeckend- ausgelöscht.

      Diese -wirklich göttliche- Ruhe, jene Erlösung, könnte ein menschliches Dummficktier bestimmt nicht ertragen.

      Wetten?

      Gefällt mir

      1. „Und – geht es dir deswegen ein wenig besser?“

        Wutt? Finds doch nur luschdig, dass iberall a Schwob drinsteggt…^^

        „Wenns nach mir ginge, gehörte die Menschenrasse endlich -flächendeckend- ausgelöscht.“

        Wenn’s nach dir ginge, müßtest du dir dann aber auch konsequenterweise keine kleinlichen Sorgen mehr „als Deutscher“ um dein deutsches „Habitat“ mehr machen, denn in solchen Dimensionen der Möhnntschheitsverachtung sollte „Deutschland“ an sich keine Rolle mehr spielen, näh?

        Gefällt mir

  5. Monk

    AAAHHH, der Erzähler hat endlich angebissen und spürt was ich denke, da Kleinlichkeiten eigentlich keine Rolle mehr spielen sollten.
    In diesem Rollenspiel über Gut oder Böse gibt es entweder jene Scheißwelt, oder ebent ein separiertes Volk von Erbsenzählern, welche sich um ihre eigene Höhle keine Gedanken mehr zu machen brauchen.

    Gut so!

    Gefällt mir

    1. knr

      PillePalle und Beloved Gerdie, Pilots, uralte Erinnerungen.

      Gerdie soll wohl bald General werden, von den Göttern handpicked, hat Mann aus dem Äther vernehmen können..

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.