Süße Träume, harrsche „Realität“…

-Erynith: Let’s play a game ^.^- (22sec.)

LOL!

Na, waren die Pommes lecker?

Lostiger Kanal, wenn auch für den D.E. als Spätboomer und Nicht-Gamer gerade noch verständlich! Wie mag es da erst der Kundschaft gehen?

11 Gedanken zu “Süße Träume, harrsche „Realität“…

    1. Also eigentlich finde ich das nicht „so“ flach, sondern im Grunde sogar einigermaßen geistreich. Die beiden Mädchen „im Traum“ sind ja „real“, also zumindest Wesen aus Fleisch und Blut, aber die harsche Realität des Träumers, in der jener erwacht, ist die synthetische eines Videospiels, wo ihn ein virtuelles Rauhbein fragt, ob er über die Grenze wolle…

      Aber gut, habe grade nen Hänger, der friedliche Aufstand der mindestens sechs Millionen Systemgegner am WE in Berlin hat mich sprachlos gemacht!

      Gefällt mir

  1. Und erst die „Realitäten“, in denen sich dieses Wahrheitsprekariat eingerichtet hat. Um Pimmels willen, es gibt da keinerlei Hoffnung. Allerdings ist die FRANKSTEIN/SchlauPACKi-Front einen Blick wert, da tut sich amüsantes.

    Gefällt mir

    1. Monk

      Ja, so dann und wann scan` ich dieses Lustspiel dieser omnipotenten Seelenstriptease-Strategen schon mal ab, ohne jetzt aber einem selbstverliebten Voyeurismus anheimfallen zu wollen.
      Diese sichselbstfickenden Zwischennetzfotzen mit ihrem latenten Pimmelproblem gehn` mir nämlich auf die Klöten.

      Wenn du verstehst, was ich meine.

      Gefällt mir

      1. „Diese sichselbstfickenden Zwischennetzfotzen mit ihrem latenten Pimmelproblem gehn` mir nämlich auf die Klöten.

        Wenn du verstehst, was ich meine.“

        Kanns höchstens erahnen, aber falls wieder mal ICH, I C H (!!!) mit diesen „selbstverliebten Zwischennetzfotzen mit latentem Pimmelproblem“ gemeint sein sollte, so stehe ich ohnehin turmhoch drüber, da ich sowieso den Längeren und Dickeren habe!

        Gefällt mir

    2. Mit dem „Wahrheitsprekariat“ sind hier vor allem jene Abermillionen gemeint, die man am Sonndich in Bärlin besichtigen konnte. Nur falls das, wie es den Anschein macht, wieder mal MINDESTENS einer nicht kapiert hat!

      Gefällt mir

  2. Und noch zu dem Aufmacher-Video im Artikel: Die beiden „REALEN“ Grazien setzen dem demütig träumenden Betrachter, auf den sie vielversprechend lächelnd zugekrochen kommen, ja eine MASKE auf, ehe dieser AUFWACHT, um sich in einer frostig-grimmigen, aber VIRTUELLEN, sozusagen NEUEN REALITÄT wiederzufinden! Geht noch mehr vielsagender Symbolismus? Und das in nur 22 Sekündchen? Und da kommt mir einer mit dem Cleverle aus Nürtingen und MÖTÖRHEAD?!! GAAAAEEEEEEHHHHNNNNNN!!!

    Gefällt mir

    1. Auch wenn die „Maske“ hier kein „Maulkorb“, sondern offensichtlich eine sogenannte „Schlafmaske“ ist.

      Klar, daß da der Träumende aus seinem Traum purzelt, denn mit sowas kann doch kein Möhnntsch pennen, der demütige Erzähler zumindest nicht. Der Träumer hätte sich aber vorher in luzidem Träumen üben können um den Holden sofort und unmißverständlich klarzumachen, daß sie das Ding wegzulegen und unverzüglich mit dem Doppelblaskonzert zu beginnen hätten, oh la la!

