Luisa macht Druck im Ofen

Keep your swords still wet, like a young girl in her prime, hold your hammers high!

(Man-O-war, „Hail and Kill!“)

Obwohl schon bald wieder Weihnachten kein Bommelmützenbild, sondern eines aus dem Fickmonat Mai des laufenden Jahres, dass das bächtige „Gaining“ der Holden dokumentiert. Und dass die Art, wie sie immer in ihren Mädchen- , äh, Jungfrauen-, ääääh, Junge-Frauen-Speck hineinlächelt, „Druck“ auslöst, ist wohl OFENsichtlich!
Bildquelle: Wikimedia

Im der FAZ vom gestrigen Samstag wird die holde und aufs appetitlichste zunehmende Klimax-Päpstin LUISA NEUBAUER unter „Zeitgeschehen“ in einem kurzen Randartikel, betitelt mit „Druck aufbauen“, gewürdigt. Unter einem der üblichen veralteten Bommelmützenbilder mit schönem Haar und Gesicht, letzeres nur eben noch schmaler als das aktuelle der mittlerweile deutlich fraulicher Gereiften, ist zu lesen, dass der 1996 in Hamburg geborene DRALL-BATZEN durch die Medienaufmerksamkeit zur „zornigen Klassensprecherin des Schülerstreiks“ avancierte, sie selbst sei für Geographie in Göttingen eingeschrieben, lebe in Berlin, würde neben Krüppelgreta verehrt und gehasst, sei sowohl in der FFF-Organisation ob ihrer „leading role“ (B. Spectre) nicht unumstritten (Versuche, auf der deutschen Bühne andere Föhrungsfiguren neben ihr zu installieren, wären weitgehend im Sande verlaufen) vor allem aber bekomme sie den Hass der Gegner zu spüren:

Laut Screenshots stand neben vielen andren Beleidigungen in der Facebook-Gruppe „Fridays for Hubraum“ über Neubauer, sie solle „in den Ofen schauen“.

IN DEN OFEN? OY VEY!

Aber Gemach, der Hubraumproll wird „das“ schon nicht „so“ „gemeint“ haben, vielmehr ist das wohl eher als eine Art freudscher Versprecher zu werten, als Stimme des triebhaften Unbewussten! Sicher wollte der Atze nicht die blühende Fruchtbarkeitsgöttin in den Ofen, sondern vielmehr ihr selbst einen ordentlichen BRATEN in die dampfende, schmatzende RÖHRE schieben – wer will das nicht, das Weib dünstet schließlich förmlich danach, sagt ja selbst, dass es „Druck aufbauen“ will, wurde auch nicht eben erst der KlimaxNOTSTAND in der EU erklärt?!!

Gut, auch das Gretl hat seine Verehrer, aber das ist doch eher „Minderheitenprogramm“, wie uns im Laufe unserer investigativen Recherchen in St. Putins sauberem Riesenreich bekannt wurde, wo sich auf einem beliebten Fotoportal Anhänger von, öhm, „unkonventioneller“ bzw. „generationenübergreifender“ Sexualität in aller Öffentlichkeit ihre Nische eingerichtet haben, und das auch noch in der „Kids“ Abteilung! Wissen da einklich Uncle Sam, seine sexualhöllischen Schergen und die „40“ davon? Leider musste der Erzähler demütigenderweise gerade feststellen, dass das komprimittierende Material samt erhitzter Kommentare schon wieder entfernt wurde, stattdessen findet man da dann solche „Gretas“, die in Sachen Perversion natürlich nicht gegen das sattsam bekannte Wechselbalg im karierten Hemdchen anstinken können:

http://imgsrc.ru/beautynyouth/64197405.html#bp

Wobei fairererweise demütig angemerkt werden muss, dass auch die Meinungen der dortigen „Kenner“ eher gespalten waren, die Spannweite von „HOT!“, „So CUTE!“ und „Sofort nackig machen!“ bis zu „Hatred and stupidity!“ und „Disgusting!“ reichte.

Hach, wir werden hier immer kecker und ball’n die Faust wie Becker, höhö!

