Neue LUFTPOST! Halle: Noch „Formfleisch“ oder schon „Beyond Meat“?!!

Luftpost aus dem Siechkobel

 /  Oktober 16, 2019

Danke hildesvin, dass Du auf Lichtmesz/Rittergut hingewiesen hast. Lichmesz nennt jetzt durchaus einige der im Netzt installierten Durchlauferhitzer, über die ich hier auch schon geschrieben habe. Hübsch verlogen ist es allerdings, jetzt mit dem Finger auf die USA zu zeigen, wenn man die ganze heiße Luft, oder das ganze Giftgas das dort produziert wurde vorher dazu benutzt hat, sich selbst aufzublasen.
So viel zum Bild Luft raus. Die Ermattung wird glaub ich eher dadurch verursacht, dass viel zu viel Luft drinne ist und zu viele Luftpumpen unterwegs sind.

Über die sezession und ihre Werberei für die US Szene habe ich hier geschrieben, natürlich viel verschwörungstheoretischer und da hält L. seine Herde im Unklaren. So ein“ hab ich’s nicht gesagt“, so eine Denunziation wenn es geknallt hat, ist mir ekelig und sogar langweilig. Das hat mich auch davon abgehalten rascher was zu Halle zu schreiben. Obendrein ist es doch erschreckend, wenn man das, was man sich als Versuchsanordnung angesehen hat auch in der Wirkung zu sehen ist und bei durchaus zu entdeckenden Merkwürdigkeiten – speziell dieser Filmmensch – liegen dann zwei tote Deutsche in ihrem Blut. Natürlich würde ich lieber Fake rufen. Hybrid kommt mir aber wahrscheinlicher vor. Die vollständig künstlichen Kriege erzeugen ja auch reales Leid.

Bei der Frage, ob das Ereignis in Halle noch Formfleisch ist, oder Beyond Meat bin ich ins Rutschen geraten, denn bei all den Möglichkeiten der Programmierung von Menschen, die ich hier auch schon angesprochen habe, hab ich dann beim Grübeln gemerkt, dass ich in die Determinismus Richtung latsche wenn ich zu sehr vereinfache und da stäubt sich dann alles oder dass ich so viel Kram zusammen sammeln muss, dass jede Form verloren geht. „Autonomes fahren“ passt vielleicht eher zu dem Prozess, dem sich Leute unterziehen, wenn sie sich online in irgendeine politische Richtung eingliedern, triggern und tumbeln lassen. Ob Trump, Greta oder irgendein islamistischer ISIS Prediger – der Prozess ist doch verdammt ähnlich, auch wenn die Zielgruppen unterschiedlich sind.

Wie so was geplant ins super dunkle geht, hat Gretas Linda Blair Auftritt vor der UN gezeigt. Ansaugen, fröhlich rein in den Psychofleischwolf und aus der großen Gruppe lassen sich einige Formfleisch/ Beyond Meat Charaktere heraus extrahieren, weiter bearbeiten und zu vollständig kalten und gewissenlosen Akteuren formen, während der Rest nur Masse bildet.

So ganz grob gesagt denke ich mir ( mehr als Einstiegsfrage) das Internet nicht mehr als Ort in dem sich Geheimdienste rumtreiben, sondern als Struktur, die als gesamter Organismus Geheimdienst ist, wobei Geheimdienst nicht die althergebrachten staatlichen Organisationen bezeichnet, die sich immer noch im Bereich demokratischer Kontrolle ( naja, nicht sooo sehr) bewegen, sondern als Interaktion der durch Steuergelder finanzierten, durch Philanthropen gesponserten oder als privatwirtschaftliche Unternehmen auftretenden Akteure, die sich zu einer Kraft vereinigen wie es in diesem bekannten Symbol des Rutenbündels mit der Axt gezeigt ist. Den einzelnen Ruten kann man unter dem psychokulturellen Blickwinkel Bezeichnungen geben, aber auch für „Nachhaltigkeit funktioniert es.

Keine Ahnung, ob das mit den Ruten jetzt nur noch mehr Verwirrung bringt, was ich nicht hoffe. Bei mir bringt es Ordnung, weil ich immer gern was zum Sehen und Anfassen habe und bei der Betrachtung der unzähligen Interaktionen und Zusammenhänge gerade echt konfus werde. Ich benutze es einfach mal vorläufig zum Spielen.

