Gedanken über die geschützte Rasse

Interessanter Artikel. Die Schaffung des Ansiedlungsrayons in Russland war in der Tat nicht „feindselig“ sondern ein generöser Akt des Entgegenkommens, siehe auch Solschenizyns „200 Jahre“.

MORGENWACHT

Von Dr. Andrew Joyce, übersetzt von Lucifex. Das Original Thoughts on the Protected Race erschien am 11. April 2019 auf The Occidental Observer.

„Wisset, daß wir Leo den Juden, unseren Goldschmied und all seine Angelegenheiten, in unsere Hand, unsere Obhut und unseren Schutz genommen haben. Und daher befehlen wir, daß ihr besagten Leo und all seine Angelegenheiten bewacht und verteidigt und ihm keinen Schaden und keine Verletzung zufügt.“

Proklamation von König Johann von England, 10. Nov. 1199

„Mein Amt wurde gesetzlich geschaffen und dazu bestimmt, das jüdische Volk auf der ganzen Welt zu schützen. Denken Sie darüber nach. Die größte Macht der Welt ist gesetzlich und bestimmungsgemäß darauf fokussiert, die Juden zu schützen.“

Elan Carr, Gesandter des U.S.-Außenministeriums für Antisemitismus, Februar 2019

Nach fast jeder Metrik sind die Juden die geschützteste ethnische Gruppe der Erde. An der Frontlinie dieses Schutzes wird die institutionelle jüdische Sicherheit im gesamten Westen…

Ursprünglichen Post anzeigen 3.580 weitere Wörter

25 Gedanken zu “Gedanken über die geschützte Rasse

  1. B-Mashina

    Matrixx12 9. Oktober 2019 at 17:43
    Frostbringer 9. Oktober 2019 at 17:23
    Ich kenne jetzt keine Rechtsradikalen im wahren Leben. Sind die wirklich immer noch auf Juden fixiert? Wenn ja,kann man nur sagen: Dummheit kennt keine Grenzen! Und passen wohl gut zum Islam.
    ———————————————————————————
    Welcher Deutsche hat heutzutage noch Hass auf Juden? Nur vollkommen irre Persönlichkeiten, wie heute in Halle. Dieser Abschaum hat NICHTS mit der AfD zu tun!!

    http://www.pi-news.net/2019/10/eil-maschinenpistolenschuesse-vor-synagoge-in-halle-zwei-tote/

    😉

    Gefällt mir

  2. B-Mashina

    Unser sauberer Maddin:

    „Waschechter Rechtsterrorismus“ – was er so bei 7:35 bezüglich der „Radikalisierung“ in von V-Leuten durchsetzten Internet-Chats etc. sagt ist allerdings nicht ganz verkehrt. Und es kann gut sein, dass er diesbezüglich sogar recht hat: kein „False Flag“ im eigentlichen Sinne, sondern ein entsprechend indoktriniertes, aufgehetztes, entsprechend „präpariertes“ Individuum….und ja, gegenüber anonymen FRANKSTEINIGEN Dummphantasten im Weltnetz ist ohnehin Skepsis angebracht!

    Gefällt mir

    1. altrghtcrsdr

      Na ja, Halle (Saale) ist mir auch nicht unbekannt, habe dort in den frühen 2000ern mal tatsächlich (als WE-Pendler) gelebt und das Paulusviertel ist schon eine bessere Gegend, Villenviertel, dort sprossen damals erste zarte Pflänzchen einer IT-Industrie und auch das Gelände der J-Gemeinde war mir bekannt. Erinnerungen an STASI-Seilschaften und dem ewigen Schlendrian, die die Ossis auch nach mehr als zehn Jahren nicht ablegen konnten. Glaubt ja nicht, dass ich je für den Osten so etwas wie Sympathie hegen würde, wenn es nach mir gegangen wäre, hätten sie die Mauer noch drei Meter höher von westlicher Seite hochziehen sollen.
      Dieser Typ scheint mir ein Freak, genauso eine Sumpfdotterblume wie die krachend blöde Scheppe, echtes PLATTEN-Gewächs und für jede Schweinerei und 5 Silberlinge zu haben, j-m-50Cent.

      Aber gut, dass der Horror wenigstens für die … schnell vorbei war.

      https://www.bild.de/video/clip/neofaschismus/sie-waren-froehlich-weil-sie-ueberlebt-haben-65269622.bild.html

      Gefällt mir

      1. B-Mashina

        Auch wenn man sich frägt, ob denn z.B. eine „Autogrammjägerin“ mit Püppchen am Rucksack nicht doch eher entbehrlich ist, kommt man nicht umhin zu konstatieren, dass hier der Tod zweier Deutscher für jüdische Interessen instrumentalisiert wird.