Dem Erzähler ist latürnich demütiger Weise vollkommen klar, dass er sich nur seinen typisch männlichen Wunsch- und Wahnbildern hingibt, denn besagte „Röhre“ ist, wie uns die begnadete Alice gelehrt hat, überaus sparsam mit Nervenenden ausgestattet, stumpf und gefühllos also, das Weib an sich von der Mechanik und Verdrahtung her allerhöchstens für Lesbensex eingerichtet, WENN ÜBERHAUPT! Und der natürliche Weg der Fortpflanzung ist eh die Parthenogenese, dt.: JUNGFERNZEUGUNG, wie bei der Blattlaus und bestimmten Echsen und Schlangen, zumindest wäre das laut femanzipatorischer Mythen- und Legendenbildung während der Regentschaft der Muttergöttin lange so gewesen, ehe wilde arische Reiterhorden (HEIL ihnen!) aus Zentralasien diesen goldenen Zeiten ein Ende gesetzt haben sollen.

Paläo-Natziehs und Matriarchatszertrümmerer in ihrer Sturm-und-Drang-Phase
Bildquelle: Youtube-Kanal „Survive The Jive“

Btw.: Sind anstelle der ewigen Bommelmützenbilder wirklich nirgendwo Bilder von Luisa im knappen BH oder irgendwas Geleckt.., äh, Geleaktes, Gehacktes oder GekNACKTes aufgetaucht?

28 Gedanken zu “Luisa macht Druck im Ofen

  1. landsberg

    Ach, die Langstreckenluisa, von der ich anfangs dachte, sie sei Langstreckenläuferin, als ich den hint des demütigen Erzählers las. Essig is‘, Fett wie eine Matrone wird sie, es scheint eine Seuche unter den linken schlechtgefickten WeiberInnen zu grassieren, Mann schaue sich die Apparatschick-Matronen der Spezialdemokraten und der Morgenthau-Partei an (hervorragende Analogie, verehrter demütiger Erzähler) an, buntes Brillengestell, das die Mondgesichter noch besser zur Geltung bringt, grellbunte Kartoffelsäcke, wenn nicht gar Zirkuszelte, als „Kleidung“ – da wünscht Mann sich doch tatsächlich die Burka als verpflichtendes Kleidungsstück ab einem BMI von 25, und dann dieses monotone Gebrabbel, voll mit Worthülsen und Nichtssprech und „catching words“ von völlig unabhängigen „BeraterInnen“ souffliert… Mann kann gar nicht genug fressen, wie Mann kotzen möchte…

    Tja, und auch dieser Weg ist für die Luisa bestimmt.

    Wie kann aus einem so schönen Kopf soviel Scheisze hervorquellen. Insgeheim hofft der Autor, das sie als payed actor für diese Rolle gecasted wurde und sie zuhause in ihrem Ein-Zimmer StudentInnenklo selbst über diesen baren Unsinn lacht, den sie da ungefragt in die Mikrofone rülpst.

    Gefällt mir

    1. Er wieder mit seiner Nörgelei von wegen „Übergewicht“

      (wobei das mit dem allgemeinen Abriss über die Morgenthau-Fraktion und ihrer „Mode“ durchaus zutreffend ist, heute in der Lokalpresse wieder ein Bild von der KYNAXT mit einem STOFF-KROPF-SCHAL von derartiger Mächtigkeit und Scheußlichkeit, dass er sich schon am Rande der Wahrnehmung bewegte, ohne Scheiß!),

      typisch für essgestörte Lichtgestalten!^^ Außerdem habe ich irgendwo in der Nazieh-Anglosphäre lesen müssen, dass der „BMI“ nichts als ein weiterer hebräischer Schabernack und Betrug sei, naja, waren wahrscheinlich so Kaliber wie beloved Donald…^^ Was gibt es gegen Chubby Chicks und Thick Girls einzuwenden, solange Mann fit genug ist, sie gehörig zu stemmen? Dass „Langstreckenluisa“ sich nie auf Sport bezog sondern auf die typisch grüne Doppelmoral der Vielfliegerin ist doch Teil der allgemeinen Memetik, dachte ich zumindest. Dabei ist sie ja immer demütig und bescheiden geblieben, will keinerlei Lob für ihr Opfer, und das obwohl sie schon „Klimafalten“ schlägt!