      Btw.: Mann, was mir da doch noch alles dazu einfällt! Und dazu noch so voll Witz und Esprit! Bei aller Demut, der D.E. hat’s echt drauf! Das WIRD MANN JA WOHL NOCH SAGEN DÜRFEN ohne sich gleich als selbstliebfickendes Mumu bepöbeln lassen zu müssen!!!

      Gefällt mir

  3. Monk

    „Geht noch mehr vielsagender Symbolismus?“

    Das frage ich mich übrigens auch. Wenn sich der ICH-Möntsch bepöbelt fühlen sollte, kann ich auch nix dafür.(!!!)

    🙂

    Das Faberzeuchs erinnerte mich irgendwie an die Jens-Thorben/Lena-Sophie Generation:
    Das sind doch diese ewigstudierenden Abiturienten, welche anschließend ihr Studium in Geschwätzwissenschaften absolviert haben und mir, als ohnehin schon einfühlendem Metaller, die Welt erklären wollen.
    Solche verweichlichten Pissnelken kriegen (im wahren Leben) entweder auf die Fresse oder werden vergewohltätigt, hernach wird dann die Sachlage totgedacht – und weiter gehts…
    Tja, so verhält sich das eben mit der natürlichen Auslese. Und mit reichlich *g* im Akademikerkopp wird sich das sicherlich nicht verhindern lassen.

    Gut so, sag ich!

    😀

    Was sind eigentlich die wahren Gründe für die scheinbar unbegreifliche Tatsache, daß alle Menschheitskatastrophen letztlich Kopfgeburten von Intellektuellen waren?

    Schon mal darüber nachgedacht?

    *

    Sodele, jetzt erscht mol a Bratwoscht ond a Halbe!

    Gefällt mir

    1. „Wenn sich der ICH-Möntsch bepöbelt fühlen sollte, kann ich auch nix dafür.(!!!)“

      Mein „g“ reicht halt nicht immer aus, um zu begreifen, wer hier jetzt genau das Mumu sein soll und dann musz ich halt immer ein bisserl launig rumfrozzeln.^^

      „Das Faberzeuchs erinnerte mich irgendwie an die Jens-Thorben/Lena-Sophie Generation“

      Stemmt. Hosch recht. Dazu auch noch irgendwie voll #määähhtuuu und so. Aber die Musik und das Video find ich trotzdem ganz nett. Außerdem wurde ich „im Haus“ drauf hingewiesen, daß in dem ganzen Video kein einziger Neger, keine einzige POC(ke) zu sehen ist! Das war mir gar nicht so bewuszt, aber irgendwie unbewuszt erklärt es den Umstand, dasz mir das Werk ein gewisses Behagen bereitete, ich anfing mitzusummen, mit den Fingern auf der Tischplatte zu trommeln, mich im Takt zu bewegen, den Paleochair kreisen zu lassen – ihr kennt das Spiel! ^^ Und es läßt in mir die Hoffnung keimen, daß es sich hier MINDESTENS um CRYPTO-IDENTITÄRE oder waschechte NAZI-HIPSTER handeln könnte, die direkt auf das kollektive Unbestußte zielen!!! NICHTS IST WIE ES SCHEIIINT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

      „Was sind eigentlich die wahren Gründe für die scheinbar unbegreifliche Tatsache, daß alle Menschheitskatastrophen letztlich Kopfgeburten von Intellektuellen waren? Schon mal darüber nachgedacht?

      Gott, auf den ich scheisze, behüte! Pol Pot soll das ja mal versucht haben – um danach jeden Brillenträger und jeden mit halbwegs geglückter Alphabetisierung ins Massengrab befördern zu lassen! Und das waren dann am Ende fast genau so viele, wie letztes Wochenende gegen Corona, für Liebe und Frieden und so, mutig gegen Obrigkeit und NWO aufbegehrten!!! Hier beginnt für mich ganz klar der Verschißmus!!!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.