5 Gedanken zu “Neue LUFTPOST! Halle: Noch „Formfleisch“ oder schon „Beyond Meat“?!!

  1. B-Mashina

    Aus den „Rittergut“-Kommentaren zu Lichtmesz:

    Andreas Walter
    11. Oktober 2019 13:23
    @Waldgaenger aus Schwaben
    Sie wissen, was manche Juden auch in Palästina alles getan haben, um Herr auch dieser Region zu werden? Unterschätzen Sie daher auch diese Leute nicht, ich rede ja auch nicht von allen. Sie können ja mal ältere Briten fragen, was da alles los war. Bis zu Sprengfallen sprichwörtlich in und an bereits getöteten britischen Soldaten und Offizieren und auch anderen ermordeten Menschen. Der Höhepunkt an Gewalt und der erste Terroranschlag dieser Art überhaupt in der Geschichte war dann das hier:

    Oder auch die USS Liberty. Das kann glauben wer möchte, dass das ein Unfall war. Ich sehe da was anderes. Das sind ja keine Märchen, auch diese Dinge sind wirklich passiert. Bei Trotzki und Co. braucht man daher gar nicht anfangen.

    https://sezession.de/61650/was-der-anschlag-von-halle-bedeutet

    Dann noch Lavon-Affaire („Operation Susannah“) als von Israel gefakete Muselterroranschläge in Ägypten zur Nasser-Ära, um das Verhältnis des Landes zu den USA zu verschlechtern, was aufgeflogen ist und zur Vertreibung der Juden Ägyptens führte. Immer dieser irrationale Antisemitismus!

    Gefällt 1 Person

  2. _zeitgeist

    LUFTPOST hat so wunderbare Assoziationen, da könnte ich stundenlang mitlesen. Jeder (m/w/d), Mee2, lechzt nach ihren Beiträgen. Mache dich selten, dann wirst Du was gelten.

    Ich vermisse solche Inspirationen, denn es ist Methode, alles in feste Formen zu gießen, wo doch der FLUSS erst schöpferische Wirkung entfaltet. Um Entschuldigung bitte ich, als einfacher, (fast) alter Mann fehlt mir die weibliche Kraft, bin halt nur aus grobem Holz geschnitzt und glücklich, Texte, hoffentlich, ohne all zuviele Tippfehler in die Tasten hauen zu können.

    Keine Ahnung, ob das mit den Ruten jetzt nur noch mehr Verwirrung bringt, was ich nicht hoffe. Bei mir bringt es Ordnung, weil ich immer gern was zum Sehen und Anfassen habe

    Ach herrje, alled Faschos, der US-SENAT, die alten Bademantelträger aus ITAKKA und MUSSOLINI erst recht…Mehr sage ich nicht, Perlen, Perlen,…

    Gefällt mir

    1. B-Mashina

      Muss dieser unverhohlene Spott wirklich sein? Ja, ich weiß, selbst diverse unserer unbequemen und scharfzügigen TV-Clowns a la Pispers in der Anstalt oder so haben schon lange immer wieder mit Nachdruck drauf verwiesen, dass das Internet vom CIA komme oder so, aber so schön auf nen Nenner gebracht, das hat schon was, meinich zumindest:

      So ganz grob gesagt denke ich mir ( mehr als Einstiegsfrage) das Internet nicht mehr als Ort in dem sich Geheimdienste rumtreiben, sondern als Struktur, die als gesamter Organismus Geheimdienst ist, wobei Geheimdienst nicht die althergebrachten staatlichen Organisationen bezeichnet, die sich immer noch im Bereich demokratischer Kontrolle ( naja, nicht sooo sehr) bewegen, sondern als Interaktion der durch Steuergelder finanzierten, durch Philanthropen gesponserten oder als privatwirtschaftliche Unternehmen auftretenden Akteure, die sich zu einer Kraft vereinigen wie es in diesem bekannten Symbol des Rutenbündels mit der Axt gezeigt ist. Den einzelnen Ruten kann man unter dem psychokulturellen Blickwinkel Bezeichnungen geben, aber auch für „Nachhaltigkeit funktioniert es.

      Das mit dem Rutenbündel (ausgerechnet!) irritiert mich allerdings auch etwas…

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.