      Luisa Neubauer hat jetzt Klimafalten

      02. Dezember 2019

      Klimaaktivistin Luisa Neubauer will eine zukünftige Karriere als Politikerin nicht ausschließen. „Gerade sehe ich meine Rolle aber in der außerparlamentarischen Opposition“, sagte Neubauer dem Magazin „Zeit Campus“. Neubauer sieht sich selbst als „Possibilistin“, als Person, die verstehe, was politisch möglich sei.
      Die Fridays-for-Future-Proteste hätten eine diskursive Macht entwickelt, so Neubauer. Überall, auf Podien oder in Talkshows, sei die Meinung der Aktivisten gefragt.
      Etwa 30 Termine habe sie in der Woche, schätzt Neubauer. Lob für ihr Engagement wolle sie aber nicht. Sie hoffe vielmehr, „dass sich jeder Einzelne als Teil der Lösung begreift“. Nach einem Jahr Dauerprotest für Fridays-for-Future resümiert Neubauer: „Ich sollte definitiv mehr schlafen“.
      Neubauer hat zuletzt ihr erstes Buch „Vom Ende der Klimakrise“ veröffentlicht. Bis zu 18 Stunden am Tag habe sie dafür am Schreibtisch gesessen. „Ich habe Falten bekommen“, sagte die Aktivistin – „Klimafalten“.

      https://www.mmnews.de/vermischtes/134926-luisa-neubauer-will-karriere

      *
      Allerdings ist mir in der Tat schon länger aufgefallen, dass die Teuerste mit zunehmender Fülle nicht nur insgesamt eine leichte Ähnlichkeit zur eher ungeilen Jutta Ditfurth entwickelt, sondern die selbe Art von Falte in der Stirnmitte ausbildet, wie man sie bei der griesgrämigen Jutta beobachten konnte! Was sollen wir nur dazu sagen? Am besten: Wahre Schönheit kommt von Innen, deshalb Klimax statt Klima und „immer fleißig pudern, dann wachsen die Dutterln ganz geschwind!“ (Aus: „Bambi“, äh, nöh, „Josephine Mutzenbacher, Geschichte einer wienerischen Dirne“, aber eh egal, da höchtwahrscheinlich gleicher Autor). Eine Prise Fatalismus hat aber auch noch keinem Geschadet: „Und schlägt der Arrsch auch Falten, wir bleiben doch die Alten!“ (Volksmund)

      Gefällt mir

      1. landsberg

        tja, das ist halt der Preis.. Hätte sie die Abwesenheit als ein Heilmittel erkannt, das ich jedem Weib empfehle. GEGEN FALTEN UND SCHLECHTE LAUNE, Geschlechtsverkehr ist das Heilmittel, die Beine breit und rein mit dem Schlawiner

        Gefällt mir

  2. Einer von Vitzlis Leckern beliebte, von der „verdienstvollen“ Johanna Haarer zu blödeln – man kann es auch übertreiben. Sie war mir ein Begriff seit Anfang der 80er – mein Biologiedozent, vorm Physikum – und der galt fast für einen Reaktionär, Konrad Lorenz – Fan, erwähnte sie als abschreckendes Beispiel.
    Gottlob, oder besser natürlich, sind wohl mindestens neun von zehn Müttern ihren natürlichen Instinkten gefolgt, sonst würden vielleicht 9 von 10 als Jürgen Bartsch unterwegs sein …

    Gefällt mir

  3. landsberg

    Ignatiev, the biggest FUCKER is gone. An der eigenen Scheisze verreckt, so sagt es red ice tv.

    Hoffe das Dreckschwein wird in seinen Exkrementen gut durchgebraten. Was fuer ein fucker. Enjoy your time in hell

    Gefällt mir

  4. landsberg

    Meine sog. Mitmenschen sind Tiere. Ich habe dem Animalischen als Teil der Menschenseele zu wenig Beachtunng geschenkt. Eigentlich warten sie nur darauf, dem Mitmenschen die Haut vom Leib zu reiszen, ihn zu uebervorteilen, auszubeuten, auszupeitschen, wenn es noch diese grandioise Moeglichkeit einer staatlich sanktionierten Koerperstrafe gaebe.

    Ihr koennt mich alle am Arsch lecken.

    Gefällt mir

  5. Unperson sagt:
    12. Januar 2020 um 14:29

    (…)

    Möglicherweise ist der Kaeser ja auch bloß so irrsinnig geil auf das „Langstrecken-Luisa“, daß ihm sein Ständer das komplette Blut aus dem Brägen gesaugt hat – nicht anders, als wir das schon vom „TIER“ kennen. Vielleicht hätt’ er ja so gerne von der F***e einen gelutscht, daß er sich denkt: „Der muß ich dafür nen Aufsichtsratsposten geben!“ – Wer weiß?
    Kann auch sein, daß ein Großteil der Dreilochstuten im hiesigen Jobtwojumatriarchat genau SO in die verhängnisvollen „Führungspositionen“ gelangt. „Häschtägg Mietu“ läßt sich auch auf diese Weise interpretieren.

    https://vitzlisneuer.wordpress.com/2020/01/10/aufruhr-am-schweinetrog-oder-wie-doof-muss-so-einer-sein/#comment-20261

    Lol, ja, da kann ich nur sagen: ZUSTIMMUNG!