        Und ja, ein Migrant kann tun was er will, es wird nie kondoliert.

        Gefällt mir

      2. B-Mashina

        „Dieser Typ scheint mir ein Freak, genauso eine Sumpfdotterblume wie die krachend blöde Scheppe, echtes PLATTEN-Gewächs und für jede Schweinerei und 5 Silberlinge zu haben“

        Bemerkenswert, wie „Counter Currents“ zwar die Tat nicht gutheißt, aber in solchen Fällen immer das Narrativ vom authentischen sensiblen Whitey bedient, der sich in die Enge getrieben fühlt und hochgeht, ohne sich näher mit den gesamten Ungereimtheiten zu befassen. Aber seit dem Mummenschanz von Charlottesville ist das alles für mich eh nur noch absurdes Theater.

        Bei den ganzen Ungereimtheiten im Falle Halle gehe ich mittlerweile auch eher von einer Inszenierung aus als von einem reinen Selbstläufer, aber da brauchts auch das entsprechende Personal für.

        Gefällt mir

  3. B-Mashina

    Oh, LUFTPOST hat sich tatsächlich wieder auf MORGENWACHT gemeldet! Angeblich war sie durch die „Gleisschubserei“ in Frankfurt bzw. dem medialen Echo so traumatisiert, dass sie sich zurückziehen musste, weil sie nicht Teil des allgemeinen Geschwätzes werden wollte. Würde sie ja gerne fragen, was dazu auf der „Sezession“ besonders übel war, wie sie schreibt, aber ich lass das lieber, und schau selber dort nach, wird eh nur immer missverstanden, was ich aber andererseits durchaus verstehen kann… ;-).

    Irgendwie schon Wahnsinn, solche Zeilen:

    Das ist es worum bei mir alles kreiste. Erst jetzt gegen Ende meiner Zeit in der Klause kam mir die helfende, wenn auch ganz schön spinnerige Vorstellung, ich könne auf der kleinen Knochenflöte vom Hohlefels den Ruf des Vogels, das Ahi spielen.

    Feuer, Schatten, zwei Töne.

    Ja, natürlich hoffe ich, dass der Gänsegeier vor 35000 ein schönes Leben hatte, bevor er dann … naja.

    Insbesondere der letzte Satz, da wird mir dann schon klar, dass wir in verschiedenen Welten leben.

    Btw.: Ich sehe gerade, Chaver HILDESVIN hat hier schon wieder ein Häufchen gesetzt. Was sagt er? Man versteht den so schlecht? Nikolaus WTF???

    Gefällt mir

  4. B-Mashina

    Dem Maddin seine Holde. Es gibt also eine „Joker Controversy“ – wusste ich nichts von, mir ging nur der Hype um den Film latürnich wieder mal leicht auf den Senkel, so wie (fast) jeder Hype.

    Gefällt mir

  5. B-Mashina

    In der letzten Samstagsausgabe des „Mannheimer Morgen“ mehrere volle Seiten zur heiligen Kippa, darunter eine im Lokalteil über die hiesige Gemeinde und deren Vorsitzende unter „Der Kurs der Offenheit bleibt“:

    Doch auch ihre Vorgänger verfolgten stets das Ziel der engen ökumenischen Zusammenarbeit, etwa im „Forum der Religionen“ oder der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit. Dass die Dekane der Evangelischen und der Katholischen Kirche beim jüdischen Frühlingsball tanzen, ist längst eine Selbstverständlichkeit geworden.
    Die große Resonanz auf diesen Frühlingsball, den es nun schon seit 28 Jahren gibt und der stets schon Monate vorher ausverkauft ist, gilt als Beleg dafür, wie gut die Gemeinde angesehen ist. Aber nicht nur an diesem Abend öffnet sie ihr 1987 in F 3 eingeweihtes jüdisches Gemeindezentrum. Mit Jugendzentrum, Sportraum und koscherer Küche dient es nicht allein den Mannheimer Juden, darunter vielen Einwanderern aus der früheren Sowjetunion. Immer wieder gibt es hier Führungen und viele Kulturveranstaltungen.
    Und der in dem Gebäude untergebrachte Kindergarten trägt zwar den Namen „Mirjam“, der Prophetin und Schwester Moses – aber er ist eine katholische Einrichtung, getragen von der Caritas, mit größtenteils muslimischen Kindern. Mehr Offenheit und Ökumene geht nicht.

    Nett. Bei „Dass die Dekane der Evangelischen und der Katholischen Kirche beim jüdischen Frühlingsball tanzen, ist längst eine Selbstverständlichkeit geworden“ kommt mir fast das Kotzen, und das NICHT wegen der Kippaträger.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.