    Der käsige Joe wollte nur FUCKEN, wer kann’s ihm verdenken?!^^

    Gefällt mir

  6. RechtsGut 14. Januar 2020 at 21:20
    OT
    FRAGE IN DIE RUNDE
    -aus gegebenem Anlass (INSTAGRAM-Posing / Tittenbild von Luisa Neubauer) –
    Auf wieviel Millionen konkret muss man Luisa Neubauer schätzen?
    Jan Phillip Reemtsma kommt auf 700 Mio Euro.
    Die Mutter ist eine Schwester von dem? Oder eine Nichte?
    Wie gesagt – auf wieviel Millionen muss man Luisa Neubauer schätzen?

    http://www.pi-news.net/2020/01/muenchen-stachus-afghane-vergewaltigt-25-jaehrige-bei-mcdonalds/

    Und WO jetzt? Alles was ich finde ist SOWAS:

    https://19vierundachtzig.com/2019/09/18/die-luisa-neubauer-wuerd-ich-ja-zu-gern-mal-zurueck-ins-normale-leben-voegeln/

    SEXperte Oli Fläsch und seine verkehrten Fragen:

    Was meint Ihr?

    Weiß Luisa, wie man einen Schwanz verwöhnt?

    Ja, Mann!

    Was is’n das hier für ’ne sexistische Kackscheiße?!

    Die Frage ist völlig IRRELEVANT wenn der DRALL- und PRALL-BATZEN erstmal „balls deep“ und bis in die Haarwurzeln hinauf XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX….

    Gefällt mir

  7. Der werte Lucifex ist manchmal schon etwas grob:

    Die Langstreckenluisa, die in ihrem Buch „Vom Ende der Klimakrise – Eine Geschichte unserer Zukunft“ und auch in einer ZDF-Show mit Markus Lanz zur Kinderlosigkeit um des Klimas willen auffordert („Das CO2-Intensivste ist ja sozusagen, ein Kind in die Welt zu setzen. Nichts verbraucht mehr CO2 als die Geburt eines Kindes“ und „Ist das Kinderkriegen unseren Mitmenschen gegenüber verantwortungsvoll, da statistisch gesehen nichts einen größeren CO2-Fußabdruck hinterlässt als ein Kind?“) und sich damit am Genozid an den Weißen beteiligt, hätte es aber von mir aus gerne auf diese Art erwischen können, als sie selbst in Marokko war.

    https://morgenwacht.wordpress.com/2019/03/14/an-die-survival-arschgesichter/#comment-9459

    Zum einen nämlich waren die beiden ökologisch naiven Skandinavierinnen auch dementsprechend verstrahlt, dass man sich schon ungefähr ausrechnen kann, wie ihre Haltung zur Weißen Rasse aussah, zum anderen aber würde mir latürnich zu „Luisaloveslife“ konstruktiveres einfallen als ihr die Rübe abzusägen. Wenn ich da nur an die Römerzeit zurückdenke, zu der zwar unser Alphakevin notiert hat, dass, im Gegensatz zu den mehr zur Polygynie neigenden Orientalen, die Einehe in der dortigen typisch-indogermanischen Gesellschaftsordnung fest verankert war, was aber, wie immer, auch eine andere Seite hatte. Rom war eben auch eine Sklavenhaltergesellschaft und, wenn ich das noch richtig parat habe, dann durfte der Hausherr seine Sklavinnen nach Lust und Laune besteigen und befruchten, wobei die daraus hervorgehenden Kinder als Sklaven geboren wurden. Na, da öffnet sich für alle Fritzl-Jünger und ähnlich Geartete doch gleich ein reiches Potpourri schwelgerischer Phantasien. Der Erzähler hingegen würde auch nach seiner Machtergreifung demütig, bescheiden und sittsam bleiben. Zwar müsste sich Luisa vor ihm als römischem Dominus niederknien und ihn stets mit MEISTER anreden, er würde es aber dabei bewenden lassen, sie nach alter Väter Sitte ordentlich zu schwängern um sich in Folge an ihren prallen Formen zu laben. Das wäre dann Win-Win für alle, nicht zuletzt die Weiße Rasse!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.